Navigation überspringen?
  

Märkische Oderzeitungals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medien
Subnavigation überspringen?
Märkische OderzeitungMärkische OderzeitungMärkische Oderzeitung
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (2)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    3,12
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Märkische Oderzeitung Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,12 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 08.Apr. 2018
  • Mitarbeiter

Pro

Bei der MOZ kann man im Lokalbereich inhaltlich sehr breit arbeiten.
Momentan wird alles auf InterRed umgestellt, was gerade die älteren Kollegen stark fordert. Zudem geht die Systemumstellung mit Zeitverlusten einher. Weswegen aktuell (Frühjahr 2018) mit Mehrarbeit zu rechnen ist.
Kurzfristig erhalten alle Redakteure Notebooks und iPhones. Ob das Internet unterwegs funktioniert, bleibt offen.

Contra

Die Bezahlung ist überschaubar. Wer mit weniger auskommt, dafür aber relativ frei arbeiten und journalistisch aus dem Vollen schöpfen möchte, ist hier richtig.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00
  • Firma
    Märkische Oderzeitung
  • Stadt
    Frankfurt (Oder)
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation
  • 03.Sep. 2017
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Märkische Oderzeitung
  • Stadt
    Frankfurt (Oder)
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 27.Jan. 2015
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Weil alle überlastet sind, leidet die Gesamtstimmung. Jedes Ressort arbeitet weitgehend für sich, es gibt kaum Solidarität oder Wunsch zur Zusammenarbeit. Außer einer Mail zu Weihnachten hört man nichts, was nur entfernt an Motivation erinnert. Wertschätzung und Zusatzleistungen gibt es nicht.

Vorgesetztenverhalten

Es gab in allen Redaktionen keine Führung, die ihren Namen verdient. Führungskraft wird man nur, weil kein anderer will. Keiner der Chefs weiß, wie man als Führungskraft agiert, es gibt weder Förderung noch Wertschätzung. Vom katastrophalen internen Unterricht und zweimal zwei Schulungswochen abgesehen wird man als billige Arbeitskraft verheizt und als austauschbare Nummer angesehen ("der Volo").

Kollegenzusammenhalt

In der Regel klappt die Zusammenarbeit.

Interessante Aufgaben

Es herrscht in allen Redaktionen eine Arbeit "von der Hand in den Mund vor". Es wird kaum geplant, sondern am Limit gearbeitet. Artikel müssen kürzester Zeit recherchiert und fertiggestellt sein, weil Personal knapp ist und öfter ausfällt.

Kommunikation

Es ist im UN bekannt, dass die wirtschaftliche Lage der Zeitung schlecht ist. Infos aus dem UN, die nicht zwingend notwendig sind, gibt es nicht.

Karriere / Weiterbildung

Die Volontariatsausbildung läuft hauptsächlich über Learning by doing. Das lief zwar schon immer so, ist aufgrund der mangelnden Berufsaussichten aber noch trauriger.

Gehalt / Sozialleistungen

Als Volontär bekommt man kein Tarifgehalt, allerdings ist es nur etwas darunter. Als Redakteur bekommt man nur Neuverträge in der angeschlossenen Gmbh, die weit unter dem Gehalt der alten Redakteursverträge sind. So entsteht ein riesiges Gefälle zwischen "Alten" und "Jungen". Als freier Mitarbeiter kommt man nicht über 1000 Euro netto im Monat.

Arbeitsbedingungen

Die Einrichtung ist auf dem Stand der 80er. Computer und Software funktionieren in der Regel und machen vernünftiges Arbeiten möglich.

Work-Life-Balance

Überstunden sind wie in allen Medienbereiche Standard und werden nicht vergütet. Viele Mitarbeiter arbeiten am Rande des Zusammenbruchs.

Contra

Keine Führungs- und Mitarbeiterkultur im Allg, kein Interesse an den Mitarbeitern, keine Wertschätzung, i.d.R. nur negatives Feedback. Keine Innovationen. Insg. ein Arbeitgeber von "vorgestern".

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
2,00
  • Firma
    Märkische Oderzeitung
  • Stadt
    Frankfurt (Oder)
  • Jobstatus
    Praktikum in 2013
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (2)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    3,12
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Märkische Oderzeitung
3,12
4 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medien)
3,33
22.807 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.677.000 Bewertungen