Let's make work better.

Stadt Konstanz Logo

Stadt 
Konstanz
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

4,1
kununu Score141 Bewertungen
70%70
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiter:innen-Zufriedenheit

    • 3,5Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,4Image
    • 3,3Karriere/Weiterbildung
    • 3,7Arbeitsatmosphäre
    • 3,3Kommunikation
    • 3,9Kollegenzusammenhalt
    • 3,8Work-Life-Balance
    • 3,4Vorgesetztenverhalten
    • 4,0Interessante Aufgaben
    • 3,5Arbeitsbedingungen
    • 3,7Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,2Gleichberechtigung
    • 4,2Umgang mit älteren Kollegen

Awards

Gehälter


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Verwaltungsangestellte:r7 Gehaltsangaben
Ø44.400 €
Sozialarbeiter:in5 Gehaltsangaben
Ø53.100 €
Verwaltungsfachwirt:in5 Gehaltsangaben
Ø57.600 €
Gehälter für 16 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Stadt Konstanz
Branchendurchschnitt: Öffentliche Verwaltung

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Sich kollegial verhalten.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Stadt Konstanz
Branchendurchschnitt: Öffentliche Verwaltung
Unternehmenskultur entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Konstanz. Die Stadt zum See.

Mit rund 86.000 Einwohnern ist Konstanz die größte Stadt am Bodensee. Aktuell arbeiten knapp 1.300 Beschäftigte in der Stadtverwaltung, damit gehört sie zu den größten Arbeitgebern in Konstanz.

In 55 Gebäuden über das ganze Stadtgebiet verteilt, sind wir überall für die Konstanzer BürgerInnen vor Ort.

Als Stadtverwaltung haben wir keine Geschäftsführung im klassischen Sinne, sondern einen Oberbürgermeister und zwei Bürgermeister. Diese führen unsere drei Dezernate mit insgesamt 19 Geschäftsbereichen - bei uns Ämter genannt. Daneben gibt es 9 Stabsstellen für besonders wichtige Themen wie etwa den Klimaschutz, die Entwicklung eines neuen Stadtteils oder für die Wirtschaftsförderung.

Der Oberbürgermeister hat zudem den Vorsitz des Gemeinderats. Dieses von der Bevölkerung demokratisch gewählte Gremium entscheidet über alle wichtigen Themen unserer Stadt und erteilt Arbeitsaufträge in die Verwaltung und unterstützt unsere Ideen bei der Weiterentwicklung unserer Verwaltung und der Stadt Konstanz.

Mit dem Gemeinderat arbeiten wir zusammen für das gleiche Ziel: Die Stadt zum See noch schöner und lebenswerter zu machen.

Produkte, Services, Leistungen

Produkte verkaufen, Marktanteile vergrößern oder Geld verdienen im E-Commerce? Das ist nicht unser Ding. Unsere Produkte nennen sich Personalausweis, Geburtsurkunde oder Sozialpass.
Unsere Services? Vor Ort für unsere BürgerInnen erreichbar sein, sie zu informieren und ihnen bei der Lösung ihrer Probleme zu helfen. Wir passen auf ihre Kinder auf, planen die Mobilität von morgen und unterhalten sie abends im Theater. Und wenn´s mal brennt, dann sind wir mit unserer Feuerwehr schnell vor Ort. Wir geben unseren BürgerInnen Sicherheit und schaffen einen Rahmen für ihren Alltag. Darin sehen wir denn Sinn unserer Arbeit.

Perspektiven für die Zukunft

Perspektiven geben für die Zukunft? Das ist uns wichtig! Ob Startervertrag nach der Ausbildung, unser erfolgreiches Trainee-Programm, interne Weiterbildung, Coaching oder unsere bewährte Führungskräfteförderung - wir bieten Perspektiven und unterstützen unsere KollegInnen dabei sich, weiter zu entwickeln.

Unsere Stadt wächst und verändert sich. Digitalisierung, demographischer Wandel oder Mobilität von Morgen. Wie sieht Konstanz im Jahr 2030 aus? Wir stellen uns den Herausforderungen von Morgen und packen sie an.

Kennzahlen

Mitarbeiter1.300

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 79 Mitarbeitern bestätigt.

  • BetriebsarztBetriebsarzt
    80%80
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    70%70
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    68%68
  • KantineKantine
    59%59
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    58%58
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    57%57
  • EssenszulageEssenszulage
    54%54
  • HomeofficeHomeoffice
    53%53
  • BarrierefreiBarrierefrei
    46%46
  • CoachingCoaching
    41%41
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    35%35
  • RabatteRabatte
    29%29
  • DiensthandyDiensthandy
    29%29
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    20%20
  • ParkplatzParkplatz
    18%18
  • InternetnutzungInternetnutzung
    16%16
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    9%9
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    6%6
  • FirmenwagenFirmenwagen
    3%3

Was Stadt Konstanz über Benefits sagt

Flexible Arbeitszeiten

Flexibles Arbeiten ist gefragter denn je - aber bietet das nicht jeder Arbeitgeber an? Bei uns sind die Arbeitszeiten wirklich flexibel. So könnt ihr bereits um 06:30 Uhr anfangen, bis spätestens 09:00 Uhr solltet ihr dann aber soweit sein. Das ist die Zeit in der ihr beim Arbeiten sein sollt. Sie endet um 15:30 Uhr - ab dieser Uhrzeit könnt ihr in den Feierabend gehen. Arbeiten könnt ihr bis 19:00 Uhr, dann ist aber Schluss.

Freitags sieht es etwas anders aus. Da endet die Kernarbeitszeit bereits um 11:30 Uhr. Wenn ihr eure Arbeit erledigt habt und keine Termine anstehen, kann es ins Wochenende gehen.

Natürlich haben wir auch Schichtdienste mit festen Arbeitszeiten: überall da, wo sich die BürgerInnen auf Öffnungszeiten verlassen können

Homeoffice

Homeoffice heißt bei uns Telearbeit - meint aber im Kern dasselbe. In Absprache mit eurer Führungskraft könnt ihr teilweise von zu Hause aus arbeiten. Unsere Kollegen aus der IT richten euch den Zugang ein und schon kann es losgehen. Die Hardware müsst ihr allerdings selbst stellen. Ausschließlich Homeoffice geht bei uns jedoch nicht. Die soziale Komponente soll schließlich auch nicht zu kurz kommen. Daher nennen wir es alternierende Telearbeit. Aktuell haben wir bei uns 153 Homeoffice-Arbeitsplätze - während des Lockdowns waren es über 400.

Ihr seid wegen der Kinder im Homeoffice? Hier gilt gelebte Flexibilität. Die Arbeitszeit kann bis 21:00 Uhr ausgedehnt werden. Da bleibt Zeit, die Kleinen ins Bett zu bringen und noch etwas für morgen vorzubereiten. Wer aus familiären Gründen seine Zeit variabel einsetzen will, kann jetzt auch am Samstag von 06:30 Uhr bis 13:00 Uhr arbeiten.

Ausgenommen vom Homeoffice sind Jobs die vor Ort gebraucht werden, wie z.B. in KITAs, Schulen oder im Bürgerbüro.

Weiterbildung

Damit wir so gut wie möglich in unserem Job arbeiten können, müssen wir unsere fachlichen und sozialen Kompetenzen immer wieder aufs Neue erweitern und aktualisieren. Mit dem fachübergreifenden Weiterbildungsangebot "arbeit & kommunikation" und der Weiterbildungskooperation Bodensee gibt es ein breites Angebot zum lernen und Austausch mit KollegInnen. Für aktuelle und angehende Führungskräfte besteht seit 2013 ein extra Programm - das ff. (Details unter Führungskräfteförderung)

Zusatzvergütung

Einmal im Jahr führt jede/r bei uns ein Mitarbeitergespräch mit seiner direkten Führungskraft. In diesem Gespräch wird das zurückliegende Jahr reflektiert. Es werden Dinge angesprochen, die gut gelaufen sind und weniger gut waren. Fester Bestandteil dieses Mitarbeitergesprächs ist eine Zielvereinbarung. Zusammen mit der Führungskraft einigt man sich auf ein bestimmtes Ziel, dass bis zum nächsten Mitarbeitergespräch in einem Jahr erfüllt sein sollte.

Im nächsten Jahr wird dann bewertet, wie gut das Ziel erreicht wurde. Die Höhe der Zusatzvergütung errechnet sich dann aus deiner Zielerreichung und in welcher Entgeltgruppe dein Job angesiedelt ist. Das Geld wird dann Ende Dezember mit dem Gehalt überwiesen. Diese Zielvereinbarung ist freiwillig. Wer kein Ziel vereinbaren möchte, bekommt allerdings auch keine Prämie.

Einen Monat früher, Ende November, bekommt ihr euer Weihnachtsgeld. Auch hier gibt es keinen Pauschalbetrag. Je nach Entgeltgruppe sind es dann 56 - 86 % eures Montagsgehalts, das on-top zum Novembergehalt ausbezahlt wird.

Betriebliche Altersvorsorge

Alle Beschäftigten der Stadtverwaltung Konstanz sind bei der Zusatzversorgungskasse angemeldet. 97 % des Beitrags werden vom Arbeitgeber bezahlt. Die Zusatzversorgung wird zusammen mit der gesetzlichen Rente ausgezahlt.
Und so punkten MitarbeiterInnen für ihre Betriebsrente: Während der Laufzeit der Versicherung sammeln ihr Versorgungspunkte. Diese werden dem Versorgungskonto gutgeschrieben. Im Rentenfall werden die Versorgungspunkte mit einem tarifvertraglichen vorgegebenen Messbetrag vervielfältigt und in eine Betriebsrente umgerechnet. Es entsteht so eine Art zweite Rente die sich richtig lohnt.

Firmenwagen / Jobticket

Firmenwagen? Nicht mit uns! Wir legen Wert auf umweltschonende Verkehrsmittel. Daher unterstützen wir alle, die mit dem Bus, dem Zug, der Fähre oder dem Katamaran nach Konstanz zum Arbeiten kommen.

Dafür gibt es einen Zuschuss zu den Fahrtkosten. Seit Januar 2020 gibt es für das Jobticket 30 € pro Monat als Zuschuss. Wer von weiter weg kommt, der bekommt sogar 35 € pro Monat! Es lohnt sich also nicht, mit dem Auto zur Arbeit zu kommen.

Familienfreundlichkeit und Kinderbetreuung

Ihr wollt bei der Stadt Konstanz arbeiten, doch das Kind ist noch nicht versorgt, die Kinderbetreuung ist noch nicht geregelt? Die Stadt Konstanz hat in verschiedenen KITAs Plätze für ihre MitarbeiterInnen reserviert. Um einen dieser begehrten Plätze zu bekommen, müsst ihr euch zuvor in Konstanz oder in eurer Heimatstadt oder –gemeinde erfolglos um einen KITA-Platz bemüht haben.

Zwölf Wochen Schulferien im Jahr. Und immer wieder stehen Eltern vor der Frage: Wie sollen wir das mit sechs Wochen Urlaub hinbekommen? Wenn nicht Omas und Opas, Tanten und Onkels oder Freunde einspringen, dann kann die Organisation der Ferien zur echten Belastung werden.
Wir haben das erkannt und wollen als familienfreundlicher Arbeitgeber unseren Beschäftigten helfen, die Ferienzeit zu überbrücken. Beruf und Familie lassen sich so besser miteinander vereinbaren. Wir unterstützen die Finanzierung der Kinderbetreuung während der Schulferien, wenn ihr für die Stadt Konstanz arbeitet. Der jährlichen Zuschuss dafür liegt bei bis zu 80,- € für das erste Kind und bis zu 64,- € für jedes weitere Kind

Aus dem ff: Führungskräfteförderung

Auch Führen will gelernt sein. Deshalb fördern und unterstützen wir systematisch unsere Führungskräfte. Wir vermitteln das professionelle Werkzeug und legen dabei großen Wert darauf, dass in unserer Verwaltung mit Wertschätzung und Verantwortung gegenüber Mitarbeitenden und BürgerInnen geführt wird. Unsere Führungskräfte haben eine hohe Verantwortung: Sie sorgen dafür, dass der Laden läuft. Ihr Kommunikationsstil ist entscheidend für die Mitarbeitermotivation und das Betriebsklima.

ff1 -Das Einsteigerprogramm für MitarbeiterInnen, die sich auf eine Führungsaufgabe vorbereiten wollen. 2 Jahre Lernen: Seminare, Workshops, Lernbegleitung, Projektarbeit – und viel Spaß in einer tollen Gruppe!
ff2 - Das Weiterentwicklungsprogramm für Führungskräfte, die mehr Verantwortung übernehmen wollen. 2 Jahre Kompaktprogramm mit 3 Monaten Arbeitsaufenthalt in einer anderen Organisation der Privatwirtschaft oder des öffentlichen Dienstes.
ff3 -Seminare und Workshops für alle Führungskräfte, die Neues lernen und sich weiterentwickeln wollen.
ff neu - Das Training on the Job für diejenigen, die schon eine Führungsaufgabe haben. Ein Jahr Kommunikationstraining, Führungswissen und kollegiales Coaching – und ein kollegiales Netzwerk dazu!
ff quer - Ein Programm der extra-Klasse für Stabsstellen und die Leitungskräfte großer Projekte.

Gesundheit

Kern G´sund - so heißt unser Gesundheitsprogramm. Mit unseren Angeboten wollen wir unsere MitarbeiterInnen motivieren, regelmäßig etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Wir setzen Anreize, probieren Neues aus und informieren über brennende Themen.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Stadt Konstanz.

  • Christian Helmer
    Personalmarketing & Employer Branding
    ______________________________________
    Stadt Konstanz| Personal- und Organisationsamt
    Untere Laube 24| 78462 Konstanz
    Telefon: 07531 900 2393
    Christian.Helmer@konstanz.de

  • Wir freuen uns, dass du Lust darauf hast bei uns zu arbeiten. Um sich bei uns zu bewerben, kannst du unser E-Recruiting nutzen. In jeder Stellenausschreibung findest du einen direkten Link dorthin. Dann einfach deine Unterlagen wie Anschreiben und Lebenslauf hochladen und ein paar Fragen beantworten. Schon ist deine Bewerbung fertig. Eine automatische Antwortmail informiert dich dann darüber, ob deine Bewerbung auch wirklich bei uns im System angekommen ist.

  • In der Regel entscheiden mehrere Personen, ob deine Bewerbung zu den Anforderungen der Stelle passt. Je nach Aufgabengebiet sind das die direkte Führungskraft, die Teamleitung oder wichtige KollegInnen. Wenn deine Bewerbung richtig gut ist und du uns neugierig gemacht hast, wirst du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Dies geschieht aber erst nach Ende der Bewerbungsfrist. Bis dahin musst du dich leider gedulden.

    Im Vorstellungsgespräch begrüßen dich in der Regel dann die KollegInnen die auch zuvor deine Bewerbung gesichtet und für gut befunden haben. Mit dabei ist auch immer jemand vom Personalrat und falls erforderlich die Schwerbehindertenvertretung. Denn jede/r BewerberIn soll bei uns dieselben Chancen bekommen.

    Nachdem sich alle KandidatInnen bei uns vorgestellt haben, bespricht die Gruppe die Entscheidung. In den meisten Fällen bekommst du bereits am nächsten Tag eine Info ob es geklappt hat oder nicht.

    Wir drücken dir auf jeden Fall die Daumen!

Standorte

Standorte Inland

Die Stadtverwaltung Konstanz ist in 55 Gebäuden im ganzen Stadtgebiet für die KonstanzerInnen vor Ort. Unsere drei Hauptgebäude sind das Rathaus in der Altstadt, das Verwaltungsgebäude Laube und das Verwaltungsgebäude Torkel mit dem Sozial- und Jugendamt.

Eine Übersichtskarte sowie Fotos von allen Dienstgebäuden gibt es hier:
Dienstgebäude der Stadt Konstanz

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Die Kollegen, die Arbeitszeiten, das Feedback was man für seine erbrachte Leistung bekommt
Bewertung lesen
Homeoffice auch für Studenten, flexible Arbeitszeiten, genügend Urlaubstage
Bewertung lesen
Junge Mitarbeiterinnen werden gefördert und gefordert.
Bewertung lesen
Bemühungen alle Anliegen ernst zu nehmen
Bewertung lesen
Die IT-Ausstattung ist im Vergleich mit anderen öffentlichen Verwaltungen überdurchschnittlich. Die Arbeitszeit- und Homeoffice-Regelungen sind flexibel und arbeitnehmerfreundlich. Jobticket.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden?

Was Mitarbeiter schlecht finden

Veraltete Strukturen, Ungleichheit der Dezernate bezüglich Personalschlüssel, sehr hoher Personalaufwand im Dez I
Die Stadt wächst, Platzt aus allen Nähten und der Dienst direkt für die Bürger wächst nicht in annäherndem Tempo mit….nur die „eigene“ Struktur
Bewertung lesen
So gut wie alles
Bewertung lesen
Austausch zwischen Kollegen aus anderen Abteilungen gering, keine kostenlosen Parkplätze für Mitarbeiter
Bewertung lesen
Dass trotz offensichtlichem Mobbing einfach nicht gehandelt wird.
Bewertung lesen
Lfr. Karriereplanung für alt und jung
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden?

Verbesserungsvorschläge

Anstatt auf Vernetzung wenigstens auch auf die objektive Grundqualifikation, z.B. Schulabschluss, Studienabschluss, achten. Es gibt zahlreiche Fälle, wo Realschulabgänger/innen bis weit in den höheren Dienst aufsteigen und gleichaltrige Abiturient/innen in der ersten Beförderungsstufe ihrer Laufbahn hängen bleiben bis zur Zurruhesetzung. Beziehungen sind beinahe alles, von kleinen Ausnahmen abgesehen.
Bewertung lesen
Reduzierung des enorm hohen Personalaufwandes, gerade im Dezernat I, durchleuchten der Strukturen und Mitarbeiter in den weiter weg gelegenen Ämtern, gerade im sehr wichtigen Bereich (für Bürger und Bürgerinnen) des Sozialen!
Hinterfragung der teilweise sehr hohen Personalfluktuation in diversen Bereichen, anstatt Ignoranz.
Bewertung lesen
Personalfluktuation in gewissen Ämtern endlich hinterfragen, anstatt einfach immer wieder neue Leute einzustellen. Mitarbeiter nach Qualifikation einstellen und nicht nach "Vitamin B".
Bewertung lesen
Flexibleres Remotearbeiten, eigene Technik für z.B. Homeoffice anbieten (statt vom Mitarbeiter verlangen)
Bewertung lesen
Tue Gutes und rede auch darüber - denn wir sind gut, aber die draußen bekommen das nicht immer mit
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen?

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Gleichberechtigung

4,2

Der am besten bewertete Faktor von Stadt Konstanz ist Gleichberechtigung mit 4,2 Punkten (basierend auf 9 Bewertungen).


Durch die Art des Personalamtes, dass Stellenneubesetzungen für Elternzeit ausschließlich als befristet ausgeschrieben werden, ist eine Rückkehr für WiedereinsteigerInnen voll gegeben!
5
Bewertung lesen
Mehr hab ich noch nie erlebt
5
Bewertung lesen
Alle haben die gleiche Verantwortung und die gleichen Rechte
5
Bewertung lesen
In den Führungspositionen (auch auf Amtsleitungsebene) sieht man viele Frauen. Die Gleichberechtigung bei der Stadt ist auf einem sehr guten Weg!
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Gleichberechtigung sagen?

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

3,3

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Stadt Konstanz ist Kommunikation mit 3,3 Punkten (basierend auf 19 Bewertungen).


So gut wie nicht vorhanden. Egal ob Urlaubs-/Vertretungsabsprachen, die Weitergabe wichtiger Informationen und Neuerungen oder eine einheitliche Arbeitsweise und Kommunikation den Kunden gegenüber.
1
Bewertung lesen
Homeoffice der Führungskräfte führt zur Verschlechterung, aufgrund teils fehlender Erreichbarkeit. Abteilungsübergreifendes Problem, aber nicht überall
2
Bewertung lesen
Man spricht über- nicht miteinander
1
Bewertung lesen
in ganz wenigen Bereichen funktioniert die Kommunikation von "ganz oben" nach "oben" nicht so richtig
3
Bewertung lesen
Nicht wirklich vorhanden und wenn dann nicht wirklich was produktives/informatives
2
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen?

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,3

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,3 Punkten bewertet (basierend auf 20 Bewertungen).


Weiterqualifizierung und ein Förderprogramm für "Führungskräfte" gibt es, aber nur für Personen, die gut mit den Entscheidungsträgern in HA, POA bzw. vernetzt sind. Beziehungen - positiv ausgedrückt Vernetzung - sind wichtig und dass man ein/e echte/r Konstanzer/in ist, am besten gebürtig.
2
Bewertung lesen
Wenn Fortbildung, dann reine Alibifunktion
1
Bewertung lesen
Nur für diejenigen mit "Beziehungen"
1
Bewertung lesen
Fachbereichsübergreifend gibt es durch die Personalentwicklung immer Möglichkeiten sich in allgemeinen Themen weiterzubilden. Spezielle Weiterbildungen die meinen persönlichen Bereich betreffen muss jeder mit seiner Führungskraft besprechen. Hier hatte ich bisher ausschließlich sehr gute Erfahrungen gemacht.
5
Bewertung lesen
Weiterbildung wird kaum unterstützt und Personalentwicklung wird nicht betrieben (wenn man mal von Rückengymnastik und einer "bewegenden Pause" absieht). Keine Führungskräfteentwicklung. Masterabsolventen werden möglichst klein gehalten und sitzen höchstens auf Sachbearbeiterpositionen.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen?

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Stadt Konstanz wird als Arbeitgeber von Mitarbeitenden mit durchschnittlich 4,1 von 5 Punkten bewertet. In der Branche Öffentliche Verwaltung schneidet Stadt Konstanz besser ab als der Durchschnitt (3,4 Punkte). Basierend auf den Bewertungen der letzten 2 Jahre würden 70% der Mitarbeitenden Stadt Konstanz als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Anhand von insgesamt 141 Bewertungen schätzen 54% ihr Gehalt und die Sozialleistungen als gut oder sehr gut ein.
  • Basierend auf Daten aus 43 Kultur-Bewertungen betrachten die Mitarbeitenden die Unternehmenskultur bei Stadt Konstanz als eher modern.
Anmelden