Navigation überspringen?
  

e.solutions GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
e.solutions GmbHe.solutions GmbHe.solutions GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 110 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (71)
    64.545454545455%
    Gut (11)
    10%
    Befriedigend (10)
    9.0909090909091%
    Genügend (18)
    16.363636363636%
    3,83
  • 83 Bewerber sagen

    Sehr gut (76)
    91.566265060241%
    Gut (4)
    4.8192771084337%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    3.6144578313253%
    4,60
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,78

Firmenübersicht

Let’s Move IT!

Am 28.09.2018 war es endlich soweit und die Mitarbeiter/-innen der e.solutions in Erlangen dürfen ihr neues Bürogebäude beziehen. 3 Jahre Arbeit wurden investiert, um im Infotainment Valley Erlangen die ideale Arbeitsumgebung für unsere Mitarbeiter zu schaffen.

Und das Beste ist: Es sind noch Plätze frei – also sichern Sie sich schnell Ihren und bewerben sich unter https://jobs.esolutions.de/

Auf Sie warten:

•    10.000 m² Bürofläche
•    14 (!) Küchen
•    Hochwertige Kaffeemaschinen für die kreativen Pausen
•    Modernste Duschen für die Sportlichen unter uns


Die e.solutions GmbH entstand 2009 als Joint Venture von Audi und Elektrobit mit dem Ziel, Kompetenzen im Bereich Infotainment zu bündeln und weiterzuentwickeln. Mit unseren Infotainment-Geräten bauen wir die Lead Position von Audi im Premiumsegment und die des gesamten VW-Konzerns weiter aus.

Mit einem Team aus mehr als 600 internationalen Mitarbeitern/-innen an zwei Standorten entwickelt die e.solutions hochkomplexe Infotainment Systeme für Audi, Porsche, Bentley und die anderen Marken des VW Konzerns. Die Lösungen der Firma basieren auf zukunftsweisender Software in aktuell bereits circa tausend Varianten. Von Zentralen Infotainment Steuergeräten bis zu Kombiinstrumenten - unsere Infotainment Systeme begeistern Autofahrer weltweit.

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Mitarbeiter

600

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Unsere mehr als 600 Mitarbeiter/-innen entwickeln die zentralen Komponenten für smarte Informations- und Entertainment-Geräte. Wir gestalten Framework, Applikationen und graphische Benutzeroberflächen und führen diese mit Modulen weltweiter Lieferanten zusammen. e.solutions steht für breiteste Connectivity, zukunftsweisende Online-Funktionen, ein einzigartiges Multimedia-Erlebnis sowie attraktive und ergonomische Bedienschnittstellen und damit für viel mehr als nur Navigation. Der Sinn fürs Wesentliche, immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein und bereits heute die innovativen Technologien von morgen zu gestalten, zeichnet uns daher aus.

Wir bei e.solutions stellen uns mit Leidenschaft der Herausforderung, Consumer Electronics im Auto erlebbar zu machen. Wir glauben fest daran, dass Daten und Dienste aus der Cloud unser automobiles Erlebnis und den Umgang mit dem Automobil grundsätzlich verändern werden. Größtmöglicher Freiraum lässt uns unsere Fähigkeiten und Kreativität tagtäglich unter Beweis stellen. Wir arbeiten unmittelbar an neuen Entwicklungen und neuen Ansätzen und erweitern so kontinuierlich unseren Horizont durch herausfordernde Aufgaben.

Perspektiven für die Zukunft

Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben motivieren Sie? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir leben flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und eine offene Kommunikation. Bei uns arbeiten Menschen aus 44 Ländern Hand in Hand, um gemeinsam zukunftsweisende Ideen und spannende Projekte ins Ziel zu bringen.

Wir setzen auch zukünftig unseren Wachstumskurs der letzten Jahre fort und suchen engagierte Mitarbeiter/innen, die zum Erfolg spannender Projekte im Automotive Infotainment beitragen wollen. Wenn wir Sie mit unserer Begeisterung für smartes Infotainment angesteckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über unser Jobportal.

Benefits

40bcac663b4d4eeb56e6.jpg

2 Standorte


  • Despag-Straße 4a
    85055 Ingolstadt
    Deutschland

  • Frauenweiherstraße 17
    91058 Erlangen
    Deutschland
Impressum
e.solutions GmbH

Despag-Straße 4a
85055 Ingolstadt
GERMANY

Telefon +49 8458 3332-100
Telefax +49 8458 3332-333
info@esolutions.de

Geschäftsleitung: Uwe Reder, Dr. Riclef Schmidt-Clausen
Registergericht: Ingolstadt HRB 5221
Ust-ID-Nummer: DE265969953
Inhaltlich verantwortlich: Dr. Riclef Schmidt-Clausen

https://www.esolutions.de/de/global/impressum/

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Im Rahmen unserer Projekte suchen wir nach motivierten Entwicklern und Visionären, die lieber voraus als hinterher denken!

Ob Auszubildende, Studenten, Berufseinsteiger oder Erfahrene, mit Affinität zum Automobil...dynamische Denker und Macher mit dem unbedingten Willen, spannende Infotainmentprojekte erfolgreich ins Ziel zu steuern, sind bei uns willkommen. Dabei freuen wir uns auf kommunikative Teamplayer, die unser Team sowohl fachlich als auch menschlich bereichern. Gestalten Sie mit Biss und Leidenschaft gemeinsam mit uns die Technologien von morgen!

Gesuchte Qualifikationen

Wir freuen uns auf Know-How Träger in den Bereichen:

  • Embedded Software
  • Java
  • PHP
  • C/C++
  • Web Technologien (z.B. HTML5, CSS, TypeScript)
  • Angular
  • Unix, Linux, QNX Android
  • Netzwerkprotokolle und-konzepte (z.B. TCP/IP, IPv6/IPv4)
  • OpenGL, Direct3D
  • UI/UX-Design
  • Python
  • u.v.m.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Freuen Sie sich auf:

  • Spannende Softwareentwicklungsaufgaben für intelligente und hochkomplexe Infotainmentsysteme von Audi, Porsche, Bentley und den anderen Marken des VW Konzerns
  • Innovative Methoden und neueste Technologien
  • Maximale Connectivity durch zukunftsweisende Onlinefunktionen, ein einmaliges Multimediaerlebnis und attraktive ergonomische Bedienschnittstellen


Außerdem erwarten Sie:

  • Tolle Kollegen und ein offenes sowie wertschätzendes Miteinander
  • Inhouse-Projekte
  • Familiäres Umfeld trotz beständigem Wachstum
  • Flexibilität, nicht nur hinsichtlich der Arbeitszeiten
  • Gesundheitsvorsorge

Bewerbungstipps

Unser Rat an Bewerber

Ob Fragen, Anregungen oder Wünsche, zögern Sie nicht uns anzusprechen. Wir freuen uns auf Sie!

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte bewerben Sie sich über unser Jobportal, das Sie auf unserer Webseite finden.

e.solutions GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,83 Mitarbeiter
4,60 Bewerber
4,78 Azubis
  • 12.Juni 2019 (Geändert am 14.Juni 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Immer wieder Druck durch Probleme, welche von hoffnungslos überforderten Vorgesetzten und/oder dem Management verursacht werden. Leider wird dies von Projekt zu Projekt durch die gestiegenen Anforderungen immer schlimmer. Es kommt auch immer wieder dazu, dass gelästert wird oder jemand angelogen wird.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt so wie ich erfahren habe bei der Firma auch gute Vorgesetze. Ich hatte allerdings in der Hinsicht bisher weniger Glück. Die mir näher bekannten Vorgesetzten haben teilweise keinerlei Führungsqualitäten und glänzen hauptsächlich dadurch, dass sie bereits seit Gründung der Firma unter anderem als Entwickler an Bord waren. Es wird auch ganz gerne die Schuld auf Entwickler im eigenen Team geschoben, obwohl offensichtlich der Vorgesetzte dafür verantwortlich war.

Kollegenzusammenhalt

Je nach Team eine erschreckend hohe Fluktuation. Einzelne oder sogar ganze Teams arbeiten gegeneinander. Insgesamt ist der Zusammenhalt innerhalb des Teams aber gut.

Interessante Aufgaben

Einerseits hat man scheinbar viele Freiheiten eine Aufgabe zu lösen, andererseits wird man gezwungen internen Bestands(spaghetti)code zu verwenden für den man sich im Grunde nur fremdschämen kann. Sobald die Routine einsetzt bestehen die Aufgaben hauptsächlich nur noch aus Tickets, Tickets, Tickets. Die Aufgaben sind optimal für Codemonkeys, die bei der Arbeit nicht viel nachdenken möchten.

Kommunikation

Das ist wohl das größte Problem in Firma. Es wird Wert darauf gelegt, dass jedes Team aus Sicherheitsgründen isoliert arbeitet und nur einen sehr kleinen Teil des Quellcodes kennt. Allerdings gibt es praktisch keine Kommunikation zwischen den Teams, weshalb man nie weiß wer denn nun für eine bestimmte Komponente verantwortlich ist. Chaos steht deswegen an der Tagesordnung und die Arbeit entspricht eher Kaffeesatz lesen. Es wird deswegen auch regelmäßig innerhalb des Unternehmens das Rad neu erfunden.

Gleichberechtigung

Es gibt im Bereich der Softwareentwicklung generell wenige Frauen, allerdings habe ich hier nichts negatives gesehen.

Umgang mit älteren Kollegen

Durch die hohe Fluktuation bleiben nur wenige Kollegen lange in der Firma und neue Mitarbeiter sind eher jung. Aber auch hier nichts negatives.

Karriere / Weiterbildung

Eine Karriere ist praktisch nicht möglich. Es werden auch praktisch keine Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten.

Gehalt / Sozialleistungen

Es wird zu sehr am Gehalt gespart. Es ist bestenfalls durchschnittlich. Wenn man die Nachteile berücksichtigt eher unterdurchschnittlich. Es gibt aber eine ganz brauchbare BAV.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro mit bewusst wenigen Wänden und Türen. Manche meinen sie können dann noch zusätzlich den halben Tag am Arbeitsplatz telefonieren statt hierfür vorgesehene Räume zu nutzen oder gar lautstark über private Angelegenheiten zu diskutieren. Kopfhörer mit Noise Cancelling sind Pflicht um den Tag überstehen zu können.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Der Müll wird getrennt

Work-Life-Balance

Überstunden können dank Gleitzeit eigentlich problemlos abgebaut werden. Urlaube werden in der Regel ohne weiteres genehmigt. Man sollte aber regelmäßig über 8h / Tag arbeiten, ansonsten wird man als Faul angesehen.

Image

Die Firma kennt eigentlich niemand, da der Kunde die wenigen Lorbeeren einsackt. Es wird aber dennoch versucht für Recruitingzwecke ein positives Image aufzubauen. Es gibt regelmäßige interne Versammlungen an denen massiv übertriebene Selbstbeweihräucherung betrieben wird, welche eher an eine Satire erinnern. Hier gilt auf jeden Fall "außen Hui innen Pfui".

Verbesserungsvorschläge

  • Es wird dringend Zeit für neue Vorgesetzte und angemessene Prozesse.
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    e.solutions GmbH
  • Stadt
    Ingolstadt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin / lieber Kollege, vielen Dank für Deine ausführliche Bewertung. Wir freuen uns, dass Du den Zusammenhalt innerhalb der Teams als gut einschätzt. Das ist ein wichtiger Pfeiler für eine gute Arbeitsatmosphäre. Als schlecht für die Arbeitsatmosphäre beschreibst Du hingegen die Großraumbüros. In größeren Büros gilt grundsätzlich das Prinzip der gegenseitigen Rücksichtnahme. Aber auch das Unternehmen leistet bspw. mit dem Aufbau von Sicht-/Schallschutzwände und der Aufforderung an die Mitarbeiter, dass Telefonkonferenzen in den Besprechungsräumen und nicht am Platz erfolgen sollten, seinen Beitrag. Sollten sich einzelne Mitarbeiter nicht daran halten, ist der erste Schritt offen aufeinander zuzugehen. Manchen Kolleginnen oder Kollegen ist vielleicht gar nicht bewusst, dass sie so laut sprechen. Oder Du sprichst das Thema im nächsten Team-Meeting an. Im Zweifelsfall kannst Du auch auf Deine Führungskraft oder die Mitarbeiterinteressensvertretung zugehen. Weiterbildungsmöglichkeiten sollten in der Regel im Mitarbeitergespräch angesprochen und geplante Maßnahmen festgehalten werden. Bitte wende Dich hier direkt an Deine Führungskraft und äußere Deine Wünsche bzgl. der Weiterentwicklung. Wir vom HR-Team beraten Dich gerne bei der Auswahl der passenden Schulungs- und Trainingsmaßnahme. Generell freuen wir uns immer über konstruktives, offenes Feedback und freuen uns, wenn Du zukünftig mit Verbesserungsvorschlägen direkt auf uns oder die Mitarbeiterinteressensvertretung (auch anonym) zukommst. Tanja Gründel Head of Human Resources

Tanja Gründel
Head of Human Resources

  • 03.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht ein ungeheurer Druck von Auftraggeber-Seite (Audi). In unzähligen Telefonkonferenzen wird einem ständig ein schlechtes Gewissen eingeredet und vorgehalten, wie abhängig der eigene Arbeitsplatz doch von der Auftraggeberseite ist.
Innerhalb der Firma herrscht zwar offiziell eine Duz-Kultur, allerdings wäre es mir manchmal lieber gewesen, ich hätte den ein oder anderen in der Firma mit "Sie" anreden dürfen. Das "Du" wirkt oft sehr aufgesetzt. Wer sich gerne in Besprechungen langweilt, ist hier genau richtig. Acht Stunden pro Woche sind hier keine Seltenheit. Ansonsten spricht man nicht gerne persönlich miteinander, sondern eröffnet lieber Tickets. Dies gilt besonders bei internen IT-Problemen.

Vorgesetztenverhalten

Keine Kompetenz zur Lösung von Konflikten. Probleme zwischen Kollegen werden nicht ernst genommen, es wird einfach weg gesehen.

Kollegenzusammenhalt

Gruppenbildung vom allerfeinsten. Hier Fuß zu fassen ist extrem schwierig. Jeder macht sein ding und möchte sich nicht in die Karten schauen lassen. Anfragen an Kollegen werden teilweise gar nicht beantwortet, weil diese bis zum Hals in der Bearbeitung von Tickets stecken. Bei Aufgaben, welche die Unterstützung von Audi verlangen, ist man mehr oder weniger auf sich alleine gestellt. Hier erhält man kaum Unterstützung von Seite des Team Leads oder der Führungskraft.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind durch Audi vorgegeben. Es besteht somit kaum eine Möglichkeit eigene Ideen einzubringen. Noch schlimmer wird es bei bereits existierender Software (Stichwort: Spaghetti-Code). Diese zu optimieren ist ein fast aussichtsloses Unterfangen, was damit begründet wird, dass abertausend Fahrzeuge mit dieser Software unterwegs sind und hier die Gefahr zu hoch ist, dass die Software dann nicht mehr reibungslos funktioniert. Erschreckend wird es dann, wenn man in einem Serienfahrzeug von Audi sitzt und darin das Navigationssystem erst nach einem Neustart richtig funktioniert. Das zeugt von der Kompetenz dieser Firma.

Kommunikation

Alles läuft hier per Email oder über eine unüberschaubare Anzahl von Software-Tools, die es alle erst einmal zu beherrschen gilt. Das Leben in der Firma ist total unpersönlich. Die "Kollegen" von Audi lernt man nur am Telefon kennen und es kommt nicht selten vor, dass man in einer Email die Nummer 85 in "CC" ist. Hier ist jeder für alles zuständig und doch wieder keiner.

Gleichberechtigung

Aufstiegschancen sind so gut wie nicht vorhanden. Wer die Möglichkeit hat, wechselt so bald es geht zum Audi-Konzern. Es herrscht aber auch eine allgemein hohe Fluktuation, die nicht immer durch den Wechsel zur Muttergesellschaft begründet ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt nicht sehr viele ältere Kollegen, aber da es sich oft um langjährige Mitarbeiter handelt, wird diesen mehr Zeit für die Bearbeitung von Aufgaben eingeräumt. Dadurch werden zwar auch mal andere Kollegen in ihrer Arbeit gebremst, was aber keinen stört.

Gehalt / Sozialleistungen

Man sollte sich als Bewerber ernsthaft Gedanken darüber machen, wenn man beim Vorstellungsgespräch bereits eine Zusage mit Gehaltsangebot erhält. Bloß nicht darauf einlassen und auf jeden Fall nicht sofort zusagen.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro. Nicht jeder Kollege nimmt es so ernst mit den bereitgestellten Kämmerlein zum Telefonieren. Da wird auch schon mal eine Stunde lang lautstark mit einem Geschäftspartner telefoniert, dass es das ganze Büro mitbekommt. So etwas stört ungemein. Die Ausstattung ist wild zusammengewürfelt, weil der IT-Support keinen echten Einfluss auf die PC-Ausstattung hat.

Work-Life-Balance

Ich kann das nur bestätigen, was in anderen Bewertungen auch schon geschrieben steht. Man wird wirklich schief angesehen, wenn man weniger als 8 Stunden täglich arbeitet. Meine Kollegen und sogenannte Team Leads waren immer vor mir da und haben (vermutlich) nach mir das Gebäude verlassen.

Image

Die Firma ist nach außen nicht bekannt. Wenn es überhaupt Lorbeeren zu ernten gibt, dann heimst die allerhöchstens der Fahrzeughersteller ein.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    e.solutions GmbH
  • Stadt
    Ingolstadt
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 29.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre innerhalb der Teams, in denen ich bis jetzt gewesen bin, ist eigentlich immer sehr gut gewesen. Man hilft sich gegenseitig aus und wächst fast zu einer kleinen Familie zusammen.
Betrachtet man aber die gesamte Atmosphäre, so ergibt sich ein anderer Blick. Ich bin seit mehreren Projekten dabei und das Management bekommt es nicht hin, immer wiederkehrende Probleme in den Griff zu bekommen. Es steht nie ausreichend Kapazität zur Verfügung, die verschiedenen Anlaufstermine ohne massig Überstunden, Samstagsarbeit und "Headless Chicken Mode" zu bewältigen.

Vorgesetztenverhalten

Das Management / die Teamleiterebene sind meiner Meinung nach das Hauptproblem von Eso und der Grund, dass viele Mitarbeiter nach ein paar Jahren die Firma wieder verlassen. Viele Teamleiter / Manager haben nur sehr wenig Ahnung und Talent, kamen sie doch nur durch langjährige Mitarbeit und "Vitamin B" an diese Stelle. Es gibt (je nach Team) extremes Mikromanagement und häufige Strategieänderungen. Menschlich sind die Leute jedoch in Ordnung und man kann problemlos (auch in den höheren Ebenen) auf die Personen zugehen.

Kollegenzusammenhalt

Wie bereits schon gesagt, der Zusammenhalt unter den Kollegen ist wirklich super und, was ich bisher gehört habe, auch der Grund, wieso einige Mitarbeitbeiter noch bei Eso arbeiten, anstatt sich aufgrund der anderen Faktoren nach einem neuen Job umzuschauen. Oftmals fallen bei Verabschiedungen auch Tränen, so gut versteht man sich hier.

Interessante Aufgaben

Für mich persönlich sind die Aufgaben hier wirklich spannend und interessant. Man entwickelt Infotainment Systeme für Autos, die erst in 2-4 Jahren auf den Markt kommen. Testfahrten in Prototypen sind auch interessant. Wer sich für neue Technologien und Autos interessiert ist hier richtig.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige stattfindende Flurrunden, bei denen aktuelle Zahlen, Projekte und Pläne erläutert werden. Auch wird zunehmend versucht, die Mitarbeiter über die kommenden Milestones zhu informieren und somit indirekt mental auf den unvermeidbaren Headless Chicken Mode vorzubereiten, was mehr oder weniger klappt.
Aufgrund der Familiarität gibt es in der Firma einen ausgeprägten Flurfunk, bei dem Teilweise auch ausführlich Gerüchte über vermutete innerbetriebliche Beziehungen usw spekuliert wird.

Gleichberechtigung

Bisher ist mir noch in keinem Team aufgefallen, das irgend ein Geschlecht bevorzugt behandelt wird. Frauen sowie Männer genießen die gleiche Behandlung.
Ein Stern Abzug gibt es für einen Teamleiter, welcher schon öfters abwertende Aussagen (Frauen können ja nicht einparken, gut dass es Piepser gibt usw.) direkt an eine am Tisch sitzende Frau gebracht hat. Wenn ich eine Frau wäre, fände nicht in Ordnung.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt viele junge Mitarbeiter bei Eso, jedoch werden die älteren Kollegen auch nicht anders behandelt. Da sie meist schon die immer wiederkehrenden Problemthemen aus alten Projekten kennen, werden sie aufgrund ihrer Erfahrung auch diesbezüglich sehr geschätzt.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt die Möglichkeit, an Weiterbildungen teilzunehmen. Aufstiegschancen hat man, wenn man nicht über ausreichend Vitamin B und ein dickes Überstundenkonto verfügt, sogut wie keine. Man wird immer auf "später" vertröstet, während Mitarbeiter, welche kürzer dabei sind, aber am Wochenende auch mal Golf mit der PL spielen, zufällig anders behandelt werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist leider unter dem Durchschnitt und die Teamleiter gehen SEHR pingelig damit um. Es gibt einen unverbindlichen Bonus am Jahresende, welcher auch absolut undurchsichtig ausgezahlt wird. Man die Möglichkeit eine sehr gute BAV abzuschließen, außerdem ist man Teil vom Audi Mitarbeiterfahrzeugleasing.

Arbeitsbedingungen

Das aktuelle Gebäude ist auf dem neusten technischen Stand. Klimaanlage, höhenverstellbare Schreibtische, 3 Küchen pro Etage usw.
Wird der Laptop altersschwach, ist es meistens kein Problem stärkere Hardware zu bekommen. Noise Cancelling Kopfhörer werden bei Bedarf auch gestellt

Work-Life-Balance

Home Office ist nur bedingt möglich, wird aber zur Zeit etwas voran getrieben. Ansonsten wird man teilweise schon komisch angeschaut, wenn man häufiger pünktlich nach 8h nach Hause geht. Samstagsarbeit kommt dann noch dazu, wobei mich persönlich die paar Tage im Jahr nicht wirklich gestört haben.
Ansonsten bietet die Firma seit neustem eine Ferienbetreuung für Kinder an, soweit ich weiß ist Elternzeit auch kein Problem.

Image

Nach außen hin ist Esolutions praktisch unsichtbar. Das hat man aber bis in die obersten Etagen erkannt, und daran wird mit einer Imagefirma aktiv gearbeitet. Ansonsten sind die Mitarbeiter, soweit ich sagen kann, schon stolz darauf, bei Eso zu arbeiten und das Infotainment für zukünftige Fahrzeuggenerationen, welche millionenfach verkauft werden, mitzubauen.

Verbesserungsvorschläge

  • Manager einsetzen, die wirklich Talent dafür haben und aus immer wiederkommenden Fehlern lernen
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    e.solutions GmbH
  • Stadt
    Erlangen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Bewertungsdurchschnitte

  • 110 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (71)
    64.545454545455%
    Gut (11)
    10%
    Befriedigend (10)
    9.0909090909091%
    Genügend (18)
    16.363636363636%
    3,83
  • 83 Bewerber sagen

    Sehr gut (76)
    91.566265060241%
    Gut (4)
    4.8192771084337%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    3.6144578313253%
    4,60
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,78

kununu Scores im Vergleich

e.solutions GmbH
4,16
194 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil)
3,16
86.516 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.810.000 Bewertungen