Sumitomo Electric Bordnetze SE als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

28 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 67%
Score-Details

28 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

16 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 8 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Sumitomo Electric Bordnetze SE über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, sozial verträglich, Familienfreundlich, Tarifvertrag

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Sumitomo Electric Bordnetze SE in Wolfsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freundliche, familiäre Atmosphäre.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das wäre Jammern auf hohem Niveau :-)

Verbesserungsvorschläge

Die Aussenwirkung muss verbessert werden. Das ein so großes Unternehmen kaum bekannt ist, sollte geändert werden. SEBN hat über 40% Marktanteil als Bordnetzzulieferer des Volkswagen Konzerns ( VW Nutzfahrzeuge AUDI SEAT SKODA PORSCHE LAMBORGHINI BUGATTI BENTLEY...)

Arbeitsatmosphäre

Kollegiales Klima trotz der fast 500 Beschäftigten im Headquater.

Image

Zu wenig Außenwerbung.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, Homeoffice, Flexible Arbeitszeit...

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden unterstützt.

Gehalt/Sozialleistungen

Aus meiner Sicht überdurchschnittlich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zusammenfassung aus allen Kommentaren.

Kollegenzusammenhalt

Über mehrere Abteilungen arbeitet man an einem gemeinsamen Ziel.

Umgang mit älteren Kollegen

Know how Transfer gelingt gut.

Vorgesetztenverhalten

Weitestgehend gute Zusammenarbeit möglich.

Arbeitsbedingungen

Moderne Arbeitsplätze, eigene Kantine...

Kommunikation

Flache Hirachieebenen ermöglichen schnelle Umsetzungen von innovativen Ideen.

Gleichberechtigung

Aus meiner Sicht werden beide Geschlechter gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

Aus Sicht der Entwicklung interessante Aufgaben, dank starker Entwicklungsabteilung, Vorentwicklung und der Entwicklung speziell für die e-Mobilität.

Ein großer Name mit langer Geschichte und Tradition.

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Sumitomo Electric Bordnetze SE in Wolfsburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist hier recht entspannt, man hat meist super Kollegen und tolle Projekte im Haus.
Auch über die verschiedenen Abteilungen hinaus hat man tolle Kollegen und bekommt hier und da auch Unterstützung, wenn man nett fragt.

Image

Leider ziemlich unbekannt. (Abgesehen von Wolfsburg)
Man könnte am Image definitiv noch etwas machen um das Unternehmen bekannter zu machen.

Work-Life-Balance

Hierzu fällt mir nichts negatives ein.
Gleitzeit von 6-20 Uhr, sagt eigentlich schon alles.
Jetzt wird auch das Homeoffice in der Entwicklung endlich umgesetzt, was nun schon seit Jahren von der Belegschaft angefragt und nun zum Schluss auch mit Nachdruck gefordert wurde. Viele andere Unternehmen haben diese Regelung selbst schon seit vielen Jahren, da zählt auch der OEM dazu.
Daher wieder ein Plus für die WLB.

Karriere/Weiterbildung

Kann ich keine Aussage zu treffen, da ich bisher keine Weiterbildung bekommen habe, trotz mehrfacher Anfrage...

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist überdurchschnittlich hoch
Sozialleistungen sind auch gut bis sehr gut

Kollegenzusammenhalt

Hier habe ich bis heute selten etwas negatives feststellen können, sicherlich gibt es unter den Mitarbeitern auch Leute, die sich einfach nicht aufs Fell gucken können.
Aber wenn es drauf an kommt, packen auch diese Spezies mit an.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt gute und schlechte Vorgesetzte, zumindest was das Verhalten gegenüber den Mitarbeitern angeht.
Meiner Meinung nach, sollte es auch die Möglichkeit geben, dass man die Vorgesetzten bewerten kann.
Hier würden einige VG ziemlich große Augen machen, was da am Ende rauskommen würde.

Kommunikation

Die Kommunikation bei einigen Führungskräften lässt viel Luft nach oben. Es gibt den einen oder anderen unter den Führungskräften, die dann Infos und vieles andere einfach nicht weitertragen. Man versteht diese Vorgehensweise leider nicht, aber zum Glück tauscht man sich ja auch regelmäßig mit den Kollegen aus anderen Teams aus.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein guter Arbeitgeber...

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Sumitomo Electric Bordnetze SE in Wolfsburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

"Was wenn wir unsere Mitarbeiter weiterbilden und sie dann einfach kündigen?
Was, wenn wir es nicht tun uns sie bleiben?"

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung unter den Kollegen ist überwiegend positiv. Es ist ein nettes, zum Teil kollegial freundschaftliches Miteinander. Das Arbeiten in interdisziplinären Teams oder auch mit den Kollegen in den Fertigungsstandorten macht Spaß und erfolgt auf Augenhöhe.
Manche Kollegen arbeiten auf rein beruflicher Ebene zusammen und haben kein privates Interesse an anderen Kollegen, andere wiederum gehen Freundschaften ein. Beides besteht nebeneinander und wird akzeptiert.

Image

SEBN ist relativ unbekannt.
Anders sieht es jedoch in der Fachwelt aus, in der Kabelkonfektion hat sich SEBN deutlich positioniert.

Work-Life-Balance

Nach meiner Meinung geht es nicht besser!
Es kann in 1 h – Steps zwischen 35 h und 40 h pro Woche gewählt werden.
Dem Wunsch nach Teilzeit wird auch nachgekommen.
Urlaub wird unter Kollegen abgestimmt und problemlos gewährt. Jede Minute wird auf dem Gleitzeitkonto erfasst und kann in Freizeit oder Auszahlung (unter bestimmten Bedingungen) umgewandelt werden.
Es kann in der Zeit von 06.00 – 20.00 Uhr frei gearbeitet werden, ohne eine Kernarbeitszeit einhalten zu müssen.
Seit vielen Jahren wird kein „Betriebsurlaub“ angeordnet, so dass man die freien Tage nach eigenen Bedürfnissen verteilen kann.
An zwei Tagen in der Woche kann (auf Antrag) in Homeoffice gearbeitet werden.

Karriere/Weiterbildung

Karriere: Ist möglich, aber nicht einfach. Zudem ist es stark abhängig von der jeweiligen
Führungskraft.
Teilweise muss man sich über viele Jahre die tariflichen Entgeltgruppen „entlanghangeln“,
wenn das überhaupt möglich ist.
Es besteht die Möglichkeit, eine Position in einem Fertigungsstandort zu übernehmen.
Weiterbildung: Wo Licht ist, ist auch Schatten. Hier scheitert SEBN kläglich. Ich habe seit vielen Jahren, keine auf mich persönlich abgestimmte Fortbildungsveranstaltung besuchen dürfen.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird nach Tarif gezahlt, abhängig von der Einstufung in der jeweiligen Entgeltgruppe.
Zusätzlich wird Urlaubs- und Weihnachtsgeld gezahlt und zur Zeit eine Erfolgsbeteiligung
für Tarifmitarbeiter.
Eine zeit lang gab es monatliche Tankgutscheine, die leider nicht mehr ausgegeben werden.
Im Bordrestaurant wird vergünstigtes Essen angeboten.
In Kooperation mit den gesetzlichen Krankenkassen werden verschiedene Präventionsmaßnahmen angeboten (z.B. Haltungsdiagnostik, Sehtest, Kursmodul "Bewegte Pause"). Auch Ernährungskurse (mit Zubereitung von schnellen, gesunden Speisen) werden angeboten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist mir nicht bekannt. Es gibt einige wenige E-Autos in der Fahrzeugflotte.

Umgang mit älteren Kollegen

Eine Unterscheidung beim Umgang mit älteren Kollegen habe ich bisher nicht erlebt.
SEBN ist vor vielen Jahren von Berlin nach Wolfsburg gezogen. Bedingt dadurch gibt es nun einige „Best Ager“ mit großem Erfahrungsschatz.
Es scheint sich jedoch ein Trend einzuschleichen, dass neue Mitarbeiter (altersunabhängig) Vorschusslorbeeren bekommen, die nicht berechtigt sind.
Diese treten mit großem Elan und Illusionen ins Unternehmen ein, ohne es jedoch wirklich zu kennen. Einige „Greenhorns“ meinen dann alles sofort umsetzen zu können, was die Bestandsmannschaft bisher begründet nicht geschafft hat. Das führt zu Spannungen und Reibungsverlusten.

Vorgesetztenverhalten

Die für unseren Fachbereich zuständige Abteilungsleitung bzw. Geschäftsführung begegnet einem mit Vertrauen und erlaubt viel Freiraum für eigenständiges Arbeiten.
Das ist stark vom jeweiligen Vorgesetzten, von der Art der Zusammenarbeit und natürlich auch von der eigenen Einsatz- und Leistungsbereitschaft abhängig.
Leider gibt es auch Vorgesetzte, die in ihrer Hierarchie-Welt verharren und meinen, bedingt durch die ihnen gegebene Stellung, alles zu wissen (vor allem besser).
Diese erscheinen mir nicht fähig auf notwendige Anpassungen zu reagieren und auf eventuelle Kompromisse (ab von ihrer Meinung) einzugehen. Das erzeugt auf Dauer eine Umgebung der Resignation bei den betroffenen Mitarbeitern!

Arbeitsbedingungen

Seit ein paar Jahren arbeiten wir in einem neuen Gebäude, welches modern eingerichtet ist.
Es stehen mehrere Teeküchen zur Verfügung, in denen kostenlos Kaffee und Tee zur Verfügung gestellt wird. Es ist auch möglich, sich dort mit seinen Kollegen persönlich auszutauschen, was auch zur angenehmen Arbeitsatmosphäre beiträgt.
Die zur Verfügung gestellten Arbeitsmittel sind modern.
Extrem unbefriedigend ist, dass die meisten Abteilungen bzw. Kollegen gezwungen sind, in Großraumbüros zu arbeiten. Es ist laut und im Laufe des Tages sinkt die Toleranzgrenze bezüglich des Lärms zunehmend. In unserer Abteilung helfen wir uns mit Kopfhörern, damit wir uns halbwegs auf die Arbeit konzentrieren können.
Es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum man sich bei einem Neubau für Großraumbüros entschieden hat.
Ich möchte auch erwähnen, dass mir nicht ein einziger Abteilungsleiter bekannt ist, der bei „seinen“ Leuten im Großraumbüro sitzt.

Kommunikation

Unter den Kollegen gut, was auch von der Abteilung abhängig ist. Die meisten Kollegen teilen ihr Wissen und unterstützen, wo es erforderlich ist.
Es gibt auch Ausnahmen, die jedoch in der Anzahl der Kollegen keine Rolle spielen bzw. den Eindruck für mich nicht negativ beeinflussen „man kennt ja seine Kollegen...“.
Seitens SEBN arbeitet man seit einiger Zeit daran, die Kommunikation im Unternehmen zu verbessern. So wurde z.B. ein neues Intranet gestaltet über das allen Mitarbeitern allgemeine Informationen gleichzeitig zur Verfügung gestellt werden.
Der Wissensstand der Fachbereiche über „Zahlen, Daten, Fakten“ ist allerdings stark abhängig von der Führungskraft, da SEBN leider keine hierarchiefreie Kommunikation lebt. Es wird von oben nach unten berichtet. Bei uns findet regelmäßig wöchentlich ein Abteilungs- und zusätzlich ein Teammeeting statt.

Gleichberechtigung

In der Zentrale dominieren Männer ausschließlich in den Führungspositionen. Auf Ebene der Abteilungsleitung und Geschäftsführung findet sich keine Frau. Ich muss leider bestätigen, was ein Kollege*in hier bereits geschildert hat: Man kann den Eindruck gewinnen, dass Frauen, die nicht das übliche Frauchen Schema bedienen, an manchen Stellen nicht gern gesehen werden.

Interessante Aufgaben

Es gibt ständig neue Projekte und Aufgaben auf nationaler und internationaler Ebene, in denen man sich einbringen kann.
Die Arbeit auf internationaler Ebene ist anspruchsvoll und macht mir Spaß. Dadurch bekommt man auch Einblick in andere Kulturen und kann Länder bereisen, die man auf privater Ebene wahrscheinlich nicht besuchen würde.


Kollegenzusammenhalt

Viel Geld für wenig Leistung

1,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Sumitomo Electric Bordnetze SE in Wolfsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Entlohnung, sehr hohes Gehalt und viel Freizeit. Besser geht es nicht. Fast wie im Schlaraffenland.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viel Nasenfaktor im Unternehmen. Eine objektive Bewertung vom Mitarbeiten gibt es kaum.

Verbesserungsvorschläge

Einführen eines Assessment Center für die Besetzung von Teamleitern um zukünftig Vorgesetzte mit der notwendigen Sozial und Fachkompetenz zu rekrutieren.

Arbeitsatmosphäre

Kaum Lob, keine Fairness.

Image

SEBN kennt keiner.

Work-Life-Balance

Sehr gute Arbeitsbedingungen, arbeiten braucht man bei SEBN kaum.
Es gibt Mitarbeiter die haben über Jahre kaum Aufgaben. Das ist in allen Abteilungen so, totale Überbesetzung von ca. 30%
Top Arbeitgeber, Freizeit hat einen sehr großen Stellenwert, fast wie im Urlaub.

Karriere/Weiterbildung

Diverse Schulungen werden angeboten. Eine Weiterentwicklung von Mitarbeitern gibt es aber kaum.

Gehalt/Sozialleistungen

Überproportional hohe Entlohnung. Es gibt keinen Leistungsgedanken bei SEBN, viel Geld für wenig Arbeit. Eigentlich ist das gut, aber die Langeweile nervt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Normal

Kollegenzusammenhalt

Starke Gruppenbildung.

Umgang mit älteren Kollegen

Alles gut, da werden keine Unterschiede gemacht, alle arbeiten gleich wenig und langsam, egal wie alt die Mitarbeiter sind.

Vorgesetztenverhalten

In der Team und Abteilungsleitung gibt es noch erheblich Potential nach oben. Entscheidungen sind oft nicht valetiert. Konfliktfälle werden ausgesessen.

Arbeitsbedingungen

Gute Kantine, Kaffee und Wasser gibt es kostenlos. Modernes Gebäude mit guter Büroeinrichtung.

Kommunikation

Kommunikation gibt es kaum.

Gleichberechtigung

Alles Gut, wenn man sich mit den Betriebsrat gut stellt. Ansonsten hat man es schwer.

Interessante Aufgaben

Geht so, wenn Arbeit da ist.

Arbeitgeber mit sehr guter Work-Life-Balance

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Sumitomo Electric Bordnetze SE in Wolfsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vorbildliche Arbeitszeitgestaltung ohne Kernarbeitszeit und mit der Möglichkeit zum Home-Office

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation innerhalb es Unternehmens könnte verbessert werden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Motivationslose Führungsmannschaft

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Sumitomo Electric Bordnetze SE in Hepberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig bis gar keine Weiterbildungsmöglichkeiten

Verbesserungsvorschläge

Als Wertschätzung mehr in die Mitarbeiter investieren bezüglich Weiterbildung.
Qualifizierung von Vorgesetzten in Mitarbeiterführung und Mitarbeitermotivation.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Man benötigt viel Kraft... oder muss sich selber ändern....

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Sumitomo Electric Bordnetze SE in Wolfsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

"Gehalt kommt pünktlich"

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die negative Veränderung in den letzten Jahren

Verbesserungsvorschläge

Verbesserung der internen Prozesse
Mehr Wertschätzung für die Mitarbeiter
Tip: "Big five for life"

Arbeitsatmosphäre

Abhängig vom Fachbereich und den Teams.
Trotz des neuen Gebäudes ist die Atmosphäre kalt und seelenlos.
Es fehlt an Wertschätzung der Mitarbeiter durch die Unternehmensführung.
Man hat das Gefühl, dass viele Mitarbeiter mit der Zeit sich negativ veränderten....wohl auch durch die sich eingestellt habenden Umstände....

Image

Keine große Bekanntheit.

Work-Life-Balance

Durch Gleitzeit kann sich der Mitarbeiter annähernd die Balance zwischen Arbeit und Privatleben gut selber organsieren.
Leider wird jedoch gerne gesehen, dass Mitarbeiter mehr arbeiten, also "Überstunden" leisten. Es gilt teilweise die Devise, dass Mitarbeiter nur gute Leistungen bringen, wenn sie viele Stunden aufbauen. Und das ohne die Effektivität zu hinterfragen.

Karriere/Weiterbildung

Es wird kaum in die Weiterentwicklung der Mitarbeiter investiert. Alle Jahre wieder werden Einsparungen als Grund für ein nicht vorhandenes Budget zur Fortbildung oder Weiterqualifikation genannt.
"Karriere machen" ist auch kaum gegeben. Man wird auf einer Position eingestellt, kann sich mit Glück leicht verbessern, aber bleibt an diesem Punkt bis man selber etwas ändert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist fast der einzige als "gut" zu bewertende Punkt. Das Gehalt wird auch immer pünktlich überwiesen. Große Verbesserungen durch Übernahme neuer Aufgaben ist leider kaum gegeben. Vieles zu dieser Veränderung hängt von der Personalabteilung, dem BR und der Vorgesetzten ab. Extrem lange andauernde Prozesse und auch Unstimmigkeiten zwischen den Instanzen machen eine positive Veränderung fast unmöglich.
Auch zählt der "Nasenfaktor" und wie man mit der ein oder anderen Instanz "kann".
Es gibt eine betriebliche Altersvorsorge.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wurden Bäume gepflanzt....

Kollegenzusammenhalt

Auch dieses ist abhängig von den bestehenden Teams.
Seit Längerem kristallisiert sich die Einzelkämpfermentalität heraus. Ein Großteil der Mitarbeiter scheint keinen Zusammenhalt mehr zu kennen und ist nur noch darauf bedacht, sich alleinig zu profilieren und das auf Kosten anderer Kollegen.
Es kann auch beobachtet werden, dass eine neue Generation von Mitarbeitern Einzug hält. Durch diese kommt allerdings kaum frischer Wind in die Belegschaft. Viele aus dieser jüngeren Generation bringen die schon negativ genannten Charakterzüge mit sich, im Bezug auf soziales Verhalten. Neue Kollegen, die "frisch" aus der Ausbildung kommen oder noch nicht viele Jahre Berufserfahrung mit sich bringen, spielen sich gerne groß auf, als hätten sie "die Weisheit mit Löffeln gefr...". Auch gegenüber langgedienten Mitarbeitern mit mehr Erfahrung.
Begründet durch unterschiedliche Situationen, sind viele Kollegen darauf bedacht ihren Vorgesetzten "Honig um den Mund zu schmieren" und sich dadurch in ein rechtes Licht zu rücken. Was allerdings auch gerne von einigen Vorgesetzen angenommen wird.
Das Verhalten vieler Kollegen ist unsozialer geworden.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt auch Mitarbeiter, die schon lange dabei sind. Viele dieser sind mit die Säulen des Unternehmens und werden auch von vielen Mitarbeitern geachtet. Ein positiver Punkt.
Leider mangelt es aber von Seiten der Leitung daran, den Wert der älteren Kollegen zu schätzen, dass diese lange die Treue dem Unternehmen hielten. Auch deren bereits lange erbrachten Leistungen werden teilweise durch die junge Generation nicht geachtet.

Vorgesetztenverhalten

Viele Vorgesetzte sind "vorgesetzt". Ob eine gute Eignung zur Führungskraft vorliegt, ist wohl nie richtig hinterfragt worden. Auch wird gerne die Konfrontation gemieden, wenn es darum geht, sich mit nicht angemessen benehmenden Mitarbeitern zu befassen.
Oft fühlen sich Mitarbeiter von ihrem direkten Vorgesetzten alleine gelassen. Es fehlt an Rückhalt und den Dingen, die eine gute Führungskraft ausmachen.
Viele der leitenden Mitarbeiter agieren als Selbstdarsteller.
Es scheint aber ein standortbezogenes Phänomen zu sein.

Arbeitsbedingungen

Da SEBN auf dem Bereich der Entwicklung tätig ist, sind die meisten Systeme (PCs etc.) auf dem neusten Stand. Je mehr neue Technik, desto mehr Probleme tauchen auch auf. Was aber in der heutigen Zeit "normal" ist.
Die meisten Kollegen sitzen in Großraumbüros. Leider verhalten sich viele Mitarbeiter in den Großbüros nicht so angemessen, wie es in den Fällen sein sollte, was Stress bei anderen verursacht. Positive Veränderung durch klare Ansagen seitens Unternehmensleitung haben sich nicht eingestellt. Es wird in Kauf genommen, dass viele nicht gut konzentriert ihre Aufgaben verrichten können, weil wenige nicht sich angemessen benehmen und Rücksicht nehmen wollen.
Die Belüftung und Beleuchtung in den Büros ist regelbar, aber dadurch auch nicht annähernd optimal. Dieses schlägt sich auch auf die Gesundheit der Mitarbeiter nieder.

Kommunikation

Kommunikation ist der größte Schwachpunkt.
Sei es die Art und Weise der Kommunikation, wie sie gelebt und duchgeführt wird, als auch diese ansich.
Die einfachsten Regeln einer gesunden Kommunikation werden durch fast alle Ebenen nicht beherrscht, geschweige denn angewandt.
Leider muss wichtigen Dingen meistens "hinterher gelaufen werden", um sich die notwendigen Informationen zu beschaffen. In der Regel gilt, dass immer bei anderen gefordert wird, aber nicht an diese geliefert.
Oft fehlt es an brauchbaren Informationen, welche dann über den Flurfunk verteilt werden.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern ist ansich gegeben. Aber es hat den Anschein, dass Frauen mit Rückgrat, die sich nicht als das "kleine Frauchen" präsentieren, für einige Mitarbeiter aus diversen Ebenen ein Problem sind. Viele männliche (aber auch weibliche) Mitarbeiter sind in solchen Fällen überfordert und reagieren leider auf eine aggressive Verhaltensart.

Interessante Aufgaben

Es gibt kaum neue und interessante Aufgaben. Man macht seinen Job, wie man es schon immer tat.

Gute Bezahlung vs geringe Aufstiegsmöglichkeiten

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Sumitomo Electric Bordnetze SE in Hepberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitszeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Starre veraltete Führungsmannschaft vor Ort

Verbesserungsvorschläge

Transparentere Karriere Möglichkeiten
Leistungsgerechte Prämien ohne Nasenfaktor


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein Unternehmen, bei dem man sich in bestimmten Bereichen sehr gut weiter entwickeln kann.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Sumitomo Electric Bordnetze SE in Wolfsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das flexible Arbeitszeit-Gleitzeit-Programm.
IG Metallzugehörigkeit

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikation der Personalabteilung nach Aussen hin, dass jede Bewerberperson auch eine schriftliche Absage bekommt und nicht nach der Eingangsmail nichts mehr kommt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eine schöne Erfahrung in einem klasseTeam

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Sumitomo Electric Bordnetze SE in Wolfsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität, sehr nette Kollegen (nicht nur in der Logistik), faire Bezahlung, guter Kontakt zur Personalabteilung. Absolute Professionalität gegenüber Mitarbeitern, die die Firma verlassen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Stempeluhren, teilweise zu große Büros,

Verbesserungsvorschläge

Wochenarbeitszeit sollte frei gewählt werden können. Also nicht nur 35h oder 40h, sondern vielleicht auch 36, 37 oder 34.
Die Webseite könnte man mal überarbeiten. Auch die Rubrik "Zahlen und Daten" ist schon sehr veraltet und könnte aktualisiert werden.
Qualität der Kantine. Die Kantine wird allerdings von einem Dienstleister betrieben, deshalb ist das keine Kritik an Sumitomo direkt.
Diversifikation erhöhen. Neue Geschäftsmodelle bzw. Produkte erarbeiten und neue Kunden gewinnen.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe mich in der Zentrallogistik sehr wohl gefühlt. Die Kollegen sind alle sehr hilfsbereit.
Ein Minuspunkt, weil die Büro's zum Teil sehr groß sind und damit zeitweise recht laut.

Image

Leider etwas unbekannt, obwohl Sumitomo ein Global Player ist. Hier gibt es noch Potenzial.

Work-Life-Balance

Sehr flexible Arbeitszeiten. Gleitzeitrahmen von 06:00 bis 20:00 Uhr.
Man kann zwischen 35h und 40h Veträgen wählen. Das fand ich sehr gut.
30 Tage Urlaub und die Möglichkeit Überstunden mit Freizeit auszugleichen.

Karriere/Weiterbildung

Man kann sich in diesem Unternehmen entwickeln. Teilweise haben sich auch Geschäftsführer intern hochgearbeitet. Weiterbildungen werden bezahlt, wenn sie sinnvoll und notwendig sind. Vollkommen in Ordnung.

Kollegenzusammenhalt

Man unterstützt sich gegenseitig. Neuer Mitarbeiter werden gut eingearbeitet. Ich habe mich gut aufgenommen gefühlt.

Vorgesetztenverhalten

Mein Teamleiter (Auftragssteuerung) war spitze. Von der Einarbeitung über die tägliche Zusammenarbeit inklusive Abstimmung, Personalplanung, Mitarbeitergespräche etc. war alles wunderbar.
Alle anderen Teamleiter(Innen) und der Abteilungsleiter der Logistik haben auf mich fachlich, wie menschlich einen sehr guten Eindruck gemacht.

Arbeitsbedingungen

Alles was benötigt wird, wird auch gestellt.

Kommunikation

Regelmäßige Team und Abteilungsrunden. Informationen von der Geschäftsleitung via Newsletter und auf Hauptversammlungen.

Gehalt/Sozialleistungen

gute Vergütung nach IG Metall Tarif.

Gleichberechtigung

Wird von Führungskräften und Mitarbeitern gemeinsam gelebt. Außerdem wird auch durch den Betriebsrat auf Gleichberechtigung geachtet.

Interessante Aufgaben

Es gibt verschiedene Aufgabentypen. Einerseits tagesgeschäftliche Aufgaben, die vielleicht manchmal etwas eintönig sind, aber auch interessante Projekte im Bereich Digitalisierung.


Umgang mit älteren Kollegen

Mehr Bewertungen lesen