Let's make work better.

Wiener Gesundheitsverbund Logo

Wiener 
Gesundheitsverbund
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,2
kununu Score984 Bewertungen
50%50
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiter:innen-Zufriedenheit

    • 3,0Gehalt/Sozialleistungen
    • 2,9Image
    • 3,1Karriere/Weiterbildung
    • 3,2Arbeitsatmosphäre
    • 2,9Kommunikation
    • 3,5Kollegenzusammenhalt
    • 3,0Work-Life-Balance
    • 3,0Vorgesetztenverhalten
    • 3,6Interessante Aufgaben
    • 3,1Arbeitsbedingungen
    • 3,1Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,6Gleichberechtigung
    • 3,6Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Gesundheits- und Krankenpfleger:in172 Gehaltsangaben
Ø48.300 €
Ärztin / Arzt64 Gehaltsangaben
Ø87.600 €
Diplomierte Pflegefachkraft47 Gehaltsangaben
Ø47.800 €
Gehälter für 75 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Wiener Gesundheitsverbund
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Wenn nötig länger bleiben und Kollegen helfen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Wiener Gesundheitsverbund
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege
Unternehmenskultur entdecken

Teil von etwas Großem

Wer wir sind

Der Wiener Gesundheitsverbund ist der größte Gesundheitsdienstleister Österreichs und das Rückgrat der Gesundheitsversorgung der Stadt Wien. Mit 8 Kliniken und 9 Pflegehäusern sowie dem Therapiezentrum Ybbs zählen wir zu den größten Gesundheitsdienstleistern in Europa.

Menschen verlässlich begleiten.
Wir sind rund 30.000 Mitarbeiter*innen und kümmern uns an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr darum, dass die Einwohner*innen der Bundeshauptstadt rund um die Uhr bestens medizinisch, pflegerisch und therapeutisch versorgt sind. Hinzu kommen die Mitarbeiter*innen in der Technik, der Verwaltung, der Medikamenten- und Lebensmittelversorgung, die unsere Kliniken und Pflegewohnhäuser Tag und Nacht am Laufen halten.

Wenn’s richtig ernst wird, dann mit uns.
Wir tragen ¾ der Spitalsversorgung in Wien. Ob am Tag oder in der Nacht, wir sind für alle Wiener*innen da: Wenn es ernst wird, dann mit uns. Unsere Pfleger*innen, Ärzt*innen und Therapeut*innen sind Profis ihres Fachs und insbesondere dann für die Menschen da, wenn es ums Ganze geht – die Gesundheit.

Richtiges mutig tun.
Wir gehören zu den größten Gesundheitsdienstleistern Europas und sind der größte Ausbildner für Gesundheitsberufe in Österreich. Richtiges mutig tun: Das lernen bei uns die Besten von den Besten.

Produkte, Services, Leistungen

Unsere Kliniken: Spitzenmedizin auf höchstem Niveau
Die 8 Kliniken der Stadt Wien bieten Spitzenmedizin – für alle Wiener*innen – unabhängig von Einkommen, Herkunft oder Alter. Jährlich werden rund 228.000 stationär aufgenommene Patient*innen betreut und rund 4,7 Millionen Ambulanzbesuche gezählt.
Zu unseren Kliniken

Unsere Pflegehäuser: Pflege menschlich und professionell
In unseren 9 Pflegewohnhäusern der Stadt Wien sind auf die Betreuung von Menschen, die nicht mehr zu Hause gepflegt werden können, spezialisiert. Die neuen hochmodernen Einrichtungen des Wiener Gesundheitsverbundes stehen allen Wiener*innen zur Verfügung – unabhängig von ihrer finanziellen Situation.
Zu unseren Pflegewohnhäusern

Unsere Ausbildungen: Lernen von den Besten
Der Wiener Gesundheitsverbund ist größter Ausbildner für Gesundheitsberufe in Österreich. Insgesamt stehen jährlich etwa 1.900 Ausbildungsplätze für die angehenden Gesundheits- und Krankenpflegepersonen und für die Ausbildung in medizinischen Assistenzberufen zur Verfügung.
Zu unseren Ausbildungsstandorten

Perspektiven für die Zukunft

Fit für die Zukunft.
Das Wien von morgen verdient die beste medizinische Versorgung – und eine Spitalsinfrastruktur, die den Herausforderungen der Zukunft gewachsen ist. Für eine Stadt, die lebenswert ist und es auch für kommende Generationen bleiben soll.

Deshalb bauen wir für Sie. Unsere Kliniken werden bis 2040 modernisiert.
Alle Informationen dazu finden Sie hier

Kennzahlen

Mitarbeiterüber 30.000 (Stand April 2024)

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 969 Mitarbeitern bestätigt.

  • BetriebsarztBetriebsarzt
    70%70
  • KantineKantine
    68%68
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    50%50
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    46%46
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    38%38
  • ParkplatzParkplatz
    38%38
  • InternetnutzungInternetnutzung
    38%38
  • BarrierefreiBarrierefrei
    35%35
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    31%31
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    31%31
  • RabatteRabatte
    27%27
  • EssenszulageEssenszulage
    23%23
  • CoachingCoaching
    21%21
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    20%20
  • DiensthandyDiensthandy
    19%19
  • HomeofficeHomeoffice
    15%15
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    7%7
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    1%1
  • FirmenwagenFirmenwagen
    1%1

Was Wiener Gesundheitsverbund über Benefits sagt

Unsere Mitarbeiter*innen sind mit Leidenschaft, Wissen und unermüdlichem Einsatz bei der Arbeit. Dafür bieten wir auch viel! Unsere Mitarbeiter*innen genießen zahlreiche Benefits:

  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem zukunftssicheren Unternehmen
    Die Vielfalt der Aufgaben bietet die Möglichkeit, sich laufend weiterzuentwickeln und langfristige Perspektiven zu schaffen.
  • Krisensicherer Job
    Unsere Jobs bieten langfristige Sicherheit in einem Umfeld, das sich kontinuierlich weiterentwickelt und für das Wohl aller Patient*innen einsetzt.
  • Flexible Arbeitszeiten
    Je nach Berufsgruppe werden bei uns flexible Arbeitszeitmodelle angeboten, die es ermöglichen, Beruf und Privatleben besser miteinander zu vereinbaren.
  • 13. und 14. Gehalt
    Unsere Monatsgehälter werden 14 Mal jährlich ausgezahlt und bieten eine zusätzliche finanzielle Unterstützung.
  • Keine All-In-Verträge
    Überstunden werden angemessen vergütet oder durch Freizeitausgleich kompensiert.
  • Prämiensysteme
    Unsere verschiedenen Prämiensysteme bieten die Möglichkeit, zusätzliche Anreize zu schaffen und besondere Leistungen zu honorieren.
  • Homeoffice
    Je nach Berufsgruppe besteht die Möglichkeit, einen Teil der Arbeit im Homeoffice zu erledigen, dieses kann teilweise sogar bis zu 60% der Arbeitszeit genutzt werden.
  • Wohnen in Personalhäusern
    Es besteht in manchen Fällen die Möglichkeit, vergünstigt in unseren Personalhäusern zu wohnen.
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Berufsgruppen
    Die Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Berufsgruppen ermöglicht die Chance, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen.
  • Große Auswahl an Fort- und Weiterbildungen
    Bei uns werden externe und interne Fort- und Weiterbildungen angeboten, die die fachliche und persönliche Entwicklung fördern. Dazu gehören auch Coaching-Möglichkeiten für Führungskräfte. Außerdem können fachlich einschlägige Konferenzen und Kongresse besucht werden.
  • Karrierechancen
    Bei uns werden viele verschiedene Karrierewege angeboten, die sowohl fachliche als auch Führungskarrieren ermöglichen.
  • Wiener Linien Jahreskarte
    Unsere Mitarbeiter*innen erhalten eine kostenlose Jahreskarte für die Wiener Linien.
  • Mitarbeiterrabatte
    Für unsere Mitarbeiter*innen werden verschiedene Rabatte angeboten, z. B. in Apotheken, Einkaufszentren und Thermen.
  • Psychologische Beratungsstelle
    Unsere Mitarbeiter*innen können jederzeit und kostenlos eine Beratungsstelle für psychische Anliegen wahrnehmen, die einer gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht unterliegt.
  • Gesundheitsförderung
    Neben Supervisionsangeboten werden verschiedene Maßnahmen zur Gesundheitsförderung angeboten z.B. Prävention, Beratung & Unterstützung, Aktivitäten und viele weitere Projekte, um das Wohlbefinden der Mitarbeitenden zu unterstützen. Mehr Informationen
  • Personalvertretung
    Die Mitarbeitenden haben Zugang zur Personalvertretung, die sie bei Fragen und Anliegen unterstützt.
  • Sinnhaftigkeit
    Die Arbeit beim WIGEV bietet die Möglichkeit, einen direkten Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen zu leisten.
  • Vielfalt und Inklusion
    Es wird Wert auf Vielfalt und Inklusion gelegt, um ein offenes Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem sich alle Mitarbeitenden wohlfühlen und erfolgreich arbeiten können.
  • Anwerbebonus
    Es besteht die Möglichkeit, einen Anwerbebonus zu erhalten – in Höhe von 1000 € je angeworbener Person.
  • Versicherung
    Die Mitarbeitenden sind bei der Gemeinde KFA versichert, die eine umfassende Versorgung gewährleistet und vielerlei Kosten übernimmt.

Mehr zu unseren Vorteilen

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Jetzt Karriere mit Sinn starten!
Mit 8 Kliniken, 9 Pflegehäusern, 1 Therapiezentrum und 5 Ausbildungsstandorten zählen wir zu den größten Gesundheitseinrichtungen in Europa. Wir stehen für die beste pflegerische, medizinische und therapeutische Versorgung am Puls der Zeit. Die Kliniken der Stadt Wien bieten Spitzenmedizin auf höchstem internationalem Niveau – es erfüllt unsere Mitarbeiter*innen mit Stolz, ein Teil davon zu sein.

  • Vielseitige Einsatzgebiete & Tätigkeitsbereiche
  • Spannende Weiterbildungen & Karriere-Chancen
  • Selbstbestimmte Arbeit & Austausch in multiprofessionellen Teams
  • Profitieren Sie von langfristigen Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten in einem der größten Unternehmen des Landes!

Der Wiener Gesundheitsverbund setzt sich aktiv für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Gesundheitspersonal ein – unter anderem mit dem neuen Personalpaket, das viele Vorteile bringt: Von der Erhöhung von Sonn- und Feiertagszulagen über höhere Einstiegsgehälter für Mangelfächer bis hin zu mehr Fortbildungsgeld. Mehr Informationen

Werden Sie Teil des Wiener Gesundheitsverbundes! Zu unserer Karriereseite

Viele Jobs, viele Stories. Das erzählen unsere Mitarbeiter*innen:
Ein Arbeitgeber, der für alle Menschen da ist"
„Was Größeres gibt es in Europa eigentlich nicht“
WIGEV? Bunt, vielfältig und total innovativ“

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Teil von etwas Großem. Ihr Job mit Zukunft. Wir suchen Sie!
Wir – der Wiener Gesundheitsverbund – sind mit rund 30.000 Mitarbeiter*innen einer der vielfältigsten Arbeitgeber in Wien. Wir bieten Ihnen zahlreiche Karrieremöglichkeiten und Ausbildungsangebote in über 120 verschiedenen Berufsgruppen. Unser Angebot an Jobs ist vielfältig. Bei uns kann man alles sein und alles werden. Egal ob Pflege, Medizin, MTDG, Technik, Küche oder Verwaltung: All unsere Mitarbeiter*innen leisten einen wichtigen Beitrag für das große Ganze, das den Wiener Gesundheitsverbund ausmacht. In unseren Kliniken und Pflegewohnhäusern bieten wir zahlreiche Karriere-Möglichkeiten:

  • Pflege
  • Medizin
  • Anästhesie
  • Medizinische, Therapeutische und Diagnostische Gesundheitsberufe (MTDG)
  • Verwaltung & Administration
  • Technik
  • Infrastruktur
  • Lehre

Mehr zu unseren Berufsfeldern

  • Praktika
  • Ausbildung: Ärztliche Ausbildung, Pflegeberufe, Gesundheitsberufe & Lehrstellen
    Der Wiener Gesundheitsverbund ist der größte Ausbildner für Gesundheits- und Pflegeberufe und ermöglicht es, von den Besten zu lernen!
    Mehr zur Ausbildung im Wiener Gesundheitsverbund

Profitieren Sie von langfristigen Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten in einem der größten Gesundheitsdienstleistern in Europa!

Werden Sie Teil des Wiener Gesundheitsverbundes und damit Teil von etwas Großem!
Zu unseren Stellenangeboten

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Wiener Gesundheitsverbund.

  • Adam Fejes
    Strategisches Recruiting
    adam.fejes@gesundheitsverbund.at

  • Jetzt bewerben und Teil von etwas Großem werden!

    FAQHier geben wir Ihnen Antworten auf häufige Fragen zur Bewerbung.

    Keine passende Stelle dabei?
    Schauen Sie regelmäßig auf unser Karriereportal. Wir besetzen laufend neue Stellen.

    Allgemeine Anfragen zum Thema Bewerbung im Wiener Gesundheitsverbund können Sie jederzeit gerne per E-Mail oder Telefon (+43 1 40409 60480) an uns richten.

  • Bitte bewerben Sie sich auf unserer Karriereseite über den Button "Jetzt bewerben", den Sie in der jeweiligen Stellenanzeige finden.


    Sie haben noch Fragen? Unsere Mitarbeiter*innen helfen Ihnen gerne:
    E-Mail: bewerbung@jobs-gesundheitsverbund.at
    Telefon: +43 1 40409 60480

  • Finden Sie hier Informationen zum Bewerbungsprozess: Ihr Weg zu uns.

Standort

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Es werden die Gesetze genau eingehalten, egal ob Guk Gesetz, Arbeitszeitgesetz, oder Personalbedarf. Es gibt keine Grauzone, wie oft bei anderen Organisationen, in der Pflege, egal ob Geriatrie oder Hauskrankenpflege.
Ich kenne private Organisationen, was ich dort erlebt und gesehen habe, ist oft sehr grenzwertig, oder nicht gesetzeskonform gewesen. Sowie achtet mein Dienstgeber auf Gesundheitsfürsorge, es gibt eine eigene Stelle dafür.
Der Zusammenhalt der Teams auf ganz verschiedenen Stationen. Überall wurde das Team sein gelebt. Man konnte auf einander zählen und bekam auch von den Vorgesetzten jede Menge Unterstützung. Das Privatleben wurde nie außer acht gelassen und immer berücksichtigt.
Bewertung lesen
Die Auswahlmöglichkeiten, Die Weiterbildung, auf jeden Fall der Spaß, und vor allem das Praktikum weil man da herausfindet abgesehen von lernen ob dafür gemacht ist, man kann jederzeit die Ausbildung abbrechen keine Angst aber ihr verpasst da was aufjedenfall!
Bewertung lesen
Mittlerweile merkt der WiGev, dass die Arbeitnehmer am längeren Ast sitzen (im Gegensatz zu früher, wo „wenn du gehst, kommen 10 andere“ galt).
Personalpaket 1 und Jobticket sind ein guter Anfang, aber die Maßnahmen müssten schneller umgesetzt werden
Ich habe hier eine sinnvolle wichtige Arbeit im Bereich Mutter Kind Beziehung . Mit dieser Arbeit kann vielen Familien die traumatische Erlebnisse rund um Geburt und Krankheit gemacht haben verarbeitet werden.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden?

Was Mitarbeiter schlecht finden

Keine Wertschätzung der Vorgesetzten
Arbeiten bei Raumtemperatur über 30 Grad
Übergriffe durch Patienten
Kein Rückhalt durch Vorgesetzte
Drehtürpatienten - sinnbefreites Arbeiten
Patienten wird im Krankenhaussetting die Selbständigkeit genommen
Personalschlüssel wird stetig reduziert, dafür werden mehr und mehr pflegefremde Tätigkeiten übernommen
Patienten werden alle Wünsche erfüllt, es werden keine Grenzen mehr gesetzt
Der Patient kann fordern was er möchte, dies ist zu erfüllen - wenn nicht, dann wird seitens Patient eine Beschwerde eingereicht
Zunehmemd mehr Fremdfirmen
Immer mehr Kollegen, die kaum ...
Bewertung lesen
1) Technische und personelle Ausstattung (Ärzte tippen selber Briefe), EDV grotesk schlecht, trotzdem ständige Erweiterung der Funktionalitäten (Fieberkurve).
2) Ständig neue Aufgaben und Vorschriften (z.B. Codierung von ambulanten Leistungen) ohne die dafür nötigen Ressourcen zu schaffen; die allermeisten davon sind bar jeder wirtschaftlichen Sinnhaftigkeit (hat sich je ein Fachhochschulmagister ausgerechnet, was die zusätzlichen kleinen Aufgaben im Jahr im ganzen WIGEV verursachen ? Alleine die Zugriffszeit die wir auf unsere Computer warten müssen summiert sich auf eine zweistellige Anzahl von Vollzeitäquivalenten; ...
Akuter Personalmangel. grauenvolles Betriebsklima mit Jeder gegen jeden. Extreme Überbelastung des verbliebenen Restpersonals um den Betrieb halbwegs aufrechtzuerhalten. Gewisse Berufsgruppen (Sekretärinnen, Abteilungshelferinnen) haben Narrenfreiheit und über deshalb ihre beruflichen Tätigkeiten kaum oder gar nichts aus, was wiederum dazu führt, dass ausgebildetes Fachpersonal (Diplomiertes Kranken- und Gesundheitspersonal) deren Tätigkeiten noch nebenbei mitmachen müssen, um den Dienstbetrieb und die Versorgungsfähigkeit der Patienten wenigstens irgendwie aufrechtzuerhalten - wenn Vorgesetze darauf angesprochen werden, dann erntet man nur Unverständnis oder es heißt: "Da kann man ...
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden?

Verbesserungsvorschläge

Alles etwas entspannter sehen, die Mitarbeiter loben und nicht nur bemängeln was sie alles schlecht/falsch/angeblich langsam machen, generell ein viel lockereres Miteinander - ja das funktioniert auch in einer Klinik, interne Bürokratie weg - ich muss für die Durchführung eines Auftrages 2-6 Unterschriften einholen, die Technik in Bereiche einteilen - ich verstehe schon dass die Abteilungen glauben ich bin für das ganze Haus zuständig denn es ist ja nirgendwo vermerkt wer für welchen Bereich zuständig ist, ein einfacheres Zurechtfinden für ...
Schaut euch die Kompetenzen eurer Mitarbeiter:innen an und zeigt Wertschätzung und Anerkennung gegenüber deren Tätigkeiten. Die meisten Personen in der Basis sind nur mehr den Patient:innen zuliebe da, aber die Überlastungen und Kündigungen steigen seit Jahren. Sinnvolle Lösungen werden nicht geboten und man kann eigentlich nur den Kopf schütteln und sich fragen, wie eine Leitungsebene so blind sein kann.
Es würde einfach Kleinigkeiten benötigen, zb ein Teamtag im Jahr, eine bezahlte Weihnachtsfeier, oder oder. Aber so wenige Benefits und Mitarbeiter:innenangebote ...
Nicht immer alles über thematisieren. Probleme, Verbesserungen etc. angehen aber nicht Wochen/Monate lang darüber reden und Brainstormen und dann passiert nichts. Dies kostet auch die MA viel Energie. Auch wäre es wünschenswert, wenn Abteilungen Ihrem Aufgabenbereichen nachkommen.
Betrifft als Beispiel auch die Haustechnik und Co. Wenn Reparaturen anfallen, sollen diese vom Personal erledigt werden, die dafür eingestellt sind und nicht MA die für die Patienten da sein sollten. Oder man mehrmals nachtelefonieren muss, bis überhaupt etwas in die Gänge kommt. ...
Was Mitarbeiter noch vorschlagen?

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Interessante Aufgaben

3,6

Der am besten bewertete Faktor von Wiener Gesundheitsverbund ist Interessante Aufgaben mit 3,6 Punkten (basierend auf 143 Bewertungen).


Ich Spreche mal von meinen Tätigkeiten OPA/RÖA:
Schleusen des Patienten
Lagerungen im OP
Dem Chirurgen Assistieren (Licht,HF-Geräte,OP-Tisch, Präparate, Röngten)
Man ist der erste und der letzte der Kontakt mit dem Patienten hat, daher ist die Lagerung im OP, sowie das sichere transportieren des Patienten wichtig.
5
Bewertung lesen
Karriereplanung in Bezug auf Fachkarriere, Führungskarriere und Ausbildungskarriere wird in der Pflege in der KFN groß geschrieben.
Fortbildung in der KFN wird mit interessanten Vorträgen wöchentlich angeboten. Super Symposium am 15. Mai für die Pflege in der KFN
5
Bewertung lesen
es fehlen oft menschliche und unterstützenden REsourcen, um interessante Aufgaben zu erfüllen - hat den Eindruck, dass innovatives Arbeiten, wo auf Forderungen gestellt werden, nicht erwünscht ist.
3
Bewertung lesen
Neben meinem "Kerngeschäft" gibt es so viele Möglichkeiten mich hier einzubringen. Die Klinik ist in einem "Neubauprozess" und das ist mega spannend.
5
Bewertung lesen
Man kann sich immer, wenn man dies möchte, weiter bilden. Der Tagesablauf auf der Station ist sowieso sehr interessant und abwechslungsreich.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Interessante Aufgaben sagen?

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

2,9

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Wiener Gesundheitsverbund ist Kommunikation mit 2,9 Punkten (basierend auf 180 Bewertungen).


Keine Informationen durch den Träger - keine Updates, was sich beim WiGev tut (Personalpaket, Unternehmensplanung kurz/mittel/langfristig, keine Updates im Haus (Umbau, Personalsituation, Zukunft, Projekte…)
Informationen muss man sich über viele Ecken und Kontakte selbst beschaffen oder über die Medien suchen.
Extreme Hierarchie, alles muss im Dienstweg passieren.
Ideen oder Vorschläge können kaum „nach oben“ kommuniziert werden.
1
Bewertung lesen
funktioniert aber nicht besonders, gibt abteilungen(ich nenne sie jetzt nicht konkret) die bestellen material hin wo es ihnen passt, stationen fragen bei uns bezüglich bestand und ersatzartikel an, geht oft sogar so weit dass das personal denkt wir sind ein selbstbedienungsladen, macht mich alles etwas traurig denn früher war das arbeitsklima hier wirklich gut und es hat(man glaubt es nicht) sogar spaß gemacht
2
Bewertung lesen
mal gut und mal weniger gut, das Hauptproblem ist meist nachts, hier ist oft keiner erreichbar außer die SL und BA (evtl. bei Anwesenheit OA). Bei Fragen bezüglich Material rufe ich bereits immer direkt beim Einkauf in der Generaldirektion an, im Haus ist die Auskunft meist, ich will nicht sagen falsch, aber sehr fragwürdig und nicht gerade freundlich.
2
Bewertung lesen
Die Kommunikation gelingt gut im eigenen Team. Ich arbeite auch ständig daran, dort hinzusehen, wo der Schuh drückt. Ich erwarte mir aber auch, dass jede*r an der eignen Kommunikation arbeitet. (Informationen, Transparenz). Manche Informationen wünsche ich mir früher und zeitgerecht, damit ich auch meine Mitarbeiter*innen besser informieren kann.
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen?

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,1

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,1 Punkten bewertet (basierend auf 125 Bewertungen).


Wenn man keine Ärzt:in ist, gibt es eigentlich so gut wie keine Aufstiegschancen. Weiterbildungen: sehr begrenztes Budget für Fortbildungen, auch notwendige Vernetzungen oder Arbeitsgruppen außerhalb vom Wigev zählen zum Fortbildungsbudget der einzelnen Mitarbeiter:innen, was dazu führt, dass man dann versteht, warum sich die Basis beim Wigev so "abkapselt" und unerreichbar ist -> es wird keine Vernetzung ermöglicht, obwohl es in manchen Berufsgruppen so wichtig wäre (und eigentlich Teil der Tätigkeit ist).
Keine proaktive Stellung für die Aus- und Weiterbildung - sowohl von den Ärzt*innen als auch von der Führungsebene. Es werden eher bürokratische Hürden gestellt und die Prozesse für Weiterbildungsgeld werden zu kompliziert gestalltet. 1000€/Jahr für Weiterbildungen, welche mehrere Hundert kosten sind, zu wenig. Mehr Sonderulraub sollte auch zur Verfügung gestellt werden. Jedes "Zuckerl" hat ein fettes ABER.
1
Bewertung lesen
Weiterbildung, Fortbildung ist verpflichtend, es wird auch darauf geschaut. Karriere ist möglich, es wird einem auch ermöglicht, sich bis zum Bachelor ausbilden zu lassen. Die Kosten dafür übernimmt der Wigev Man verpflichtet sich dafür für 5 Jahre bei Wigev zu bleiben.
Weiterbildung berufsgruppenabhängig finanziert oder nicht, im Vergleich zum Mitbewerb teilweise noch immer unterlegen. Karrieremöglichkeiten gering, die meisten stehen in jungen Jahren auf der gleichen Stufe wie zur Pension.
2
Bewertung lesen
Es gibt nicht wirklich Aufstiegsmöglichkeiten, darum bin ich zur Zeit wieder als Studentin unterwegs, aber wer die Nase voll davon hat, kann sich auf einen sicheren und spannenden Job mit gutem Gehalt freuen.
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen?

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Wiener Gesundheitsverbund wird als Arbeitgeber von Mitarbeitenden mit durchschnittlich 3,2 von 5 Punkten bewertet. In der Branche Gesundheit/Soziales/Pflege schneidet Wiener Gesundheitsverbund schlechter ab als der Durchschnitt (3,5 Punkte). Basierend auf den Bewertungen der letzten 2 Jahre würden 50% der Mitarbeitenden Wiener Gesundheitsverbund als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Anhand von insgesamt 984 Bewertungen schätzen 39% ihr Gehalt und die Sozialleistungen als gut oder sehr gut ein.
  • Basierend auf Daten aus 487 Kultur-Bewertungen betrachten die Mitarbeitenden die Unternehmenskultur bei Wiener Gesundheitsverbund als eher traditionell.
Anmelden