Navigation überspringen?
  

Helabaals Arbeitgeber

Deutschland Branche Banken
Subnavigation überspringen?
HelabaHelabaHelaba
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 130 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (33)
    25.384615384615%
    Gut (55)
    42.307692307692%
    Befriedigend (37)
    28.461538461538%
    Genügend (5)
    3.8461538461538%
    3,40
  • 10 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    10%
    Gut (1)
    10%
    Befriedigend (1)
    10%
    Genügend (7)
    70%
    1,98
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,22

Helaba Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,40 Mitarbeiter
1,98 Bewerber
4,22 Azubis
  • 08.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr abhängig von der Abteilung, in der man arbeitet, von der Führungskraft, der man zuarbeitet, weil Führungsqualität nicht hinterfragt wird.

Vorgesetztenverhalten

Führung wird weder gefördert nachdiesle Qualität hinterfragt. Schlechte Führung bleibt gefühlt komplett konsequenzfrei.

Kollegenzusammenhalt

Sehr personenabhängig, wird nicht gefördert oder erwartet.

Interessante Aufgaben

Sehr individuell, ist Holschuld, aber möglich.

Kommunikation

Wird in der Organisation eher verhindert als gefördert.

Gleichberechtigung

Wird weder besonders gefördert noch besonders verhindert.

Umgang mit älteren Kollegen

Ein ruhiger Ausklang des Arbeitslebens ist durchaus möglich.

Karriere / Weiterbildung

Kaum sinnvolle und strukturierte Förderung sichtbar. Unterhalb Referenten ist nicht einmal eine regelmäßige Beurteilung erforderlich, für Referenten ist diese zwar auf dem Papier gefördert, wird aber nicht durchgeführt.

Gehalt / Sozialleistungen

In Relation zu dem Leistungserfordernis gut; wenn man mehr leistet, wird das aber nicht angemessen honoriert. Solides Einkommen.

Arbeitsbedingungen

Die Helaba ist sehr sparsam, insbesondere, wenn es um gesunde Büroausstattung geht. Prophylaxe gibt es hier nicht, erst wenn der Schaden schon da ist, wird gehandelt. Die IT ist veraltet und oftmals ist die Ausstattung daheim besser als im Büro.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nicht einmal der Müll wird flächendeckend getrennt.

Work-Life-Balance

Wenn man möchte, ist die Arbeit ohne eine einzige Überstunde kein Problem.

Image

Öffentlicher Arbeitgeber, sicherer Arbeitsplatz.

Verbesserungsvorschläge

  • Leistung einfordern, fördern und dann auch honorieren Obligatorisches Beurteilungssystem einführen auf allen Ebenen Kommunikation fördern, innerhalb und zwischen Bereichen Die Arbeitsbedingungen auf einen moderneren und auf Prophylaxe ausgerichtetes Niveau bringen Die Unternehmenskultur nicht nur auf Papier bringen, sondern auch fördern und honorieren, wo es gut läuft - Anreize hierfür schaffen Prozesse verschlanken und nicht verkomplizieren, Abbau von Hierarchien, weniger Umorganisationen

Pro

Solider Arbeitgeber, sicherer Arbeitsplatz

Contra

Manchmal hat man das Gefühl, dass das Verkomplizieren von Prozessen besonders eingefordert wird
Sehr bürokratisch, dadurch extrem langsam, notwendige Entscheidungen werden ausgesessen zum Leid von anderen Einheiten oder Prozessen

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Helaba Landesbank Hessen-Thüringen
  • Stadt
    Offenbach
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 23.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Je nach Kollegen, Aufgabengebiet und Vorgesetzten ist es sehr unterschiedlich. In meinem Bereich ist es durchwachsen. Die Kluft zwischen Fachbereich und IT ist eher groß und die gegenseitigen Resentiments werden gepflegt. Es ist kein Hauen und stechen, aber als produktiv würde ich die Atmosphäre auch nicht bezeichnen.

Vorgesetztenverhalten

I.d.R zu wenig Kommunikation auf allen Ebenen.

Kollegenzusammenhalt

Es menschelt überall, auch in der IT der Helaba. Überwiegend ist der Zusammenhalt auf gleicher Ebene o.k.,

Interessante Aufgaben

Hält sich in meinem Bereich eher in Grenzen. Neues wird extern vergeben, intern bleiben die einfachen Tätigkeiten.

Kommunikation

Es wird nur das nötigste kommuniziert. Wichtige Informationen erhält man eher in der Kantine als bei Meetings

Gleichberechtigung

Soweit ich das als Mann beurteilen kann, gibt es wenig Probleme damit.

Umgang mit älteren Kollegen

Da ein Großteil der Kollegen eher älteren Datums sind, wäre es verwunderlich. Wenn junge Kollegen dazu kommen wird es schon mal schwierig.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung muss man sich erstreiten, um Karriere zu machen muss man extrem gut vernetzt sein. Wenn man nicht in die Führungsschiene wechseln möchte, dann ist Karriere in der IT eigentlich ausgeschlossen.
Was ich von meinen Kollegen mitnehme: man kommt um den Rest seines Arbeitslebens zu bleiben, in Ruhe.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehaltsverhandlungen werden genau ein einziges mal geführt: vor der Einstellung. Danach "redet man nicht mehr" über das Gehalt. Es gibt auch kein nennenswertes Bereichsbudget für Gehaltserhöhungen die nach Gusto verteilt werden. Die Gehälter im Angestelltenbereich liegen unter dem Frankfurter Mittel, dafür gibt's Sicherheit satt. Mit den Tariferhöhungen der letzten Jahre verliert man allerdings eher Geld.
Sozialleistungen: Eine Alterabsicherung wird angespart. Außer VL gibt es aber sonst nicht viel (noch nicht mal ein Jobticket).
Verbilligtes Essen in der Kantine (ca. 3 Euro/Tag auch wenn man nicht essen kann oder in Urlaub ist); Rabattaktionen, Sportangebote,etc. werden propagiert, sind aber unterm Strich nicht erwähnenswert. Je nachdem wann man eingestiegen ist, bekommt man mehr oder weniger Vergünstigungen. Je später man einsteigt umso weniger....

Arbeitsbedingungen

Zur Zeit noch ganz o.k.. Ab 2020 in Großraumbüros (30-40 Kollegen pro Büro). Das wird eine ziemliche Belastung!!! Equipment (IT) ist meist etwas angestaubt, WLAN schwachbrüstig. Es ist eben eine Bank und keine Softwarefirma.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sozial: ja, Umwelt: geht so. Es gibt schlimmere Firmen.

Work-Life-Balance

Ist o.k., aber nicht super. Home Office oder Mobile Working eher Fehlanzeige, dadurch ggf. unnötige Fahrzeiten, da man den Job auch aus der Ferne gut hinbekommen würde.
Flexible Arbeitszeiten sind im Rahmen von Kernarbeitszeiten i.d.R. problemlos möglich.

Image

"Beamtenladen". Eigentlich schon lange nicht mehr, aber das Image hält sich hartnäckig. Nach 5 Jahren Helaba kann ich mit Fug und Recht behaupten: zu Recht!! Für jeden Handgriff gibt es schriftliche Anweisungen und Regelungen.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Kommunikation mit den Mitarbeitern. Mehr Konzentrtation auf das wesentliche. Prozesse sind wichtig, aber wichtiger ist, dass der Laden funktioniert. Jobtickets für alle.

Pro

Die soziale Ader. Betriebsbedingte Kündigungen habe ich noch nicht erlebt, Krankheitsfälle (längere Abwesenheiten) werden nicht zum Anlass genommen sich des Mitarbeiters zu entledigen. Wenn Arbeitsplätze wirklich mal wegfallen sollten, wird nach Lösungen gesucht. Das ist aber vor allem einem starken Personalrat zu verdanken.

Contra

Entscheidungen schleppen sich dahin, auch wichtige.
"Kommunikation" ist nahezu ein Fremdwort, ebenso "Gehaltsverhandlung".
Reorganisation ist ein beliebter Sport, ebenso Prozess- und Regelentwurf.
Wertschätzung ist kein gängiger Begriff. Führungsqualitäten eher zufällig vorhanden.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Helaba - Landesbank Hessen-Thueringen
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 21.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Interessante Aufgaben

Variiert stark nach Bereich

Kommunikation

Bis zur Mitarbeiterbefragung 2016 wurde zuwenig über das wieso und warum kommuniziert. Das hat sich geändert. Mit Einführung eines neuen Intranet wird fast schon zu viel an Infos verbreitet.

Gleichberechtigung

Sofern man im Organigramm abgedruckt wird, hat man es geschafft. Alle unterhalb Referent haben nichts zu melden und werden auch so behandelt.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung? Gibts fast nicht. Da kauft man lieber fertige Externe zu hohen Gehältern ein. Das Bestandspersonal weiter zu entwickeln steht nicht an oberster Stellevv

Gehalt / Sozialleistungen

Wer nicht zu Beginn hoch pokert, hat verloren. Weitere Gehaltsanpassungen sind äußert selten. Allerdings werden AT Verträge analog Tarif angepasst. Als Sachbearbeiter oder Spezialkraft auf seiner Stelle zu werden sind fast ausgeschlossen. Stellen ab Referent aufwärts werden gefühlt von externen besetzt.

Arbeitsbedingungen

Gebäude in Offenbach OHNE Klimaanlage. Maintower hat eine, aber da merkt man aber kaum was von. IT wird gerade erneuert. Ein Home Office Platz oder Laptop zu erhalten ist schier unmöglich. New Work Konzept (Großraumbüros) für Offenbach kommt mit Umzug in neues Gebäude.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mülltrennung? Was ist das? Elektromobilität für MA, auch im Rahmen Dienstwagenregung, gibt es nicht. Für Frankfurt gibt es kein Jobticket.

Work-Life-Balance

Es gibt einige Bereiche die Chronisch unterbesetzt sind, in denen man nicht einfach um 17 Uhr die Bücher zuklappt und heim gehen kann.
Interessiert aber auch niemanden.

Verbesserungsvorschläge

  • Es fehlt an einem Karriere und Weiterbildungskonzept mit klaren Schritten und Zwischenstufen auf einzelnen Positionen.

Pro

Kollegenzusammenhalt.

Contra

Ergebnisse aus Mitarbeiterbefragung endlich umsetzen. Weiterhin fehlt ein betriebliches Vorschlagswesen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Bewertungsdurchschnitte

  • 130 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (33)
    25.384615384615%
    Gut (55)
    42.307692307692%
    Befriedigend (37)
    28.461538461538%
    Genügend (5)
    3.8461538461538%
    3,40
  • 10 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    10%
    Gut (1)
    10%
    Befriedigend (1)
    10%
    Genügend (7)
    70%
    1,98
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,22

kununu Scores im Vergleich

Helaba
3,32
143 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Banken)
3,51
70.817 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.497.000 Bewertungen