Workplace insights that matter.

Login
Bank für Sozialwirtschaft AG Logo

Bank für Sozialwirtschaft 
AG
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 4,1Gehalt/Sozialleistungen
    • 4,1Image
    • 3,5Karriere/Weiterbildung
    • 4,0Arbeitsatmosphäre
    • 3,4Kommunikation
    • 4,3Kollegenzusammenhalt
    • 4,0Work-Life-Balance
    • 3,9Vorgesetztenverhalten
    • 4,0Interessante Aufgaben
    • 4,3Arbeitsbedingungen
    • 3,9Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,1Gleichberechtigung
    • 4,3Umgang mit älteren Kollegen

Seit 2012 haben 112 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten bewertet. Dieser Wert ist höher als der Durchschnitt der Branche Banken (3,6 Punkte).

Alle 112 Bewertungen entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Die Bank für Sozialwirtschaft AG konzentriert sich als Universalbank ganz auf das Geschäft mit Unternehmen, Verbänden, Stiftungen und anderen Organisationen, die in den Bereichen Soziales (Senioren-, Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe), Gesundheit und Bildung tätig sind.

Zu ihren Kundengruppen zählen ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und Spezialkliniken (beispielsweise im Bereich Sucht und Reha), Medizinische Versorgungszentren, Krankenkassen, Sozialversicherungsträger, Werkstätten und Wohnheime für Menschen mit Behinderung, Wohn- und Tageseinrichtungen für Kinder und Jugendliche, Schulen in freier Trägerschaft und andere Bildungsträger. Der Schwerpunkt liegt auf Einrichtungen in freigemeinnütziger Trägerschaft. Dies ist historisch begründet, denn die Bank für Sozialwirtschaft wurde im Jahr 1923 von den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege gegründet.

Auch heute sind die Aktionäre der Bank vor allem die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege und darüber hinaus freigemeinnützige Einrichtungsträger und engagierte privatgewerbliche Akteure aus der Sozialwirtschaft.
Die Bank für Sozialwirtschaft ist deutschlandweit das einzige Institut, das sich ausschließlich auf institutionelle Kunden aus der Sozial- und Gesundheitswirtschaft konzentriert. Sie gehört zu den zehn größten Banken im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR).

Produkte, Services, Leistungen

Maßgeschneiderte Finanzprodukte und das Wissen um die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden aus der Sozial- und Gesundheitswirtschaft – dies sind die Grundlagen unseres Geschäftsmodells.

Das Angebot der Bank für Sozialwirtschaft beruht auf den drei klassischen Säulen einer Universalbank: Kreditgeschäft, Einlagen-/Wertpapiergeschäft und Zahlungsverkehr. Unseren Kunden in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft bieten wir weitgehend individualisierte Finanzierungslösungen und umfassende begleitende Beratungsleistungen an.

Vor dem Hintergrund ihrer Gründungshistorie und der Struktur der Anteilseigner fungiert die Bank für Sozialwirtschaft zudem deutschlandweit als Plattform für Spendenaktionen.

Perspektiven für die Zukunft

Mit unserer Ausrichtung als Spezialkreditinstitut und dem darauf zugeschnittenen Wissen und Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wir gut gefahren – auch während der Finanzkrise ist die Bank für Sozialwirtschaft entgegen dem Bankentrend stetig gewachsen.

Auch in Zukunft werden wir uns auf das traditionelle Bankgeschäft mit institutionellen Kunden aus der Sozial- und Gesundheitswirtschaft konzentrieren. Dies ist eine verlässliche Perspektive, denn die Branchen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft gelten angesichts der Bedarfsentwicklung in der Bevölkerung als Wachstumsmärkte.

Vor diesem Hintergrund haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beste Chancen, sich zu entwickeln, den Erfolg der Bank mitzugestalten und selbst daran teilzuhaben.

Kennzahlen

Mitarbeiter482
UmsatzBilanzsumme: 8,69 Mrd. Euro

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 67 Mitarbeitern bestätigt.

  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    78%78
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    76%76
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    70%70
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    64%64
  • InternetnutzungInternetnutzung
    57%57
  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    49%49
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    43%43
  • HomeofficeHomeoffice
    43%43
  • BarrierefreiBarrierefrei
    30%30
  • DiensthandyDiensthandy
    28%28
  • ParkplatzParkplatz
    28%28
  • CoachingCoaching
    24%24
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    19%19
  • FirmenwagenFirmenwagen
    18%18
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    15%15
  • KantineKantine
    12%12
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    10%10
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    1%1

Was Bank für Sozialwirtschaft AG über Benefits sagt

Flexible Arbeitszeiten

Innerhalb der Vertrauensarbeitszeit können Sie Ihre Arbeitszeit grundsätzlich eigenverantwortlich einteilen. Wenn Sie Überstunden aufbauen, können Sie zum Ausgleich Gleitzeit nehmen.

Betriebliche Altersvorsorge

Bei der Bank für Sozialwirtschaft AG gibt es eine betriebliche Altersversorgung in Höhe von 6,9 % des Bruttobezüge. Davon übernimmt der Arbeitgeber zwei Drittel (4,6 % Prozent) und der Arbeitnehmer ein Drittel (2,3 Prozent). Der Gesamtbetrag wird in das Altersversorgungssystem der BFS investiert. Darüber hinaus bieten wir Ihnen vorteilhafte Angebote im Rahmen einer Direktversicherung.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf steht bei uns an erster Stelle. Verschiedene Teilzeitmodelle, flexible Arbeitszeiten, Vertrauensarbeitszeit sowie die Freistellung in familiären Ausnahmesituation machen uns als familienfreundlichen Unternehmen aus.

Parkplatz

Abhängig vom Standort haben wir einen eigenen Firmenparkplatz.

Firmenwagen

Abhängig von der Position stellen wir Ihnen einen Firmenwagen zu Verfügung. Außerdem stehen jederzeit Poolfahrzeuge bereit, wenn Sie zum Beispiel einen Termin außer Haus haben oder zu einem externen Seminar fahren.

Gute Verkehrsanbindung

Die Standorte der Bank für Sozialwirtschaft AG liegen zentral und sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Jobticket

Damit Sie mobil sein können, beteiligt sich die Bank für Sozialwirtschaft AG an den Kosten für das Jobticket (je nach Standort variieren die Regelungen).

Mitarbeiterhandy

Abhängig von der Position erhalten Sie ein Diensthandy.

Mitarbeiterrabatte

Mitarbeiterrabatte gibt es in vielen Geschäften oder zum Beispiel im Fitnessstudio Just Fit (in Köln und der umliegenden Region).

Mitarbeiterevent

Ja, zum Beispiel das Sommerfest oder die Weihnachtsfeier.

Kostenlose Kaltgetränke

Mineralwasser wird allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowohl in der Zentrale als auch in den Geschäftsstellen zur Verfügung gestellt.

Tee und Kaffee

Vom normalen Kaffee bis zum Cappuccino – auf jeder Etage befindet sich mindestens eine Kaffeemaschine. Außerdem gibt es Schwarztee und verschiedene Früchtetees.

Studiumsfinanzierung

Wenn Sie sich nebenberuflich weiterbilden möchten, unterstützen wir Sie im Rahmen eines Studiendarlehens.

Internetnutzung

für alle Mitarbeiter

Barrierefreiheit

Unsere Geschäftsstellen sowie unsere Zentrale in Köln können Sie barrierefrei betreten.

Weitere Lohnnebenleistungen:

Vermögenswirksame Leistungen: Bei der Bank für Sozialwirtschaft AG können Sie bis zu 40 € monatlich in einen entsprechenden Vermögensaufbau investieren.

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Die Bank für Sozialwirtschaft ist eine ungewöhnliche Bank. Engagierte Kunden treffen bei uns auf engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Kenntnisse, Kraft und Einsatzfreude in den Dienst der gemeinsamen Sache stellen. Der längjähringe Erfolg der Bank beruht auf den Talenten und der Leistungsbereitschaft von Menschen, die lieber Hand in Hand arbeiten als allein.

Nicht nur in Bezug auf unsere Kunden, sondern auch mit Blick auf unsere Mitarbeitenden sind wir an langfristiger Zusammenarbeit interessiert. So werden jedes Jahr zahlreiche 10- und 25-jährige Betriebsjubiläen begangen. Wer sich so engagiert, wird leistungsgerecht und leistungsorientiert bezahlt. Darüber hinaus bieten wir Möglichkeiten der persönlichen Fortentwicklung und Qualifizierung. „Sozial“ und „Bank“ – so passt das gut zusammen.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Unsere Aufgaben sind so vielfältig wie die Wünsche unserer Kunden und die Herausforderungen des Marktes. Das bietet allen, die für uns arbeiten, eine breite Palette von Chancen, die gut zu ihren persönlichen Fähigkeiten und Neigungen passen.

Typische Berufsgruppen in der Bank für Sozialwirtschaft sind:

  • Bankkaufleute, idealerweise mit der Weiterbildung zum Bankfachwirt oder einem vergleichbaren akademischen Studium
  • IT-Spezialisten, idealerweise mit bankfachlichem Wissen
  • Angehörige kaufmännischer Berufe, z.B. für die Bereiche Personal, Controlling, Rechnungswesen und Organisation, idealerweise mit bankfachlichem Wissen

Unsere neuen Kolleginnen und Kollegen suchen wir weniger bei den Großbanken oder im Investment-Banking-Bereich, sondern vielmehr bei Genossenschaftsbanken, Sparkassen oder Privatbanken.

Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen Menschen

  • mit Kenntnissen in der Finanzwirtschaft und einer Affinität zum Sozialen,
  • die Erfahrungen mit und Interesse an sozialwirtschaftlichen Themen haben
    und
  • die sich vielleicht schon einmal sozial engagiert haben – zum Beispiel mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr oder Praktika in sozialen Einrichtungen. Das ist zwar keine Pflicht, wäre aber von Vorteil.

Die spezifische Berufsqualifikation sollte der jeweiligen Stellenprofilanforderung entsprechen. Darüber hinaus wünschen wir uns generell

  • ausgeprägte Kundenorientierung,
  • hohes Engagement, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität sowie
  • Team-, Kommunikations- und Überzeugungsfähigkeit.

Auf unserem Karriereportal finden Sie neben Stellenanzeigen weitere Informationen über die Bank für Sozialwirtschaft als Arbeitgeber.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Bank für Sozialwirtschaft AG.

  • Alina Reuter
    Personalmanagement
    Konrad-Adenauer-Ufer 85
    50668 Köln
    Telefon: +49 221 97356-800
    Fax: +49 221 97356-104
    E-Mail: karriere@sozialbank.de

  • Wenn keine passende Stellenausschreibung in unserem Karriereportal vorhanden ist, können Sie uns gerne eine Initiativbewerbung über dieses Onlineformular schicken.

    Unser „Jobalert“ sendet automatisch neue Stellenangebote per E-Mail. Hier können Sie sich registrieren.

  • Wir bevorzugen Online-Bewerbungen. Am besten ist es, wenn die Bewerbung über das passende Anmeldeformular zur Stellenanzeige hochgeladen wird.

    Nach Eingang der Bewerbung bekommen alle Bewerber eine Eingangsbestätigung. Die Personalabteilung bespricht dann die Unterlagen mit dem jeweiligen Fachbereich. In der Regel dauert es bis zu einer Rückmeldung ca. drei Wochen.

    Wer Fragen zu einer Stellenanzeige oder zum Bewerbungsverfahren hat, kann direkt mit uns sprechen. Alina Reuter ist während der üblichen Bürozeiten unter folgender Rufnummer zu erreichen: 0221 / 97356-800.

  • Sehr oft bescheinigen uns Bewerber, die sich vorgestellt haben, dass sie die Gespräche als sehr angenehm empfunden haben. Wir finden es sehr wichtig, den Bewerbern eine positive Atmosphäre zu bieten. Wir wollen Sie als zukünftige Mitarbeiterin oder zukünftigen Mitarbeiter möglichst authentisch kennenlernen.

Standorte

Standorte Inland

16

Standorte Ausland

1

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Ohne Corona: Tolle Arbeitsbedingungen, super Rheinlage
mit Corona: sehr schnell und großzügige HomeOffice-Ausstattung ermöglicht
nach Corona: weiterhin ausgedehnte HomeOffice-Möglichkeiten geplant
Bewertung lesen
Flache Hierarchien, Führungskräfte und Vorstand sind für jeden ansprechbar.
Bewertung lesen
Den Zusammenhalt unter den Kollegen.
Bewertung lesen
Die unerschöpfliche Ausdauer der Personalabteilung jede Bewertung hier zu lese und entsprechend zu reagieren. Leider nur auf diesem Bewertungsportal.
Die Kollegen und das Gesundheitsangebot.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 29 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Gibt es einiges. Aber am meisten steht es im Zusammenhang mit den Führungskräften.
Bewertung lesen
In Teilen noch alte Strukturen und Regeln, welche sich nur langsam auflösen lassen und teilweise mangelnde Motivation der Mitarbeiter zur Veränderung
Bewertung lesen
Siehe entsprechende Kommentare.
Bewertung lesen
Sollte klar sein inzwischen.
Aussage nicht relevant
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 22 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Die Bank befindet sich in einer sich immer schneller drehenden Abwärtsspirale. Mitarbeiter sind sehr verunsichert und ausgelaugt, weil die Verantwortlichen die Probleme nicht in den Griff bekommen. Auch wenn es hart klingt, die Büros der Vorstände müssen neu besetzt werden, wenn sich etwas ändern soll.
Bewertung lesen
Die Arbeitgebermarke Konzernweit zu verbessern und auf den Prüfstand zu stellen.
Einige Führungskräfte in Frage stellen und vielleicht austauschen. Mehr die Mitarbeiter in den Dialog nehmen.
Bewertung lesen
Mehr in Nachwuchskräfte investieren durch entsprechende Programme. Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit weiter ausbauen. Netzwerken innerhalb des Unternehmens fördern. In neuere Hardware investieren.
Bewertung lesen
Die eigenen Stärken weiter ausbauen und die Mitarbeiter auf die gesellschaftlichen Ziele fokussieren
Bewertung lesen
Kritik annehmen auf Bewertungsportalen.
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 16 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Kollegenzusammenhalt

4,3

Der am besten bewertete Faktor von Bank für Sozialwirtschaft ist Kollegenzusammenhalt mit 4,3 Punkten (basierend auf 14 Bewertungen).


Tolle Kollegen, hohe Fachkompetenz. Das gibt es immer und überall. Doch Respekt und Toleranz gegenüber anderen Menschen trifft man bei der Bank für Sozialwirtschaft!
In der Geschäftsstelle - ein gutes Miteinander und mit einigen Kollegen in der Zentrale
das passt noch am besten. Nach dem Motto "wir sitzen ja alle im selben Boot" und halten auch zusammen. Ordentlich bis gut.
Mit einer der einzigen Gründe, weshalb man es aktuell dort aushält. Die Kollegen unterhalb der Führungsriege fühlen sich eng miteinander verbunden.
5
Bewertung lesen
Unterschiedlich von Team zu Team, insgesamt aber gut.
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kollegenzusammenhalt sagen? 14 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

3,4

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Bank für Sozialwirtschaft ist Kommunikation mit 3,4 Punkten (basierend auf 16 Bewertungen).


Außer den Standardfloskeln keine ehrlich gemeinte Kommunikation. Keine Gespräche "zwischendurch" (außer, "wie war das Wochenende" oder "alles gut?"), kein Einholen von Feedback, kein Dialog, höchstend das Abfragen von Ergebnissen ("Einbahnstraßen-Kommunikation"), ohne, dass der Vorgesetzte ebenso seine Ergebnisse und seine Leistung (fachlich und führungstechnisch) präsentiert.
Direkte Kommunikation von Vorstand zu den Angestellten - Top! Eher eine Seltenheit im Bankensektor.
In der Geschäftsstelle - ein gutes Miteinander und mit einigen Kollegen in der Zentrale
Der Flurfunk funktioniert gut. Führungskräfte nutzten eher zu viele Informationen von den Mitarbeitern für ihren Vorteil. Über Themen, die die ganze Bank betreffen werden in Mitarbeiterversammlungen offene Dialoge geführt. In der Tochter wird hingegen eher zu wenig kommuniziert.
1
Bewertung lesen
Informationen erhält man meistens nur über den Flurfunk. Offizielle Informationen haben nur eine geringe Halbwertszeit und sind in der Regel nicht verlässlich (Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern).
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen? 16 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,5

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,5 Punkten bewertet (basierend auf 17 Bewertungen).


Weiterbildung wird von Beginn an (bereits im Vorstellungsgespräch) als hohes Gut gepriesen (Spezialbank - spezielle Aus-/Weiterbildung für die MA). Reine Lippenbekenntnisse. Bereits genehmigte Seminare werden wieder kassiert!
Vorgesetzte erhalten im Gegensatz Persönlichkitsseminare in größerem Umfang. Bei meinem Vorgesetzten vergeblich und Geldverschwendung!
Hier hat die Bank im Vergleich zu anderen Unternehmen Nachholbedarf. Sehr viel hängt hier immer noch von der Eigenverantwortung jedes einzelnen Mitarbeiters ab. Dass dies nicht optimal ist, wurde inzwischen erkannt und an der Einführung entsprechender Personalentwicklungsinstrumente gearbeitet.
3
Bewertung lesen
In diesem Gebiet gibt es keine andere Bank, die ihre Mitarbeiter so fördert und unterstützt! Top!
Karriere können nur die machen, die von ihrer Führungskraft gefördert werden. Wenn Führungskraft jemanden nicht leiden kann, dann gibt es auch keine Aufstiegschancen. Das Prinzip ist, wenn man einem tief in den A... kricht, dann bekommt man was man will.
1
Bewertung lesen
Beim allerallerbesten Arbeitgeber der Welt einfach nicht zu toppen... und die 100% Weiterempfehlungsquote sind bestimmt bald erreicht- mit hoffentlich aussagekräftigeren Begleittexten zu den einzelnen Traumbewertungen.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 17 Bewertungen lesen

Gehälter

75%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 60 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Controller4 Gehaltsangaben
Ø88.000 €
Firmenkundenberater3 Gehaltsangaben
Ø67.700 €
Sachbearbeiter Banken und Versicherungen3 Gehaltsangaben
Ø56.200 €
Gehälter für 5 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Bank für Sozialwirtschaft
Branchendurchschnitt: Banken

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Aktionismus betreiben und Mitarbeitern Freiräume geben.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Bank für Sozialwirtschaft
Branchendurchschnitt: Banken
Unternehmenskultur entdecken

Awards