Workplace insights that matter.

Login
Alnatura Logo

Alnatura
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,4Gehalt/Sozialleistungen
    • 4,0Image
    • 3,5Karriere/Weiterbildung
    • 3,6Arbeitsatmosphäre
    • 3,3Kommunikation
    • 3,7Kollegenzusammenhalt
    • 3,3Work-Life-Balance
    • 3,2Vorgesetztenverhalten
    • 3,7Interessante Aufgaben
    • 3,6Arbeitsbedingungen
    • 4,0Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,6Gleichberechtigung
    • 3,6Umgang mit älteren Kollegen

Unternehmen werden auf kununu in 13 verschiedenen Faktoren aus 4 Kategorien bewertet. Seit 2009 haben 328 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten bewertet.

Alle 328 Bewertungen entdecken

Sinnvoll für Mensch und Erde

Wer wir sind

Wirtschaften mit Sinn – seit 1984

Alnatura entwickelt Bio-Produkte und betreibt eigene Bio-Supermärkte. Aktuell umfasst das Alnatura Markensortiment rund 1400 Bio-Produkte von Apfelsaft bis Zwieback, erhältlich in Deutschland , in Österreich und der Schweiz sowie in vielen weiteren europäischen Ländern. Den ersten Alnatura Super Natur Markt eröffnete Alnatura Gründer und Geschäftsführer Götz Rehn im Jahr 1987 in Mannheim. Bereits drei Jahre zuvor hatte er das Unternehmen Alnatura konzipiert und die Bio-Marke Alnatura entwickelt – mit einer klaren Vision: In der Alnatura Arbeitsgemeinschaft soll ein „anderes“ Wirtschaften möglich sein, in dem Gewinn nicht Selbstzweck, sondern das Ergebnis eines sinnvollen Handelns ist. Ein Handeln, das der Erde nützt und ihr nicht schadet und in dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Kurz: Sinnvoll für Mensch und Erde.

Sinnvoll für Mensch und Erde – was heißt das konkret?
Alnatura setzt ausschließlich auf Bio-Produkte. Warum? Der Bio-Landbau geht sorgsam mit der Erde um. Bio-Bauern sorgen mit natürlichen Methoden für fruchtbare Böden, in denen gesunde Pflanzen wachsen: Abwechslung statt Monokultur, Kompost und Mist als Dünger sowie eine schonende Bodenbearbeitung – ohne Pestizide und natürlich ohne Gentechnik. Wer Bio kauft, verbessert die Welt. Mehr dazu hier.

Wir möchten für den Bio-Landbau begeistern.
Denn: Je mehr Menschen sich beim Einkauf für Bio-Qualität entscheiden, desto stärker wird der Bio-Landbau gefördert und damit Positives für Mensch und Umwelt bewirkt.

Die Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten, betrachten wir als Partner.
Deshalb setzen wir auf langfristige, vertrauensvolle Partnerschaften, stehen für faire Preise ein und engagieren uns darüber hinaus mit zahlreichen Initiativen: zum Beispiel für mehr Tierwohl auf Bio-Eierhöfen oder für ökologische Saatgutprojekte. Im Rahmen der Alnatura Bio-Bauern Initiative (ABBI) unterstützen wir Landwirte bei der Umstellung ihrer Höfe auf den Bio-Landbau. Bei all diesen Initiativen können unsere Kunden mitmachen. Sie sind eingeladen, Alnatura aktiv mitzugestalten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann Bewerben Sie sich hier.

Produkte, Services, Leistungen

Alnatura auf einen Blick

  • Gründungsjahr: 1984
  • Geschäftsführung: Prof. Dr. Götz E. Rehn (Gründer), Rüdiger Kasch, Herwarth von Plate
  • Alnatura Super Natur Märkte: über 135 Alnatura Märkte in mehr als 60 Städten in
    Deutschland und der Schweiz, Vollsortiment mit über 6 000 Produkten (Bio-Lebensmittel, Naturkosmetik und -textilien), zertifiziertes Naturkostfachgeschäft
  • Alnatura Markensortiment: rund 1 400 Bio-Lebensmittel unter der Marke Alnatura, erhältlich bei Handelspartnern im In- und Ausland (etwa 12 000 Verkaufsstellen in 14 Ländern) sowie in den Alnatura Super Natur Märkten

Perspektiven für die Zukunft

Bau der neuen Arbeitswelt: Der Alnatura Campus
Unseren Leitgedanken „Sinnvoll für Mensch und Erde“ möchten wir auch auf dem Alnatura Campus, unserem neuen Unternehmenssitz Gestalt werden lassen. Die symbiotische Verbindung mit der umgebenden Natur, die nachhaltige Nutzung vorhandener Ressourcen und eine schlichte, naturnahe Ästhetik sind zentrale Momente unserer Unternehmenszentrale. Neben dem neuen Unternehmenssitz umfasst der Alnatura Campus einen öffentlichen Waldorfkindergarten in freier Trägerschaft, ein vegetarisches Bio-Restaurant sowie zahlreiche Schul- und Erlebnisgärten. Mehr dazu finden Sie hier.

Arbeitszeit ist Lebenszeit
Aneinander lernen und sich stets entwickeln zu wollen haben wir in unseren Unternehmensgrundsätzen festgehalten. Für die Mitarbeiter/innen heißt das unter anderem, dass ihnen ein umfangreicher Seminarkatalog sowie verschiedene Weiterbildungsprogramme angeboten werden.

Lernen durch Erleben
Alnatura begleitet etwa 150 Lehrlinge in ihrer Ausbildung. Sie dürfen sich ausprobieren und aus eigener Erfahrung lernen – am Arbeitsplatz, in Theaterprojekten, in der Lehrlingsfiliale, bei Praktika auf dem Bio-Bauernhof und bei eigenen Nachhaltigkeitsprojekten. Theorie und Praxis miteinander zu verbinden ist die Motivation vieler Studierender, die sich für ein duales Studium bei Alnatura entscheiden. Mehr zu unseren Ausbildungs- und Studienangeboten finden Sie hier.

Kennzahlen

Mitarbeiter>3.500
Umsatz770 Mio. Euro netto

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 287 Mitarbeitern bestätigt.

  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    61%61
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    47%47
  • ParkplatzParkplatz
    46%46
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    34%34
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    34%34
  • HomeofficeHomeoffice
    33%33
  • CoachingCoaching
    31%31
  • InternetnutzungInternetnutzung
    31%31
  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    29%29
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    28%28
  • DiensthandyDiensthandy
    27%27
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    26%26
  • BarrierefreiBarrierefrei
    24%24
  • EssenszulageEssenszulage
    24%24
  • KantineKantine
    23%23
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    22%22
  • FirmenwagenFirmenwagen
    11%11
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    7%7
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    1%1

Was Alnatura über Benefits sagt

Flexible Arbeitszeiten

Je nach Tätigkeitsbereich und Aufgabe sind bei Alnatura in der Unternehmenszentrale nach Absprache flexible Arbeitszeiten sowie Homeoffice möglich.

Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bei Alnatura steht ein großes Portfolio an Seminaren und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung, um die fachlichen und persönlichen Kompetenzen der Mitarbeiter/innen weiterzuentwickeln. Zudem bietet Alnatura E-Learnings zu Themen wie Bio-Landbau oder Computerprogrammen an.

Alnatura bietet zu dem folgende freiwillige Leistungen:

  • Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Warengutschein bei erfolgreichem Geschäftsjahr

Dienstradleasing für alle Mitarbeiter/Innen

Seit 2012 gilt das Dienstwagen-Privileg auch für Diensträder. Dank Gehaltsumwandlung und 1%-Besteuerung können Arbeitnehmer ihr Wunschrad über den Arbeitgeber leasen. ​Seit dem 01.10.2018 können auch bei Alnatura alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis zu zwei Fahrräder leasen.

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Der Mensch ist der Maßstab, an dem wir bei Alnatura unser Handeln konsequent ausrichten – als Kunde/In, Partner/In und Mitarbeiter/In. Unsere Leistungen entwickeln wir ganzheitlich, also stets im Hinblick auf die Verträglichkeit für Mensch und Umwelt. In der Alnatura Arbeitsgemeinschaft möchten wir einander inspirieren, unsere Vision „Sinnvoll für Mensch und Erde“ täglich umzusetzen. Wir lernen aneinander und miteinander, Handlungsfelder zu gestalten und diese selbstständig und engagiert umzusetzen. Die Produkte und Dienstleistungen, die wir in Kooperation mit unseren Partnern/Innen in Erzeugung, Verarbeitung und Handel entwickeln, orientieren sich konsequent an den Bedürfnissen der Kunden/Innen. Ihre Wertschätzung ist es, die unsere Arbeit erst ermöglicht.

Mit unseren Mitarbeitern/Innen bilden wir eine lernende Arbeitsgemeinschaft. Alnatura ist nicht nur Handelsunternehmen, sondern auch Lebensschule. Wir wollen die Entwicklung unserer Mitarbeiter/Innen zu mehr Selbstverantwortung, Kreativität und geistiger Freiheit fördern. Als Arbeitsgemeinschaft setzen wir uns für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein.

7 Punkte, auf die wir Wert legen:

  1. Sinnvolles Wirtschaften: Der Mensch steht bei Alnatura im Mittelpunkt. Gemeinsam wollen wir jeden Tag Sinnvolles tun - für andere Menschen und natürlich für die Erde
  2. Vielfältiger Bio-Landbau: Der Bio-Bauer/die Bio-Bäuerin geht sorgsam mit der Erde um und fördert Bodengesundheit und Artenvielfalt. Deshalb setzen wir aus Überzeugung ausschließlich auf den Bio-Landbau.
  3. Ganzheitliche Verarbeitung: Bio hört nicht auf dem Acker auf, sondern geht mit der Verarbeitung weiter. Unser Maßstab: Vollwertige Zutaten, schonend verarbeitet - für bestmögliche Bio-Qualität zu einem günstigen Preis.
  4. Transparente Qualität: Jeder soll verstehen, was in unseren Produkten enthalten ist und wo es herkommt. Daher bemühen wir uns um eine klare Deklarartion - über das vorgeschriebene Maß hinaus.
  5. Nachhaltiges Handeln: Wir wollen immer besser werden. Im Alnatura Nachhaltigkeitsbericht erfahren Sie mehr dazu und entdecken viele Beispiele.
  6. Partnerschaftliches Zusammenwirken: In jeder Beziehung respektvoll und langfristig verbunden - unsere Idee von Partnerschaft.
  7. Aktive Mitgestaltung: Bei Alnatura gibt es viele Möglichkeiten der Teilhabe: informieren, engagieren, inspirieren lassen, mitmachen, kreativ werden - oder einfach: genießen.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Alnatura Unternehmenszentrale

Unsere Zentrale gliedert sich in die Bereiche Alnatura Digital, Vertrieb, Einkauf und Sortimentsmanagement, Filialmarketing, Expansion und Immobilien und Produktmanagement. Zudem gibt es noch die Servicebereiche Markenkommunikation, Recht, Nachhaltigkeit, Logistik, Mitarbeiterservice und -entwicklung, Allgemeiner Service, Qualitätsmanagement, Verbraucherservice, Finanzen und IT. Informieren Sie sich hier über unsere offenen Stellen in unserer Unternehmenszentrale. Wenn Sie Freude an einer sinnvollen Aufgabe haben, dann bewerben Sie sich jetzt!

Alnatura Super Natur Märkte

Über 30 Jahre Alnatura Super Natur Markt - Mit einem für die Achtziger Jahre völlig neuen Bio-Konzept eröffnete Götz E. Rehn, Gründer und Geschäftsführer von Alnatura 1987 den ersten Alnatura Super Natur Markt in Mannheim: Ausschließlich zertifizierte Bio- und Naturdrogerieprodukte und Naturtextilien füllten die Selbstbedienungsregale, Obst und Gemüse von regionalen Landwirtschaftspartnern/innen die Körbe – ohne Gentechnik und bevorzugt aus Zutaten in Bioland-, Demeter oder Naturland-Qualität. Kommen Sie zu uns als Verkäufer/in, Mitarbeiter/in im Warenservice oder als Marktleiter/In oder Stellvertreter/In. Informieren Sie sich über offene Stellenangebote auf unserem Stellenportal.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Alnatura.

Standorte

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Das duale Studium bei Alnatura ist wunderbar. Die Abteilungen und Alnatura Märkte für die Praxisphasen können im dualen Studium selbst gewählt werden. Für wissenschaftliche Arbeiten haben wir sinnvolle Themen von Alnatura bekommen. Als dual Studierende wurde ich immer wertgeschätzt und gut unterstützt. Das duale Studium mit Alnatura ist absolut empfehlenswert!
Die Arbeitsatmosphäre und die Stimmung in den Teams sind super. Die Kommunikation in dem gesamten Unternehmen ist sehr transparent und die Mitarbeitenden sind überzeugt davon, dass ihre Arbeit einen sinnvollen ...
Bewertung lesen
Die gelebte Kultur. Die Mitarbeiter und der Teamgeist. Das aussergewöhnliche Geschäftsmodell der "grünen Ameise bei den großen Elefanten" im Lebensmittelhandel. Die Authenzität.
Einen eigenen Kindergarten der öffentlich ist und deren Beitrag sich rein aus den Städtischen Beiragssätzen finanziert. Auch hier sieht man wieder wie Alnatura agiert. Und die Kids bekommen gutes Bio Essen :-)
Bewertung lesen
Familienfreundlich (viele Teilzeitkräfte), modern ausgestatteter Arbeitsplatz, Nachhaltigkeit wird groß geschrieben, Mitarbeiter werden wertgeschätzt.
Alle Kollegen sind sehr hilfsbereit und herzlich.
Herzliches Willkommen.
Sehr schneller, transparenter und toller Bewerbungsprozess.
Bewertung lesen
Ich bin über 50 und Hut ab , ich habe noch kein Unternehmen kennengelernt das so sozial mit den Mitarbeitern umgeht und dennoch wirtschaftlich ist
Bewertung lesen
Die betriebliche Altersversorgung wenn man es sich leisten kann selbst genug ein zu bezahlen. Denn nur dann macht es auch Sinn.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 176 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

+ dass leider so viele Kollegen dort sind, die selbst nicht hinter BIO stehen, sondern nur bei Alnatura arbeiten, weil dort nach Tarif bezahlt wird (über die Hälfte steht nicht hinter BIO, leider)
+ dass man keine Prozente als Angestellter dort bekommt, dass würde o.g. Kollegen sicherlich dazu motivieren, auch dort einzukaufen
Nicht unbedingt schlecht ist das Corona-Management. Mir geht Alnatura nicht strikt genug, also zu weich, gegen Maskengegner vor. Jede Filiale sollte eine Desinfektionsmittelstation am Eingang haben.
Bewertung lesen
Sie kontrollieren die Filialen nicht, deshalb die Führungskräfte machen wie soe möchten. Ganz schlecht ist Mobbing...
Viel zu viele Kommunikationswege. Das wird eher zu einer Belastung für Führungskräfte
Bewertung lesen
Keine Schlichtung Oder Kommunikation außerhalb von Konflikten möglich
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 131 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Man sollte die Filialleiter definitiv in der Unternehmenskultur schulen, die Umsetzung beobachten und sie beim Thema Gleichbehandlung unterstützen. Das ist wichtiger, als der Umsatz, den sie evtl. leisten. Denn wenn das Schiff einmal sinkt, sinkt es. Und wenn Mitarbeiter raus gemobbt werden, verliert man sie auch als Kunden.
Bewertung lesen
Auch wenn ich das neue Ausbildungssystem bisher gut fand - ich hätte es schöner gefunden die Wahl zu haben ob ich die Filiale wechseln möchte oder nicht
Jeder ist verschieden, und wenn man etwas länger braucht um sich einzugewöhnen, ist es schade wenn bereits der nächste Wechsel bevorsteht
Bewertung lesen
-Mitarbeiter vernünftig Einarbeiten.
-Kassensystem überarbeiten am besten komplett erneuern.
-Mehr Gehalt
-Nicht nur nach Sympathie handeln
Die Arbeitskleidung ist sowas von hässlich und die Schürze geht garnicht und nervt total beim arbeiten.
Mitarbeiter gezielter auf Seminare gehen lassen und nicht nur auf die "muss" Seminare (z.B. Erste-Hilfe, Brandschutzbeauftragter) sondern auch mal auf die "kann" Seminare ( z.B. Käse-Seminar, Bauernhof )
Bewertung lesen
In der Geschäftsführung/Leitungskreis noch besser mit dem Rest des Unternehmens kommunizieren/zusammenarbeiten und noch mehr auf die Kompetenz des Gesamtunternehmens vertrauen.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 134 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umwelt-/Sozialbewusstsein

4,0

Der am besten bewertete Faktor von Alnatura ist Umwelt-/Sozialbewusstsein mit 4,0 Punkten (basierend auf 52 Bewertungen).


Man rühmt sich mit der Zusammenarbeit mit Lebensmittelrettern oder sonstigen. Doch eigentlich wird das meiste einfach nur weggeworfen. Mitnehmen dürfen es die eigenen Mitarbeiter auch nicht. Schade eigentlich. Das kenne ich aus ganz anderen Einzelhandelbetrieben, die sich nicht mit ökologisch und unweltschonend bezeichnen anders!
1
Bewertung lesen
Authentisch. Die Tätigkeiten sollen stets sinnvoll sein.
Produkte unter der Marke Alnatura müssen zudem nicht nur Ökologisch hergestellt sondern auch humanitäre Sozialstandards erfüllen! Das weiß nur keiner ;-)
5
Bewertung lesen
In einem Bio Supermarkt erwartet man schon einiges. Es wird sehr darauf geachtet, dass auch die Verpackungen von Waren (Sprich zB in der MoPro) aus Pappe und nicht aus Plastik besteht..
5
Bewertung lesen
Ich denke Alnatura ist ein Vorreiter für Umweltbewusstsein und Klimaschutz.
Vorbildlich in allen Bereichen.
5
Bewertung lesen
Es wird wirklich viel weg geschmissen trotz foodsharing
Müll Trennung kennen manche auch nicht
2
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Umwelt-/Sozialbewusstsein sagen? 52 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Vorgesetztenverhalten

3,2

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Alnatura ist Vorgesetztenverhalten mit 3,2 Punkten (basierend auf 86 Bewertungen).


Bislang kann ich mich noch überhaupt nicht beschweren. Beide Marktleiter sind umgängliche und sympathische Menschen, die den Laden gut führen und sehr genau darauf achten, dass jeder mal dieses und jenes tut. Wenn sie Aufgaben delegieren und merken, dass man bspw nicht von der Kasse wegkommt, dann erledigen sie die Aufgabe schon mal selbst oder drücken sie jemand anderem auf. Es gibt keine bösen Worte, wenn man was nicht geschafft hat. Kritik wird sachlich vorgetragen. Sehr professionell.
Grauenvoll bis unterirdisch! Unser Bereich ist für das Gebäude zuständig gewesen. Fehler von den vorgesetzter durften immer wir ausbaden, wurden klein geredet und unter den Teppich gekehrt. Das ist auch der Grund weshalb aktuell die Fassade bröckelt. Die Leitung verabschiedet sich nach und nach.
1
Bewertung lesen
Kommt auf die jeweilige von den beinuns vier Führungskräften an. Zwei sind sehr unkompliziert und sozial, bei einer hat man das Gefühl, man sei nie schnell genug, und bei einer hat man das Gefühl, nicht gut genug zu sein. Das verunsichert. Generell aber alle sehr fair und menschlich.
4
Bewertung lesen
Stets offen für Austausch. Verantwortungen werden wirklich übertragen. Führungskraft agiert als Sparings-Partner. Weiterentwicklung wird gefördert.
5
Bewertung lesen
In den meisten Abteilungen, bis hin zur Geschäftsführung, häufig nicht den Unternehmensgrundsätzen entsprechend.
Was Mitarbeiter noch über Vorgesetztenverhalten sagen? 86 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,5

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,5 Punkten bewertet (basierend auf 60 Bewertungen).


Keine Karriere möglich außer man schleimt ohne Ende und findet das Alnatura das geilste ist was es gibt dann vielleicht. Außerdem wird man nichtmal eingearbeitet und wenn man mit der Marktleitung drüber spricht heißt es man soll sich selber drum kümmern das man eingearbeitet wird. Was soll das den!? Als Marktleitung ist es doch meine Aufgabe darauf zu achten das neue Mitarbeiter in jedem Bereich eingearbeitet werden. Da sieht man wie man als Mitarbeiter behandelt wird und wie viel das ...
1
Bewertung lesen
Weiterbildungsmöglichkeiten werden sehr viele geboten (Fachwissen, aber auch Seminare zu Persönlichkeitsentwicklung); Im Normalfall steigt man als Assistenz ein, wird dann Junior und ab dann sind die Aufstiegschancen sehr begrenzt. Dies zwingt dann den ein oder anderen Junior das Unternehmen zu verlassen.
3
Bewertung lesen
Karriere im Sinne von Hierarchien nach oben kommen gibt es wenig. Man kann sich aber vielfältig und verantwortlich in Themen und Projekte einbringen.
Es gibt allgemeine Weiterbildungen zu vielfältigen Themen, die jederzeit gebucht werden können. Auch externe Weiterbildungen werden aktiv unterstützt.
5
Bewertung lesen
Schön wäre es, wenn Alnatura regelmäßig Mitarbeiterumfragen durchführen würde, damit man z.B. auch evlt. unentdeckte "Talente" für andere Bereiche finden kann, usw. (sprich unter dem Punkt, "Was wünscht du dir für die Zukunft")
3
Bewertung lesen
Es werden einem keine Steine in den Weg gelegt. Es gibt spezielle Programme um sich Richtung Führungskraft zu entwickeln.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 60 Bewertungen lesen

Gehälter

53%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 268 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Filialleiter24 Gehaltsangaben
Ø53.300 €
Verkaufskraft im Einzelhandel19 Gehaltsangaben
Ø26.800 €
Einzelhandelskaufmann16 Gehaltsangaben
Ø28.100 €
Gehälter für 18 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Alnatura
Branchendurchschnitt: Handel

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kundenorientiert handeln und Wenn nötig länger bleiben.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Alnatura
Branchendurchschnitt: Handel
Unternehmenskultur entdecken

Awards