Navigation überspringen?
  

Gruner + Jahr GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medien
Subnavigation überspringen?
Gruner + Jahr GmbH: Wir sind mutig, kreativ, innovativ und effizient...Gruner + Jahr GmbH: ...nicht zuletzt durch einen starken Teamzusammenhalt und eine ausgeprägte "Wir-Kultur"Gruner + Jahr GmbH: Das architektonisch einzigartige G+J Gebäude am Baumwall in Hamburg

Bewertungsdurchschnitte

  • 240 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (125)
    52.083333333333%
    Gut (55)
    22.916666666667%
    Befriedigend (41)
    17.083333333333%
    Genügend (19)
    7.9166666666667%
    3,69
  • 34 Bewerber sagen

    Sehr gut (18)
    52.941176470588%
    Gut (4)
    11.764705882353%
    Befriedigend (6)
    17.647058823529%
    Genügend (6)
    17.647058823529%
    3,55
  • 16 Azubis sagen

    Sehr gut (12)
    75%
    Gut (2)
    12.5%
    Befriedigend (2)
    12.5%
    Genügend (0)
    0%
    4,12

Firmenübersicht

Gruner + Jahr hat sich der Transformation verschrieben. Und das bedeutet bei uns: neues Digitalgeschäft plus neues Magazingeschäft.

Wir stehen sowohl für Qualitätsjournalismus mit großen Zeitschriftenmarken wie STERN, BRIGITTE und GALA, als auch für Innovation und Kreativität. Dies zeigen wir durch neue Magazine wie BARBARA, FLOW, WALDEN oder STERN CRIME.

Wir sind mit TERRITORY mehrfach ausgezeichneter Marktführer für Content Communication und an 12 Standorten in ganz Europa zu Hause.

Digital auf Erfolgskurs sind wir mit unseren Töchtern CHEFKOCH, APPLIKE und ROOMIDO. In unserem Inkubator GREENHOUSE arbeiten wir stets an weiteren Ideen und Geschäftsmodellen.

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Mitarbeiter

13.245 Mitarbeiter weltweit (Stand: Januar 2016)

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Wir lieben gute Geschichten. Wir lieben es auch uns auszuprobieren, kreative Lösungen zu finden und innovative Projekte auf den Markt zu bringen.

Neben herausragenden Journalisten zählen wir auf versierte Vertriebler und leidenschaftliche Vermarkter::
  • Deutscher Pressevertrieb (kurz: DPV) – der führende Full-Service-Anbieter unter den deutschen Nationalvertrieben
  • Electronic Media Sales (kurz: e|MS) –  einem der größten und innovativsten Vermarkter für Print-, Online- und Mobile-Advertising für die G+J-Marken sowie namhafte Mandanten

Aber das ist längst nicht alles: Mit TERRITORY haben wir den größten Anbieter für inhaltsgetriebene Kommunikation gegründet. Durch den Zusammenschluss der Corporate-Content-Experten G+J Corporate Editors und Medienfabrik, dem Personalmarketing-Spezialisten Employour sowie trnd sind wir mit einem Umsatz von über 130 Millionen Euro und rund 850 Mitarbeitern der neue Marktführer in diesem Segment.

Und es wird noch besser - zu unserem Portfolio zählen spannende Startups wie:

Einen Überblick über alle Marken von Gruner + Jahr erhältst du hier.

Perspektiven für die Zukunft

Im September 2013 startete G+J in den Transformationsprozess und seitdem hat sich schon viel getan.

Unsere Überzeugungen:

  • Wir sind sicher, dass es einen Markt für Quality Content gibt.
  • Das Digital-Geschäft gewinnt rasant an Bedeutung. Wie wir die Chancen der Digitalisierung nutzen, wird entscheidend für unseren zukünftigen Erfolg sein.
  • Gut gemachte Magazine haben eine gute Zukunft – denn Print ist nicht gleich Print.

Unsere Grundpfeiler:

  • Wir denken radikal in Inhalt. Das Medium ist sekundär. Wir agieren in Zukunft plattformneutral.
  • Wir orientieren uns kompromisslos an den Interessen unserer Leser, Nutzer und Kunden. Das tiefe Verständnis unserer Kunden, unserer Communities of Interest, ist unsere Kompetenz.
  • Unsere Inhalte müssen für unsere Leser und Nutzer hoch relevant sein. Sie müssen so gut sein, dass niemand mit Interesse für ein spezielles Themengebiet ohne unsere Inhalte auskommen kann. Wir müssen die Qualität unserer Produkte permanent erhöhen, auch und besonders im Zusammenspiel mit Nutzern und Lesern.

Benefits

Hier einige ausgewählte Benefits im Überblick:

  • Magazine aus dem Haussortiment sowie stark reduzierte Mitarbeiterabos
  • Hauseigene Kantine mit großem Angebot
  • Umfangreiches Betriebssportprogramm (weitere Infos hier)
  • Gesundheitsvorsorge durch bspw. Grippeschutzimpfungen, Hautscreenings und Mammografien
  • Reichhaltiges Seminarangebot
  • Familienförderung & Betriebskindergarten
  • Verkehrsgünstige Anbindung mit Aussicht auf den Hamburger Hafen
  • Diverse Aktionswochen und Sonderveranstaltungen

Standort

Standorte Inland

Hamburg, Berlin, München, Köln, Bonn, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Dresden, Gütersloh

Standorte Ausland

Europa: Großbritannien, Niederlande, Belgien, Frankreich, Spanien, Schweit, Österreich, Italien, Litauen, Lettland, Estland, Finnland, Schweden, Dänemark, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Türkei, Griechenland

Weltweit: USA, Kanada, Peru, Chile, Argentinien, Brasilien, Südafrika, Australien, Russland, Libanon, Syrien, Kuwait, Indien, China, Südkorea, Japan

Impressum

http://www.guj.de/impressum/

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Bei G+J gibt es weder festgelegte Aufgabengebiete, noch bestimmte Qualifikationen oder Studiengänge die gesucht werden - dafür ist die Aufgabenvielfalt einfach zu groß und das Spektrum zu weit. Viel wichtiger ist es uns Menschen mit Leidenschaft und Persönlichkeit zu finden, die unsere Teams bereichern und Spaß daran haben, Themen voran zu bringen.

Neben "klassischen" Medienberufen in den Redaktionen von Stern, Brigitte & Co. bieten wir spannende Aufgaben in Bereichen wie Mobile Development, Online Vermarktung, Brand Management und Social Media. Du bist Controller aus Leidenschaft oder zum Marketingreferenten berufen? Auch da haben wir was!

Wer nun konkret wissen möchte, welchen offenen Positionen es gerade gibt, findet hier eine stets aktuelle Übersicht. Die jeweiligen Ansprechpartner stehen gern mit Rat und Tat zur Seite, sollte es Fragen geben!

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Das Besondere an G+J sind die Menschen, die hier arbeiten. Schaut man sich die bisherigen Arbeitgeberbewertungen hier auf kununu an, wird man sehen, dass - egal, wie gut oder schlecht, die Bewertung ausgefallen ist - oft hervorgehoben wird, dass der kollegiale Zusammenhalt hier beispiellos ist. Dies erlebt man auch im Alltag - ob in der Kantine, im Medientreff oder in einer der zahlreichen Pantries: überall findet man Kollegen aus unterschiedlichen Bereichen, die sich austauschen oder neue Ideen schmieden.

Zudem lernt man durch die unterschiedlichen Produkte und Bereiche auch sehr interessante Menschen kennen. Neue Bekanntschaften werden in den gemeinsamen Mittagspausen oder "auf einen Kaffee im Medientreff" vertieft und schnell entstehen neue Netzwerke, die wiederum neue Impulse und interne Kooperationen ermöglichen. Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter und bei G+J ist dieses Credo bereits lebendiger Teil der Firmenkultur!

Bewerbungstipps

Unser Rat an Bewerber

  1. Sei du selbst und überzeuge uns davon, dass du die/der Richtige für den Job bist!
  2. Reiche deine Bewerbung online ein - das erspart uns Arbeit und beschleunigt den Bewerbungsprozess!
  3. Sende uns aufschlussreiche Bewerbungsunterlagen, die deine bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse ins perfekte Licht rücken!

Bevorzugte Bewerbungsform

Onlinebewerbung via www.guj.de/jobs

Gruner + Jahr GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,69 Mitarbeiter
3,55 Bewerber
4,12 Azubis
  • 30.Aug. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Obwohl es Weiterbildungsmöglichkeiten für Vorgesetzte und Führungskräfte gibt, scheinen diese nichts zu bringen oder werden nicht wahrgenommen. Hier wird Führung noch als Management und nicht als Leadership verstanden. Schlechte Kommunikation gegenüber der Mitarbeiten, Intransparenz, unfaires Auftreten und teilweise absolute (fachliche) Inkompetenz sind einige Stichworte. In diesem Bereich sehe ich das größte Optimierungspotenzial.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen erweisen sich als überaus freundlich. Hier kann man viele nette Leute kennenlernen, sich zum gemeinsamen Sport verabreden, auf einen Kaffee treffen usw. Auf ihre Hilfe kann man bei der Arbeit auch bauen.

Gleichberechtigung

Das Thema Gleichberechtigung wird im gesamten Haus sehr groß geschrieben und das ist auch zu begrüßen. Es wäre wünschenswert, dass das in weit mehr Unternehmen so gelebt werden würde.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren Kollegen ist nicht zu beanstanden. Umgekehrt jedoch spürt man als junger Kollege oft die Missgunst älterer Kollegen - vorrangig derjenigen, die in der analogen Printzeit ihre Berufserfahrungen gesammelt haben und nun mit Argwohn auf die jungen, digitalen Spezialisten und Redakteure schauen.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt auf jeden Fall eine Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten. Allerdings ist die Teilnahme an solchen Kursen, Aktivitäten stark abhängig von den Führungskräften. Die persönliche Weiterentwicklung muss gern hinten angestellt werden, wenn die Führungskraft keine Zeit hat sich damit zu beschäftigen. Wer aber Durchhaltevermögen beweist und beim Vorgesetzten nachfragt, kommt auf jeden Fall in das Vergnügen sich weiterbilden zu können.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist durchaus okay. Abhängig vom Know-how und Fähigkeiten aber nicht dem Branchenschnitt entsprechend. Solange man keine Führungsposition besetzt, fällt das Gehalt eher gering aus. Da ist durchaus noch Luft nach oben.

Arbeitsbedingungen

Die Technik ist auf dem neuesten Stand der Dinge und den Arbeitsanforderungen stets entsprechend. Daran gibt es absolut nichts auszusetzen. In puncto Flexibilität, Arbeitszeiten und Home Office (Mobiles Arbeiten) sollte sich auf jeden Fall noch etwas tun. Eine Kernarbeitszeit von 9 bis 18 Uhr ist alles, nur keine Kernarbeitszeit. Moderne New-Work-Modelle vermisst man hier teilweise schon. Das soll aber nicht heißen, dass Home Office nicht möglich ist, es ist nur unnötig bürokratisiert. Mehr Vertrauen in die Mitarbeiter wäre hier wünschenswert.

Work-Life-Balance

Bei konsequenten Arbeitszeiten von 9 bis 18 Uhr (im Schichtdienst noch viel heftiger) bleibt die Work-Life-Balance etwas außen vor. Das Leben spielt sich im Job ab. Eine Abweichung davon ist nur in Einzelfällen möglich.

Image

Entweder man kennt das Haus oder nicht. Innerhalb der Verlagsbranche ist Gruner + Jahr sicherlich das beste Unternehmen. Außerhalb der Branche müsste das Unternehmen wahrscheinlich an seinem Image und seiner Attraktivität arbeiten.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Gruner + Jahr GmbH & Co KG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen hast. Eine solch detaillierte Kritik hilft uns sehr dabei, Schwachstellen zu erkennen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, diese ständig zu verbessern. Wir freuen uns aber auch, dass Du uns in anderen Bereichen positiv bewerten konntest. Für einen weiteren Austausch stehen wir gerne unter karriere@guj.de zur Verfügung. Beste Grüße G+J HR-Team

Lina Marie Ludwig

  • 07.Dez. 2018 (Geändert am 13.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Fairness? Keineswegs. Wenn man nicht akkurat nach Anleitung und Vorstellung des Vorgesetzen arbeitet, wird einem das krumm genommen. Dabei wurde eigentlich Eigenverantwortlichkeit groß geschrieben...

Vorgesetztenverhalten

Kaum bis keine Verantwortungsübertragung an die eigenen Mitarbeiter. Hohes Kontroll- und Misstrauensverhalten. Probleme werden nicht ernst genommen und schon gar nicht vernünftig gelöst. Wehe dem, man schwimmt nicht in dem Wasser der Meinung des Vorgesetzten... Vieles wird wohl leider immer persönlich genommen.

Kollegenzusammenhalt

Leider herrscht bereits eine LMAA Stimmung... aber vereinzelt ist es toll gewesen :) Dabei schaffen es andere Abteilungen, positive Beispiele zu liefern. Also warum nicht von- und miteinander lernen?

Interessante Aufgaben

Sehr hochtrabend. Während hingegen manche Abteilungen viel zu überlastet sind, herrscht in anderen gähnende Langeweile. Allerdings traut sich niemand, dies offen anzusprechen. Stupides Abarbeiten versus umsatzstärkende Projekte - das ist leider die Realität.

Kommunikation

Viel Geschweige um das was einen im Arbeitsalltag bewegt. Direkte Kommunikation wird groß getönt, aber vieles geht doch hintenrum oder hüllt sich eben im großen Schweigen. Und wenn mal was gesagt wird, passiert eh nichts. Auch hier großer Kontrollzwang, da vieles einfach mit Teamverteilern u.ä. in Kopie läuft.

Gleichberechtigung

Leider haben es Männer in punkto Gehalt und Position meist einfacher als Frauen.

Umgang mit älteren Kollegen

Könnte besser sein. Untereinander sehr wertschätzend und unterstützend aber von oben.......

Karriere / Weiterbildung

Wenn der Vorgesetzte einen mag bestimmt.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt viel zu gering für das was in der Arbeitsbeschreibung erwartet wird. Wenig Sozialleistungen. Warum nicht zusätzlich variables Zielgehalt als Ansporn?

Arbeitsbedingungen

Hat bisschen gedauert, aber nun gibt es nagelneue EDV.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Grüne Wochen als Projekt zum Bewusstein und ein Basar um Spenden zu sammeln.

Work-Life-Balance

Homeoffice nur sehr eingeschränkt möglich, obwohl groß damit geworben wird. Sehr ungleiche Verhältnisse wer wann wie oft und warum im Homeoffice arbeiten darf.

Ansonsten muss positiv die Gleitzeit erwähnt werden und dass auch kurzfristig freite Tage möglich sind.

Image

Unter Kollegen verstimmt vieles leider immer mehr zum Negativen, eben weil sich nichts ändert und Arbeitsplätze immer unsicherer werden. Jede Mitarbeiterversammlung bringt schon voraus, dass man annimmt, nun sei die eigene Abteilung von der Schließung betroffen.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Vorschläge, Sorgen und Bedenken der eigenen Mitarbeiter ernster nehmen. Zulassen, wenn Mitarbeiter eigenverantwortlich arbeiten und dazu auch stehen.

Pro

Dass versucht wird, viel für das Work-Life-Balance zu tun.

Contra

Dass es keine Motivation der positiven Veränderung gibt. Und zwar wenn mit den eigenen Mitarbeitern zusammen und nicht hintenrum.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r ehemalige/r Kollegin/ Kollege, vielen Dank, dass du dir die Zeit für eine so ausführliche Bewertung genommen hast! Schade, dass du das Verhältnis zu deiner Führungskraft, das Kollegenverhalten und die Kommunikation im Allgemeinen nicht so gut bewerten konntest. Wir freuen uns trotzdem über dein konstruktives Feedback! Deine Kritik nehmen wir uns sehr zu Herzen, denn natürlich setzen wir alles daran, uns stetig zu verbessern. Für einen weiteren Austausch dazu und Anregungen deinerseits stehen wir immer gerne unter karriere[at]guj.de zur Verfügung. Melde dich doch gern bei uns! Beste Grüße G+J HR-Team

HR-Team

  • 18.Nov. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

In manchen Bereichen läuft es nicht so freundlich ab. In meinem ist der Umgang aber fast freundschaftlich.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind selbst total überfordert und mit viel zu viel Arbeit belastet. Sie versuchen den Druck zwar nicht nach unten abzugeben, aber nichts desto trotz wirkt es sich aus: Man hat keine Zeit für ein ruhiges Gespräch, alles muss schnell gehen und man hat stets das Gefühl zu stören, selbst wenn man nur etwas kleines abklären muss oder mit einem Anliegen (beruflich oder privat) kommt.

Interessante Aufgaben

Als neuer Mitarbeiter wird man selbst nach einem halben Jahr bei der Aufgabenverteilung sehr benachteiligt.

Kommunikation

Könnte stellenweise besser laufen, ist aber dem hohen Arbeitspensum geschuldet

Gleichberechtigung

Männer haben es schon einfacher, genauso wie ältere Mitarbieter

Karriere / Weiterbildung

Über Weiterbildungsmöglichkeiten werden neue Mitarbeiter nicht informiert. Beförderungen, Gehaltserhöhungen habe ich auch bei langjährigen Mitarbeitern nicht erlebt. Viele jüngere treten auf der Stelle und kommen nicht weiter.

Gehalt / Sozialleistungen

Deutlicher unter dem Schnitt anderer Verläge.

Arbeitsbedingungen

Alles gut, MAC-Books fürs Homeoffice.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten von 9:30 bis 18:30 (aber pünktlich gehen ist nie drin, da da Überstunden werden nicht gut geschrieben oder bezahlt). Unter der Woche ist ein Leben außerhalb der Arbeit kaum möglich.

Verbesserungsvorschläge

  • höhere Bezahlung ODER andere Leistung zur finanziellen Entlastung der Mitarbieter, z.B. Gratis-Kaffee, Bahncard,... -Vergütung der zahlreichen Überstunden/ Möglichkeit zum Abbau

Pro

- nettes Arbeitsklima
-spannende Aufgaben

Contra

- im digitalen Bereich wird wie vor 10 Jahren agiert

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Gruner + Jahr GmbH & Co KG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin/lieber Kollege, vielen Dank erst einmal für deine Bewertung! Natürlich freuen wir uns, dass du das Arbeitsklima und deine Aufgaben im Einzelnen positiv bewertest. Deine Kritik und Anregungen nehmen wir uns zu Herzen, denn natürlich sind wir immer bestrebt, besser zu werden. Für einen weiteren Austausch dazu und Anregungen deinerseits stehen wir immer gerne unter karriere[at]guj.de zur Verfügung. Beste Grüße G+J HR-Team

HR-Team


Bewertungsdurchschnitte

  • 240 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (125)
    52.083333333333%
    Gut (55)
    22.916666666667%
    Befriedigend (41)
    17.083333333333%
    Genügend (19)
    7.9166666666667%
    3,69
  • 34 Bewerber sagen

    Sehr gut (18)
    52.941176470588%
    Gut (4)
    11.764705882353%
    Befriedigend (6)
    17.647058823529%
    Genügend (6)
    17.647058823529%
    3,55
  • 16 Azubis sagen

    Sehr gut (12)
    75%
    Gut (2)
    12.5%
    Befriedigend (2)
    12.5%
    Genügend (0)
    0%
    4,12

kununu Scores im Vergleich

Gruner + Jahr GmbH
3,70
290 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medien)
3,37
33.205 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.804.000 Bewertungen