Navigation überspringen?
  

Nord Event GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Nord Event GmbHNord Event GmbHNord Event GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 35 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (15)
    42.857142857143%
    Gut (7)
    20%
    Befriedigend (7)
    20%
    Genügend (6)
    17.142857142857%
    3,28
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    66.666666666667%
    1,87
  • 7 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    14.285714285714%
    Gut (4)
    57.142857142857%
    Befriedigend (2)
    28.571428571429%
    Genügend (0)
    0%
    3,40

Firmenübersicht

Die Nord Event GmbH wurde im Jahr 2000 von Hans-Christoph Klaiber in Lübeck gegründet und ist eine der führenden Eventagenturen und Ausrichter unterschiedlichster Veranstaltungen in Norddeutschland. Kreativen Ideen und ein gutes Gespür für die Märkte haben dazu geführt, dass Nord Event sich mit unterschiedlichen Produkten erfolgreich am Markt positionieren konnten. Neben der Vermietung hauseigener und exklusiver Event Locations in Hamburgs Top-Lagen sowie der Entwicklung und Organisation von Firmen- und Privatfeiern, gehören auch Segelevents, Entertainment und ein hauseigener Catering-Service zum Portfolio des Unternehmens.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

300

Unternehmensinfo

7 Standorte

Impressum

NORD EVENT GmbH 
Alter Wandrahm 19-20
20457 Hamburg
TEL 040 200064-0
FAX 040 200064-264
MAIL info@nordevent.de

POSTANSCHRIFT Postfach 304284, 20325 Hamburg

Inhaltlich verantwortlich: Nord Event GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Dipl.-Ing. Hans-Christoph Klaiber

HRB-Nr.: 4891 beim Amtsgericht der Hansestadt Lübeck, Gerichtsstand Lübeck

USt-IdNr.: DE212415283

Nord Event GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,28 Mitarbeiter
1,87 Bewerber
3,40 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Nicht selten wird Arbeitsdruck ungefiltert an die Mitarbeiter des Unternehmens weitergegeben, so dass sich viele mit der derzeitigen Arbeitssituation nicht mehr wohlfühlen, den Stress, Leistungsdruck, Überforderung und Angst um den Arbeitsplatz verbunden mit Existenzängsten die mit dem potentiellen Verlust der Beschäftigung einhergehen wirken sich belastend aus. Nicht nur meine eigene Zufriedenheit litt unter dieser Situation, sondern auch das Betriebsklima wurde unter solchen Einflussgrößen zunehmend schlechter. So erging es mir jedenfalls zu Beginn meiner Unternehmenszugehörigkeit. Für mich kam es zu einer positiven Wende, als ich anfing Probleme und belastende Einflüsse aktiv und offen anzusprechen. Ich erkannte, dass ich viel persönliche Energie darin investierte, mich im stillen zu beschweren, zu beklagen und darüber nachzudenken ob meine Arbeitskollegen eventuell meine Leistung gegenüber meinen Vorgängern messen oder womöglich meine Leistung boykottieren. Meine Vorgesetzten haben es dabei als ihre Aufgabe gesehen, mich zu stärken und zu fördern und dabei mich persönlich weiterzuentwickeln. Mein Wohlbefinden stieg und somit auch als Ergebnis meine einzelne Arbeitsqualität.

Vorgesetztenverhalten

Von meinen Vorgesetzten erwarte ich, dass sie mir Aufgaben geben, in denen ich mich gefordert, aber nicht überfordert fühle. Sie sollten sich ihrer Fürsorgepflicht gegenüber mir stets bewusst sein. Dies beinhaltet ein faires Verhalten und Lob und Anerkennung für meine Leistung. Vor allem Lob und Anerkennung aber auch Kritik sind für mich wichtigere Assets als ein hohes Gehalt. Im Großen und Ganzen behandeln mich alle meine Vorgesetzten fair und ich habe zu keinem Zeitpunkt das Gefühl von meinem Vorgesetzten nicht geschätzt oder respektiert zu werden. Auch sie sind Arbeitskollegen die sich mit der Zeit weiterentwickeln und auch gefördert und motiviert werden müssen. Ich finde es daher gut, dass ich meinen Vorgesetzten jederzeit sagen kann, dass sie ‚jenes und dieses‘ bitte nicht mehr tun beziehungsweise „dies und das“ ablegen sollen. Das zeigt mir, dass meine Vorgesetzten den gegenseitigen Respekt fördern und die Zusammenarbeit auf ‚Augenhöhe‘ schätzen. Sie bringen mir durchweg viel Vertrauen entgegen und lassen mir in meinem Aufgabenfeld so gut wie freie Hand. Machmal wünsche ich mir aber ein etwas professionelleres Auftreten mit weniger Emotion.

Kollegenzusammenhalt

In einem Team zusammen zu arbeiten, ist an sich schon eine große Herausforderung für mich. Bei Nord Event habe ich aber eine unglaubliche Vielzahl an Menschen kennen- und schätzen gelernt. Unser ‚bunter Haufen‘ ergänzt sich mit Hilfe der einzelnen Charaktere auf eine harmonische Weise und hier liegt auch die Stärke Nord Events'. Durch die vielen Impulse der unterschiedlichen Menschen, ihren Ideen und Herangehensweisen sowie der gesamten Alterspalette an jungen und älteren Kollegen kann ich jederzeit aus einer Fülle von Ratschlägen und Hilfeleistungen wählen und mich jederzeit auf meine Kollegen verlassen. Viele Kollegen sind zu Vertrauten geworden. Ich darf mich daher glücklich schätzen, viele dieser tollen Menschen nicht nur als Arbeitskollegen sondern auch Freunde bezeichnen zu können. Meine positive Wahrnehmung wird aber leider auch von einigen negativen Aspekten getrübt: der Kollegenzusammenhalt findet fast immer nur Abteilungsintern statt und nicht Abteilungsübergreifend, der Zusammenhalt ist größtenteils auf der gleichen Hierarchieebene und nicht immer zwischen Vorgesetzten und zu führenden Mitarbeiter.

Interessante Aufgaben

Vielfältig aber auch monoton. Ein seltsamer Widerspruch der folgendermaßen zu erklären ist: auf der einen Seite sind es immer eine Vielzahl von interessanten und unterschiedlichen Veranstaltungen die Nord Event als Eventagentur ausrichtet, aber auf der anderen Seite habe ich mir persönliche Abläufe angelernt, die meine Aufgabe für mich monoton erscheinen lassen. Das ist aber selbstverschuldet.
Manchmal stehe ich aber vor der Herausforderung die gleichen Probleme lösen zu müssen. Die Probleme zu lösen gehören in meinem Verständnis zu meinen Aufgaben. Es sind oftmals die gleichen Probleme wie beispielsweise Mitarbeiterdisziplin, Verfechten von Standards oder Infratrukturprobleme (insbesondere in der IT & Technik) die mich oft belasten, weil das Problem oft nicht von mir gelöst werden kann. Meine Vorgesetzen haben aber zu keinem Zeitpunt von mir erwartet, dass ich diese Probleme löse. Ich setze mich daher selbst unter Druck und versuche diese Aufgaben zu meistern.
Meine Vorgesetzen sollten manchmal aber etwas aktiver darin sein, mich bei der Problemlösung unterstützen. Beispielsweise sollten sie ihre Befugnisse abteilungsübergreifend einsetzen und öfter ein 'Machtwort' sprechen.

Kommunikation

Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil einer offenen & werteorientierten Unternehmenskultur; gleichzeitig der ausschlaggebende Erfolgsfaktor bei meiner Motivation. Ich glaube hier hat Nord Event noch Aufholbedarf. Grundlegende Informationen werden ungenau transportiert und ein interner Wissenstransfer findet nur selten statt. Kontinuierlicher Dialog mit Vorgesetzten aber auch untereinander ist oft emotional geladen und lässt den gegenseitigen Respekt vermissen. Insbesondere auch ich spreche mich damit an, da ich des Öfteren gegenüber meinen Vorgesetzten nicht in der respektvollen Art aufgetreten bin - wie ich es mir hinterher gewünscht hätte. Nichtsdestotrotz kommt es leider - gerade in arbeitsintensiven Zeiten - dazu, dass Vorgesetzte in einer demotivierenden Weise mit Mitarbeitern sprechen. Diese demotivierende Weise findet hierbei fast immer in der Email Kommunikation statt, was dazu führt, dass oftmals vieles falsch verstanden wird. Die Informationspolitik erschwert zusätzlich den Dialog und Wissenstransfer. Ich würde mir mehr interne Kommunikationsinstrumente wie Mitarbeiternewsletter, monatliche Arbeits- und Kundenfeedbacks und Mitarbeiterversammlungen wünschen.

Gleichberechtigung

Bei Nord Event wird niemand aufgrund seiner Sexualität, Herkunft, Geschlecht oder Alter diskriminiert. In allen Hierarchieebenen arbeiten Frauen, Schwule, ältere oder junge Menschen gleicherberechtigt miteinander und ein Widereinstieg nach Mutterschutz, Krankheit oder sonstigen Abwesendheiten ist durchgängig möglich.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden nicht diskriminiert und aufgrund ihrer Kondition müssen sie nur die Aufgaben erledigen, die ihnen zumutbar sind.

Karriere / Weiterbildung

Das selbstständige Arbeiten und der Entfaltungsspielraum tragen einen wesentlichen Beitrag zur beruflichen und persönlichen Weiterbildung bei.
Seminare werden - leider in unregelmäßigen Abständen - zur Weiterbildung konzipiert und man kann jederzeit den Wunsch äußern auch selbstständig Fortbildungsseminare zu besuchen, die - wenn es für die berufliche Tätigkeit sinnvoll ist - auch finanziell unterstützt werden.
Es gibt kaum Karrierehemnisse und durch Fleiß und Motivation ist jedem Mitarbeiter die Chance geboten, schnell im Unternehmen aufzusteigen.

Gehalt / Sozialleistungen

Im Hinblick des Entgeltes kann ich nur für mich sprechen. Natürlich ist bei jedem Verdienst immer Luft nach oben und keiner wird sagen 'Nein Danke, dass Gehalt ist zu hoch'. Auch ich wünsche mir mehr, bin aber auch mit meinem aktuellen Gehaltsniveau zufrieden.
Ich bekomme fast immer etwas leckeres zu Essen, habe eine riesige Auswahl aus der Getränkepalette und kann mir immer etwas zum Essen für Zuhause einpacken.

Für mich zählen nämlich andere Assets mehr, als das Gehalt.
Beispielsweise würde ich mich mehr über die flexiblere Gestaltung über meine eigenen Guttage oder Überstunden freuen.

Arbeitsbedingungen

Von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich. In meinen Augen muss Nord Event vor allem bei meiner Abteilung in die Modernisierung der EDV investieren um alle Aspekte der Arbeit mit Daten an Computern zu vereinfachen und vor allem zu verbessern. Schnellere Datenverbindungen aber auch modernere Systeme als Excel, Scanner oder andere Office-Programme wie Word können die Arbeitsbedingungen massgeblich beeinflussen und beschleunigen um langfristig mit den technischen Innovationen Schritt halten zu können.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird versucht in allen Dimensionen der Nachhaltigkeit die Mitarbeiter zu sensiblisieren;

Ökologische Dimension:
Der Müll wird getrennt und es wird vermehrt Wert auf regionale und saisonale Produkte gelegt. Toll finde ich, dass unter anderem eine Bienenpatenschaft eingegangen ist, um das aktuelle Problem des Bienenschwundes entgegen zu wirken.

Ökonomische Dimension:
Das Vermeiden von unnötigen finanziellen Ausgaben sind zwar ein grundsätzliches betriebswirtschaftliches Prinzip, doch hier sollte sich Nord Event vermehrt anstregen. Beispielsweise sollte lieber etwas teureres Mobiliar und Equipment eingekauft werden, was eine längere Nutzungsdauer hat.

Soziale Dimension:
Menschen mit Migrationshintergrund, Gesundheitlichen Problemen oder behinderte Menschen werden durchgängig im Unternehmen beschäftigt unter Berücksichtigung ihrer fachlichen und körperlichen Kondition. Auch werden insbesondere Frauen beschäftigt, die aufgrund familiärer Verpflichtungen nur in Teilzeit arbeiten können - und das sogar in Leitungspositionen!

Work-Life-Balance

Die Nord Event GmbH ist eine Eventagentur! In Zuge dessen, sind Dienst- und Arbeitszeiten immer im Kontext des Veranstaltungsaufkommens zu sehen. Mir war daher von Anfang an bewusst, dass ich mich nicht auf die klassischen Zeiten von 09:00 bis 17:30 Uhr verlassen kann und Werktage unter Umständen für mich auch Samstag und Sonntag gelten. Unterschiedliche Arbeitszeiten und
-tagen sind daher normal und hier kann man sich nicht beschweren. Bei der Dienstplanung wird fast immer versucht, jedem 2 zusammenhängende Tage frei zu ermöglichen und ein ausgewogenes Verhältnis von Früh- und Spätdienst zu schaffen. Um das Work-Life-Balance zu fördern, sollte die Dienstplankonzeption aber viel eher stattfinden um die Planung des Privatlebens einfacher zu gestalten. Auch sollten Freiwünsche stärker berücksichtigt werden.

Image

Nord Event hat bei einigen Mitarbeitern ein sehr negatives Bild. Dieses negative Bild wird schamlos an bestehende als auch an neue Arbeitskollegen weitergetragen und teilweise auch stark verteidigt. Ich sehe das anders. Nord Event hat sicherlich Probleme die langfristig bekämpft werden müssen, was sicherlich zur Unternehmenswahrnehmung beiträgt, aber so schlimm wie ich es teilweise höre - dem stimme ich nicht zu. Oftmals wird vergessen, dass alle Probleme gelöst werden können, wenn man den eigenen Beitrag hierzu maximiert. Viele Kollegen arbeiten aber nach antiquierten Mustern die sie seit Jahren nutzen und haben aufgehört neue Ideen zu entwickeln - leider auch abteilungsübergreifend. Statt mit eigenen Beiträgen den Unternehmenserfolg zu garantieren und sich so zu motivieren und mit dem Unternehmen zu identifizieren, ist es einfacher zu meckern. Natürlich beschwere auch ich mich - gerade in arbeitsintensiven Zeiten -, was daran liegt das auch ich kein emotionsloser Roboter bin. Grundsätzlich fühle ich mich aber wohl im Unternehmen.
Wer sich im Unternehmen nicht wohlfühlt, sollte daher dieses freiwillig verlassen und nicht alle anderen herunterziehen!

Verbesserungsvorschläge

  • Investitionen in Infrastruktur (EDV, Datenverbindung, IT)
  • Mehr Professionalität = weniger Emotion/Gefühle im beruflichen Kontakt
  • Ausbau von internen Kommunikationsinstrumenten (Newsletter, Meetings etc.)
  • Zugang zu Kundenfeedbacks
  • Dynamischere Entscheidungswege
  • Jede Location sollte ein kleines Budget zur eigenen Verfügung haben

Pro

Kritische Stimmen könnten jetzt behaupten, dass ich als Einzelfall im Unternehmen zu betrachten sei und die Arbeitsatmosphäre im Unternehmen anders ausschauen mag. Dem kann ich nur entgegnen, dass die Arbeitsatmosphäre oder das Betriebsklima immer die Summe dessen ist, was jeder einzelne im Unternehmen dazu beiträgt. Ein schlechtes Betriebsklima ist daher immer das Ergebnis unzufriedener Mitarbeiter, die sich nicht um eine gute Arbeitsatmosphäre bemühen. Zu fordern, dass nur die Vorgesetzten beziehungsweise der Arbeitgeber für eine gute Arbeitsatmosphäre zu sorgen hat, ist somit ein Teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt. Für eine gesunde Arbeitsatmosphäre kann jeder im Unternehmen sorgen und durch Kommunikation bei der Probleme offen und objektiv angesprochen werden können, schaffen wir ein gesundes Betriebsklima welches wichtig für den Erfolg von Nord Event.

Sonstiges positives:

- Flache Hierarchien.
- Mitarbeiterveranstaltungen in regelmäßigen Abständen als Dankeschön.
- Persönliche/berufliche Entfaltungsmöglichkeit.
- Tolle Menschen die zu Freunde geworden sind.
- Vorgesetze mit denen man sprechen kann.
- Gleichberechtigung/Keine Diskriminierung im Unternehmen.

Contra

- Arbeitsprozesse und Abläufe (IT, Excel, Word, Datenverbindungen).
- Arbeitsmoral einiger Kollegen.
- Fehlende Disziplin an einigen Stellen.
- Langsame Entscheidungswege.
- Keine Sanktionspolitik/keine Maßnahmen um zu Saktionieren.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Nord Event GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 17.Okt. 2018 (Geändert am 18.Okt. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wer neugierig ist und die entsprechende Leistung bringt, wird auch mit besonderen Aufgaben außerhalb der regulären Tätigkeit belohnt. NORD EVENT gibt mir die nötige Freiheit mich selbst zu entfalten & einzubringen. Da es keine starren Hierarchien gibt, können Entscheidungen schnell und unkompliziert getroffen werden, was eine tolle Arbeitsdynamik ermöglicht.
Sicherlich musste man sich dies hart erarbeiten und man bekommt nichts geschenkt aber am Ende zahlt sich das aus.

Vorgesetztenverhalten

Persönlicher Arbeitgeber mit offener Unternehmenskultur. Führungskräfte sind nahbar. Da ich mit der GF mehr als nur gerne eng Zusammenarbeite fühle ich mich sehr wohl.
Es hat etwas gedauert aber jetzt werden Vorschläge angenommen. Ideen kann man realisieren und offen auf Augenhöhe diskutieren. Es ist ein sehr gutes miteinander.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams ist der Zusammenhalt unschlagbar. Auch ausserhalb des Teams macht es spaß mit den einzelnen Abteilungen zu arbeiten. Es ist nicht immer alles rosig aber am Ende treffen verschiedene Berufsgruppen aufeinander und haben ein gemeinsames Ziel die Firma/ Ihr Projekte oder Verkäufe nach vorne zu bringen. Man trifft sich auch ausserhalb des Jobs zb. zum Sport.

Interessante Aufgaben

Mach es zu deinem Job. Ich hatte die Möglichkeit meine Stelle zu formen und leite nun ein eigenes Team bestehend aus Internen & Externen MA.

Kommunikation

Permanenter Austausch des Teams. Regelmäßige Meetings Jeder weiß in der Regel bescheid was ansteht und der andere macht. Da ich eng mit den Geschäftsführern arbeite bin ich immer informiert. Die Entwicklung bezgl. der Kommunikation hat ein großen Sprung nach vorne gemacht. Über andere Abteilungen im Haus vermag ich das nicht zu beurteilen.

Karriere / Weiterbildung

Es wird nie 100% zufriedene Mitarbeiter geben. Das Image nach außen ist vielleicht etwas angestaubt, jedoch ist der persönliche Eindruck völlig anders. Vieles, das umgesetzt wird muss bei den vielen MA erstmal ankommen, angenommen und genutzt werden. Sportgruppen müssen sich finden und koordinieren. Die Beteiligung an den Anboten hält sich noch in Grenzen wird aber zunehmend mehr. Das lässt sich gut beobachten. Sportangebote / Benefits / Kick-off-Partys / Prämien Weiterbildungen etc.

Gehalt / Sozialleistungen

In meiner Abteilung Verhandlungssache des Einzelnen.

Arbeitsbedingungen

Seit wir in den neuen Räumen sind ist das Klima angenehmer trotz fehlender Klimaanlage.
Die Lage unschlagbar.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Behindertenarbeit seit Jahren mit im Unternehmen

Work-Life-Balance

Alles eine Sache der Kommunikation. Ich finde die Entwicklung der Work-Life-Balance als sehr angenehm.

Verbesserungsvorschläge

  • Regelmäßige Weiterentwicklung im Bereich der Hardware. Programme teilweise nicht mehr auf dem neuesten Stand. Updates zulassen und am Ball bleiben - die Welt dreht zu schnell um stehenzubleiben. Längerfristig planen!

Pro

Weiterbildung in Form von Schulungen. Sportangebote und Prämien sowie HVV Card und NORD EVENT + Card Plus (Privatpatienten-Komfort beim Aufenthalt in einer der Partnerkliniken. Facharzt-Terminservice vereinbart Termine mit medizinischen Experten, sowie für die medizinische Zweitmeinung) Intern wird an einer Akademie gearbeitet die Ihre MA schult und unterstützt. Aufstiegsmöglichkeiten ganz klar vorhanden man muss es wollen, sich beweisen und sich aktiv bemühen.

Contra

Es gibt oft einfach zu viele Projekte um sich teilweise dem einzelnen optimal zu widmen.
Modernere Hard & Software anschaffen oder Updates durchführen.
Durch immer wieder neu aufgesetzte Unternehmensstrukturen wurden Synergien zu wenig genutzt, was bei vielen Aufgaben und Entscheidungen zu Doppelspurigkeiten und Ineffizienz führte. Man muss aber sagen, es wird aktiv dran gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Nord Event GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • 07.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Teilweise top, teilweise unmöglich

Vorgesetztenverhalten

Möchte ich hier lieber nicht weiter ausführen. Meine Bewertung sagt wohl schon genug aus.

Kollegenzusammenhalt

Mal so mal so. Es wird leider viel getratscht vom Großteil der Belegschaft. Natürlich hinter vorgehaltener Hand. Da erfährt man Dinge über sich, von denen man selbst noch nicht wusste.

Interessante Aufgaben

Eine Zeit lang und immer mal wieder schon coole Veranstaltungen. Allgemein wiederholt es sich dann größtenteils halt immer wieder (sowohl die VAs, als auch die dort auftretenden Schwierigkeiten für die Mitarbeiter).

Kommunikation

Hakt leider bei der Kommunikation an allen Ecken

Gleichberechtigung

Eher selten der Fall.

Umgang mit älteren Kollegen

Habe ich immer als recht gut empfunden. Man nimmt Rücksicht.

Karriere / Weiterbildung

Es wird wenig gemacht. Aber wann sollte man auch, wenn man doch eh schon kaum noch Zeit hat überhaupt außerhalb der Arbeitszeiten. Man arbeitet daran das zu verbessern. Für mich nun zu spät. Vielleicht hilft es den Nachfolgern.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich war recht zufrieden, aber es gibt große Unterschiede zwischen den einzelnen Mitarbeitern. Schnell wird man dargestellt als würde man Unsummen verlangen.

Arbeitsbedingungen

Equipment erschwert oft die Arbeit zusätzlich, da nicht geeignet weil z.B. viel zu schwer / wacklig / veraltet / nicht funkionstüchtig. Darüber ärgert man sich oft.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wenig.

Work-Life-Balance

Je nach Pflichtbewusstsein mehr oder weniger vorhanden. Wer sich hier eher drückt anstatt sine Arbeit gewissenhaft zu erledigen hat leider deutlich bessere Karten mehr Freizeit genießen zu können.

Image

Immer wieder hörte und höre ich "Oh Gott, bei Nord Event?!"
Ich selbst hatte bisher mal Gute, jedoch sehr viel häufiger schlechte Rückmeldung u.a. aus dem Bekanntenkreis als der Name der Firma fiel.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr in Mitarbeiter und deren Arbeitsmittel und Ausbildung investieren. Mehr festes Personal einstellen. Arbeitszeit zumindest etwas reduzieren was Überstunden angeht. Fair handeln und das Team wirklich glaubhaft (!) versuchen zusammen zu schweißen. Freizeit sollte Freizeit sein und nicht Zeit um dann noch Arbeit zu erledigen, die man nicht aufschreibt, weil man sich nicht traut, es aber gemacht werden muss damit der Laden läuft.

Pro

Abwechslung, Verantwortung wird an Mitarbeiter gegeben, teilweise wirklich wunderbare Kollegen, die zu Freundinnen/Freunden geworden sind.

Contra

Siehe Bewertungsinformationen oben.

Und so manches mehr, aber das würde hier zu weit führen. Hab abgeschlossen damit.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Nord Event GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Bewertungsdurchschnitte

  • 35 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (15)
    42.857142857143%
    Gut (7)
    20%
    Befriedigend (7)
    20%
    Genügend (6)
    17.142857142857%
    3,28
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    66.666666666667%
    1,87
  • 7 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    14.285714285714%
    Gut (4)
    57.142857142857%
    Befriedigend (2)
    28.571428571429%
    Genügend (0)
    0%
    3,40

kununu Scores im Vergleich

Nord Event GmbH
3,20
45 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Administration / Verwaltung / Bürowesen)
3,25
14.986 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
3.038.000 Bewertungen