Workplace insights that matter.

Login
Biogen GmbH Logo

Biogen 
GmbH
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 4,0Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,5Image
    • 3,0Karriere/Weiterbildung
    • 3,3Arbeitsatmosphäre
    • 3,0Kommunikation
    • 3,5Kollegenzusammenhalt
    • 3,0Work-Life-Balance
    • 3,0Vorgesetztenverhalten
    • 3,6Interessante Aufgaben
    • 3,6Arbeitsbedingungen
    • 3,5Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,7Gleichberechtigung
    • 3,4Umgang mit älteren Kollegen

Seit 2008 haben 76 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten bewertet. Dieser Wert entspricht dem Durchschnitt der Branche Medizin/Pharma (3,4 Punkte).

Alle 76 Bewertungen entdecken

Forschung für das, was im Leben zählt

Wer wir sind

Biogen ist Pionier auf dem Gebiet der Neurowissenschaft. Als eines der weltweit führenden Biotechnologie-Unternehmen erforschen, entwickeln und vermarkten wir innovative Arzneimittel für Menschen mit schweren neurologischen und neurodegenerativen Erkrankungen.

Biogen wurde 1978 in der Schweiz als eines der ersten globalen Biotechnologie-Unternehmen von Wissenschaftlern gegründet. Die beiden Gründungsmitglieder Dr. Phillip Sharp und Dr. Walter Gilbert wurden später mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Unsere Unternehmenszentrale ist in Cambridge/USA. Die Europazentrale liegt in Baar, in der Schweiz. Seit 1997 ist Biogen mit einer Niederlassung in Deutschland vertreten. Bis 2019 lag der Firmensitz in Ismaning bei München, seit 2020 in München Bogenhausen. Hier sind mehr als 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Wollen Sie mehr über uns erfahren? Dann besuchen Sie uns auf www.biogen.de oder https://www.biogen.com/en_us/careers.html

Produkte, Services, Leistungen

Was wir tun

Wir sind das wegweisende Unternehmen der Neurowissenschaft. Mit unserer wissenschaftlichen Expertise erforschen und entwickeln wir Arzneimittel, die einen Fortschritt in der Therapie neurologischer Erkrankungen bieten.

Wir verfügen über das weltweit umfangreichste Portfolio mit Medikamenten zur Therapie der Multiplen Sklerose (MS). Weitere MS-Wirkstoffkandidaten befinden sich in der Entwicklung.

2017 hat unsere neurowissenschaftliche Expertise zur Zulassung der ersten krankheitsmodifizierenden Therapie der Spinalen Muskelatrophie (SMA) geführt. SMA ist die häufigste genetisch bedingte Todesursache bei Säuglingen und Kleinkindern. Mit unserer Therapie wurde in der EU erstmals ein Wirkstoff zugelassen, der erfolgreich einen Gen-Defekt auf RNA-Ebene behandelt.

Unsere Erfahrung in der Herstellung hochwertiger biotechnologischer Produkte setzen wir zudem für die Entwicklung und Produktion von Nachfolgeprodukten von bewährten Biologika ein, den sogenannten Biosimilars. Zurzeit vermarkten wir in der Europäischen Union drei Biosimilars.

Perspektiven für die Zukunft

Was wir für morgen tun

Unser Pioniergeist ist seit jeher unser Antrieb. Dazu gehört auch, dass wir uns weder auf unseren Erfolgen ausruhen, noch, dass wir bei Rückschlägen aufgeben. Wir lernen aus Erfolgen und Misserfolgen und sind noch lange nicht am Ziel. Wir wollen Wegbereiter für neue Therapien sein. Neurologische Erkrankungen zählen weltweit zu den größten medizinischen Herausforderungen. In keinem anderen medizinischen Bereich ist der Bedarf an therapeutischen Innovationen so groß wie in der Neurologie. Mit unserer intensiven Forschung nehmen wir diese Herausforderung an. Wir forschen in den Bereichen MS und Neuroimmunologie, Bewegungsstörungen, neuromuskuläre und neurokognitive Störungen, Akutneurologie, Schmerzen, Alzheimer, Demenz und neurologische Augenheilkunde. In den letzten zehn Jahren haben wir mehr als 20 Prozent unseres jährlichen Umsatzes in Forschung und Entwicklung investiert. Das Resultat ist eine vielversprechende Pipeline. Dazu gehören unter anderem drei Arzneimittelkandidaten gegen MS, fünf Arzneimittelkandidaten gegen Alzheimer-Demenz und neue Plattformen mit Ansätzen gegen Parkinson, Amyothrophe Lateralsklerose (ALS), Schmerz und weitere Indikationen. Weltweit laufen zurzeit rund 150 aktive Studien mit ca. 32.000 Patienten.Seltene Erkrankungen waren viele Jahre „Waisenkinder“ der Arzneimittelforschung. Bei Biogen wollen wir auch diesen Patienten innovative Therapien bieten. Zurzeit prüfen wir Wirkstoffe zur Behandlung verschiedener seltener Erkrankungen wie der progressiven supranukleären Blickparese (PSP), ALS und Chorioideremie, eine seltene Augenerkrankung. Die Digitalisierung ist für uns bei Biogen eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Die Nutzung digitaler Technologien eröffnet uns neue Wege in der Arzneimittelforschung und -entwicklung und in der Versorgung von Patienten. So stellen wir mit der App „Cleo“ Menschen mit MS einen digitalen Service zur Verfügung, der auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten ist und den jeder individuell nutzen kann. Ärzte finden in der unabhängigen Wissensplattform „neurodiem“ einen großen Wissensschatz zu 18 neurologischen Themenbereichen.

Kennzahlen

Mitarbeitermehr als 400

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 67 Mitarbeitern bestätigt.

  • DiensthandyDiensthandy
    73%73
  • FirmenwagenFirmenwagen
    67%67
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    61%61
  • InternetnutzungInternetnutzung
    58%58
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    49%49
  • HomeofficeHomeoffice
    49%49
  • ParkplatzParkplatz
    45%45
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    45%45
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    40%40
  • CoachingCoaching
    39%39
  • KantineKantine
    24%24
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    24%24
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    24%24
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    19%19
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    13%13
  • EssenszulageEssenszulage
    12%12
  • BarrierefreiBarrierefrei
    10%10
  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    6%6
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    3%3

Was Biogen GmbH über Benefits sagt

Neben einem attraktiven Basisgehalt und einer erfolgsabhängigen variablen Vergütungsmöglichkeit bieten wir einen interessanten Versorgungsplan. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, sich über einen Aktienplan am Unternehmenserfolg zu beteiligen. Freie Getränke, Smoothies und weitere finanzielle und andere Anreize (z.B. Sabbatical) runden unser Paket ab.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Aufgrund unserer Ausrichtung finden Kandidaten und Talente bei Biogen vielfältige spannende Aufgabenbereiche. Sei es als Area Business Manager im Vertrieb oder als Medical Science Liaison im medizinischen Außendienst, in den Bereichen Medical, Marketing oder Core Functions wie Finance oder HR; bei Biogen bieten wir herausragende Möglichkeiten für herausragende Talente.

Gesuchte Qualifikationen

Erkennen und ergreifen von Chance bzw. Potentialen
Internationale Ausrichtung und -Perspektive
Crossfunctionale Zusammenarbeit

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Biogen GmbH.

  • Michael Küllmer (michael.kuellmer@biogen.com)

  • Vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen
    Motivation und Begeisterung für das jeweilige Aufgabengebiet
    Authentizität, Kreativität und Proaktivität

  • Machen Sie deutlich warum Sie sich für eine Position interessieren und was Sie einbringen können.

  • Online

  • Abhängig vom konkreten Einzelfall
    In der Regel bestehend aus Telefonat, persönlichen Gesprächen

Standort

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Sehr guter Umgang mit der aktuellen Home-Office Situation für alle, Einbindung der Teams gut gelungen, viele Initiativen, die den Wandel hin zu Digitalisierung vorantreiben.
Bewertung lesen
Die Führungskultur, transparente Kommunikation, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Bewertung lesen
Dynamisch, agil und teamorientiert
flache Hierarchien - respektvolles Miteinander von der Service und reinigungs fee bis hin zum Geschäftsführer
Bewertung lesen
Gutes und kreatives Marketing - immer wieder innovative Ansätze
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 41 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

In den letzten beiden Jahren sind verstärkt neue Mitarbeiter an Bord gekommen. Während sich auf der Arbeitsebene nur wenig verändert hat und sich die meisten Mitarbeiter entsprechend eingefügt haben, hat sich das Management gravierend verändert. Hier wird verstärkt auf Ellenbogenmentalität gesetzt. Getreu dem Motto nach oben Buckeln und nach unten treten. Ergebnis: die Mitarbeiterzufriedenheit leidet. Das mag für die Erreichung der Kurzfristziele durchaus reichen, aber langfristig schafft sich das Unternehmen damit nur Nachteile. Eine sinkende Motivation führt zwangsläufig zu einer ...
Bewertung lesen
Alles fällt mit den DMs
Bewertung lesen
Zu viele App auf dem unternehmensportal - Schulungen zum Start im neuen Job könnten länger und intensiver gestaltet werden - das wuerde direkt mehr Sicherheit geben. Ansonsten wirklich großartig!!!
Bewertung lesen
Mobbing wird Tür und Tor geöffnet. Jeder soll jeden bewerten aber eine wichtige Voraussetzung dafür wird nicht geschaffen, nämlich Fairness von oben nach unten. Was nutzt es denn wenn nichts vorgelebt wird und Vorgesetzte schon nicht fair bewerten und Ungleichheit eher fördern statt einen Beitrag zur Gleichberechtigung und Fairness leisten. Außerdem Altersteilzeit ist ein großes Thema da viele der Mitarbeiter in den nächsten 10 Jahren an Rente denken dürften. Auf ältere Arbeitnehmer wird keine Rücksicht genommen.
Bewertung lesen
Manchmal konnten Maßnahmen zugiger umgesetzt werden
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 29 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Emotionale Meinungungsbildung in Entscheidungsprozessen deutlich reduzieren und faktische Leistungen in den Fokus nehmen!
Bewertung lesen
Führungskräfte brauchen dringend Coaching und GF sollte deutlich genauer hinschauen wer ihm Honig um den Mund schmiert und wie die tatsächliche Abteilungsleistung ist. Hier werden eigene Versäumnisse kaschiert und die Schuld auf andere verlagert. Das war früher nicht so und muss dringend zurückgerudert werden. Beförderungen von FK erfolgten in letzter Zeit deutlich zu schnell, oftmals waren die Leistungen der Vorgänger dafür verantwortlich. Eine Führungskraft sollte mindestens 3 Jahre einen Arbeitsplatz inne haben, bevor eine weitere Beförderung möglich wird. Dabei sollte ...
Bewertung lesen
Prozesse verschlanken und vereinfachen
Flexiblere Homeoffice Regelung, Betriebskindergarten
Bewertung lesen
Auch Vorgesetzte sollten mal gecoacht werden. Respektvoller und wertschätzender Umgang mit den Mitarbeitern wäre wünschenswert. Das jeder die gleichen Chancen hat ist hier nicht der Fall, es hängt alles am Nasenfaktor, wenn dieser nicht passt kommt man nicht weiter, egal wie gut man ist oder wie lange man im Unternehmen ist.
Vor Mobbing nicht die Augen verschließen und Gleichberechtigung und Gleichbehandlung fördern. In den Teams schaut auch nur jeder danach wie er andere ausstechen oder übertrumpfen kann. Vorgesetzte unterstützen mit ...
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 31 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Gehalt/Sozialleistungen

4,0

Der am besten bewertete Faktor von Biogen ist Gehalt/Sozialleistungen mit 4,0 Punkten (basierend auf 13 Bewertungen).


Ich empfinde mein Gehalt als Marktgerecht und die Sozialleistungen gehen von Betrieblicher Altersvorsorge, Essenszuschuss, Unfallversicherung bis hin zu einem Familienservice.
5
Bewertung lesen
Gehalt entspricht dem Branchenstandard, wobei es massive Unterschiede gibt und gleiches Geld für gleiche Arbeit weiter entfernt ist, als jemals zuvor.
3
Bewertung lesen
Absolut konkurrenzfähig
5
Bewertung lesen
Absolut konkurrenzfähig
5
Bewertung lesen
Sehr gute Compensation-Gesamtpakete
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Gehalt/Sozialleistungen sagen? 13 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

3,0

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Biogen ist Kommunikation mit 3,0 Punkten (basierend auf 14 Bewertungen).


Offene Kommunikation ist Mangelware. Permanentes Gerede hinter dem Rücken der Angestellten. Meinungsbildung höchst emotional - tratsch Niveau. Wie schon seid Jahren bekannt. Es zählt nur der Nasenfaktor!
1
Bewertung lesen
Nach wie vor wird immer auf nett getan, aber vor allem hinten rum wird intrigiert. Diese sogenannten "Befragungen der Kollogen", durch Vorgesetzte, öffnen Mobbing Tür und Tor!
1
Bewertung lesen
Stellenweise gut, stellenweise nur noch rudimentär vorhanden. Sehr Abteilungsabhängig. Abnehmende Tendenz.
2
Bewertung lesen
Manchmal fehlen Informationen
3
Bewertung lesen
Viele Mails allerdings wenig Inhalt
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen? 14 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,0

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,0 Punkten bewertet (basierend auf 11 Bewertungen).


Wer nicht studiert hat, braucht sich eigentlich überhaupt nicht (mehr) bewerben. Der wird hier als Arbeitstier gesehen ohne Förderung und hat kaum (mehr) eine Chance auf Karriere. Wer Studiert hat, Ellenbogenmentalität beherrscht und seinen Charme im richtigen Moment zu nutzen versteht, hat aber durchaus Chancen weiterzukommen.
2
Bewertung lesen
Gute Möglichkeiten durch ständiges Wachstum und viele Trainingsangebote
5
Bewertung lesen
Die Firma bietet tolle und viele Möglichkeiten sich weiterzubilden
Es wird viel für die persönliche und fachliche Weiterbildung angeboten - auch hier ist man selbst auch gefragt, wie viel Zeit man investieren möchte.
5
Bewertung lesen
Sehr viele unterschiedliche Optionen und Chancen durch dynamisches Wachstum, Möglichkeiten auch zwischen Abteilungen sowie internationalen Alternativen
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 11 Bewertungen lesen

Gehälter

68%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 66 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Account Manager4 Gehaltsangaben
Ø75.500 €
Country Manager2 Gehaltsangaben
Ø109.100 €
Key Account Manager2 Gehaltsangaben
Ø107.200 €
Gehälter für 4 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Biogen
Branchendurchschnitt: Medizin/Pharma

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Visionär sein und Einsatz wertschätzen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Biogen
Branchendurchschnitt: Medizin/Pharma
Unternehmenskultur entdecken

Awards