Workplace insights that matter.

Login
Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) Logo

Informationstechnikzentrum Bund 
(ITZBund)
Bewertungen

135 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 78%
Score-Details

135 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

105 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Hervorragendes Onboarding und super Arbeitsklima!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund in Bonn gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich wurde sehr freundlich und hilfsbereit von meinen neuen Kollegen empfangen. Ich wurde sofort an die Hand genommen und mir wurde gezeigt wie Tools, Programme etc. genutzt werden.

Image

Ich habe das Image schon vor der Bewerbung als sehr gut empfunden, durch einige schlechte Rezessionen auf kununu wurde ich zwar etwas gebremst, aber wenn man genauer liest handelt es sich um frustrierte Menschen die wahrscheinlich nur schnell eine Verbeamtung anstreben.

SELBST OHNE VERBEAMTUNG IST DER ITZBUND EIN SEHR GUTER ARBEITGEBER, DA SOLLTE MAN MAL DRÜBER NACHDENKEN, NICHT JEDER IN DEUTSCHLAND HAT ARBEIT!

Work-Life-Balance

Ich kann meine Arbeitszeit gestalten wie ich möchte, es gelten die Funktionsarbeitszeiten, d.h. man muss mind. 2 h von seinem Arbeitstag anwesend sein, der Rest wird vom Überstundenkonto abgezogen! Ich kann ebenfalls Home-Office zu jeder Zeit machen ohne Rückfrage durch Vorgesetzte!

Karriere/Weiterbildung

Dicke Weiterbildungskataloge und Karriere Möglichkeiten sind vorhanden und werden auch angeboten!

Gehalt/Sozialleistungen

Ich habe vorher in der freien Wirtschaft gearbeitet und musst mehr für weniger Arbeiten, in so fern kann ich hier auch nur 5 Sterne geben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich verstehe mich sehr gut mit der Putzfrau, der Müll wird getrennt, in Papier und Plastik. Aus meiner Sicht ist auch hier alles super!

Kollegenzusammenhalt

Ich kann den Zusammenhalt nur als super bezeichnen, es werden hilfreiche Tipps gegeben und auch Vorgesetzte kümmern sich um einen! Ich habe mich zu keiner Zeit alleingelassen gefühlt. Wichtige Infos erhält man über das Intranet.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht beurteilen.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe sehr lockere und offene Chefs, ich habe zu jeder Zeit das Gefühl ich kann mit Ihnen über alles reden. Dadurch steigt nochmal das Arbeitsklima enorm!

Arbeitsbedingungen

Die Bedingungen sind wie bereits erwähnt sehr gut, von freier Zeit Gestaltung bis hin zum Arbeit Pensum kann man das selber bestimmen, das kenne ich aus der freien Wirtschaft nicht.

Kommunikation

Die Kommunikation sucht seinesgleichen, Es werden öfters Meetings geplant in welchen auch mal privat Erzählt wird, um das allgemeine Arbeitsklima zu fördern. Dank Corona geht das ja nur über Sprachtools.

Gleichberechtigung

Ich kann wenig dazu sagen, aber es wird sehr auf einen fairen Umgang geachtet, das merkt man im eigenen Team und bei längeren Texten im Intranet.

Interessante Aufgaben

Es gibt viel Arbeit und die einzelnen Referate sind gut ausgelastet, was natürlich gut ist, den jede neue Arbeit ist auch eine Chance! Versetzungen in andere Bereiche ist auch möglich um mal neues zu probieren!

Aufträge um jeden Preis annehmen, politischen Anforderungen stehen über den Möglichkeiten der Beschäftigten

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Informationstechnikzentrum Bund in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einhaltung der Arbeitszeit, flexible Arbeitszeit, bezahlte Überstunden, Urlaub wird gewährt, das Geld kommt pünktlich - davon träumen viele in der Privatwirtschaft.
Hohe Flexibilität in Coronazeiten, Home-Office als Dauerlösung etabliert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Große Verwaltung, die sich viel mit sich selbst beschäftigt. Abhängige Bereiche halten Termine nicht (überlastet, ineffektiv, zu bürokratisch, warum auch immer) und lassen so Projekte aus dem Zeitplan laufen.
Viele Beschäftigte sind täglich mit dem Studium der vielen Informationen, die vielleicht zu beachten sind und aus vielen Quellen kommen signifikant beschäftigt. Das kann ein AG sich nicht ewig leisten.
Externe Beschäftigte machen viele Tätigkeiten und schaffen schon beinahe Abhängigkeiten. Da fragt man sich als Steuerzahlerin, warum das nicht eigene Leute machen können.
Deutlich steigende Beschäftigtenzahl wird nicht mit entsprechenden Büroplätzen untersetzt. Man setzt auf Verdichtung, solange es gesetzlich erlaubt ist.

Verbesserungsvorschläge

Leistungen an Auftraggeber sollten nur zugesagt werden, wenn die erforderlichen Ressourcen da sind.
Prozesse müssen durchgehend beschrieben, gemanagt und eingehalten werden. Die Vielzahl an Verwaltungssystemen muss reduziert oder zumindest die umfangreichen Redundanzen abgeschafft werden. Verwaltung reduzieren, Verantwortung bündeln (im Themenbereich) und mehr Eigenständigkeit der Arbeitsgruppen zulassen. Die Aufspaltung der Teilprozesse in unzählige Referate zur Effektivitätssteigerung ist gescheitert.
Neue Beschäftigte sollten nur eingestellt werden, wenn die erforderlichen Randbedingungen von Anfang an gegeben sind.
Das immer noch verbreitete Papiererfordernis für viele Prozesse (einschließlich Medianbrüche) sollte durch durchgehende und vor allem einheitliche und redundanzfreie IT-Lösungen ersetzt werden. Niemand sollte hausintern ein Blatt Papier weitegeben müssen.

Arbeitsatmosphäre

Im kleinen Team ist das sehr gut, darüber hinaus (bei 3000 Beschäftigten) ist man nur eine Ticket-Nummer

Image

...Tendenz fallend. Die vollmundigen Planungen aus 2016 sind nicht wirklich eingetreten. Die Konsolidierung dauert länger, wird teurer und es wird befürchtet auch schlechter. Der Bundesrechnungshof hat entsprechend berichtet, Spiegel bild und Co kürzlich auch.

Work-Life-Balance

Hier gibt es einige Möglichkeiten wie Telearbeit, Eltern-Kind-Zimmer, Home-Office im Einzelfall, Teilzeit usw.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist reichlich möglich, man muss sich die Zeit dafür nehmen (und die Arbeit trotzdem schaffen). Es gibt Weiterbildungen, die sind verpflichtend, wenn man Karriere machen will.
Wegen mehreren hundert offenen Stellen, kann man auch rel. schnell aufsteigen, wenn die erforderlichen Ausbildung und Berufserfahrung vorliegen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt nach TVöD, das heißt, je nach Standort um im Vergleich zum Umfeld ein gutes Gehalt (Ilmenau) oder ein kaum auskömmliches.
Manche Standorte bekommen einen Zuschuss zum Jobticket.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fairer Handel? Nein. Beschafft wird nach Wirtschaftlichkeit, was meist das billigste ist.
Umweltbewusstsein? Zumindest nicht explizit. Green-IT steht nicht (mehr) im Mittelpunkt. Den Mittelpunkt bildet jetzt IT-Sicherheit.

Kollegenzusammenhalt

Im unmittelbaren Team sehr gut (als Leidensgenossen sozusagen). Im gesamten ITZBund gilt die Regel, nur nicht Schuld sein am Misserfolg, alles absichern, erstmal schauen, wer zuständig ist, den Ball immer in anderen Feldern halten.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere KollegInnen werden ebenso gefordert, wie junge. Die Erfahrung wird manchmal als ewig gestrig abgetan. Dabei wollen sie nicht immer Recht haben, wenn es dann trotzdem schief geht.

Vorgesetztenverhalten

Die unmittelbaren Chefs sind auf unserer Seite, da sie sehen, was läuft und warum was nicht läuft. Sie können aber auch nicht aus ihrer Haut und bekommen Druck von oben.
Die sehr strukturierte Hierarchie (Leiter, Abteilungsleitung, Referatsgruppenleitung, Referatsleitung, Arbeitsbereichsleitung - viele Häuptlinge, zu wenig Indianer) anonymisiert aber sehr schnell. In den entscheidenden Bereichen zählen Zahlen und Termine. Fachliche Fakten kaum noch. Nur wenige der oberen Leitungsebenen haben noch wirklichen Fachbezug und agieren als reine Verwalter.

Arbeitsbedingungen

Die IT-Ausstattung ist ordentlich, die Büros an einigen Standorten aber zu wenige und im Sommer teils unerträglich. Klimatisiert sind die Server und wenige Funktionsräume. Als kostenloses Getränk wird beliebig viel Trinkwasser aus der Leitung bereit gestellt.
Bei Nachweis gibt es höhenverstellbare Tische. Es gibt auf Antrag Zuschüsse zu einer Arbeitsplatzbrille.

Kommunikation

Auch hier funktioniert das im unmittelbaren Team gut. Darüber hinaus erschlägt die Beschäftigten schon die schiere Vielfalt von Systemen. Nur it Telefon oder Skype kommt man nicht weiter.

Gleichberechtigung

Es gibt eine starke Gleichstellungsbeauftragte. Die übertreibt es aber manchmal auch für mich als Frau.

Interessante Aufgaben

Ja und nein. Es gab Zeiten vor der Gründung, da überwog die fachliche Arbeit und Freiheit. Dies wird zunehmend von verwaltungslastigen, unfertigen Prozessen abgelöst.

Ein Arbeitsplatz mit Sicherheit und Zukunft

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Arbeitnehmer hat viele Vorteile. Mitgestaltung an Prozessen, eigenverantwortliches Arbeiten, sicheres Arbeitsfeld, Arbeitsplatzsicherheit und viele Mitarbeiter-Benefits.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manche Behördenklischees werden auch bestätigt. Aber wir können immer Verbesserungsvorschläge anbringen.

Verbesserungsvorschläge

Ich war schon bei einigen Arbeitgebern und habe nun das Gefühl angekommen zu sein. Das ITZBund bietet mir Sicherheit und ich kann mich an der verantwortungsvollen Aufgabe beteiligen, die Digitalisierung des Bundes voranzutreiben. Die Sinnhaftigkeit eines Jobs ist mir sehr wichtig.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt auch stressige Zeiten, aber die Atmosphäre ist fair und angenehm.

Image

Die Summe der Vorteile und aus meiner bisher gemachten Erfahrung hat sich das Image sehr gesteigert.

Work-Life-Balance

Gleitzeit macht den Arbeitstag sehr flexibel. Das wird auch gelebt. Auch verschiedene Arbeitszeitmodelle werden angeboten. Das Vergnügen hatte ich bisher noch nie.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden gefördert und auch gewünscht.

Kollegenzusammenhalt

Super Team, viele unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Backround. Der Zusammenhalt ist sehr stark.

Vorgesetztenverhalten

In den Teams in denen ich aktiv bin, ist das gut.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung ist gut und man hat Anspruch auf Home-Office. Das ist sehr fortschrittlich.

Kommunikation

Es gibt manchmal sehr lange Kommunikationswege durch alle Ebenen. Dies ist sicher der großen Organisation geschuldet. Es gibt aber hier noch Verbesserungsbedarf.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin damit sehr zufrieden.

Gleichberechtigung

Dies ist sehr vorbildlich. Es gibt auch Ansprechpartner für das Thema.

Interessante Aufgaben

Wenn man sich engagiert, kann man viele interessante Aufgaben durchführen. Dies erforderte aber Eigeninitiative.

Glücklich hier zu sein als Familienvater von zwei Kindern

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Informationstechnikzentrum Bund in Bonn gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Im Vergleich zu früheren Arbeitsatmosphären aus der freien Wirtschaft, fühle ich mich hier absolut geborgen und und akzeptiert zu sein.

Work-Life-Balance

Ich arbeite dreimal die Woche von zu Hause. Somit kann ich meine Kinder ohne Probleme zur Schule bringen und diese wieder abholen.

Vorgesetztenverhalten

Meine Referatsleitung ist die beste :) Total relaxed aber sehr kompetent.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben sind sehr vielfältig. Mal administriere ich unseren gemeinsamen SharePoint, mal erteile ich Berechtigungen für die einzelnen Fachverfahren


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Sicherer Job, gute Bezahlung, gute Worklife Balance, Spannende Arbeit

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei ITZBund - Informationstechnik Zentrum Bund in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super Work-Live-Balance, akzeptable Bezahlung, gute Aufstiegsmöglichkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nutzt seine Gestaltungsräume selbst zu wenig, reagiert zuviel auf die Befindlichkeiten der Aufsichtsbehörden

Verbesserungsvorschläge

Mehr Impulse selber setzen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Referatsleiterin

4,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund - Informationstechnik Zentrum Bund in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

sicherer Job, excellente Vereinbarkeit Familie und Beruf, abwechslungsreiche Tätigkeiten, Möglichkeit zum Home Office

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kein Jobticket, keine Kantine, kein attraktiver Standort


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Besser geht kaum noch, kann ich bedingungslos empfehlen

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Aufgeschlossene Kolleginnen/ -en, direkt ansprechbare Chefs, Arbeitsplatz und deren Ausstattung, Arbeitszeiten für Familie, kurze Dienstwege, schnelle Entscheidungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hierarchie ist immer noch wichtig

Verbesserungsvorschläge

Hierarchie reduzieren und mehr „Du“ als „Sie“, einfachere/ automatische Höhergruppierungen

Work-Life-Balance

Besser geht, fast gar nicht, gerade für Angestellte/ Führungskräfte mit Familien

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung top, Karrieremöglichkeiten verbesserungswürdig

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen top, Gehalt ok, aber für die Leistung, die verlangt wird, könnte es besser sein

Kollegenzusammenhalt

Alle helfen sich untereinander

Vorgesetztenverhalten

Immer freundlich und ein offenes Ohr

Arbeitsbedingungen

Wirklich gut

Interessante Aufgaben

Immer etwas Neues, nie langweilig


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Guter Arbeitgeber

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund - Informationstechnik Zentrum Bund in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Arbeitsmittel, Elektr. höhenverstellbarer Schreibtisch

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lange Anfahrt nach Frankfurt. Ausgleich jedoch durch Telearbeit möglich.
Kein Job-Ticket, weil der Verkehrsverbund sich nicht mit dem Bundesverwaltungsamt auf die Durchführung des Einzuges der Fahrbeiträge einigen kann. An anderen Standorten ist das möglich (anderer Verkehrsverbund). Parkplätze werden nicht bei der Anmietung von weiteren Räumlichkeiten berücksichtigt.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Kommunikation der Abteilungsleiter mit den Mitarbeitern aller Bereiche.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist meinem Bereich ist sehr angenehm, da Vorgesetzte Vorschlägen und Meinungen aufgeschlossen sind. Der Umgang miteinander ist ruhig, gelassen und zielgerichtet. Ein familiäres Gefühl kommt manchmal auf.

Work-Life-Balance

Die Möglichkeit recht unkompliziert einen Telearbeitsplatz für 1-2 Tage in der Woche (schon vor Corona) zu erhalten, war prima. Die Genehmigung und Ausstattung war recht schnell erledigt. Max. 3 Telearbeitstage sind möglich. Für weitere Anfahrten zur Arbeitsstelle ist das eine sehr gute Alternative. Außerdem hat sich gezeigt, dass die Produktivität nicht unter der Telearbeit leidet. Gerade jetzt in der Corona-Krise zeigt sich das besonders.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird von Vorgesetzten als notwendig anerkannt und auch zügig genehmigt, da dies für die Veränderungen in der Software immer wieder notwendig ist. Die Kurse sind vielfach sehr teuer (bis zu 4500 € pro Woche) und daher ist natürlich ein sparsamer Umgang mit den Haushaltsmitteln trotzdem im Blickfeld zu behalten.
Corona macht da natürlich auch einen Strich durch die Rechnung, denn die (Online-)Fortbildung liegt nicht jedem Mitarbeiter und dann kann es auch technische Probleme geben, die mit den Sicherheitsanforderungen des Arbeitgebers und der Software der Schulungsunternehmen nicht korrespondieren.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Einkommen ist in Ordnung. Vielfach ist es abhängig (in der Beamtenlaufbahn) von der Laufbahngruppe oder den Tarifvorgaben bei Angestellten.
Bei den Beamten hängt es sehr vom Angebot der freien und höherwertigen Stellen sowie der Beurteilung ab, ob eine Höherdotierung möglich ist. Hier ist noch immer eine sogenannte Bündelung der Besoldungsgruppen A9 bis A11 festgeschrieben, während bei der Generalzolldirektion/Bildungszentrum eine Bündelung von A9 - A12 möglich ist.
Als Ausgleich kann man aber anrechnen, dass man eine ITZBund-Zulage erhält, wenn auch erst seit 2020.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Umweltbewußtsein ist beim Arbeitgeber eigentlich gut, aber nur so gut wie alle Mitarbeiter auch mitmachen. Und einige Personen könnten sich noch verbessern.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist gut, könnte vielleicht an der ein oder anderen Stelle noch besser sein.
Das ist aber normal und in jedem Unternehmen so.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich bin mit über 50 Jahren beim ITZBund eingestiegen und wurde von einem jungen Kollegen und dem Vorgesetzten gut in die Materie eingeführt. Ich danke den beiden Kollegen für die entgegenkommende A´rt.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Vorgesetzten, das ich sehr schätze.

Arbeitsbedingungen

Im "alten Gebäude" war die Lüftung auf dem Dach etwas laut und im Sommer wurde es im Büro sehr warm, da es keine Klimaanlage gab. Dafür wurde nach kurzer Zeit die dienstliche Beschaffung von Ventilatoren durchgeführt und Viele konnten ein Gerät bekommen.
Im neuen Gebäude ist die Autobahn nur wahrzunehmen, wenn das Fenster geöffnet wird.
Und die Teeküche ist moderner und gepflegter. Da hängt aber manchmal auch von den anderen Mitarbeitern ab.

Kommunikation

Die Kommunikation ist gut. Innerhalb des eigenen Bereiches kommt man mehr und mehr zusammen. Gerade die getrennten Standorte des eigenen Bereiches (Referates/Arbeitsbereiches) brauchen etwas mehr Zeit als nur 6 Monate.

Gleichberechtigung

Ich habe bisher keine Probleme damit erkennen können.

Interessante Aufgaben

Sehr vielfältig.


Image

TOP Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

schafft gute Voraussetzung Familie und Beruf vereinbaren zu können, verantwortungsvolle Aufgaben auch bei Teilzeit-Arbeit

Arbeitsatmosphäre

Lockere Atmosphäre, nette Kollegen

Work-Life-Balance

Absolut TOP, flexible Arbeitszeiten, Teilzeit-Modelle frei wählbar. Max. 3 Tage/ 5 Arbeitstagen pro Woche im Home Office möglich, zu Corona-Zeiten sogar 100%

Karriere/Weiterbildung

Großes Angebot, regelmäßige Fortbildungen

Gehalt/Sozialleistungen

weniger als in der freien Wirtschaft, dafür aber uneingeschränkte Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Freundlich und hilfsbereit untereinander

Umgang mit älteren Kollegen

ältere Kollegen werden sehr geschätzt

Vorgesetztenverhalten

Absolut einwandfrei. Sehr wertschätzend und integer.

Arbeitsbedingungen

Modern ausgestattet, max. 3-er Büros

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiche Aufgaben, Gestaltungsspielraum bzw. Übernahme von mehr Verantwortung bei Bedarf möglich


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kommunikation

Gleichberechtigung

Moderner Arbeitgeber mit individuellen Entwicklungschancen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei ITZBund - Informationstechnikzentrum Bund in Ilmenau gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ein herzliches Miteinander und ständige Hilfsbereitschaft unter den Beschäftigten erleichtern und verschönern den Arbeitsalltag.

Image

Leider ist das ITZBund noch nicht wirklich bekannt, sodass hieran noch gefeilt werden kann / muss.

Work-Life-Balance

Mobiles Arbeiten, Telearbeit und Gleitzeit sprechen hier denke ich für sich.

Karriere/Weiterbildung

Es werden viele interne Weiterentwicklungs- und Karrieremöglichkeiten angeboten, sowohl Schulungen, als auch Aufstiegsangebote.

Kollegenzusammenhalt

Super kollegiales Miteinander, Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft wird groß geschrieben.

Vorgesetztenverhalten

Keine Spur von Überheblichkeit o.ä.
Die Vorgesetzten nehmen sich Zeit für ihre Beschäftigten, auch in stressigen Situationen.

Arbeitsbedingungen

Moderne, große Büros und die Bereitstellung eines Laptops für die Arbeit von zu Hause für jeden Mitarbeiter.

Kommunikation

Die Kommunikation untereinander ist stets höflich und es erfolgt ein reger Austausch. Leider sind die Entscheidungswege teilweise etwas lang, sodass dies den Prozess verlangsamt.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

MEHR BEWERTUNGEN LESEN