Workplace insights that matter.

Login
REWE Markt GmbH Logo

REWE Markt 
GmbH
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,4Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,5Image
    • 3,3Karriere/Weiterbildung
    • 3,3Arbeitsatmosphäre
    • 3,2Kommunikation
    • 3,5Kollegenzusammenhalt
    • 3,1Work-Life-Balance
    • 3,1Vorgesetztenverhalten
    • 3,3Interessante Aufgaben
    • 3,3Arbeitsbedingungen
    • 3,5Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,5Gleichberechtigung
    • 3,6Umgang mit älteren Kollegen

Unternehmen werden auf kununu in 13 verschiedenen Faktoren aus 4 Kategorien bewertet. Seit 2008 haben 1.351 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten bewertet.

Alle 1.351 Bewertungen entdecken

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Transparenz, Umgang des Chefs mit seinen Mitarbeitern und generell die Möglichkeiten in einer großen Firma. Gute Verkehrsanbindung mit dem ÖPNV, die sich für mich trotzdem leider umständlich gestaltete, da nach Alt-Rahlstedt leider keine U-/S-Bahn, sondern nur jede halbe Stunde die Regionalbahn fährt.
Ich bin selbstständig und habe das Glück gehabt in der Corona Krise bei Euch arbeiten zu dürfen! Vielen Dank für die tolle Zeit!
Soziale Leistungen, Betriebsrat, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, pünktlicher Lohn Überstundenvergütung, Spät- und Nachtzuschläge
Er gibt uns immer wieder allen neuen Vorschläge und Veränderung sofort an uns weiter und ist immer unter uns
Sozial, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Überstunden werden bezahlt, Spät- und Nachtzuschlag werden bezahlt.
Was Mitarbeiter noch gut finden? 811 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Zusammengefasst, empfinde ich am schlimmsten:
- Ständig unbezahlt länger geblieben werden muss oder man früher am Arbeitsplatz sein soll.
-(Soziale) Inkompetenz von (angehenden) Führungskräften.
- Kommunikation von Arbeitsanweisungen
- keine Möglichkeit gesehen, mich direkt über Karrieremöglichkeiten zu informieren (selbst als geringfügig Beschäftigter hält man die Augen offen).
- Dass es im Mitarbeiterbereich nach Kippe riecht
- Dass man keine ausreichende Pause hat, um beispielsweise Erledigungen zu tätigen oder wichtige Telefonate zu führen.
- Das Gehalt geht gar nicht.
Man wird bei der Arbeit im Markt von einigen Kunden so dermaßen angemacht, dass man sich oft verzweifelt fühlt. Unterstützt oder aufgefangen wird man überhaupt nicht was für mich persönlich mit am schlimmsten ist. Man steht alleine im Markt, packt so schnell man kann bei einer Affenhitze im Markt. Getränke, die eig. angeboten werden, fehlen, werden oft gar nicht aufgefüllt und am Ende geht man nach der Schicht nach Hause, nachdem man sich von einigen Kunden beleidigen lassen konnte. Schön ...
Ich finde es nicht nur nicht gut sondern ein extremes Risiko für die Zukunft der neuen Mitarbeiter.
Man hat die Möglichkeit jemanden zu werben.
Nach 3 Monaten bekommt man ( bei ungekündigten Arbeitsverhältnissen) 250 Euro netto und bei weiteren 3 Monaten.
Diese können aber nicht erreicht werden, weil die geworbenen 2 Wochen vor Ablauf der ersten 3 Monaten gekündigt werden.
Ich werde diesen Laden den Rücken kehren.
Fast alles, rede da aber nur von meiner Erfahrung im rewe was privat geführt wurde.
Man hat Gefühl der Arbeitgeber sieht nur seinen Profit.... stechuhr gibt es aber wenn man am Ende nicht danach bezahlt wird was soll das dann vorm hauptunternehmen gut da stehen oder was??????
Wöchentlich 3-5 std. Auf meine Freizeit im Unternehmen verbringen noch mehr wird gern gesehen .... nogo
Der Druck nimmt immer weiter zu, dass macht die Angestellten Krank.
Selbst zur Corona Zeit wird immer schön drauf gehauen.
Die Feinen Herrschaften sind im Home Office und wissen garnicht was die Mitarbeiter sich in der Filiale anhören müssen von den Kunden
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 740 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Die Bezirksmanager sollten mehr die Märkte besuchen aber unangekündigt um zu sehen, wie der Markt wirklich steht, da kann nichts verschönt werden...auch die Mitarbeiter Ernst nehmen
Auch Kritik annehmen und sich für das klärende Mitarbeitergespräch Zeit nehmen, denn man möchte in einem Unternehmen arbeiten, das einen Wertschätzt und das fehlt definitiv in dieser Filiale. Anscheinend wurde noch nie was von Mitarbeiterführung gehört dazu gehören Lob und Tadel, auch die älteren Mitarbeiter ernst nehmen. Was überhaupt nicht sein darf, wenn die ...
Da ich in dem Unternehmen meine Ausbildung gemacht habe, war der Zusammenhalt leider früher besser als er in manchen heutzutage ist. Da wird mehr auf den Marktleiter geschaut und die Unteren sind dem BL Egal. Es gibt leider in einigen der Fall, wo der Marktleiter und seine Vertreter Kaffeetrinken und über Funkgeräte Arbeitsanweisungen an Ihre Mitarbeiter geben. So bleibt die Motivation manchmal fern,...
Ein Team ist wie eine Fussballmannschaft, der Marktleiter ist ein Trainer und muss seine Mannschaft bei Laune ...
Es kann nicht sein, dass man >4 Wochen auf seinen Arbeitsvertrag warten muss und im Grunde fast nichts über die Rahmenbedingungen der Beschäftigung weiß. Außerdem gibt es dem Arbeitnehmer ein eher ungutes Gefühl, wenn es keine direkte Kontaktmöglichkeit zur Geschäftsführung gibt. Darüber hinaus bin ich immernoch sehr verärgert über die (wiederholt!) freche Reaktion des direkten Vorgesetzten auf meine Krankmeldung.
Bitte achtet mehr auf Bitten eurer Mitarbeiter, wie z.B die Arbeitsmoral mancher Mitarbeiter. Dauerkranke werden durchgeschleppt auf die Kosten anderer Kollegen. Man merkt, das die kaum Bock haben und die Arbeitsmoral anderer vergiften. Der Vorgesetzte bei uns blieb stumm, weil er Angst vor dem Betriebsrat hat. Angst vor eine Auseinandersetzung. Wahrscheinlich weil er dann Manneskraft zeigen muss.
Ich muss sagen das ich bei einem privaten Rewe war und nicht bei der Regie... die Regie ist natürlich besser aber da kommt man nicht so einfach rein .
Richtigen Lohn auszahlen, auf Fachkräfte die den Job schon jahrelang machen hören, Höflichkeit lernen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 587 Bewertungen lesen

Echt was erreichen!

Wer wir sind

Mit einem Umsatz von 23,8 Mrd. Euro (2018), mehr als 140.000 Mitarbeitern und über 3.600 REWE Märkten gehört die REWE Markt GmbH zu den führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Die REWE Märkte werden als Filialen oder durch selbstständige REWE Kaufleute betrieben.
Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 61 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren mehr als 360.000 Beschäftigten in 22 europäischen Ländern präsent.

Darüber hinaus ist bei REWE nachhaltiges Handeln fester Bestandteil der Firmenphilosophie und wird im gesamten Unternehmen praktiziert. Das reicht von nachhaltigen Produkten im Warensortiment über die Nutzung von Altpapier für Druckerzeugnisse bis in eine familienfreundliche Personalpolitik. Als erstes Handelsunternehmen betreibt REWE alle Märkte mit Grünstrom aus erneuerbaren Energien und ist mit eigenen großen Photovoltaikanlagen selbst Grünstromproduzent. Mit dem Green Building setzt REWE ein Zeichen in Sachen nachhaltiges Bauen und wurde dafür als weltweit erster Supermarkt von der Gesellschaft für nachhaltiges Bauen mit dem Deutschen Gütesiegel in Gold ausgezeichnet. Zu den weiteren Vorreiterprojekten zum Schutz von Klima und Ressourcen gehören etwa auch die vollverglasten Kühlregale in vielen REWE Märkten. Seit Jahren ist REWE auch einer der größten Lebensmittelspender der Deutschen Tafeln. Zahlreiche Aktionen haben die gesunde Ernährung von Kindern und Jugendlichen zum Ziel.

Kontakt
Auf rewe.de/karriere sind alle Informationen zu REWE als Arbeitgeber, den Ausbildungs- und Jobangeboten sowie den Ansprechpartnern zu finden. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!
Impressum/Datenschutz
Diese Informationen sind unter bit.ly/REWE_Rechtliches zu finden.

Produkte, Services, Leistungen

Leitbild

Rund 4,5 Millionen Menschen kaufen täglich bei REWE ein. In den Innenstädten, am Stadtrand, auf dem Land. Wir wissen, dass sie jeweils unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was für sie der „perfekte“ Markt ist. Deshalb haben wir für jedes Bedürfnis das richtige Marktkonzept: der Convenience-Store "REWE To Go", der innerstädtische Nahversorger "REWE City", der Vollsortimenter "REWE Supermarkt", der Großflächenmarkt "REWE Center", der Biosupermarkt TEMMA und nahkauf, der kleine Nahversorger für selbstständige Betreiber in Ortszentren. Die Märkte variieren entsprechend in den Verkaufsflächen von 500 bis 5.000 Quadratmeter und in den angebotenen Sortimenten, die bis zu 45.000 Artikeln umfassen können. Und REWE will keine Märkte „von der Stange“. Der Supermarkt als reine Einkaufsstätte in einem Funktionsbau war gestern. Der Anspruch ist, ein positives Einkaufs- und Wohlfühlklima für die Kunden in den Supermärkten zu schaffen.

Kunden begeistern
REWE ist der sympathische, moderne und verantwortungsbewusste Supermarkt. Er steht für bequemen Einkauf, Wohlfühlatmosphäre, herausragende Frischeleistung und kompetente Serviceleistungen. Umfangreiche Sortimente werden ihrer Warengruppe entsprechend inszeniert. Etwa mit Genussinseln, die zum Verweilen und Probieren einladen, oder einem integriertem Bistro- und Bäckereibereich. Lokale Produkte betonen die regionale Verbundenheit. In den REWE Großflächenmärkten werten Shop-in-Shop-Konzepte das ohnehin umfangreiche und attraktive Nonfood-Angebot zusätzlich auf. Ziel ist es, bei REWE ein erlebbares Qualitäts- und Frischeerlebnis zu erzeugen, wie es der Kunde für einen Supermarkt nicht erwartet.
Verantwortlich handeln
REWE ist überzeugt: Langfristig wächst nur der, der Ressourcen schont, mit Mitarbeitern ebenso wie mit Partnern fair und vertrauensvoll umgeht und einen Beitrag für die Gesellschaft leistet. REWE ist Pionier für nachhaltiges Bauen und Betreiben von Supermärkten. Tageslichtarchitektur wird mit energiesparenden Bautechniken, bester Dämmung, natürlichen Materialien und dem Einsatz regenerativer Energien kombiniert. Auch im Sortiment drückt sich das „grüne Gewissen“ aus. So wird der Anteil nachhaltigerer Produkte und Dienstleistungen im Sortiment Jahr für Jahr erhöht. Unter anderem durch den Ausbau des Angebots an biologischen, fair gehandelten, zertifiziert umweltschonend produzierten und regional erzeugten Produkten.
Stärken ausspielen
Mit einem Umsatz von 23,8 Mrd. Euro gehört REWE in Deutschland zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel. Seit Jahren wächst der Konzern stärker als die Branche. Aufgrund der genossenschaftlichen Strukturen findet das operative Geschäft bei REWE traditionell in sechs Vertriebsregionen statt: Nord, Ost, West, Mitte, Südwest und Süd. Schlanke und schnelle Prozesse, mehr Nähe zum Kunden sowie eine größere Effizienz - das sind die Vorteile der dezentralen Strukturen bei REWE. Die Märkte werden als Filialen oder durch selbstständige REWE-Kaufleute betrieben. Die Zentrale in Köln steuert unter anderem Einkauf, Vertrieb, Marketing, Expansion und Controlling. Dies gewährleistet Synergieeffekte wie günstige Einkaufsbedingungen, abgestimmte IT und einheitlicher Markenauftritt. Führend ist REWE auch bei den Eigenmarken, dessen Sortimentsanteil rund 21 Prozent beträgt.

Perspektiven für die Zukunft

Neue Ernährungstrends, innovative Produkte und stetig komplexer werdende Ernährungsformen erfordern einen hohen Grad an Aktualität und Dynamik. Dieser Herausforderung stellen wir uns mit REWE gerne und sind auf der Suche nach motivierten Mitarbeitern, die uns dabei unterstützen!

Kennzahlen

Mitarbeiter148.000
Umsatz2019: 24,5 Milliarden Euro

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 1.280 Mitarbeitern bestätigt.

  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    70%70
  • ParkplatzParkplatz
    50%50
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    43%43
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    36%36
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    34%34
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    31%31
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    24%24
  • InternetnutzungInternetnutzung
    20%20
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    18%18
  • KantineKantine
    17%17
  • BarrierefreiBarrierefrei
    16%16
  • CoachingCoaching
    14%14
  • DiensthandyDiensthandy
    11%11
  • FirmenwagenFirmenwagen
    10%10
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    10%10
  • EssenszulageEssenszulage
    10%10
  • HomeofficeHomeoffice
    9%9
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    4%4
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    1%1

Was REWE Markt GmbH über Benefits sagt

Flexible Arbeitszeiten: Sind grundsätzlich möglich, wenn es das jeweilige Aufgabenfeld hergibt.

Homeoffice: Ist grundsätzlich möglich, wenn es das jeweilige Aufgabenfeld hergibt.

Kantine: Eine Kantine gibt es an vielen Zentral und Logistikstandorten und wird vom Arbeitgeber bezuschusst.

Betriebskindergarten: Es gibt zwei Betriebskindergärten.

Betr. Altersvorsorge: Seit vielen Jahren unterstützt die REWE ihre Mitarbeiter beim Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge.

Gesundheitsmaßnahmen: Ein Unternehmen ist nur so gesund und leistungsfähig wie seine Mitarbeiter. Daher etablierte die REWE Group bereits in 2006 das Gesundheitsmanagement. Mehr unter "Was wir bieten"

Betriebsarzt: Eine betriebsärztliche Versorgung ist für alle Filialen, Logistik- und Zentralstandorte gewährleistet.

Coaching: Wir erabreiten gemeinsam mit Ihnen in mehreren Einzelsitzungen bestimmte Problemstellungen und helfen Ihnen bei der Lösungsfindung.
Parkplatz: Parkplätze sind an vielen Standorten verfügbar.

Mitarbeiterrabatte: Innerhalb der REWE Group existiert ein groupweites Mitarbeiterrabatt-Programm. Im Rahmen dieses Programmes gewähren einzelne strategische Geschäftseinheiten (SGE) in ihren Märkten bzw. Reisebüros den Mitarbeitern der REWE Group in Deutschland verschiedene Vergünstigungen.

Firmenwagen: Wird je nach Position und Aufgabenfeld gestellt.

Mitarbeiterhandys: Werden je nach Position und Aufgabenfeld gestellt.
Mitarbeiter Events: Sind Bestandteil der Firmenkultur.

Jobrad: Seit neuestem bieten wir unseren Mitarbeitern Vergünstigungen für Jobräder an. Davon profitiert neben der Umwelt auch ihr Geldbeutel.

Sabbatical: Mitarbeiter der REWE Group sollen ihren Beruf noch besser mit ihrem Privatleben vereinbaren können. Zur Steigerung der Work-Life-Balance wurde die Auszeit Sabbatical entwickelt. Diese ermöglicht, sich für eine bestimmte Zeit freistellen zu lassen. Das Besondere daran: Man erhält in dieser Zeit ein angepasstes Gehalt und ist somit weiterhin sozialversichert.

Weitere Lohnnebenleistungen:

  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Zuschüsse zur Pensionskasse

Für Azubis:

  • Wir wollen, dass du während deiner Ausbildung viel lernst – und das möglichst clever. Darum haben wir bei REWE für unsere Azubis ein spezielles Lernsystem entwickelt. Damit lernst du zeitsparend und effektiv alles, was du wirklich brauchst. Unser Trick: Bei uns bekommst du das Beste aus zwei Lernwelten. So gehst du an bestimmten Terminen zu Präsenz-Seminaren. Hier lernst du in direktem Kontakt mit deinem REWE Trainer, du triffst andere Azubis und vielleicht auch bald deine neuen Freunde.
  • Unser E-Learning-Angebot ergänzt die Präsenz-Seminare. Hier kannst du dich online fit für deine Prüfungen machen und bist dabei nicht an Termine oder feste Zeiten gebunden. Und wenn du mal Fragen hast, sind deine Azubi-Kollegen im REWE eigenen sozialen Netzwerk immer nur einen Klick entfernt.

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Familienfreundliches Arbeiten
Im Lebensmitteleinzelhandel zu arbeiten und gleichzeitig Familienmensch zu sein, ist kein Widerspruch. Zumindest nicht bei REWE. Denn dank unserer familienfreundlichen Unternehmenspolitik werden insbesondere Projekte gefördert, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen.

Ihre Vorteile:

  • individuell planbare Arbeitszeiten, die sich Ihren familiären Anforderungen anpassen
  • standortabhängig in den REWE Zentralen: spezielle Eltern-Kind-Büros
  • individuelle geldwerte Leistungen

Übrigens: REWE wurde von der berufundfamilie GmbH mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet. Mit diesem anerkannten Qualitätssiegel werden Unternehmen gewürdigt, die sich in besonderem Maße für eine familienfreundliche Personalpolitik einsetzen.
Gesundheitsvorsorge
Arbeit bei REWE erfordert nicht nur Köpfchen, sondern oft auch Muskelkraft. Wer seinen Körper dabei übermäßig falsch belastet, muss eventuell mit gesundheitlichen Folgen rechnen. Damit das nicht passiert, bieten wir bei REWE gesundheitsfördernde Maßnahmen für die verschiedensten Tätigkeitsbereiche.
naprima Projekt
Regale ein- und ausräumen, Waren heben und verteilen – in einem REWE Markt gibt es viele typische Bewegungsabläufe, die bei manchen Menschen Beschwerden hervorrufen können. Um dem vorzubeugen, hat REWE in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales das „naprima Projekt“ ins Leben gerufen: Mit Ausgleichsübungen lernen Sie Bewegungsalternativen, die Ihren Körper gesundheitsgerecht belasten.
GesiMa – Projekt zur Gesundheitskompetenz
Mit dem Projekt „GesiMa“ (Gesundheitskompetenz im Markt) lernen Sie als Führungskraft, die Gesundheitskompetenz Ihrer Mitarbeiter zu unterstützen. Das Projekt ist so ausgelegt, dass Führungskräfte die Mitarbeiter selbstständig schulen und fördern können – zum Beispiel mit dem Ziel, körperliche oder psychische Arbeitsbelastungen zu reduzieren und das allgemeine Wohlbefinden im Team zu steigern.
LagO – Länger arbeiten in gesunden Organisationen
Ältere Mitarbeiter haben andere Bedürfnisse als Berufsanfänger – mit unserem Projekt „Länger arbeiten in gesunden Organisationen“ können wir diese erkennen und umsetzen. Das fängt zum Beispiel bei Übungen zum richtigen Sitzen an der Kasse an, geht weiter über wärmende Westen für den Bereich Molkereiprodukte und hört bei längeren Gabeln für die Servicetheke längst nicht auf – in Gesprächen mit Betriebsräten und Führungskräften bauen wir unser Modellprojekt nach und nach bundesweit aus.
Fit.Netz
Fitness ist nicht nur gesund, sie macht auch richtig Spaß – am meisten in der Gruppe! Aus diesem Grund können REWE Mitarbeiter der Kölner Zentralstandorte im Rahmen von „REWE Fit.Netz“ eine ganze Reihe von Bewegungs- und Entspannungsangeboten nutzen.

  • Verschiedene Trainingsgruppen für die sportlich Aktiven als Ausgleich zum beruflichen Stress
  • Kursangebote und Workshops zu speziellen Themen
  • Individuelle Termine zum Beispiel für Massage und Personal-Training
  • Events wie zum Beispiel die Fit.Netz REWE Runner beim Köln Marathon
  • Die Einführung von Fit.Netz an weiteren REWE Standorten ist bereits gestartet.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Ob im Supermarkt, im Lager oder in der Zentrale - die Arbeit hat von Anfang an einen intensiven Praxisbezug. Mitarbeiter übernehmen oftmals vom ersten Tag an verantwortungsvolle Aufgaben, arbeiten selbstständig und können ihre eigenen Ideen einbringen.
REWE sucht jährlich über 2.000 Auszubildende. Überdurchschnittliches Engagement, ausgeprägte Teamfähigkeit und Interesse für die Welt des Handels - das sollten Bewerber mitbringen. Dann haben Sie gute Chancen auf einen abwechslungsreichen Job mit hervorragenden Aufstiegschancen. Mit speziellen Aus- und Weiterbildungsprogrammen setzt sich Deutschlands zweitgrößter Lebensmittelhändler dafür ein, dass aus Einsteigern schnell Aufsteiger werden. Mit Erfolg: Rund 70 Prozent der Führungskräfte werden aus den eigenen Reihen rekrutiert.
Die Einstiegsmöglichkeiten bei REWE sind vielfältig. Ausbildung, Duales Studium, Praktikum, Trainee oder Direkteinstieg - REWE bietet in vielen Bereichen ausgezeichnete Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten. Bewerber sollten initiativ, kommunikativ und kreativ sein. Teamgeist, Einsatzbereitschaft und die Freude am Umgang mit Menschen werden ebenso vorausgesetzt wie ein allgemeines Interesse am Handel. Noten sind wichtig, um in das Auswahlverfahren zu kommen, es zählt aber auch der persönliche Eindruck.

Gesuchte Qualifikationen

Ob Ausbildung, duales Studium, Praktikum, Trainee, Betreuung der Abschlussarbeit oder Direkteinstieg. REWE sucht engagierte Mitarbeiter in allen Bereichen!

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei REWE Markt GmbH.

  • Wir suchen Mitarbeiter, die sich mit den Zielen und Herausforderungen des Unternehmens identifizieren. Aus dieser Identifikation entwickelt sich die Motivation, das Unternehmen weiterzuentwickeln. Wir bitten unsere Bewerber daher stets authentisch zu agieren!

  • Unsere Stellenbörse und die jeweilige Bewerbungsform ist immer aktuell unter www.rewe.de/karriere.

  • Das Auswahlverfahren variiert je nach Einstiegsart und Postion. Für unsere Kaufleute werden beispielsweise Assessment Center durchgeführt. Anbei ist das Auswahlverfahren exemplarisch für den Bereich Berufsausbildung dargestellt.

    Bewerbungsprüfung
    Wir schauen uns deine online Bewerbung sorgfältig an. Daher bitte nicht wundern: Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Du bekommst schnellstmöglich eine Rückmeldung!

    Kennenlerntag
    Der nächste Schritt: wir möchten dich gerne persönlich kennenlernen! Im Gespräch vor Ort mit Personalentwicklung und/oder Marktmanager freuen wir uns, mehr von dir zu erfahren: zu deiner Person, was du kannst, warum du diese Ausbildung bei REWE machen möchtest uvm. Am gleichen Tag erhälst du einen praxisnahen Einblick in das entsprechende Berufsbild!

    Im Nachgang an das Gespräch erfährst du schnellstmöglich, wie es weitergeht. Wenn es nach uns geht, mit einer Karriere bei REWE!

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umgang mit älteren Kollegen

3,6

Der am besten bewertete Faktor von REWE Markt ist Umgang mit älteren Kollegen mit 3,6 Punkten (basierend auf 139 Bewertungen).


Abgesehen vom Chef gab es generell eher einzelne Grüppchen innerhalb der Teams, die miteinander klargekommen sind. So war das auch bei den älteren Kollegen. Die werden zwar nicht ausgegrenzt, sind aber trotzdem fast nur unter sich. Die Aufstiegschancen von älteren Kollegen im Unternehmen kann ich nicht beurteilen.
2
Als junger Mensch kommt man bei Rewe in manchen Teilen nur als Zeitarbeitskraft rein. Dort erkennt man erst nach die Hierarchien von alteingesessenen Mitarbeiter, die sich durch ihren festen Arbeitsvertrag, meinen alles erlauben zu können. Ich zähle hierzu Ausnahmen, wo der Vorgesetzte nicht reagiert hat.
3
Mit den Kollegen aus dem Laden war ein super arbeiten und es wurde auch mal gelacht. Aber leider seit der neuen Markleitung haben viele den Lsden verlassen.
2
Ältere oder eingesessene bekommen Besonderheiten in diesem Sinne nichts negatives, bis auf das eine hilft dir fallen zu stellen
3
Ich habe schon zweimal mitbekommen, dass wegen zu langer Krankheit, Aufhebungsverträge und Drohkulissen aufgebaut worden sind.
3
Was Mitarbeiter noch über Umgang mit älteren Kollegen sagen? 139 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Vorgesetztenverhalten

3,1

Der am schlechtesten bewertete Faktor von REWE Markt ist Vorgesetztenverhalten mit 3,1 Punkten (basierend auf 237 Bewertungen).


Die Filialleitung war hier definitv fehl am Platz. Ich kann dies beurteilen, da ich bereits in mehreren Unternehmen stell. Fil. war, und somit genug Schulungen besucht habe. Mitarbeiterführung gleich Null. Keine Organisation, keine Struktur, Mitarbeiter wurden nicht geschult. Den Arbeitsvertrag erhielt ich erst 5 Wochen nach Vorstellungsgespräch, bzw. Zusage.
Es war durch die Fil. gewollt, dass es über Tag genau 4 Kassenladen gab - KEIN Mitarbeiter hatte seine eigene Kassenlade - Code stand auf dem Display, Tresorschlüssel lag im Büro ...
1
Kommt auf den Vorgesetzten an. Vertriebsteam und ML sehr nett (ML selten mit kleinen Aussetzern (nichts Tragisches)). Die stellv. ML ist launisch und meine (inzwischen) ehemalige Ausbilderin stechen mit großen Kapazitäten an Doppelstandards hervor und gelegentlich Aktionen unter der Gürtellinie hervor (man ignoriert auch gerne mal den Gesundheitszustand der MA).
Es wurde meinerseits um eine Versetzung gebeten, worauf die Antwort der stellv. ML kam, es würde erst gehen, wenn irgendwo anders Platz ist und das wäre zur Zeit mangels Märkten ...
3
Bin seit einigen Jahren bei der Rewe und habe schon den ein oder anderen Vorgesetzten erlebt.
Es gibt viele Vorgesetzte , die auch sehr gute Arbeit machen und die deine Arbeit zu schätzen wissen.
Zur Zeit habe ich einen Vorgesetzten der in die Filiale kommt und keine Ahnung hat, wer seine MA sind. ( kennt nicht die Namen seiner MA). Er begrüßt keinen „einfachen“ MA, geht direkt ins Büro und bringt IMMER einen blöden Kommentar. Kompetenz sieht meiner Meinung nach anders aus.
1
Es wird in den leitenden Positionen so dermaßen gelästert und schlecht über Mitarbeiter gesprochen das mir wirklich schlecht wird, wenn ich etwas davon mitbekomme. Es gibt Mitarbeiter, die reißen sich den Hintern auf der Arbeit auf und geben sich so viel Mühe, über die dann trotzdem sehr schlecht gesprochen wird.
Einige Chefs oder Vorgesetzte oder wie auch immer sind aber sehr nett und machen ihre Arbeit sehr gut und haben jederzeit ein offenes Ohr für Fragen.
2
Kurzum: Suboptimal. Wie oben erwähnt, hatte ich nach gut einem Monat immernoch keinen Arbeitsvertrag, keine direkte Kontaktmöglichkeit zur Geschäftsführung war vorhanden, der Stundenlohn war mir nicht bekannt, es wurden manchmal Arbeitszeiten unangekündigt geändert und die Reaktion auf eine Krankmeldung war echt das Allerletzte.
Positiv hervorheben muss ich allerdings die Hilfestellungen bei Unklarheiten bzgl. der Aufgaben, die mir zugeteilt wurden.
2
Was Mitarbeiter noch über Vorgesetztenverhalten sagen? 237 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,3

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,3 Punkten bewertet (basierend auf 186 Bewertungen).


Leider muss man Beziehungen haben um ein besseres Möglichkeit haben um sich zur Verbessern .
Mitarbeitern die studiert habenund gute Ausbildung haben werden leider ignoriert und benachteiligt und anderen die nicht mal ein wort Deutsch können weden als Teamleiter eingestellt nur weil die ein bekannter haben der in büro sitzt oder in Betriebsrat ist.
1
GIbt es sicher im Unternehmen. Die einzige Weiterbildungsmöglichkeit habe ich mitbekommen, als MitarbeiterInnen mit einem Zettel darüber informiert wurden, wie sie online Kurse ablegen. Natürlich Zuhause und in der Freizeit.
1
Wenn man alles mit sich machen lässt . Und sein Privatleben aufgibt und zu allem Ja sagt , kann man bestimmt was werden. Voraussetzung man stellt eigene Ansprüche ganz weit nach hinten !
1
Bei Rewe ja aber man muss bereit sein ans Ende der Welt zu ziehen (übertrieben formuliert) bei Partnern kaum Chancen.
1
Ok, weil kaum einer mehr den Job machen will. Ich auch nicht mehr, dafür sind die Arbeitsbedingungen zu schlecht.
3
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 186 Bewertungen lesen

Gehälter

53%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 1.161 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Verkaufskraft im Einzelhandel158 Gehaltsangaben
Ø24.400 €
Einzelhandelskaufmann157 Gehaltsangaben
Ø26.700 €
Filialleiter58 Gehaltsangaben
Ø44.900 €
Gehälter für 53 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
REWE Markt
Branchendurchschnitt: Handel

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Kundenorientiert handeln.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
REWE Markt
Branchendurchschnitt: Handel
Unternehmenskultur entdecken

Awards