Navigation überspringen?
  

SQS Groupals Arbeitgeber

Deutschland Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
SQS GroupSQS GroupSQS Group
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 237 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (72)
    30.379746835443%
    Gut (56)
    23.628691983122%
    Befriedigend (57)
    24.050632911392%
    Genügend (52)
    21.940928270042%
    3,08
  • 50 Bewerber sagen

    Sehr gut (42)
    84%
    Gut (1)
    2%
    Befriedigend (2)
    4%
    Genügend (5)
    10%
    4,37
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,67

Arbeitgeber stellen sich vor

SQS Group Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,08 Mitarbeiter
4,37 Bewerber
2,67 Azubis
  • 02.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Solange man alleine in Projekten unterwegs ist, ist alles gut.
In Großprojekten und insbesondere in Zusammenarbeit mit dem sogenannten Management wird es dann leicht sehr "komplex"

Vorgesetztenverhalten

Wer auf Vorgesetzte steht die einfach nur vorgesetzt sind wird bei der expleo/sqs sicherlich viel Spaß haben.
Tip: Wer mal wieder unmotiviert einen Aufhebungsvertrag angeboten bekommt sollte einfach eine ausreichend hohe Gegenforderung stellen. Das macht so gut wie jeden Vorgesetzten mundtot...….Wie es dann weitergeht sollte man sich mit etwas Erfahrung denken können.....und sich entspannt zurücklehnen.

Kollegenzusammenhalt

Teilweise gut

Interessante Aufgaben

Kommt vor!

Kommunikation

Wie bei einer Unternehmensberatung üblich wird leider viel zu wenig kommuniziert. Es gibt zwar monatliche Telcos, diese sind allerdings komplett managementgesteuert und damit einseitig.
Ansonsten läuft man mittlerweile zunehmend Menschen über den Weg die Manager sein wollen.....aber menschlich maximal weit davon entfernt sind.

Gleichberechtigung

Also aktiv gelebt wird das nicht....es wird halt irgendwie gelebt. Dem Vernehmen nach werden die weiblichen Kollegen erheblich schlechter bezahlt.

Umgang mit älteren Kollegen

Wer auf Angebote für Aufhebungsverträge steht, welche mit vollkommen indiskutablen Preisschildern versehen sind, ist hier richtig.
Ansonsten sind ältere Kollegen nur dazu da im Bedarfsfall die Cash-Cow zu spielen....Getreu dem Motto, wenn die die Kohle nicht reinholen,....wer dann.
Überflüssig zu sagen, dass das nicht honoriert wird.
Immerhin hat man ja sein Arbeitszeitkonto auf das man 50% der Fahrtzeiten buchen kann....

Karriere / Weiterbildung

Zumindest soweit das Konstrukt noch rein unter SQS lief waren Weiterbildungen in den letzten 2 Jahren kein Problem...davor schon.
Und wie das in Zukunft aussieht bleibt abzuwarten.

Gehalt / Sozialleistungen

Die SQS/expleo rühmt sich gerne mit marktkonformen Gehältern.
Die dunkle Ahnung hatte ich seit längerem...….reihenweise haben sich Head Hunter vor Lachen über das SQS Gehalt krummgelegt.
Nachdem ich irgendwann 10-15% auf mein Grundgehalt draufgelegt habe wurde ich auf einmal auch für Head Hunter interessant.

Arbeitsbedingungen

Mensch, wir können alles, hier wird jeder Auftrag angenommen und ohne Sinn und Verstand an alle Kollegen delegiert, egal wie diese nun gebildet sind......Hauptsache die Kohle stimmt!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ja es gibt Mülleimer und einen Facility-Manager (übrigens ein echt-Kölner Original! ->positiv)

Work-Life-Balance

Rolling on the Floor laughing….auch wenn das Thema natürlich im Hochglanzauftritt gerne nach vorne gestellt wird.
Andererseits...im Vergleich zu anderen Companies werden ein paar Mindeststandards eingehalten....Überstunden werden, zumindest wenn sie billable sind, angerechnet und sind auch durch den Angestellten abrufbar.....wofür auch immer. Fahrtzeiten werden bislang zu 50% angerechnet......Leider ist auf Management Ebene vollkommen egal wo die Mitarbeiter eingesetzt werden.
Extremfall: Ein Kollege aus Berlin! wurde genau gegenüber meiner Adresse in Aachen eingesetzt.....und jawohl, ich flog in dieser Zeit wöchentlich nach Berlin....der Job war derselbe, die Acquisition habe ich sogar selbst durchgeführt.

Image

ist wohl ein klassischer Fall für die Paartherapie.....expleo sieht sich im besten Lichte

Verbesserungsvorschläge

  • Schwierig! Unter van Megen/Bons wurde die SQS einmal als paritätisches Unternehmen betrieben und war damit solange erfolgreich......bis...ja bis das state-of-the-art Management Einzug hielt. Folge:
  • keine incentives mehr
  • keine Weiterbildungen mehr
  • keine Gehaltsanpassungen mehr
  • zahllose Entlassungswellen
  • Zielvereinbarungen die das Papier nicht wert waren.... irgendwann dann panisches Umsteuern... ….insbesondere nachdem die Belegschaft 10 Jahre ohne Weiterbildung dahingedümpelt ist.....
  • währenddessen Professionalisierung der AG und damit verbunden weiterer Lohnverzicht.
  • Hey irgendwann fand sich eine französische Company die SQS schick fand.....danach nochmal Lohnzurückhaltung ….Ergebnis: mit Ausnahmen liegen wohl nahezu alle SQS Mitarbeiter 5-10 Jahre in der Lohnentwicklung zurück. Einigermaßen aufgefangen wird das noch durch die überdurchschnittlichen Zahlungen der Anfangszeit. Wer allerdings CxO bei der SQS werden möchte,.....dem stehen rosige Zeiten bevor. Die Gehaltsentwicklung dieser Kollegen liegt nachweisbar (siehe AG-Veröffentlichungen der letzten 10+x Jahre in einem mehr als ansehnlichen Bereich

Pro

Arbeitszeitkonto
PS statt Gehalt Regelung ab 12000 km/Jahr (noch zumindest)

Contra

Überhaupt kein Austausch mit dem Management.
Erfahrung spielt keine Rolle und interessiert auch niemanden.
Das Unternehmen hat schon narzistische Züge. Das merkt man einmal pro Jahr auf der Mitarbeiterversammlung

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    SQS
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 06.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war schlecht, eine gute Ablenkung waren die sehr freundlichen Kollegen, die ich über die Jahre sehr zu schätzen gewusst habe!

Vorgesetztenverhalten

Mir wurden mündlich in einem Gesrpäch unter 4 Augen (damit es niemand mitbekommt, welche Versprechen man nicht einhält ;) ) sehr viele Versprechungen gegeben , auch eine Gehaltserhöhung stand im Raum , dass diese aber bei 2 % war ...für ganze 5 Jahre ????
Schämen solltet ihr euch, die einzigen, die von einer Erhöhung profitierten , war meiner Meinung nach der Vorstand.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt, war bis auf ein paar Ausnahmen immer gegeben.
Hätte es die Kollegen nicht gegeben , wäre ich keine 5 Jahre dort geblieben !

Interessante Aufgaben

Gab es schon , da aber SQS seitig die Kommunikation so miserabel war, hatte der Kunde die Erwartungshaltung (wie es auch von der SQS kommunziert worden ist) wir haben damit schon sehr lange gearbeitet, wurde aber durch den Kunden eingearbeitet ! Frechheit gegenüber jeden Kunden !!!

Kommunikation

Kommunikation fand meiner Meinung nach nicht statt ! Verbesserungsvorschläge wurden direkt abgewunken, mit der Begründung das die alten Prozesse sehr durchdacht waren
Außerdem wird hier oftmals von der HR geschrieben , äußern Sie doch ihre Belange, habe ich 5 ganze Jahre lang versucht, leider wird man in der Firma so klein wie möglich gehalten.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung hat man nur Erfahren wenn man nicht zu viel Fragen gestellt hatte, sonst war man auf der bekannten 'schwarzen Liste' und konnte dies tagtäglich spüren !

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen waren leider so eingefahren in ihren 'alten' Prozessen , welche nie und nimmer mehr zeitgemäß waren, aber meistens waren diese Leute deine Vorgesetzten.

Gehalt / Sozialleistungen

Mindestlohn , auf die Frage wegen einer Gehaltserhöhung sollte man in Vorleistung gehen(Arbeitsstunden leisten), habe ich getan , auf meine Frage, was denn nun mit der Erhöhung sei, bekam ich immer zu hören , das Budget ist knapp !! sinnlos

Arbeitsbedingungen

Projekteinsatz -> Hatte ein Arbeitsplatz von 1 qm !! 1/3 von einem Schreibtisch . NOGO
-> Arbeitssicherheit fehlt komplett hier
-> Datenschutz gilt nur schriftlich, mündlich geht da aber so einiges ;)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ob die SQS Umweltbewusst ist, kann ich nicht direkt sagen , aber Sozial technisch auf unterstem Niveau !

Image

Die SQS steht nicht für Qualität sondern Quantität !

Verbesserungsvorschläge

  • Man sollte viel viel mehr auf den einzelnen Mitarbeiter eingehen. Anregungen oder Vorschläge wurden einfach ignoriert. Mitarbeiter werden klein gehalten Selbst der direkte Vorgesetzte interessiert sich ein #### für deine Belange.

Pro

Das man fürs Nichtstun geld bekommt ;)

Contra

Der Kunde wird nach Strich und Pfaden veräppelt , tester werden als berater verkauft ...und und und

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten
  • Firma
    SQS Group
  • Stadt
    Görlitz
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 13.Sep. 2018 (Geändert am 07.Nov. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Manche Delivery Manager, oder jetzt Client Engagement Manager, verhalten sich den Beratern gegenüber schon recht grenzwertig. Hier wird Druck aufgebaut und das "Versagen" mancher der sogenannten Manager wird verucht auf die Berater zu schieben. In der Zetrale wird man immer herzlich begrüßt und aufgenommen. Allerdings trägt auch das Senior-Management nicht gerade dazu bei, dass ein von Fairness und Vertrauen geprägtes Betriebsklima herrscht.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist sehr bedenklich. Wenn es z.B. um Beförderungen geht werden Ziele entweder nicht klar gesteckt, oder dem Vorgesetzten fällt auf einmal ein, dass das doch nicht alle Ziele waren, die kommuniziert wurden. Dieses kommt selbstverständlich erst im Jahresgespräch auf den Tisch. Sind denn doch mal alle Ziele erreicht wird versucht mit der Standard-Lüge: "Tut mit leid, dieses Jahr wird der Betriebsrat keiner Beförderung zustimmen..." den Mitarbeiter klein und ruhig zu halten. Getroffene Vereinbarungen werden einfach nicht eingehalten. Wenn man den Vorgesetzen darauf hinweist fallen Aussagen wie: "Was? Das habe ich nicht gesagt..." oder "Oh, das hast du wohl falsch verstanden...". Komischerweise funktionieren Beförderungen und Gehaltserhöhungen, nachdem man die Kündigung eingereicht hat. Aber leider erst danach.

Kollegenzusammenhalt

Die Zusammenarbeit zwischen den Kollegen in den Projekten ist eigentlich gut. Es gibt natürlich, wie überall anders auch, Ausnahmen.

Interessante Aufgaben

Alle Aufgaben in der Software Qualitätssicherung werden angeboten und können übernommen werden. Allerdings auch nicht viel darüber hinaus.

Kommunikation

Die Kommunikation läuft eigentlich nur über Newsletter oder E-Mails. Klare Zahlen bekommt man im Vorfeld selten. Mündliche Aussagen bekommt man fast nur im Nachhinein, wenn die Entscheidungen schon lange getroffen sind. Man wird hier vor vollendete Tatsachen gestellt. Transparenz sieht anders aus.

Gleichberechtigung

Geschlechtliche Diskriminierung gibt es nicht. Frauen, die nicht zur speichelleckenden Zunft gehören, werden hier genau so über den Tisch gezogen..

Karriere / Weiterbildung

Gute Leistungen im Projekt oder auch eine hohe Faktura werden nicht honoriert. Beförderungen bekommen die Leute, die auf Betriebsfeiern um den Vorgesetzten herumhecheln und über seine mäßigen Witzchen lachen. Solche Leute, die damals in der Grundschule dem Lehrer immer die Tasche tragen wollten, sind hier echt gut aufgehoben.

Gehalt / Sozialleistungen

Die SQS zahlt unterdurchschnittlich, behauptet aber, sie würde gut bezahlen. Dann kommt noch dazu, dass es lächerliche bis keine Gehaltserhöhungen (für das Fußvolk) gibt. "Der SQS geht es gerade nicht so gut, wir müssen den Gürtel enger schnallen..." Wen es interessiert, der sollte sich mal die Geschäftsberichte anschauen, die auf der SQS Seite unter https://www.sqs.com/de/investoren/geschaeftsbericht.php herunterladbar sind, und sich die Vorstandsbezüge und deren "Gehaltssteigerungen" verinnerlichen. Hauptsache die vier oberen bringen ihre Schäflein ins Trockene. Das ist schmutzig!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Von Sozialbewusstsein kann bei dieser Firma überhaupt nicht die Rede sein. Die Kollegen aus Gorlitz liegen nahe am Mindestlohn, soolen zu viert in einem Golf mit Gepäck für eine Woche 600 km zum Kunden fahren und wegen des Platzmangels Koffer auf die Rückbank packen. Des Weiteren zeugt es nicht von Sozialbewusstsein, dass die Reinigungskräfte, die schon X Jahre bei der SQS angestellt waren aus Kostengründen einfach vor die Tür gesetzt werden. Und dann besitzt die verantwortlich HR Person auch noch die Dreistigkeit sich in einer Betriebsversammlung hinzustellen und diese Entscheidung auf eine andere Person zu schieben, die gerade nicht anwesend war. Sehr Sozialbewusst ist es ebenfalls nicht, wenn Kollegen, die krankheitsbedingt projektlos geworden sind, ein Aufhebungsvertrag vor die Nase gehalten wird mit einer Abfindung, die so lächerlich gering ist, dass man damit nicht mal die dreimonatige Sperrfrist des Arbeitsamtes überbrücken könnte.

Work-Life-Balance

Hier werden Überstunden (im Sinne von Fahrzeit) gerne gesehen. Hauptsache ist, dass man seine 40 Projektstunden fakturiert. Wie lange man dann noch fahren muss ist irrelevant.

Image

Das Image der SQS leidet zusehens. Immer mehr Kunden springen ab, immer mehr Berater-"Ratten" verlassen das sinkende Schiff. Wenn es so weiter geht wird die 400-Mitarbeiter-Marke, die Dik Voß vollmundig auf der 10 Jahres Feier in Gorlitz propagiert hat, bald geknackt werden. Allerdings nach unten und global.

Verbesserungsvorschläge

  • Man liest hier bei den Bewertungen immer Kommentare von HR: "...tut uns leid, dass es Dir nicht gefallen hat...hättest Du Deine Kritikpunkte doch geäußert...die Mitarbeiterzufriedenheit ist uns wichtig...". Das sind alles nur Lippenbekenntnisse. Kritik wird nicht angenommen. Man kann sich das Maul fusselig reden. Ein Vorschlag wäre, dass Kritik auch mal ernst- und angenommen wird. Dazu zählt nicht, dass der Kritiker auf einer Veranstaltung von einer baesweiler Führungspersönlichkeit quasi mit dem Bus angefahren wird: "...was willst Du den damit sagen??!!! Dass die alle blöd sind??!!! Nein??!! Das will ich Dir auch nicht geraten haben!!!" Das sieht nicht nach Wertschätzung aus. Es sieht auch nicht danach aus als würden Euch die Sorgen der Mitarbeiter, oder die Mitarbeiter selber auch nur ein bisschen interessieren.
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    SQS
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 237 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (72)
    30.379746835443%
    Gut (56)
    23.628691983122%
    Befriedigend (57)
    24.050632911392%
    Genügend (52)
    21.940928270042%
    3,08
  • 50 Bewerber sagen

    Sehr gut (42)
    84%
    Gut (1)
    2%
    Befriedigend (2)
    4%
    Genügend (5)
    10%
    4,37
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,67

kununu Scores im Vergleich

SQS Group
3,31
288 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,77
197.521 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.420.000 Bewertungen