Workplace insights that matter.

Login
mytheresa.com GmbH Logo

mytheresa.com 
GmbH
Bewertungen

120 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 54%
Score-Details

120 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

61 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 53 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von mytheresa.com GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Ein guter Arbeitgeber

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei mytheresa.com GmbH in Aschheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Englisch als erste Unternehmenssprache
- "Du" Kultur
- Nette Kollegen und Vorgesetzte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Das Büro in Aschheim etwas außerhalb von München gelegen, jedoch relativ gut mit dem Auto und den Öffentlichen zu erreichen

Verbesserungsvorschläge

- Es gibt nur begrenzt flexible Arbeitszeiten, diese könnten ausgeweitet werden

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist angenehm und die Kollegen nett und hilfsbereit.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist durchschnittlich. Die Kernarbeitszeit ist von 10-16 Uhr, d.h. mehr oder weniger flexibel gestaltbar.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist fair und die Sozialleistungen umfangreich. Es gibt z.B. einen Mitarbeiterrabatt, Kooperationen mit Fitnessstudios, das Jobticket und Sprachkurse, die man in Anspruch nehmen kann.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt in meinem Team ist gut, wir unterstützen und schätzen uns gegenseitig.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgangston ist gut und hängt nicht vom Alter der Kollegen ab. Jedoch arbeiten bei Mytheresa v.a. jüngere Personen.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzten haben immer ein offenes Ohr und setzen sich, wenn nötig, für ihr Team ein.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind ebenfalls gut. Die Büros in Aschheim sind geräumig, das Equipment ist gut und es gibt z.B. kostenfreien Kaffee und Obst.

Kommunikation

Es gibt monatliche Meetings, in denen die Geschäftsführung über aktuelle Themen berichtet. Außerdem werden FAQs beantwortet, die Mitarbeiter zuvor anonym über das Intranet einreichen können.
Innerhalb des Teams funktioniert die Kommunikation ebenfalls gut, da wir wöchentliche Meetings haben und uns auch direkt gut abstimmen. Bei der abteilungsübergreifenden Kommunikation kommt es auf die Abteilung an. Diese könnte oft verbessert werden.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist vorhanden, z.B. gibt es sehr viele Frauen in Führungspositionen.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben sind sehr vielfältig und abwechslungsreich.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Hat seine Vor-und Nachteile

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei mytheresa.com GmbH in Kirchheim b. München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten

Verbesserungsvorschläge

Höheres Schulungsbudget


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gut für den Start/schlecht für die eigene Entwicklung

3,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Mytheresa.com in Aschheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiterrabatt

Verbesserungsvorschläge

besseres Gehalt, bessere Struktur/Organisation


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

KREA-ABTEILUNG

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei mytheresa.com GmbH in Kirchheim b. München gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Seien Sie introspektiver.
Die Senior Executives sollten ihre Kernkompetenzen bei der Führung und dem Wachstum eines Teams angemessen verbessern.

Arbeitsatmosphäre

Es gab subjektive Ehrlichkeit. Es lag eine mittelbare Diskriminierung vor. Es gab Mikrobeleidigungen.
Es herrschte eine Kultur der Selbstzufriedenheit. Es wurden schlimme Situationen vertuscht.
Es gab Vetternwirtschaft und Günstlingswirtschaft.
Hat sich nicht für Fairness und Gleichheit für alle eingesetzt.

Image

Nein. Sieht von außen gut aus. Im Inneren ist es anders.

Work-Life-Balance

Es ist fair

Karriere/Weiterbildung

Es werden Schulungen angeboten, um herauszufinden, wo Sie möglicherweise persönliche Verbesserungen und Weiterqualifizierungen benötigen. Aber es gibt keine wirkliche Möglichkeit, diese Schulung zu nutzen. Es ist eine berechtigte Frage zu fragen, warum es für einige Karriereschritte gab. Es gab Leute, die in ihrem Job sehr hart arbeiteten, aber nie befördert wurden. Dies war nur einigen Auserwählten erlaubt

Gehalt/Sozialleistungen

Nein. Sieht von außen gut aus. Im Inneren ist es anders.

Kollegenzusammenhalt

a und nein. Senior Executives sollten ehrlicher zu anderen Mitarbeitern sein

Vorgesetztenverhalten

Sie könnten es besser machen

Kommunikation

Monatliche Firmenmeetings waren gut und interessant. Es war nicht gut, nicht die ganze Wahrheit über die Schließung einer Abteilung und deren Verlegung in ein anderes Land zu sagen. Entscheidungen wie diese werden Monate im Voraus getroffen. Teams sollten früher informiert werden.

Gleichberechtigung

Ja, aber dort arbeiten mehr Frauen, daher ist dies keine ganz genaue Beobachtung

Interessante Aufgaben

Im Styling nicht gerecht verteilt. Es gab Vetternwirtschaft


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Not recommended at all

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei mytheresa.com GmbH in Aschheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

The tasks

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

All mentioned above

Verbesserungsvorschläge

Listen to your employees and question yourself about the turnover

Arbeitsatmosphäre

Probably depends on teams and departments, it was toxic in mine

Work-Life-Balance

Expect a lot of overtime, evenings and weekends included. You do have the option to stick to your hours of just a little bit of overtime but this will be seen as you being lazy and not dedicated enough to the company

Umwelt-/Sozialbewusstsein

No separation of trash, no big step taken towards sustainable practices

Kollegenzusammenhalt

Well as the work atmosphere is not great, you will stick together with fellow companions in misfortune while others will fend for themselves and try to drag you down in the process

Umgang mit älteren Kollegen

There are not any older colleagues, the employees overall are quite young

Vorgesetztenverhalten

Depends on the managers

Arbeitsbedingungen

The office is really quite nice but far away from the city center, so lots of commuting

Kommunikation

Top-down approach. You will never be part of the decision process, never listened to, and will be imposed anything the manager of your manager etc etc decides spontaneously. There was absolutely no open communication, despite the monthly meetings. Also, the communication between departments could be improved

Gleichberechtigung

Steps have been taken in this direction

Interessante Aufgaben

This is the one good aspect of working at this company, the tasks are actually in themselves quite interesting and satisfying


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Bewertung

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei mytheresa.com GmbH in Kirchheim b. München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bessere Kommunikation

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehen nicht so auf Familien oder alleinstehende Mütter ein

Verbesserungsvorschläge

Flexibler mit Arbeitsort und Arbeitszeit


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Etwas oberflächlich in manchen Bereichen....

3,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 bei mytheresa.com GmbH in Aschheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Ware und schönes, stilvolles Büro ;)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es sollte etwas mehr wert auf die Mitarbeiter gelegt werden...

Arbeitsatmosphäre

Abhängig von der Abteilung. In manchen sehr positiv.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Meine Sicht des Unternehmens, nach mehreren Jahren.

3,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Mytheresa.com in Aschheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eine offene Unternehmenskultur mit monatlichen "Team-Meetings" wo der gesamten Firma Zahlen und Fakten offengelegt werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man wird sehr oft vertröstet, es werden Sachen versprochen, welche am Ende wieder nicht eingehalten werden.
Wenn im Vertrag Gleitzeit steht, macht es keinen Sinn, dass man Tage im voraus sagen muss, wann man morgens mit der Arbeit anfängt.

Verbesserungsvorschläge

Gehalt auf Münchner Verhältnisse anpassen.
Stark an Gleichbereichtigung arbeiten (auch Gehaltstechnisch) um auch Diskriminierung einzelner Kollegen zu verhindern.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre innerhalb des Teams ist sehr gut

Image

Es wird stehts auf ein sauberes Image geachtet, jeder Trend wird mitgemacht und alles wird so neutral wie möglich gehalten.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist vorhanden im Sinne von internen Schulungen (sofern man genug Zeit beim Arbeiten hat).
Weiterbildungen & Zertifizierungen sind nur vorhanden sofern sie kostengünstig sind (leider ist hierfür das Budget zu klein).

Karriere machen ist möglich, jedoch muss man die richtigen Vorgesetzen haben. Leider werden auch oft leute bevorzugt, nicht welche die bessere Arbeit machen, sondern welche sich besser einschleimen/darstellen.

Gehalt/Sozialleistungen

Für Münchner Verhältnisse in der IT leider nicht mehr Konkurrenzfähig.
Wer einmal mit einen niedrigen Gehalt einsteigt, hat keine Chance mehr ein höheres zu bekommen.
Die Gehälter werden auch nicht an die Tätigkeiten angepasst. Hier ist sehr drauf zu achten, dass man am Anfang gleich mit einem besseren Gehalt einsteigt, um auch in Zukunft vernünftige Sprünge machen zu können.

Sozialleistungen sind außer Parkgarage, Obst & Kaffee nicht vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Leider gibt es nur wenige Kollegen, welche sich an ihr "Wort" halten.

Umgang mit älteren Kollegen

Grundsätzlich ist der Umgang mit den meisten Kollegen sehr freundlich

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesetze sind stets zuverlässig.
Übergeordnete Vorgesetzte sind sehr selten anzutreffen, wodurch diese keine Ahnung über die eigenen Tätigkeiten & Aufgabenbereiche haben.

Kommunikation

Kommunikation innerhalb des Teams funktioniert einwandfrei.
Jedoch sobald es sich um Kommunikation außerhalb handelt, stroßt man schnell auf Probleme.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung auf Menschlicher ebene ist vorhanden (dadruch 3 Punkte).
Gleichberechtigung für Mitarbeiter im Sinne von gleicher Bezahlung bei gleichen Tätigkeiten und Qualifikationen ist nicht vorhanden und wird auch nach mehrmaligen Gesprächen nicht verbessert.

Interessante Aufgaben

Es kommen stets neue Aufgaben hinzu, jedoch ist es nur schwer möglich sich komplexen Themen anzunehmen, da zu viel Auslastung im "Daily Business" vorhanden ist.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Es war zumindest eine Erfahrung

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Mytheresa.com in Aschheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Die Hierarchien sind relativ flach und alle duzen sich.
- Die Freunde, die man dort findet bleiben.
- Mitarbeiter-Rabatt hat sich sehr gelohnt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe Verbesserungsvorschläge!
Nach mehr als einem Jahr bei der Firma, waren sich einige Vorgesetzte/Teamleiter zu "fein" sich persönlich zu verabschieden... sehr schade

Verbesserungsvorschläge

1. Vorgesetzte sollten offener für Verbesserungsvorschläge von ihren Mitarbeitern sein, besonders, weil diese den ganzen Tag mit den Kunden in Kontakt stehen und wissen, was schlecht oder gut läuft.
2. Im 21. Jahrhundert ankommen. Telearbeit/Homeoffice (auch EU-weit) sollte kein Problem mehr darstellen und besonders sollte man solche Anfragen nicht einfach mit einem (nicht korrekten) Kommentar über Steuern/Gesetze o.Ä. abtun.
3. Arbeitnehmer motivieren: ein kleiner Bonus hier und da oder ein nettes (ernstgemeintes!!!) Dankeschön tut niemandem weh und macht die Mitarbeiter fröhlich.
4. Qualität über Quantität.

Arbeitsatmosphäre

Lob erhält man zwar, aber zu knapp. In stressigen Zeiten werden gefühlt alle 2 Wochen Danke-E-Mails versendet, die den Stress wettmachen sollen, funktioniert nur leider nicht so gut.

Image

Mytheresa steht für luxury fashion, was man intern leider aber manchmal nicht mehr merkt.

Work-Life-Balance

Urlaub ist (außer in Sale-Zeiten) kein Thema. Die Arbeitszeiten sollten meiner Meinung nach für den Kundenservice angepasst werden. Luxus-Kundenberatung hin oder her, aber Kundenservice fast 24/7 ist ein wenig übertrieben in diesem Bereich ...

Karriere/Weiterbildung

Wenn man genügend dafür macht, kann man schnell aufsteigen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt könnte angepasst werden für den Stress, den man mehrmals pro Jahr hat.
Gehälter werden jedoch immer pünktlich ausgezahlt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden immer noch unnötig viele Rechnungen in Papierform mit den Bestellungen versendet. Teilweise werden sogar leere Boxen an Kunden versendet, weil diese darauf bestehen... Unnötig meiner Meinung nach.

Kollegenzusammenhalt

Viele nette Kollegen, die einem immer gerne bei Problemen weiterhelfen. Man wird eigentlich nie im Stich gelassen, selbst in stressigen Situationen

Vorgesetztenverhalten

Manche Vorgesetzte haben definitiv den falschen Job gewählt. Fehlinformation, keine klaren Anweisungen, nur erreichbar, wenn sie etwas von einem benötigen, Tratsch hinterm Rücken usw.
Auch wenn es keine sehr steilen Hierarchien gibt, fühlt man sich manchmal wie das "Fußvolk"

Arbeitsbedingungen

Sehr schöne große Büros + Equipment, Kaffee für einen guten Start, etc.

Kommunikation

Häufig stattfindende Team-Meetings, in denen über die aktuelle Lage geredet wird.

Gleichberechtigung

Hauptsächlich Frauen in Führungspositionen

Interessante Aufgaben

Kaum Abwechslung bei den Aufgaben.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Job seekers beware! This is one of the worst companies in Munich-Aschheim! There are better options out there in Munich.

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei mytheresa.com GmbH in Aschheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Friendly co-workers

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Incompetent managers, lack of accountability, poor compensation and the lack of willpower to change the aforementioned points. Mytheresa is a disgrace to the field of ecommerce.

Verbesserungsvorschläge

Revenue growth is important in the short-medium term, but focus on inward growth and satisfaction or you will lose all the best talents very quickly.

Arbeitsatmosphäre

Pleasantly toxic. On the surface, people are friendly; down beneath, there are a lot of politicking going on to curry favours of superiors and stakeholders.

If you are a doer and yes-man/woman, you will get by just fine. On the other hand, if you wish to drive initiatives and then be recognised for your skill and effort, you would be utterly disappointed.

Image

As a curated luxury e-retailer, Mytheresa is well-known and loved by its loyal customer base. However, the positive image as an online shop tells very little about how it operates internally.

Work-Life-Balance

Work-life-balance varies significantly with department. Some colleagues from other departments work till late almost every evening whereas the situation in my department was a little better.

You will not be reprimanded if you choose to adhere to the 8-hour work day, however be aware that the superiors may perceive this as a negative trait when scoring your review.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Unfortunately, luxury fashion and sustainability do not fit in the same sentence. There is no separation of trash in the office. This is a shame as many colleagues prefer to have parcels delivered to the office and all the cardboard boxes are trashed together with other waste. Eco-packaging for customer orders is a baby step in the right direction but appears to be more of a symbolic move.

Karriere/Weiterbildung

Good: Free soft skill trainings such as German language courses, Excel, Conflict Management and Professional Communication.

Bad: With all the skills you might have, "Vitamin B" is still the most important factor in getting considered for promotions within the company.

Kollegenzusammenhalt

Good: Young, friendly and energetic (non-management) co-workers who are excited about the luxury fashion industry.

Bad: There is an unspoken "hierarchical gap" between the "normal" colleagues and the management-level staff. Unless you happen to be the favourite of your bosses, bonding opportunities with them are limited. Gossips about private lives, such as one colleague sleeping/cheating with another colleague(s) are also not uncommon to hear.

Vorgesetztenverhalten

Behaviours of superiors leave much to be desired.

Upper management is only interested in revenue growth and not employee retention and upskilling.

Mid-level managers often micromanage subordinates and want to act as a gatekeeper of tasks and communication to the team in order to have a sense of control over them. I have seen many team leads who lack technical depth, hence they often resort to politicking and micromanagement to get by. Department heads compete to outshine each other but take no responsibility when their projects fail.

Word of caution: I have witnessed several colleagues being dismissed by their superiors in their final days of their probation periods without any prior feedback.

Arbeitsbedingungen

Good: Office is spacious and the workstation is adequate from a hardware standpoint. Possible to work from home, though often subjected to the discretion of the superior.

Bad: The key inhibitor is poor flow of information due to the reliance on emails and shared drives, which results in multiple versions of the same file and gigantic document sizes.

Kommunikation

Good: Monthly town hall meetings to keep everyone informed about the overall performance of the company.

Bad: Extremely poor communication between departments. Upper management has acknowledged this issue but have failed to take steps to address it. Teams are working in silos and when there is communication at all, it is done via email and information is filtered through the team leads.

Word of caution: I have witnessed several colleagues being dismissed by their superiors in their final days of their probation periods without any prior feedback.

Gehalt/Sozialleistungen

Absolutely atrocious. The salaries are lower than the market average and considering that the company based in Munich (Aschheim), where the rental prices are significantly higher than the national average, employees are left with very little in the pocket after subtracting taxes and rent.

Check the Gehalt section of Mytheresa in Kununu and compare that to Gehaltsreport from Stepstone and you will know to what extent the non-management employees are grossly underpaid.

The company consistently reports year-over-year growth but not a single cent of financial bonus is given to the fellow employees.

Gleichberechtigung

Good: No noticeable sexism at the workplace and gender balance is healthy.

Bad: Interns are not treated with respect. Given the large number of available interns to hire in the job market, the company has shown no initiative to improve on this.

Interessante Aufgaben

Good: I had the freedom to carve the scope and depth of my work. However, this was mostly due to the lack of technical incompetence of my superior who could not really come up with concrete tasks for me.

Bad: Many colleagues I know are stuck with doing menial jobs. For example, the company claims to be data-driven but in reality, that is achieved via manually extracting numbers from tools, manually copying them into Excel sheets, manually calculating and formatting them and finally manually pasting screenshots into Powerpoint to be sent via email to upper management.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN