Navigation überspringen?
  

SecureLink Germany GmbH (ehem. iT-CUBE SYSTEMS AG)als Arbeitgeber

Deutschland Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?
SecureLink Germany GmbH (ehem. iT-CUBE SYSTEMS AG)SecureLink Germany GmbH (ehem. iT-CUBE SYSTEMS AG)SecureLink Germany GmbH (ehem. iT-CUBE SYSTEMS AG)
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 33 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (22)
    66.666666666667%
    Gut (5)
    15.151515151515%
    Befriedigend (5)
    15.151515151515%
    Genügend (1)
    3.030303030303%
    4,07
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (8)
    88.888888888889%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    11.111111111111%
    4,47
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

SecureLink Germany GmbH (ehem. iT-CUBE SYSTEMS AG) Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,07 Mitarbeiter
4,47 Bewerber
0,00 Azubis
  • 27.Nov. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Wie in jedem Unternehmen gibt es Dinge die noch verbessert werden müssen. Jeder Mitarbeiter ist auch aufgefordert Feedback zu geben und das Management ist offen für Vorschläge. Es ist schon sehr viel im Sinne der Mitarbeiter positiv verändert worden (Vertrauensarbeitszeit zum Beispiel). Ich verstehe die Bewertungen hier teilweise nicht und kann diesen auch nicht immer zustimmen. Man muss Probleme eben auch mal ansprechen.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier ist es wichtig auf Augenhöhe zu kommunizieren...bin ich unzufrieden, spreche ich dies an. D.h. natürlich nicht, dass immer alles so läuft "wie ich es gerne hätte". Aber da bin ich Realist und muss einer Mücke keinen Elefanten machen (netter Hinweis auf die jungen Berufsanfänger die doch hin und wieder anstatt einem Elefanten ein Mammut aus Kleinigkeiten machen)

Kollegenzusammenhalt

Spitze! vom Praktikanten über den Werkstudenten, den Masterstudenten bis hin zum Festangestellten....

Interessante Aufgaben

Defintiv! Immer wieder spannende Kundenanfragen in einem dynamischen Umfeld.

Kommunikation

Ein diskussionswürdiges Thema in jedem Unternehmen. HIer wird allerdings versucht sehr transparent zu sein: News im Intranet oder per E-Mail, Rund-Chats, monatliche Infocalls durch C-Level, Company Meetings...
Auch hier werden wir immer wieder aufgefordert unsere Verbesserungsvorschläge weiterzugeben. Sehr wohl gibt es Themen bei denen auch ich denke "Warum erfahre ich das erst jetzt? Warum ist das so?" -> hier ist aber auch jeder selbst gefragt sich aktiv einzubringen.

Gleichberechtigung

Mir ist nichts gegenteiliges bekannt. Männer, Frauen, Mitarbeiter fremder Nationen werden gleich behandelt. Im Marketing/HR sind überwiegend weibliche Mitarbeiter angestellt. Die Beratung könnte noch mehr Damen vertragen :)

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden sehr geschätzt.

Karriere / Weiterbildung

Hier kann sich jeder einbringen und entsprechend entwickeln. Wie geschrieben: man muss einfach nur drüber sprechen.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich bin zufrieden. Natürlich ist "MEHR" immer gut, aber da bin ich Realist.

Arbeitsbedingungen

Topmorderne Arbeitsmittel. Büroräume in Frankfurt und Augsburg sehr modern. Büroräume in München werden Anfang 2018 neu renoviert (ich freu mich schon drauf).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Könnte noch besser sein. Aber ist ein Anfang.

Work-Life-Balance

Ist im Dienstleistungsgeschäft natürlich ein Thema. Hier muss man für sich einen Weg finden.....Überstunden sind immer mal wieder notwendig, dafür ist dann aber ein Freizeitausgleich möglich.

Image

Könnte nicht besser sein!

Verbesserungsvorschläge

  • Bei der Renovierung würde ich mir höhenverstellbare Schreibtische wünschen. Diese können auch etwas kleiner als heute sein. Klimatisierung wäre auch nicht schlecht.

Pro

Die offene Kommunikation. Die spannenen Aufgaben. Das Image.

Contra

Ich würde mich freuen wenn auch in der Beratung mehr Frauen arbeiten würden. Noch einige fehlende interne "Richtlinie" - man merkt dass das Unternehmen wächst und hier noch viel "niedergeschrieben" werden muss.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    SecureLink Germany GmbH (ehem. iT-CUBE SYSTEMS AG)
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Deine Bewertung und die Mühe die Du Dir hier insgesamt beim Ausfüllen gemacht hast. Insgesamt empfinde ich die von Dir angesprochenen Punkte als sehr positiv. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Dennoch sprichst auch Du das Thema Kommunikation an. Hier haben wir noch viel zu bessern und würden uns über Verbesserungsvorschläge sehr freuen. Herzliche Grüße, Andreas Süß Vorstand, COO

Andreas Süß
General Manager, Chief Operating Officer
SecureLink Germany GmbH

  • 15.Nov. 2017 (Geändert am 21.Nov. 2017)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Lieblingsaufgabe einiger HR-Führungskräfte: raten wer die Kununu Bewertung geschrieben hat und dann die jeweilige Kritik schön reden. Lasst uns doch lieber über Lösungen reden oder mal wieder eine Mitarbeiterumfrage machen.

Kollegenzusammenhalt

Einfach tolle Kollegen und tolle Teams.

Kommunikation

Man macht quasi aus jeder Kleinigkeit ein Staatsgeheimnis und ist kommunikativ dabei so schlecht.

Karriere / Weiterbildung

Leider fördert man kaum Mitarbeiter und versteht nicht wie man Mitarbeiter bindet. Wertschätzung fehlt häufig.

Gehalt / Sozialleistungen

Wir sind in der IT, da würde mehr gehen, aber häufig gewinnt nur der der am lautesten schreit.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Könnte mehr passieren.

Image

Dank des guten Marketings sehr gut in der Branche.

Verbesserungsvorschläge

  • Bitte konzentriert euch auf die Mitarbeiter, hört auf euch selbst zu loben und bei jeder Kündigung/Kritik persönlich beleidigt zu sein. Zudem hört auf so unprofessionell zu kommunizieren.
  • Zuhören, Verstehen, Ehrlichkeit, Transparenz und immer wieder Wertschätzung!

Pro

Tolle Kollegen und tolle Teams. Die machen das Arbeiten zu einem trotzdem guten Klima möglich.

Contra

Leider falsche Besetzung der C-Positionen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    SecureLink Germany GmbH (ehem. iT-CUBE SYSTEMS AG)
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Deine Bewertung und die angesprochenen Punkte. Gerne würde ich hier individuell auf die einzelnen Punkte eingehen. Vorab ist mir aber noch mal wichtig zu betonen, dass meine Tür jederzeit offen steht und ich mir auch in schwierigen Situationen jederzeit die Zeit für ein offenes und ehrliches Gespräch nehme. Vorgesetztenverhalten: Wir sind dankbar für jede Rückmeldung, machen uns aber natürlich auch Gedanken wie wir die angesprochenen Kritikpunkte verbessern können. Eine Mitarbeiterumfrage ist natürlich wichtig, jedoch sollten Punkte die Dich beschäftigen nicht erst dann, sondern direkt bei Deinem Vorgesetzten oder mir angesprochen werden. Kollegenzusammenhalt: Das freut mich sehr zu hören. Kommunikation: Hier würde ich mir wünschen von Dir zu erfahren, wie wir die von Dir angesprochene schlechte Situation verbessern können. Mit den regelmäßigen Captain Calls, Rundmails, Nachrichten auf unseren Collaboration-Plattformen, Team-Meetings etc. versuchen wir sehr offen zu kommunizieren. Karriere/Weiterbildung: Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Auch wenn es Dir persönlich nicht so vorkommt, ist Employer Branding für uns ein sehr wichtiges Thema. Wir fördern unsere Mitarbeiter in dem wir u.a. individuell Fortbildungsmaßnahmen abstimmen, entsprechende Freiräume schaffen und auf Wünsche - wie Teilnahme an Konferenzen - eingehen. Ebenso berücksichtigen wir die individuelle Familiensituation. Wir nehmen uns hier sehr viel Zeit um auf die einzelnen Bedürfnisse im Rahmen der mind. quartalsweise stattfindenden Mitarbeitergespräche einzugehen. Wertschätzung der geleisteten Arbeit ist mir persönlich sehr wichtig, kam bei Dir aber nach Deinem Feedback definitv zu kurz. Hier müssen wir uns verbessern! Was macht Wertschätzung für Dich aus? Ist dies ein einfaches DANKESCHÖN oder gehört für Dich mehr dazu? Gehalt: Bitte sprich dies in Deinem Mitarbeitergespräch doch direkt bei Deinem Vorgesetzten an. Umwelt-/Sozialbewusstsein: Wir rufen unsere Mitarbeiter jedes Jahr dazu auf, uns Projekte vorzuschlagen die ihnen am Herzen liegen. Zuletzt haben wir die Webseite netzpolitik.org auf Vorschlag eines Consultants mit einer Spende unterstützt. Weitere Projekte werden in Kürze folgen. Aktuell unterstützen wir ein Projekt eines ehemaligen Mitarbeiters (die angesprochene "Beziehung zur Führungsebene"). Im Bereich Corporate Social Responsibility gibt es aber ganz sicher noch so einiges was wir besser machen könnten. Vielen Dank für Deine Verbesserungsvorschläge sowie das aufgeführte Pro/Contra. Wir werden die von Dir angesprochenen Punkte im Führungskreis besprechen und entsprechend Maßnahmen definieren. Herzliche Grüße, Andreas Süß Vorstand, COO

Andreas Süß
General Manager, Chief Operating Officer
SecureLink Germany GmbH

  • 31.Aug. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Nicht an allen Standorten feste Arbeitsplätze, die auch noch vollausgestatet sind. Sales wird höher angesehen und besser ausgestattet: zwei Monitore und Firmenwagen.

Vorgesetztenverhalten

Zwei offene Ohren. In einem Ohr kommt was rein, im anderen kommt alles wieder heraus. Erst wenn ein Mitarbeiter kündigen möchte, wird der Teamleiter aktiv. Ansonsten gibt es kein Handlungsbedarf.

Kollegenzusammenhalt

Wenige gute Kollegen, die zusammenhalten und das Arbeiten mit denen Spaß macht. Jedoch herrscht im Großen oder Ganzen jeder gegen jeden. Um ein höheres Gehalt oder Schulungen zu bekommen, werden Mitarbeiter verpfiffen oder fälschlicher angeschwärzt, um besser darzustehen.

Interessante Aufgaben

Wenn man in seinen Themenbereich arbeiten darf, sind die Projekte interessant. Hat der Berater kein Projekt aus seinem Themenbereich, wird er gnadenlos in ein anderes Projekt rein gesteckt.

Kommunikation

Kommunikation zwischen Standorten ist grauenhaft. Das wird stets betont durch Mitarbeitergespräche- und Umfragen. Jedoch wird alles stets beschönigt und ignoriert. 3 von 5 Punkten sind doch super, da braucht man noch nichts ändern. Teamleiter haben zwei offene Ohre. In einem kommt was rein und zum anderen kommt was raus.

Gleichberechtigung

Lieblinge im Unternehmen bekommen alles. Auch wenn jeder sehen kann, dass diese Personen nicht geeignet sind.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenige

Karriere / Weiterbildung

Durch die Übernahme wird an Fortbildungen extrem gespart. Mitarbeiter müssen nahezu betteln, dass Fortbildungen genehmigt werden, um künftige Aufgaben zu bewältigen. Oft wird aber der Berater blind zum Kunden geschickt ohne je ein Berührungspunkt mit dem Produkt oder dem Themenbereich gehabt zu haben. Hauptsache Bodyleasing. Werden Fortbildungen mal genehmigt, dann erfolgt die Fortbildung in der Freizeit, da diese als Geschenk anzusehen sind. In der IT ist die ständige Weiterbildung das A und O, um das Geschäft erfolgreich zu betreiben. Die Konkurrenz bietet mehr.

Gehalt / Sozialleistungen

Etwas unter den Durchschnitt. Die Konkurrenz zahlt und bietet mehr.

Arbeitsbedingungen

Laptop, Handy und Arbeitsplatz erhält man. Laptop und Handy darf man sich nicht aussuchen. An einigen Standorten gibt es nur flexible Arbeitsplätze, die nicht alle vollkommen ausgestattet sind. Stühle und Tische sind nur für kurzes Arbeiten gedacht. Klimaanalgen fehlen an einigen Standorten.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ja, Spenden werden jährlich getätigt. Das ist sehr gut. Der blöde Nachgeschmack ist, dass die Spenden an Leute/Vereine gehen, die im engen Kontakt mit der Führungsebene stehen. Hier wird nur alten Bekannten und Freunden geholfen. Eigene Mitarbeiter werden in Company-Meeting aufgefordert mitzuhelfen, indem eine Liste rum gereicht wird mitzuhelfen. Leider schaut jeder zu, dass alle sich brav eintragen.

Work-Life-Balance

HomeOffice darf in Ausnahme mit Genehmigung gemacht werden. E-Mails und Anrufe sollen auch abends,am Wochenende oder im Urlaub beantwortet werden. Ansonsten wird man schief angeschaut, da es doch vollkommen normal sei.

Image

Wenige kennen die iT-Cube. Jedoch finden viele die Marketingveranstaltungen sehr schön.

Verbesserungsvorschläge

  • Endlich auf die Mitarbeiter hören, ansonsten werden sie bald gehen.

Pro

Noch die Kollegen, wenn sie nicht bald weg sind bei der aktuellen Situation...

Contra

Durch die Übernahme hat sich iT-CUBE um 180 Grad gedreht. Es muss extrem gespart werden. Gehälter wurden gekürzt, indem die Reisezeit nicht mehr als Arbeitszeit zu bestimmten Bedingungen gilt. Berater werden in den monatlichen Captains Calls schlecht gemacht, dass sie nicht so gut billable sind. Obwohl denen keine Schuld zutrifft, wenn Sales nur Produktgeschäft machen möchte.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    SecureLink Germany GmbH (ehem. iT-CUBE SYSTEMS AG)
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Deine ausführliche Bewertung hier bei Kununu. Gerne würde ich auf die angesprochenen Punkte im Einzelnen eingehen. Arbeitsatmosphäre: Jeder Arbeitsplatz ist mindestens mit Monitor, Maus und Tastatur ausgestattet. In der Tat ist es aber so, dass wir uns dafür entschieden haben, in einigen Unternehmensbereich das Shared Desk Prinzip einzuführen. Das bringt natürlich bei einigen auch "Umdenken" mit sich, bietet uns bei der Arbeitsplatzgestaltung aber viel mehr Flexibilität und wird von vielen Deiner Kollegen sehr begrüßt. Sollten hier grundlegende Probleme bestehen, kommt bitte auf mich zu. Wir sind hier noch dabei zu "lernen" und entsprechend notwendiges Mobiliar (Container, höhenverstellbare Schreibtische etc.) anzuschaffen. Die angesprochene Situation "nicht jeder hat 2 Monitore" habe ich zum Anlass genommen, hier direkt zu reagieren und weitere Arbeitsplätze (z.B. unseren kompletten Standort in Frankfurt am Main) mit Dual-Monitor Arbeitsplätzen auszustatten. Bitte sprecht diese Themen doch mal direkt an. Egal ob Sales oder Consulting oder jede andere Unternehmenseinheit - jeder trägt zu unserem gemeinsamen Erfolg bei. Vorgesetztenverhalten: Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich werde hierzu mit unseren Führungskräften noch einmal genauer analysieren wie wir uns hier verbessern können. Wichtig: bitte wichtige Themen immer direkt bei Deinem Vorgesetzten adressieren und entsprechend auch Feedback einfordern. Kollegenzusammenhalt: Vielen Dank auch für diese Rückmeldung. Hierzu werde ich ebenfalls noch mal mit unseren Teamleitern analysieren wie wir die Zusammenarbeit im Team verbessern können. Natürlich ist mir klar, dass nicht jeder mit jedem klar kommt. Ich spreche jedoch nahezu täglich mit all unseren Consulting Teamleitern und auch sehr vielen Mitarbeitern - hier wurde mir bis dato die von Dir angesprochene Situation noch nicht berichtet. Bitte komm hier doch einmal mit konkreten Beispielen auf mich zu - nur dann können wir hier agieren. Interessante Aufgaben: Macht es nicht genau einen Berater/Consultant aus, dass er/sie mehr als nur ein Thema beherrscht? Wir fördern alle unsere Consultants entsprechend detailliertes Wissen in mehreren Bereichen aufzubauen. Kommunikation: Das Thema Kommunikation beschäftigt uns sehr. Wie Du es ganz richtig ansprichst, ist das bei verteilten Standorten kein einfaches Thema. Mit regelmäßigen Captain Calls (alle 2-4 Wochen), Rundmails, Nachrichten auf unseren Collaboration-Plattformen, Team-Meetings etc. versuchen wir sehr offen zu kommunizieren. Wir rufen auch immer wieder dazu auf, uns Rückmeldung zu geben, was wir hier noch besser machen können. Mit der Aussage "Kommunikation....ist grauenhaft" ohne konkrete Vorschläge können wir nur schwer etwas ändern. Gleichberechtigung: Wir fördern jeden Mitarbeiter individuell. Im Zuge der Mitarbeitergespräche entsteht zwischen dem Mitarbeiter und Vorgesetzten ein Dialog über die persönliche Weiterentwicklung (Aufgaben/Themen, Fortbildung etc.). Natürlich gibt es hier dann unterschiedliche Vorstellungen die wir immer versuchen zu erfüllen. Karriere/Weiterbildung: Wenn ich mir unser Budget anschaue kann ich diese Aussage nicht bestätigen - ganz im Gegenteil. Wir haben auch dieses Jahr wieder sehr viel Wert auf die Fortbildung unserer Mitarbeiter gelegt. Bereits Ende 2016 haben die Teamleiter die individuellen Fortbildungswünsche für 2017 gesammelt und im Budget eingeplant. Mir ist dieses Jahr keine Kürzung bekannt. Du hast vollkommen Recht: Fort- und Weiterbildung ist das A und O. Dies fördern wir und mehr als 10% der Arbeitszeit wird von unseren Mitarbeitern für diese eben wichtige Fortbildung aufgewendet. Individuell werden im Mitarbeitergespräch Fortbildungen besprochen - das ist immer ein Mix aus Präsenz-Kursen, Online-Kursen oder Self-Study. Kein Consultant wird unvorbereitet alleine auf ein Projekt geschickt. Natürlich haben Junior Consultants weniger Erfahrung als (Senior) Consultants. Aus diesem Grund bekommen unsere Junior Consultants am Anfang ihrer Karriere bei iT-CUBE ausreichend Vorbereitungszeit und werden zusammen mit erfahrenen (Senior) Consultants bei Projekten eingesetzt. Gehalt/Sozialleistungen: Das Thema Gehalt wird im Mitarbeitergespräch einmal im Jahr individuell mit dem Vorgesetzten besprochen. Arbeitsbedingungen: Bei den Laptops kann jeder Mitarbeiter vor Einstieg durch Abfrage des "neuen" Vorgesetzten entscheiden, ob er ein 14 Zoll oder 15 Zoll Gerät möchte. Hier bieten wir die entsprechende Auswahl an. Wir setzten dabei auf eine hochqualitative und performante Ausstattung, diese muss aber auch in unserer verteilten Infrastruktur funktionieren und von der internen IT supported werden können. Solltest Du Probleme mit Deiner Büroausstattung haben, sprich dies bitte bei Deinem Vorgesetzten an und wir finden eine individuelle Lösung. Bei der Klimatisierung sind uns leider oft durch unsere Vermieter die Hände gebunden. Umwelt-/Sozialbewusstsein: Wir rufen unsere Mitarbeiter jedes Jahr dazu auf, uns Projekte vorzuschlagen die ihnen am Herzen liegen. Zuletzt haben wir die Webseite netzpolitik.org auf Vorschlag eines Consultants mit einer Spende unterstützt. Weitere Projekte werden in Kürze folgen. Aktuell unterstützen wir ein Projekt eines ehemaligen Mitarbeiters (die angesprochene "Beziehung zur Führungsebene"). Im Bereich Corporate Social Responsibility gibt es aber ganz sicher noch so einiges was wir besser machen könnten. Work-Life-Balance: HomeOffice ist jederzeit in Abstimmung mit Kunden und Kollegen möglich. Uns ist durchaus bewusst, dass die Arbeitsbelastung im Projektgeschäft phasenweise sehr hoch sein kann. Dementsprechend ist der Ausgleich sehr wichtig und der Urlaub "eine heilige Kuh". Es wird kein Mitarbeiter dazu aufgefordert am Abend, Wochenende oder im Urlaub zu arbeiten. Bitte komme auf mich zu, ich würde gerne verstehen in welchen Situationen Du dies anders empfunden hast. Image: Hier haben wir noch viel Potenzial. Verbesserungsvorschläge/Pro/Contra: Vielen Dank für die angesprochenen Punkte. Mir zeigt dies, dass wir hier vor allem im Bereich Kommunikation noch viel tun müssen. Dazu würden wir uns natürlich freuen, wenn Du uns mit konstruktiven Vorschlägen darstellst, wie wir diese aus Deiner Sicht dauerhaft verbessern können. Herzliche Grüße, Andreas Süß Vorstand, COO

Andreas Süß
General Manager, Chief Operating Officer
SecureLink Germany GmbH


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 33 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (22)
    66.666666666667%
    Gut (5)
    15.151515151515%
    Befriedigend (5)
    15.151515151515%
    Genügend (1)
    3.030303030303%
    4,07
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (8)
    88.888888888889%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    11.111111111111%
    4,47
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

SecureLink Germany GmbH (ehem. iT-CUBE SYSTEMS AG)
4,16
42 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Beratung / Consulting)
3,72
87.275 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.732.000 Bewertungen