Navigation überspringen?
  
REWE Markt GmbHREWE Markt GmbHREWE Markt GmbHREWE Markt GmbHVideo anschauenREWE Markt GmbHREWE Markt GmbH
 

Firmenübersicht

REWE ist eines der führenden Handelsunternehmen in Deutschland. Aber vor allem ein attraktiver Arbeitgeber, der seinen Mitarbeitern die Möglichkeit bietet, sich weiterzuentwickeln und neue Werte zu schaffen. Insgesamt beschäftigt REWE rund 124.700 Mitarbeiter, die in unterschiedlichen Funktionen und Bereichen täglich ihren Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten.

Übrigens:  REWE gehört zur genossenschaftlichen REWE Group, einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2015 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 52,38 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren 330.000 Beschäftigten und 15.000 Märkten in 12 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2015 rund 232.000 Mitarbeiter in rund 11.000 Märkten einen Umsatz von 17,70 Milliarden Euro.

Den Kern von REWE bilden die genossenschaftlichen Strukturen mit ihren Grundwerten: Unternehmertum, Eigenverantwortung, Kundennähe und Kompetenz. Zartes Gemüse, knackiger Salat, aromatischer Käse, Milchprodukte aus kontrolliert biologischem Anbau – Ziel von REWE ist es, frische und qualitativ hochwertige Ware zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten. Den Kunden erwarten jeden Tag aufs Neue gesunde Produkte von gleichbleibend hoher Qualität und nachvollziehbarer Herkunft. Um das gewährleisten zu können, hat REWE ein komplexes, mehrstufiges Qualitätssicherungssystem installiert, das die gesamte Produktionskette „vom Feld bis hin zum Kunden“ abdeckt.

Darüber hinaus ist bei REWE nachhaltiges Handeln fester Bestandteil der Firmenphilosophie und wird im gesamten Unternehmen praktiziert. Das reicht von nachhaltigen Produkten im Warensortiment über die Nutzung von Altpapier für Druckerzeugnisse bis in eine familienfreundliche Personalpolitik. Als erstes Handelsunternehmen betreibt REWE alle Märkte mit Grünstrom aus erneuerbaren Energien und ist mit eigenen großen Photovoltaikanlagen selbst Grünstromproduzent. Mit dem Green Building setzt REWE ein Zeichen in Sachen nachhaltiges Bauen und wurde dafür als weltweit erster Supermarkt von der Gesellschaft für nachhaltiges Bauen mit dem Deutschen Gütesiegel in Gold ausgezeichnet. Zu den weiteren Vorreiterprojekten zum Schutz von Klima und Ressourcen gehören etwa auch die vollverglasten Kühlregale in vielen REWE-Märkten. Seit Jahren ist REWE auch einer der größten Lebensmittelspender der Deutschen Tafeln. Zahlreiche Aktionen haben die gesunde Ernährung von Kindern und Jugendlichen zum Ziel.

Logo 1.jpg

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Leitbild

Rund 4,5 Millionen Menschen kaufen täglich bei REWE ein. In den Innenstädten, am Stadtrand, auf dem Land. Wir wissen, dass sie jeweils unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was für sie der „perfekte“ Markt ist. Deshalb haben wir für jedes Bedürfnis das richtige Marktkonzept: der Convenience-Store "REWE To Go", der innerstädtische Nahversorger "REWE City", der Vollsortimenter "REWE Supermarkt", der Großflächenmarkt "REWE Center", der Biosupermarkt TEMMA und nahkauf, der kleine Nahversorger für selbstständige Betreiber in Ortszentren. Die Märkte variieren entsprechend in den Verkaufsflächen von 500 bis 5.000 Quadratmeter und in den angebotenen Sortimenten, die bis zu 45.000 Artikeln umfassen können. Und REWE will keine Märkte „von der Stange“. Der Supermarkt als reine Einkaufsstätte in einem Funktionsbau war gestern. Der Anspruch ist, ein positives Einkaufs- und Wohlfühlklima für die Kunden in den Supermärkten zu schaffen.

Kunden begeistern
REWE ist der sympathische, moderne und verantwortungsbewusste Supermarkt. Er steht für bequemen Einkauf, Wohlfühlatmosphäre, herausragende Frischeleistung und kompetente Serviceleistungen. Umfangreiche Sortimente werden ihrer Warengruppe entsprechend inszeniert. Etwa mit Genussinseln, die zum Verweilen und Probieren einladen, oder einem integriertem Bistro- und Bäckereibereich. Lokale Produkte betonen die regionale Verbundenheit. In den REWE Großflächenmärkten werten Shop-in-Shop-Konzepte das ohnehin umfangreiche und attraktive Nonfood-Angebot zusätzlich auf. Ziel ist es, bei REWE ein erlebbares Qualitäts- und Frischeerlebnis zu erzeugen, wie es der Kunde für einen Supermarkt nicht erwartet.
 
Verantwortlich handeln
REWE ist überzeugt: Langfristig wächst nur der, der Ressourcen schont, mit Mitarbeitern ebenso wie mit Partnern fair und vertrauensvoll umgeht und einen Beitrag für die Gesellschaft leistet. REWE ist Pionier für nachhaltiges Bauen und Betreiben von Supermärkten. Tageslichtarchitektur wird mit energiesparenden Bautechniken, bester Dämmung, natürlichen Materialien und dem Einsatz regenerativer Energien kombiniert. Auch im Sortiment drückt sich das „grüne Gewissen“ aus. So wird der Anteil nachhaltigerer Produkte und Dienstleistungen im Sortiment Jahr für Jahr erhöht. Unter anderem durch den Ausbau des Angebots an biologischen, fair gehandelten, zertifiziert umweltschonend produzierten und regional erzeugten Produkten.
 
Stärken ausspielen
Mit einem Umsatz von 16,4 Mrd. Euro, 100.000 Mitarbeitern und 3.400 Märkten in 2013 gehört REWE in Deutschland zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel. Seit Jahren wächst der Konzern stärker als die Branche. Aufgrund der genossenschaftlichen Strukturen findet das operative Geschäft bei REWE traditionell in sechs Vertriebsregionen statt: Nord, Ost, West, Mitte, Südwest und Süd. Schlanke und schnelle Prozesse, mehr Nähe zum Kunden sowie eine größere Effizienz - das sind die Vorteile der dezentralen Strukturen bei REWE. Die Märkte werden als Filialen oder durch selbstständige REWE-Kaufleute betrieben. Die Zentrale in Köln steuert unter anderem Einkauf, Vertrieb, Marketing, Expansion und Controlling. Dies gewährleistet Synergieeffekte wie günstige Einkaufsbedingungen, abgestimmte IT und einheitlicher Markenauftritt. Führend ist REWE auch bei den Eigenmarken, dessen Sortimentsanteil rund 21 Prozent beträgt.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Familienfreundliches Arbeiten

Im Lebensmitteleinzelhandel zu arbeiten und gleichzeitig Familienmensch zu sein, ist kein Widerspruch. Zumindest nicht bei REWE. Denn dank unserer familienfreundlichen Unternehmenspolitik werden insbesondere Projekte gefördert, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen.

Ihre Vorteile:

  • individuell planbare Arbeitszeiten, die sich Ihren familiären Anforderungen anpassen
  • standortabhängig in den REWE Zentralen: spezielle Eltern-Kind-Büros
  • individuelle geldwerte Leistungen

Übrigens: REWE wurde von der berufundfamilie gGmbH mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet. Mit diesem anerkannten Qualitätssiegel werden Unternehmen gewürdigt, die sich in besonderem Maße für eine familienfreundliche Personalpolitik einsetzen.

Gesundheitsvorsorge

Arbeit bei REWE erfordert nicht nur Köpfchen, sondern oft auch Muskelkraft. Wer seinen Körper dabei übermäßig falsch belastet, muss eventuell mit gesundheitlichen Folgen rechnen. Damit das nicht passiert, bieten wir bei REWE gesundheitsfördernde Maßnahmen für die verschiedensten Tätigkeitsbereiche.

naprima Projekt
Regale ein- und ausräumen, Waren heben und verteilen – in einem REWE Markt gibt es viele typische Bewegungsabläufe, die bei manchen Menschen Beschwerden hervorrufen können. Um dem vorzubeugen, hat REWE in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales das „naprima Projekt“ ins Leben gerufen: Mit Ausgleichsübungen lernen Sie Bewegungsalternativen, die Ihren Körper gesundheitsgerecht belasten.

GesiMa – Projekt zur Gesundheitskompetenz
Mit dem Projekt „GesiMa“ (Gesundheitskompetenz im Markt) lernen Sie als Führungskraft, die Gesundheitskompetenz Ihrer Mitarbeiter zu unterstützen. Das Projekt ist so ausgelegt, dass Führungskräfte die Mitarbeiter selbstständig schulen und fördern können – zum Beispiel mit dem Ziel, körperliche oder psychische Arbeitsbelastungen zu reduzieren und das allgemeine Wohlbefinden im Team zu steigern.

LagO – Länger arbeiten in gesunden Organisationen
Ältere Mitarbeiter haben andere Bedürfnisse als Berufsanfänger – mit unserem Projekt „Länger arbeiten in gesunden Organisationen“ können wir diese erkennen und umsetzen. Das fängt zum Beispiel bei Übungen zum richtigen Sitzen an der Kasse an, geht weiter über wärmende Westen für den Bereich Molkereiprodukte und hört bei längeren Gabeln für die Servicetheke längst nicht auf – in Gesprächen mit Betriebsräten und Führungskräften bauen wir unser Modellprojekt nach und nach bundesweit aus.

Fit.Netz
Fitness ist nicht nur gesund, sie macht auch richtig Spaß – am meisten in der Gruppe! Aus diesem Grund können REWE Mitarbeiter der Kölner Zentralstandorte im Rahmen von „REWE Fit.Netz“ eine ganze Reihe von Bewegungs- und Entspannungsangeboten nutzen.

  • Verschiedene Trainingsgruppen für die sportlich Aktiven als Ausgleich zum beruflichen Stress
  • Kursangebote und Workshops zu speziellen Themen
  • Individuelle Termine zum Beispiel für Massage und Personal-Training
  • Events wie zum Beispiel die Fit.Netz REWE Runner beim Köln Marathon
  • Die Einführung von Fit.Netz an weiteren REWE Standorten ist bereits gestartet.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Ob im Supermarkt, im Lager oder in der Zentrale - die Arbeit hat von Anfang an einen intensiven Praxisbezug. Mitarbeiter übernehmen oftmals vom ersten Tag an verantwortungsvolle Aufgaben, arbeiten
selbstständig und können ihre eigenen Ideen einbringen.
 
REWE sucht jährlich über 2.000 Auszubildende. Überdurchschnittliches Engagement, ausgeprägte Teamfähigkeit und Interesse für die Welt des Handels - das sollten Bewerber mitbringen. Dann haben Sie gute Chancen auf einen abwechslungsreichen Job mit hervorragenden Aufstiegschancen. Mit speziellen Aus- und Weiterbildungsprogrammen setzt sich Deutschlands zweitgrößter Lebensmittelhändler dafür ein, dass aus Einsteigern schnell Aufsteiger werden. Mit Erfolg: Rund 70 Prozent der Führungskräfte werden aus den eigenen Reihen rekrutiert.
 
Die Einstiegsmöglichkeiten bei REWE sind vielfältig. Ausbildung, Duales Studium, Praktikum, Trainee oder Direkteinstieg - REWE bietet in vielen Bereichen ausgezeichnete Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten. Bewerber sollten initiativ, kommunikativ und kreativ sein. Teamgeist, Einsatzbereitschaft und die Freude am Umgang mit Menschen werden ebenso vorausgesetzt wie ein allgemeines Interesse am Handel. Noten sind wichtig, um in das Auswahlverfahren zu kommen, es zählt aber auch der persönliche Eindruck. Einen guten Einblick, was REWE von seinen Bewerbern im Einstellungstest erwartet, gibt der Online-Probetest unter http://rewe.persokomp.de/selfassessment/index.jsp.

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Unsere Stellenbörse und die jeweilige Bewerbungsform ist immer aktuell unter www.rewe.de/karriere. Für Auszubildende bevorzugen wir die Onlinebewerbung unter www.rewe.de/machsbesser.

Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren variiert je nach Einstiegsart und Postion. Für unsere Kaufleute werden beispielsweise Assessment Center durchgeführt. Anbei ist das Auswahlverfahren exemplarisch für den Bereich Berufsausbildung dargstellt.

Bewerbungsprüfung
Wir schauen uns deine Bewerbung sorgfältig an. Daher bitte nicht wundern: Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Du bekommst schnellstmöglich eine Rückmeldung!

Online-Test
Bei „grünem Licht“ bekommst du eine Nachricht über den nächsten Step im Bewerbungsprozess: dies ist bei den meisten Ausbildungsberufen die Einladung zu einem Online-Test. Diesen kannst du innerhalb von 2 Wochen bearbeiten, in Ruhe und ganz für dich. Probier dich einfach mal aus! Hier findest du eine Probeversion.

Persönliches Gespräch
Der nächste Schritt: wir möchten dich gerne persönlich kennenlernen! Im Gespräch vor Ort mit Personalentwicklung und/oder Marktmanager freuen wir uns, mehr von dir zu erfahren: zu deiner Person, was du kannst, warum du diese Ausbildung bei REWE machen möchtest uvm. Bitte bereite dich also gut auf das Gespräch vor.
Im Nachgang an das Gespräch erfährst du schnellstmöglich, wie es weitergeht. Wenn es nach uns geht, mit einer Karriere bei REWE!

Nachgefragt

Tests

Für Azubis und duale Studenten wird anfangs ein Onlinetest durchgeführt. Hier findest du eine Probeversion.

Internationale Einsätze Auf Anfrage
Praktika Ja
Bachelor-/ Masterarbeiten Ja

Standorte

Karte wird geladen...

Standorte auf der Karte

Standorte Inland

Weit über 3.000 Märkte plus Zentral- und Logistikstandorte in ganz Deutschland

Benefits

Flexible Arbeitszeiten: sind grundsätzlich möglich, wenn sie das jeweilige Aufgabenfeld hergeben.

Homeoffice: ist grundsätzlich möglich, wenn es das jeweilige Aufgabenfeld hergibt.

Kantine: Eine Kantine gibt es an vielen Zentral und Logistikstandorten und wird vom Arbeitgeber bezuschusst.

Betriebskindergarten: Mittlwerweile gibt es zwei Betriebskindergärten.

Betr. Altersvorsorge: Seit vielen Jahren unterstützt die REWE ihre Mitarbeiter beim Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge.

Gesundheitsmaßnahmen: Ein Unternehmen ist nur so gesund und leistungsfähig wie seine Mitarbeiter. Daher etablierte die REWE Group bereits in 2006 das Gesundheitsmanagement. Mehr unter "Was wir bieten"

Betriebsarzt: Eine Betriebsärtzliche Versorgung ist für alle Filialen, Logistik- und Zentralstandorte gewährleistet.

Coaching: Wir erabeiten gemeinsam mit Ihnen in mehreren Einzelsitzungen bestimmte Problemstellungen und helfen Ihnen bei der Lösungsfindung.

Parkplatz: Parkplätze sind an vielen Satandorten verfügbar.

Mitarbeiterrabatte: Innerhalb der REWE Group existiert ein groupweites Mitarbeiterrabatt-Programm. Im Rahmen dieses Programmes gewähren einzelne strategische Geschäftseinheiten (SGE) in ihren Märkten bzw. Reisebüros den Mitarbeitern der REWE Group in Deutschland verschiedene Vergünstigungen.

Firmenwagen: Wird je nach Postion und Aufgabenfeld gestellt.

Mitarbeiterhandys: Werden je nach Postion und Aufgabenfeld gestellt.

Mitarbeiter Events: Sind Bestandteil der Firmenkultur.

Sabbatical: Mitarbeiter der REWE Group sollen ihren Beruf noch besser mit ihrem Privatleben vereinbaren können. Zur Steigerung der Work-Life-Balance wurde die Auszeit Sabbatical entwickelt. Diese ermöglicht, sich für eine bestimmte Zeit freistellen zu lassen. Das besondere daran: Man erhält in dieser Zeit ein angepasstes Gehalt und ist somit weiterhin sozialversichert.

Weitere Lohnnebenleistungen:

  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Zuschüsse zur Pensionskasse
  • Tablet geschenkt*: So geht Lernen bei REWE

    Wir wollen, dass du während deiner Ausbildung viel lernst – und das möglichst clever. Darum haben wir bei REWE für unsere Azubis ein spezielles Lernsystem entwickelt. Damit lernst du zeitsparend und effektiv alles, was du wirklich brauchst. Unser Trick: Bei uns bekommst du das Beste aus zwei Lernwelten. So gehst du an bestimmten Terminen zu Präsenz-Seminaren. Hier lernst du in direktem Kontakt mit deinem REWE Trainer, du triffst andere Azubis und vielleicht auch bald deine neuen Freunde.

    Unser E-Learning-Angebot ergänzt die Präsenz-Seminare. Hier kannst du dich online fit für deine Prüfungen machen und bist dabei nicht an Termine oder feste Zeiten gebunden. Und wenn du mal Fragen hast, sind deine Azubi-Kollegen im REWE eigenen sozialen Netzwerk immer nur einen Klick entfernt. Das Beste dabei: Damit du beim E-Learning mobil bist, bekommst du von uns nach deiner Probezeit ein eigenes Tablet*. So kannst du für deine Ausbildung lernen, wo das Leben spielt, sei es zu Hause auf der Couch, in der Bahn oder am See.

    *Ab Ausbildungsbeginn Sommer 2015 erhalten alle neuen Azubis (1. Lehrjahr) im Markt (Kaufmann im Einzelhandel (m/w), Kaufmann im Einzelhandel Feinkost (m/w), Abiturientenprogramm (Handelsfachwirtausbildung), Fleischer (m/w), Fachverkäufer Fleischerei (m/w), Verkäufer (m/w)) bei REWE nach bestandener Probezeit ein Tablet für die Zeit der Ausbildung. Dieses darf der Azubi bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung behalten.

Videos

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

5,00

TOP

Firma REWE Group
Stadt Frankfurt am Main
Jobstatus Ex-Job
Position/Hierarchie keine Angabe
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image
Offizielle Stellungnahme vorhanden
2,31
  • 28.08.2016
  • Neu

REWE Markt : 2,31 von 5

Firma REWE Markt GmbH
Stadt Hürth
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie Management/Führungskraft
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image
Offizielle Stellungnahme vorhanden
2,69
  • 24.08.2016
  • Neu

Rewe Markt: 2,69 von 5

Firma Rewe Markt
Stadt Frankfurt am Main
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie keine Angabe
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image
Offizielle Stellungnahme vorhanden

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.322.000 Bewertungen

REWE Markt GmbH
3,22
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Handel / Konsum  auf Basis von 57.661 Bewertungen

REWE Markt GmbH
3,22
Durchschnitt Handel / Konsum
3,11

Bewerbungsbewertungen

2,60
  • 14.06.2016

Zum zweiten Mal keine Rückmeldung

Firma REWE Markt GmbH, Zentrale
Stadt Köln
Beworben für Position Projektmanager
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis k.A.

Bewerbungsfragen

  • Stärken/Schwächen (english)
  • Warum haben Sie bei AG XX gekündigt?
  • Wie stellen Sie sich die Position, auf die Sie sich beworben haben vor? Stellen Sie sich vor, Sie würden Morgen hier anfangen, was würden Sie machen? Wenn Sie durch die REWE Märkte gehen, was würden Sie in Bezug auf die Position verbessern/ändern?

Kommentar

Durch den automatisierten Recruiting-Prozess kam die Eingangsbestätigung sofort. Kurze Zeit später dann auch ein Anruf mit Terminanfrage für ein erstes Vorstellungsgespräch. Hierbei wurde dann ein Termin vereinbart, dieser sollte am gleichen Abend noch per E-Mail bestätigt werden. Die E-Mail kam zwei Tage später.
Am Tag des Gespräches wurde ich sehr nett in der Zentrale am Empfang begrüßt. Mir wurde ein Kaffee angeboten für die Wartezeit (ich war ein paar Minuten zu früh) und ich wurde pünktlich abgeholt. Der übliche Smalltalk bis zum Besprechungsraum, es war sehr nett gestaltet. Wir liefen über die Büroetagen und dabei war auffällig, dass der Begriff "open door" hier wohl nicht gelebt wird. Es machte einen sehr verschlossenen Eindruck. Die Mitarbeiter, denen wir auf den Fluren begegnet sind, haben allerdings alle sehr nett gegrüßt.
Das Bewerbungsgespräch war gut, alle Teilnehmerinnen waren gut vorbereitet und stellten personalisierte Fragen zu meinem Lebenslauf, sehr professionell. Gestört hat mich nur, dass zwei Personen im Anschreiben genannt waren und es waren dann drei Teilnehmerinnen. Gesprächsatmosphäre war positiv, auf Augenhöhe und sehr angenehm.
Das Englisch wurde mit einer absolut offenen Frage abgeprüft: "Tell me about yourself." Aha... Die Vokabeln hat die Teilnehmerin kurz vorher über ihr Smartphone bei LEO herausgesucht. Dies wirkte unvorbereitet und unprofessionell. Eine Fremdsprache abzuprüfen ist gerechtfertigt, allerdings sollte man doch eine kleine "Conversation" führen und den Bewerber nicht mit solch einer offenen Frage ins Leere erzählen lassen. Selbst in meiner Muttersprache hätte ich nach wenigen Sätzen schon nicht mehr recht gewusst, was ich hier sinnvolles erzählen soll.
Am Ende des Gespräches wurde dann der weitere Verlauf erklärt:
"Wir melden uns Ende dieser Woche, wir finden es selbst blöd, wenn man wartet. Dann soll innerhalb der nächsten zwei Wochen ggf. ein Zweitgespräch mit kleiner Aufgabe erfolgen. Wir wollen bis zum 15. mit allem durch sein."
Aha... Bis Heute habe ich weder einen Anruf, noch eine E-Mail erhalten. Dies ist nun das zweite Mal, dass mir das bei Rewe Markt GmbH passiert.
Wirklich schade...

Offizielle Stellungnahme vorhanden
4,70
  • 28.01.2016

Bewerbungsablauf war professionell mit kleinen Mängeln

Firma REWE Markt GmbH, Zentrale
Stadt Köln
Beworben für Position Verwaltung
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Wieso haben Sie diese Hobbys?
  • Warum dieser Studiengang?
  • Warum diese Vertiefung?
  • Warum dieses Praktikum?
  • Wie würden Sie das machen, wenn?
  • Was würden Sie besser machen, wenn?

Kommentar

Das Bewerbungsverfahren und der Ablauf der Gespräche an sich war ganz okay und sehr fair. Es wurden die normalen Standard-Fragen gestellt und es wurde eine angenehme Atmosphäre geschaffen. Die Angaben zum weiteren Ablauf des Prozesses stimmten auch immer so wie sie gesagt wurden. Was mich allerdings störte ist, das bevor die Absage kam, die Stellenanzeige wieder veröffentlicht wurde. Das scheint zwar gängige Praxis zu sein, jedoch ist dies gegenüber dem Bewerber nicht angemessen. Allerdings muss man der Personalabteilung anrechnen, dass einem telefonisch abgesagt wurde und einem teilweise begründet wird, wieso es nicht gereicht hat.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
3,30
  • 23.10.2015

Enttäuschte Erwartungen.

Firma Rewe Markt GmbH
Stadt Lehrte/Stelle
Beworben für Position Dualer Student für BWL- Schwerpunkt Logistik
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Vorbereitet werden sollte eine PPP, man konnte allerdings auch die Flipchart verwenden. Der Leitfaden sah wie folgt aus: 1) Selbstpräsentation (ca. 5 Min.) 2) Wie sieht der Lebensmittel Einzelhandel in 10 Jahren aus und was bedeutet das für die Logistik? 3) Warum sind Sie der/die richtige Kandidat/in?
  • Wie in jedem Vorstellungsgespräch wurde auf Integrationsfähigkeit und Teamgeist abgezielt - allgmeine Verhaltensfragen. Ebenso sollte man sich über das Berufsbild im Klaren sein und Antwort auf die Frage geben können, wie/wo man sich in 5 Jahren sieht. Etwa größtenteils im Büro? Oder doch auf der Fläche?
  • Mein Resümee lautet: viele Versprechungen eines "internationalen" Unternehmens, das seine Leute klein hält. Wer bis zu seinem 60. Lebensjahr in der norddeutschen Logistikzentrale arbeiten möchte, der hat hier die richtige Stelle gefunden. Keine Spur von einem europaweiten Einzelhändler. Aufstiegsperspektiven wären wünschenswert.

Kommentar

Die HR-Abteilung überprüft die eingegangenen Bewerbungen und sortiert NICHT gnadenlos aus. Hinsichtlich meiner Mathenote hatte ich bereits mit einer direkten Absage gerechnet, allerdings wurde ich zum Präsenztest eingeladen. Der Präsenztest gestaltete sich als Test inkl. Pre-Gespräch (Warum Rewe? Warum die Logistik? uvm.). Dies fand allerdings in Anwesenheit der anderen Mitstreiter statt. Der Test war untergliedert in "Allgemeinwissen", "Mathe/Verständnis für Zahlen" und "Politik/Wirtschaft". Zeitvorgabe: 2h.
Obwohl ich den Test vollkommen versemmelt hatte, lud mich dieselbe Jury noch einmal zum persönlichen Vorstellungsgespräch nach Stelle bei Hamburg ein.

Ausbildungsbewertungen

4,22
  • 06.04.2016
  • Standort: Wiesloch

Man wird gefördert und gefordert

Firma REWE Markt GmbH Zweigniederlassung Südwest Wiesloch
Stadt Wiesloch
Jobstatus Ausbildung abgeschlossen in 2016
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf

Die Ausbilder

Es kommt sehr darauf an, in welchem REWE Markt die Ausbildung stattfindet. Ich selbst war in zwei Stationen während der Ausbildung. Die erste war Bingen-Büdesheim, hier werden Auszubildende erstklassig und vorbildlich behandelt. Es wird alles erklärt, früh und nach persönlichem Fortschritt Verantwortung übergeben und alle Gesetze und Vorgaben eingehalten. In meiner zweien Station (Mainz an der Uniklinik) war dies leider nicht so. Gelernt habe ich allerdings durch die extreme Belastung und totale Überforderung extrem viel. Wäre ich nicht so belastbar gewesen, hätte ich das aber nicht geschafft. Ich habe zumindest gelernt, wie man NICHT mit Personal umgeht.
Daher gibt es einen Stern Abzug.
Ausbildung durch die Seminare in der Zentrale und die Prüfungsvorbereitung sind top!

Spaßfaktor

Einer meiner Chefs sagte immer "es gibt eine Zeit der Arbeit und eine Zeit der Ruhe" genau so ist es im Handel. Man muss früh anfangen, hart arbeiten, allerdings gibt es durch die Kollegen immer wieder wirklich lustige Momente und man kann viel Spaß haben.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
1,67
  • 17.05.2015

Azubi gleich billige Arbeitskraft

Firma REWE Markt GmbH
Stadt Hamburg
Jobstatus k.A.
Unternehmensbereich Administration / Verwaltung

Die Ausbilder

Ausbilder? Ich wurde keineswegs innerhalb des letzten Jahres ausgebildet. Verbesserungsvorschläge wurden nicht angenommen und die so genannten "Ausbilder" wichen den Gesprächen aus.

Spaßfaktor

Wer gerne Einkaufswagen schiebt und Ware in Regale packt, wird hier auf jeden Fall seinen Spaß haben.

Aufgaben/Tätigkeiten

Sehr einseitige Tätigkeiten: Ware packen, vorziehen und Einkaufswagen schieben.

5,00
  • 01.12.2014
  • Standort: Nord

Ausbildung mit Aussichten auf eine erfolgreiche Zukunft

Firma Rewe Markt GmbH Hannover
Stadt Hannover
Jobstatus Ausbildung abgeschlossen in 2014
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf

Die Ausbilder

Sehr fachlich und hilfsbereit. Für alles und jeden ein offenes Ohr. Top!

Spaßfaktor

Ich bin in drei Jahren Ausbildung immer mit viel Spaß zur Arbeit gegangen und habe mich vor Arbeitsbeginn drauf gefreut und nicht mit Bauchschmerzen aufgestanden.

Aufgaben/Tätigkeiten

Neben der Ausbildung hatte ich Zeit zum lernen für die Berufsschule sowie mich sehr stark an "Azubi Projekten" teilzunehmen, sowie eigenständig welche zu planen und veranstalten. Chance auf einen bezahlten Auslandspraktikum bei der Tochterfirma in Österreich.

Offizielle Stellungnahme vorhanden