Workplace insights that matter.

Login
ecx.io germany - an IBM Company Logo

ecx.io germany - an IBM 
Company
Bewertungen

76 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 60%
Score-Details

76 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

44 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 29 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von ecx.io germany - an IBM Company über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Mein Fazit aus den ersten Monaten bei ecx.io / IBM iX

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ecx.io in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das darauf geachtet wird das sich die Kollegen untereinander gut verstehen. Die Büroräumlichkeiten sind ebenfalls nicht zu verachten und die 100%-HomeOffice-Police ist einfach modern und aktuell angebracht. Zudem ist die Onboarding-Phase sehr ausgeprägt, wodurch es einem leicht fällt sich zu integrieren und das Unternehmen in Ruhe kennenzulernen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Richtig schlecht finde ich nichts. Warum? In meiner Karriere habe ich schon mehrere Firmen in unterschiedlicher Größe und Reputation kennengelernt und bei ecx.io fühlt man sich mitgenommen, in Bezug auf die Unternehmensausrichtung und im allgemeinen Umgang untereinander. Humorlose Menschen haben es etwas schwerer.

Verbesserungsvorschläge

Es mehr Gehalt wäre schön, aber das trifft wohl auf fast jeden Arbeitgeber zu.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehm. Das Büro ist sehr modern und Siebträgermaschine, Kicker, Tischtennisplatte, PlayStation 4 und Sofas, sowie "Schlafmöglichkeiten für einen Powernap" sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre.

Image

Als Teil von IBM iX und daher auch Teil von IBM ist das Image im Markt gut. Dies wurde vor kurzem durch eine Studie von Lünendonk bestätigt, indem ecx.io als Teil von IBM zur Nummer 2 in Deutschland bei den Digitalberatungen gekürt wurde. Wem das wichtig ist kann auf ein gutes Image vertrauen.

Work-Life-Balance

Es wird darauf geachtet das man nicht zu viel arbeitet, da die Meinung vertreten wird das Freizeit wichtig ist. Ich denke das ist für eine Digitalberatung untypisch und daher finde ich das gut.

Karriere/Weiterbildung

Es liegt an Dir! D.h. umso mehr Engagement man selber in die Weiterbildung steckt umso schneller wird man befördert. Es ist ein ausgiebiger Trainingskatalog vorhanden und auch die weiteren Punkte die zur Beförderung notwendig sind werden transparent kommuniziert. Proaktive Menschen haben es diesbezüglich einfacher. Also ran an den Speck und gas geben!

Gehalt/Sozialleistungen

Fixum ohne Überstundenausgleich. Bei manchen Rollen auch variable Anteile. Eher etwas branchenunterdurchschnittlich. Wird aber vom Kollegenzusammenhalt und der Arbeitsatmosphäre kompensiert. Toller Berufseinstieg für Hochschulabsolventen!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wirkt alles sehr hip, ob es aber alles besonders umwelt- und sozialbewusst ist kann ich leider nicht vollkommen beantworten. Was ich persönlich gut finde, ist die Clean Desk Policy und das Fehlen an Mülleimern am Arbeitsplatz. So werden die Mitarbeiter gezwungen selber ihren Müll wegzuräumen. Dies könnte zu generell weniger Müll führen, aber ob es so ist kann ich leider nicht bewerten. Daher eine neutrale Bewertung.

Kollegenzusammenhalt

Super! Von meinem ersten Tag an konnte ich auf Kollegen offen zugehen und mich mit allen locker austauschen. In dieser Hinsicht ist mir nichts negatives begegnet. Auch in der Freizeit kann man gut mit Kollegen etwas unternehmen, sodass sich wahre Freundschaften entwickelt haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Neutrale Bewertung, da der Altersdurchschnitt um die 30 Jahre ist und kaum "Ältere" vorhanden sind. Das liegt meiner Meinung daran das es sich um eine Digitalberatung handelt und ältere Kollegen den Exit suchen. Wie es im Consulting gängig ist.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe einen wirklichen tollen empathischen Vorgesetzten, der immer an mich interessiert ist und stets zur Verfügung steht, um offene Fragen zu beantworten und Probleme zu besprechen. Da kann ich wirklich gar nichts negatives zu sagen. Einfach toll!

Arbeitsbedingungen

Für die aktuelle Zeit finde ich die Arbeitsbedingen sehr gut, da den Mitarbeitern 100% HomeOffice ermöglicht wird und die Arbeitsräume so gestaltet sind, dass sie die aktuellen Hygienestandards vollumfänglich erfüllen. D.h. nur max. 40 von 150 Personen dürfen im Office sein und dieses Angebot nehmen jedoch max. 20 Kollegen wirklich an und das meistens auch nur Mittwochs. Sonst sind weniger Kollegen Vorort.

Kommunikation

Wenig Flurfunk, da das Management die Mitarbeiter monatlich up-to-date hält. Generell wird viel darauf gelegt das man untereinander transparent und konstruktiv kommuniziert.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung und Fairness sind sehr ausgeprägt. Über alle Karriere-Levels hinweg ist die Verteilung ausgeglichen.

Interessante Aufgaben

Die Firma sucht Leute die neue Perspektiven und neue Ideen mit in die Firma bringen. Von daher hat man selber viel Gestaltungsspielraum bei den zu erledigenden Aufgaben. Zudem sind es fast nie die gleichen Tätigkeiten, sodass man viel Abwechslung hat. Das liegt meiner Meinung an der agilen Arbeitsweise "Scrum".

Für Berufseinsteiger die frisch von der Hochschule kommen OK

3,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei ecx.io in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Sommerfeste und die Weihnachtsfeiern sind hervorragend

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viel zu viel Kommunikation in der Kaffeküche. Das wirklich leitende Management sitzt in Österreich/ bei IBM, was dazu führt, dass der Standort in DUS mehr und mehr vernachlässigt wird.
Neben den bereits genannten Großraumbüros, ist die Verkehrsanbindung nicht optimal. Wer mit dem Zug kommt muss noch ca. 15 Minuten Fussmarsch bis zur Geschäftsstelle einplanen.
Parksituation ist ein Desaster: wenn man nicht schon morgens sehr früh vor Ort ist, bekommt man einfach keinen Parkplatz - weder an der Strasse (wo immer mehr Parkverbote eingeführt wurden) noch auf dem regulären Parkplatz direkt vor der Tür

Verbesserungsvorschläge

Ein Standortwechsel für DUS würde helfen.
Mehr Authonomie gegenüber IBM

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima ist immer von der Gesamtprojektsituation abhängig. Wenn es nicht gut läuft bekommt das Management ziemlich schnell Druck durch IBM

Image

Durch IBM hat sicher eine Aufwertung stattgefunden. Trotzdem ist die Konkurrenz zu den anderen Tochtergesellschaften spürbar

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist sehr gut: Neben hausinternen Schulungen durch die Academy hat man auch die Möglichkeit Zertifizierungen zu erlangen mit Industriestandard. Die Kosten für die teils ziemlich teuren Zertifizierungen werden von der Academy übernommen.
Karriere: um hier Karriere zu machen muss man die richtigen Leute kennen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist marktüblich

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetzenverhalten ist bestenfalls mäßig. Leider befinden sich im mittleren Management viel zu viele Leute die von Menschenführung nur sehr wenig Ahnung haben

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros - Konzentration ist hier nicht / nur schwer möglich. Ohne Headset geht es garnicht. Die LapTops sind echt super. Firmenhandys bekommen dagegen nur wenige.

Gleichberechtigung

Wirkliche Mitbestimmung sieht anders aus. IBM drückt immer mehr und mehr seinen Stempel auf.

Interessante Aufgaben

Wenn man Glück hat Es kommt drauf an


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Arbeitgeber-Kommentar

Sissi Kistner, HR Business Partner
Sissi KistnerHR Business Partner

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

zunächst einmal vielen Dank für dein Feedback. Es freut mich zu hören, dass du unsere Partys genossen hast. Auf ein paar Punkte möchte ich gerne kurz eingehen, da sich einige Themen zwischenzeitlich geändert haben:

Parkplatzsituation: Wir haben einen Parkplatz mit 40 zusätzlichen Stellplätzen unweit vom Office angemietet, um jedem Mitarbeiter, der mit dem PKW zur Arbeit kommt, einen Parkplatz anbieten zu können. Die meisten Kollegen lieben den Standort - darum haben wir uns entschieden das Office zu behalten und nicht in die Nähe der IBM zu ziehen. Natürlich ist die Verkehrsanbindung nach wie vor nicht ideal, aber es gibt seitens des Vermieters zumindest einige Planungen, um die Anbindung an den Hafen in den nächsten Jahren weiter auszubauen.

Großraumbüros: Wir haben unsere Büroflächen deutlich erweitert und die Situation im Großraumbüro damit deutlich entzerrt (60% weniger Mitarbeiter auf gleicher Fläche). Darüber hinaus wurde ein großer Teil des Büros mit einem Innenarchitekten umgeplant, um die Arbeitsplatzqualität zu erhöhen. Bis jetzt habe ich hierzu durchweg positives Feedback erhalten, was uns sehr freut.

Viele Grüße,
Markus Dietrich

Gefährlich...

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ecx.io germany Gmbh in Düsseldorf gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Gefährlich…
...wenn Personen aus dem mittleren Management Expertise vorgaukeln, die sie offensichtlich nicht besitzten und sich Monate lang aus allen anderen Verantwortlichkeiten herausziehen um diese in unzähligen Tutorials und Kursen auf Kosten der Firma "erlernen". Noch Fahrlässiger ist es, dass das obere Management, trotz der vielen Warnungen und Hinweise alles brav abnickt und ohne auch nur einen Blick hinter den Kulissen zu werfen.
Hierbei leidet natürlich ein gazes Team aus kompetenten und motivierten Kollegen, die völlig falsch und leichtsinnig gemanaged werden. Mittlerweile ist es so ausgeartet, dass viele aus der Firma ein falsches Verständnis von der Abteilung hat und deren tatsächliche Arbeitsweise und Verantwortlichkeiten nicht versteht.
Aber hausptsache, man wird bei den unzähligen Company-meetings mit geilen Buzzwörtern beworfen

Arbeitgeber-Kommentar

Sissi Kistner, HR Business Partner
Sissi KistnerHR Business Partner

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

dein Feedback ist leider weder besonders konstruktiv noch aussagekräftig um ecx.io als Arbeitgeber zu bewerten. Für ein Gespräch und direktes Feedback stehe ich gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße,
Markus Dietrich

Es könnte so schön sein – wenn die Unternehmensstrukturen es zulassen würden

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei ecx.io in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die tollen Menschen und das Potenzial für spannende Themen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Unternehmensstruktur die für viel Frust sorgt, so wie zu viel Stallgeruch in der Geschäftsführung. Ebenfalls traurig ist die Unfähigkeit Kritik anzunehmen und sich sachlich damit auseinander zu setzen.

Verbesserungsvorschläge

Wenn man das ganze Potenzial des Unternehmens heben möchte, muss die Silo-Struktur aufgehoben und eine übergreifende Geschäftsführung geschaffen werden. Wenn diese dann Gesamtverantwortlich für alle Bereiche agiert kann ein ganzheitliches System geschaffen werden, in dem alle Mitarbeiter einen Platz und eine Zukunft finden.
Für den Ausbau von Themen außerhalb des Kerngeschäfts und um Expertise von außen einfließen zu lassen, sollten externe Personen in die Geschäftsführung aufgenommen werden.
Außerdem würde es das Unternehmen weit bringen, die Mitarbeiter aktiv in Entscheidungsprozesse mit einzubeziehen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist, gemessen an dem Potenzial, das die Menschen im Unternehmen abseits ihrer Positionen bieten, leider sehr ernüchternd. Man kann hier leider nicht einfach nur von dem typischen Silo-Denken als Dämpfer für eine erfüllende Atmosphäre sprechen, sondern muss sich damit abfinden das die Unternehmensstruktur aus festen Silos mit jeweiliger Geschäftsführung besteht. Durch den Mangel an einer übergeordneten Instanz, welche einen gemeinsamen Standard setzen müsste, kommt es zu stark veränderten Abläufen in den einzelnen Silos.
Die Kritiken hier auf der Plattform sind daher selten für das Gesamtunternehmen zu verstehen (obwohl es in der Größe und Beschaffenheit der Büroflächen sehr überschaubar ist) sondern spiegeln meist nur die Ausgangssituation der einzelnen Silos dar. Und da gibt es nun einmal solche in denen es gut läuft – und solche in denen die Moral und Stimmung unterirdisch ist.

Image

Leider ist der Schein stärker als das Sein. Man möchte sich als modern und agil darstellen, hängt aber in den veralteten Silo-Strukturen und Hierarchien fest. Wenn es um moderne Projekte und Außendarstellungen geht, sind die Schwesterunternehmen um einiges voraus.

Work-Life-Balance

Projektlastige Unternehmen haben immer mit unterschiedlich stark ausgeprägten Auslastungen zu kämpfen. Grundsätzlich passt die Work-Life-Balance aber für jeden.

Karriere/Weiterbildung

Eine Zeitlang war der interne Aufstieg und Karriere möglich und die jetzige Geschäftsführung weist auch gerne auf ihre eigenen Werdegänge hin. Durch das starke Wachstum in die Breite und die geänderten Vorgaben durch die IBM ist es aber in der Regel einfacher als Experte in seinem Bereich Expertise auszubauen. Für viele Positionen außerhalb der Kernbereiche gibt es keine klaren Karrierepfade geschweige denn Weiterbildungsmaßnahmen. Zwar gibt es theoretisch Weiterbildungsbudget, aber ob und wie dies genutzt werden liegt in der Hand der Führungskräfte bzw. der Geschäftsführung. Da es dort aber an der nötigen Weitsicht zum Ausbau der Themen fehlt, wird dies Budget meist nicht effektiv genutzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Durch IBM bekommt das Unternehmen mehr Möglichkeiten Leistungen zur Verfügung zu stellen. Ansonsten ist alles Marktüblich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier gibt es keine Nennenswerten Punkte.

Kollegenzusammenhalt

Ob im operativen Prozess oder abseits in der Küche, ist der Zusammenhalt zwischen den Kollegen hervorragend. Wie bereits oben beschrieben sind durchweg alle dort angestellten Personen, abseits ihrer Positionen, zumeist herzensgute und fähige Menschen. Man ist jederzeit gewillt kreativ und konstruktiv zu unterstützen. Die mehrfach erwähnten Silo-Strukturen zur Abbildung der stark gefächerten Geschäftsführung sind die einzigen Gründe, warum es oft frustrierend ist in diesem Unternehmen zu arbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier gibt es keine Nennenswerten Punkte. Image, Branche und Art der Arbeit sind aber klassischerweise ansprechender für jüngere Personen.

Vorgesetztenverhalten

Menschlich sind eigentlich alle Vorgesetzte positiv hervorzuheben. In den Kernsilos sind Hierarchien und Aufgaben klar formuliert und daher weiß jeder was er von seinen Vorgesetzten erwarten kann. Außerhalb des Kerngeschäfts sieht das leider anders aus. Viele Führungsstrukturen und -aufgaben sind nicht definiert und daher kommt es beidseitig zu Unzufriedenheit. Des Weiteren gibt es im Unternehmen ein klassisches Wachstumsproblem. Die gesamte Geschäftsführung besteht aus Personen, die im Unternehmen groß geworden sind. So charmant dies klingen mag – so sehr bringt es das klassische Problem von fehlendem externem Wind mit sich.
Dadurch fehlt leider auch die Expertise für die Bereiche außerhalb des Kerngeschäfts, welche anders aufgebaut und geleitet werden müssen. Auch ist dadurch eine Resistenz gegenüber sachlicher Kritik entstanden – welche lieber eliminiert als reflektierend angenommen wird.

Arbeitsbedingungen

Arbeitszeiten und Arbeitsmaterialien sind branchenüblich. Es werden moderne Arbeitsgeräte zur Verfügung gestellt und Arbeitszeiten sind meist flexibel. Negativ ist der sehr schlecht erreichbare Bürostandort in Düsseldorf.

Kommunikation

Die Silo-interne Kommunikation ist sehr unterschiedlich und hängt wie oben beschrieben, stark von der Geschäftsführung ab. Durch die Beschaffenheit der Bürogebäude ist die Kommunikation im operativen Geschäft, zu weiten Teilen sehr einfach und wird sowohl analog wie auch mit digitalen Tools stark ausgenutzt.
Es gibt vereinzelt Einzelbüros, meist für die Geschäftsführung, hier stehen die Türen aber immer offen. Wer also Themen ansprechen möchte, bekommt hierzu die Gelegenheit. Mangeln tut es weniger an der Kommunikation wie daran, dass niemand die Themen aufnimmt und dafür Verantwortung übernimmt. Insbesondere nicht, wenn es sich um Silo-übergreifende Themen handelt.
Negativ ist die Kommunikation zwischen der Geschäftsführung und der restlichen Organisation zu sehen. Ziele und Strategien sind unklar – auch bzw. vor allem im Bezug auf die Kooperation mit der IBM als Mutter und den entsprechenden Schwesterorganisationen. Hier herrschen bei einigen Teams teilweise „Existenzängste“.

Gleichberechtigung

Diskriminierung im klassischen Sinne findet nicht statt. Aufgrund der unprofessionellen Strukturen und fehlenden Führungsexpertise kommt es aber oft dazu, das einzelne Personen bevorzugt werden. In den Silos kann die jeweilige Geschäftsführung nach Belieben walten – Instanzen wie die Personalabteilung können nur ratend zur Seite stehen.

Interessante Aufgaben

Das Unternehmen und die Marke sind für den Aufbau und Betrieb von eCommerce-Lösungen gesetzt und die Nachfragen sind weiterhin groß. Hier gibt es die zu erwartende Qualität an Aufgaben. Aufgrund der fehlenden Führungsexpertise außerhalb des Kernbereichs - was Vermarktung, Standardisierung und Lieferung angeht – kommen so gut wie keine nennenswerten Anfragen auf – bzw. können diese nicht so angeboten werden, dass es zum Zuschlag vom Kunden kommt.

Arbeitgeber-Kommentar

Sissi Kistner, HR Business Partner
Sissi KistnerHR Business Partner

Lieber Ex-Kollege, Liebe Ex-Kollegin,

vielen Dank für deine umfangreiche Bewertung. Ich wiederhole mich, wenn ich hier aufführe, dass konstruktives Feedback und eine aktive Einbringung eines jeden Mitarbeiters erforderlich ist, um die Organisation und die Zusammenarbeit der einzelnen Teams weiterzuentwickeln. In der Geschäftsführung können wir den Rahmen schaffen, um ein interdisziplinäres und „Silo-übergreifendes“ arbeiten zu ermöglichen. In den vergangen Jahren haben wir u.a. mit dem Aufbau der agilen Organisation oder zuletzt mit der Einführung der Cluster-Zuordnung die Grundsteine hierfür gelegt. Die 2019 ausgerollte Cluster Organisation trägt stark zu dem Abbau der von dir genannten „Silos“ bei. Cross-funktionale Teams können sich vollständig auf einen Kunden bzw. eine Kundengruppen konzentrieren und parallel benötigtes Industrie-Wissen aufbauen. Die klassische Aufbauorganisation rückt in den Hintergrund und einzelne Teams, die du ggf. als „Silos“ bezeichnest, werden etwas zurückgenommen.

Unabhängig von deinem Feedback erwarte ich von jedem einzelnen Mitarbeiter eine aktive Mitarbeit und Weiterentwicklung in diesen Bereichen. Etwaige Hürden, die auch dich davon abgehalten hätten hier aktiv zu werden, Feedback zu teilen, best-practises zu erstellen etc. sind mir nicht bekannt.

Du schreibst selbst, dass die Türen der Geschäftsführung immer offen sind. Schade, dass wir nicht gesprochen haben und wir deine Einschätzung bzw. ggf. auch Vorschläge berücksichtigen konnten. Vielleicht möchtest du dies im Nachgang noch tun? Es würde mich freuen.

Liebe Grüße,
Markus Dietrich

Hohe Fluktuation nicht ohne Grund

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ecx.io in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die aussicht auf den rhein - man muss nur erstmal ins bzw zum gebäude kommen
jede/r, wirklich jede/r - unabhängig von nationalität, bildungsgrad, quereinstieg - hat eine chance weiter zu kommen (wenn man der liebling ist)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die scheinheiligkeit

Verbesserungsvorschläge

egal, was man hier als feedback schreibt, es gibt für alles die passende antwort a.k.a. kommunikationsstrategie: "das liegt daran, dass wir wachsen..", "bitte spreche doch mit uns persönlich..", "wir haben verschiedene plattformen für karrierepfade und feedback-kultur", etc. pp.

fakt ist nunmal, dass die fluktuation - auch für eine agentur - überdurchschnittlich hoch ist. fakt ist, dass es in relation zur mitarbeiteranzahl sehr viele kununu-bewertungen gibt - das ist nie ein gutes zeichen. infolgedessen: scheinbar ist das vertrauen sowohl zwischen management und belegschaft als auch personal und belegschaft kein gutes.

gründe hierfür sind vielfältig.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Sissi Kistner, HR Business Partner
Sissi KistnerHR Business Partner

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
konstruktives Feedback, auch aus dem Kununu Kanal nehme ich mir sehr zu Herzen. Wenn du ecx.io über die letzten zwölf Monate verfolgst, hast du eventuell auch schon einige Änderungen und ggf. Verbesserungen mitbekommen. An weiteren, häufig genannten Themen arbeiten wir fortlaufend und haben konkrete Aktivitäten, wie beispielsweise das Thema Office, in Angriff genommen. Die sehr positiven Ergebnisse und Rückmeldungen von allen Kollegen aus der Mitarbeiterumfrage bestätigen uns auch, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind - auch wenn wir uns alle wünschen, dass das eine oder andere schneller realisierbar ist.
Es ist schade zu lesen, dass du empfindest, dass das Vertrauen zwischen „Management” und „Peronal und Belegschaft” nicht gut ist. Mir selbst liegt viel daran, dass wir hier auf Augenhöhe agieren und gemeinsam an den Themen arbeiten. Dabei will ich nicht zwischen „Management” und „Personal” unterscheiden. Ich als Geschäftsführer bin jedoch auf offenes, konstruktives Feedback, sowie die aktive, gemeinsame Weiterentwicklung unserer Agentur und Kultur angewiesen. Alleine ist das nicht zu meistern.
Deine Bewertung liest sich sehr negativ. Du listet in der Spalte „Verbesserungsvorschläge” einige, aus deiner Sicht negative, Themen auf. Ganz ehrlich: dieses Feedback ist wenig hilfreich und wenn du mit so einer Grundeinstellung täglich zu uns ins Büro kommst, solltest du dir die Frage stellen, ob ecx.io überhaupt der richtige Arbeitgeber für dich ist. Du hinterlässt hier nicht den Eindruck, als ob du aktiv mitgestalten möchtest, um die Agentur und Kultur weiterzuentwickeln.
Wir können uns gerne persönlich hierzu austauschen. Mein Büro ist immer offen!
Liebe Grüße,
Markus Dietrich

Noch nie in einer Firma so wohl gefühlt

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ecx.io in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

der Umgang untereinander ist freundschaftlich, jeder hilft jedem

Image

ich kannte ecx.io vorher nicht

Work-Life-Balance

ich komme und gehe in Absprache mit meinem Team wie ich möchte

Karriere/Weiterbildung

interne academy, es können viele Schulungen, Kurse etc. gemacht werden

Gehalt/Sozialleistungen

Durchschnitt aber fair, da es Gehaltsbänder gibt

Kollegenzusammenhalt

auch übergreifend sehr gut

Umgang mit älteren Kollegen

gibt es kaum

Vorgesetztenverhalten

sehr gut und fair. Kommt es mal zu Missverständnissen kann man sich jederzeit an HR wenden, die wahnsinnig unterstützt und immer da ist (in meinem Fall auch bei privaten Problemen sehr geholfen hat)

Kommunikation

Newsletter, Slack, Standup Meeting lassen an nichts mangeln. Trotzdem chattet man hier nicht nur miteinander sondern geht auch mal schnell zum andern an den Platz

Interessante Aufgaben

viele abwechslungsreiche Projekte


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

ecx.io rockt! Ich kann das ganze sagenumwobene Gejammer hier nicht mehr lesen... was soll das?

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ecx.io Germany in Düsseldorf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

An den AG nehmt diese Beiträge (bis auf die Jammerer) hier durchaus ernst und nehmt Feedback ernst, weiter professioneller werden und weiterhin menschlich bleiben. Lauter trommeln... CE Bereich weiter ausbauen... gerade auch das Contentteam.
An die Jammerer Das immer nur auf die Führungskultur runterzubrechen ist mir zu einfach. Jaaa, die machen leider auch Fehler und sinnlose Meetings gibt es auch manchmal, wie überall. Aber dann sprecht das Feedback doch mehrmals an (steter Tropfen höhlt den Stein) und macht konkrete Vorschläge, anstatt sich hier in nebulösem Geschwafel zu verlieren mit dem keiner was anfangen kann.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt immer Potential für Verbesserung, aber was hier in den letzten Kommentaren behauptet wurde, geht so gar nicht. Und "NEIN", daß hier ist kein Beitrag aus der HR Abteilung oder von der GF. Wenn doch angeblich alles so bergab geht, dann haut doch endlich ab und hört auf zu jammern. Nichts ist für die Ewigkeit, schon gar nicht im Digital-Agenturbusiness. Jeder ist ersetzbar. Alten Zuständen hinterherzulaufen hilft niemandem, stattdessen packt lieber weiter mit an und helft Dinge zu verbessern, als Euch hier mit diesen unfairen Beiträgen selbst in den A*sch zu beißen. Ich finde die Arbeitsatmosphäre okay, nicht top... aber durchaus vertretbar. Gerade im Vergleich zu anderen Agenturen, aber wem diese Erfahrung fehlt, kann ja schnell mal alles Niedermachen und nur einen Stern vergeben. Bitte, so nicht!

Image

Bei lokalen Bewerbern leider noch zu sehr unterm Radar und oftmals nur als IT-Agentur bekannt, da darf man als ecx.io/iX in der Außenwirkung gern noch lauter Trommel, zumal alle Gewerke stark vertreten sind. Backend, WebDev, Strategie, Research, Content, UX/UI Usw. Machen gute Arbeit.
Ecx.io ist wohl nur wegen der globalen Zugehörigkeit zu IBM iX nicht mehr im BVDW Agentur- und Kreativranking vertreten und da muß man regional bitte mehr Präsens zeigen z.B. mal eine UX/UI Veranstaltung in D´dorf abhalten, siehe LEAN DUS. Man sollte sich mehr zutrauen. iX ist im globalen Ranking top, so sollte es auch regional sein.

Work-Life-Balance

Sehr positiv!

Karriere/Weiterbildung

Es gibt die interne Academy, die für alles ein offenes Ohr hat und natürlich diverse Weiterbildungsmöglichkeiten über IBM iX. Auch Fachevents kann man je nach Budget besuchen.

Gehalt/Sozialleistungen

Geld kommt überpünktlich! Mehr geht immer ;-)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fridays for Future Aufmärsche gibt es hier bisher nicht. Ökologisch geht bestimmt noch mehr in der Agentur... mir fällt gerade nix ein! Vllt. Plastiktüten in den Mülleimern gegen Biotüten tauschen, geht das? Weniger fliegen?

Kollegenzusammenhalt

Finde ich top! Gerade in der CE-Kreativabteilung arbeiten super nette und fähige Leute. Außer das diese Jammerer mit Ihren Beiträgen hier eine Mißtrauenskultur innerhalb der Firma schaffen wollen. Das laß ich mir hiermit aber nicht gefallen.

Vorgesetztenverhalten

Durchaus ausbaufähig. Aber verständlich, daß nicht immer alles rundläuft, gerade wenn das Team so frisch zusammengewürfelt wurde. Die Professionalität muß auch bei frischen Vorgesetzten noch weiter optimiert werden. Aber ich finde sie haben immer ein offenes Ohr für alle Belange. Ansonsten gibt es ein Advocatensystem, mit denen man sich 1:1 austauschen kann. Manchmal verhindert halt die globale Firmenpolitik, schnelle Entscheidungen. Ich kenne jedenfalls keine Choleriker hier. Und das Chefs manchmal Ihre Lieblinge haben... nicht schön, aber daß gibt es wohl in jedem Laden... siehe Stromberg ;-)

Arbeitsbedingungen

Okay! Aber daran wird gearbeitet und ist in Planung!

Kommunikation

Noch positiv, geht aber besser. Über 450 Leute auf einem Kommunikationsniveau zu halten ist nicht einfach. Viele wollen auch nicht viel kommunizieren, sondern nur klare Ansagen. Montagsmeetings, Teammeetings ect. und interne Newsletter die es schon gibt, helfen da sicher. Ein Kommunikationscoach für Verbesserung der Formate hilft da sicher mal weiter. Den Kaffeemaschinentratsch wird es auch weiterhin geben.

Interessante Aufgaben

Durchaus okay, geht aber immer besser. Bestandskundengeschäft ist wichtig, aber Neugeschäft meist interessanter. Bitte mehr davon! Also alle weiter Gas geben.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Ich komme gerne zur Arbeit und verstehe die Aufregung nicht.

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei ecx.io Germany in Deutschlandweit gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wir durchleben gerade einen Wandel. Die "alte ecx.io" geht und die IBM iX kommt immer mehr. Ich finde die Zusammenarbeit mit Aperto und iX sehr spannend.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nicht schlecht, aber die Kommunikation muss mit der Größe wachsen. Hier sollte nachgebessert werden.

Arbeitsatmosphäre

Ich arbeite in dem oft genannten "sagenumwobenen" Bereich. Ich kann die Aufregung nicht nachvollziehen. Ja, das Top-Managment dieses Bereiches hat einen teilweise erratischen Führungsstil, jedoch versuchen unsere direkten Vorgesetzten diesen aufzufangen.

Fair und respektvoll wird jeder immer behandelt. Anscheinend gibt es Entscheidungen welche einzelnen "Persönlichkeiten" nicht schmecken, diese dann das Stänkern anfangen und die Arbeitsatmosphäre verpesten. Es liegt nicht immer an den anderen. Ich gehe auf jeden Fall mit einer positiven Einstellung zur Arbeit und habe meistens Spaß.

Work-Life-Balance

Ich war bisher in 2 anderen Agenturen und habe schon die schlechten Seiten der Work-Life-Balance erlebt. Hier ist nach 18:00 kaum noch jemand in der Agentur. Und wer mal projektbedingt länger arbeiten muss, kann diese Stunden als Freizeitausgleich abgelten.

Kollegenzusammenhalt

Ich finde wir haben ein sehr unterstützendes Miteinander. Einigen Kollegen würde ich jedoch eine positivere Lebenseinstellung wünschen.

Vorgesetztenverhalten

s.o. Top-Management im Bereich teilweise erratisch, direkte Führungskräfte immer erreichbar, direkt und hilfsbereit.

Arbeitsbedingungen

Ausstattung TOP. Verkehrsanbindung schlecht. Räumlichkeiten so LA LA, aber da passiert wohl bald etwas.

Kommunikation

Man bemüht sich. Allerdings darf auch nicht außer Acht lassen, dass wir in den letzten Jahren massiv gewachsen sind.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin zufrieden.

Interessante Aufgaben

Mal mehr mal weniger. Das hängt immer von der Projekten ab.


Image

Es geht steil bergab! Warum wird nicht gehandelt??

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ecx.io Germany in Deutschlandweit gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die "Seele" und der Spirit der Agentur. Das, was ecx.io früher ausgemacht hat! Ganz verloren ist es noch nicht. Hoffentlich!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der nicht aufhörende Aktionismus, die etablierte Kultur von sinnlosen Meetings ohne Ergebnis, der naive & unprofessionelle Umgang mit Feedback. Warum glaubt Ihr, wird dieses für alle Beteiligte leidige Thema hier kontinuierlich öffentlich verhandelt? Das ist ein letzter Versuch von unzufriedenen Mitarbeitern auf Dinge aufmerksam zu machen, die schief laufen. Das macht man immer dann, wenn einem das Unternehmen doch noch am Herzen liegt. Sonst würde man sich nämlich stillschweigend vom Acker machen. Und es ist definitiv nicht der erste Schritt eines Mitarbeiters, in die "Öffentlichkeit" zu treten. Zuvor hat er in der Regel schon verschiedene Optionen genutzt. Offenbar erfolglos!

Verbesserungsvorschläge

Es wird mit Sicherheit nicht alles falsch gemacht und in anderen Agenturen scheint auch nicht nur die Sonne, aber es gibt bestimmte "Baustellen", die mehrfach von diversen Mitarbeitern genannt worden sind und inzwischen in der gesamten Organisation bekannt sein sollten. Diese Baustellen haben einen so massiven Impact auf die gesamte Arbeitsatmosphäre, wodurch unter dem Strich der negative Gesamteindruck entsteht, der nicht nur auf das interne, sondern inzwischen schon externe Image abfärbt. Es lediglich auf den "Kauf" von IBM zu reduzieren und diese Störfaktoren als Seiteneffekt abzutun, ist in meinen Augen fahrlässig. Mit künstlichen Bewertungen entgegenzuwirken fatal. Also: Wenn man wirklich Dinge nachhaltig verändern möchte, müssen schon grundlegende Faktoren "gedreht" werden. Führungskultur geht dabei immer mit Personen einher und dem Mindset dieser. Hier besteht akuter Handlungsbedarf, möchte man nicht noch weiter abrutschen. Der Verlust von "treuen" Mitarbeitern ist das eine. Die Schwierigkeit, neue Mitarbeiter auch in "nicht betroffenen Bereichen" zu akquirieren, das andere.

Arbeitsatmosphäre

Ich kann nur für den "einen sagenumwobenen Bereich" sprechen und es tut mir für andere Mitarbeiter in anderen Bereichen fast schon Leid, aber bei uns hat in den letzten beiden Jahren die Arbeitsatmosphäre infolge eines Führungswechsels und neuen Führungsstils, vor allem in Hinblick auf Fairness und Vertrauen, leider massiv Schaden genommen. Es besteht sehr großer Handlungsbedarf, was in mehreren "Bewertungen" hier auch schon ausführlich geäußert wurde. "Coole" Team-Events sind "nett", aber lösen solche Probleme nicht.

Work-Life-Balance

Als jemand, der schon länger an Board ist, ist es irritierend, wenn die eigene Firma sehr viele neue Mitarbeiter einstellt, diese aber in den ersten Monaten "rumsitzen". Das ist den Mitarbeitern gegenüber nicht böse gemeint - diese sind hoch motiviert und wollen unterstützen, aber es fehlt ein geeignetes "Praxis-Onboarding" und Integrieren in laufende Projekte und Aufgaben.

Kollegenzusammenhalt

Leidet immer mehr unter der schlechten Führungskultur...

Vorgesetztenverhalten

Habe in sehr vielen Jahren meines Berufslebens noch nie eine so unterirdische Führungskultur erlebt. Dazu muss man aber sagen, dass dies hier schon mal wesentlich besserer war.

Arbeitsbedingungen

Technische Ausstattung TOP! Verkehrsanbindung und Räumlichkeiten leider FLOP.

Kommunikation

Was das Unternehmen nicht versteht: Kommunikation meint nicht, möglichst viele Kommunikationskanäle zu eröffnen, sondern vielmehr die Transparenz (und eben kein Tratsch an der Kaffeemaschine) von Ergebnissen, Erkenntnissen und Entscheidungen.

Interessante Aufgaben

Diese hängen leider nicht von Kompetenz, sondern von Sympathie ab.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Teilweise zu Unrecht kritisierte Agentur

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ecx.io germany Gmbh in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

In den Projektteams ziehen wir am gleichen Strang und man redet immer auf Augenhöhe. An den meisten Tagen ist man produktiv ohne viel Druck zu verspüren. Die Geasmtatmosphäre leidet jedoch in letzter Zeit etwas und es vermehrt Tuscheleien auf den Gängen.

Work-Life-Balance

Eigentlich gut, aber das Büro ist sehr schwer zu erreichen und es geht viel Zeit verloren, bis man nach der Arbeit wieder zu Hause ist.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen mit denen ich zusammenarbeite sind erstklassig und wir lernen täglich voneinander. Ich finde, dass unser Standard und die Erwartung an uns selbst immer sehr hoch ist.

Vorgesetztenverhalten

Die hier so oft geäußerte Kritik ist meiner Meinung nach nicht besonders repräsentativ, da sie nur einen Bereich betrifft. Nur wirkt sich das Ganze mittlerweile auf die Gesamtstimmung aus und es ist mir ein Mysterium, warum hier nicht die entsprechenden Konsequenzen gezogen werden.

Ich komme gut mit den Kollegen aus dem besagten Bereich klar und so weit ich es beurteilen kann, leisten sie gute Arbeit. Die direkten Vorgesetzten behandeln diese Leute jedoch sehr lausig und unprofessionell. Das bekommt man sogar als Außenstehender mit und in den wenigen Fällen wo sie sich in Projekten einmischen, wird es meistens peinlich.

Seit einem Kurswechsel vor wenigen Jahren haben nahezu alle Mitarbeiter aus dem Berich gekündigt und die neu eingestellten Kollegen werden das Ganze sicherlich auch nicht lange mitmachen.

Arbeitsbedingungen

Es gibt zu wenige Besprechungsräume und man sitzt auf offenem Raum mit entsprechendem Geräuschpegel. Es gibt jedoch Ausbaupläne und es werden auch kleinere Maßnahmen wie zum Beispiel neue Telefonzellen getroffen.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin mit meinem Gehalt zufrieden, weiß aber auch, dass die Unterschiede hier sehr sehr groß sind. Wer gut verhandeln kann ist hier klar im Vorteil. Das einge Leute, die sich kaum bewährt haben in Führungpositionen befördert und offensichtlich ungeeignete gleich als Direktoren eingestellt werden kommt ebenfalls nicht gut an.

Interessante Aufgaben

Ich finde die Projekte interesannt. Klar gibt es auch welche, die einfach nur abgearbeitet werden aber das ist normal in einer Agentur.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN