Navigation überspringen?
  

Verlagsgruppe Random House GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  3 Standorte Branche Medien
Subnavigation überspringen?
Verlagsgruppe Random House GmbHVerlagsgruppe Random House GmbHVerlagsgruppe Random House GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 75 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (39)
    52%
    Gut (17)
    22.666666666667%
    Befriedigend (16)
    21.333333333333%
    Genügend (3)
    4%
    3,73
  • 26 Bewerber sagen

    Sehr gut (16)
    61.538461538462%
    Gut (3)
    11.538461538462%
    Befriedigend (4)
    15.384615384615%
    Genügend (3)
    11.538461538462%
    3,84
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (5)
    83.333333333333%
    Gut (1)
    16.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,48

Firmenübersicht

Die Verlagsgruppe Random House GmbH ist ein Unternehmen des Medienkonzerns Bertelsmann. In unseren 46 Einzelverlagen erscheinen jährlich bis zu 2.500 Bücher in den Bereichen Belletristik, Kinder- und Jugendbuch, Sachbuch, Kunstbuch und Ratgeber in den Formaten Hardcover, Taschenbuch, E-Book und Hörbuch. Als größter deutscher Publikumsverlag bieten wir zahlreiche kreative und unternehmerische Handlungsfelder und herausfordernde Aufgaben.

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Umsatz

293,0 (Mio €, 2018)

Mitarbeiter

844

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Jeder unserer 46 Verlage hat ein eigenständiges Profil, für das das jeweilige Verlagsteam verantwortlich ist. Die Programme decken ein vielfältiges Spektrum ab: von niveauvoller Unterhaltung über moderne und klassische Literatur, Kinder- und Jugendbuch, Bildbände, Ratgeber, Lebenshilfe und Religion bis hin zu einem thematisch weit gespannten Sachbuchprogramm.

Tauchen Sie ein in die Vielfalt unserer einzelnen Verlage.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Blanvalet
  • Goldmann
  • Heyne
  • Penguin Verlag
  • der Hörverlag
  • cbj Kinder- und Jugendbuch

Einen Überblick über alle Verlage erhalten Sie hier.

Perspektiven für die Zukunft

Wir lieben Geschichten. Weltweit entdecken wir Autorinnen und Autoren, die etwas zu sagen haben, deren Ideen uns überzeugen und begeistern.

Wir kennen und schätzen unsere Leserinnen und Leser. Für die unterschiedlichsten Bedürfnisse bieten wir attraktive Inhalte im passenden Format – im Print, als eBook, Video, Hörbuch oder App.

Wir legen Wert auf nachhaltige und ressourcenschonende Produktion und Logistik. Auch der Betrieb unseres Gebäudes erfüllt hohe ökologische Standards.

Wir gestalten die Zukunft des Lesens.

Benefits

Hier eine Auswahl unserer Benefits:

• Rabatte auf alle Bertelsmann-Produkte, z.B. Bücher oder Zeitschriften
• Gewinnbeteiligung und vermögenswirksame Leistungen
• Hauseigene Kantine mit abwechslungsreichen Mittagesmenü
• Umfangreiches Betriebssportangebot, wie Pilates, Rückentraining und Yoga
• Gesundheitsvorsorge durch Betriebsarzt, Grippeschutzimpfung und vieles mehr
• Bedarfsspezifische Weiterbildungsmöglichkeiten
• Home Office-Regelung und Gleitzeit
• Kindergarten- und Kinderkrippenplätze
• Veranstaltungen und Vorträge rund um das Thema Gesundheit

3 Standorte

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Wir suchen Kolleginnen und Kollegen, die ihren Beruf mit Leidenschaft gestalten und Verantwortung übernehmen wollen. Bewerben Sie sich jetzt auf offene Positionen in unserer zukunftsorientierten Verlagsgruppe in den Bereichen vom Professional bis hin zum Praktikum.

Informieren Sie sich hier über Berufsbilder und Einstiegsmöglichkeiten in den Bereichen Lektorat, Marketing, Vertrieb, Presse, Herstellung, Lizenzen, Controlling und viele mehr.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir haben unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gefragt:

Anja Franzen, Lektorin bei Blanvalet: „Ich arbeite bei Blanvalet mit einem tollen Team zusammen und habe Kollegen, auf die ich mich jeden Morgen freue. Außerdem ist es schön, mit vielen interessanten Verlagen unter einem Dach zu sein, sich austauschen zu können und immer wieder über den eigenen Tellerrand zu blicken.“

Dominik Profanter, Kundenmanager Digital Accounts: „Es ist schön in einem Haus voller kreativer Köpfe zu arbeiten. Durch die Vielfalt der Verlage und die Größe des Unternehmens kriegt man außerdem Einblicke in die verschiedensten Themen und ist stets am Puls der Zeit, was ich als sehr bereichernd empfinde.“

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Bewerben Sie sich jetzt online über unser Recruiting-System.

Unter diesem Link finden Sie unsere aktuellen Stellenausschreibungen und auch die Möglichkeit zur Initiativ-Bewerbung.

Auswahlverfahren

Auf Ihre Bewerbung erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung. Die Prüfung Ihrer Unterlagen kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Bei Interesse laden wir Sie zeitnah zu einem Skype-Interview oder einem persönlichen Vorstellungsgespräch ein. Nach dem ersten Gespräch werden wir in einer internen Feedbackrunde entscheiden, wie die weiteren Schritte mit Ihnen aussehen können.
Unsere Auszubildenden wählen wir mit Hilfe eines Assessment Center aus.

Verlagsgruppe Random House GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,73 Mitarbeiter
3,84 Bewerber
4,48 Azubis
  • 25.Nov. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ab Ende 2018 ist die Stimmung deutlich gesunken, Mitte 2019 war sie zumindest in manchen Abteilungen sehr schlecht. Die zunächst als zwingend notwenig kommunizierten (und von vielen auch so gesehenen) Änderungen in Strategie und Struktur wurden Ende 2018 seitens der US-Mutter als nicht sinnvoll erachtet und gestoppt, der CEO entlassen. Trotzdem wird seit Monaten umstrukturiert und Vertriebsmitarbeiter werden zum Teil in Marketing-Rollen gewängt, die sie weder wollen noch ausfüllen können.
Entsprechend herrscht ein Klima der Verunsicherung und Gereiztheit.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzte verhielt sich leider oft sehr unprofessionell und ließ ihre Launen und ihren Frust massiv an ihren Mitarbeitern aus. Nachdem sie durch die Umstrukturierung in eine Rolle gesetzt wurde die gar nicht ihren Fähigkeiten und Interessen entspricht wurde es extrem, weshalb ich dann auch kündigte.
Eine befreundete Kollegin in einem anderen Fachbereich wurde gezielt von ihrer Chefin gemobbt. Als sie deren Vorgesetzte und die Personalabteilung um Deeskalation bat bekam sie nichts als ein paar beschwichtigende Worte.
Laut der Sozialberaterin im Unternehmen, bei der ich Rat suchte, sind dies leider keine Einzelfälle.

Kollegenzusammenhalt

Sehr unterschiedlich. In meiner Abteilung gab es keinen Teamspirit, aber auch kaum gemeinsame Aufgaben und Berührungspunkte aufgrund der Matrixstruktur.
Teilweise wurde viel gelästert und Kollegen eher ins Messer laufen gelassen anstatt Ihnen zur Seite zu stehen, aber das sind zum Glück Einzelfälle.
Tendenziell wird eher eine Scheinharmonie gewahrt, anstatt Konflikte offen und konstruktiv zu klären.

Interessante Aufgaben

Die Position des Produktmanagers wird bei Random House (generell in Verlagen) ganz anders gelebt als ich das aus dem Konsumgüterbereich gewohnt bin. Mir fehlten analytisches und strategisches Arbeiten sowie Gestaltungsspielraum.
Dafür hatte ich ein Übermaß an administrativen Aufgaben wie Terminkoordinationen, Überprüfung der Datenpflege, Listenverwaltung und viel zu viele Meetings.

Kommunikation

Man bemüht sich, den Status und Fortschritt der Umstrukturierungen und neuen Zielsetzung zu kommunizieren, aber wo kein solider Plan ist kann auch keiner vermittelt werden.

Gleichberechtigung

Sehr hoher Frauenanteil, viele Homosexuelle mit eigenem Netzwerk in der Firma, Diskriminierung habe ich in keinster Weise erlebt

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt Mitarbeiter jeglichen Alters, die Meinung älterer Kollegen wird absolut wertgeschätzt; aufgrund der höheren Erfahrung evtl. sogar stärker als die weniger erfahrener Kollegen

Karriere / Weiterbildung

Karriere bei Random House zu machen ist durchaus möglich, aber natürlich können nicht alle aufsteigen.
Es gibt einen ganzen Katalog an Seminaren, wovon man eines pro Jahr belegen darf. Das eine das ich hatte fand ich leider nicht gut, die Inhalte wurden dem Thema (eCommerce, genannt "digitaler Vertrieb") m.E. nicht gerecht und die Teilnehmer hätten besser nach Bedarf und Vorwissen zusammengestellt werden sollen.

Gehalt / Sozialleistungen

Mein Gehalt war sehr gut, für die wenige Verantwortung und die vielen administrativen Aufgaben eher sogar zu hoch.
Verlagsbetreuer und Redakteure/Lektoren hingegen verdienen meiner Meinung nach zu wenig.

Arbeitsbedingungen

Räume, technische Ausstattung usw. völlig in Ordnung;
die meisten haben Einzelbüros, dadurch wird konzentriertes Arbeiten erleichtert;
Home-Office ist generell möglich, wird aber je nach Vorgesetzten (und Aufgabengebiet) teils nicht gewünscht;

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Beides spielt keine große Rolle; auf das Einschweißen von Büchern beispielsweise wird teilweise verzichtet, aber eher um Kosten zu sparen statt aus Überzeugung.

Work-Life-Balance

Kann nicht verallgemeinert werden, hängt extrem von der Position, der Persönlichkeit und der konkreten Situation ab.

Krass finde ich, dass die eigentlich laut Betriebsvereinbarung jedem zustehende Zeiterfassung manchen Positionen (oder Personen) vom Vorgesetzten nicht gestattet wird und die Personalabteilung sich dabei auf die Seite der Vorgesetzten stellt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Verlagsgruppe Random House GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für ein ausführliches und differenziertes Feedback genommen haben. Es ist schön, dass Sie Ihre persönlichen sowie die generellen Arbeitsbedingungen positiv bewerten und auch die Diversität und Offenheit gegenüber allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verlagsgruppe Random House schätzen. Gleichzeitig bedauern wir natürlich sehr, dass Sie insgesamt zu keinem besseren Fazit gekommen sind. Hinsichtlich Ihrer übrigen Kritikpunkte möchten wir zunächst betonen, dass in unserem gesamten Unternehmen großer Wert auf ein positives Führungsverhalten gelegt wird. In unserer Unternehmenskultur werden Mobbing und herabwürdigende Kommunikation grundsätzlich nicht geduldet und scharf verurteilt. Wir nehmen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die hiervon berichten, sehr ernst und gehen allen Vorwürfen gründlich nach. Ebenso achten wir auf eine zeitnahe und offene Kommunikation an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere bei so wichtigen Themen wie der strategischen Ausrichtung der Verlagsgruppe Random House und der darauf einzahlenden Umstrukturierungen. Zur Förderung eines vertraulichen Dialogs stehen die Führungskräfte hierarchie-übergreifend für alle Fragen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung– scheuen Sie sich nicht, auch auf unsere Geschäftsführer zuzugehen, wenn Ihnen die Dinge noch nicht klar genug geworden sind. Zum Thema Homeoffice: Wie in unserer derzeitigen Betriebsvereinbarung zum Thema mobile Arbeit geregelt ist, können grundsätzlich alle unsere Mitarbeiter beantragen, ihre Arbeit vom Homeoffice aus zu erbringen. Wichtig bei der Prüfung von Homeoffice-Anträgen ist, die jeweiligen betrieblichen und persönlichen Belange zu berücksichtigen. So ist es natürlich auch von der konkreten Tätigkeit abhängig, ob Homeoffice möglich ist, weshalb hier letztendlich eine individuelle Entscheidung erfolgt. Wenn es Ihrer Meinung nach an diesen Eckpfeilern mangelt, würden wir gerne mehr über die konkreten Hintergründe erfahren und laden Sie herzlich dazu ein, uns direkt über die HR Business Partner oder über personal@randomhouse.de zu kontaktieren.

Niels Neumann
Personalleiter / Vice President Human Resources

  • 26.Aug. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Hängt sehr stark vom Team ab, viele Kollegen verstecken sich in ihren Büros bei geschlossener Türe. Wenn man einen After-Work plant, wird man schief angeschaut.
Ein Großteil der Kollegen ist wegen anhaltenden Unstrukturierungen verunsichert und schaut sich hinter vorgehaltener Hand um. Teilweise kündigen gleich halbe Abteilungen.

Vorgesetztenverhalten

Willkürlich, launisch, oberflächlich und wenig an der einzelnen Person interessiert. Schade eigentlich, denn die Kollegen und die Abteilung wären es wert.
Ich wurde nicht weiterentwickelt, meine Frage nach neuen Aufgaben wurde abgeschmettert.
Rückhalt von meinem Chef/ Chefin habe ich nicht erhalten, wichtige Informationen musste ich mir anderweitig beschaffen.
Teilweise hatte ich Angst in großen Runden vorgeführt zu werden.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen federn viel ab, hier sind viele Freundschaften entstanden. Allerdings macht ein Anteil von 80% Frauen auch eine perfekte Gerüchteküche.
Zwischen den einzelnen Abteilungen herrschen Grabenkämpfe - viele Urgesteine wollen keine Aufgaben von neuen Kollegen annehmen und versuchen die Arbeit von sich zu schieben und die Zeit abzusitzen.

Interessante Aufgaben

Stupide Arbeit, für die man auch einen dressierten Affen verwenden könnte.
Oftmals werden Arbeiten verlangt, die sich schon im Vorfeld als sinnlos herausstellen. Man solle sich gut darstellen vor den an Abteilungen. Verbesserungsvorschläge gehen oft im "Abstimmungssand" unter.

Die Arbeitslast ist ungerecht verteilt. Viele Kollegen sitzen ewig, während manche Kollegen für vier Stunden Arbeit haben.
Durch "ich weiß es nicht" wird oft Arbeit zurückdeligiert, da viele Kollegen einfach keine Lust haben.

Kommunikation

Top down, Input von der Basis wird nicht ernst genommen. Oftmals wird Feedback zur Kenntnis genommen und darüber dann in kleiner Runde gelacht
Von der Geschäftsführung erhält man nur hohle Phrasen was die Zukunft betrifft. Das verunsichert extrem

Gleichberechtigung

Männer (soweit vorhanden) und Frauen in gleichbereichtigten Positionen. Es gibt eine be.queer Gruppe die guten Zuspruch findet.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Kollegen sind im Schnitt um die 40, viele (tolle) ältere Kollegen die viel Fachwissen haben (und von den goldenen alten Zeiten schwärmen)

Karriere / Weiterbildung

Es gibt für jeden Mitarbeiter eine Schulung pro Jahr aus einem Schulungskatalog - externe Schulungen sind in einem bestimmten Rahmen möglich, sind aber eher die Ausnahme. Bei den internen Schulungen habe ich so gut wie nichts gelernt, da es auf zu geringem Level ausgeführt wurde.
Ein Wissenstransfair findet nur auf privater Ebene statt, offiziell eher selten.
Teilnahme an Branchenevents wird gerne gesehen und auch gefördert.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt wird über Traif bezahlt und mit Weihnachts- und Urlaubsgeld kommt man über die Runden. In der Verlagsbranche wird man allerdings nicht reich. Es gibt verschiedene Vergünstigungen für Bücher, Fahrräder und ähnliches

Arbeitsbedingungen

Viele Einzelbüros, teilweise alte IT die nur sehr zaghaft ausgetauscht wird. Das Gebäude ist großzügig gestaltet und es gibt auf Verlagen auch einen neuen Bürostuhl oder ein neues Regal.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umwelt:
Es wird viel zu viel ausgedruckt was auch digital erledigt werden könnte.
Sozial:
Soziale Bestimmungen werden strikt eingehalten, zu viele Überstunden werden nicht erlaubt.
Es gibt einen Betriebsrat der vier Sterne von mir bekommt.

Work-Life-Balance

Sehr gut - durch Gleitzeit und Abstimmung mit dem Chef/ der Chefin. Homeoffice ist offiziell möglich - einige Chefs/ Chefinnen lehnen es aber hinter vorgehaltener Hand für ihre Abteilung ab. Nur wer anwesend ist, der arbeitet auch. Wer nicht am Platz ist (Meeting, Pause...) wird der Untätigkeit bezichtigt.

Image

Früher ganz gut - mit Amazon, Apple und Co spricht man auf Augenhöhe. Der mittelständische Buchhandel steht aber eher sekptisch dem Unternehmen gegenüber

Verbesserungsvorschläge

  • hört auf unzufriedene Mitarbeiter
  • Arbeit gleich verteilen
  • "das war schon immer so" abschaffen

Pro

Ich konnte mein Leben und meinen Job hervorragend miteinander verknüpfen.
Die Buchbranche hat immer noch einen Zauber und man trifft auf viele Leute, die einen Passion für die Branche haben.

Contra

- endlich klare Strukturen schaffen

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Verlagsgruppe Random House GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Arbeitsatmosphäre

Sicherlich über die mehr als 45 Verlage hinweg unterschiedlich, da strakt vom Team und Vorgesetzten abhängig, in meiner Einheit sehr positiv

Vorgesetztenverhalten

Alle Führungskräfte, mit denen ich selber zu tun habe, leisten sehr gute Arbeit, kommunizieren klare Ziele, fördern Kreativität, geben Raum für eigenverantwortliches Arbeiten, stehen hinter ihren Mitarbeitern und ermöglichen zu jeder Zeit einen persönlichen Austausch; leider sind mir auch gegenteilige Beispiele bekannt

Kollegenzusammenhalt

Ich habe bisher nur positive Erlebnisse gehabt und auch hatte auch bei verlags- oder abteilungsübergreifenden Projekten oder Aktionen immer das Gefühl, dass alle Beteiligten auf ein Ziel hin arbeiten.

Interessante Aufgaben

Mein Aufgabengebiet ist sehr vielfältig; auch außerhalb der eigentlichen Stelle gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich in Projekt- oder Arbeitsgruppen zusätzlich einzubringen und die Unternehmensentwicklung mitzugestalten.

Kommunikation

Für ein Unternehmen, das überwiegend Menschen beschäftigt, denen Inhalte und Sprache wichtig sind, sicherlich an einigen Stellen noch verbesserungswürdig; Intranet nicht topmodern, aber sehr regelmäßig gepflegt und mit umfangreichen, aktuellen Informationen befüllt; in meiner Einheit ist die Kommunikation sehr gut, offen und transparent.

Gleichberechtigung

Der Frauenanteil im Unternehmen ist sehr hoch, entsprechend gibt es viele Teilzeitstellen und Elternzeitvertretungen; Wiedereinsteigerinnen konnten sich in meinem Umfeld problemlos wieder eingliedern und die Bemühungen sind groß, gemeinsame Termine u.ä. nach ihren Arbeitszeiten zu organisieren; um die Gleichberechtigung in Bezug auf Aufstiegsmöglichkeiten zu bewerten fehlt mir der Gesamtblick, in den Unternehmensstatuten wird dem Thema ein großer Wert beigemessen

Umgang mit älteren Kollegen

Hier habe ich leider einen relativ aktuellen negativen Fall erlebt, bei dem eine ältere Kollegin mit mehrfach befristetem Vertrag (was leider keine Ausnahme ist) und tadellosem Engagement keine Vertragsverlängerung erhalten hat; grundsätzlich ist die Altersstruktur aber sehr gemischt und die erfahrenen Kollegen werden in den meisten Bereichen sehr geschätzt und gleichberechtigt gefördert

Karriere / Weiterbildung

Aufstiegschancen sind sicher nicht in jedem Bereich gegeben, auch weil kaum wo neue Stellen geschaffen werden können; die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung ist stark Vorgesetzten abhängig - mal Thema und gut, mal nicht vorhanden; der Seminarkatalog in Ordnung, aber wenig innovativ und nicht für alle Bereiche im gleichen Maß hilfreich/sinnvoll; Mitarbeiterbefragungen und Teamgespräch sowie Entwicklungsdialoge sind etablierte Maßnahmen, aus denen auch Verbesserungen abgeleitet werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Pünktliche Bezahlung, gute Sozialleistungen, Erfolgsbeteiligung ab gewisser Betriebszugehörigkeit; 30 Urlaubstage; Zuschuss zu Sportkursen und Weiterbildungsmaßnahmen; das Gehaltsniveau in der Verlagsbranche ist allerdings generell nicht grandios, auch hier keine Ausnahme

Arbeitsbedingungen

Positiv: Überwiegend Einzelbüros und damit ruhige Arbeitsatmosphäre; gute Kantine mit abwechslungsreichem Essen zu sehr fairen Preisen; separate Kaffee-Bar; gutes Angebot an Betriebssport
Negativ: Die technische Ausstattung ist vielfach hinter dem neuesten Stand zurück, sowohl was Soft- als auch Hardware angeht (es gibt allerdings mehrere IT-Projekte, die dem entgegenwirken sollen); keine Duschmöglichkeiten

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Bewusstsein ist vorhanden, Bemühungen sind auch da - konkrete Maßnahmen und Aktionen nehmen zu (Verzicht auf Einschweißen von Büchern etc.); naturgemäß hat ein Verlag aber beim Thema Papier, Druckerfarbe usw. viele Themen, an denen gearbeitet werden muss

Work-Life-Balance

Wiederum stark abhängig vom Aufgabengebiet; gerade die Herstellung, Presse, Produktmanagment, Marketing, Personal, ähnliche zentrale Funktionen und auch viele Lektorate haben phasenweise sehr lange Arbeitstage; es gibt aber auch genug Stellen auf denen der 9-to-5-Job gelebte Realität ist; Angebote wie Homeoffice sind vorhanden, aber noch mit einem großen administrativen Aufwand verbunden; hier gibt es noch Optimierungspotenzial

Image

Generell decken sich Außenwahrnehmung und Innenperspektive hinsichtlich eines positiven Images als Größter Player/erfolgreiches Medienhaus in meiner Wahrnehmung; da aber die veränderte Marktsituation in jüngster Zeit größere organisatorische Maßnahmen und teilweise neue strategische Ausrichtungen mit sich bringt, gibt es gerade intern vermehrt kritische Stimmen, Unruhen und Unzufriedenheit dort, wo die Veränderungen stärkere Auswirkungen haben

Verbesserungsvorschläge

  • Etwas mehr Raum für Projekte und Initiativen außerhalb der gewohnten Pfade zulassen; die vielen sinnvollen Punkte, die als Strategiekonzept schon letztes Jahr vorgestellt wurden mit mehr Nachdruck umsetzen

Pro

Die Produkte sowie Sicherheit und Potential durch Größe, aktuelle strategische Überlegungen und Fokus auf Kreativität, Unternehmertum, Kooperation

Contra

Einen etwas altertümliche Meetingkultur und teils noch recht hierarchische Entscheidungsfindung, die viel Zeit kostet

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Verlagsgruppe Random House GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Bewertungsdurchschnitte

  • 75 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (39)
    52%
    Gut (17)
    22.666666666667%
    Befriedigend (16)
    21.333333333333%
    Genügend (3)
    4%
    3,73
  • 26 Bewerber sagen

    Sehr gut (16)
    61.538461538462%
    Gut (3)
    11.538461538462%
    Befriedigend (4)
    15.384615384615%
    Genügend (3)
    11.538461538462%
    3,84
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (5)
    83.333333333333%
    Gut (1)
    16.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,48

kununu Scores im Vergleich

Verlagsgruppe Random House GmbH
3,80
107 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medien)
3,37
34.429 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.926.000 Bewertungen