Navigation überspringen?
  
STEINEL GmbHSTEINEL GmbHSTEINEL GmbHSTEINEL GmbHSTEINEL GmbHSTEINEL GmbH
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

1,62
  • 21.03.2016

Leider nicht zu empfehlen!

Firma Steinel GmbH
Stadt Herzebrock-clarholz
Jobstatus Ex-Job seit 2016
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Sonstige

Arbeitsatmosphäre

Es herrschte Angst nach oben hin zuviel zu verraten. Man musste sich überspitzt gesagt eher für seine Arbeit rechtfertigen und hat viel sinnlose Zeit verbracht, sich für Termine in der Projektplanung zu rechtfertigen als mit der eigentlichen Arbeit. Es wird gespart, koste es was es wolle. Der Führungsstil ist nicht mehr zeitgemäß und die Ziele werden nur durch unfairen Druck auf die Belegschaft erreicht.

Vorgesetztenverhalten

Unqualifiziertes Vorgesetztenverhalten. Es wird zuerst der schuldige gesucht, dann das Problem bewältigt, anstatt konstruktiv zu helfen und später zusammen nach Lösungen zu suchen, dass derartige Probleme nicht wieder vorkommen. Nach oben wird alles rosarot dargestellt. Termine und Kosten werden geschönt.

2,85
  • 29.12.2015

...es geht bestimmt besser...

Firma STEINEL GmbH
Stadt Herzebrock Clarholz
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie keine Angabe

Arbeitsatmosphäre

es wird teilweise mit sehr wenigen Leuten sehr viel auf die Beine gestellt; wirklich stolz auf seinen Job sind aber leider irgendwie nur wenige; teilweise herrscht etwas mehr Druck als für die Kollegen und das Unternehmen gesund wäre;

Vorgesetztenverhalten

das Führungsverhalten ist oftmals nicht ganz zeitgemäß; manchmal erweckt der Eindruck, dass das Personal nicht als nutzbare Ressource, sondern lediglich als unbequemer Kostenfaktor empfunden wird; insgesamt kommen und gehen erstaunlich viele Mitarbeiter; ich glaube, dass einigen Führungskräften manchmal etwas die Hände in ihrem Verhalten gebunden sind;

1,00
  • 03.11.2015

Steinel: 1,00 von 5

Firma Steinel GmbH
Stadt Herzebrock-clarholz
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich PR / Kommunikation
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.342.000 Bewertungen

STEINEL GmbH
2,51
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Elektro / Elektronik  auf Basis von 20.178 Bewertungen

STEINEL GmbH
2,51
Durchschnitt Elektro / Elektronik
3,17

Bewerbungsbewertungen

2,90
  • 05.05.2015

Nicht empfehlenswert

Firma STEINEL GmbH
Stadt Herzebrock-Clarholz
Beworben für Position Trainee Vertrieb
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
  • Was glauben Sie, qualifiziert Sie für den Vertrieb bei Steinel?
  • Haben Sie in Ihrem Leben jemals etwas verkauft?
  • Welche von Ihren Stärken können wir bei uns gebrauchen?
  • Warum bewerben Sie sich mit diesem Studium bei uns?
  • Wieso glauben Sie, qualifiziert Ihren Werdegang für eine Position bei uns?
  • "Ich kann mir Sie noch nicht so recht im Vertrieb vorstellen, überzeugen Sie mich!"
  • Was stellen Sie sich als Einstiegsgehalt vor und was ist Ihre Schmerzgrenze dabei?

Kommentar

Das erste Gespräch verlief mit jemanden aus dem Personalbereich, sowie der Vertriebsleiter. Dieser kam zudem zu spät zum VG und zweifelte im Anschluss während des Gesprächs stets an den Qualifikationen des Bewerbers für die Position.
Es wurden teilweise die üblichen Fragen gestellt, teilweise wurde gefragt, warum man sich für die Position interessiert, sowie was an dem Unternehmen so reizvoll ist.
Daraufhin wurde das Unternehmen und die Produkte an einem veralteten Prospekt "präsentiert".

Es kam keine angenehme Atmosphäre auf und man hatte das Gefühl, den Leuten die Zeit zu stehlen.

Das zweite Gespräch beinhaltete die Aufgabe einer Präsentation, wobei auch hier ein neuer Gesprächspartner anwesend war. Leider kam im zweiten Gespräch erneut das Thema der "Schmerzgrenze" des Traineegehalts zur Sprache.

Letztendlich wurde ein interner Bewerber bevorzugt. Da mir von vornherein signalisiert wurde, nur einen Mitbewerber zu haben, waren meine VGs lediglich das Einhalten der Normen. Nochmals würde ich mich dort nicht bewerben und kann dies auch nicht weiterempfehlen.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen