Navigation überspringen?
  

Sana Klinikenals Arbeitgeber

Deutschland,  62 Standorte Branche Medizin/Pharma
Subnavigation überspringen?
Sana KlinikenSana KlinikenSana Kliniken

Bewertungsdurchschnitte

  • 402 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (107)
    26.616915422886%
    Gut (127)
    31.592039800995%
    Befriedigend (94)
    23.383084577114%
    Genügend (74)
    18.407960199005%
    3,13
  • 38 Bewerber sagen

    Sehr gut (12)
    31.578947368421%
    Gut (1)
    2.6315789473684%
    Befriedigend (6)
    15.789473684211%
    Genügend (19)
    50%
    2,49
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    75%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    3,97

Firmenübersicht

Sana + ICH
Chancen geben. Chancen nutzen. Bei Sana.
WIR LEBEN KRANKENHAUS - GERNE MIT IHNEN!

Die Sana Kliniken AG ist die drittgrößte private Klinikgruppe in Deutschland. Das Unternehmen zählt zu den bedeutendsten Anbietern im Bereich integrierter Gesundheitsdienstleistungen. Das Geschäftsmodell ist auf langfristigen Erfolg und das Vertrauen der Stakeholder zum Unternehmen angelegt. Dazu gehören innovative Leistungsangebote, eine Unternehmenssteuerung auf wertebasierten Erfolgsfaktoren und die Verpflichtung zur Transparenz.

Unser Konzern erstreckt sich derzeit auf über Konzernkliniken (Akutkrankenhäuser, Orthopädische Fachkliniken, Herzzentren, Rehakliniken), 5 Pflegeheime, 5 Kliniken im Management, 15 Dienstleistungsunternehmen sowie 25 Medizinische Versorgungszentren. Aktuell betreuen mehr als 34.000 Mitarbeiter über 2,2 Millionen Patienten im Jahr, stationär und ambulant. Diese Leistung von Herzen generiert einen Umsatz von 2,7 Milliarden Euro.

Als alleinige Eigentümer stellen 25 private Krankenversicherungen die Patientenversorgung und eine langfristige Wertsteigerung in den Mittelpunkt der unternehmerischen Entscheidung. Sie stehen für eine solide Kapitalkraft. Die Sana Kliniken AG wurde 1976 gegründet und ist nicht börsennotiert.

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Umsatz

2,7 Milliarden €

Mitarbeiter

mehr als 34.000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Ziel der Sana Kliniken AG ist Spitzenmedizin in einem breiten Versorgungsangebot zu generieren. Unser Schwerpunkt liegt in der akutmedizinischen Versorgung. Fachkliniken für Herz-Kreislauf, Neurologie und Orthopädie runden das Leistungsspektrum ab. Die Sana Kliniken sind offen für alle Versicherten.

Im Bereich Krankenpflege betreibt Sana eigene Pflegeschulen und arbeitet an mehreren Standorten in Deutschland in Kooperationen mit öffentlichen Schulen zusammen.

Außerdem zählen zum Sana Konzern 12 eigene Tochtergesellschaften. Deren Kerngeschäft liegt in der Erbringung und Koordination infrastruktureller Dienstleistungen für die Krankenhäuser und weitere Einrichtungen des Konzerns, vor allem in den Bereichen Reinigung, Catering und technisches Facility Management sowie im Bereich IT.

Perspektiven für die Zukunft

Was steht für Sana ganz oben auf der Agenda?

Der Patient, konkreter: alles, was dem Patienten im Krankenhaus begegnet - von der Aufnahme über den Aufenthalt bis zur Entlassung. Patienten wollen nicht als Fall, nicht als Nummer, sondern als Mensch wahrgenommen werden. Sie wollen Sicherheit, Aufmerksamkeit, vertrauenswürdige Medizin und ein Umfeld, das der Genesung zuträglich ist. Diese Bedürfnisse bilden das Zentrum, um das sich das Krankenhaus neu organisieren muss - heute und erst recht in Zukunft.

62 Standorte

Standorte Inland

50 Kliniken deutschlandweit

Für Bewerber

Videos

Beruf und Familie | Sana Kliniken AG

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Sana + ICH
Chancen geben. Chancen nutzen. Bei Sana.

WIR LEBEN KRANKENHAUS - GERNE MIT IHNEN!

Für unser bundesweites Kliniknetzwerk von 53 Konzernkliniken (Akutkrankenhäuser, Orthopädische Fachkliniken, Herzzentren, Rehakliniken), 5 Pflegeheimen, 8 Kliniken im Management, 15 Dienstleistungsunternehmen sowie 25 medizinischen Versorgungszentren suchen wir regelmäßig qualifizierte und motivierte Mitarbeiter.

Unsere aktuellen Jobangebote finden Sie unter https://www.sana.de/karriere/jobangebote/

Gesuchte Qualifikationen

Ob Medizin, Pflege, Technik & Ingenieurwesen, Informationstechnik, Management & Verwaltung oder Patientenservice & Dienstleistung - Wir bieten Ihnen fachliche sowie persönliche Perspektiven in einem dynamischen und spannenden Arbeitsumfeld.
Sie sind Hochschulabsolvent? Informieren Sie sich über unser Traineeprogramm: Wir fördern und entwickeln Ihre Talente.
Sie sind Schüler oder Student? Ob Ausbildung, duales Studium, Praktika, freiwilliges soziales Jahr oder während Ihres Medizinstudiums: Die Möglichkeiten für Ihren Karriereeinstieg bei uns sind vielfältig.

Informieren Sie sich jederzeit gerne unter https://www.sana.de/karriere/. Hier finden Sie alle Informationen zum Arbeitgeber Sana Kliniken und unseren Leistungen.

Im Wachstumsmarkt des Gesundheitswesens bieten wir Ihnen beste Rahmenbedingungen und interessante Herausforderungen für Ihre individuelle berufliche Entwicklung.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Als eine der größten privaten Klinikgruppen in Deutschland versorgt Sana jährlich rund 2,2 Millionen Patienten nach höchsten medizinischen und pflegerischen Qualitätsansprüchen. Mehr als 33.000 Mitarbeiter an über 50 Standorten vertrauen bereits auf uns. Sie alle profitieren von einem Arbeitsfeld mit abwechslungsreichen Herausforderungen und viel Raum für Eigeninitiative. Bei Sana können Sie sowohl eigene Schwerpunkte entwickeln als auch ein interdisziplinäres Netzwerk aufbauen.  

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Für jeden das passende Angebot.

Bei Sana sind wir der festen Überzeugung, dass die Verlässlichkeit des Arbeitgebers wesentlich ist für die Motivation der Mitarbeiter. Dabei zeichnen uns lange Betriebszugehörigkeiten, eine hohe Frauenquote und eine ausgezeichnete Willkommenskultur über alle Nationen hinweg als Arbeitgeber aus. Wir engagieren uns für eine hochwertige Aus-, Fort- und Weiterbildung und eröffnen individuelle Karrierewege und Aufstiegschancen. Besonderen Wert legen wir dabei auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir freuen uns, das Zertifikat „audit berufundfamilie“ der gemeinnützigen Hertie-Stiftung zu führen.

Als einer der führenden Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen in Deutschland gehen wir neue Wege und setzen Maßstäbe in der Führung von Gesundheitseinrichtungen. Jährlich versorgen wir rund 2,2 Millionen Patienten nach höchsten medizinischen und pflegerischen Qualitätsansprüchen. Der Patient steht für uns dabei nach wie vor im Mittelpunkt – von der Aufnahme über den Aufenthalt bis zur Entlassung.

Wir gehen neue Wege und setzen Maßstäbe.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Bei Sana sind wir der festen Überzeugung, dass die Verlässlichkeit des Arbeitgebers wesentlich ist für die Motivation der Mitarbeiter/innen.

  • Familienfreundlichkeit: Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für Sana von zentraler Bedeutung, um die Arbeitszufriedenheit und -motivation unserer Ärztinnen und Ärzte zu erhöhen. Bei Sana schaffen wir dafür die nötigen Rahmenbedingungen. Dies hat uns die Hertie Stiftung mit der Verleihung des Zertifikats „berufundfamilie“ bestätigt.
     
  • Förderung der fachärztlichen Weiterbildung: Als erste Klinikgruppe verpflichtet sich Sana im Konzerntarifvertrag, Assistenzärzte bereits auf dem Niveau des Facharztgehalts zu bezahlen, wenn es zu betriebsbedingten Verzögerungen in der Facharzt-Weiterbildung kommt.
     
  • Transparenz: Sana hat mit der Ärztegewerkschaft Marburger Bund einen zukunftsorientierten, innovativen Konzerntarifvertrag abgeschlossen. Dieser für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den meisten Sana-Kliniken geltende Konzerntarifvertrag stellt Transparenz und Chancengleichheit sicher.
     
  • Chancengleichheit:. Gezielte Mitarbeitergespräche, die Förderung unserer Mitarbeiterinnen auf allen Hierarchieebenen und flexible Arbeitszeitmodelle sorgen für Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern. Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt verpflichtet sich Sana ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen und Ausgrenzungen ist.
     
  • Betriebliche Mitbestimmung: Das Prinzip der betrieblichen Mitbestimmung wird nicht nur auf Ebene der Krankenhäuser, sondern auch auf Gruppenebene praktiziert und ist für Sana ein wesentliches Element der mitarbeiterorientierten Unternehmensführung. Sana verfügt über einen Konzernbetriebsrat. Durch die Mitarbeiter gewählte Arbeitnehmer-Vertreter sind im Aufsichtsrat der Sana Kliniken AG vertreten. 


Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Proaktives Handeln herzlich Willkommen

Wir wünschen uns Mitarbeiter, die sich mit uns aktiv für die Gesundheit einsetzen und dabei ihre Persönlichkeit, Ideen und Erfahrungen einbringen wollen. Außerdem legen wir Wert auf zukunftsorientiertes Handeln und Gestalten, praxisnahes Arbeiten und Mut zur Verantwortungsübernahme.

Darüber hinaus sind uns folgende Persönlichkeitsmerkmale wichtig:

  • Eigeninitiative
  • Zuverlässigkeit
  • hohe Qualitätsorientierung
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität

Sana Kliniken Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,13 Mitarbeiter
2,49 Bewerber
3,97 Azubis
  • 15.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es geht hier schon lange nicht mehr um das Personal, es ist völlig egal wieviel qualifizierte Pflegekräfte im Dienst sind um die Pat. adäquat zu Versorgen, nein Hauptsache das Haus ist voll egal unter welchen Umständen hier gearbeitet wird.
1 Pflegekraft muss 4-5 Beatmungspatienten betreuen....keine Seltenheit!!!!
Egal wer sich beschwert, hier wird weiterhin dem Personal ungenügend Gehör geschenkt....Wertschätzung 0....im Gegenteil Personal das sich beschwert darf gehen auch wenn Sie noch so gute Arbeit leisten....die Führungsebene gehört meiner Meinung nach komplett entlassen.....Für sie zählt nur der Gewinn der Rest ist völlig egal....warum herrscht Pflegenotstand? Arbeiten sie im Sana Klinikum und Sie werden es ganz schnell verstehen!!!!!!

Vorgesetztenverhalten

Müssen alle dringend nachgeschult werden...Probleme werden immer hinter dem Rücken ausdiskutiert der Betroffene bekommt dann ein Briefchen von der Pflegedienstleitung in dem steht das er sich am folgenden Tag zu einem Gespräch z.B. wegen personalrechtlichem Fehlverhalten eingeladen wird. Ihre Anwesenheit ist zwingend erforderlich steht immer dabei aber der Grund, der steht natürlich nicht dabei, denn man könnte sich ja so darauf vorbereiten....

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt? Naja kann man schwer beschreiben würde ihn als typische Pflege beschreiben, wenn es um Probleme allgemein geht ist der Zusammenhalt erstmal super...sobald die Führungsriege zum Gespräch kommt gibt es keinen Zusammenhalt...Stillschweigen von Problemen nie was gehört...!!!!!!

Interessante Aufgaben

hier kann man wiederum von Team Arbeit reden.....toll ein anderer macht’s !!!!
Das Personal ist Dauer überlastet und bekommt stets mehr Arbeit dazu, denn wenn man zu Besuchszeit für die Angehörigen zur Verfügung stehen will und dabei die immer mehr werdende Dokumentation macht, heißt es die sitzen ja jeden Tag da vorne rum und reden.....natürlich muss man sich seine Arbeit selbst einteilen vor allem muss man sich stets überlegen was heute nicht gemacht wird obwohl es eigentlich zwingend notwendig wäre aber es zeitlich unmöglich ist es zu schaffen !!!!

Kommunikation

Unter Führungskräften hinter verschlossenen Türen sehr gut.....dem Personal gegenüber keine Kommunikation denn je weniger diese wissen, desto besser ist es...

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ja klar Hauptsache sie versorgen Patienten wenn sie hoch schwanger sind oder drehen 150kg Patienten alleine .....

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang ist super, denn sie wissen alles und können dementsprechend auch mehr Pat. Versorgen

Karriere / Weiterbildung

Klar Vettern Wirtschaft wird hier ganz groß geschrieben... natürlich kann man sich hier auch weiterbilden aber der Hintergrund ist das das Haus keine Strafe zahlen muss wenn keine Fachkrankenschwester auf Station ist!!! Sonst wäre es nicht notwendig...denn schließlich geht es ja nur um kranke bzw. schwerkranke Menschen

Gehalt / Sozialleistungen

Naja Gehalt bekommt man, aber wenn es von Arbeitgeberseite her was zum reduzieren gibt, sagt man doch nicht nein....die Bezahlung in der Pflege für diese Verantwortung ganz klar ganz schlecht!!!! Weis gar nicht wo der Pflegenotstand her kommt!!!

Arbeitsbedingungen

Wenn man von fehlenden Material, Einsparmaßnamen wie z.B. 1 Unterlage pro Tag beim intensiv Patienten einer nicht gewarteten Klima Anlage die garantiert 0 % Luftfeuchtigkeit garantiert einer Dauerbeleuchtung in den Fluren die nicht ausschaltbar bzw. Dimmbar so das gewisse Zimmer immer unter Flutlichtbeleuchtung stehen...aber sonst ist alles bestens in diesem Haus.....

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance was ist das???
Wenn man zur Geschäftsführung gehört klar alles bestens...

ABER: Pflegekräfte 0 Sterne

Um Urlaub muss immer diskutiert werden, Überstunden im Intensivbereich täglicher Standart, keine Pausen, Rücksicht auf Familienleben ist völlig egal du bist hier um zu arbeiten....Teilzeitkräfte müssen immer Mehrarbeit leisten, warum sind haben ja so viel frei !!!!!

Man kommt nach jedem Dienst nach Hause, ist gereizt, total Müde, hungrig und nach einem Spätdienst heißt das um 23 Uhr zuhause ankommen, Dusche, 2l Wasser trinken und was ordentliches Essen...da kann man dann ganz entspannt die ganze Nacht mit Toilettengängen verbringen...Entspannung und Tiefschlaf...!!!

Image

Anfangs ja aber in den letzten 15J. wurde das positive fast ausgelöscht, was man noch ab und zu mal hört uns geht’s eigentlich noch gut im Vergleich zu anderen Häusern..na das motiviert doch mal so richtig...

Verbesserungsvorschläge

  • Geschäftsführung entlassen und neu besetzen, denn wenn im Krankenhaus jemand was zu sagen hat sollte dies garantiert keiner sein der sich mit Betriebswirtschaft auskennt, sondern Medizinisches Personal...!!!!

Pro

Sorry mir fällt da gerade nichts ein

Contra

Da reicht der Platz nicht, am besten man liest es aus meiner Bewertung heraus

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Sana Klinikum Offenbach
  • Stadt
    Offenbach am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Geschäftsführung
  • 13.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist durchwachsen. Lob von den Vorgesetzten gibt es quasi nicht, wirkliche Anerkennung der Leistungen fehlen total. In letzter Zeit wird der Druck auf das Personal zunehmend erhöht und der Umgangston rauher.

Vorgesetztenverhalten

Der Umgang mit meinen unmittelbaren Vorgesetzten ist gut, die mittelbaren Vorgesetzten hingegen interessieren sich für den einzelnen Mitarbeiter wenig, bauen gerne Druck auf, solange man mitspielt, ist man akzeptiert, "Querulanten" haben es schwer. Die Vorgaben aus Ismaning üben zunehmend Druck aus, der sich von den Leitungsebenen langsam aber sicher auch in die kleineren Bereiche ausdehnt.

Kollegenzusammenhalt

Die Kolleginnen und Kollegen innerhalb des Bereichs arbeiten gut zusammen, das Arbeiten im eigenen Team macht Spaß. Außerhalb des eigenen Teams kaum Zusammenhalt, es wird schlecht über Kollegen aus anderen Bereichen gesprochen, wenn wegen Personalengpässen aber Personal aus anderen Bereichen zur Aushilfe abgezogen werden soll, wird von Arbeitgeberseite plötzlich für "Zusammenhalt" geworben.

Interessante Aufgaben

Mein Aufgabengebiet habe ich mir vor langer Zeit selbst ausgesucht, fühle mich dort immer noch wohl und liebe meinen Job über alles. Leider wird man zunehmend wegen Personalengpässen auf andere Bereiche "verborgt" - ohne dies mit den betroffenen Mitarbeitern abzustimmen.

Kommunikation

Kommunikation lsst zu wünschen übrig, Entscheidungen der Geschäftsführung sind intransparent, werden den Mitarbeitern gar nicht oder verspätet zur Kenntnis gegeben, vom Verkauf des eigenen Arbeitsplatzes erfährt man aus der Presse...

Karriere / Weiterbildung

Bisher wurde mir jede Wunschfortbildung genehmigt und z.T. auch bezahlt, ich kann hier nur volle Sterne vergeben. Auch die internen Fortbildungen sind umfangreich und kostenlos.

Gehalt / Sozialleistungen

Das positive an meinem Haus ist die Tarifbindung an den öffentlichen Dienst, das ist ein Vorteil, den andere Häuser im Sana-Verbund mit Sana-Tarifvertrag leider nicht mehr haben. Für weniger als das TVöD-Gehalt würde ich allerdings ehrlich gesagt auch nicht mehr arbeiten gehen, weil selbst das nicht opulent ist, gemessen an der Verantwortung, die der einzelne zu tragen hat. Durch die Bindung an den TVöD kommen Leistungen an die VBL hinzu, was ich gut finde. Leider hat mein Haus keinen Vertrag für eine (darüber hinausgehende) freiwillige Zusatzversicherung bei der VBL. Daneben haben wir Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen, die mit 6,95 Euro (?) auch nicht üppig sind, der Arbeitgeber könnte eigentlich bis zu 40 Euro im Monat dazu geben. Auch wird gleiche Arbeit nicht gleich bezahlt. Mitarbeiter mit unterschiedlichen Berufsabschlüssen haben trotz identischem Wissen, Können, identischen Aufgaben und identischer Verantwortung dreistellige Gehaltsunterschiede.

Arbeitsbedingungen

Die baulichen Arbeitsbedingungen sind oft unschön, vor allem im Sommer. Beim Neubau der Bettenhäuser wurden technische Anlagen nicht bedacht, was dazu führt, dass manche Patientenzimmer im Sommer aufgrund der Hitze nicht zu belegen sind. Auch in den Arbeitsbereichen gibt es z.T. keine Klimaanlagen, sodass im Sommer im eigenen Schweiß geschwommen wird, weil selbst bei offenen Fenstern in manchen Abteilungen keinerlei Luftzirkulation gegeben ist. Das ist schade, aber wie gesagt eher ein bauliches Problem.

Work-Life-Balance

Die Sana Kliniken tragen das Audit-Siegel von BERUF+FAMILIE, tatsächlich mag das in einigen Arbeitsverhältnissen anwendbar sein, in meinem Fall kann ich eher feststellen, dass ich nicht selten 8-12 Tage am Stück arbeite, kurze Wechsel (Spät-Früh-Früh-Spät-Früh-Spät-Spät, ...) habe und die Vorgaben des ArbZG nicht selten ignoriert werden.

Image

Das Image der Klinik unter den Mitarbeitern hat durch die Kommunikationsdefizite und die Entwicklungen in den Leitungsebenen erheblich gelitten. Die Great-Place-To-Work-Umfrage war für Ostholstein so desaströs, dass man die Ergebnisse lieber totschweigt.

Ich möchte mich oder meine Familie weder menschlich, noch medizinisch bei meinem Arbeitgeber versorgt wissen, denn leider steht hier nicht mehr der Mensch im Mittelpunkt, sondern ganz andere Interessen. Ich zitiere die Eigenbeschreibung von SANA hier im Portal: "Das Geschäftsmodell ist auf langfristigen Erfolg und das Vertrauen der Stakeholder zum Unternehmen angelegt. "
Mehr braucht man dazu denke ich nicht sagen...

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse einbinden, fragen, wo der Schuh drückt (nicht nur in Arbeitsgruppen, sondern wirklich mal durch die Bereiche gehen), Kommunikation über wichtige Entscheidungen frühzeitig und transparent, Gleicher Lohn für gleiche Arbeit (siehe oben). Wertschätzender Umgang. In einem unserer 4 Häuser sind seit Wochen Betten wegen Personalmangel gesperrt. Dieser Personalmangel ist politisch forciert worden und auch die Kliniken haben durch die Gestaltung der Arbeitsbedingungen ihren Anteil dazu beigetragen. Jetzt, wo das Personal vergrault wurde (gilt für alle KH in Deutschland), wird man plötzlich nervös, denn die Fallzahlen sinken und damit die Renditen. Leider wird auch für diese Entwicklung dem Pflegepersonal die Schuld gegeben. Ein Arzt äußerte, dass man gegenüber dem Pflegepersonal härter durchgreifen müsse, solche Äußerungen werden teilweise sogar in Hörweite von Patienten geäußert. Auch werden ärztliche Schichtübergaben in manchen Stationen im öffentlichen Raum erledigt, mit Name, Diagnose, ... Hier vermisse ich ein entschiedenes Durchgreifen des Arbeitgebers auch gegenüber den Ärzten... Eine Pflegerin würde direkt arbeitsrechtlich belangt werden...

Pro

Die Anbindung an den TVöD - ohne wäre ich schon längst weg hier.

Contra

siehe Detailbewertungen oben. Die Mitarbeiter werden zum Teil belogen und erfahren Infos zum Verbleib ihres Arbeitsplatzes nicht vom Arbeitgeber, sondern aus heiterem Himmel aus der Presse.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Sana Kliniken Ostholstein GmbH
  • Stadt
    Eutin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 20.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Geschäftsführung kümmert sich nicht um die Sorgen der Mitarbeiter/innen. Es herrscht Mangel an Arbeitskräften, das Arbeitspensum ist nur mit Über-stunden zu schaffen, was sich wiederum in einem relativ hohen Krankenstand
widerspiegelt. Positive Kritik führt dazu, dass Mitarbeiter schikaniert oder unter
fadenscheinigen Begründungen entlassen werden.

Vorgesetztenverhalten

Hier muss differenziert werden. Je höher der Vorgesetzte angesiedelt ist, um so
mehr zählt seine Meinung, werden unrealistische Ziele vorgegeben und Ent-
scheidungen ohne Einbeziehung der Mitarbeiter/innen getroffen. Hier spielen
auch oft persönliche und somit unsachliche Aspekte eine Rolle.

Kollegenzusammenhalt

Trotz Arbeitskräftemangel und hoher Arbeitsbelastung wird von den Mitarbeiter/innen eine sehr gute Arbeitsqualität erbracht, für die sie jedoch von der Geschäftsführung so gut wie nicht gewürdigt werden. Nur diesen
Mitarbeiter/innen ist es zu verdanken, dass die Klinik eine hohe Patienten-
zufriedenheit vorzuweisen hat.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung ist vor allem abhängig von der Stellenbesetzung, Termin-
vorgaben der Holding und der Geschäftsführung - die oft unrealistisch sind -
sowie von der Verteilung der Arbeitsaufgaben innerhalb der Abteilung.
Interessante Aufgaben gibt es selten, denn nicht immer ist Eigeninitiative und
Mitdenken erwünscht.

Kommunikation

Unternehmensentscheidungen werden oft zu spät mitgeteilt und oft nicht mit der Belegschaft diskutiert. So führten Auslagerungen von Bereichen oft nicht zu den geplanten Einsparungen, sondern zu Kostenerhöhungen.

Gleichberechtigung

Hier muss ich zugeben, dass alle Mitarbeiter/innen die gleichen Chancen haben, obwohl auch persönliche Dinge dabei eine Rolle spielen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter/innen werden selten eingestellt. Wenn jemand älter ist und
sein Arbeitspensum etwas nachlässt oder er sogar länger krank wird, kann er
mit seiner Entlassung rechnen. Eine Berücksichtigung seiner jahrelangen guten
Arbeitsergebnisse, die in den meisten Fällen nicht honoriert werden, erfolgt nicht.

Karriere / Weiterbildung

Ob jemand in der Klinik Karriere machen kann oder nicht hängt vom Wohl-
wollen der Geschäftsleitung ab. Weiterbildungen werden gefördert solange
sie im Interesse der Klinik sind. So sind Fort- und Weiterbildungen der Ärzte
und des medizinisch-technischen Personals ausdrücklich erwünscht, jedoch in den übrigen Bereichen nicht.

Gehalt / Sozialleistungen

Es gibt einen Tarifvertrag, der für alle Mitarbeiter (außer Ärzte) gültig ist. Somit ist eine Gleichbehandlung gegeben. Die Gehaltszahlungen erfolgen regelmäßig und pünktlich. Es gibt vom Arbeitgeber geförderte Gesundheits-
maßnahmen. Die Mitarbeiter/innen werden durch eine Betriebsärztin betreut.

Arbeitsbedingungen

Aufgrund von Profitstreben wird außer im medizinisch-technischen Bereich in den übrigen Abteilungen der Klinik zum Teil mit veralteter Technik ( insb. bei
der Büroausstattung ) gearbeitet. Manche Arbeitsräume entsprechen nicht dem üblichen Standard und gesetzlichen Normen.

Work-Life-Balance

Es gibt zwar einen Urlaubsplan, aber wegen dem hohen Krankenstand und der
Unterbesetzung/Minimalbesetzung in einigen Bereichen muss der Urlaub
verschoben werden. Gleichzeitig werden die Mitarbeiter/innen genötigt ihren
Resturlaub bis zum Jahresende zu nehmen, egal ob sie Urlaub machen wollen.
Es ist gängig, dass Pflegekräfte an ihren freien Tagen zur Arbeit müssen.

Image

Der Konzern hat für alle Niederlassungen bzw. Töchter ein Leitbild zur Unternehmenskultur erarbeitet, an dass sich die Geschäftsführung jedoch nur
im geringen Maße hält. Die Stimmung der Belegschaft ist aufgrund meiner
geschilderten Sachlage schlecht, da dass Vertrauen in die Geschäftsführung
in den letzten Jahren stark gelitten hat.

Verbesserungsvorschläge

  • bessere und frühzeitige Kommunikation mit der Belegschaft
  • Würdigung der enormen Leistung der Mitarbeiter/innen
  • realistische Stellenplanung und Abbau der Überstunden

Pro

kein Kommentar

Contra

kein Kommentar

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Sana Kliniken
  • Stadt
    gebe ich bestimmt nicht an
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Bewertungsdurchschnitte

  • 402 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (107)
    26.616915422886%
    Gut (127)
    31.592039800995%
    Befriedigend (94)
    23.383084577114%
    Genügend (74)
    18.407960199005%
    3,13
  • 38 Bewerber sagen

    Sehr gut (12)
    31.578947368421%
    Gut (1)
    2.6315789473684%
    Befriedigend (6)
    15.789473684211%
    Genügend (19)
    50%
    2,49
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    75%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    3,97

kununu Scores im Vergleich

Sana Kliniken
3,08
444 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medizin/Pharma)
3,12
65.930 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.862.000 Bewertungen