Stahlgruber GmbH als Arbeitgeber

  • Poing, Deutschland
  • BrancheHandel
Stahlgruber GmbH

203 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 67%
Score-Details

203 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

121 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 59 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Stahlgruber GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

TOP Arbeitgeber seit vielen Jahren

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Stahlgruber GmbH in Poing gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Großes Verständnis und Vertrauen beim Managen von Job & Familie
Sofortige Maßnahmen und Informationen zu Beginn der Corona- Pandemie

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Mehr Kommunikation über Umsatzentwicklung und weitere Corona- Maßnahmen an die Fläche


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eine super Firma, leider durch die Übernahme durch LKQ wird Sie schwächer.

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Stahlgruber GmbH in Poimg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

20 Lohnzuschuss

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Kommunikationswege

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Die Kurzarbeit auflösen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

An sich ein guter Arbeitgeber aber mit viele Verbesserungsmöglichkeiten

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Stahlgruber GmbH in Sulzbach-Rosenberg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

An sich eigentlich immer eine gute Arbeitsatmosphäre aber es gibt halt auch Kollegen die faul sind oder wenig Motiviert sind.

Image

Ganz gutes Image nach draußen aber intern eher nicht so gut

Work-Life-Balance

Durch das Schichtsystem hat man schon viel Freizeit.
Und man muss nur manchmal am Samstag arbeiten.

Karriere/Weiterbildung

So gut wie keine Möglichkeiten zur Weiterbildung außer es wird mal eine Stelle frei.
Aber meistens wird dann die Stelle an aus gelernten Auszubildenden vergeben, so dass man als normaler Mitarbeiter keine Chance darauf hat.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt geht, könnte aber besser sein, es gibt zwei ein paar Sozialleistungen aber nur wenn man Fragt.
Keine Modernen Sozialleistungen wie z.B. Arbeitsfahrrad oder Fahrtkostenzuschuss,...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zum Thema Umweltbewusstsein:
Katastrophal, viel zu große Papierverschwendung, es muss sehr viel unnötiges ausgedruckt werden was bestimmt vermieden werden kann wenn das IT-System umgestellt wird.
Leere Paletten und Behälter mit Resten von Karton und Folien und auch gepresste Folien- und Kartongenballen stehen bei jeden Wetter draußen und wenn es einen starken Wind oder Unwetter gibt, geht vieles davon in die Umwelt (neben dran ist ein Wald)
Zum Thema Sozialbewusstsein:
Es werden oft Leiharbeiter die nach 9 Monaten mehr Geld bekommen sollten dank Equal Pay einfach entlassen und neue Leute eingestellt, wenn überhaupt Leute nachkommen.

Kollegenzusammenhalt

An sich ganz gut, aber da im Schichtsystem gearbeitet wird ist die andere Schicht immer die schlechter und es wird über die geschimpft. Die andere Schicht macht es genau so.

Umgang mit älteren Kollegen

Ganz ok, aber manche sind halt oft Krank oder wenig motiviert zu arbeiten.
Da sind viele ältere Kollegen falsch am Platz und sollten eher gehen.

Vorgesetztenverhalten

Manche Abteilungsleiter arbeiten kaum aktiv mit und sitzen nur viel im Büro oder am Pc herum und Kontrollieren viel nach.

Arbeitsbedingungen

Sind eigentlich ganz Ok, es gibt Schichtarbeit, es gibt Arbeitsbereiche die sehr laut sind durch diverse Förderbänder oder es gibt kaum einen Luftaustausch, im Sommer ist es sehr warm, da keine Klimaanlage vorhanden ist.
Es wird immer mehr Arbeit und es werden nur hin und wieder neue Leute eingestellt obwohl auch einige Leute gehen oder Entlassen werden (hauptsächlich Leiharbeitnehmer die eigentlich durch Equal Pay mehr Geld nach 9 Monaten bekommen sollten)
Des weiteren fehlt es oft an Flurförderfahrzeugen wie Gabelstapler oder Elektrohubwagen, so dass sich mehrere Leute ein Fahrzeug Teilen müssen was dann ein effizientes Arbeiten mehr ist, da viele länger dauert.
Des weiteren müssen Euro Paletten händisch oder mit dem Gabelstapler sortiert werden was umständlich und Zeitaufwendig ist.
Hier fehlt definitiv eine Palettensortieranlage.
Aber viele Sachen kosten ja Geld und das wird nicht ausgegeben.
Man wird wenig geschätzt für die geleistete Arbeit.
Es kommen dann nur E-Mail mit einem Danke.
Aber mal eine Gehaltserhöhung oder einen Gutschein oder ein Bonus gibt es hier leider nicht.

Kommunikation

Eher nicht so gut, es gibt hin und wieder E-Mail mit Infos ansonsten kaum Infos von Vorgesetzten oder Bereichsverantwortlichen.

Gleichberechtigung

In manchen Abteilungen können Frauen schon zum Abteilungs- oder Gruppenleiter werden.
Aber hauptsächlich werden die aus gelernten Auszubildenden zu den interessanterweise Position befördert und als normaler Mitarbeiter hat man keine Chance darauf.
Es werden die Mitarbeiter nicht nach Verbesserungen gefragt oder auf deren Feedback eingegangen und es werden die Verbesserungsvorschläge der Mitarbeiter kaum oder gar nicht umgesetzt (Es kostet ja Geld).

Interessante Aufgaben

Kommt auf die Abteilung drauf an. Es gibt Abteilungen da steht man den ganzen Tag am Arbeitsplatz und bewegt sich kaum.
In anderen Abteilungen machen nur bestimmte Kollegen manche Aufgaben so dass man keine Chance hat die auch mal zu machen um Abwechslung zu bekommen.
Oder es gibt hin und wieder Streit wer welche Aufgabe / Arbeit macht und wenn einer mehr macht und dann der andere Kollege nichts mehr zu tun hat ist ein Streit auch oft vor Programmiert.
Und wenn man mal einen Fehler gemacht hat, dann kann dass vom It-System nur umständlich oder gar nicht mehr berichtigt werden.
Da sollte man mal das IT-System überarbeiten.

Gute Umsetzung der aktuell schwierigen Lage

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Stahlgruber GmbH in Deutschland gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Sehr gute Kommunikation. Auch seitens Vorstand/Führungskraft hat man immer das Gefühl gut aufgehoben zu sein

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Ich denke es wird versucht alles zu tun um die Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Wird bereits alles umgesetzt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gut aber vielleicht etwas voreilig

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Stahlgruber GmbH in Poing gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Unkomplizierte Umsetzung von Homeoffice, schnelle Reaktionszeiten. Weiter so

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Bitte kurze Einsparpotenziale nicht über langfristiges Unternehmensimage stellen. Sorgsamer Umgang mit allen möglichen Maßnahmen. Genaues Abwägen vor Schnellschüssen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Bis jetzt ist alles wunderbar, viele zeitnahe Informationen und umsuchtiges Handeln.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eingestaubtes Bürokratiemonster mit fairer Bezahlung

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei STAHLGRUBER GmbH in Pforzheim, Oberndorf, Engen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt ist für die Branche gut, Arbeitszeitregelung ist fair und einigermaßen flexibel.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die antiquierten Verwaltungsprozesse sind eine Katastrophe, nichts geht ohne ein Blatt Papier. Kollegen anderer Abteilungen auf die man sich verlassen kann sind wirklich selten, hier sollte dringend mal am Arbeitsklima gearbeitet werden. Ohne die Keule der nächsthöheren Hierarchie geht meist nichts.

Verbesserungsvorschläge

Innovative Themen sollten viel mehr berücksichtigt und eingeführt werden. So würden auch mehr junge Talente angezogen und gebunden und was gegen die überalterte Belegschaft getan werden. Dinge wie moderne IT-Ausstattung, dynamische Kommunikationsweg und -tools, Hybrid- und Elektrofahrzeuge als Dienstwagen oder Dienstfahrräder sind absolute Fremdwörter

Arbeitsatmosphäre

In der Zentral herrscht eher ein Gegeneinander als ein Miteinander

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt liegt über Branchenschnitt, zusätzliche Leistungen werden angeboten, meist jedoch nur auf Nachfrage

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sämtliche Verwaltungsprozesse sind bürokratische Altpapierproduzenten

Umgang mit älteren Kollegen

Der muss super sein, 80% der Belegschaft in der Zentrale sind gefühlt über 45 Jahre alt

Arbeitsbedingungen

Absolut antiquierte IT-Ausstattung (Standard ist Microsoft Office 2007), keine modernen Kommunikationstools


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein stinglangweiliger Arbeitsplatz

3,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Stahlgruber GmbH in Poimg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nett und freundlicher Umgang mit den Angestellten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bei Konflikten unter den Mitarbeitern nicht konsequent handeln.

Verbesserungsvorschläge

Auch gewisse Leute zu entlassen wenn sie sich nicht an die regeln halten wollen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Wenig Karrierechancen aber gute Arbeitsbedingungen

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Stahlgruber in Rosenheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Guter Umgang mit allen Mitarbeitern

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig Karrierechancen und zu geringe Bezahlung

Verbesserungsvorschläge

Bessere Bezahlung und mehr Entwicklungschancen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

war mal so gut

2,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Stahlgruber GmbH in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die vielen Aufgaben, die die Logistik bietet
Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schwerfälligkeit des großen Konzerns
Fußvolk wird nicht richtig anerkannt

Verbesserungsvorschläge

Papierverbrauch senken,
Mitarbeiter aufstocken und lokale Wege dazu auch nutzen, also da suchen, wo es in der Region gesehen wird
offen sein, für Anregungen der Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

nimmt bei der derzeitigen Belastung zu

Image

ist draußen wohl noch ganz gut

Work-Life-Balance

für mich noch gut, war aber schon mal besser

Karriere/Weiterbildung

noch nichts angeboten worden, bisher nur ein Kollege bekannt, der gefördert was getan hat,
andere haben selbstständig was gemacht und davon bisher keinen Nutzen an dieser Arbeit

Gehalt/Sozialleistungen

für unsere Region schon gut, dank Tarifvertrag

Umwelt-/Sozialbewusstsein

wie viele schon festgestellt haben, immenser Papierverbrauch, tlw. direkt vom Drucker in den Müll
auch im VH sind weitere Einsparungen möglich, aber die Mitarbeiter werden wenig dazu angehalten und Anregungen dazu kommen kaum oder werden nicht angewiesen

Kollegenzusammenhalt

wie überall, solche und solche, zusammen hält da wenig

Umgang mit älteren Kollegen

kann ich wenig beurteilen, hoffe es ist gut, wenn man dort mal ankommt

Vorgesetztenverhalten

kommt auf den Vorgesetzten an, Wasser predigen und Wein trinken kommt bei mir nicht so gut an

Arbeitsbedingungen

extreme Belastung, immer weniger Leute machen immer mehr Arbeit, weil scheidende Kollegen werden nicht ersetzt und jedes Jahr werden die Ziele höher gesetzt und mehr verlangt

Kommunikation

es könnte so einfach sein

Gleichberechtigung

wenig, einer Kollegin soll schon gesagt worden sein: "ne, Du nicht, wir wollen einen Mann"
und wie schon einige andere schreiben: wie sieht die große Führungsriege aus?

Interessante Aufgaben

gibt es mehr als genug, darf aber nicht jeder machen, könnte ja zuviel können und hätte dann Anspruch auf mehr Geld

Vorne Hui, intern Pfui

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Stahlgruber GmbH in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tarifvertrag.

Arbeitsatmosphäre

Kommt auf das VH an.

Image

Laut Focus-Business im Branchen Ranking... Top :-) Wer's glaubt wird eines besseren Belehrt.

Work-Life-Balance

Die Lieblinge werden natürlich bevorzugt.

Karriere/Weiterbildung

Wenn überhaupt, dann werden nur die Lieblinge bevorzugt. Die nötigen Schulungen wie Arbeitssicherheit usw. werden natürlich für das Fußvolk abgehalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Man wird ausgebeutet zum mindest Tariflohn. Für außertarifliche Gehaltserhöhungen ist angeblich nie Spielraum ;-)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ohje, allein die Papierverschwendung sollte mal öffentlich gemacht werden. Die Übernahme durch den Ami hats nur noch verschlimmert.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf das VH und den Bereich an. Hier wird in verschiedenen VH's zwischen Führungskräften und Fußvolk unterschieden.

Umgang mit älteren Kollegen

von VH zu VH unterschiedlich, im Großen und Ganzen aber in Ordnung.

Vorgesetztenverhalten

Überzogene Ziele, viele Versprechen, ändern tut sich nichts oder wenn dann dauert's Ewig. Verbesserungsvorschläge verpuffen im Nichts.

Arbeitsbedingungen

Sparprogramm, selbst in "neuen" VHs wird nur das nötigste gemacht. Jedes Jahr muss mehr Umsatz gemacht werden, Neue Mitarbeiter gibts nur im allernötigsten Fall, wenige Mitarbeiter müssen immer mehr machen.

Kommunikation

An das Fußvolk wird nur das nötigste Kommuniziert.

Gleichberechtigung

siehe Frauenquote (=0) in der Geschäftsführung und darunter.

Interessante Aufgaben

In großen VH's macht man täglich Routine, in kleinen VH's ist man der DvD da man alles können und machen muss.

Mehr Bewertungen lesen