Workplace insights that matter.

Login
Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) Logo

Informationstechnikzentrum Bund 
(ITZBund)
Bewertungen

197 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 82%
Score-Details

197 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

161 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Fühle mich sehr wohl. Super Arbeitsklima und Arbeitsbedingungen

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr gute Arbeitsbedingungen wie z. B. mobiles Arbeiten...

Verbesserungsvorschläge

Jobrad Angebot fehlt. Keine Ladestationen für E-Bikes.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gute Zusammenarbeit unter den Kollegen/Kolleginnen, Teamwork, Gut organisiert

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Informationstechnikzentrum Bund in Bonn gearbeitet.

Kommunikation

Mitarbeiter unterstützen sich gegenseitig


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Arbeitgeber für Berufseinsteiger und -erfahrene

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund - Informationstechnikzentrum Bund in Köln gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Beschäftigte beim Berufsstart und in der Personalentwicklung stärker von zentraler Stelle aus betreuen und unterstützen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist generell gut, aber selbstverständlich auch abhängig von den Personen im direkten Umfeld. Außerdem gilt der Spruch "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus."

Image

Ich glaube das ITZBund ist besser als sein Image. Zurzeit wird sehr viel Arbeit in die Verbesserung des Images investiert. Meiner Meinung nach sollte an dieser Stelle allerdings noch mehr auf Inhalte/Qualität und etwas weniger auf Quantität geachtet werden.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist sehr gut. Es gibt ein Gleitzeitmodell, Telearbeit (Home-Office) wird mit bis zu drei Tagen in der Woche genehmigt und es gibt Bemühungen mittels Desksharing auch bis zu fünf Tage pro Woche Home-Office zu ermöglichen. Überstunden werden nicht gefordert, aber falls sie anfallen, wird immer wieder darauf hingewiesen die Überstunden abzubauen.

Karriere/Weiterbildung

Karriere und Weiterbildung basieren stark auf Eigeninitiative und der/dem Vorgesetzten. Wer sich engagiert, hat in einer extrem stark wachsenden Behörde, wie dem ITZBund, allerdings sehr gute Chancen schnell Verantwortung zu übernehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist bereits vorab klar ersichtlich und Lohnerhöhungen müssen nicht verhandelt werden. Zusätzlich können Leistungsprämien gezahlt werden. Es gilt allerdings zwischen TVöD (Angestellte:r) und Beamte:r zu unterscheiden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mir sind weder besonders positive Bemühungen, noch negative Dinge aufgefallen.

Kollegenzusammenhalt

Generell besteht ein guter Zusammenhalt zwischen den Kollegen innerhalb der eigenen Organisationseinheit. Den fünften Stern würde ich wahrscheinlich vergeben, hätte ich bisher auch mal regelmäßig vor Ort mit den Kollegen zusammenarbeiten können.

Vorgesetztenverhalten

Der öffentliche Dienst hat, nach wie vor, eine relativ starre Hierarchie. In der Regel steht die/der Beschäftigte vor allem im Kontakt mit der nächsthöheren Hierarchieebene. Eine weitere Ebene höher sind die Vorgesetzten zwar generell offen für Gespräche, aber aufgrund des seltenen Kontaktes eben auch ein bisschen fremd.

Arbeitsbedingungen

Für Köln: Die Räume sind groß, hell und mit höhenverstellbaren Schreibtischen und Klimaanlage ausgestattet. Die Arbeitsmittel sind durchschnittlich bis sehr gut, je nachdem welche Geräte man erwischt. Grundsätzlich wird man mit dem individuellen Bedarf sehr gut ausgestattet. Für genehmigte Telearbeit kann sogar der Heimarbeitsplatz mit Tisch, Stuhl, etc. ausgestattet werden.

Kommunikation

Die Kommunikation ist sicherlich noch ausbaufähig. Informationen liegen häufig an vielen verschiedenen Stellen. Es gibt allerdings vielfältige Bestrebungen daran etwas zu ändern.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist nicht nur verordnet, sondern auch gelebt.

Interessante Aufgaben

Die interessanten Aufgaben sind da, aber es ist auch Eigeninitiative gefragt. Beschäftigte, die sich von der/dem Vorgesetzten nur "berieseln" lassen, können abseits der Standard-Aufgaben in der Regel nichts erwarten. Sobald Eigeninitiative gezeigt wird, kommen die Vorgesetzten Wünschen nach Veränderung, anderen oder zusätzlichen Aufgaben im Rahmen der verfügbaren Möglichkeiten auch nach.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Man muss sich mit Behördenstrukturen abfinden können, sonst wird man nicht dort nicht froh.

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ITZBund in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Große Flexibilität in der Pandemie Zeit. Sehr gut aufgestellt für Home Office. Viele interessante Aufgaben,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wirklich richtig schlecht ist eigentlich nichts.

Verbesserungsvorschläge

Laufbahntrennung aufheben. Kommunikation verbessern. Networking fördern. Führungskultur etablieren.

Arbeitsatmosphäre

Die Hierarchie ist eine typische behördenmäßig tief gestaffelte Organisation. Also das Gegenteil von lean management. Behördenmäßig ist auch die strikte Laufbahnabgrenzung. Insbesondere die, beamtenrechtlich selbstverständlich konforme, strikte Trennung zwischen gehobenem und höherem Dienst ist nicht mehr zeitgemäß.

Image

Das Image des ITZBund innerhalb der Bundesverwaltung ist durchwachsen. Teilweise gutes Image innerhalb der Bundesfinanzverwaltung. Bei den anderen Ressorts ist das Image weniger gut. In der Öffentlichkeit wird das ITZBund wohl eher nicht wahrgenommen, also neutral.

Work-Life-Balance

Gut sind die Möglichkeiten für Telearbeit (Home Office). Insbesondere während der Pandemie hat die Leitung mit sehr flexiblen Regelungen reagiert. Sehr negativ zu bewerten ist die wöchentliche Arbeitszeit von 41 Stunden (für Beamte) ´. Dies ist alles andere als zeitgemäß.

Karriere/Weiterbildung

Tja... Das Gute zuerst: Für die Weiterbildung wird wirklich viel getan. Es gibt jede Menge Möglichkeiten sich weiterzubilden. "Karriere" ist strikt durch die Regelungen des Beamtenrechts geregelt. Insbesondere die strikte Laufbahntrennung ist hinderlich. Leider wurde die Chance auf mehr Flexibilität vertan als das ITZBund in eine Anstalt öffentlichen Rechts umgewandelt wurde. Hier wäre mehr möglich gewesen, wenn nicht der äußerst konservative Ansatz verfolgt worden wäre.

Gehalt/Sozialleistungen

Bezahlung lt. Beamtenrecht bzw. Tarif öffentlicher Dienst.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fair Trade ist meines Wissens kein Thema im ITZBund. Auch zu Klima oder Green-IT wird wenig (oder nichts?) kommuniziert. Ob zum Beispiel Rechenzentren ausschließlich mit Strom aus regenerativen Quellen betrieben werden, ist mir nicht bekannt.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kolleginnen und Kollegen ist in der Regel gut. Da es aber so gut wie keine Gelegenheiten zum "Networking" gibt (ausser Seminare und Schulungen) ist der Austausch über Referatsgrenzen hinweg quasi nicht existent.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier ist das ITZBund sicher vorbildlich. Anders als in Unternehmen, insbesondere in börsennotierten, wird die Kompetenz und die Erfahrung von älteren Kollegen durchaus geschätzt. Ältere Kollegen werden auch nicht aus dem "Unternehmen" gedrängt, wie es in den o.a. börsenorientierten Unternehmen gang und gebe ist.

Vorgesetztenverhalten

Es ist deutlich zu spüren, dass im ITZBund nur sehr wenig am Thema Führungskultur gearbeitet wird. Das Feld und insbesondere das Verhalten der Vorgesetzten der Vorgesetzten ist sehr heterogen. Von kooperativem Führungsstil bis zu ausgesprochen autoritärem und natürlich auch bürokratischen Führungsstilen ist alles vorhanden. Durch die starke Behördenprägung überwiegt wohl der bürokratische Führungsstil.

Arbeitsbedingungen

Insbesondere die Qualität der Räumlichkeiten ist an den verschiedenen Standorten sehr sehr unterschiedlich. Seit dem Umzug in Bonn gibt es an den Räumlichkeiten nichts auszusetzen. Die Lage ist Geschmacksache.

Kommunikation

Kommunikation ist sicher eines der großen Schwachpunkte im ITZBund. Kommunikation von Themen an die Mitarbeiter geschieht fast ausschließlich über das Intranet. Auch außerhalb von Pandemie Zeiten wird ansonsten nur 1x jährlich eine Personalversammlung durchgeführt (plus Teilpersonalversammlungen). Eigene Veranstaltungen, die die Leitung für die Belegschaft organisiert, existieren nicht.
Auch die Kommunikation von dienstlich relevanten Sachverhalten verläuft durch die tief gestaffelte Hierarchie sehr schleppend.

Gleichberechtigung

Hier sicher ein Vorteil der Behördenstruktur. Die Gleichstellung wird sehr groß geschrieben und es wird sehr viel für das Thema getan.

Interessante Aufgaben

Es gibt sehr viele Bereiche, wo es durchaus sehr Interessante Aufgaben zu erledigen gilt. Je nach Führungskraft sind die Möglichkeiten zur Mitgestaltung sehr gut. In manchen Bereichen schlägt aber auch hier die strikte Laufbahntrennung durch, so dass dort Gestalten ausschließlich Sache des höheren Dienst ist.

Sehr guter Arbeitgeber!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Informationstechnikzentrum Bund in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Home-Office

Verbesserungsvorschläge

Senior-Developer auch entsprechend vergüten!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Flexibilität für gute Work-Life-Balance

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Flexibilität der Arbeitszeit, sofern die dienstlichen Belange dies zulassen (siehe auch Work-Life-Balance). Möglichkeit zur Teilzeit, Sabbatjahr (für Beamte), die vielen Standorte und die vielen unterschiedlichen Arbeitsbereiche innerhalb der IT – da ist für jeden was dabei.

Arbeitsatmosphäre

Ich kann meine Aufgaben selbstständig (ohne Mikromanagement) erledigen, es herrscht Vertrauen in meine Fähigkeiten und die Erledigung meiner Arbeit. Ich empfinde das Betriebsklima als offen und gut.

Image

Das ITZBund ist groß und jeder Bereich ist anders, aber ich kann die Behörde jedem empfehlen, für den das Arbeiten in der öffentlichen Verwaltung etwas ist, da es hier sehr viel Flexibilität gibt (im Rahmen der gesetzlichen Regelungen).

Work-Life-Balance

Sehr entspanntes Arbeiten durch viel Flexibilität. Homeoffice hilft, die Pendelei zu reduzieren und damit das Stresslevel zu minimieren. Konflikte zwischen Privat- und Arbeitsleben können fast immer vermieden werden, indem die Stunden meist flexibel gelegt werden können (um z.B. einen Arzttermin mitten am Tag wahrzunehmen). Festgelegte Wochenarbeitszeit (Vollzeit 39-41h/Woche, Teilzeit in verschiedenen % möglich), aber trotzdem meist flexible Ausgestaltung, wie man die Stunden arbeitet, um z.B. Gleittage nehmen zu können. Dazu 30 Urlaubstage im Jahr (bei Arbeit von 5 Tagen/Woche, sonst anteilig).

Karriere/Weiterbildung

Es gibt die Möglichkeit für Fortbildungen und die Kriterien für den beruflichen Aufstieg sind transparent. Ob die Karriereperspektive einem zusagt, muss jeder für sich selbst entscheiden, für mich tut sie das.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt wird pünktlich ausgezahlt und es ist transparent, was man verdient und verdienen kann (siehe z.B. TVöD). Es gibt keine Boni oder Gehaltsverhandlungen wie in der freien Wirtschaft – was ich als Plus sehe, denn: mehr Transparenz beim Gehalt und regelmäßige Gehaltsanpassungen, außerdem die ITZBund-Zulage.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Durch die hohe Anzahl an Mitarbeitern, die im Homeoffice arbeiten kann wird sicherlich einiges für die Umwelt getan (weniger Emissionen und Stau), aber gleichzeitig auch für die mentale Gesundheit der Mitarbeiter (weniger Pendelei).

Kollegenzusammenhalt

Ich arbeite meist selbstständig alleine an Aufgaben, erhalte bei Fragen aber immer zügig und viel Unterstützung durch Kollegen. Ich mag das kollegiale Verhalten, man arbeitet als Team zusammen, indem man gegenseitig Tipps zum Lösen von Problemen austauscht.

Umgang mit älteren Kollegen

Gerade die älteren Kollegen werden ob ihres Wissens geschätzt. Es gibt auch immer wieder einige ältere Semester, die als Quereinsteiger neu zum ITZBund kommen.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzten habe ich bisher immer als sehr transparent erlebt. Die Ziele und Erwartungen an mich waren immer klar formuliert und erreichbar.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung mag nicht in jedem Dienstsitz die gleiche sein, aber ich habe in meinem Einzelbüro u.a. einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch und zwei Monitore. Auch für meine Telearbeit wurde mir eine Ausstattung mit zwei Monitoren zur Verfügung gestellt.

Kommunikation

Für meine Arbeit erhalte ich zügig alle wichtigen Informationen, Rückfragen werden schnell beantwortet. Es gibt regelmäßige Meetings (Skype, keine Präsenzmeetings) um wichtige Informationen weiterzugeben, ohne dabei lästig zu werden: meist in kleinem Kreis, wenn notwendig im großen Kreis.

Gleichberechtigung

Hier wird Gleichberechtigung gelebt: das ITZBund ist ein zertifizierter familienfreundlicher Arbeitgeber.

Interessante Aufgaben

Ich habe in verschiedene Arbeitsbereiche (durch Praktika) reinschnuppern dürfen und bin nun in meinem Traumjob. Das Aufgabengebiet reizt mich durch abwechslungsreiche Arbeiten und ich kann mich mit meinen Kollegen abstimmen, sodass ich auch oft Aufgaben übernehmen kann, die mich fordern (und damit weiterbringen), aber nicht überfordern. Ich kann viel lernen, was meine Wunschvorstellung für meine Arbeit ist.

Fortschrittlicher Arbeitgeber im öffentlichen Dienst

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Informationstechnikzentrum Bund in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität, relevante Aufgaben, Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

manchmal fehlende Eigenständigkeit/Selbstsicherheit ggü. großen Kundenbehörden

Verbesserungsvorschläge

ganzheitliche, unternehmensweite Kommunikation stärken, Wissensmanagement verbessern

Arbeitsatmosphäre

Angenehme Atmosphäre in der produktive Beträge mehr zählen als die Position/ der Dienstgrad

Image

schwieriger Stand ggü. einigen Kundenbehörden

Work-Life-Balance

Telearbeit, Home Office, kurzfristige Urlaubsgenehmigungen, flexible Arbeitszeiten

Kollegenzusammenhalt

Nach Tätigkeiten in mehreren Bereichen des ITZBund kann ich sagen, dass eine freundschaftlicher Kollegenzusammenhalt gepflegt wird. Auch mit den Führungskräften/Management

Umgang mit älteren Kollegen

Konzentration auf Wissen, nicht Alter

Vorgesetztenverhalten

unterschiedlich, in der Breite aber offen, verständnisvoll, fordernd und fördernd

Kommunikation

Moderne, offene Kommunikation, allerdings Probleme bei abteilungsübergreifender/ganzheitlicher Kommunikation (auch dem raschem Wachstum geschuldet)

Interessante Aufgaben

je nach Einsatzgebiet und persönlicher Ausrichtung, im Großen aber spannendende, übergreifende Aufgaben, Großprojekte mit landesweiten Impact, sinnstiftende Aufgaben


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Bester Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund - Informationstechnik Zentrum Bund in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts.

Verbesserungsvorschläge

Keine.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Auch für Quereinsteiger geeignet

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Telearbeit, flexible Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manche Prozesse dauern zu lange


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter und fairer Arbeitgeber

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ITZBund - Informationstechnikzentrum Bund in Ilmenau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität, Home-Office, Work-Life-Sleep-Balance

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

zähe Prozesse

Verbesserungsvorschläge

Bewerbungsgespräche selbstkritisch hinterfragen (teilweise Fragen, die absolut nicht relevant sind, unmenschliche Forderungen), eigene Mitarbeiter/innen aktiv bessere Dienstposten vorschlagen, bevor ewige Ausschreibungen für Stellen gemacht werden.

Arbeitsatmosphäre

sehr angenehm, wenig Stress

Image

es gibt immer Nörgler, aber man kann sich nicht beschweren, uns geht es gut!

Work-Life-Balance

mobiles Arbeiten, Telearbeit, flexible Arbeitszeit, Gleitzeit.... alles dabei --> Vorbild für viele große IT-Firmen

Karriere/Weiterbildung

Viele Weiterbildungsmöglichkeiten, viele offene Stellen

Gehalt/Sozialleistungen

besser geht immer, trotz IT-Zulage immer noch etwas unter dem Branchen-Schnitt (zumindest im Westen)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Für Dienstreisen --> Bahn first

Vorgesetztenverhalten

sehr Unterschiedlich

Arbeitsbedingungen

TOP

Kommunikation

Besser geht immer


Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN