Navigation überspringen?
  

censhareals Arbeitgeber

Deutschland,  8 Standorte Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
censharecensharecenshare

Bewertungsdurchschnitte

  • 62 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (39)
    62.903225806452%
    Gut (11)
    17.741935483871%
    Befriedigend (9)
    14.516129032258%
    Genügend (3)
    4.8387096774194%
    3,90
  • 15 Bewerber sagen

    Sehr gut (12)
    80%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    20%
    Genügend (0)
    0%
    4,34
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

Die Plattform für Marketing und Kommunikation

Die censhare Digital Experience Platform vereint alle Marketing- und Kommunikations-Inhalte in einem System mit einheitlicher Oberfläche. Die nahtlos integrierten Best-of-Breed-Anwendungen für Collaboration, DAM, PIM, Omnichannel CMS und MRM ermöglichen erstmals, aus Informationen in Echtzeit relevante digitale Erlebnisse zu gestalten. Weltweit setzen über 150 Unternehmen wie Dyson, GoPro, Hearst, Kohl's, Serviceplan, Migros, Rewe, Swiss Re und Vitra censhare täglich ein.

Informationszentrierte Businessprozesse versorgen jederzeit und überall Mitarbeiter, Partner, Kunden und Interessenten mit den für sie relevanten Inhalten – ganz ohne Medien- oder Prozessbrüche.  Damit stärken sie gleichzeitig den Wert Ihrer Marke und die Loyalität Ihrer Kunden. 

Weltweit vertrauen führende Unternehmen und Marken auf censhare, um ihre Kommunikation zu integrieren und automatisieren und so begeisternde Kundenerlebnisse zu schaffen. Unser Kunden- und Projektportfolio umfasst nahezu alle Branchen und Unternehmensgrößen. Das alles tun wir mit über 300 Mitarbeitern weltweit, mit Niederlassungen in Deutschland, Schweiz, UK, Frankreich, USA und Indien.

Wie kam es dazu, dass wir uns im Jahr 2001 – in den Zeiten des dot.com boom – auf die Druck- und Publishingbranche gestürzt haben? Das Schreiben und das gedruckte Wort standen weiterhin auf der Liste der Verlage und wir entschieden uns dafür, diese Welt nicht aufzugeben. Wir wussten, dass wir mit unserer innovativen Softwarelösung die Prozesse schneller, günstiger und effizienter machen konnten – censhare war geboren! Dabei sollte jedes neue Feature entwickelt werden um wahre Kundenprobleme und –anliegen zu lösen!

Somit wurde unsere Software ein Digital Asset Management System (DAM). Die Herausforderung der sehr hohen Komplexität von Content führte uns schnell zu einer Product Information Management (PIM) Lösung; die Kunden konnten sehen, dass unsere Technologien ihnen dabei halfen, komplexe Kataloge und Datengrundlagen zu managen.

Entlang des Weges wurde unsere Software zu einer multi-channel Content Management System (CMS), da auch unsere Kunden sich immer mehr von Print zu Web veränderten.

Das Geheimnis ist die Plattform, die wir entwickelt haben: ein semantisches Datenmodell, das recht einfach auf neue Businessmodelle angepasst werden kann und unseren Wettbewerbern noch heute Kopfzerbrechen bereitet.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

23 Mio €

Mitarbeiter

über 300 Mitarbeiter weltweit

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Wir sind in einer Branche tätig, die Akronyme liebt. Analysten möchten Softwarehersteller klar labeln und einem der magischen Quadranten zuordnen: wir sind Marktführer in WCM, MAM, PIM, DAM, DXP, CXM; DOM, TIM,... ok, ein paar davon haben wir uns ausgedacht. J

Viele Unternehmen laufen also los und kaufen all diese Lösungen ein, erzeugen damit ein Portfolio an Insellösungen mit fragilen Schnittstellen. Hier kann censhare eine taktische Lösung bieten und dem Kunden ein System anbieten, das einen holistischen Ansatz für ihr Content Management verfolgt. Die Plattform ermöglicht den Kunden, ihren gesamten Content an einer Stelle zu verwalten, dabei auf eine einheitliche Datenbank zuzugreifen und auf den gewünschten Kanälen zu publizieren.

censhare kann dabei in folgende Anwendungen aufgeteilt werden:

DAM – Data Asset Management

PIM – Product Information Management

MRM – Marketing Resource Management

Collaboration – u.a. Projektmanagementtools

Omnichannel CMS – Content Management System

Wir behaupten dabei nicht, alles zu können. Sicher gibt es Systeme, die in den Einzelanwendungen sehr viel spezialisierter sind. Aber wir können eine Plattform bieten, die Content auch service-basiert bzw. als SaaS Lösung aufbereitet.

Wir wissen auch, dass der Kunde im Rahmen eines Erstprojekts censhare nicht übergreifend einsetzen und sämtliche Altsysteme ablösen wird. Deswegen ist die Connectivity und Systemintegration ein Kernfeld unserer Lösung.

Perspektiven für die Zukunft

Für lange Zeit war censhare auf der Suche nach einem passenden Investor und hat letztendlich im Jahr 2017 mit der Verlagsgruppe DuMont einen strategischen Investor gefunden, der unsere ambitionierten Wachstumsziele mitträgt. Was heißt das? Wir rechnen derzeit mit einem sehr starken jährlichen Umsatzwachstum und haben mit 100 zusätzlichen Mitarbeitern pro Jahr (weltweit) sehr herausfordernde Rekrutierungsziele.

Im Nachhinein mag unsere Entscheidung, sich im Jahr 2001 für das Verlagswesen und die Printwelt entschieden zu haben mehr als klug erscheinen, aber das Produkt und unsere Expertise wird in der heutigen Content Marketing gesteuerten Welt so stark nachgefragt, da letztendlich jedes Unternehmen als Content Publisher auftritt.

Die Probleme, die wir im Jahr 2001 für die Verlagsbranche gelöst haben, sind heute die Lösungen quer durch alle Branchen. Zukünftig konzentrieren wir uns auf Kunden aus vielen anderen Branchen und sehen darin sehr viel Wachstumspotenzial.

Die Perspektiven für den einzelnen Mitarbeiter sind also vielfältig: in einem so stark wachsenden Unternehmen sind sicher noch nicht jeder Prozess und jede Rolle zu 100% definiert. Aber wir verstehen uns auch als lernende Organisation und möchten von den Erfahrungen und auch den richtungsweisenden Ideen profitieren, die unsere zukünftigen Mitarbeiter/innen mitbringen!

Benefits

Lunch Offer: Eine eigene Köchin verwöhnt unsere Mitarbeiter mit Mittagessen in Bio-Qualität. Kaffee und Wasser sowie Obst stehen kostenlos zur Verfügung. 

Continuous Feedback: Als Mitarbeiter sollte man nicht nur einmal im jährlichen Entwicklungsgespräch Feedback bekommen. Wir haben das Tool HR Instruments eingeführt, um eine 360° Feedback Kultur zu ermöglichen: jede/r Mitarbeiter/in kann somit zu jedem Zeitpunkt von jedem im Unternehmen Feedback zu definierten Kompetenzkategorien anfordern und erhalten.

300 Supporter: Happy Birthday! Zum Geburtstag erhält jede/r Mitarbeiter/in einen Gutschein oder hat die Möglichkeit, den Betrag zu spenden. In dem Fall verdoppelt censhare die Summe und spendet das Geld an eine gemeinnützige Organisation. 

Gym Pass: Sport und Bewegung dürfen nicht zu kurz kommen. Daher unterstützt censhare das GymPass Angebot im Raum München. Der / die Mitarbeiter/in wählt je nach Aktivitätslevel ein Package und kann somit über 250 Sporteinrichtungen (Fitnessstudios, Boulderhallen, Yogastudios etc.) im Großraum München nutzen. 

Home Office: Wir haben keine allgemeingültige Regelung sondern ermutigen jeden, eine individuelle Lösung mit dem Vorgesetzten zu finden. Manchmal ist es einfach notwendig, zu Hause auf den Handwerker zu warten oder in Ruhe - ohne den Trubel im Büro - an einem Thema zu arbeiten.

Flexible Arbeitszeiten: Ob du ein Early Bird oder eine Lerche bist weißt du am besten selbst. Daher überlassen wir es jedem selbst, seine Arbeitszeiten frei einzuteilen - solange diese zum eigenen Biorhythmus aber auch zu den Anforderungen der jeweiligen Abteilung passen.

Circles: Unsere Mitarbeiter/innen arbeiten nicht nur an Themen, die auf die Grenzen der eigenen Abteilung beschränkt sind. Wir möchten dieses Silo - Denken vermeiden und ermutigen jeden, an Circles zu den Themen teilzunehmen, die sie oder ihn interessieren. Neben vielen anderen wurden z.B. die Circles "Product Knowledge Transfer" und "Future Munich Office" ins Leben gerufen.

Pulse Surveys: Wir warten nicht vier Jahre, um die nächste großangelegte Mitarbeiterbefragung durchzuführen. Vielmehr versuchen wir durch gezielte, kurze und v.a. regelmäßige Umfragen die Einschätzung der Mitarbeiter/innen zu einem aktuellen Thema einzufangen. 

Collaboration Week: Unser Ziel ist es, einmal jährliche alle Mitarbeiter der internationalen Standorte nach München zu holen und wichtige, strategische Themen in einem mehrtägigen Workshop zu erarbeiten. Einfach super für den interkulturellen Austausch!

... und wer seinen Hund nicht zuhause lassen möchte, bringt ihn einfach mit ins Büro!

8 Standorte

Impressum
censhare AG

Paul-Gerhardt-Allee 50
81245 München / Deutschland
+49 89 568236-0
info@censhare.com

Handelsregister:
Amtsgericht München
Firmennummer:
HRB 140617
USt-IdNr.:
DE219222021

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Dieter Reichert
+49 89 568236-0
dieter.reichert@censhare.com 
Paul-Gerhardt-Allee 50
81245 München / Deutschland

Vorstand:
Walter Bauer (CTO)
Robert Motzke (CPO)
Dieter Reichert (CEO)
Stephan Wehselau (CFO)

Aufsichtsrat:
Matthias Zimmermann (Vorsitz)

Datenschutzbeauftragter (IHK-zertifiziert):
Manuel Weiß
+49 89 568236-0
manuel.weiss@censhare.com

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Wir suchen v.a. Experten in der Softwareentwicklung und im Solution Development. Dabei suchen wir Personen, die z.B. Lust auf projektspezifische Anpassung und Implementation unserer Software im Rahmen der Kundenprojekte haben. Aber wir bauen auch zukünftig weitere Scrum Teams (am Standort München) auf, für die wir Backend- und Frontend-Entwickler suchen. Unser Backend basiert auf Java, unser Frontend auf JavaScript.

Ein anderes großes Thema ist der Customer Support: wir brauchen ERP-erfahrene Spezialisten, die sich um die Anliegen der (Bestands-)Kunden kümmern und auch vor der Kommandozeile nicht zurückschrecken.

Auf Grund unseres starken Wachstums haben wir derzeit in fast allen Abteilungen offene Stellen zu besetzen: Sales, Presales, Quality Assurance, Documentation, Entwicklung, Projektmanagement, Marketing, Personal...

Werft einen Blick auf unsere Stellenausschreibungen, um euch ein genaues Bild davon zu machen:

https://www.censhare.com/de/wer-wir-sind/karriere

Gesuchte Qualifikationen

Mit Blick auf die fachlichen Qualifikationen ist das sehr stark abhängig von der jeweiligen Rolle. Mit Blick auf die Persönlichkeit lässt sich das leichter zusammenfassen: zu uns passen Menschen, die kommunikationsstark sind, Lust haben, unser Wachstum mitzugestalten und somit auch den eigenen Verantwortungsbereich. Wir arbeiten mit agilen Entwicklungs- und Projektmanagementmethoden, also darf ein hohes Maß an Flexibilität, aber auch Pragmatismus nicht fehlen! Wir verstehen uns als Teamplayer, die anderen in turbulenten Zeiten gerne unter die Arme greifen. Ihr arbeitet mit hochmotivierten und kompetenten Kollegen unter Einsatz neuester Technologien interkulturell zusammen.

Gesuchte Studiengänge

In Abhängigkeit von der jeweiligen Rolle. Aber viel wichtiger als ein einschlägiger Studienabschluss ist für uns die praktische Erfahrung!

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Unsere Mission – Walter Bauer (CTO)

„Das ist für mich ganz einfach. Was mich jeden Tag begeistert ist es, großartige Software - basierend auf einer soliden Architektur - zu entwickeln, die großen Probleme unserer Kunden zu lösen und die Zufriedenheit, die entsteht, wenn wir das gemeinsam erreichen.

Unsere Kunden kommen von Jahr zu Jahr seit unserer Gründung im Jahr 2001 zu uns und es ist toll, dass wir diese Reise mit ihnen gemacht haben. Es sind ehrliche Partnerschaften, die Innovation ermöglichen.

Soweit zu meiner Leidenschaft. Worauf ich am meisten stolz bin, ist unser Team. Ich arbeite mit einer Reihe von Entwicklern und Software Engineers zusammen, die genau wie ich nichts lieber tun als am Puls der Zeit der neuesten Technologien mitzuwirken, nicht den einfachen Weg zu wählen, sondern etwas Großes zu schaffen.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unser Unternehmen – Christina Gräßel (Head of People & Organization)

Das erste Wort, das mir in den Sinn kommt, ist „Vielfalt“. Damit meine ich nicht nur die Vielfalt im HR-typischen Kontext bzw. wer wir von Geburt aus sind, sondern die Ideen, die Hintergründe, die Reisen, die wir alle unternommen haben, um jetzt an dieser Stelle zu sein. Dass Vielfalt im Denken nicht nur zu unserer primären Mission – eine großartige Software zu entwickeln – beiträgt, sondern zu unserer Kultur und der Art unserer Zusammenarbeit.

Als Head of People & Organization treffe ich nicht oft auf Kunden, sie würden mich auch nicht programmieren lassen (obwohl ich ein Excel-Makro noch hinbekommen würde!). Der Grund, jeden Morgen aufzustehen und zur Arbeit zu gehen, ist, mit fast jedem Mitarbeiter in Kontakt sein zu können. Es macht einfach Spaß, mit diesem Team zusammenzuarbeiten.

Die Offenheit und die Hilfsbereitschaft jedes Einzelnen sind bemerkenswert, anders würden wir unsere Wachstumsziele aber auch nicht erfüllen können. Wir denken nicht in Hierarchien und Titeln. Wir haben vielmehr alle ein Interesse daran, die Sache voran zu bringen, inhaltlich zu arbeiten und einfach einen guten Job zu machen. Das heißt tatsächlich, jeden so zu akzeptieren, wie er oder sie ist. Und dann kommt der Spaß an der Arbeit von ganz allein!

Ihr findet bei uns ein modernes Arbeitsumfeld mit Freiraum für Individualität, flache Hierarchien und schnelle Entscheidungswege.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

„Recruiter fragen immer so komische Sachen.“ „Das war aber eine bescheuerte Frage, was wollten die denn hören?“ Sicher hat sich jeder schon einmal die Frage gestellt, ob man es den Personalern im Vorstellungsgespräch überhaupt recht machen kann. Hierzu ein paar Worte:

Die Sicht eines Recruiters – Annika Senkovic (Recruiting Manager)

Also, erstmal vorweg: wir wissen, dass ein Bewerber im Gespräch nervös ist und unter Stress steht. Aber: nicht jede Frage ist automatisch eine Stress-Frage. Meistens sind wir einfach nur neugierig und möchten wirklich wissen, was unser Gegenüber bewegt und warum manche Stationen im Lebenslauf so aussehen wie sie aussehen. Wir legen auch nicht jedes Wort auf die Goldwaage und „kicken jemanden raus“ bloß, weil ein Satz holprig formuliert war. Eine Einladung zum Gespräch heißt doch, dass das Fachliche weitestgehend passt. Das Gespräch dient der Vertiefung und im Endeffekt zählt der Gesamteindruck. Wir stellen uns die Fragen, ob wir uns den Kandidaten auf der zu besetzenden Position vorstellen können. Ob er oder sie ins Team passt. Die guten oder schlechten Nachrichten verschicken am Ende wir Recruiter, aber selten treffen die Personaler die Entscheidung für eine Zu- oder Absage alleine; in fast 99% der Fälle sind Fachabteilung und Human Resources übrigens einer Meinung!

Wenn ihr Lust auf mehr zu dem Thema habt, findet ihr hier den ausführlichen Blogbeitrag und weitere Auszüge im Bereich Bewerbungstipss:

https://www.censhare.com/de/blog/article/die-perspektive-recruiters-blogbeitrag

 

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Vielleicht mögen wir da eine typisch deutsche Erwartungshaltung haben, aber eine vollständige Bewerbermappe mit Anschreiben und Zeugnissen wäre unser Wunsch. Obwohl ein aussagekräftiger CV mit den wesentlichen Angaben zu den bisherigen Aufgabenschwerpunkten für uns das Wichtigste ist. Auch für Bewerber, die den deutschen Arbeitsmarkt noch nicht so gut kennen gilt: die Motivation hinter einer Bewerbung möchten wir erkennen können und nicht das Gefühl haben, dass wir nur in einem größeren Emailverteiler gelandet sind.

Im Gespräch geht es uns darum, die Person hinter der Papierbewerbung kennenzulernen. Wir halten nicht viel von Stressinterviews und sind der Meinung, dass wir eine Person am besten kennenlernen können, wenn wir einen ehrlichen und offenen Dialog  führen. Verstellt euch nicht, versucht nicht, euch als jemand zu verkaufen, der ihr nicht seid. Ehrlichkeit und Authentizität währt bekanntlich am längsten, denn wir möchten uns Euch auch ehrlich und authentisch präsentieren.

Unser Rat an Bewerber

Früher oder später werden euch im Bewerbungsprozess die folgenden zwei Fragen in der Form oder in ähnlicher Weise begegnen: Wohin möchtest du perspektivisch und warum hast du dich bei uns beworben? Das bedeutet natürlich, dass man sich mit seinen Vorstellungen und Zielen und auch seiner Persönlichkeit auseinander setzen muss. Das ist nicht immer einfach und für viele Neuland. Aber fragt doch einfach mal eure Freunde, was euch auszeichnet oder überlegt euch, welches Feedback ihr bisher im Arbeitsleben erhalten habt. Welche Ziele habt ihr beruflich und warum ist die Position, auf die ihr euch beworben habt, der richtige nächste Schritt?

Wir möchten sehen, dass ihr euch zu diesen Aspekten Gedanken gemacht habt und eine Vorstellung davon habt, in welche Richtung es gehen soll.

Auswahlverfahren

Das haben wir in der Regel einfach und unkompliziert. Wir verzichten auf aufwändige Tests und Assessment Center. Wir glauben, dass der / die Bewerber/in sich in einer angenehmen Gesprächsatmosphäre am ehesten authentisch und ehrlich verhält und wir somit den besten Eindruck von der Person, ihrer Persönlichkeit und den Fähigkeiten erhalten. 

Je nachdem wo sich Bewerber und Interviewpartner gerade auf diesem Globus aufhalten, führen wir in der ersten Runde ein Skype Interview oder laden direkt zum persönlichen Interview ein. In den meisten Fällen stehen aber zwei Gespräche an, in denen Kollegen aus Personal- und Fachabteilung teilnehmen. 

censhare Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,90 Mitarbeiter
4,34 Bewerber
0,00 Azubis
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00
  • 10.Okt. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Open, flexible and friendly

Kollegenzusammenhalt

Our team is spread all over the world but communicates well and feels high-knit nonetheless

Interessante Aufgaben

Exciting times as censhare is growing very quickly

Kommunikation

Quick, easy and uncomplicated

Gleichberechtigung

So far so good

Umgang mit älteren Kollegen

So far so good

Karriere / Weiterbildung

Due to fast growth there seems to be a lot of opportunity

Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 05.Okt. 2017
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Bewertungsdurchschnitte

  • 62 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (39)
    62.903225806452%
    Gut (11)
    17.741935483871%
    Befriedigend (9)
    14.516129032258%
    Genügend (3)
    4.8387096774194%
    3,90
  • 15 Bewerber sagen

    Sehr gut (12)
    80%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    20%
    Genügend (0)
    0%
    4,34
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

censhare
3,99
77 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,59
125.290 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,15
2.210.000 Bewertungen