Navigation überspringen?
  

Johnson & Johnsonals Arbeitgeber

Deutschland,  15 Standorte Branche Medizin / Pharma
Subnavigation überspringen?
Johnson & JohnsonJohnson & Johnson: Unser Standort in Zug (Schweiz)Johnson & JohnsonVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 167 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (71)
    42.51497005988%
    Gut (44)
    26.347305389222%
    Befriedigend (34)
    20.359281437126%
    Genügend (18)
    10.778443113772%
    3,52
  • 23 Bewerber sagen

    Sehr gut (11)
    47.826086956522%
    Gut (2)
    8.695652173913%
    Befriedigend (5)
    21.739130434783%
    Genügend (5)
    21.739130434783%
    3,39
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,45

Firmenübersicht

Johnson & Johnson ist das weltweit größte Gesundheitsunternehmen und beschäftigt rund 126.500 Mitarbeiter in 60 Ländern und 265 Gesellschaften. Durch eine dezentrale Struktur und die Nähe unserer Standorte zu den Märkten können wir Trends und Bedürfnisse unserer Kunden frühzeitig wahrnehmen und innovative Produkte entwickeln. Gleichzeitig ist jedes Unternehmen Teil des weltweiten Konzerns und kann auf dessen Ressourcen zurückgreifen.

Das Produktportfolio unserer drei Sektoren Consumer, Medical Devices und Pharmaceuticals erreicht nahezu jeden Haushalt und Verbraucher in jeder Lebensphase.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Länderspezifischen Internetseiten:
Schweiz: http://www.jnj.ch

Österreich: http://www.jnjaustria.at

Deutschland: http://www.jnjgermany.de, http://www.jnj.de


efbe48636ed7c0f136b6.jpg        7aa2496182d7f2b5e32b.jpg

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

$ 74 Mrd. (2014)

Mitarbeiter

126.500

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Pharmaceuticals

Janssen steht für unser Pharmaceutical Business innerhalb von Johnson & Johnson. Mit zahlreichen Produktneueinführungen gehören wir in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber auch weltweit zu den führenden forschenden Arzneimittelherstellern. Unter dem Leitspruch „Zukunftsarbeit“ haben wir uns das Ziel gesetzt, kontinuierlich an der besten Therapielösung für Patienten zu arbeiten. Mit unseren innovativen Medikamenten helfen wir jedes Jahr Millionen von Menschen, die von schwerwiegenden Erkrankungen betroffen sind. Unsere Produkte umfassen die Therapiegebiete Onkologie, Immunologie, Infektiologie und Impfstoffe sowie Neurologie.

Medical Devices

In der DACH Region agieren unter der Dachmarke Johnson & Johnson Medical die Unternehmensbereiche Biosense Webster, Ethicon, Ethicon Endo-Surgery, DePuy Synthes, LifeScan und Vision Care. In vielen medizinischen Produktbereichen und Therapieverfahren ist das Unternehmen Marktführer. Wir leisten mit innovativen, oft richtungsweisenden, Medizintechnologien und -produkten einen wichtigen Beitrag.

Consumer Health Care

Johnson & Johnson Consumer Health Care erreicht die Menschen mit Konsumprodukten und frei verkäuflichen Arzneimitteln – von Geburt an bis ins hohe Alter. Zum Sortiment zählen nicht nur die bekannten Babypflege-Marken wie Johnson´s Baby und Penaten, sondern auch Produkte der Gesichts- und Körperpflege für jedes Alter. So vertreibt die Sparte unter anderem Marken wie Neutrogena oder Piz Buin. Auch im Bereich der Frauenhygiene ist Johnson & Johnson mit den Marken o.b. und Carefree führend. Darüber hinaus bieten wir zahlreiche frei verkäufliche Arzneimittel an, beispielsweise das Magen-Darm-Präparat Imodium oder Nicorette zur Raucherentwöhnung.

15 Standorte

Für Bewerber

Videos

Alex introduces J&J's Strategic Framework
Frank Shares J&J Interview Advice
J&J Medical Devices Touching People's Lives Everyday
J&J Pharmaceuticals- Making it Possible for People to Live Longer,...
J&J Consumer: Helping People Live Healthy, Vibrant Lives
A. Krause - Sourcing Manager
A. Mueller - Financial Controller
E. Moreira de Paiva - Production Trainer
I. Diop - QC Specialist EMH & Hygiene
K. Reibel - Plant Process Engineeer
L. Hack - Qualification Engineer
O. Kraft - Sales Manager
S. Poulot - Quality Manager
N. Jeannin - Engineering Service Manager

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Wir suchen motivierte und engagierte Talente mit unterschiedlichen Qualifikationen aus den Bereichen: Engineering, Finance, Health Care Compliance, Human Resources, Information Technology, Legal, Marketing, Operations, Quality, Medical & Regulatory Affairs, Research and Development, Sales, Supply Chain, Procurement und Health Economics

Gesuchte Qualifikationen

Grundsätzlich suchen wir offene und engagierte Persönlichkeiten, die gerne im Team arbeiten, ihr Fach beherrschen und Durchsetzungsvermögen zeigen. Aber auch internationale Erfahrung und die Fähigkeit in komplexen Matrixorganisationen klar und deutlich zu kommunizieren sind wichtige Aspekte. Wir sind ein internationaler Konzern, daher ist ein gutes Englisch in den meisten Positionen ein Muss und weitere Sprachkenntnisse wie bspw. Französisch oder Italienisch je nach Region relevant.

Gesuchte Studiengänge

Wir suchen nicht nur Bachelor oder Master Absolventen auch mit einem PhD oder Dr. med. können wir Ihnen attraktive Karrieremöglichkeiten bieten.

Diese Fachrichtungen suchen wir: Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Medizintechnik, Medizin, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Pharma, Mikrobiologie), Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsökonomie, Ingenieurwesen (Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Biomedical, Materialwissenschaft)

Neben Praktika für Studenten sowie Einstiegspositionen für Hochschulabsolventen vergeben wir auch jedes Jahr Ausbildungsplätze in verschiedenen Bereichen.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Es gibt keine andere Unternehmensgruppe weltweit, die so viele Karrieremöglichkeiten im Gesundheitswesen in drei verschiedenen Sektoren bietet. Unsere Mitarbeiter arbeiten nicht nur daran, bestehende Gesundheitsprodukte zu verbessern, sondern auch neue Lösungen für die drängendsten medizinischen Herausforderungen unserer Zeit zu entwickeln. Wer will, kann bei Johnson & Johnson Großes bewirken und das Leben von Millionen Menschen verbessern. Unser Credo bestärkt uns darin in der Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen und uns für das Gemeinwohl sowie die Unterstützung von sozialen Initiativen einzusetzen.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unsere Kultur lässt sich gut in 3 Worten beschreiben:
Leidenschaft - Wir sind der Überzeugung, dass sich große Dinge nur mit der richtigen Energie und Begeisterung bewegen lassen.
Verantwortung - Wir handeln nach den Prinzipien unseres Credos und fühlen uns gegenüber unseren Kunden, Mitarbeitern, Partnern und der Gesellschaft verpflichtet.
Fürsorge - Das zeigt sich auch in unserem Motto: “Caring for the world one person at a time”. Es ist unser täglicher Ansporn, Gesundheit und Wohlbefinden weltweit zu verbessern.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Wir glauben daran, dass wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitern die Welt jeden Tag ein Stück positiv beeinflussen und den Alltag sowie das Wohlbefinden von Millionen Menschen verbessern können. Wir sind davon überzeugt, dass jeder Einzelne mit seinen individuellen Stärken – und seiner eigenen Leidenschaft fürs Leben – zu unserem Erfolg beitragen kann. Mit unserem Angebot, flexibel zu arbeiten, ermöglichen wir unseren Mitarbeitern, Arbeit und Freizeit mit derselben Leidenschaft zu vereinen.

Bewerbungstipps

Unser Rat an Bewerber

  • Informieren Sie sich genau über die Position und den jeweiligen Sektor. 
  • Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über den Konzern. 
  • Definieren Sie Ihre beruflichen Ziele. 
  • Werden Sie sich über Ihre Motivation für die Stelle klar und fassen Sie Ihre Erfahrungen und Kompetenzen zusammen. 
  • Kennen Sie Ihren Lebenslauf gut und seien Sie sich über Ihre persönlichen Stärken und Entwicklungsfelder im Klaren. 
  • Bereiten Sie Fragen vor, die Sie selbst stellen möchten. 
  • Achten Sie auf ein gepflegtes Aussehen und angemessene Kleidung. 
  • Beantworten Sie Fragen ohne Umwege. 
  • Achten Sie auf Ihre Körpersprache. 
  • Vergessen Sie nicht, Ihre Unterlagen zum Gespräch mitzubringen

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte bewerben sie sich online über unser Bewerberportal

Auswahlverfahren

27683d746732fbacd0bd.jpg

Johnson & Johnson Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,52 Mitarbeiter
3,39 Bewerber
4,45 Azubis
  • 01.Mai 2018 (Geändert am 08.Mai 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Gemauschel und Lästereien an der Tagesordnung - scheint als Ersatzentertainment für die Garde im Außendienst zu dienen, da man ja kein Bürotratsch hat.

Vorgesetztenverhalten

Wenn man es mit einigen DAX-Konzernen oder KMUs und deren Leader auf Team- oder Abteilungsleiterebene vergleicht mit das schlechtest was ich bisher erlebt habe - fachlich & menschlich. Keine direkte Zweiaugen-Gespräche möglich, stattdessen Sektglas-Konferenz-Smalltalk. Abmachungen werden nicht eingehalten und wenn dann ex-post relativiert oder kassiert. Ziemlich politischer Laden der eher House of Cards als einem Unternehmen gleicht - ‚we are a network company‘, will heißen: Schön nach dem Mund reden dann wird‘s auch was mit der Karriere - sofern man das dann dort überhaupt (noch) will und sich nicht lieber woanders umschaut.

Kollegenzusammenhalt

Teamabhänging - von ‚jeder gegen jeden‘ bis ‚wir stehen zusammen, wir fallen zusammen‘ alles dabei - wer Lust auf die Lotterie hat: Come in and find (during the Probezeit) out!

Interessante Aufgaben

Verkaufen ist Verkaufen - pseudowissenschaftliche Vertriebscoachings gibt es hier und da mal für Außendienstler. Tröstet aber auch nicht wirklich über den mangelnden Tiefgang und den kurzfristigen Horizont der Entscheidungen (Quartal 1, Quartal 2..) hinweg. Handlungsspielraum gibt es wenig, da der Mutterkonzern strikte Leitplanken für das eigene Handeln setzt.

Kommunikation

Meist bekommt man Dinge erst mit wenn im Küchenkabinett der Regionalmanager und Salesdirektoren bereits vollendete Tatsachen geschaffen worden sind. Oftmals (oh Wunder!) zu ungunsten der Mitarbeiter - eine Krähe hakt der anderen..

Gleichberechtigung

Adäquate Verteilung der Geschlechter

Umgang mit älteren Kollegen

(Zu) viele alte Kollegen mit teilweise veralteten Denkmustern, ein gegenseitiges Learning findet hier nicht statt. Als junger Mensch kämpft man hier oftmals gegen Windmühlen.

Karriere / Weiterbildung

Der Preis für die Karriere ist wohl selbstverrat - chronisches nach dem Mund reden will do the job!

Gehalt / Sozialleistungen

Junge Kollegen werden ungeachtet ihrer Qualifikation/Erfahrung in den gleichen Tarifvertrag (unisex) gepackt. Änderungsverträge bei denen die Verantwortung nach oben aber die Entlohnung nicht angepasst wird - beisst sich wa? In anderen Unternehmen erfolgt die Anpassung danach automatisch!

Arbeitsbedingungen

Teilweise veraltete Systeme, wodurch Investitionen in moderne Software jahrelang auf die lange Bank geschoben werden konnten. Erschwert das Abarbeiten des zunehmend steigenden administrativen umso mehr. IT-Probleme können dann mit Kollegen auf den Philippinen oder in Texas gelöst werden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Credo-konform

Work-Life-Balance

Dass der Außendienst mit Elternzeit oder einem älteren/kranken Familienmitglied, welches gepflegt werden muss, nicht kompatibel ist sollte kein Geheimnis sein. Eher Auto-Life-Balance

Image

Spricht sich solangsam rum im Markt, aufgrund obiger Verhältnisse im Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

  • Vertrauens- & Konfliktkultur schaffen // dezentralen Länderorganisationen mehr Spielraum geben // Faire Compensation von (jüngeren) Mitarbeitern entsprechend deren Abschlüssen statt pauschal "one-size-fits-all" // frischen Wind durch jüngere Mitarbeiter in das Unternehmen bringen und verkrustetes Denken lösen

Contra

Vergiftete Unternehmenskultur, mangelndes Vertrauen in neue Mitarbeiter, geringer Gestaltungsspielraum, hochpolitisches Unternehmen bei dem jedes Wort zehn mal vorher umgedreht werden muss, organisationelle Neuerfindung erfolgt alle 1 bis 2 Jahre, teilweise unerfahrene Führungskräfte, Angst um Arbeitsplatz der das Betriebsklima vergiftet, Gemauschel

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Johnson & Johnson
  • Stadt
    Norderstedt
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Arbeitsatmosphäre

Junge Mitarbeiter verstehen sich sehr gut. Es gibt Gruppen älterer Mitarbeiter die seit Jahren gemeinsam zusammen arbeiten. Es gibt außerdem einzelne Mitarbeiter die sehr auf die Arbeitszeit anderer Mitarbeiter achten und die Arbeit kontrollieren was auf die Arbeitsatmosphäre drückt. Viel Lästerei und Beschwerden auf hohem Niveau allgemein.

Vorgesetztenverhalten

Mit Abstand schlechteste Vorgesetzin die ich bisher hatte. Kein Support, Keine Feedback Gespräche möglich. Kein Leader oder Manager. Das einzige Ziel bestand darin gut beim Leadership dazustehen und gute Eindrücke zu hinterlassen. Die Einschätzung über die Leistung und Arbeitsweisen Ihres Teams war total daneben. Es wird mehr darauf geachtet im Team so zu arbeiten um nicht die Aufmerksamkeit des Leaderships auf sich zu lenken. Statt das Unternehmen nach vorne zu bringen und neue Möglichkeiten zu erforschen, positiv und motiviert an die Dinge heranzugehen, ging es mehr darum Argumente zu finden warum die nicht klappen.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Gruppen Ja, sonst nein. Kein Support und Rückendeckung. Innerhalb meines Teams war es katastrophal, demotivierend und herabwürdigend. Jeder tut so als würde er zusammenarbeiten, arbeiten dennoch gegeneinander. Die Vorgesetzin versteht nicht die Zielsetzung/Gedankengänge des Leaderships, versucht sie dennoch auf das Team hinunter zu brechen und die Zahlen zu erreichen. Problem: Alte Arbeitsweisen werden an den Tag gelegt mit neuen Zielen, das langfristig nicht klappen kann.
Das mittlere Management tut Dinge hinter verschlossenen Türen, die nicht mit Kollegen oder Vorgesetzen geteilt werden mit dem Ziel irgendwie zu überleben.

Kommunikation

One team ist ein gutes Ziel, was leider nicht gelebt wird. Die Kommunikation ist nicht offen und ehrlich. Es wird darauf geachtet gut dazustehen und Konfrontationen zu entgehen. Offenes Feedback kann einem das Genick brechen. Sehr politisch.

Karriere / Weiterbildung

Viel Versprochen in Sachen Beförderungen und Möglichkeiten der Karriere als Lockmittel um junge Leute zu motivieren Leistung zu bringen, die hinterher nicht eingehalten werden.

Work-Life-Balance

Je länger du sitzt desto härter scheint der Mitarbeiter zu arbeiten, denn Arbeit gibt es scheinbar immer. Die Arbeitsleistung wird auch an der Arbeitszeit gemessen.

Verbesserungsvorschläge

  • Sehr kompetentes, gutes Leadership team vom Sales Director bis hoch zum VP/GM. Untere Ebene: Junge, ambitionierte, kreative Leute werden eingestellt. Problem: Das mittlere Management besteht überwiegend aus alten J&J Mitarbeitern mit alten Denkensweisen, die die neuen Leadership Anweisungen nicht folgen können. Nach oben wird demnach schön geredet und nach unten werden die alten Arbeitsweisen aufgedrückt. Für ehrliches Feedback und Umsetzung, muss die mittlere Ebene ausgetauscht werden.

Pro

Persoshop und Kantine. Gute Marken

Contra

Tolle Firma, aber die Arbeit nimmt einem Selbstvertrauen und den Spaß. Es gibt viele kluge, motivierte Mitarbeiter, die ihr volles Potential hinterher jagen, weil das mittlere Management mehr damit beschäftigt ist gut dazustehen, als das Unternehmen an sich voran zu treiben. Kein offenes, ehrliches Miteinander, keine Feedback Kultur. Soviel potential, dass mit positiver, frischer, kreativer Energie viel erreichen könnte.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Johnson & Johnson
  • Stadt
    Neuss
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 04.Apr. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ein Unternehmen dass sich über die Jahre hinweg - dank des zahlreichen Stellenabbaus und der verbliebenen gebrannten Kinder - im Hinblick auf die Kultur & Arbeitsatmosphäre, selbst unheimlich viel Schaden zugefügt hat. Angst um Arbeitsplatzverlust, Stellenabbau etc. bei vielen Mitarbeitern omnipräsent - ‚Cover your Ass‘-Kultur

Vorgesetztenverhalten

Lockere Du-Kultur die man auch aus anderen amerikanischen MedTech-Unternehmen kennt - suggeriert Nahbarkeit. Mikromanagement oftmals verbunden mit klassischer Sales-Brille. Junior-Vertriebsleiter ohne Erfahrung in disziplinarischer Mitarbeiterführung dürfen sich an ausgewählten Kollegen als Versuchskaninchen ausprobieren.

Kollegenzusammenhalt

Corporate Darwinismus at its very best

Interessante Aufgaben

Kein strategischer Impact - im Prinzip nur Operativ. Bei strateg. Denkanstößen zumeist folgende Antwort zu hören: ‚Naja, das beeinflusst meine Position ja nicht‘

Kommunikation

Zahlreiche Verteiler, Meetings, Calls etc. - lieber ein Cc zu viel als zu wenig.

Umgang mit älteren Kollegen

Demografie von J&J Medical entspricht der japanischen Alterspyramide.

Karriere / Weiterbildung

Keine Förderung von Mitarbeitern die noch einen Master oder MBA aufsatteln möchten. Viele ‚Eigengewächse‘ der Nordakademie haben für einen Master nochmal das UN verlassen, da es hier keine interne Förderungsmaßnahmen gibt - Talentbindung who?

Gehalt / Sozialleistungen

Schmerzensgeld - sehr pünktlich. Nur Durchschnitt unter Beachtung der tatsächlich geleisteten Wochenstunden.

Work-Life-Balance

Aus 37,5h werden locker +50h inkl. etwaigen Kongresseinsätzen am Wochenende. Gebiete werden zunehmend vergrößert - Fahrzeiten steigen proportional dazu.

Image

Nach Außen wohl (noch) gut, industrie-intern weiss man dass hier ein Dampfer langsam am Sinken ist.

Pro

Image (fußt jedoch auf dem Renommée längst vergangener, fetterer Jahre) und betriebliche Sozialleistungen - Tendenz sinkend aufgrund Konsolidierung des Medizintechnikmarktes. Durch Mitarbeiterangebote lassen sich einige Produkte vergünstigt beziehen.

Contra

-Extrem bürokratische, langatmige Prozesse, überalterte Belegschaft (Anteil 20-30jähriger Arbeitnehmer liegt im Ganzen bei 10%! - ‚Aufbruch und neue Wege gehen‘ sieht anders aus), Dominanz des Nasenfaktors, Buschfunk dominierender Kommunikationskanal, Talente werden verheizt und desillusioniert.

-hohe Fluktuation
-Handlungsautonomie und Veränderungspotentiale gering, da US-Headquarter die Rahmenbedingungen vorgibt samt mehrheitlich unrealistischer Wachstumsziele - My way or the highway.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Johnson & Johnson
  • Stadt
    Norderstedt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Bewertungsdurchschnitte

  • 167 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (71)
    42.51497005988%
    Gut (44)
    26.347305389222%
    Befriedigend (34)
    20.359281437126%
    Genügend (18)
    10.778443113772%
    3,52
  • 23 Bewerber sagen

    Sehr gut (11)
    47.826086956522%
    Gut (2)
    8.695652173913%
    Befriedigend (5)
    21.739130434783%
    Genügend (5)
    21.739130434783%
    3,39
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,45

kununu Scores im Vergleich

Johnson & Johnson
3,52
193 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medizin / Pharma)
3,10
46.338 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
2.866.000 Bewertungen