Workplace insights that matter.

Login
Jung von Matt Logo

Jung von 
Matt
Bewertungen

156 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 67%
Score-Details

156 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

68 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 34 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Jung von Matt über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Nicht mal für den Eintrag im Lebenslauf nochmal

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Jung von Matt/Neckar GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kommt drauf an mit wem man zusammen arbeitet. Manchmal so mies, dass glücklich sein nicht erlaubt war und man zum Lachen in den Keller musste, andere Male sehr lustig. Leider aber die Seltenheit.

Work-Life-Balance

Für die Work-Work-Balance gäbe es jetzt 5 Sterne.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich hatte das Gefühl, dass die Älteren Kollegen netter sind. Lockerer.

Vorgesetztenverhalten

Kommt auch darauf an. Ich habe viele Beispiele gesehen, wo ich zumindest von außen betrachtet das Gefühl hatte, die Vorgesetzten würden die Junioren unterstützen. In meinem Fall schlimm. Keine Kommunikation. Keine Unterstützung.

Kommunikation

Es wird nicht quasi nicht kommuniziert. Die Worte werden eher für den Anschiss bei Fehlern aufgespart.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn man alle Überstunden (unbezahlt) mit rechnet, dann wäre vermutlich Hartz 4 lukrativer.


Image

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Mit Abstand die prägendste, und beste Agentur meiner Karriere!

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei Jung von Matt/Spree GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Immer hungrig für Verbesserungen.

Arbeitsatmosphäre

Immer mit voller Leidenschaft für die Sache. Da wird sich auch mal gerieben, aber am selben Strang gezogen.

Work-Life-Balance

Für eine kreativagentur mit sehr hohen Ansprüchen erstaunlich gute Work-Life-Balance.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut!

Interessante Aufgaben

Werbung für große Marken mit großer Sichtbarkeit.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Is ganz okay, bemüht zu helfen und zu unterstützen

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Jung von Matt/Spree GmbH in Berlin gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Home Office, schnelle Reaktion auf RKI Empfehlungen

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

?

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Mehr Desinfektion in der Agency


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Projekt Manager

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Jung von Matt/SAGA GmbH in Hamburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Der soziale Weg.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Er macht genug.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Wirklich nur etwas für Werber!

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Jung von Matt in Hamburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Home Office.

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Mehr geht nicht.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Home Office wird angeboten. Gut so.

Arbeitsatmosphäre

Der Anspruch ist hoch, jedoch sollten die Projekte undankbar sein, haben alle schlechte Laune.

Image

Intern sehen viele sich als die Größten, nach außen hin ist vieles aber Fassade. Es gibt auch eine Menge Mitarbeiter die dies durchschauen und auch recht schnell das Unternehmen wechseln. Der Ruf den diese Agentur hat, sollte jedem aus der Branche bekannt sein.

Work-Life-Balance

Gleitzeit hat sich endlich mal etabliert. Wer früh kommt und denkt einfach so früh gehen zu können, hat sich geschnitten. Häufig kommen dann noch Kommentare und Blicke von der Seite. Häufig dann aber von den Kollegen, die man sowieso nicht leiden kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viele fahren Fahrrad. Ich weiß nicht ob die Umwelt oder das eigene Äußere im Vordergrund stehen. Beim Sozialbewusstsein ist es aber eigtl. ganz gut. Demos werden wahrgenommen und Spenden Aufrufe gestartet.

Intern sind einige Mitarbeiter aber sehr asozial. Dies fängt beim Frühstücks-Buffet an, sodass alles mit den bloßen Händen angefasst wird. Kaffeemaschinen werden nach der Benutzung nicht gereinigt, Essen bleibt häufig so lange im Kühlschrank, bis es sich verselbständigt usw.

Karriere/Weiterbildung

Genauso miserabel wie das Gehalt. Auch hier wird man häufig mit den warnwitzigsten Begründungen klein gehalten. Wer sich selbst auf einem anderen Level sieht, als der Vorgesetzte, dem sei geraten das Unternehmen zu wechseln. Einige sind bereits 4 - 5 Jahre auf dem selben Level, obwohl sie in der Zeit große Entwicklungen mitgemacht haben. Ich selbst wurde ebenfalls klein gehalten, weshalb ich das Unternehmen nach wenigen Jahren gewechselt habe.

Kollegenzusammenhalt

Zum Großteil wird man mit sehr engagierten und motivierten Menschen zusammenarbeiten, die das gleiche Ziel haben wie einer selbst: Exzellenz.

Umgang mit älteren Kollegen

Nichts zu bemängeln.

Vorgesetztenverhalten

Wenn man Pech hat, kann es sein, dass man einfach so gekündigt wird. Das habe ich bei vielen Kollegen mitbekommen. Und häufig sind es immer wirtschaftliche Gründe. Unterstützung bei der schnellen Suche eines neuen Jobs, sind dann nur leere Versprechungen.

Kommunikation

Die Kommunikation aus der 1. Führungsebene ist schlecht, da Probleme beschönigt werden und häufig kein Klartext gesprochen wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Miserables Gehalt. Man wird klein gehalten und es kann auch vorkommen, dass man 2 Jahre keine Gehaltserhöhung erhält. Es gibt große Gehaltsunterschiede zwischen Mitarbeitern auf dem selben Level. So kann der eine als Junior 35k und der andere 43k erhalten.
Es sei allen empfohlen eine Fahrkarte raus zu handeln. Es wird aber wortwörtlich gesagt, dass man diesen Vorteil niemanden weiterempfehlen soll! UNGLAUBLICH, wie geizig man nur sein kann!

Gleichberechtigung

Viele Menschen die Deutsch nicht als Muttersprache haben, verließen komischerweise das Unternehmen. Einige von ihnen wurden auch ganz plötzlich gekündigt. Ich würde dieses Unternehmen daher niemandem empfehlen, der nicht Deutscher Muttersprachler ist.

Interessante Aufgaben

Man bekommt eine Aufgabe und hat die zu erledigen. Sollte man eine Person sein die über den Tellerrand hinaus schaut, trifft das aber häufig auf taube Ohren. Denn häufig wird nur die Meinung der Gewerke ernst genommen, jedoch nicht derer, die vielleicht auch mit einem Bein in den Gewerken stehen.

Kann man auf jeden Fall mal machen...

4,2
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Jung von Matt in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

das hohe Niveau, die Partys, die offene und lockere Stimmung, Gleitzeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

das hohe Niveau, teils fehlt es an Organisation, Entlohnung

Image

JVM hat einfach einen guten Ruf. Pluspunkt für mein CV.

Work-Life-Balance

Selbst als Praktikant sind Überstunden einzuberechnen, um die Arbeit innerhalb der Deadlines fertig zu kriegen. Für den Ausgleich muss man selber sorgen.

Karriere/Weiterbildung

Regelmäßig finden Events zur Weiterbildung statt.

Gehalt/Sozialleistungen

(Viel) besser als nichts, fernab von einer gerechten Entlohnung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung fehlt komplett und es wäre doch so einfach.

Arbeitsbedingungen

Technik/Arbeitsgeräte sind einwandfrei.

Interessante Aufgaben

Definitv interessante Aufgaben, dank der vielfältigen Kunden. Dennoch ist es manchmal schwierig den Aufgaben gerecht zu werden, da es vorkommen kann, dass zwischen den Vorgesetzten stark unterschiedliche Meinungen herrschen. Auch ist die Arbeitsbelastung nicht gleichmäßig verteilt, was teils an der Organisation liegt.


Arbeitsatmosphäre

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Intern Client Services

4,3
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Jung von Matt/next Alster GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Teams, den Zusammenhalt, das Durchhaltevermögen, die Projekte, die Hunde, die Pitches, die kranke Erfahrung der Vorgesetzten, die Dynamik, den Café, den Style, Prestige & die Parties.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

SAP & Gehalt.

Verbesserungsvorschläge

Bei der Einarbeitung ist das Wasser in das man geworden wird sehr kalt und tief. Durch ein strukturierteres Arbeiten, könnte hinten raus für beide Seiten mehr rauskommen.

Work-Life-Balance

Ist generell in der Werbung eher geht so. War so und wird immer so sein. Entweder man liebt es oder man lässt es bleiben. Go hard or go home!

Gehalt/Sozialleistungen

Der Wert geht nicht aufs Konto, sondern fließt in die Erfahrung und in den CV. Nichts desto trotz könnte es mehr sein. Miete ist drin, mehr aber auch nicht.

Interessante Aufgaben

Kommt auf die Länge des Praktikums an, auf welchen Kunden man arbeitet und welche Projekte gerade am Start sind. Ist also komplett unterschiedlich. Je länger, desto interessanter!


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Eine katastrophal chaotische, beliebige Agentur ohne Identität.

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Jung von Matt/Neckar GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Regelmäßige Updates, entspannte Vorgesetzte, super Kollegen!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Kommunikation, schlechtes Gehalt, vorgetäuschte Harmonie.

Verbesserungsvorschläge

Kollegialer mit Angestellten tun, ehrlicher sein. Der Neckar ist nicht die geilste Agentur der Welt! Die Agentur muss sich an moderne Arbeitsweisen anpassen, dazu zählen: Gleitzeit, Home-Office, Sabbaticals, bessere Gehälter, mehr Respekt, weniger lachhafte Protzfeiern, dafür Seriosität.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist auf ihrem Tiefpunkt angekommen. Langjährige Kollegen wurden massenweise entlassen, billigere, junge Arbeitskräfte neu eingestellt. Interessante Kunden fehlen, Jung von Matt ist hier nicht mehr vorhanden.

Image

Nach wie vor besitzt Jung von Matt einen besonders guten Ruf. Dieser bezieht sich heutzutage meistens auf einige wenige virale Hits aus Hamburg. Mit diesen Krachern - und seien sie noch so alt - wird auch heutzutage noch Recruiting betrieben. Die Realität sieht allerdings anders aus, aber das weiß der Kunde janicht.

Work-Life-Balance

Nicht genehmigter Urlaub vom Vorgesetzten, unbezahlte Überstunden, Arbeit am Wochenende, usw. Wer ein halbwegs normales Leben führen möchte, sollte zumindest im kreativen Abteil dieser Agentur nicht tätig werden! Zum Glück finden sich hier überwiegend junge, kinderlose Frauen, die sich ausbeuten lassen.

Karriere/Weiterbildung

Regelmäßig werden Vorträge von Externen gehalten und auch man selbst kann Konferenzen besuchen. Hier wird ein tolles Angebot geboten, das man auch selbst aktiv mitgestalten kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Urlaubsgeld? Wunschvorstellung. 13. Gehalt? Im Traum nicht!
Während sich die Jung von Matt Gruppe und sicher auch manche Geschäftsführer die Taschen voll stecken, müssen die Angestellten mit dem niedrigst möglichen Gehalt auskommen. Wer hier nicht rebelliert bekommt nichts geschenkt - außer ein goldenes Notizbuch nach zehn Jahren, einen Schlüsselanhänger oder ein Buch von Jean-Remy. Der Wahnsinn!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Regelmäßig wird auf Spendenaktionen oder Umweltdemos aufmerksam gemacht. Auch wird versucht, Papier zu sparen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist gut. Während Projektphasen funktionieren die Teams mal mehr, mal weniger gut, da diese immer neu zusammengewürfelt werden. Kollegialität ist hier dennoch in jedem Fall gegeben! After Work Sessions wurden drastisch auf Freitag abends eingeschränkt, dennoch finden sich immer wieder Grüppchen zum gemeinsamen Feierabendbier.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es in dieser Branche so gut wie nicht. Mitarbeiter, die sich diesen Job bis ins hohe Alter antun, erhalten Heldenstatus.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten des direkten Vorgesetzten ist insgesamt sehr positiv. Es kann locker und umgänglich über alles gesprochen werden und man findet so gut wie für alles eine Lösung.

Arbeitsbedingungen

Hardware Top, der Rest flopp! Wer Ekel vor Schimmel und Staub hat sollte hier nicht all zu genau hinsehen. Innerhalb eines Jahres wurden nicht einmal der Büroboden gewischt oder der Schreibtisch geputzt. In den normalen Mitarbeiterbüros wird höchstens der Mülleimer geleert. Arbeitstische sind gefühlt 40 Jahre alt, Bürostühle oft als ergonomisch schlecht zu bewerten. Die Küche fällt auseinander, hier beginnen sich bereits Arbeitsplatte und Schränke aufzulösen. Peinlich! Zum Glück wird der Kunde direkt in den schönsten Besprechungsraum geführt und erhält dort sein nettes Catering. Wo dieses vorher stand sollte er besser nicht erfahren.

Kommunikation

Jede Abteilung, liebevoll Box genannt, werkelt vor sich hin. Eine gemeinsame Vision, Werte und Ziele werden für den Standort am Neckar nicht vermittelt. Das Projektmanagement ist katastrophal, jeder Projektmanager ist mit seinem Projekt der/die Wichtigste. Projekte werden generell als Schnellschuss gestartet und im besten Fall nicht gegen die Wand gefahren. Briefings sind nicht vorhanden, genauso wie eine Selbstreflektion der Geschäftsfühung nach Mitarbeiterumfragen.

Gleichberechtigung

Gefühlte Einschätzung, hier wird jeder gleich behandelt!

Interessante Aufgaben

Herausfordernde, spannende Projekte haben stark abgenommen. Namhafte Kunden sind abgesprungen, neue Pitches werden selten gewonnen. Wer glaubt, bei Jung von Matt an viralen Millionen-Jobs mitzuarbeiten wird sich schnell wundern, wenn die ersten Jobs für vierstellige Budgets erstmal gemacht sind.

Interessante Aufgaben als Praktikant bei wenig Gehalt

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Jung von Matt/Neckar GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

viele benefits für Mitarbeiter, interessante Augaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Work-Life-Balance, Gehalt sehr gering

Verbesserungsvorschläge

Das kann ich so genau leider gar nicht beantworten.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein guter Arbeitgeber und sehr nette Kollegen!

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Jung von Matt/Spree GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts!Es war ein stressiger Arbeitsalltag und auch sehr schlecht bezahlt!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Bezahlung, keinerlei Wertschätzung und zu viele Überstunden!

Verbesserungsvorschläge

Achtsamer mit den Mitarbeitern umgehen und auch mal loben!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

MEHR BEWERTUNGEN LESEN