Berliner Wasserbetriebe Logo

Berliner 
Wasserbetriebe
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,8
kununu Score159 Bewertungen
78%78
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 4,1Gehalt/Sozialleistungen
    • 4,1Image
    • 3,6Karriere/Weiterbildung
    • 3,9Arbeitsatmosphäre
    • 3,4Kommunikation
    • 4,0Kollegenzusammenhalt
    • 4,3Work-Life-Balance
    • 3,5Vorgesetztenverhalten
    • 4,0Interessante Aufgaben
    • 4,0Arbeitsbedingungen
    • 4,2Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,1Gleichberechtigung
    • 4,2Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

81%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 124 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Bauingenieur:in9 Gehaltsangaben
Ø63.000 €
Bauprojektleiter:in9 Gehaltsangaben
Ø66.300 €
Einkäufer:in6 Gehaltsangaben
Ø70.400 €
Gehälter für 24 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Berliner Wasserbetriebe
Branchendurchschnitt: Energie

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Bürokratisch auf Regeln achten und Sich kollegial verhalten.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Berliner Wasserbetriebe
Branchendurchschnitt: Energie
Unternehmenskultur entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Die Berliner Wasserbetriebe sind mit 4.355 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das größte Unternehmen der Wasser- und Abwasserbranche in Deutschland. Als Unternehmen des Landes Berlin gestalten und fördern sie die lebenswerte, moderne Metropole Berlin.

Produkte, Services, Leistungen

Trinkwasserversorgung, Abwasserentsorgung, Labordienstleistungen, Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Forschung & Entwicklung

Perspektiven für die Zukunft

Woanders ist es ein Job. Hier eine Aufgabe.

Eine sinnvolle Aufgabe in einem innovativen Umweltunternehmen: Wer das sucht, ist bei uns richtig! Wir bieten jede Menge attraktive Jobs für erfahrene Fach- und Führungskräfte sowie duale Studien- und Ausbildungsplätze in Berlin. Machen Sie sich mit uns auf den Weg in Richtung Fortschritt und Innovation und werden Sie Teil unseres Teams.

Kennzahlen

Mitarbeiter4.511
Umsatz1.174,1 Mio. Euro

Social Media

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 128 Mitarbeitern bestätigt.

  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    82%82
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    81%81
  • KantineKantine
    78%78
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    77%77
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    72%72
  • HomeofficeHomeoffice
    61%61
  • BarrierefreiBarrierefrei
    58%58
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    50%50
  • DiensthandyDiensthandy
    46%46
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    43%43
  • InternetnutzungInternetnutzung
    35%35
  • CoachingCoaching
    27%27
  • ParkplatzParkplatz
    23%23
  • RabatteRabatte
    18%18
  • EssenszulageEssenszulage
    16%16
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    16%16
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    10%10
  • FirmenwagenFirmenwagen
    9%9
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    3%3

Standort

Awards

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Die Mitarbeiter-Programme um Karriere zu fördern, On Boarding Prozess, Versorgung in der Kantine, Standort an der Spree, Kommunikation und Unternehmensphilosophie
Bewertung lesen
Sicheres Einkommen, sicherer Arbeitsplatz
Bewertung lesen
-Viele tolle Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten dank den Zeitmodellen
-Gesundheitsförderungsmaßnahmen (wenn verfügbar)
Im Großen und ganzen ist es ein sehr dezentrales Unternehmen da bildet sich das ein oder andere an unterschiedlichen Kulturen. Dennoch ist man auch bemüht vieles zu verändern und dazu braucht es Mitarbeiter die auch mitmachen wollen.
Sicherer Job, Pünktliche Bezahlung, Bezahlung nach Tarif, Umschwung in der ganzen BWB durch neue Kollegen,Betriebsarzt in den meisten Fällen für den Arbeitnehmer
Bewertung lesen
Umweltbewusstsein
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 77 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Führung muss gelebt und umgesetzt werden und keine Nasenpolitik gemacht werden.
Bewertung lesen
Teilweise aus der Welt gefallene Unternehmenskultur
Bewertung lesen
- Es wird erst gehandelt wenn es zu spät ist, obwohl Mitarbeiter schon weit vorher auf Missstände aufmerksam machen.
- Bei uns im Team schlechter Umgang mit Personal gerade mit denen die an der Materie arbeiten. Das Gut eines Unternehmens sind alle Mitarbeiter vorallem die, die den Wert schaffen.
- Förderung von Mitarbeitern ist zu sehr von oben abhängig und sorgt oft für Unmut. Auch wenn es den oben nicht schmeckt sollte er/sie im Sinne des Unternehmens handeln nicht im eigenen.
Alles von Oben und Hunde sind nicht mehr im Büro erlaubt... (Beschlossen in Coronazeiten)
Bewertung lesen
Extrem lange Entscheidungsprozesse
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 67 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

-Fördern des Zusammenhalts im Team
-Theorie und Praxis verbinden und nicht trennen. Dafür gibt es doch Meister und Techniker? Frisch aus dem Hörsaal mit oftmals zu viel Verantwortung kann nur schief gehen und sorgt für Unmut in der Belegschaft.
-Bessere Förderung für Beschäftigte mit dem Wunsch sich weiter zu entwickeln (Studium, Techniker, Meister). Unabhängig von der entscheidung der oberen Ebene ist das ein Gewinn für das Unternehmen und bindet Beschäftigte auf Dauer.
- Bessere Fehlerkultur. Der Mensch macht Fehler und ...
Auf die Mitarbeiter hören. Es kann nicht sein, dass ein Leistungsträger nach dem anderen geht und nicht daraus gelernt wird. Natürlich nicht, denn die Beweggründe werden nicht erfragt. Aber auch wenn doch, wird nichts unternommen.
Eine sichtbare (IT) Stretegie haben. Man hat viel bla bla am Ende ist es nur bla bla.
Föderalismus der OE's abschaffen.
Bewertung lesen
Mehr Mitarbeiter Beteiligung, bessere Kommunikation, mehr Vorausschau (Richtung Nachbesetzung von Stellen), attraktiver Arbeitgeber sein und leben und nicht nur bewerben (Diskrepanz zwischen „so wollen wir sein“ und „das leben wir“)
Bewertung lesen
Potenzial erkennen und entsprechend fördern und bezahlen. Mehr nach Leistung bezahlen
Zeitgemäß neue Möglichkeiten nutzen und nicht immer nach altem Schema denken.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 63 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Work-Life-Balance

4,3

Der am besten bewertete Faktor von Berliner Wasserbetriebe ist Work-Life-Balance mit 4,3 Punkten (basierend auf 43 Bewertungen).


Bei Corona hat man leider das wahre Gesicht gesehen. Im Home-Office keine Überstunden (oder nur auf Antrag und hoffen), obwohl gerade bei der IT viel zu ändern war. Dabei meine ich nicht die Maßnahmen, die bei den Vorständen bekannt waren, sondern die kleineren "unwichtigen" Maßnahmen. Dadurch gab es viele Überstunden, die einfach verloren gegangen sind, da sie nicht genehmigt wurden. Wenn das mehrmals passiert, hat man auch keine Lust mehr die 5-20 Überstunden zu beantragen. Wodurch dann am Ende doch ...
3
Bewertung lesen
Gut! Die neue dienstvereinbarung sorgt dafür dass 140tage/pa im home office gearbeitet werden kann. Sonst Gleitzeit.
4
Bewertung lesen
Sehr viele Möglichkeiten und das Subbatical ist einmalig. Alles auch Vorgesetzten abhängig doch das Genehmigen war bisher kein Problem.
4
Bewertung lesen
Ja man hat ein geregelten Ablauf mit einen Gleitzeitmodell.
Leider keine teilzeit möglich auf meiner Dienststelle.
3
Bewertung lesen
Sehr gut. Ich habe 2 Kinder und arbeite hier seit meine Kinder 1 und 3 waren. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich hier Schwierigkeiten, weder wenn ein Kind krank war, noch wenn ich früher gehen musste. Es wird sehr verständnisvoll auf alles reagiert. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice helfen zudem bei der täglichen Organisation. Durch eine Art Mini-Teilzeit kann man bis zu 40 Tage Urlaub haben, auch Sabbaticals sind möglich.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Work-Life-Balance sagen? 43 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

3,4

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Berliner Wasserbetriebe ist Kommunikation mit 3,4 Punkten (basierend auf 44 Bewertungen).


Man merkt das es eher unterschiedliche Betriebe sind und keine Einheit. Keine Einheitlichen Regelungen. Und oft Probleme mal ordentlich einen Termin zu planen. Zum Beispiel das Wechseln einer Pumpe braucht viele Anläufe bis es mal klappt.
2
Bewertung lesen
Kennt das Unternehmen nur teilweise. Kommt stark auf Team und Vorgesetzten sowie den Bereich an. Bei uns ist die Kommunikation: "Zu wenig Leistung!"
1
Bewertung lesen
Mitarbeitende werden sehr spät oder gar nicht zu Neuerungen/Änderungen informiert. Führt zu Unmut in der Belegschaft
2
Bewertung lesen
Oben nach unten. Mitsprache hat man kaum. Es redet ja auch niemand mit einem. Selbst nach meiner Kündigung wollte nur mein direkte Führungskraft wissen, warum ich gehen wollte. Die Hierarchien darüber war das anscheinend egal. Gibt ja nichts zu verbessern.
2
Bewertung lesen
Geht so... Viel läuft in verschlossenen Räumen und Kommunikation wird als Machtinstrument eingesetzt... Transparenz wurde noch nicht als state of the art identifiziert
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen? 44 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,6

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,6 Punkten bewertet (basierend auf 40 Bewertungen).


1300€ gibt es pro Mitarbeiter pro Jahr. Ein Kurs in meinem Bereich kostet ca. 3600€. Man kann sich das selbst ausrechnen.
Personalentwicklungsplan(PEP) ist mit dem Gehalt geknüpft. Wenn man schon seine höchste Gruppe erreicht hat, gibt es auch keinen PEP mehr.
3
Bewertung lesen
Es gibt Möglichkeiten die gefördert werdem wie Techniker, Meister oder Fachwirt, allerdings werden diese nicht immer offengelegt oder von der Führungskraft nicht erwünscht.
Ansonsten gibt es Jährliche Lehrgänge/Weiterbildungen. Jeder Mitarbeiter kann seine Wünsche äußern und wenn die Führungskraft es sinnvoll findet, dann klappt alles.
4
Bewertung lesen
Auch hier: Sinnfreie "Mitarbeitergespräche" vom Mitarbeiter wie Meister
lästige Pflicht abgearbeitet. Nötige Lehrgänge wurden vom Betrieb durchgeführt. Um seine Karierre kümmere man sich selber...
2
Bewertung lesen
Weiterbildungen sind grundsätzlich immer möglich, wenn man möchte. Grundsätzlich stehen einem viele Türen offen, sofern man auch selbst am Ball bleibt
5
Bewertung lesen
Es kommt ganz darauf an, wie stark man selber kämpft, ob die Nase passt und wie gut die Führungskraft ist
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 40 Bewertungen lesen