Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Datalogue 
GmbH
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 4,1Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,8Image
    • 2,9Karriere/Weiterbildung
    • 4,4Arbeitsatmosphäre
    • 3,6Kommunikation
    • 4,4Kollegenzusammenhalt
    • 3,6Work-Life-Balance
    • 3,8Vorgesetztenverhalten
    • 4,1Interessante Aufgaben
    • 4,3Arbeitsbedingungen
    • 3,9Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,6Gleichberechtigung
    • 4,8Umgang mit älteren Kollegen

Seit 2014 haben 19 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten bewertet. Dieser Wert ist höher als der Durchschnitt der Branche Marketing/Werbung/PR (3,7 Punkte).

Alle 19 Bewertungen entdecken

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 17 Mitarbeitern bestätigt.

  • InternetnutzungInternetnutzung
    94%94
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    76%76
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    65%65
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    59%59
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    59%59
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    53%53
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    41%41
  • DiensthandyDiensthandy
    41%41
  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    29%29
  • BarrierefreiBarrierefrei
    24%24
  • CoachingCoaching
    24%24
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    18%18
  • HomeofficeHomeoffice
    18%18
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    12%12
  • KantineKantine
    6%6
  • ParkplatzParkplatz
    6%6

Arbeitgeber stellen sich vor

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Die zumeist positive Stimmung ausgehend von der Geschäftsführung bis in die einzelnen Abteilungen (soweit ich das auch für andere Abteilungen bewerten kann). Qualität der Arbeit wird meist groß geschrieben, um nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen.
...die Relevanz der Themen und die Möglichkeit, in den Projekten sehr viel zu lernen (technisch/handwerklich sowie "strategisch")
...ein sehr professioneller Arbeitsanspruch bei gleichzeitig respektvollem und menschlichem Umgang.
...die ehrliche Bemühung, sich als Organisation und gegenüber den Mitarbeitern stetig zu verbessern.
Bewertung lesen
- Zentrale Lage
- Spannende Themen
- Junges nettes Team
- HVV-Zuschuss, Fitness-Studio-Vergünstigung, Massage, Kaffee & Getränke
Bewertung lesen
Arbeitsatmosphäre, Aufgabenvielfalt
Anders als andere Beratungsunternehmen im DATA DRIVEN MARKETING - Umfeld: Viel Gestaltungsraum für die eigene Entwicklung, viel Mitsprache-Recht, eigene Ideen & Lösungen werden gerne gehört und umgesetzt. Dazu zivile Arbeitszeiten, ein sehr gutes Team, ein faires & respektvolles Miteinander - perfekt!
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 11 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

...eine wenig effektive Außendarstellung, gemessen an der Relevanz der Projekte und der Qualität der Arbeit.
...dass Stunden teilweise manuell erfasst werden müssen, was wiederum Arbeitszeit kostet
...und die Farbe Orange als wesentlicher Bestandteil der Corporate Identity!
Bewertung lesen
Das keine sinnhafte und nachhaltige Veränderungen stattfindet.
Bewertung lesen
Team-Organisation, Interne Kommunikation, Handling Überstunden
- Starres Arbeitszeitmodell
- Agenturmentalität
Bewertung lesen
Wenig Ausgleich für geleisteten Mehraufwand.
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 7 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

1.) Mehr Austausch innerhalb der Organisation fördern (gezielt Projekte zwischen den Geschäftseinheiten umsetzen)
2.) Stärkere Öffnung gegenüber modernen Arbeitsformen (z.B. Integration von OKRs)
3.) Selbstbewusster in die Außendarstellung gehen, so dass die professionelle und gute Arbeit auch wieder extern auf die Mitarbeiter abstrahlt.
Bewertung lesen
- Home-Office
- Flexibilität & Selbstverantwortung in der Arbeitszeitgestaltung
- Eigenmarketing / Employer Branding stärken
- Mehr 'Unternehmer im Unternehmen' fördern statt Mitarbeiterkontrolle
- Erfolge regelmäßig mit allen feiern
Bewertung lesen
Punktuell fehlen Mitarbeiter mit besserer Qualifikation.
Das Arbeitszeitmodell passt für mich nicht mehr so ganz zur heutigen Zeit. Anwesenheit im Büro meist gefordert. Corona hat gezeigt, es geht auch anders. Denke, da kann man für die Zeit danach auch etwas mitnehmen.
mehr Transparenz bei getroffenen Entscheidung/Prozessen
mehr und offenere Kommunikation (weniger Flurfunk)
mehr Freiräume und Zeiten für Weiterbildung einräumen
Kernarbeitszeit 9-18 Uhr (Nach Abstimmung besteht die Möglichkeit früher zu gehen/später zu kommen, um Termine wahrnehmen zu können. Wünschenswert wäre es jedoch, die Kernarbeitszeit grundsätzlich zu verkürzen.)
einheitliche Regelung für Überstunden einführen
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 9 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umgang mit älteren Kollegen

4,8

Der am besten bewertete Faktor von Datalogue ist Umgang mit älteren Kollegen mit 4,8 Punkten (basierend auf 7 Bewertungen).


Keine Negativbeispiele bekannt.
5
Bewertung lesen
Nichts Negatives mitbekommen. Erfahrung der älteren Kollegen wird eigentlich sehr geschätzt.
5
Bewertung lesen
Ältere gibt es kaum, aber es werden keine Unterschiede gemacht.
5
Bewertung lesen
von Mitte 20 bis Mitte 50 alles vertreten
Davon gibt es nicht sehr viele. Aber die werden behandelt, wie alle anderen. Wer schon länger dabei, kann sich mehr Freiheiten herausnehmen.
Was Mitarbeiter noch über Umgang mit älteren Kollegen sagen? 7 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Karriere/Weiterbildung

2,9

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Datalogue ist Karriere/Weiterbildung mit 2,9 Punkten (basierend auf 9 Bewertungen).


Kein Karrieretyp daher nicht unbedingt so relevant, was aber nicht bedeutet nicht besser werden zu wollen. Weiterbildungsangebote sind jedoch eher rar.
3
Bewertung lesen
Nicht klar definiert. Es gibt (noch) keine klaren Karrieremodelle oder Weiterbildungsangebote.
2
Bewertung lesen
Keine Weiterbildung erhalten, lediglich Abarbeiten der Prozesse(die schlecht organisiert sind und nicht sichtbar gemacht werden). Karriere bei einem Unternehmen mit flachen Hierarchien ist nur bedingt möglich, ich habe diese Möglichkeit nicht gesehen.
1
Bewertung lesen
Nicht möglich. Es werden lieber neue Leute eingestellt, als vorhandene zu befördern. Um Weiterbildungen muss man sich selbst kümmern. Angeboten wird einem nichts. Immerhin werden diese dann aber bezahlt.
Du musst dir nehmen, was Du tun willst. Von alleine kommt nichts.
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 9 Bewertungen lesen

Gehälter

82%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 17 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Datenanalyst2 Gehaltsangaben
Ø49.900 €
Manager:in Business Development2 Gehaltsangaben
Ø76.400 €
Marketing Manager:in2 Gehaltsangaben
Ø44.100 €
Gehälter für 3 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Datalogue
Branchendurchschnitt: Marketing/Werbung/PR

Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Datalogue
Branchendurchschnitt: Marketing/Werbung/PR
Unternehmenskultur entdecken

Awards