Getsafe als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

23 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 83%
Score-Details

23 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

19 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Getsafe über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Auf den ersten Blick cooles Unternehmen, auf den zweiten Blick enttäuschend!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei GetSafe in Heidelberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt viele tolle Kolleg*innen mit denen die Arbeit viel Freude macht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fehlende Kommunikation, Entscheidungen werden von wenigen Leuten hinter verschlossenen Türen getroffen, zu wenig Frauen in Führungspositionen, Gehalt im unteren Bereich bei vielen Überstunden (die nicht abgegolten werden), es mangelt an Führungskompetenz, wenig Weiterbildungen

Verbesserungsvorschläge

Mehr halten von dem was versprochen wird: offene Kommunikation, Förderung der Stärken einzelner Mitarbeitenden, Verbesserung der Work-Life-Balance, mehr Frauen in Führungspositionen!

Arbeitsatmosphäre

Wenn man Glück hat landet man in einem gutem Team in dem es untereinander fair und hilfsbereit zu geht. Außerhalb der Teams wird es aber schnell ungemütlich. Man erfährt selten Lob. Es wird versucht eine lockere Atmosphäre herzustellen wo jede*r willkommen ist, aber in der Realität wird dann wenig auf die Stärken der einzelnen Mitarbeitenden eingegangen.

Image

Es wird ein Bild eines offenen und fairen Miteinanders erzeugt was in der Realität oft aber nicht zu finden ist.

Work-Life-Balance

Es gibt keine Zeiterfassung. Es gehört zum guten Ton möglichst lange auf seinem Platz auszuharren auch wenn man nichts mehr zu tun hat. Wenn man "früh" (d.h. 17 Uhr geht) muss man sich teilweise Sprüche anhören wie, ob man heute nur einen halben Tag arbeiten würde.

Karriere/Weiterbildung

Wenig Weiterbildungen. Es gibt die Möglichkeit aufzusteigen, aber das sind oft Personen, die den oberen Ebenen näher stehen. Eine offene Kommunukation über Stellen die neu geschaffen werden bzw. neu besetzt werden fehlt oft. Plötzlich gibt es dann eine höhere Position, die intern besetzt wurde.

Gehalt/Sozialleistungen

Bezahlung eher schlecht. Keine Abgeltung von Überstunden. Gender Pay Gap ist defintiv vorhanden. Keine weitere Sozialleistungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird sehr wenig drauf geachtet.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams herrscht oft ein guter Zusammenhalt. Es gibt sehr nette und hilfsbereite Kolleg*innen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt eigentlich wenig ältere Kollegen, aber meiner Meinung nach würde auf Seiten der Mitarbeitenden Offenheit gegenüber älteren Kollegen bestehen.

Vorgesetztenverhalten

Männlich dominiertes C-Level. Wenig Erfahrung in der Führung von Mitarbeitenden, keine Förderung von Stärken. In den oberen Ebenen werden Entscheidungen getroffen, die Kommunikation dann aber den Team-Chefs überlassen, so dass es teilweise dazu kommt, dass die Teamleitung Entscheidungen kommunizieren muss, die sie weder getroffen hat noch unterstützt.

Arbeitsbedingungen

Praktikanten und Werkstudenten werden gebeten ihre eigenen Laptops mitzubringen. Teilweise gab es zu wenig Arbeitsplätze und oft war es auch relativ laut. Home Office war vor Corona überhaupt nicht gerne gesehen.

Kommunikation

Obwohl offene Kommunikation gepredigt wird, fallen viele Entscheidungen hinter geschlossenen Türen. Meistens sind die gleichen Personen daran beteiligt und man wird vor vollendete Tatsachen gestellt.

Gleichberechtigung

Wenig/keine Frauen in höheren Positionen. Dafür aber ein bunter Mix aus vielen Nationen.

Interessante Aufgaben

Es gibt spannende und interessante Aufgaben. Man kann sich durchaus auch versuchen in anderen Projekten zu engagieren.

Arbeitgeber-Kommentar

Sabrina Göpfrich, HR Manager
Sabrina GöpfrichHR Manager

Hallo liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter/in,

wir möchten uns für Dein konstruktives Feedback bedanken.

Es tut uns sehr leid zu hören, dass du die Arbeitsatmosphäre nicht so gut wahrgenommen hast, du außerhalb deines Teams kein Lob erhalten hast und deine Stärken nicht gesehen wurden. Wir fördern eine wertschätzenden Kultur und sind gerade dabei, Führungskräftecoachings durchzuführen, um unsere “jungen” Führungskräfte für genau solche Themen vorzubereiten. Unsere Arbeitsbedingungen sind fair und modern, wir haben flexible Arbeitszeiten und jeder kann seine Zeit so einteilen wie er möchte. Ebenso ist es möglich von zu Hause aus zu arbeiten, sofern es betrieblich passt und wir arbeiten bereits daran, mehr Platz und Büroräumlichkeiten zu schaffen.

Wie in jedem Unternehmen müssen manchmal Entscheidungen getroffen werden, bei denen nicht immer alle Mitarbeiter eingebunden werden können und Vertrauen in das Management gefragt ist. Eine transparente Kommunikation ist dann aber natürlich sehr wichtig und wird gerade durch unser internes Kommunikationsteam entscheidend vorangetrieben. In unseren wöchentlichen Townhalls, an denen alle Mitarbeiter teilnehmen, wird zudem über Entscheidungen und Themen die im Unternehmen anstehen, offen gesprochen.

Auch wir wünschen uns mehr Frauen in Führungspositionen. Wir im HR Team arbeiten intensiv daran, dieses Ziel zu erreichen und fokussieren z.B. unser Recruiting mehr auf dieses Thema. Einen Karriere- und Entwicklungsplan wurde dieses Jahr bereits ins Leben gerufen und zeigt einen ganz klaren Karriereweg auf, der auf verschiedenen Bedürfnisse eingeht, regelmäßige Promotions und passende Weiterbildungsmöglichkeiten ermöglicht. Das Gehaltsgefüge innerhalb Getsafe ist marktgerecht und für ein junges Unternehmen sehr gut. Um die Bedürfnisse unserer Mitarbeitern noch genauer zu verstehen, führen wir bereits anonymen Mitarbeiterbefragungen durch. Hier fragen wir aktiv nach der Zufriedenheit, dem Verhalten der Führungskräfte und nach unserer Kultur.

Also: lass uns gerne gemeinsam sprechen! Auch wenn Du nicht mehr bei uns bist, sind wir offen für Dein konstruktives Feedback. Dafür danken wir Dir!

Viele Grüße

Dein HR-Team

Praktikum Finance

4,6
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei GetSafe GmbH in Heidelberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr gutes Recruiting! Zum einen wird man sehr bald nach Bewerbungseingang kontaktiert und zum anderen hat man neben Interviews mit Personalern auch Interviews mit Leuten/ Chefs aus dem Fachbereich, sodass man diese direkt kennenlernt.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr entspannt und freundschaftlich, sodass man jederzeit Kollegen ansprechen und Fragen stellen kann. Zudem wird die Kommunikation/ Networking aktiv durch "random coffees" angeregt. Gleichzeitig sind alle sehr fokussiert und geben jederzeit ihr fachlich Bestes.

Gehalt/Sozialleistungen

Praktikantengehälter sind nicht hoch. Werkstudenten und Festangestellte werden aber sehr gut bezahlt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ihre Expertise wird gebraucht und dementsprechend wertgeschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Sie sind fachlich sehr gut ausgebildet und haben den Drang, dieses Wissen weiterzugeben.

Kommunikation

Egal in welchem Team man arbeitet, man kann sehr einfach Kontakte zu anderen knüpfen.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Sabrina Göpfrich, HR Manager
Sabrina GöpfrichHR Manager

Liebe/r Praktikant/in,

wir danken Dir sehr für Deine gute Bewertung und freuen uns über das tolle Feedback. Ebenso sind wir offen für Vorschläge! Komme jederzeit gerne auf uns zu :-)

Viele Grüße
Dein HR-Team

Spannendes Arbeitsumfeld für alle, die die Herausforderung suchen und früh Verantwortung übernehmen wollen

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GetSafe in Heidelberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Kollegen, spannendes Arbeitsumfeld

Verbesserungsvorschläge

Ausgeglicheneres Geschlechterverhältnis


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Sabrina Göpfrich, HR Manager
Sabrina GöpfrichHR Manager

Wir freuen uns sehr über Dein positives Kommentar. Wir hoffen, dass Du noch lange zufrieden bist. Du weißt ja: wenn etwas sein sollte, dann steht unsere Tür immer offen!

Herzliche Grüße
Dein HR-Team

Herausforderung mit großen Gestaltungsmöglichkeiten

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GetSafe GmbH in Heidelberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- große Flexibilität
- extrem starkes Team
- viel Gestaltungsfreiraum


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Sabrina Göpfrich, HR Manager
Sabrina GöpfrichHR Manager

Herzlichen Dank für Dein positives Feedback.
Wir freuen uns sehr darüber, dass Du zufrieden bist.

Liebe Grüße

Dein HR-Team

Guter Arbeitgeber, viele Gestaltungsspielräume, hohe Erwartungshaltung

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei GetSafe in Heidelberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

tolle und vielseitige Aufgaben, tolles Team, hohe Eigenverantwortung, hohe Flexibilität

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Management ausschließlich männlich, teilweise zu schnelle Strategieänderungen

Verbesserungsvorschläge

mehr Frauen in Führungspositionen, mehr Transparenz zu Managemententscheidungen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Sabrina Göpfrich, HR Manager
Sabrina GöpfrichHR Manager

Herzlichen Dank für Dein konstruktives Feedback.

Wir arbeiten daran mehr Frauen in Führungspositionen einzustellen. Auch wir wünschen uns das und hoffen das wir diesbezüglich bald erfolgreich sein werden. Auch wollen wir mehr Transparenz zu den Entscheidungen des Unternehmens geben und konnten dies auch schon bereits in unserem wöchentlichen Meeting mit allen Mitarbeitern umsetzen.

Liebe Grüße Dein HR-Team

Super Gestaltungsmöglichkeiten

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei GetSafe GmbH in Heidelberg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Transparente Gehaltsbänder kommunizieren.

Arbeitsatmosphäre

Super - Man ist den ganzen Tag mit super talentierten Leuten umgeben. Jeder will was bewegen, das spornt an!

Image

Getsafe taucht regelmäßig in Branchenlisten und Berichten auf, stets positiv. Vor allem in Süddeutschland eines der stärksten Start-Ups.

Work-Life-Balance

Das Start-Up will etwas erreichen, da ist es mit 9-5 oft nicht getan. Die Flexibilität die man hier jedoch eingeräumt bekommt ist vorbildlich. Home-Office oder Termine während der Arbeitszeit einschieben ist immer möglich. Die oft von Arbeitgebern kommunizierte Flexibilität wird hier tatsächlich gelebt.

Karriere/Weiterbildung

Da das Wachstum jetzt stark angezogen hat, wird hier auch ein Prozess etabliert mit Weiterbildungsbudget und einem klaren Careerpath. Für ein Start-Up sehr vorbildlich.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist denke ich sehr fair, gerade für ein Start-Up. Generell würde eine etwas transparentere Kommunikation hier gut tun, auch weil das Unternehmen stark am wachsen ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Traditionell papierlos, keine großen Geschäftsreisen, Jobticket vorhanden... passt.

Kollegenzusammenhalt

Auch hier super, vor allem in unserem Team. Man hilft sich gegenseitig und trifft sich auch mal außerhalb des Büros.

Umgang mit älteren Kollegen

Die gibt es in Start-Ups eher weniger, aber gerade in der jetzigen Phase schätzt das Unternehmen den Erfahrungsschatz der älteren Kollegen sehr.

Vorgesetztenverhalten

Mittlerweile ist das Start-Up mit über 100 Leuten recht groß und in den Positionen der Vorgesetzten sitzen erfahrene Leute, die etwas von Führung verstehen. Natürlich noch nicht ganz auf Konzernlevel, was aber auch seine positiven Aspekte hat.

Arbeitsbedingungen

Krasses Office, Kühlschrank voller kostenloser Getränke und Snacks, Equipment nach Wunsch. Kann man sich glaube ich nicht beschweren.

Kommunikation

Wöchentliche Newsletter sowie wöchentliche Updates über alle Bereiche hinweg, sodass man auch über den eigenen Kompetenzbereich Einblicke bekommt. Gerade für Leute, die sich für Geschäftsmodelle interessieren super.

Gleichberechtigung

Auch hier wird viel getan! Die Versicherungsbranche ist ja traditionell von Männern dominiert. Getsafe hat bereits einen Frauenanteil von 40% und baut diesen weiter aus. Ein paar mehr Frauen in der Führungsebene wären jedoch super.

Interessante Aufgaben

Die sind definitiv da, wenn man sie sich suchen will. Unternehmergeist wird hier aktiv gefördert was für mich persönlich ein absoluter Pluspunkt ist.

Dynamisches Business, gewöhnungsbedürftige Unternehmenskultur

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei GetSafe in Heidelberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Zugehörigkeit zum Unternehmen wird einem leicht gemacht und man kann sich mit vielen Aspekten identifizieren. Die Mitarbeiter werden kontinuierlich über Neuigkeiten rund um das Unternehmen informiert und man erhält einen Einblick in die anderen Bereiche.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Auf einigen Ebenen mangelt es an gut ausgebildeten, geschulten Personal. Know-how über die Produkte fehlt. Keine Überstundenregelung vorhanden. Keine persönliche Weiterentwicklung und konstruktive Gespräche in Konfliktsituationen. Professionelles und neutrales Verhalten in Situationen, die es erfordern, ist leider nicht vorhanden.

Verbesserungsvorschläge

Wenn Pioniere gewünscht sind, dann sollten diese auch entsprechend ihrer Ausbildung und Fähigkeiten eingesetzt und gefördert werden. In der Theorie hört sich vieles super an und ist für die Mitarbeiter nachvollziehbar. Leider mangelt es an vielen Stellen erheblich an der Umsetzung der unternehmensinternen Werte. Viele interne Prozesse haben Potenzial, um besser strukturiert und gewinnbringender für Arbeitgeber und Mitarbeiter ausgebaut zu werden. Verträge sollten je nach Arbeitsbereich inhaltlich angepasst werden. Konstruktiv statt destruktiv agieren!

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima sollte in Hinblick auf Fairness und Vertrauen ausgebaut werden. Lob wird zu selten eingesetzt. Pioniere sind gewünscht aber zu gut sollte man auch nicht sein. Kein guter Umgang mit und kein richtiger Einsatz von gut ausgebildeten, studierten Mitarbeitern, die Erfahrung und Ideen mitbringen.

Image

Die Strategie, Vision und das Business Modell der Firma ist allen Mitarbeitern bewusst und wird von vielen gelebt. Intern gibt es an vielen Stellen dennoch Unklarheiten, die untereinander diskutiert werden.

Work-Life-Balance

Es gibt nach persönlicher Absprache mit dem Team oder dem Teamlead die Möglichkeit zu längeren Mittagspausen oder zum Home Office, z.B. wenn man einen Termin hat oder etwas erledigen muss. Mehrarbeit und Überstunden sind gewünscht. Hierzu gibt es keine vertragliche Regelung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Soweit mir bekannt ist, leider nein.

Karriere/Weiterbildung

Nach der Einführung eines Karrierepfads wurden die Kriterien für den beruflichen Aufstieg bzw. Weiterentwicklung klar kommuniziert. Eine erfolgreiche Umsetzung des Karrierepfads kann ich nicht einschätzen, da es bei mir persönlich nicht dazu gekommen ist. Mir wurde im Zuge des Bewerbungsverfahren die Möglichkeit in Aussicht gestellt, als Teamlead zu arbeiten. Leider wurde das nicht umgesetzt. Im Hinblick auf Positionen auf VP oder Leadebene sehe ich keine ausreichende Weiterbildung der Mitarbeiter.

Kollegenzusammenhalt

Am Anfang gut. Team-Events finden regelmäßig statt. Vorsicht ist geboten, wenn man über bestimmte, sensible Themen spricht. Ehrliche und direkte Kommunikation ist nicht immer erwünscht.

Vorgesetztenverhalten

Nette Gespräche mit Vorgesetzten sind möglich. Ein Kernteam existiert schon mehrere Jahre und kennt sich sehr gut (auch privat). Dies beeinflusst eine neutrale Haltung in Gesprächen. In Konfliktsituationen fehlt ein professioneller Umgang mit den Beteiligten. Es werden keine realistischen Ziele gesetzt und es werden keine klaren und nachvollziehbaren Entscheidungen getroffen. Man fühlt sich als Pionier nicht willkommen und nicht wertgeschätzt. Es wäre schön, wenn gute Mitarbeiter im Unternehmen gehalten werden, statt sich von diesen zu trennen. Personen in VP oder Leadpositionen sind nicht dafür ausgebildet und es mangelt an Führungserfahrung und entsprechenden Schulungen, Trainings, etc.

Arbeitsbedingungen

Schickes, modernes Büro mit sehr gepflegtem Ambiente. In meinem Bereich war es von der Personenanzahl angenehm zu arbeiten. Die Lautstärke und Rücksichtnahme unter den Kollegen ist generell gut. Zu Beginn meiner Tätigkeit habe ich leider keine ausreichende technische Unterstützung erhalten. Vieles musste ich selbst organisieren, da vorhandenes Arbeitsmaterial unzureichend oder nicht vorhanden war. Das Arbeiten im Home Office aufgrund Corona wurde weitestgehend gut organisiert.

Kommunikation

Wöchentliche Townhall Meetings mit Infos zu relevanten Themen und News in den verschiedenen Bereichen (Finance, CS, PR, etc.) findet regelmäßig statt. Der Austausch unter den Kollegen ist gut und man bekommt auf Nachfrage einen Einblick in die anderen Bereiche.

Gehalt/Sozialleistungen

Ein zufriedenstellendes Gehalt wurde gezahlt. Auf Nachfrage gab es keine betriebliche Altersvorsorge. Jobticket und Benefits wie Prozente bei Onlinehändlern werden geboten. Man bekommt einen Fixbetrag zum Gehalt, wenn man die Versicherungsprodukte erwerben möchte. Die Gehälter werden sehr pünktlich ausbezahlt und man hat die Möglichkeit zur Selbstverwaltung (Urlaub, Fehlzeiten, etc.) durch eine Software. Durch eine Provision werden die Mitarbeiter am Unternehmenserfolg beteiligt.

Interessante Aufgaben

Arbeitsbelastung und Ausgestaltung des eigenen Aufgabengebietes sind abhängig von dem Bereich, in dem man arbeitet. In meinem Bereich beinhaltete die Arbeit den 1st Level Support via Mail oder Telefon. Andere Teamkollegen hatten spezielle Projekte, an denen sie gearbeitet haben.

Praktikum mit Top Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung

4,3
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei GetSafe GmbH in Heidelberg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Umstellung auf Home Office war völlig reibungslos. Das Management war stets an dem gesundheitlichen Wohlergehen der Mitarbeiter interessiert und hat daran aktiv mitgewirkt.

Image

Ein dynamisches, schnell wachsendes Unternehmen. Dank prominenter Investoren auch außerhalb der Start-Up Szene bekannt und für starken technologischen Fokus geschätzt

Karriere/Weiterbildung

Es wurde sich aktiv bezüglich meiner beruflichen Planung erkundigt und stets Hilfe und Rat angeboten.

Vorgesetztenverhalten

Der Umgang war stets respektvoll und auf Augenhöhe.

Arbeitsbedingungen

Schönes, modernes Büro. Es gibt ruhigere und belebtere Bereiche des Büros.
Verpflegung und Kaffee ebenfalls immer verfügbar. Es gibt die Möglichkeit, im Home Office zu arbeiten. Praktikanten müssen leider ihren eigenen Laptop nutzen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist für alle Praktikanten identisch und von der Höhe ausreichend. Da Praktikumszeiträume sehr flexibel sind, geht es in Ordnung.

Interessante Aufgaben

Aufgaben waren sehr vielfältig. Eigeninitiative wird sehr geschätzt, dadurch kann man interessante Projekte auswählen und selbstständig vorantreiben.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Top Arbeitgeber, engagierte und stets hilfsbereite Kollegen, ergiebiges Lern-Umfeld – Zum Wohlfühlen und Weiterkommen

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei GetSafe in Heidelberg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Selten so ein lockeres Arbeitsklima erlebt. Alle Kollegen sind sehr zu Späßen aufgelegt - macht die Atmosphäre angenehm.

Vorgesetztenverhalten

100 Prozent auf Augenhöhe. 0 Prozent Hierarchie

Arbeitsbedingungen

Top Versorgung mit süß und salzig. Höhenverstellbare Tische machen einem das Leben echt leichter. Mit dem Laptop mal auf die Couch wechseln, ist auch möglich.

Kommunikation

Unterschiedlichste Kommunikationskanäle, die gut genutzt werden. Unternehmen bemüht sich sogar aktiv, dass jeder mal mit jedem ins Gespräch kommt.

Interessante Aufgaben

Immer wieder was Neues.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Spannendes Business Development Praktikum in smartem Team

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei GetSafe GmbH in Heidelberg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht eine konstruktive und motivierende Arbeitsatmosphäre. Man hat bei keinem Mitarbeiter den Eindruck, dass er/sie sich nur zur Arbeit schleppt um den Job zu machen, alle sind motiviert bei der Sache. Obwohl konzentriert gearbeitet wird ist die Atmosphäre nicht versteift oder gezwungen, während der Arbeit hat man auch seinen Spaß.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich ist die Zeiteinteilung sehr flexibel. Wenn man am späten Nachmittag/frühen Abend ausnahmsweise einen wichtigen privaten Termin hat, ist es kein Problem mal bereits um 16:00 zu gehen, wenn gerade keine knappe Deadline bevorsteht und die Arbeit zu einer anderen Zeit, unter Umständen auch mal von Zuhause aus, dennoch erledigt wird.
Warum der Punktabzug? Ich bin allgemein ein großer Befürworter von freier Arbeitszeitgestaltung. Bei manchen Mitarbeitern kam jedoch das Gefühl auf, dass die gewährte Freiheit phasenweise auch zu einer nach meinem Geschmack etwas zu stark in Richtung "Life" verschobenen Balance führt.

Gehalt/Sozialleistungen

Grundsätzlich erhalten Praktikant ein faires Entgelt, mit dem ein studentischer Lebensunterhalt während des Praktikums problemlos finanziert werden kann. Als Startup ist es aber natürlich nicht abbildbar, Praktikanten ein Gehalt zu zahlen, mit dem sie sich das restliche Semester finanzieren können. Ich habe für mich persönlich einen großen Mehrwert aus dem Praktikum gezogen, das Gehalt war allerdings nicht der zentrale Werttreiber.

Vorgesetztenverhalten

Die Zusammenarbeit mit meinen Vorgesetzten empfand ich als sehr angenehm, produktivitätsfördernd und offen. Bei der Lösungsfindung ging es hierarchieunabhängig um die sinnvollste Lösung. Mit einem Problem konnte ich stets auf Vorgesetzte zugehen und habe sinnvollen Input zum Umgang mit diesem Problem erhalten. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl vor meinen Vorgesetzten etwas verheimlichen zu müssen oder nicht offen ansprechen zu können. Es wurde auch immer versucht den gesamten Kontext klar darzustellen und dafür zu sorgen, dass man versteht, wie sich eine Teilaufgabe in den Gesamterfolg des Unternehmens einordnet, anstatt einfach Arbeit abzuwälzen, die eben abzuarbeiten ist, weil man sie aufgetragen bekommt aber nicht hinterfragt werden darf.

Kommunikation

Es wird viel getan um alle Mitarbeiter am Laufenden zu halten, was aktuell im Unternehmen los ist. Die zentralen Kennzahlen werden regelmäßig und weitgehend offen kommuniziert. Auch unter Kollegen wird offen kommuniziert und es muss nicht immer erst die gesamte Hierarchie absegnen, dass anderen Abteilungen etwas mitgeteilt werden darf. Wenn man mit einer Frage an einen Kollegen herantritt, bekommt man die auch in der Regel umgehend beantwortet und entsprechendes Material zur Verfügung gestellt, sofern vorhanden.

Interessante Aufgaben

Als Praktikant wurden mir auf keinen Fall nur langweilige, stupide Aufgaben hingeworfen, auf die sonst niemand Lust hatte. Im Gegenteil hat mein Vorgesetzter jederzeit versucht mich in alle spannenden Themen mit einzubinden, sodass ich selber auch möglichst viel aus meinem Praktikum für mich mitnehmen kann. Die Aufgaben hat mein Vorgesetzter so gewählt, dass ich meine persönlichen Stärken sinnvoll zum Einsatz bringen konnte und an Schwächen arbeiten konnte. Ich habe mich jederzeit als vollwertiges Teammitglied gefühlt.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Mehr Bewertungen lesen