Navigation überspringen?
  

Teslaals Arbeitgeber

Deutschland Branche Automobil / Automobilzulieferer
Subnavigation überspringen?
TeslaTeslaTeslaVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 88 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (24)
    27.272727272727%
    Gut (15)
    17.045454545455%
    Befriedigend (23)
    26.136363636364%
    Genügend (26)
    29.545454545455%
    2,92
  • 25 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    20%
    Gut (1)
    4%
    Befriedigend (6)
    24%
    Genügend (13)
    52%
    2,36
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

Tesla wurde 2003 von einer Gruppe von Ingenieuren gegründet, die beweisen wollten, dass Elektrofahrzeuge keinen Kompromiss bedeuten, sondern mehr Leistung, Beschleunigung und Fahrspaß als Benziner bieten können. Heute baut Tesla neben reinen Elektrofahrzeugen auch unbegrenzt skalierbare Stromerzeugungs- und Stromspeicherprodukte. Das Tesla-Credo: Je schneller wir unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen überwinden und eine emissionsfreie Zukunft verwirklichen, desto besser.

2008 enthüllte Tesla mit dem Roadster wegweisende Akku- und Elektroantriebstechnologien. Damit war die Grundlage für die weltweit erste Premium-Limousine mit reinem Elektroantrieb gelegt – das Model S , das in jeder Bewertungskategorie absolute Bestnoten einfährt. Dank der einzigartigen Kombination aus Sicherheit, Leistung und Effizienz definiert das Model S den Maßstab für das Fahrzeug des 21. Jahrhunderts. Die größte Reichweite unter Elektrofahrzeugen, Over-the-Air Software-Updates, mit denen das Model S stets besser wird, und eine rekordverdächtige Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 2,7 Sek. (Messung durch Motor Trend) sind hier Alleinstellungsmerkmale. 2015 erweiterte Tesla die Modellpalette mit dem Model X, dem SUV mit der schnellsten Beschleunigung und höchsten Sicherheitsbewertung in der SUV-Geschichte. Auch dieser Leistungsträger wurde von der NHTSA (US-Verkehrssicherheitsbehörde) in allen Sicherheitskategorien mit der höchsten Bewertung, nämlich 5 Sternen, ausgezeichnet. Im Zuge des "geheimen Masterplans" von CEO Elon Musk stellte Tesla 2016 das Model 3 vor - eine kostengünstige Elektrolimousine für den Volumenmarkt, das 2017 in Produktion ging. Kurz danach enthüllte Tesla den sichersten und komfortabelsten Sattelschlepper bis dato - den Tesla Semi. Er ist darauf ausgelegt, dem Betreiber allein auf Basis der entfallenden Kraftstoffkosten pro Million Meilen Laufleistung mindestens 200.000 US Dollar an Betriebskosten einzusparen.

Alle Tesla-Modelle werden im Tesla-Werk in Fremont, Kalifornien gebaut, wo auch die meisten Komponenten des Fahrzeugs gefertigt werden. Um unser Ziel zu verwirklichen und die weltweit sichersten Werke zu schaffen, konzentriert Tesla sich proaktiv auf Arbeitssicherheit. Daher sind mehrtägige Schulungen für Mitarbeiter in der Produktion verpflichtend, bevor sie überhaupt Eintritt in die Werkshallen erhalten. Danach veranstaltet Tesla Schulungen am Arbeitsplatz und verfolgt die Leistung täglich, um nötigenfalls Änderungen schnell umsetzen zu können. Aus diesem Grund verbessert sich die Tesla-Sicherheitsbewertung weiter, während die Produktion des Model 3 hochgefahren wird.

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Gleichzeitig hat Tesla eine wegweisende Baureihe von Energielösungen geschaffen, um die Umstellung auf erneuerbare, umweltfreundliche Energien voranzutreiben: Mit den Powerwall- und Powerpack-Stromspeichern sowie Solar Roof-Solarkollektoren können private wie gewerbliche Betreiber Solarstrom erzeugen, speichern und zeitunabhängig nutzen. Einen ganz wichtigen Beitrag zu Tesla-Fahrzeugen und Energieprodukten leistet die Gigafactory 1 – ein Werk, das spezifisch auf die Reduzierung der Kosten von Batteriezellen ausgelegt ist. Durch die Batteriezellenproduktion im eigenen Haus kann Tesla die Batterien in den Stückzahlen herstellen, die zum Erreichen der Produktionsziele erforderlich sind, und dabei tausende von Arbeitsstellen schaffen.

Und dies ist erst der Anfang! Da Tesla die bisher erschwinglichste Elektrolimousine der Marke baut, eröffnet das Unternehmen immer mehr Menschen den Zugang zu günstigen Produkten, um die Umstellung auf nachhaltige Mobilität und saubere Energie zu beschleunigen. Bei den Elektrofahrzeugen, Batterien und Solaranlagen sowie Stromspeichern handelt es sich zwar um getrennte Produktkategorien. Doch in Kombination bieten sie höchste Effizienz - und das ist die Zukunft, die wir wollen.

Perspektiven für die Zukunft

Tesla sucht weltweit Toptalente aus den unterschiedlichsten Bereichen, die sich weiterentwickeln möchten. Unsere Weltklasseteams arbeiten im Rahmen einer unkonventionellen Entwicklungsphilosophie, die auf enge fachübergreifende Zusammenarbeit setzt. Flache Hierarchien und intensiver technischer Austausch auf allen Ebenen sind weitere Merkmale. Wir erwarten, dass Sie genau so herausfordern wie Sie Herausforderungen annehmen, um Neues zu konzipieren und zu schaffen. Diese Stellen sind nicht für jedermann, und wir setzen bei Kandidaten den Willen voraus, die besten Automobile der Welt herzustellen. Ohne die notwendige Leidenschaft sind diese Herausforderungen nicht zu meistern! 

Tesla steht für Gleichberechtigung. Jede Entscheidung über Anstellung, Beförderung, Abmahnung oder Kündigung basiert sich auf persönlichen Verdiensten, Kompetenz, Leistung und geschäftlichen Anforderungen. Bei uns gibt es keinerlei Diskriminierung aufgrund von Rasse, Hautfarbe, Religion, Familienstand, Nationalität, Herkunft, geistiger oder körperlicher Behinderung, Schwangerschaft, genetischer Informationen, sexueller Orientierung und Zugehörigkeit oder Darstellung, Veteranenstatus oder jedem anderen Status, der unter den Schutz von US-Bundesgesetzen und örtlichen Gesetzen fällt.

Standort

Standorte Inland

Unsere Standorte in Deutschland finden Sie hier.

Für Bewerber

Videos

Tesla 2018
The future of Tesla Service
Roadster
South Australia Powerpack Project Celebration
Tesla Unveils Model 3
Tesla Semi & Roadster Unveil
A Clean Future
Tesla Gigafactory Grand Opening

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Um zu erfahren, in welchen Bereichen wir jetzt gerade Verstärkung suchen, schau gern in unsere aktuellen Stellenangebote. Grundsätzlich haben wir diese Tätigkeitsfelder bei uns:

  • Design
  • Engineering & Information Technology
  • Facilities
  • Finance
  • HR
  • Legal & Government Affairs
  • Manufacturing
  • Marketing & Communications
  • Operations & Business Support
  • Sales & Customer Support
  • Service & Energy Installation
  • Supply Chain

Gesuchte Studiengänge

Wichtig ist uns, dass unsere Bewerber fachlich den Anforderungen gewachsen sind, die die jeweilige Position mit sich bringt. Dabei spielt es keine Rolle, ob du diese Qualifikationen durch ein Studium erworben hast oder als Quereinsteiger in deine neue Rolle hineingewachsen bist.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Eine Karriere bei Tesla

Bei Tesla arbeiten Talente an Lösungen für die dringlichsten Probleme unserer Welt. Hier unterstützt jeder unsere Mission, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Unsere Arbeitskultur ist von hoher Geschwindigkeit geprägt, verlangt vollen Einsatz und zeichnet sich durch einen außergewöhnlichen Innovationsgrad aus. Neben unserem Hauptsitz im kalifornischen Silicon Valley hat Tesla heute Niederlassungen auf der ganzen Welt. Wir bieten eine Arbeitsumgebung mit echter Chancengleichheit, in der sich jeder ungeachtet von Geschlecht, Rasse, Religion, Alter oder Herkunft voll einbringen und verwirklichen kann.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Hohe Motivation, ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten sowie Flexibilität und Mobilität sind für uns besonders wichtig. Für Einstiegspositionen suchen wir Absolventen mit Hochschulabschluss, ersten praktischen Berufserfahrungen und guten Englischkenntnissen sowie hoher IT-Affinität.

Bevorzugte Bewerbungsform

Wir freuen uns über deine Bewerbung über unsere über unsere Karriereseite.

So stellen wir sicher, dass deine Bewerbung direkt zum richtigen Ansprechpartner gelangt und schnell gelesen und bearbeitet wird.

Tesla Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,92 Mitarbeiter
2,36 Bewerber
0,00 Azubis
  • 10.Dez. 2018 (Geändert am 12.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre wird nur von den Mitarbeitern in einer Ebene getragen. Die Anwesenheit der Manager verschlechtert diese erheblich, was grundsätzlich aber den Zusammenhalt im Team gesteigert hat.

Vorgesetztenverhalten

Feedback Kultur ist sehr schlecht. Wenn z.B. der Manager vor Ort wechselt (was in Deutschland an vielen Standort schnell mal vorkommt) gibt es oft Monate lang kein Feedback. Die Art der Kommunikation, wenn es dann welches gibt, lässt auch manchmal zu wünschen übrig. So hatte ich persönlich den Fall, das jemand von HR ein negatives Feedback für mich hatte. Dieses wurde mir nicht direkt mitgeteilt, wie es grundsätzlich bei erwachsenden Menschen der Fall sein sollte. Erst Monate später wurde mit dies von meinem Manager mitgeteilt.

Kollegenzusammenhalt

Wie bereits oben beschrieben, besteht ein super Zusammenhalt in der gleichen Ebene. Es ist tatsächlich so, dass es bei Tesla ein "junges und dynamisches Team" gibt. Dies gibt auch täglich Kraft und verbessert Arbeitsabläufe und das Zusammenspiel.

Interessante Aufgaben

Die Produkte und die Mission grundsätzlich sind der Wahnsinn. Kunden bzw. Events sind auch tatsächlich sehr interessant. Viele haben jedoch die Vorstellung, dass es kreativ wie in einem Start-Up zugeht. Dies ist nicht der Fall. Aufgaben sind klar vorgegeben und können kaum variiert werden.

Kommunikation

Laufend gibt es Meetings im Laden bzw. Online. Doch hier wird tendenziell eher auf Sachen eingegangen, die schlecht laufen, als auf wirkliche News oder Kommunikation zu Prozessen. Infos zu Produkten oder wichtigen Neuerungen wissen teilweise Kunden gleichzeitig wie die Mitarbeiter.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung wird gelebt im Unternehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

"Ältere" Menschen gibt es nicht bei Tesla. Das würde ich aber eher auf die Gehalts- und Provisionsmodelle zurückführen. Erfahrene Vertriebler und Manager etc. verdienen bei anderen Automobilherstellern mehr und haben grundsätzlich bessere Rahmenbedingungen. Daher arbeiten bei Tesla sehr viele junge Leute. Längere Unternehmenszugehörigkeit und damit verbundene Leistungen werden bei Beförderungen nicht berücksichtigt, bzw. laufen diese intransparent ab. Hier wird dann eher nach externen Mitarbeitern gesucht.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung muss selber getragen werden. Beförderungen sind intransparent und oft nicht an Zahlen geknüpft. Externe Bewerber werden oft bevorzugt.

Gehalt / Sozialleistungen

Undurchsichtige, sich laufend ändernde Provisionsmodelle. Gehälter unter dem Branchenschnitt. Bricht man den Monatslohn auf eine Stunde herunter, kommen einem die Tränen. Lediglich 25 Tage Urlaub, um deren Verteilung man auch noch kämpfen muss.

Arbeitsbedingungen

Das Büro in dem gearbeitet wird, ist aus rechtlichen Gründen eigentlich nicht zulässig (keine Fenster, keine Abluft/Zuluft bei geschlossener Tür usw.)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es geht ja eigentlich um die Mission, die Umstieg auf nachhaltige Energien zu beschleunigen. Dies wird bei vielen Prozessen nicht gelebt. Keine Mülltrennung, alles aus Plastikflaschen und Kaffeekapseln.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich vom Begriff "Work-Life-Balance" zu sprechen liegt mir fern. Überstunden (die über die Regelungen des Vertrags hinausgehen) werden als selbstverständlich erachtet. Diese werden auch nicht vergütet und man wird fragend angesehen, wenn man diese abbummeln möchte. Auch mit der Genehmigung von Urlaub wird gegeizt. Sehr oft herrscht sogar eine Urlaubssperre, z.B. wenn ein Quartal endet.

Image

Das Image nach aussen ist tatsächlich sehr gut. Auf für den CV bringt es einiges.

Verbesserungsvorschläge

  • Neuorientierung des Management. Diese sind oft sehr fern ab der Realität und des Marktgeschehens. Auch im Sinne der Kunden sollte Hire/Fire gestoppt werden. Denn so geht eine persönliche Kaufexperience beim Kunden verloren, wenn laufen Ansprechpartner wechseln. HR sollte eigentlich eher auf Seiten der Mitarbeiter sein, wenn dies auch vertretbar ist. Doch es wird oft nur im Sinne der Manager agiert. Feedback Kultur sollte verbessert werden. Umgang und das Verfahren bei Fehler der Mitarbeiter sollte klarer werden in den Punkten Kommunikation/Feedback. Arbeitsverträge sollten frühzeitig besprochen werden. So gab es den Fall, dass einem Kollegen (mit zwei kleinen Kindern) immer gesagt wurde, dass er verlängert wird. Tatsächlich wurde ihm drei Wochen vor Vertragsende dann kommuniziert, dass er das Unternehmen verlassen muss. Sowas ist moralisch fragwürdig. Der Aktionismus sollte reduziert werden um langfristig kluge Entscheidungen zu treffen. Der Umgang mit Überstunden sollte verändert werden. Verkaufszahlen sollten mehr gewürdigt werden.

Pro

Das Produkt und die Mission. Außerdem das junge, dynamische Team.

Contra

-Führungsstil
-Urlaubstage
-Provions/Gehaltsmodelle
-undurchsichtige Entscheidungen der Manager
-Feedback Kultur

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Tesla Motors
  • Stadt
    Deutschlandweit (Europaverwaltung in Amsterdam)
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre wird leider sehr durch die Anwesenheit unseres Store Managers geprägt. Ist er nicht da, ist die Stimmung gut und die Produktivität hoch. Schwierig wird es, wenn er, wie meistens, anwesend ist. Durch seine konstante Negativität und Anspannung bringt er Unruhe und schlechte Stimmung ins Team.

Vorgesetztenverhalten

Nach oben buckeln - nach unten treten.
Aktionismus statt langfristiger Planung.
Keine Empathie, keine Vorbildfunktion.
Das Team nimmt den Store Manager nicht ernst.
Auf Team-Events ist er schon mehrfach sehr negativ aufgefallen.
Das letzte 360 Grad-Feedback war verheerend, es hat sich seitdem nichts geändert.
Insgesamt hat Tesla ein großes Problem mit dem Management. Keine Personalführung, keine Erfahrung und mangelnde Fähigkeit zur Motivation der Mitarbeiter zeichnet das Management aus. Steter Zahlendruck und kurzfristige Strategieänderungen führen zu Unsicherheit im Team.
Wenn die Mitarbeiter die überzogenen Ziele nicht erreichen, wird mit Kündigung gedroht bzw. der Vertrag nicht verlängert. Das Management scheint davon nicht betroffen zu sein.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt im Team ist sehr positiv. Hier zeichnete sich das Berliner Team lange Zeit besonders aus. Ein humorvolles Team dass auch privat sehr gut miteinander auskommt. Mittlerweile gehen aber nach und nach die Mitarbeiter, die schon länger mit dabei waren - das Team zerfällt langsam. Grund sind die mangelhaften Karrieremöglichkeiten und das Verhalten des Store Managers.

Interessante Aufgaben

Großen Einfluss auf das eigene Aufgabengebiet seitens des Mitarbeiters besteht nicht. Alles wird vorgegeben, alles wird kontrolliert. Die Arbeitsbelastung und der Druck sind im Vergleich zur Vergütung enorm und man muss sich für alles rechtfertigen.

Kommunikation

Es gibt täglich irgendwelche Calls und Meetings. Wirklich Wichtiges wird aber leider meist nur sehr kurzfristig und oft lückenhaft mitgeteilt. Die wöchentlichen Team-Meetings und täglichen Recharge-Calls führen meist zur kompletten Demotivation des Teams, solange Sie vom Store Manager gehalten werden.
Auch im Urlaub wird man vom Store Manager angeschrieben und nicht in Ruhe gelassen. Des Weiteren spricht der Store Manager hinterm Rücken der Mitarbeiter über andere Mitarbeiter. Selbst vor dem Privatleben der Mitarbeiter schrecken das Management und HR nicht zurück. Private Äußerungen in privaten WhatsApp-Gruppen werden zum Anlass genommen, Mitarbeitern zu drohen und Karrierepläne zu zerstören.

Gleichberechtigung

Frauen müssen sich oft anzügliche Bemerkungen gefallen lassen und werden von Vorgesetzten auf ihr Sexualleben angesprochen.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier sind alle "jung und dynamisch". Ältere Kollegen gibt es keine - ich habe bisher noch niemanden über 40 getroffen.

Karriere / Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten sind, obwohl anders kommuniziert, nur bedingt vorhanden. Die Kriterien für beruflichen Aufstieg sind intransparent. Meist werden höhere Positionen von Externen besetzt und nicht auf Weiterentwicklung von eigenen Mitarbeitern gesetzt. Deswegen verlassen auch so viele das Unternehmen nach kurzer Zeit wieder. Kaum jemand hat einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Weiterbildung muss aus eigenem Antrieb erfolgen. Die insgesamt katastrophalen Bedingungen fördern jedoch die eigene Persönlichkeitsentwicklung. Man kann hier sehr viel aus den Fehlern des Managements lernen und die Erkenntnisse im nächsten Job anwenden.
HR sollte eigentlich auf der Seite der Mitarbeiter stehen und eine Weiterentwicklung begleiten. Das Gegenteil ist der Fall. Mitarbeiter werden gezielt eingeschüchtert, Karrierepläne torpediert und das Management geschützt.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Provisionssystem ist für Verkäufer sehr frustrierend. Man wird nicht pro verkaufter Einheit vergütet. Provisionssystem extrem kompliziert, intransparent und wechselt ständig. Product Specialists müssen Woche für Woche Punkte sammeln. Der mit den meisten Punkten bekommt einen Amazon Gutschein, der Rest nichts. Kein transparentes Gehaltssystem, Grundgehalt je Mitarbeiter verschieden.

Arbeitsbedingungen

Am Kurfürstendamm arbeitet man in einem 4qm Kabuff - an schlechten Tagen zu viert. Belüftung und Lärmpegel teils extrem belastend.
Auch in Schönefeld herrschen keine guten Arbeitsbedingungen. Es gibt keinen Rückzugsort um in Ruhe zu arbeiten. Die IT funktioniert meist gut.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Zwar sollen die Produkte zur Beschleunigung zur nachhaltigen Energie beitragen, Umweltbewusstsein wird im Unternehmen nicht gelebt. Wasser aus Tetrapac, Kaffeekapseln, kaum Mülltrennung, ÖPNV wird nicht gefördert, extrem hohe Mitarbeiterfluktuation. Kurzum: Tesla ist keinesfalls als "nachhaltig" zu bezeichnen.

Work-Life-Balance

Überstunden werden erwartet und nicht vergütet.
Nur in 8 Monaten des Jahres ist Urlaub möglich, vier Monate ist grundsätzlich Urlaubssperre. Durch längeren Urlaub verspielt man sich als Verkäufer die Möglichkeit auf Provision am Quartalsende. Arbeit durchschnittlich an 3 von 4 Samstagen. Langfristige Planung ist nicht möglich, da erst ca. 3 Wochen vorher feststeht, wann man frei hat. Meetings werden auch gerne außerhalb der Arbeitszeit abgehalten. Hat man dann endlich Urlaub genehmigt bekommen, wird man trotzdem täglich kontaktiert.
Es ist mehrfach vorgekommen, dass bereits genehmigte Urlaube wieder "aus betrieblichen Gründen" gecancelt wurden.

Image

Das Image nach außen ist noch gut. Fragt man jedoch die Mitarbeiter, bröckelt die Fassade sehr schnell. Wer länger dabei ist, kann nicht mehr viel positives übers Image berichten.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Management muss ausgetauscht werden, Tesla braucht dringend erfahrene Manager. Hire & Fire stoppen, langfristige Mitarbeiterentwicklung starten Faireres und transparenteres Vergütungssystem. Nachhaltigkeit auch intern leben. Ein Qualitätsmanagement und Strukturen bewahren vor den ständig gleichen Fehlern.

Pro

Die Kollegen, das Produkt und dass man, hat man endlich gekündigt, wegen des Images deutlich bessere Jobs angeboten bekommt.

Contra

Hierzu habe ich oben bereits alles genannt.
Vertrieblern oder Berufsanfängern kann ich nicht empfehlen, sich derzeit bei Tesla in Berlin zu bewerben. Manager mit viel Erfahrung und hoher Frustrationstoleranz, die trotz Gegenwind den Laden wieder aufbauen und ein Team motivieren können, wären gerne gesehen und sollten sich sofort bewerben.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Tesla Motors
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 19.Okt. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Tesla

3,46

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind super! Der Zusammenhalt ist da. Leider werden auch Leute eingestellt und gehalten, die andere Mitarbeiter demotivieren oder gar zum Wahnsinn treiben. Und warum ? Weil Sie Ihre Zahlen bringen. Ob dies auf richtige Art und Weise erreicht wird und dies DSGVO gerecht ist, ist da sehr fraglich.

Vorgesetztenverhalten

In Frankfurt hat man den Druck von oben nicht ganz mitbekommen, wenn man eine kleine Stelle hatte. Da hat das Management wirklich gut gefiltert.(Storemanager) alles was drüber geht, hat einfach den Sinn Ihrer Aufgabe nicht verstanden. Da spreche ich von Country und höher.
Ich sage dazu nur: Ihr habt eine Vorstellung, wir die Ahnung. Sorry Guys, aber kommt mal auf den Boden der Tatsachen zurück.
Die Mission ist es, die Elektromobilität auf die Straße zu bringen und die Verbrenner zu vertreiben, nicht die Mitarbeiter zu zerstören und Zahlen Zahlen Zahlen zu Bringen. Ansonsten ändert eure Mission doch in:
Unmotivierte Mitarbeiter ziehen Ihnen das Geld aus der Tasche.

Kollegenzusammenhalt

Wie bereits erwähnt, sind die Mehrheit an Kollegen einfach super! Keine Konkurrenz unter den Verkäufern. Wenn es hart auf hart kommt, halten die zusammen. Bei den „Juniorverkäufern“ sieht das alles anders aus. Da wird ausgespielt ohne Ende.

Interessante Aufgaben

Man hat schon die Möglichkeit für das Gehalt, interessante Aufgaben zu machen.
Einige Mitarbeiter, die keine Ahnung von Ihrem Handeln haben, steigern sich aber so rein und wollen Ihre Ideen reinbringen, dass dann alles schief geht und man davon abgesehen hat, interessante Aufgaben zu verteilen.

Kommunikation

Schnell passiert es, dass Kontroverse und nicht umsetzbare Aufgaben erteilt werden, weil das Management denkt, dass dies der richtige Weg sei.
Oftmals geht es schief, was man, unter erheblichen Stress, den Kunden nicht anmerken lässt.

Gleichberechtigung

Definitiv ja, von unternehmerischer Seite her.
Kunden sind da eher anders. Man hat das Gefühl, dass die Ihrem Klischee folgen.

Umgang mit älteren Kollegen

In Frankfurt gibt es 2-3 ältere Kollegen, wenn welche eingestellt werden, dann wird auch gut mit Ihnen umgegangen. Ansonsten ist es ein sehr junges Unternehmen.

Karriere / Weiterbildung

Karriere kann man das nicht nennen. Man steigt auf, weil andere an der Position kündigen. Wirkliche Talente werden ausgenutzt und nicht wertgeschätzt.

Gehalt / Sozialleistungen

Das ist Schmerzensgeld und kein Gehalt.

Arbeitsbedingungen

Bedingung sind katastrophal.
Der Druck ist utopisch und kaum vorstellbar. Zum Glück kommt dies bei Kunden nicht so an.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Keine Weiteren Angaben möglich.

Work-Life-Balance

In Frankfurt ist/ war das echt vorhanden. Ich weiß aber, dass es in anderen Standorten nicht der Fall ist. Das interessiert HR aber auch nicht wirklich. Zumindest, macht es nicht den Anschein, weil sie glauben, was sie vom Managment erzählt bekommen.

Image

Da ich hier die Arbeit bewerten Muss und nicht das Produkt, kann ich hierzu nur sagen.
Leute, fangt bloß nicht an, oder sucht euch einen guten Arzt.

Verbesserungsvorschläge

  • Ihr solltet mal anfangen, nicht nur Feedbacks rauszuschicken, sondern auch diese zu lesen und auszuwerten. Marketing und HR Abteilung muss ausgetauscht werden. (Es sei denn, die Feedbacks werden öfters eingeholt und auch durchgelesen) Alles nicht so das gelbe vom Ei. Mehr Management Schulungen, welche den Manager auch Führungsqualitäten bieten und nicht nur die Hau-Drauf Methode. (Nicht auf ffm bezogen) Zudem müsste auch mal bei Wissen von schlimmen Tagen gehandelt werden. Gerade was unter Mitarbeitern passiert. Wenn HR das ließt, müssten Sie wissen, was gemeint ist!

Pro

Das Produkt, aber das bewerte ich ja hier nicht.

Contra

Leere Versprechungen, utopische Ziele, keine Anerkennung, Rest ist in den Kommentaren nachzulesen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Tesla Motors
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin/lieber Kollege, vielen Dank für Deine Bewertung. Uns ist eine offene Feedbackkultur sehr wichtig, daher nehmen wir Rückmeldungen ernst. Gerade Die Themen Leadership sowie die Zufriedenheit der Teams und die Nähe zu unseren Mitarbeitern liegen uns sehr am Herzen. Gerne können wir in den direkten Austausch gehen und die verschiedenen Punkte ausführlich besprechen. Schicke mir gerne eine Mail an dhiller@tesla.com, damit wir einen Telefontermin vereinbaren können. VG, D. Hiller (Personalabteilung)

Dominique Hiller
HR Manager DACH


Bewertungsdurchschnitte

  • 88 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (24)
    27.272727272727%
    Gut (15)
    17.045454545455%
    Befriedigend (23)
    26.136363636364%
    Genügend (26)
    29.545454545455%
    2,92
  • 25 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    20%
    Gut (1)
    4%
    Befriedigend (6)
    24%
    Genügend (13)
    52%
    2,36
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Tesla
2,80
113 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil / Automobilzulieferer)
3,16
84.668 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.736.000 Bewertungen