Serviceware SE als Arbeitgeber

  • Bad Camberg, Deutschland
  • BrancheIT
Serviceware SE

210 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 73%
Score-Details

210 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

107 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 40 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Serviceware SE über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Ein flexibler Arbeitgeber

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Serviceware SE in Bad Camberg gearbeitet.

Kollegenzusammenhalt

Tolles Team-Gefühl vom Management bis zu jedem einzelnen Mitarbeiter.

Kommunikation

Man finde bei Kollegen und höheren Ebenen immer ein offenes Ohr und bekommt stets Feedback über den aktuellen Stand des Unternehmens.

Gleichberechtigung

Als Frau in der IT habe ich in diesem Unternehmen nie einen Unterschied zu Männern bemerkt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Harald PoppFounder

Liebe Kollegin,
besten Dank für dein Feedback und für die Weiterempfehlung als Arbeitgeber.
die drei von dir kommentierten Kategorien beschreiben, unseres Erachtens nach, wichtige Bestandteile einer gesunden Unternehmenskultur. Den starken Kollegenzusammenhalt wünschen wir uns, da er Vertrauen in das eigene Team schafft. Somit können die Teams sich gegenseitig besser unterstützen und effizienter agieren. Viele unserer Teams verstehen sich so gut, dass sie regelmäßig Events planen und Zeit miteinander verbringen. Sei es beim gemeinsamen Abendessen, beim Lasertag oder sonstigen – die Teams kommen miteinander ins Gespräch, lernen sich besser kennen und teilen Gemeinsamkeiten.
Auch eine transparente Kommunikation liegt uns am Herzen, denn nur auf diese Weise können wir darauf bauen, dass unsere Kollegen und Kolleginnen sich mit Serviceware identifizieren. Daher informieren wir in regelmäßigen Company Calls über den aktuellen Stand unseres Unternehmens und beantworten eure Fragen. Aber auch außerhalb dieser Calls ist es uns wichtig immer ein offenes Ohr zu haben und für jeden unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen da zu sein.
Gleichberechtigung ist bei Serviceware eine Selbstverständlichkeit, die nicht zur Debatte steht. Es ist super, dass du dies auch so wahrnimmst.
Deine Bewertung von Serviceware als ein flexibler Arbeitgeber freut mich sehr. Auf unsere weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Viele Grüße
Harald Popp

Sehr bodenständig und kontinuierlicher Erfolg

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Serviceware SE in Bad Camberg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Sehr transparente und offene Kommunikation für die gesamte Firma! Transparente „Fragestunde“ im Company Call

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Timing mancher Calls

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Solch eine Situation hat bisher kaum ein Unternehmer üben können. Geht es besser als die Serviceware das bisher macht? Vielleicht! Das Timing so mancher Entscheidung hätte besser sein können.
Jedoch strahlt das Management viel Ruhe und Umsicht in dieser turbulenten Zeit aus und dafür bin ich dankbar! Arbeitgeber von Freunden wirken sehr viel unsortierter als die Serviceware!

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima ist prima und stiftet zu Höchstleistungen an!

Image

Serviceware ist noch zu wenig bekannt obwohl sie sehr namhafte Kunden hat. Hier könnte noch am Markenauftritt gearbeitet werden was durch ein großes Rebranding bereits angekurbelt wurde.

Work-Life-Balance

Man spürt den Leistungsgedanken an vielen Ecken und hin und wieder müssen einige Dinge mit viel Leidenschaft ausgebessert werden.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt für die verschiedenen Bereiche definierte Karrieremodelle um jedem Einsteiger eine Perspektive über viele Jahre bieten zu können. Anhand dieser Modelle können Entwicklungsmaßnahmen und Performance besprochen werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gesamtpaket ist für mein Empfinden sehr ordentlich und umfasst sehr unterschiedliche Bausteine.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hybrid Autos in der Fahrzeugflotte

Kollegenzusammenhalt

Großartig! Nie irgendwo besser erlebt!

Umgang mit älteren Kollegen

Die Kollegen werden wertgeschätzt und zählen genauso zum Team wie alle anderen. Man muss anmerken, dass wir nicht allzu viele ältere Kollegen haben.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten verhalten sich tadellos. Man wird respektiert, Leistung und Einsatz werden gedankt, Kritik direkt geäußert und Ziele größtenteils abgestimmt. Bei der Zielkommunikation und der Ausgestaltung von Zielvereinbarungen gibt es noch Verbesserungspotenzial.

Arbeitsbedingungen

Die Büroausstattung ist gut! Einige Komfort-Features moderner Büros fehlen teilweise (noch) aber hier hat die Serviceware schon umgedacht und verschiedene Maßnahmen gestartet, die schon Früchte trugen.

Kommunikation

On Company Call, Quarterly Calls, Consulting meetings oder Team Meetings - Ich fühle mich gut informiert. Bei einer stetig wachsenden Organisation gibt es immer mal kleine Pannen weshalb es noch etwas Luft nach oben gibt.

Gleichberechtigung

Die Firma verhält sich nach meinem Empfinden tadellos! Es gibt mehrere weiblich Führungskräfte und in meiner Wahrnehmung werden die Kolleginnen auch absolut ernst genommen.

Interessante Aufgaben

Durch die gewachsene Unternehmensgruppe gibt es zahlreiche interessante Tätigkeiten. Mehrere Kollegen konnten innerhalb der Firma die Stelle wechseln und sich so toll weiterentwickeln.

Arbeitgeber-Kommentar

Harald PoppFounder

Lieber Kollege, liebe Kollegin,
vielen Dank dafür, dass du dir die Zeit für dein ausführliches und positives Feedback genommen hast.
Tatsächlich ist die derzeitige Situation auch für uns und unser Unternehmen neu. Daher gibt es kaum Erfahrungswerte, auf die man sich stützen kann. Dein Kommentar dazu signalisiert uns, dass du viel Verständnis für die getroffenen Maßnahmen aufbringst und dass unsere Kommunikation erfolgreich ist. Vielen Dank für deine Einschätzung.
Beim Lesen deiner Bewertungen und Kommentare wird deutlich, dass auch in dieser schwierigen Zeit das Betriebsklima nicht leidet. Wir bauen auf starke Teams die sich gegenseitig unterstützen und dadurch beste Leistungen erzielen. Nach unserem Verständnis können unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nur dann ihre sehr guten Leistungen beibehalten, wenn sie die entsprechende Stärkung aus ihren Teams und aus dem gesamten Unternehmen erhalten. Auf Grundlage unserer Unternehmensgröße und der daraus resultierenden Vielfalt an Aufgaben können wir eine stetige Möglichkeit zur Weiterentwicklung bieten. Unsere Karriere- und Weiterentwicklungsmodelle halten wir transparent, um jedem die gleichen Möglichkeiten aufzuzeigen. Somit gibt es viele Anreize, die eigene Leistung zu evaluieren und bei Bedarf Änderungen anzustreben.
Der gute Umgang mit älteren Kollegen sowie Gleichberechtigung sind in meinen Augen selbstverständlich. Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin unseres Unternehmens ist wertvoll und ich freue mich zu lesen, dass dies nicht nur meine Meinung ist, sondern offensichtlich auch so gelebt wird.
Manchmal gibt es natürlich etwas Spielraum bei der Ausgestaltung und Umsetzung gewisser Themen. Dies verdeutlichst du auch in deinem Feedback. Wenn du in deinem Fall solche Themen bei dir entdeckst und du einen Änderungsbedarf für dich siehst, dann such immer gerne das Gespräch mit deinem Vorgesetzten oder unserem HR-Team.
Ich freue mich über deine Weiterempfehlung als Arbeitgeber und auf unsere weiter vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Viele Grüße
Harald Popp

Serviceware ein Arbeitgeber für deine Zukunft? Siehe meine Bewertungen

4,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Serviceware SE in Bad Camberg gearbeitet.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Hat alles super funktioniert, gute Kommunikation von Beginn an.

Interessante Aufgaben

Durch das Wachstum und die Zukäufe ist das Aufgabengebiet sehr interessant und vielseitig.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitgeber-Kommentar

Harald PoppFounder

Lieber Kollege, liebe Kollegin,
danke dir für deine positive Bewertung.
Dein Kommentar zur Corona-Situation wirkt sehr wertschätzend und ich freue mich, dass du unsere Kommunikation gut bewertest.
Auch deinen Bewertungen aller anderen Kriterien ist sehr positiv. Natürlich ist hin und wieder auch mal mehr drin. In deinem Fall weichen die Punkte Work-Life-Balance und Karriere/Weiterbildung um einen Stern von den anderen Punkten ab. Solltest du für dich einen Gesprächsbedarf entwickeln, dann komm gerne auf deinen Vorgesetzten zu. Beispielsweise bilden die Jahres- und Halbjahresgespräche einen richtigen Rahmen dafür.
Danke dir noch einmal für dein Feedback. Ich freue mich auf unsere weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Viele Grüße
Harald Popp

Company mit enorm viel Entwicklungspotential

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Serviceware SE in Bad Camberg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Danke das wirklich alle Fragen im Nachgang noch beantwortet wurden und selbst Hr sehr stark unterstützt bei persönlichen Auswirkungen der Krise. Jeder trägt seinen Teil dazu bei, dass das Unternehmen gut die Krise übersteht und ich danach auch meinen Job noch habe. Diese Kommunikation war sehr transparent und hat vielleicht auch den letzten gezeigt das wir uns gerade in einer Wirtschaftskrise befinden

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Ich fühle mich bzgl. Der aktuellen Entscheidungen und Bedeutung für mich gut abgeholt. Wie es in ein paar Monaten aussieht kann leider aktuell keiner absehen und auch dies wird offen kommuniziert. Fokus liegt auf Beendigung der Kurzarbeit wo wieder der Teamwork gut funktioniert und viele neue Kampagnen gegründet wurden

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Sehr gute interne Kommunikation wie sie im Vergleich bei dem AG meines Ehepartner nicht annähernd stattfindet

Arbeitsatmosphäre

Im Vergleich zu meinen vorherigen AG steht der Team Spirit im Fokus

Image

Durch die vielen Kundenprojekte und Einblicke in anderen Firmen bin ich stolz bei einer ausgewogenen human und strategisch handelden Firma zu arbeiten.

Work-Life-Balance

Es gibt immer Peaks im Projektgeschaeft. Durch die Vertrauensarbeitszeit hat man gute Möglichkeiten dies selber in Gewichtung zu bringen und falls es nicht klappt, unterstützt mich mein direkter Vorgesetzter

Karriere/Weiterbildung

Siehe oben

Gehalt/Sozialleistungen

Gemäß Entwicklungsplan. Zwar wird öfter ein variabler Anteil verwendet aber diesen konnte ich auch erreichen so das Leistungserbringer bei Serviceware aus meiner Sicht sehr gute Entwicklungsmoeglichkeiten haben

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Elektroautos, Spenden für Mitarbeiterprojekte

Kollegenzusammenhalt

Noch nie so stark in anderen Formen wahrgenommen und von der Führung entsprechend gepusht, das auch Entscheidungen im Team getroffen und getragen werden

Umgang mit älteren Kollegen

Viele junge Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Alle vereinbarten Ziele in den durchgeführten Jahresgesprachen oder Halbjahresgespraechen werden verfolgt und gepusht. Für jemanden der sich entwickeln moechte hat hier viel Potential sich zu beweisen und in neue Rollen zu entwickeln dir mehr den Stärken entsprechen

Arbeitsbedingungen

Abhängig vom Standort, mein Office ist sehr ansprechend

Kommunikation

Seitens Geschäftsführung und direkter Führungskraft wurde trotz starken Wachstum Priorität auf die Kommunikation gesetzt. Dies wird durch Company Calls (für alle relevant) oder durch abteilungsspezifische Meetings gelöst und umgesetzt (Consulting Meetings, Teammeetings)

Interessante Aufgaben

Erhalte Freiräume auch ueber mein Jobprofile hinaus Themen zu erarbeiten welche mir wichtig erscheinen


Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Harald PoppFounder

Lieber Kollege, liebe Kollegin,
vielen Dank für deine positive Bewertung und vor Allem dafür, dass du uns als Arbeitgeber weiter empfiehlst.
Deine Kommentare zur aktuellen Situation zeigen, dass unsere Kommunikation Früchte trägt und wir unser Ziel, Unsicherheiten auf Seiten unserer Kollegen und Kolleginnen zu vermeiden, erreichen. Unabhängig von der derzeitigen Krise legen wir großen Wert auf regelmäßige und transparente Kommunikation. In Form unserer Company Calls informieren wir über Neuerungen, die unser Unternehmen betreffen. Aufgrund der Corona-Krise intensivieren wir diese Calls. Auf diese Weise können wir unserer Beweggründe und Maßnahmen erläutern. Wie du auch erwähnst, beantworten wir alle Fragen unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Damit möchten wir zum einen euer Verständnis für diese außergewöhnliche Situation erhöhen und zum anderen vermeiden, dass zusätzliche und vielleicht sogar unnötige Ängste geschürt werden.
Die Kriterien Arbeitsatmosphäre, Kollegenzusammenhalt, Umgang mit älteren Kollegen, Vorgesetztenverhalten und Gleichberechtigung hast du durchweg sehr positiv bewertet und kommentiert. Im Großen und Ganzen gehören diese Themen für uns zusammen und bilden einen Grundpfeiler unserer Unternehmenskultur. Ein starker Teamzusammenhalt, in einem Team, welches in jeder Situation auf die Unterstützung des Vorgesetzten zählen kann, sind genau die Werte, welche uns als Unternehmen wichtig sind. Dies zählt nicht nur für das Verhältnis vom Vorgesetzten zu seinem Team, sondern wird auch vom Management erwartet und gelebt. Ich freue mich zu lesen, dass du den Spirit in deinem Team und dein Verhältnis zu deinem Vorgesetzten positiv beurteilst und dies auch im Vergleich zu deinem vorherigen Arbeitgeber bewertest.
Auf unsere weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Viele Grüße
Harald Popp

Arbeite seit 10 Jahren sehr gerne bei der Serviceware gerade in diesen Zeiten

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Serviceware SE in Bad Camberg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Für die Offenheit und Besonnenheit. Ich empfinde die Situation persönlich wenn ich mein Umfeld anschaue schon sehr bedrückend. Aber unsere Firma gibt mir das Gefühl, dass wir gut durch die Krise kommen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Weiterhin so offen kommunizieren, warn , was passiert

Arbeitsatmosphäre

Seit vielen Jahren hervorragend. Wir machen so viel gemeinsam und werden dabei auch vom Unternehmen sehr unterstützt (Karnevalsfeier, grillen, Weihnachten etc)

Kollegenzusammenhalt

super gut!

Arbeitsbedingungen

in Hürth super und sehr familiär.

Kommunikation

Gerade in den schwierigen Zeiten und bei einer solchen Unternehmensgröße fühle ich mich gut informiert.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Harald PoppFounder

Lieber Kollege/liebe Kollegin,
danke für deine Bewertung hier bei kununu.
Speziell in dieser Zeit ist es für uns sehr wichtig, unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zielgerichtet und sicher durch die Krise zu führen. Unsicherheiten und Ängste dienen in dieser Zeit niemanden. Am besten erreichen wir dieses Ziel, in dem wir offen und ehrlich über den Stand der Dinge und die Hintergründe zu unseren Maßnahmen kommunizieren. Es ist sehr beruhigend zu sehen, dass du auch in dieser Zeit ein so starkes Vertrauen in Serviceware legst.
Die Themen Kollegenzusammenhalt, Arbeitsatmosphäre, Kommunikation und das damit verbundene Empfinden sind wichtige Aspekte im Arbeitsleben. Denn nur mit einem starken Rückhalt können wir immer effizient und erfolgreich arbeiten und für unsere Kunden da sein. Ich freue mich zu lesen, dass du zusammen mit deinen Kollegen und Kolleginnen einen festen Zusammenhalt hast, der auch über den Berufsalltag hinaus geht.
Du gibst in deiner gesamten Bewertung wider, dass du gerne bei uns arbeitest und dich wohl in deiner Arbeitsumgebung fühlst. Natürlich gibt es immer Bereiche, in denen es noch Luft nach oben gibt. In deinem Feedback ist es beispielsweise die Work-Life-Balance. Wenn du für dich einen Gesprächsbedarf entdeckst, dann geh gerne auf deinen Vorgesetzten zu. Sicher findet ihr hier eine zielführende Lösung.
Noch einmal herzlichen Dank für dein Feedback. Ich freue mich auf unsere weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Viele Grüße
Harald Popp

Service Manager/ Projekt Manager

2,4
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Serviceware SE in Bad Camberg gearbeitet.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Vorgehensweise von Serviceware:
1) Mitarbeiter sollen Urlaub aufgehen, in dem Sie in Betriebsurlaub gehen
2) Kurzarbeit wird her und wird bei jedem angefordert, der zu dem aktuellen Zeitpunkt nicht auf 100% Auslastung steht.
3) Mitarbeiter werden gekündigt werden müssen (ist zwar noch nicht offiziell kommuniziert, aber bei der aktuellen Lage wird es in absehbarer Zukunft passieren)
Dabei hat das Top-Management immer nur die aktuellste Situation dargestellt, ohne klar über die Folgen und nächste Schritte zu kommunizieren. Viele Mitarbeiter verstehen immer noch nicht die Ernsthaftigkeit der Lage und kümmern sich also nicht um Alternativen, weil das Top Management hier nicht transparent die Folgen der Krise kommuniziert.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Transparenter kommunizieren und nicht versuchen Alles "schön zu malen". Kommunikation im Putin-Style (Top Management sind die guten, mittleres Management die Überbringer der schlechten Nachrichten) ist nicht mehr sexy.

Image

Der Wert der Serviceware Aktien ist gerade auf 1/3 von dem Startwert, was das Image der Firma nicht besonders gut dar stehen lässt.

Work-Life-Balance

Es wird absolut erwartet und vorausgesetzt, dass man bei Bedarf auf der Matte steht und Leistungen erbringt, für die man auch nicht zuständig sein sollte. Belohnt wird es meistens nicht.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt kaum Möglichkeiten sich weiter zu entwickeln, die meisten Schulungen/Weiterbildungen werden als "Gehaltserhöhung" angesehen. Mir sind nur Kollegen bekannt, die in andere Abteilungen gewechselt sind, aber im Spezialist oder Management Team hat sich seit Jahren kaum was verändert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist weit unter dem Marktwert in der Branche und um jeden Cent muss gekämpft und gefeilscht werden. Es gab wahrscheinlich noch keinen Fall in der Geschichte der Serviceware, wo das Management von selbst aus die Mitarbeiter für die gute Arbeit belohnt hat. Sonstige soziale Leistungen werden nicht gegeben. Ein Großteil vom Gehalt wird abhängig vom "Bonus" gemacht, dabei ist "Bonus" nur ein schöneres Wort für die Abhängigkeit für die Abrechenbarkeit. Erst mit dem vollen Bonus (den man in den ersten beiden Jahren keineswegs erreichen kann), erreicht man das Bruttogehalt, was bei anderen Unternehmen als Einstiegsgehalt geboten wird.

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen unterstützen sich gegenseitig und behalten einen guten freundlichen Kontakt aber es gibt immer wieder Einzelne, vor Allem im Management Team, die einem schnell in den Rücken fallen können, ohne vorher Feedback oder offenes Gespräch gesucht zu haben.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte, vor Allem im höheren Management behalten absolut alle Fehler im Blick, um dann bei den JG/HJG einen Trumpf zu haben, warum der Mitarbeiter so weit unter dem Marktwert bezahl werden soll.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen lassen zu wünschen übrig, weil oft mit unpassenden und unflexiblen Produkten gearbeitet wird. Die Ausstattung in den Büros ist gefühlt 10-20 Jahre alt, von Ergonomie ist Nichts zu sehen. Außer Headset und Laptop muss absolut Alles gesondert beantragt und genehmigt werden, was den Prozess verlangsamt und unnötig kompliziert macht.

Kommunikation

Die Kommunikation erfolgt zwar seitens Mangement/ GF Richtung Mitarbeiter, ist aber meistens un-transparent und eher monoton (gleiche Aussagen werden immer wieder eingetrichtert).

Interessante Aufgaben

Die Aufgabenvielfalt bei der Serviceware kann durchaus positiv angesehen werden, weil es den Mitarbeitern die Chance gibt viele Erfahrungen zu sammeln und sich auch in den Bereichen zu spezialisieren, in denen man sich weiterentwickeln möchte.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Harald PoppFounder

Lieber Kollege, liebe Kollegin,
vielen Dank für Dein ausführliches Feedback, in dem ich zwei zentrale Aspekte wahrnehme:
Krisenmanagement und Kommunikation in der aktuellen Corona-Krise und das Arbeitsumfeld bei Serviceware im Allgemeinen. Auf beide Aspekte möchte eingehen:
Die aktuelle Lage ist für uns alle durch große Unsicherheit geprägt. Unser wichtigstes Ziel ist es, alles dafür zu tun, dass das Team und das Unternehmen gesund aus der Krise hervorgehen. Dazu gehört auch, dass wir für das Team transparent in allen Schritten und Entscheidungen sein möchten, d.h. was wir warum tun.
Seit Anfang der Krise gibt es regelmäßige Updates und Company Calls. Natürlich bleiben dabei Fragen offen und genau die Beantwortung der individuellen Fragen ist uns ein zentrales Anliegen. Allein in den ersten beiden Company Calls kamen aus dem Team zusammen mehr als 250 Fragen, die alle aufbereitet und beantwortet wurden.
Meine persönliche Intention dabei ist immer, die Situation realistisch darzustellen, dem Team aber gleichzeitig Mut zu machen und eine Perspektive aufzuzeigen.
Dies ist uns umso wichtiger, da wir in der aktuellen Situation auf Basis der jeweils verfügbaren Informationen eine Entscheidung nach der anderen treffen und einen Schritt nach dem anderen tun.
Vielleicht werden sich einige Entscheidungen rückblickend als falsch erweisen, aber aus der Situation heraus würden wir jederzeit wieder so entscheiden. Deswegen liegt es mir am Herzen, dass jeder im Team das „warum“ hinter dem Krisenmanagement nachvollziehen kann.
Vor diesem Hintergrund lade ich Dich ein, mit allen Deinen Fragen zu unseren Entscheidungen in der Krise und deren Hintergründen direkt auf mich zuzukommen.

Zum Arbeitsumfeld im Allgemeinen:
Es ist auch in unserem Sinne, dass alle unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit ihrem Arbeitspensum und mit der Aufgabengestaltung zufrieden sind. Deswegen bin ich mir sicher, dass wir gemeinsam einen Weg finden, der für dich in deinem Job zielführend ist.

Für viele der von der genannten Kritikpunkte klingt es für mich nach einer grundlegenden Unzufriedenheit mit der Entwicklungsperspektive, das ist schade weil meine Wahrnehmung gegenläufig ist, dass wir gerade durch unser starkes Wachstum der letzten Jahre vielen Mitarbeitern interessante Karriereschritte ermöglichen konnten, die auch zur gehaltlichen Weiterentwicklung geführt haben. Was Du ansprichst sind eigentlich genau die Themen die mit der Führungskraft im Rahmen unserer Entwicklungsgespräche zur beidseitigen Zufriedenheit erarbeitet werden sollen: Unsere Jahres- und Halbjahresgespräche schaffen einen Rahmen, um die Leistungen des vergangenen Jahres und zukünftige Entwicklungspotenziale gemeinsam mit der entsprechenden Führungskraft zu besprechen. Gehaltsverhandlungen können hier ebenfalls platziert werden und sind damit Teil dieser Gespräche. Grundlage dafür ist Offenheit in beide Richtungen. Deswegen kann es nicht immer ausschließlich positives Feedback geben. Trotzdem ist es nicht zielführend, wenn und du frustriert anstatt gestärkt aus diesen Gesprächen hervor gehst. Wir sind jederzeit gern bereit, Deine Jahresgespräche gemeinsam mit Dir zu reviewen. Komm gerne diesbezüglich auf eine Vertrauensperson beispielsweise in der Personalabteilung, aber auch mich, zu.
Der Zusammenhalt unter allen Kollegen und Kolleginnen die Grundlage für eine angenehmen und konstruktive Arbeitsatmosphäre. Wir legen großen Wert auf Vertrauen und Ehrlichkeit und können auch hier nur unsere Unterstützung bei Konflikten anbieten. Such gerne das Gespräch und wir finden sicher eine Lösung.
Schlussendlich liegt uns jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin am Herzen und wir sind immer bereit, in schwierigen Situationen zu unterstützen. Dafür komme gerne auf die Personalabteilung oder deinen Vorgesetzten zu. Auch meine Tür ist für ein klärendes Gespräch immer offen.
Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.
Viele Grüße
Harald Popp

Die meiste Luft nach oben ist bei Gehalt und der Arbeitsumgebung.

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Serviceware SE in Bad Camberg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Es erfolgen regelmäßig Updates per Mail und teilweise per Online-meeting. Es besteht jederzeit die Möglichkeit für Fragen, die offen und sachlich beantwortet werden.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Dazu fällt mir zur Zeit nichts ein. Dies ist für alle eine schwierige Situation für alle, die bei uns, aus meiner Sicht, sehr gut gehandhabt wird.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Ich kann mich diesbezüglich nicht beschweren. Die Möglichkeiten für Homeoffice waren vorher schon gegeben und werden aktuell intensiv genutzt. Im Büro sind aktuell sehr wenige Kollegen, die dadurch ausreichend Abstand halten können.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Harald PoppFounder

Lieber Kollege/liebe Kollegin,
herzlichen Dank für dein Feedback.
Die Fragenstellung während unserer Company-Calls, ermöglichen es uns eure individuellen Sorgen oder Ängste in dieser schwierigen Zeit zu erkennen und darauf einzugehen. Unser Ziel ist es gemeinsam und gewohnt stark aus dieser Zeit hervorzugehen. Dies erreichen wir nur, indem wir euer Vertrauen in Serviceware weiterhin stärken. Dafür nutzen wir die Q&A´s uns sind selbstverständlich immer für euch da, damit ihr eure Anliegen platzieren könnt. Als Reaktion auf Corona mussten wir ein paar Maßnahmen und Verhaltensregeln aufstellen, die sicher nicht immer angenehm sind. Die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten gibt es bei uns tatsächlich schon sehr lange. Entsprechend ist es für uns ein Einfaches, die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu ermöglichen indem sie während ihrer Arbeitszeit den notwendigen Abstand wahren.
Allgemein ist aus deiner Bewertung zu erkennen, dass du Verbesserungsmöglichkeiten in deinem Gehalt und in der Arbeitsumgebung siehst. Bezüglich des Gehalts steht es dir frei dein Jahresgespräch mit deinem Vorgesetzen als Raum für Verhandlungen zu nutzen. In diesem Gespräch wird das vergangene Jahr reflektiert und die Möglichkeiten und Chancen im neuen Jahr besprochen. Sprich hier gerne deine Vorstellungen an. Ich bin mir sicher, dass du mit deinem Vorgesetzen zu einer Einigung kommst.
Bezüglich der Arbeitsumgebung haben wir die Arbeitsgruppe My.Serviceware ins Leben gerufen, welche sich sicher über Anregungen und Ideen freut. Wenn du darüber hinaus einen konkreten Verbesserungsbedarf siehst, dann besprich dies gerne mit deinem Vorgesetzten. Aktuelle Arbeitsmaterialien sind der erste Schritt zu Effizienz und Effektivität. Deswegen findest du sicherlich eine Einigung mit deinem Vorgesetzten.
Abschließend danke ich dir sehr für dein Verständnis in dieser Situation und für deine Kommentare hier bei kununu.
Auf eine weiter erfolgreiche Zusammenarbeit.
Viele Grüße
Harald Popp

Individuell, schnell, updatefähig ;)

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Serviceware SE in Bad Camberg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr stark von Abteilung und Standort abhängig.
Was man so mitbekommt läuft es innerhalb des Marketing, Support und Entwicklung gut.
In Vertrieb, Consulting und interner IT scheint es stark vom Vorgesetzten oder bei Trainees dem Mentor abzuhängen.
Bezüglich des Standortes gibt es negative Erfahrungen überwiegen in Bad Camberg. Eigentlich schade, wo dies doch der Hauptsitz ist (vielleicht auch deswegen ?)

Image

Wer uns kennt, kennt uns.
Wer uns nicht kennt, sollte uns kennenlernen.

Work-Life-Balance

Sofern man selbst dafür sorgt, hat man eine Work-Life-Balance.
Es gibt aber auch die Gefahr einer Work-Work Balance, dies ist bestimmt mit dem Leistungsgedanken innerhalb der Company zu begründen.
Im Folgenden ein paar neutrale Fakten zur eigenen Bewertung:
- Arbeitszeiten und Überstunden werden nicht erfasst, wenn man dies nicht selbst tut.
- Ausgleich von Mehrarbeit mit Abbau der Zeit im Vertrauensarbeitszeitmodell sehr flexibel möglich
- Urlaub nur zu nehmen, wenn man einen Vertreter für diese Zeit findet (in der Regel kein Problem)
- In einigen Bereichen Schichtarbeit mit täglich wechselnden Arbeitszeiten
- Bereitschaftsdienst erfolgt, wo notwendig freiwillig und wird pauschal Vergütet
- Im Consulting ist die Arbeitszeit Projekt abhängig und es liegt ein starker Fokus auf abrechenbare Stunden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir spenden jährlich einen fixen Geldbetrag an eine von Mitarbeitern vorgeschlagenen Organisation. Andererseits liebt man bei uns den Firmenwagen, welcher dann aufgrund der Strecke automatisch ein Diesel wird.
In Bad Camberg fahren viele ein Elektroauto aufgrund der vorhandenen Stromsäule.
Einige Kollegen nutzen das Jobticket oder kommen mit dem über die Firma geleasten E-Bike.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden Angeboten und gefördert.
Interne Weiterbildungen werden bevorzugt.

Kollegenzusammenhalt

Es hängt von der Abteilung ab.
In Consulting und Vertrieb sind naturgemäß etwas mehr Einzelkämpfer.
In den anderen Abteilungen und Abteilungsübergreifend wird sich aber schon untereinander geholfen.

Vorgesetztenverhalten

Es hängt stark vom individuellen Verhandlungsgeschick und dem jeweiligen Vorgesetzten ab. Lässt sich am ehesten mit Fordern und wo möglich Fördern beschreiben.

Arbeitsbedingungen

Leider wieder ein Punkt der sehr Standort abhängig ist.
Die schlechteste und älteste Einrichtung ist in Hürth und Bad Camberg zu finden.
Arbeit findet überwiegend in Großraumbüros statt.
Das Mobiliar und die Ausstattung hängt von der Prioritätensetzung des Vorgesetzten ab.
In der Entwicklung gibt es zum Beispiel sehr engagierte Scrum Master, welche auf eine angemessene Ausstattung achten. Im Support sieht es im Büro so weit auch gut aus.
Im Consulting etwas weniger.
Bei einem Umzug in neue Büros wird auch auf eine zeitgemäße Ausstattung geachtet.
Insgesamt sind die Büros durch die Aktion der My.Serviceware Arbeitsgruppe sehr viel schöner geworden.

Kommunikation

Am ehesten lässt diese sich mit wir wachsen und lernen beschreiben.
Die interne Kommunikation durch die Geschäftsführung ist sehr gut und erfolgt zeitnah.
Positive Beispiele:
- Kommunikation zum Börsengang und den Umgang mit möglichen Fragen und Ängsten
- Kommunikation der Ziele im Rahmen der Kommunikationswochenenden
Negativ Beispiele:
- Mitarbeiter wurden kurzfristig in Betriebsurlaub geschickt und erhielten dann im Urlaub eine Vertragsergänzung zur Kurzarbeit.
- Im Company-Call wurden Mitarbeiter besonders hervorgehoben, welche im (Betriebs-) Urlaub trotzdem normal weitergearbeitet haben. [ Verstoß gegen deutsches Recht] Dies in einer Art und Weise, welche durchaus den Eindruck erwecken könnte, dass dies selbstverständlich ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Es ist nicht wenig, aber leider immer noch unter dem Marktdurchschnitt.
Letztlich hängt es stark davon ab wie gut man verhandelt.
Tarifverträge oder Rahmenverträge gibt es hier nicht.
Urlaubstage liegen was man so hört im Schnitt bei etwa 27 Tagen.

Interessante Aufgaben

Die Verteilung der Arbeitslast hängt von der Abteilung ab.
Insgesamt wird auf eine ausgewogenen Verteilung geachtet und wenn es mal zu viel wird, kann man über alles reden.
Die Ausgestaltung des eigenen Aufgabengebietes ist wieder eine sehr individuelle Verhandlungssache, aber definitiv möglich.
Ein Beispiel dafür sind abteilungsübergreifende Wechsel und die Möglichkeit zusätzliche interne Projekte bearbeiten zu können.

Arbeitgeber-Kommentar

Harald PoppFounder

Lieber Kollege/liebe Kollegin,
zunächst möchte ich dir für dein ausführliches Feedback danken und gerne näher auf deine Bewertungen eingehen.
Als einen der ersten Punkte sprichst du die Arbeitsatmosphäre an. Deine Bewertung deckt sich hier auch mit deinen Eindrücken von dem Kollegenzusammenhalt und Vorgesetztenverhalten. Diese drei Bereiche des Arbeitsalltags sind zum einen sehr subjektiv, da jeder Mensch andere Maßstäbe für die Bewertung von Situationen erhebt. Zum anderen hast du absolut recht mit deiner Einschätzung, dass dies team- bzw. abteilungs- oder standortabhängig ist, da immer sehr viel individuelle Persönlichkeiten aufeinandertreffen. Gleichzeitig empfinden wir unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen als die Grundpfeiler für den Erfolg unseres Unternehmens und sind entsprechend an ihrem Wohlergehen interessiert. Deswegen kann ich dir nur den Vorschlag machen, dass du das Gespräch suchst und die Themen ansprichst, die dich beschäftigen. Auch deine negativen Erfahrungen mit dem Standort in Bad Camberg interessieren uns natürlich, sofern du sie teilen möchtest. Dein Team ist sicherlich gerne für dich da. Wenn du möchtest triffst du aber auch bei deinem Vorgesetzten, bei HR oder bei mir auf ein offenes Ohr.
Das Thema Work-Life-Balance ist eines der vorwiegenden Aspekte der Arbeitswelt. Eine ausgeglichene Bilanz zu schaffen liegt in der Eigenverantwortung eines Jeden, welche du bereits für dich wahrzunehmen scheinst. Gleichzeitig muss selbstverständlich vom Arbeitgeber eine Umgebung geschaffen werden, in welcher jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin die Möglichkeit hat die eigene Work-Life-Balance zugestalten. Um unseren Kollegen und Kolleginnen den notwendigen Freiraum zur selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Arbeitszeitverteilung zu schaffen haben wir uns für das Modell der Vertrauensarbeit entschieden. Dadurch kann es vorkommen, dass in besonderen Zeiten viel Arbeit anfällt und die Work-Life-Balance darunter leidet. Dafür kann in ruhigeren Zeiten unkompliziert ein Ausgleich geschaffen werden. So ist es bei uns z.B. auch jederzeit möglich spontan Urlaub zu nehmen oder erstattet zu bekommen. Gerade in der jetzigen Situation, in welcher der Arbeitsanfall nur schwer einzuschätzen ist, sind wir in der Lage spontan zu reagieren. So sind die Vergabe und die Erstattung von Urlaub bei uns jederzeit möglich – gegebenenfalls auch spontan.
Wie du auch erwähnst, kann über alles gesprochen werden. Selbstverständlich darf eine unausgeglichene Work-Life-Balance kein Normalzustand werden. Deswegen ist es wichtig anzusprechen, wenn die Belastung zu groß wird. Dafür nutzen wir gerne die Möglichkeiten das Aufgabengebiet ändern zu können.
Den Punkt „Kommunikation“ bewertest du mit drei von fünf Punkte. Besonders im Moment, aber auch zu jeder anderen Zeit, ist es uns wichtig, dass unsere Kommunikation zu unseren Kollegen und Kolleginnen transparent und offen ist. Daher danke ich dir an dieser Stelle sehr für deine detaillierten Beispiele. In regelmäßigen Company-Calls oder auch während unseres jährlichen Kommunikationswochenendes informieren wir über die neuesten Entwicklungen bei Serviceware und stehen für Fragen zur Verfügung. Es freut mich, dass du dies als positiv wahrnimmst. Sollten wir, gerade in dieser Zeit, jedoch bei dir Unsicherheiten hervorrufen möchte ich dich bitten diese bei uns zu platzieren. Nutze die Q&A´s in unseren Calls oder sprich uns gerne auch persönlich an. Die ergriffenen Maßnahmen sollen uns dabei helfen gemeinsam und stark aus der Krise hervorzugehen.
Als Unternehmen sehen wir es als unsere soziale Verantwortung an, auf die Umwelt zu achten und halten auch unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an, ihren Beitrag zu leisten. Dabei unterstützen wir jeden gerne z.B. mit der Bereitstellung von Ticktes für den öffentlichen Nahverkehr oder mit dem Leasen von Fahrrädern. Dennoch wird ein großer Teil der Aufgaben von Serviceware bei dem Kunden vor Ort erfüllt. Die Kollegen und Kolleginnen aus dem Vertrieb und Consulting müssen entsprechend mobil sein, weshalb wir nicht vollständig auf den Gebrauch von Firmenfahrzeugen verzichten. .
Ich freue mich auf eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Viele Grüße
Harald Popp

Ich empfinde das Krisenmanagement als sehr gut und einfühlsam

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Serviceware SE in Bad Camberg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Sehr gute Kommunikation und mir scheint es, dass sehr besonnen gehandelt wird

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

leider ändert sich wöchentlich die Lage, dafür kann aber das Unternehmen nichts, sondern die Gesamtlage ändert sich ähnlich schnell

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

alle Massnahmen erscheinen mir sehr ausgewogen

Arbeitsatmosphäre

zur ZEit im Home Office aber die Interaktion mit den Kollegen ist super!

Arbeitsbedingungen

unser Büro ist leider nicht sehr schön, stört aber gerade im Homeoffice nicht

Kommunikation

von den Führungskräften und gerade auch von der Geschäftsleitung sehr gut


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Harald PoppFounder

Lieber Kollege/liebe Kollegin,
danke dir für dein positives Feedback und vor Allem für dein offenkundiges Verständnis in dieser Situation.
Die Situation mit Corona entwickelt sich ständig weiter und stellt unsere Gesellschaft in allen Aspekten ihres Lebens vor erhebliche Herausforderungen, die es für niemanden einfach machen, langfristige Lösungen zu finden. Mit den von uns getroffenen Maßnahmen schlagen wir einen Weg ein, der es uns ermöglicht diese Krise nicht nur zu überstehen, sondern danach auch weiterhin stark am Markt zu bestehen. Unsere regelmäßigen Team-Calls (speziell zu diesem Thema aber auch im Allgemeinen) sollen dazu dienen, unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen immer über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren. Wir möchten damit Transparenz schaffen, um unsere Entscheidungen für alle Kollegen und Kolleginnen nachvollziehbar zu machen und damit euer Vertrauen zu stärken. Dadurch wünschen wir uns, dass wir Unsicherheiten und Ängste vermeiden. Außerdem geben wir in diesen Calls allen die Möglichkeit ihre Fragen zu platzieren – in der Hoffnung durch unsere Antworten euer Vertrauen in Serviceware noch zu stärken. Schön, dass wir damit erfolgreich sind!
Uns ist es wichtig, dass der Teamzusammenhalt und die besondere Atmosphäre, die Serviceware ausmachen, nicht unter dieser Situation leiden. Eine regelmäßige, offene und konstruktive Kommunikation ist dafür das Wichtigste. Deine Bewertung zeigt mir, dass du und dein Team diese Stimmung, auch in dieser außergewöhnlichen Lage, aufrechterhalten könnt. Dafür danke ich euch.
Als negativen Aspekt hast du die Arbeitsbedingungen in eurem Büro angesprochen. Natürlich wünschen wir uns, dass jeder sich in unseren Büros wohl fühlt. In letzter Zeit konnten wir auch schon erste Erfolge bei der Verschönerung unserer Büros erzielen. Wenn du dazu Anregungen hast, dann sind wir für jede Idee offen und freuen uns von dir zu hören.
Ich freue mich auf unsere weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Viele Grüße
Harald Popp

So sollte man es nicht machen.

3,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Serviceware SE in Bad Camberg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Arbeiten aus dem Homeoffice ist bei uns sowohl technisch, als auch organisatorisch kein Problem.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Die Kommunikation ist einfach nicht gut. Und viele von uns hätten lieber Kurzarbeit genommen, als Urlaub und das wurde als Frage schon abgeschmettert.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Erst werden alle kundennahen Kollegen „gebeten“ 3 Wochen Urlaub zu nehmen, um Kurzarbeit zu vermeiden und im Anschluss wieder zur Verfügung zu stehen. Dann kommen die Vertragsergänzungen für die Kurzarbeit wenige Tage nachdem der Urlaub begonnen hat.
Diese Kommunikation vernichtet Vertrauen.

Arbeitsatmosphäre

Ist ansonsten gut. Mit Corona eher weniger.

Image

Modern sind wir nicht.

Work-Life-Balance

Ist ok.

Karriere/Weiterbildung

Ist ok

Gehalt/Sozialleistungen

Ist ok

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir spenden jedes Jahr zu Weihnachten 1.000€ und sind ganz stolz darauf. Bei knapp 50 Mitarbeitern ist dies Feigenblatt so klein, dass man es fast nicht sehen kann.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut!!

Umgang mit älteren Kollegen

Haben wir nicht sehr viele, ich spüre keinen Unterschied zu jüngeren Kollegen im Umgang.

Vorgesetztenverhalten

Hängt wie immer von dem Menschen ab. Ich habe es gut getroffen.

Arbeitsbedingungen

Sind eigentlich gut. Einige Kollegen spüren Druck, ich finde den normal.
Für Kollegen hängt es sehr vom Standort ab, wie die Büros sind.

Kommunikation

Ist einfach nicht gut gemacht. Es wird zwar viel gesendet, aber nicht so gut (bidirektional) kommuniziert.

Gleichberechtigung

Ich erkenne kaum Unterschiede in der täglichen Arbeit. Nur im Management sind fast nur Männer!


Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen