Navigation überspringen?
  

LEONI AGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Elektro/Elektronik
Subnavigation überspringen?

LEONI AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,09
Vorgesetztenverhalten
2,96
Kollegenzusammenhalt
3,58
Interessante Aufgaben
3,45
Kommunikation
2,85
Arbeitsbedingungen
3,16
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,18
Work-Life-Balance
3,17

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,38
Umgang mit älteren Kollegen
3,55
Karriere / Weiterbildung
2,99
Gehalt / Sozialleistungen
3,36
Image
3,03
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 159 von 231 Bewertern Homeoffice bei 102 von 231 Bewertern Kantine bei 145 von 231 Bewertern Essenszulagen bei 53 von 231 Bewertern Kinderbetreuung bei 2 von 231 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 141 von 231 Bewertern Barrierefreiheit bei 28 von 231 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 100 von 231 Bewertern Betriebsarzt bei 127 von 231 Bewertern Coaching bei 42 von 231 Bewertern Parkplatz bei 135 von 231 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 69 von 231 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 62 von 231 Bewertern Firmenwagen bei 38 von 231 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 86 von 231 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 29 von 231 Bewertern Mitarbeiterevents bei 78 von 231 Bewertern Internetnutzung bei 41 von 231 Bewertern Hunde geduldet bei 3 von 231 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 20.Nov. 2019
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Nicht ansatzweise objektiv oder dialogfähig, nicht wertschätzend

Kollegenzusammenhalt

Bis auf einzelne Quertreiber gut

Kommunikation

Man bekommt kaum Antworten oder Infos, v.a. nicht zeitnah

Gehalt / Sozialleistungen

Metalltarif

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Neue Fabrik gebaut ohne nennenswerte Umweltschutzmaßnahem

Image

Leider immer noch zu gut

Verbesserungsvorschläge

  • Ein Anfang wäre schonmal KAIZEN auch zu leben

Pro

Metaltarif, Bezuschußte Kantine, Arbeitskleidung

Contra

Mangelnde Wertschätzung der MA

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    LEONI Kabel GmbH
  • Stadt
    Roth
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Logistik / Materialwirtschaft
Wie ist die Unternehmenskultur von LEONI AG? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 14.Nov. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Jeder macht vor sich hin da fachlich keiner mitreden kann und will. Es wird mehr gewollt als gekonnt.

Vorgesetztenverhalten

Stromberg war wenigstens ein Profi, hier ist es leider wie in anderen Abteilungen nur Blender und Jodler auf der Durchreise für die Visitenkarte.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt sehr durchwachsen, vermutlich wie in allen großen Systemen, hier aber nur Dritte Liga unter sich.

Interessante Aufgaben

Es wurde nicht besser - nur man versucht mit aktuellen Reizwörtern alle Unbedarften zu blenden. Glaube die aussenstehenden Profis lachen über diese Truppe.

Kommunikation

Führungskräfte in allen Ebenen versuchen Inkompetenz durch schlechte Kommunikation zu kaschieren.

Gleichberechtigung

In meiner Gegenwart wurde dieser Punkt stets eingehalten und sei es nur durch allgegenwärtige Missachtung.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn die Nase nicht passt werden sie ignoriert und dann in Altersteilzeit geschickt - heute eher normal.

Karriere / Weiterbildung

Um Stromberg letztmalig zu bemühen. Kompetenz und Leistung zählen garantiert nicht. Es kommt nur auf Kriechen und Schleimen an. Ist man in der richtigen Bauerntruppe fällt man mit dem Peter-Prinzip bis ganz nach oben - versprochen.

Gehalt / Sozialleistungen

IG-Metall Tarif ist okay für Leute die nichts bewegen und ihre Ruhe haben möchten (nur öffentl. Dienst wäre dann schlauer)

Arbeitsbedingungen

Es ist warm und regnet nicht hinein. Denke dies ist normal für solche Firmen. Leider ist vieles nicht top und fachlich braucht man niemanden etwas fragen (Blinde und Einzelkämpfer).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Darüber spricht man erstaunlicherweise nicht, zumindest brennen noch keine Mülltonnen auf dem Hof.

Work-Life-Balance

Betrachte ich als normal in der Branche. Freie Tage sind oft unkompliziert egal was ist.

Image

Produkt ist unsexy für junge Leute - hierüber redet natürlich keiner, aber klar ist keiner wollte in jungen Jahren kommen, nur H4 entfliehen. Im Prinzip ist man unter sich und dies wird auch akzeptiert.

Verbesserungsvorschläge

  • Der Fisch stinkt vom Kopf. Leider hat die Firma hieraus schon mehrfach nichts gelernt und alle kriechen die etwas ändern könnten. Der Einzelne ist verloren insbesondere wenn er eine Meinung hat. Empfehlung: Nur noch auf den Chinesen warten - es ist zu spät.

Pro

Der Grundansatz des einstigen Mittelständlers war gut wie "Phönix aus der Asche". Leider haben schlechte Manager und Jodler in Führungspositionen den Laden kaputtgefahren.

Contra

Besetzung quasi aller Führungspositionen zeigt das Grundproblem dieser Firma und führt zu Unterdurchschnittlichkeit.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    LEONI
  • Stadt
    Kitzingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung
  • 07.Nov. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Als es der Firma noch gut ging war das Arbeitsklima schon durchschnittlich, da es keinerlei "Wir" Gefühl gab. Aufgrund der wiederholten Krisen ist die Arbeitsatmosphäre nun teils beklemment. Kollegen gehen oder werden gegangen. Das oft rigorose Vorgehen der völlig überlasteten Personalabteilung trägt seinen Teil bei. Aus Fehlern wird nicht gelernt, es wird mit neuen Gesichtern wieder dasselbe versucht. Die oberste Chefetage wechselt alle paar Jahre was kontinuität unmöglich macht.

Vorgesetztenverhalten

Von vier Vorgesetzten in meiner Laufbahn war zum Glück einer eine wirklich hervorragende Führungskraft. Obwohl er fachlich nicht qualifiziert war lernte er mehr als das nötigste um für seine Schnittstellenfunktion perfekt zwischen (oberem) Management, Mitarbeiter und internem Kunden vermitteln und führen zu können. Die restlichen Drei haben sich leider wegen mangelndem engagement oder mangelnder Ergebnisorientierung disqualifiziert. Sie waren leider weder am Wohl der Mitarbeiter noch am Wohl des Unternehmens interessiert.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist toll, wenn man darauf Wert legt. Wenn nicht, wird man in Ruhe gelassen. Somit ist für jedes Spektrum, ob Intro- oder Extrovertiert etwas dabei.
Leider ist Kitzingen aber auch nur ein Dorf und das spiegelt sich mit allen Vor- und Nachteilen oft auch im Unternehmen wieder.

Interessante Aufgaben

Hier liegt ein Kernproblem der LEONI: Es gibt mehr interessante Aufgaben als Ressourcen. Fast wöchentlich gibt es neue, interessante Themen und Verbesserungsvorschläge an welche dann meist genau eine Person hingesetzt wird. Es mangelt durch die Bank an Priorisierung, Ergebnisorientierung sowie Wirtschaftlichkeitsorientierung. Nachhaltigkeit ist ebenfalls ein Fremdwort: Lieber wird ein Standardprodukt / ein Standardprozess zig mal entwickelt als das zu nehmen was schon da ist. Ob ein Vorgehen wirtschaftlich sinnvoll ist wird nicht geprüft, hauptsache es macht fachlich Sinn.

Kommunikation

Der Flurfunk funktioniert tadellos, deshalb zwei Sterne. Offizielle Information wird auch regelmäßig überliefert aber leider lässt der Gehalt derselben zu wünschen übrig. Sinnvolle ambitionierte Projekte verschwinden einfach in der Versenkung ohne offizielle Begründung. Gehorsam funktioniert nur Top-Down: Beide großen Krisen wurden von Mitarbeitern deutlich vorausgesehen und (Bottom-Up) kommuniziert. Reagiert wurde leider nicht.

Gleichberechtigung

Für einen mittelständischen, fränkischen Betrieb gibt es viele Internationale Gäste. Sowohl Frauen als auch Männer kommen in Führungsposition. Zahlenmäßig ist ein deutlicher Männerüberschuss im Management. Eine benachteiligung von Jüngeren gibt es nicht. Leider hat hier aber auch jeder die Chance wirklich alles zu werden, was fachlich in vielen Fällen aber absolut keinen Sinn macht.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden mit Respekt behandelt und meist mit Altersteilzeit verabschiedet.

Karriere / Weiterbildung

Aktuell werden selbst Weiterbildungsmöglichkeiten unter 500 € nicht freigegeben. Mitarbeiter bezahlen ihre Bildung teilweise selbst. Eine Karriere als "Experte" oder "Fachmann" wird seit zehn Jahren gefordert aber nicht umgesetzt. Um Karriere zu machen muss man Personalverantwortung aber keine fachliche Ahnung haben, die haben ja die Mitarbeiter.

Gehalt / Sozialleistungen

Manteltarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie. Führungskräfte AT. Man kann sich nicht beschweren.

Arbeitsbedingungen

Viele, große Hallen mit absolut identischer, basic Büroausstattung. Individualität ist nahezu verboten. Gerade einmal das Bild der Familie darf auf dem Tisch stehen. Räume sind Klimatisiert. Die neue Kantine ist gut.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Sozialbewusstsein ist durch den Betriebsrat und den Tarifvertrag überdurchschnittlich hoch. Zum Umweltbewusstsein kann keine Angabe gemacht werden, da dieses nie Thematisiert wird.

Work-Life-Balance

Auf individuelle Wünsche der Arbeitnehmer wird eingegangen. Der individuelle Vorgesetzte muss aber mitspielen. Der Wechsel zwischen Abteilungen ist meist ohne Probleme möglich.

Image

Diese Firma weiß wie man Kabelsätze baut und Geld ausgibt. Das ist aber auch schon alles. Es mangelt sowohl an kaufmännischen Fähigkeiten sowie an IT know how. Fachliche Führung ist nahezu nicht existent. Projektmanager wissen beim Audit nicht was ein kritischer Pfad ist. Laut Manager Magazin "der dümmste Arbeitgeber der Welt". Mit all dem Material welches sich in meiner kurzen Zeit bei dieser Firma angesammelt hat kann man weitere 5 Staffeln Stromberg ausdrehen.

Verbesserungsvorschläge

  • Sowohl Kunden als auch Zentralabteilungen sollen Ergebnisverantwortlich sein. Dann, aber auch nur dann: Verkleinerung der Kundenbereiche auf das nötigste um ein LEONI zu errichten anstatt zig LEONI. Projekte priorisiert angehen anstatt zu versuchen einfach alles umzusetzen. Die für diese Unternehmensgröße viel zu große Managementstruktur drastisch verkleinern. Zwingend Wirtschaftlichkeitsberechnungen einführen. Geld vom Kunden für Änderungen verlangen. Weniger politik - mehr Ergebnisorientierung. Flache hirarchien in denen Prozess und Ergebnisorientiert gearbeitet wird und diejenigen Entscheiden dürfen die das Problem auch wirklich haben und nicht eine "dritt" Abteilung.

Pro

Persönliche Freiheiten.

Contra

Einiges wurde schon oben genannt. LEONI ist durch die Bank an entscheidenden Stellen fachlich als auch führungstechnisch grottenschlecht aufgestellt. Der einzelne Mitarbeiter zählt sehr wenig.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    LEONI
  • Stadt
    Kitzingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 18.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist aufgrund der aktuellen Situation sehr angespannt und deshalb auch leider nur ein Stern. Viele Mitarbeiter schimpfen auf die Firma, die nicht vorhandene Führungs-und Organisationskultur und das Management. Ich erlebe Mitarbeiter, die etwas verändern MÖCHTEN, aber sie werden gebremst. Von ihren Führungskräften, aber auch von vielen Kollegen, die oft der Meinung sind, dass es eh nichts bringt, wenn man bei LEONI etwas verändern möchte. Dann gibt es auch Mitarbeiter, die die Situation aussitzen möchten und an ihrer Arbeits- und Denkweise nichts verändern möchte. Ich fürchte, dass das Management sich von den Personen trennen wird, die die Kompetenzen haben, um diese Transformation voranzubringen.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetzenverhalten möchte ich ebenfalls nur mit einem Stern bewerten, da in vielen Abteilung "Führung" klein geschrieben wird oder teilweise gar nicht gelebt wird. Das hat einerseits den Vorteil, dass Mitarbeiter unabhängig sind und sich in ihrem Bereich austoben können. Das ist aber gleichzeitig auch ein großer Nachteil. Führung ist eine der größten LEONI-Schwächen. Nicht umsonst ist LEONI aktuell dort, wo es nun mal ist. Es passieren Managementfehler, aus denen aber nicht gelernt wird.

Kollegenzusammenhalt

Stark abteilungsabhängig. Es gibt Bereiche, in denen der Zusammenhalt auch über die Arbeitszeit hinausgeht. In anderen Bereichen wird wiederum viel gelästert und der Erfolgt wird einem nicht gegönnt. Das ist menschlich und letzendlich auch nur ein Schutzmechanismus.

Interessante Aufgaben

LEONI hat das Potenzial sehr interessante Aufgaben an Mitarbeiter zu vergeben, wenn sie nicht in ihrem operativen Trott untergehen würden. Das macht die Köpfe dicht und viele können dann nicht strategisch/konzeptionell arbeiten. Dienst nach Vorschrift ist leider immer noch omnipräsent und viele Aufgaben werden erst dann angefasst, wenn es schon zu spät ist.

Kommunikation

Im Intranet werden die aktuellsten Neuigkeiten kommuniziert. Teilweise werden wichtige und sensible Informationen (wie das aktuell laufende Freiwilligenprogramm) erst im Intranet veröffentlicht und nicht zuerst das Management und die Führungskräfte informiert. Das Intranet hat eine veraltete Oberfläche und wird oft als Dschungel bezeichnet, weil alle Dokumente und Präsentationen früher oder später auf der Plattform landen und Mitarbeiter später nach Vereinbarungen usw. (erfolglos) suchen. Um die Unternehmenskultur zu verbessern bzw. um überhaupt eine Unternehmenskultur zu schaffen, wurde ein Projekt gegründet. Seit einigen Monaten hört man aber nichts mehr davon.

Umgang mit älteren Kollegen

Den Umgang mit älteren Kollegen empfinde ich als angenehm. Die zwei Sterne Abzug gibt es, weil Knowledge Management nicht gelebt wird. Die älteren Kollegen gehen und das Wissen geht mit ihnen. Hier unternimmt HR sehr wenig.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung passiert oft nach Katalog. Externe Weiterbildungen sind möglich und sind meist sehr spannend. Aufgrund der aktuellen Lage werden aber selbst interne Schulungen abgesagt. Die Mitarbeiter sind verärgert. Karriere kann man(n) bei LEONI machen. Führungskräfte sind meist männlich, erst seit diesem Jahr ist die erste Frau im Vorstand anwesend. Das ist eine schöne Entwicklung und ich würde mir wünschen, dass der Trend weiter anhält. Ansonsten erfüllt LEONI auf Managementebenen viele Konzernklitschees - männlich, Ü50, grau. Was mich am meisten ärgert - viele Experten werden von ihren Führungskräften nicht als Potenzial wahrgenommen. Entweder weil sie Angst haben, dass der Mitarbeiter sie überholen könnte, oder schlichtweg weil ihnen die Kompetenz fehlt, Mitarbeiter weiterzuentwickeln.

Gehalt / Sozialleistungen

Es wird nach IG Metall bezahlt. Innerhalb der Eingruppierungen gibt es oftmals starke Diskrepanzen und die Eingruppierungen sind nicht transparent.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsbedingungen sind okay, aber auch nur okay. Moderne Arbeitsplätze sehen anders aus. New Work ist in vielen Bereichen noch ein Fremdwort und die Arbeitsplätze sind nicht mehr state of the art.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ironischerweise haben Sparmaßnahmen dazu geführt, dass es JETZT eine Mülltrennung bei LEONI gibt. An Klimaprogrammen oder sonstiges für die Umwelt wird sich nicht beteiligt.

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance ist definitiv gegeben. Zumal der Workload gerade in vielen Abteilung deutlich zurückgegangen ist. In manchen Bereichen aber eben auch nicht. Homeoffice ist durch eine Betriebsvereinbarung möglich. Für die Arbeitszeit an sich gibt es zig Modelle, die gängisten sind Vertrauensarbeitszeit und Gleitzeit.

Image

Nicht positiv. Weder nach außen, noch nach innen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    LEONI AG
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 11.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeiten mit den Kollegen, die hierarchisch unter einem stehen funktioniert (bei mir) oft bestens. Auf gleicher oder höherer Ebene beginnt das Sticheln, Mobben und "Verkaufen". Werksleitung sitzt auf dem "hohen Ross" und) lässt keine Empathie für die Belange und Sorgen der Produktion mehr erkennen. Dienstleister (IT, Site Management, Personalabteilung, usw) behandeln einen wie Bittsteller.

Vorgesetztenverhalten

Der direkte Vorgesetzte ist ein korrekter Kollege. Alles darüber behandelt einen wie Ballast oder Idioten

Kollegenzusammenhalt

Mal so, mal so.

Interessante Aufgaben

Durch viele Neuentwicklungen und Musterfertigungen oft sehr interessant.

Kommunikation

Was ist das? Nur horizontal vorhanden.

Gleichberechtigung

Redest du den richtigen Leuten nach dem Mund, kannst du es weit bringen. Aber wehe, du bist anderer Meinung. Wissen und Ausbildung zählen wenig, wenn du die richtigen Leute nicht kennst.

Umgang mit älteren Kollegen

In meinem Bereich werden ältere Kollegen gerade wegen ihrer Erfahrungen sehr geschätzt.

Karriere / Weiterbildung

Siehe Gleichberechtigung. Selbst bezahlte BGHM-Seminare dürfen nicht wahrgenommen werden, weil sie "zu teuer" sind. Interne Schulungen für ausgewählte Kreise.

Gehalt / Sozialleistungen

ERA-Einstufung passt nicht wirklich zur Aufgabenbeschreibung. Wenigstens Tariflohn.

Arbeitsbedingungen

Im neuen Werk wird (hoffentlich) alles besser.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umwelt hoch, sozial naja.

Work-Life-Balance

Stark schwankend.

Image

Durch die letzten zwei Jahre stark angeschlagen.

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiter wie Menschen behandeln und nicht wie Personalnummern oder Kostenstellen. Kleine Dienstwege offen lassen und nicht alles überbürokratisieren. Den Dienstleistern im Werk erklären, was ein Dienstleister ist.

Pro

Aktuell noch der Zusammenhalt in der Fertigung. Bezahlung und Zuschläge erhalten ein "gerade noch gut"

Contra

Arroganz der Führungskräfte und der Dienstleister.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Leoni AG
  • Stadt
    Roth
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 10.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Da eine Kündigungwelle durchs Unternehmen wie ein Tornado rollt, ist sich inzwischen jeder selbst der nächste. Der Betriebsrat trägt alles mit um seine eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen.

Vorgesetztenverhalten

Anschreien von Mitarbeitern an der Tagesordnung. Mobbing von vielen Kollegen, welche dann lieber freiwillig gehen als gegangen zu werden.

Interessante Aufgaben

Betreuung von externen Dienstleistern oder Ticketweiterleitung in Billiglohnländern nach Afrika / Osteuropa. Eigenständige Tätigkeiten sind selten erwünscht, da man sich unabhängig vom Mitarbeiter machen möchte.

Kommunikation

Informationen erhält der Mitarbeiter aus einschlägigen Publikationen, weit bevor im Unternehmen was verkündet wird

Umgang mit älteren Kollegen

Werden in der Zwischenzeit leider schnell entsorgt.

Karriere / Weiterbildung

Meistens werde externe Dienstleister beauftragt. Weiterbildungen sehr zaghaft

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt wird ständig versucht nach unten zudrücken über flexible Leistungsbestandteile

Arbeitsbedingungen

Wer sich später mal als Comedian betätigen möchte, bekommt hier kräftiges Futter geboten.
Bevorzugt werden junge Akademiker eingestellt, welche auch bald wieder gehen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt immerhin recycletes Toilettenpapier.

Work-Life-Balance

Home Office wird angeboten, aber kann jederzeit vom Vorgesetzten untersagt werden. Je nach Tagesform.

Image

Das Image ist noch besser als die Realität

Verbesserungsvorschläge

  • Sich auf die gute Zeit in der Vergangenheit zurückbesinnen, in dem die Mitarbeiter noch was zählten.

Pro

Inzwischen nichts mehr.

Contra

Die Abwärtsspirale wird nicht gestoppt. Leider.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    LEONI AG
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 06.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ein Hauen und Stechen

Vorgesetztenverhalten

Sehr dürftiger Informationsaustausch. Vorgesetzte aber nicht Führungskräfte! Die Mitarbeiter immer schön klein halten.

Arbeitsbedingungen

Überalterte Arbeitsauffassung und Equipment.

Contra

Homeoffice light mit max. 2 Tagen im Monat. Miese Parkmöglichkeiten. Vorgesetzte mit Kontrollwahn und Hang zu Cholerischen Anfällen. Missmanagement über Jahre, schlechter Aktienkurs und Verkauf/Abspaltung der Kabelsparte.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    LEONI Kabel Roth GmbH
  • Stadt
    Roth
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement
  • 30.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Investitionen in bessere globale Systeme

Pro

Arbeitsklima, Eigenverantwortung

Contra

System IT Struktur /Prozesse

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    LEONI Bordnetz-Systeme GmbH
  • Stadt
    Kitzingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 20.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Durch die interne Krise ist die Arbeitsatmosphäre vergiftet.

Vorgesetztenverhalten

Kein Vorgesetztenverhalten. Führungskraft kann teilweise mit den Menschen nicht umgehen.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Abteilung drauf an. In der Buchhaltung arbeitet jeder gegen jeden.

Interessante Aufgaben

Teils, Teils

Kommunikation

Wenig Kommunikation aber gelästert wird oft!

Gleichberechtigung

Jüngere werden benachteiligt.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist super bei LEONI.
Jedoch sieht man das mehr als Schadensersatz an.

Work-Life-Balance

Dank Vertrauensarbeitszeit wird eine gewisse Work-Life-Balance vorgespielt. Leider muss man sehr viel Überstunden machen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00
  • Firma
    LEONI Bordnetz-Systeme GmbH
  • Stadt
    Kitzingen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling
  • 13.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Manche Schnittstellen ergänzen sich gut. Das hängt allerdings mehr mit der Eigeninitiative der Prozessbeteiligten (deswegen 2 Sterne) zusammen als mit der Organisation der Prozesse. Die Organisation erscheint doch sehr veraltet zu sein, was vielen Kollegen die Arbeit erheblich erschwert (z. B. werden Technische Zeichnungen noch per Ausdruck zur nächsten Abteilung getragen, viele Handprozesse bleiben im Stadium der Entwicklung stehen, um nur ein paar Defizite zu nennen). Zudem werden auch standortübergreifende Themen nicht mit der letzten Konsequenz angegangen. Man ist leider der Digitalen Welt soweit hinterher wie der orthogonale Abstand von der Erde zum Mond.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte scheinen doch eher wenige bis gar keine Schulungen zu durchlaufen und zeigen dadurch auch wenig Empathie. Der Kommunikationsstil ist doch eher autoritär ( d. h. scheinbar nicht mehr so zeitgemäß). Grundsätzlich kann man den Führungskräften daher nichts vorwerfen. Sie wissen es einfach nicht besser oder sollen es nicht besser wissen.

Kollegenzusammenhalt

Das sollte man differenziert sehen. Der Zusammenhalt unter den Kollegen hat sich über die Zeit verschlechtert, was möglicherweise mit dem schnellen Wachstum der LEONI elocab GmbH und mit der Lage der LEONI zusammenhängen könnte. Man könnte heute meinen, es gäbe keinen wirklichen Zusammenhalt mehr. Es gibt auf Grund der ungünstigen Schnittstellenklärung (auf Grund Verfahrensanweisung) sowohl Abteilungen, die miteinander harmonieren als auch welche, die sich weniger blind verstehen. Das kann aber auch in der Natur der Sache liegen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind und bleiben weiterhin sehr interessant. Die LEONI elocab GmbH beliefert Kunden in Nischenmärkten (v. a. Medizintechnik). Die Anwendungen sind sehr vielfältig und man kann sich auf verschiedenen Positionen gut weiterentwickeln. Jedoch ist auch leider hier eine Abwärtstendenz erkennbar.

Kommunikation

Autoritär: Verbesserungsvorschläge werden nicht gerne gehört. Es "menschelt" sehr. Einige Kollegen, die sich für die Taktgeber in der Firma halten, fühlen sich scheinbar sehr schnell auf den Schlips getreten, wenn man sie konstruktiv kritisiert und greifen dann selbst zu sehr destruktiven Methoden, ohne diese hier genauer zu erläutern. Es werden leider bei Fehlern oder bei Fehlverhalten keine direkten Konsequenzen gezogen. Wenn Fehler passieren werden möglichweise ganzen Abteilungen Verbote auferlegt. Das trägt natürlich nicht wesentlich zur Motivation der Mitarbeiter bei.

Gleichberechtigung

Es liegt in der Natur der Sache. Die Lage des Unternehmens ist sehr ländlich, das sitzt man auch gerne nach der Arbeit bei einem Bier zusammen. Gerne ist auch mal der Vorgesetzte dabei. Pendler haben dort eher schwerer.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden geschätzt und respektiert.

Karriere / Weiterbildung

Manche bekommen mehr Schulungen, manche weniger. Das sieht man dort nicht so genau. Es gibt einen umfangreichen internen Schulungskatalog.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist frei verhandelbar (bisher). Ab voraussichtlich 2020 wird ERA eingeführt.

Arbeitsbedingungen

Da gehen die Meinungen insgesamt auseinander.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt Behälter für Gefahrstoffe und Mülleimer. Intensiv bemüht man sich scheinbar, den besten Putzservice einzusetzen. Hier findet fast wöchentlich ein reger Austausch statt.

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance wäre ein zu hoher Begriff bei LEONI. Bei manchen Firmen gibt es jährliche Sommerfeste oder wöchentliches Frühstück auf Kosten des AG. Eventuell steht auch mal ein Billardtisch, ein Tischkicker oder eine Freie Getränke-Flat zur Verfügung. Oftmals gibt es auch höhenverstellbare Tische etc.
Bei der LEONI elocab GmbH ist das anders: Es befinden sich sogar im Containerbau ausreichend Toiletten und manche Räume sind mit einer funktionierenden Heizung und Klimaanlage ausgestattet. Es gibt zudem eine Kaffee-Flatrate. Parkplätze werden zudem in allen Bereichen angeboten. Eine Weihnachtsfeier gibt es jährlich.

Image

Auf Grund der Lage der LEONI eher ungünstig.

Verbesserungsvorschläge

  • Ich bin offen für Gespräche.

Pro

Insgesamt bin ich sehr dankbar, dass ich diesen Weg mit LEONI gehen durfte. Es war eine sehr tolle Zeit und ich finde: Alles hat seine Zeit. Die zahlreichen Schulungen, Weiterbildungen und der enge Austausch mit Kollegen und Kunden haben mich zu dem gemacht, der ich heute bin: Erwachsen und bereit den nächsten Schritt in der Karriereleiter zu gehen. Ich wünsche dem Unternehmen und den Verantwortlichen viel Erfolg auf dem weiteren Weg.

Contra

Ich bin offen für Gespräche.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    LEONI elocab GmbH
  • Stadt
    Georgensgmünd
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige