Workplace insights that matter.

Login
Junge Die Bäckerei Logo

Junge Die 
Bäckerei
Bewertungen

265 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 65%
Score-Details

265 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

168 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 92 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Junge Die B√§ckerei √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

So lalala

3,2
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei junge die bäckerei in Berlin gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Festangestellter besser bezahlen

Das Team wechselt zu oft wenn mal einer geht ist das ok aber hier wire ständig gewechselt.

Karriere/Weiterbildung

Denke gut, unser alter GL hat ne mega Karriere da gelegt, er fehlt leider sehr, traurig und schade das man ihn gehen lassen hat.

Kollegenzusammenhalt

Ein Team gibt es nicht bzw. nicht lange

Vorgesetztenverhalten

Zum Gl√ľck wurde ausgetauscht


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Du wirst besser bezahlt die wird viel mehr in der Schule geholfen du kannst dich weiter bilden so viel du willst

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei junge B√§ckerei L√ľbeck in L√ľbeck absolviert.

Arbeitszeiten

Faire Arbeitszeiten

Ausbildungsverg√ľtung

Junge bezahlt mehr wie andere Bäckereien


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Carolin Weber, Personalabteilung
Carolin WeberPersonalabteilung

Wow ‚Äď danke f√ľr deine Bestbewertung! Du scheinst dich bei uns rundherum wohlzuf√ľhlen und von den Ausbildungsinhalten begeistert zu sein. Eine intensive Betreuung unser Auszubildenen ist uns besonders wichtig, weil ihr als n√§chste Generation unsere Zukunft seid. Daher freuen wir uns sehr, dass du dies so lobend erw√§hnst. Au√üerdem hast du erkannt, dass Junge-Karrieren dank der vielf√§ltigen Weiterbildungsm√∂glichkeiten planbar sind. Gestern noch Azubi, heute Leiter einer eigenen Filiale ‚Äď das ist bei uns keine Seltenheit.

"Wir wollen das es dir gut geht"

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Junge die Bäckerei in Hamburg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn Mitarbeiter nach Hilfe fragen wird zulange gewartet und dann statt Hilfe wird nur noch gerettet.

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf seine Mitarbeiter eingehen die in den Geschäften stehen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Lohnend als Saisonkraft

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Junge Die Bäckerei in Rostock gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die h√∂heren Vorgesetzten sind alle sehr, sehr freundlich, verst√§ndnisvoll und freuen sich √ľber jede Hilfe im Saisongesch√§ft. Au√üerdem sind die Mitarbeitendenrabatte toll.
Junge √ľberlegt sich sehr genau, wie Arbeitskr√§fte f√ľr die Saison gewonnen werden und das, meiner Meinung nach, erfolgreich.

Arbeitsatmosphäre

Eine gute Arbeitsatmosphäre, super Feedback-Kultur mit der Filialleitung,
Als Anf√§nger muss man sich von allen (nicht nur der Schichtleitung) etwas sagen lassen. So kommt es zu der-eine-sagt-das,-der-andere-sagt-das-Situationen, die die Arbeit enorm erschweren und l√§sst viel Kritik auf einen zukommen, f√ľr Dinge/Missgeschicke, f√ľr die man eigentlich nichts kann; wenn etwas schief l√§uft, sind im Notfall immer die Aushilfen/Saisonkr√§fte dran Schuld. Nach eins, zwei Monaten habe ich mich allerdings beweisen k√∂nnen und wurde voll akzeptiert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gute Ans√§tze, die h√§ufig ausbauf√§hig sind. Man sollte statt dem Wegwerfen von √ľbriggebliebenen Lebensmitteln sich √ľberlegen, ob man nicht etwas an die ortsans√§ssigen Tafeln spenden kann bzw. To-Good-To-Go nutzen

Kollegenzusammenhalt

Unter den Kollegen/Kolleginnen hat fast jeder hinterr√ľcks √ľber jeden hergezogen, aber die Zusammenarbeit hat gut funktioniert, besonders wenn es sehr stressig war und alle sind √ľberwiegend freundlich miteinander umgegangen

Vorgesetztenverhalten

Die Filialleitung war super! Schichtleitung war abhängig von Person ok bis gut.

Arbeitsbedingungen

An warmen Tagen, die es im letzten Sommer häufiger gab, war es leider oft viel, viel, viel zu heiß. Kaum jemand wusste, wie die Klimaanlage eingeschaltet wird, bzw. die Klimaanlage war kaputt. Manchmal waren wir sehr unterbesetzt und sind mit der Arbeit gar nicht mehr hinterher gekommen. Aber als Saisonkraft gibt es schlimmere Arbeiten.

Kommunikation

Kommunikation war gut. Ich wurde weitestgehend √ľber alles informiert, was ich wissen musste

Gehalt/Sozialleistungen

Als Saisonkraft wird man häufig dringend gebraucht, so dass es sich lohnt als Saisonkraft bei Junge zu arbeiten. Außerdem wurde mir auf Nachfrage eine kleine und einfache FeWo gestellt, die ich mir mit einer anderen Saisonkraft (auch von anderen Unternehmen) geteilt habe.


Image

Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Carolin Weber, Personalabteilung
Carolin WeberPersonalabteilung

Wir wertsch√§tzen unsere Saisonkr√§fte sehr. Denn ohne sie w√ľrden wir den Ansturm auf unsere K√ľstengesch√§fte kaum bew√§ltigen k√∂nnen. Ihre Bewertung zeigt, wir sind offensichtlich auf dem richtigen Weg.
Vielen Dank f√ľr Ihr Feedback bez√ľglich der √ľbriggebliebenen Lebensmittel. Wir reichen vieles davon an die lokalen Tafeln und unser soziales Projekt ‚ÄěBrotRetter‚Äú weiter. Ganz nach dem Motto: eine zweite Chance f√ľr Laib und Leben. Falls Sie mehr zu dieser Thematik erfahren m√∂chten, hier stellen wir das Projekt vor: https://www.jb.de/das-unternehmen-junge/nachhaltigkeit/brotretter/
PS: Auch in diesem Sommer suchen wir wieder Saisonkräfte. Schauen Sie gerne auf unserer Homepage unter www.jb.de/jobs vorbei.

Keine Empfehlung

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei junge die bäckerei in Berlin gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es wird viel verlangt was man nicht erreichen kann

Karriere/Weiterbildung

Entwicklung wird versprochen aber nicht dran gehalten

Gehalt/Sozialleistungen

Lohn ist zu wenig
Es ist zu stressig f√ľr den Job und das Gehalt
Da kann man zu Lidl an der Kasse gehen und bekommt 3‚ā¨ die Stunde mehr

Kollegenzusammenhalt

Es gehen immer wieder schnell und oft die Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Wenn sie vor dir steht lächelt sie aber hinten rum ganz anders.
Man macht nur falsch Aufgaben richtig gibts nicht sowie LOB


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Carolin Weber, Personalabteilung
Carolin WeberPersonalabteilung

Schade, dass Sie das so sehen. Da in vielen anderen Kununu-Bewertungen diese Bild √ľber Junge nicht geteilt wird, interessieren uns nat√ľrlich die Hintergr√ľnde und Details, die zu dieser 3-Sterne-Bewertung gef√ľhrt haben. Denn nur mit dem richtigen Feedback k√∂nnen wir uns stetig weiterentwickeln und jeden Tag etwas besser werden. Rufen Sie mich gerne an (0451-38875158) oder schreiben mir eine E-Mail (C.Weber@jb.de). Ich freue mich, von Ihnen zu h√∂ren!
Ihre Carolin Weber

Kein Werkstudent/in sondern duales Studium

4,9
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Junge die B√§ckerei in L√ľbeck gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Moderner Arbeitsplatz sowie gute Hardware (z. B. zwei Bildschirme) schaffen f√ľr die T√§tigkeiten im B√ľro eine sehr gute Ausgangslage. Das Verh√§ltnis zu Vorgesetzten war bisher immer gut. Zu erw√§hnen ist, ebenfalls die Hilfestellung in der Aufgabenbew√§ltigung untereinander.

Image

Durch Mitarbeiter-Events sowie einer eigenen SocialMedia-Plattform (eigene App) sind die Mitarbeitenden eng untereinander und mit dem Unternehmen verbunden.

Work-Life-Balance

Durch flexible Arbeitszeiten kann man seinen privaten Verpflichtungen sehr gut nachkommen (Arztbesuche, private Veranstaltungen, etc.)

Karriere/Weiterbildung

Es wird eine Reihe von M√∂glichkeiten zur Weiterentwicklung der fachlichen und pers√∂nlichen Kompetenzen angeboten. U. a. ein F√ľhrungsnachwuchskreis mit mehreren Seminaren zum Erlernen der wesentlichen F√ľhrungskenntnisse, ein Aufbaustudium (ebenfalls Dual), externe Seminare, die f√ľr die Ausf√ľhrung der eigenen Stelle sinnvoll sind, etc.

Gehalt/Sozialleistungen

F√ľr einen Dualen Studentin/ eine duale Studentin ist die Verg√ľtung sowie weitere Benefits wie verm√∂genswirksame Leistungen im Branchenvergleich √ľberdurchschnittlich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Regionaler Wareneinkauf, M√ľlltrennung, das Fortschreiten der Elektromobilit√§t, betriebliche Altersvorsorge, eine hauseigene Stiftung die Mitarbeitenden aus einer prek√§ren Situation helfen kann, sind nur einige der Aspekte, die das Umwelt- und Sozialbewusstsein des Unternehmens widerspiegeln.

Kollegenzusammenhalt

In meiner Abteilung ist der Zusammenhalt und der Umgang untereinander tadellos

Umgang mit älteren Kollegen

√Ąltere Kollegen werden nicht benachteiligt und, soweit ich das beurteilen kann wird, √§lteren Bewerbern auch nicht die T√ľr zum Unternehmen zugeschlagen.

Vorgesetztenverhalten

Es findet partiell eine Einbindung in den Entscheidungsprozess statt, sodass die Eigenleistung und -verantwortung f√ľr einen selbst erkennbar ist. Fehler werden sachlich und wertfrei kommuniziert. Positives stets weitergegeben.

Arbeitsbedingungen

Stets die neuesten MS-Office Software, moderner Arbeitsplatz mit elektr. verstellbaren Tischen, gute Beleuchtung sowie adäquate Maßnahmen zur Regulierung von Lärm, Feuchtigkeit und Temperatur.

Kommunikation

Die Kommunikation mit dem dualen Studenten/ der dualen Studentin k√∂nnte regelm√§√üiger stattfinden - ist aber i. S. d. Eigenverantwortungs√ľbertragung auf den dualen Studenten/ die duale Studentin v√∂llig im Rahmen

Gleichberechtigung

Hautfarbe, Sexualität oder das Geschlecht hat auf die Vergabe von Aufgabenfeldern und Verantwortungsbereichen keinen Einfluss .

Interessante Aufgaben

Innerhalb der Abteilung habe ich ein breites Aufgabenfeld und bin zudem in abteilungs√ľbergreifende Projektarbeit involviert.

Arbeitgeber-Kommentar

Carolin Weber, Personalabteilung
Carolin WeberPersonalabteilung

Eines wird beim Lesen Deiner Bewertung, die stellenweise einer Analyse gleicht, sofort klar: Das Matching zwischen Dir als dualer/m Studentin/en und uns als Arbeitgeber passt einfach. Du hast Dich systematisch mit allen Bereichen bei Junge auseinander gesetzt. Wir freuen uns jetzt schon auf dich als F√ľhrungskraft von morgen. Mach weiter so, und danke f√ľr die vielen Sterne.

Vielfältige Ausbildung mit Einblicken in verschiedene unternehmensrelevante Abteilungen wie Marketing und Personal

5,0
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei Konditorei Junge GmbH in L√ľbeck abgeschlossen.

Arbeitsatmosphäre

Mir hat es stets sehr gut gefallen. Besonders zu nennen ist der freundliche Umgang und die fast √ľberall geltende Regel - Duzen.

Karrierechancen

Bei guten bis sehr guten Leistungen ist eine Übernahme sicher. Es werden auch Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung angeboten. U. a. hauseigene Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen von Seminaren, ein duales Studium u. ä.

Arbeitszeiten

37,5 h/ Woche ist f√ľr den Ausbildungsbeginn (Stand 2016)

Ausbildungsverg√ľtung

Unter Ber√ľcksichtigung der Branche sowie des Ausbildungszweigs eine √ľberdurchschnittlich hohe Verg√ľtung

Die Ausbilder

Halbjährliche Entwicklungsgespräche helfen bei der Stärkung der eigenen fachlichen sowie persönlichen Kompetenzen

Spaßfaktor

Durch moderne Unternehmenskultur und flache Hierachieen sorgen f√ľr reichlich Abwechslung.

Aufgaben/Tätigkeiten

Das Tätigkeitsfeld sowie der Verantwortungsbereich wächst im Verlauf der Ausbildung

Variation

W√§hrend der Ausbildung wird fast jede Abteilung im Unternehmen in den Ausbildungsplan integriert, u. a. Assistenz der Gesch√§ftsf√ľhrung, Personalentwicklung, Finanzbuchhaltung, Marketing, hauseigener Ladenbau, Verkaufsinnendienst, Projektmanagement

Respekt

Es wird respektvoll miteinander umgegangen. Im Rahmen der Ausbildung wird die Unternehmenskultur sowie deren Werte sehr gut vermittelt.

Arbeitgeber-Kommentar

Carolin Weber, Personalabteilung
Carolin WeberPersonalabteilung

Wow, 5 Sterne! Mehr geht nicht!
Vielen Dank f√ľr Deinen umfassenden Erfahrungsbericht. Wir freuen uns mit Dir, dass Du Dich f√ľr die richtige Ausbildung beim richtigen Arbeitgeber entschieden hast.
Wir w√ľnschen Dir weiterhin viel Spa√ü bei uns.

Gute Aufstiegschancen

4,3
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Junge die Bäckerei in Hamburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Verg√ľtung, gute Ausbildungsm√∂glichkeiten

Die Ausbilder

Kompetente Ausbilder

Spaßfaktor

Sehr liebe Kollegen, immer mal was zu lachen


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsverg√ľtung

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Carolin Weber, Personalabteilung
Carolin WeberPersonalabteilung

Klasse! Danke sch√∂n f√ľr deine positive Bewertung!
Wir freuen uns sehr, dass Du uns so sehr als Ausbilder schätzt. Und dass Ihr im Team so viel zusammen lachen könnt zeigt uns, dass wir einiges richtig machen.
Viel Spaß weiterhin bei der Arbeit.

Mit Freude zur Arbeit. Gute Kommunikation, Weiter- und Selbstentwicklung, tolle Kollegen, 50% Personalrabatt, mega!

4,5
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Junge Die B√§ckerei in Rostock gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Siehe Punkte zuvor. Personalrabatt, Personalverzehr, Gleitzeit, Mitarbeiterfest, Vorgesetztenverhältnis, Entwicklungsmöglichkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wertschätzung Produktion. Gehaltszahlung Produktion insbesondere im Vergleich zu den offensichtlich aufgewendeten Ausgaben im Bereich Marketing.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Wertsch√§tzung f√ľr die Produktion, bessere Entlohnung und insbesondere Angleichung f√ľr alle drei Produktionsstandorte.

Arbeitsatmosphäre

Tolles Team, flache Hierarchie, nette Kollegen. Man kommt gern zur Arbeit. Begegnet sich auf Augenhöhe und kann den Alltag gemeinsam meistern.

Image

Gutes Image. Augenmerk und Kosten f√ľrs Marketing exorbitant und unverh√§ltnism√§√üig. Ohne Produkt kein Verkauf - mal dran denken.

Work-Life-Balance

Viel zu tun, gro√ües Pensum an Aufgaben und Verpflichtungen. In F√ľhrungspositionen Gleitzeit und relativ freie Zeiteinteilung. Ausnahmen bzw. Besonderheiten bei Notwendigkeit nach Absprache umsetzbar.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen, Weiterbildungen, diverse Entwicklungsmöglichkeiten bei Eigeninitiative und Motivation unabhängig von Ausbildung. Man wird gefordert und gefördert, wenn man will und sich einsetzt ist alles möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Personalrabatt und Personalverzehr super. Bezahlung deutlich zu gering und nicht der T√§tigkeit und Einsatzbereitschaft angemessen. Angleichung an L√ľbeck dringend notwendig. Sind wir nicht ein Unternehmen?

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird drauf geachtet...

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut. Gegenseitiges Unterst√ľtzen und helfen.

Umgang mit älteren Kollegen

5/5. Gleichberechtigung und ggf. R√ľcksichtnahme. Ebenso bei gesundheitlichen Beeintr√§chtigungen.

Vorgesetztenverhalten

Immer da, immer nah. Immer ein offenes Ohr, k√ľmmert sich, auf Augenh√∂he. Auch Vorgesetzte untereinander.

Arbeitsbedingungen

Schichtbetrieb, teilweise körperlich anstrengend. Es wird möglichst viel getan es angenehmer zu gestalten. Persönlich betreffend sehr gut, da nicht so davon betroffen.

Kommunikation

Gerade in dieser besonderen Zeit der Pandemie herausragende Informationsweitergabe. Vorgesetzte immer im Bilde und können Auskunft geben oder einholen. Tägliche Infos, viele Aushänge.

Gleichberechtigung

Absolut gerecht und fair in allen Bereichen.

Interessante Aufgaben

Variiert je nach Bereich/Einsatz. F√ľr mich pers√∂nlich jeden Tag aufs neue herausfordernd, spannend, interessant

Arbeitgeber-Kommentar

Carolin Weber, Personalabteilung
Carolin WeberPersonalabteilung

Es freut uns sehr, dass Ihnen Ihre Arbeit in der Backstube gefällt. Beim Lesen Ihrer Bewertung haben wir sofort an unser Jahresmotto bei Junge gedacht: #gemeinsamsindwirstark

Aushilfe unter 18

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei junge B√§ckerei L√ľbeck in L√ľbeck gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Naja , kommt auf die Kollegen an

Image

Präsentiert sich besser als es eigentlich ist . Scheinheiligkeit

Gehalt/Sozialleistungen

siehe oben

Kommunikation

teilweise passiv aggressiv

Gleichberechtigung

!deutlich! weniger als der Mindestlohn f√ľr Aushilfen unter 18 , obwohl sie fast schon die gleiche Arbeit machen (werden ausgenutzt) . Festangestellte auch wenig Gehalt


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

MEHR BEWERTUNGEN LESEN