Navigation überspringen?
  

Eberspächer Unternehmensgruppeals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Eberspächer UnternehmensgruppeEberspächer UnternehmensgruppeEberspächer UnternehmensgruppeVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 266 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (125)
    46.992481203008%
    Gut (48)
    18.045112781955%
    Befriedigend (48)
    18.045112781955%
    Genügend (45)
    16.917293233083%
    3,45
  • 44 Bewerber sagen

    Sehr gut (19)
    43.181818181818%
    Gut (4)
    9.0909090909091%
    Befriedigend (5)
    11.363636363636%
    Genügend (16)
    36.363636363636%
    3,10
  • 14 Azubis sagen

    Sehr gut (13)
    92.857142857143%
    Gut (1)
    7.1428571428571%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,53

Firmenübersicht

Eberspächer. Innovation lockt. Familie bindet.

Eberspächer mit Hauptsitz in Esslingen am Neckar zählt weltweit zu den führenden Systementwicklern und -lieferanten für Abgastechnik, Fahrzeugheizungen und Bus-Klimasysteme. Auch bei Klimasystemen für Sonderfahrzeuge und in der Fahrzeugelektronik ist Eberspächer kompetenter Innovationspartner der Automobilindustrie. Alle europäischen, nordamerikanischen und immer mehr asiatische Fahrzeughersteller setzen unsere richtungsweisenden Technologien ein.

Unsere Innovationsgeschwindigkeit ist hoch. Schon heute arbeiten wir an der Mobilität von morgen und bieten wegweisende Lösungen – für die immer strengeren Abgasnormen, das komplexe Thermomanagement bei elektrischen Antriebsformen sowie die ständig steigenden Anforderungen an die Kfz-Elektronik.

Eberspächer ist ein eigenständiges Unternehmen mit hoher Flexibilität. Mit rund 10.000 Mitarbeitern in 28 Ländern an rund 80 Standorten sind wir auf allen Schlüsselmärkten der weltweiten Automobilindustrie vertreten.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

4,5 Mrd. € (2017)

Mitarbeiter

rund 10.000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Perspektiven für die Zukunft

Innovation gehört bei uns zur Tradition. Dies machte den einstigen Handwerksbetrieb Eberspächer zum Weltunternehmen und führenden Zulieferer der globalen Automobilbranche. Eberspächer vereint das Beste aus verschiedenen Welten: Wir gehören zu den führenden Hightech-Systemlieferanten der Automobilindustrie und stehen gleichzeitig für die Vorzüge, die ein Familienunternehmen zu bieten hat.  Auch in Zukunft wollen wir viel bewegen – und gerne mit Ihnen.

Bringen Sie Leidenschaft für innovative Lösungen, ausgeprägten Teamgeist und Freude an Verantwortung mit, erwarten Sie bei uns vielfältige Karrierechancen.

Benefits

Wir bieten unseren Mitarbeitern, die täglich an der Zukunft unserer Produkte und neuer Innovationen arbeiten, zahlreiche Benefits:

  • Mitarbeiterkantine
  • Eberspächer Kindertagesstätte
  • Betriebssportkurse
  • Gesundheitsmanagement
  • Einkaufsvergünstigungen
  • Diensthandy
  • Sozialberatung
  • Zuschüsse zur Altersversorgung

10 Standorte

Standorte Ausland

Neben unseren 11 Standorten in Deutschland, gestalten wir die Mobilität der Zukunft in weiteren rund 70 Standorten in 28 Ländern mit.

Für Bewerber

Videos

Eberspächer: Impulsgeber für die Mobilität von morgen / Driving...

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Wir suchen stets neue Kolleginnen und Kollegen in den unterschiedlichen Bereichen unseres Unternehmens.

Dazu zählen:

  • Entwicklung
  • Versuch
  • Konstruktion
  • Elektrik/Elektronik
  • Grundlagenentwicklung
  • Berechnung,
  • Logistik
  • Qualitätsmanagement
  • Marketing/Vertrieb (Aftermarket)
  • Controlling/Finanzen
  • Personalmanagement
  • Einkauf
  • Instandhaltung
  • Arbeitssicherheit und Umweltmanagement
  • Werkstoffwissenschaften

Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen Mitarbeiter / innen mit Interesse an der Automobilzuliefererbranche, Teamfähigkeit, analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten, Kommunikationsstärke, Leistungsbereitschaft, Neugier und Innovationsfreude.

Gesuchte Studiengänge

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung wenn Sie einen der folgenden oder vergleichbaren Studiengänge absolviert haben:

  • Elektrotechnik
  • Mechatronik
  • Maschinenbau
  • Fahrzeugtechnik
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Informatik
  • Wirtschaftsinformatik
  • BWL oder ähnliche Studiengänge

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Familie bindet – das Unternehmen, die Kunden und die Mitarbeiter. Ihnen allen gegenüber stehen wir in der Verantwortung, das Unternehmen Eberspächer auch künftig erfolgreich zu leiten. Dazu werden wir unsere Position als einer der weltweit führenden Zulieferer in der Automobilbranche weiter ausbauen. Und werden weiterhin einen starken innovativen Beitrag für die mobile und zugleich umweltschonende Zukunft des Automobils leisten.

Wir nehmen diese Aufgaben entschieden wahr – auf dem Fundament einer gewachsenen Wertekultur, die uns seit Generationen erfolgreich im Markt leitet. Denn wir denken und handeln in Übereinstimmung mit unseren Werten. Wir stellen die Wünsche unserer Kunden in den Mittelpunkt unserer Arbeit. Und wir verbinden Respekt und Toleranz für die persönliche Vielfalt eines jeden Mitarbeiters mit unserer anhaltenden Innovationskraft und einem unverändert forschenden Pioniergeist.

Eberspächer besitzt im Markt einzigartige Chancen – durch den Willen zur Innovation und durch die Bindekraft unseres familiengeführten Unternehmens.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Auch die größten technologischen Innovationen sind immer auf Menschen zurückzuführen, die mit Engagement, Intelligenz und Leidenschaft für ihre Aufgabe brennen und über den Tellerrand hinausschauen. Unseren Mitarbeitern geben wir den Raum und die Möglichkeiten, ihre Kreativität einzubringen und ihr Potenzial auszuschöpfen. Dabei setzen wir auf traditionelle Werte einer Familie, sind weltoffen, dynamisch und neugierig.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Zu Eberspächer passen Sie, wenn Sie Interesse an der Automobilzuliefererbranche mitbringen, eine gewisse Portion Neugier und Innovationsfreude haben. Es ist uns wichtig, dass unsere Mitarbeiter stets mit großer Motivation an der Weiterentwicklung unserer Produkte arbeiten und dabei immer einen positiven Spirit haben.

Unser Rat an Bewerber

Es ist uns wichtig, dass wir Sie so kennenlernen wie Sie sind. Daher unser Tipp an Sie – verstellen Sie sie sich nicht. Denn nur so können wir gemeinsam entscheiden, ob eine Zusammenarbeit erfolgreich sein wird.

Bevorzugte Bewerbungsform

Online über unsere Jobbörse

Eberspächer Unternehmensgruppe Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,45 Mitarbeiter
3,10 Bewerber
4,53 Azubis
  • 17.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsbedingungen

Die Führung scheint es nicht zu verstehen oder will es nicht einsehen dass Mängel im Unternehmen und dessen Abläufe die engagierten Kollegen (meist auf Sachbearbeiterebene) vergraulen und täglich ausbremsen. Mitarbeiterumfragen werden zwar seit 2 Jahren wieder durchgeführt, dienen aber mehr der Alibifunktion als einer soliden, unvoreingenommenen Innenbetrachtung mit Konsequenzen und Maßnahmen…

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Lieferanten werden anstatt sie zu entwickeln, verschlissen. Passt Eberspächer nicht, was der Lieferant macht oder vorschlägt, so wird er sofort als „schlecht“, „unkooperativ“, „unzuverlässig“… abgestempelt. Statt sich mit dem Lieferanten und dessen Gründe seines Handelns bzw. dessen Aussage zu befassen, zieht man munter zum nächsten weiter und das Spiel beginnt von vorn. Eine vernünftige Entwicklung von Lieferanten geschweige denn eines Lieferantenpools sieht anders aus. So ist es nicht verwundernd, dass Eberspächer bei den Lieferanten in seinen Sourcingbereichen über die deutschen Grenzen hinweg verschrien ist und als ein unattraktiver, schwierig geltender Geschäftspartner/Kunde gilt. Eberspächer verspricht seinen Lieferanten viel (riesen Abnahmestückzahlen - damit verbunden Umsatz, reserviert Maschinenkapazitäten…) und hält meist wenig davon ein, was dazu führt, dass Lieferanten Verträge abkündigen, EK-Preise zu recht erheblich nachverhandeln oder grundsätzlich kein Interesse an Neugeschäft mit Eberspächer anzeigen. Die innerbetriebliche Arbeitsmoral wird 1:1 nach außen getragen: gegeneinander statt miteinander!

Image

Ein Wechsel in der Führung sowie im Management würde dem Unternehmen nicht schaden, genauso wenig wie ein Öffnungsprozess hin zu neuen Prozessen, beschriebenen Abläufen & Verfahren, Entwicklungen, Mindthinking… Solange dies nicht stattfindet kann ich jedem nur empfehlen, einen Bogen um dieses Unternehmen zu machen!

Verbesserungsvorschläge

  • Ich kenne Unternehmen, dessen Größe und wirtschaftliche Liquidität bei weitem geringer sind als jene von Eberspächer – trotzdem arbeiten diese effizienter, effektiver, zielgerichteter und ökonomisch wirksamer als Eberspächer, was bspw. an den unzähligen Portalen/Tools wie SAP, Cim-CDB, Polarion... (alles Insellösungen dh. wenig verkettet) etc. festgemacht werden kann. Dies führt nicht nur zur Unübersichtlichkeit sondern auch zur Ineffektivität – mittlerweile ist man länger mit dem Suchen einer Information beschäftigt als diese auszuwerten! Prozesse/Abläufe sind wenig beschrieben und daher auch kaum bekannt (wg. der hohen Fluktuation), werden daher auch kaum eingehalten. Jeder macht wie er es für richtig hält, Hauptsache er eckt nicht bei der Führung an. Manager sind nur hinter ihren KPI´s und Kostenstellen her, anstatt sich um die innerbetrieblichen Reibereien (meist zwischen den Abteilung) zu kümmern. Kunden aus Industrie und Handel werden vergrault indem man Produkteinführungstermine mehrfach überzieht, Konstruktionen oder angebliche Innovationen verkauft/verspricht ohne jemals über Machbarkeiten/Herstellbarkeiten nachzudenken.

Pro

Innerhalb der einzelnen Abteilungen herrscht ein halbwegs gutes Klima, was wenig verwundernd ist - sind doch die Kollegen sehr aufeinander angewiesen. Zwischen den Abteilungen und vor allem zwischen den BU´s gibt es massive Reibereien, was zu erheblichen Blindleistungen führt, aber seitens des Managements wohl so gewollt ist, ansonsten würde man sich darum kümmern und dagegen vorgehen. Bei den jüngeren Neueinstellungen scheint man wohl die bekannten (aber nicht angegangenen) Defizite mit einem höheren Grundgehalt kompensieren zu wollen – ob dies dauerhaft dafür sorgt, dass jene Kollegen dem Unternehmen die Treue halten, muss sich in den kommenden Jahren zeigen!?

Contra

Eberspächer kann in einem Satz beschrieben werden: Außenwirkung ist alles. Nach diesem Motto wird auch jeden Tag gearbeitet (oder wie man das nennen will). Auf die Außenwirkung wird am meisten wert gelegt, wie es aber innen, vor allem um die Abläufe/Prozesse steht, scheint niemanden (vor allem nicht die Führung) zu interessieren. Denkweisen wie, „das haben wir schon immer so gemacht“ oder auch „warum soll ich eine Entscheidung treffen, ist doch bequemer sie auszusitzen oder weiter zu delegieren“ (letzteres kann speziell bei den FK´lern beobachtet werden) sowie fehlende Kompromissbereitschaft gegenüber Lieferanten und Kunden (damit einhergehend auch fehlende Innovationen bei den Produkten, bei Konstruktionsvorgehen, in der IT an sich, in den Herstelltechnologien selbst (die Produktionswerke in Esslingen sind kaputtgespart, verlottert, antiquiert)) sind die maßgeblichen Gründe für die seit langem anhaltende Fluktuation in nahezu allen Bereichen – auch BU-übergreifend!

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Esslingen am Neckar
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 11.Mai 2018 (Geändert am 30.Mai 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Weder Lob noch sonstige Anerkennungen. Autoritäre- und Manipulative-Führungsstile sind die einzigen Führungsstile. Sonst bleibt die (Kompetente) Führung aus. Ein Haus voller Vorgesetzte, aber leider keine Führungskräfte.
unangebrachter Druck, autoritäre führung und delegation. es passiert recht häufig, das man motiviert in eine Besprechung geht und völlig demotiviert, reif für die Insel, aus dem Meeting geht.

Vorgesetztenverhalten

setzen grundsätzlich Mitarbeiter unter Druck, Mitarbeiter die nicht Widersprechen werden offensichtlich bevorzugt (Beförderung, Urlaubsgenehmigung etc.), Spielen Mitarbeiter gegeneinander aus, Es wird ständig gejammert und ein Sparmaßnahmenplan jagt den nächsten. Die Gier der Unternehmensleitung steigt ins unermessliche, während die Überzahl (80% der Mitarbeiter) unterbezahlt ist.

Kollegenzusammenhalt

Mittelmäßig, es kommt schon mal vor das man gegeneinander arbeitet, statt miteinander

Interessante Aufgaben

Ab und zu hat man das Glück mal was abwechslungsreiches zu machen. In aller Regel sind es Wiederkehrende arbeiten.

Kommunikation

es macht den Eindruck das der Informationsgehalt je gesteigerte Hierarchieebene immer weiter nachlässt. Eine Firma, 3-Gebäudeteile und zwischen den Gebäuden starke Informationsverluste.

Gleichberechtigung

offiziel auf jeden Fall! inoffiziell, musst du dem Vorgesetzten treu und loyal sein um bevorzugt zu werden.

Umgang mit älteren Kollegen

werden offiziell geschont (an Schonarbeitsplätzen, keine Nachtschicht). Ältere MA bekommen im Sommer oft Kreislaufprobleme in der Halle.

Karriere / Weiterbildung

Sehr viele Führungsebenen. Seminare und Weiterbildungen im administrativen Bereich bleiben aus. Im Produktiven-Bereich werden immer weitere Hirarchiebenen eingezogen.

Gehalt / Sozialleistungen

völlig Unterbezahlt in allen Bereichen. obere Führungsebene erhält dafür umso größere Leistungen

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsmaterialien lassen zu wünschen übrig. Vor allem im IT-Bereich. Jeder PC ist völlig überfordert, das Internet und auch das Intranet sind sehr langsam. SAP wird groß geschrieben aber keiner kennt sich aus und/oder hat das System im Griff.
Komplizierte Prozesse halten MA vom eigentl. Arbeiten ab.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Riesige Dachfläche wird nicht für Solar genutzt (Dachfläche wird für solches nicht mal vermietet), Mitarbeiterparkplätze in schrecklichem Zustand, während obere Führungsebene eigene feste Parkplätze hat.

Work-Life-Balance

Schichtmodell muss einem liegen und mein Fall war und ist es nicht. Schlaflosigkeit, Depressionen, gesteigerte Vergesslichkeit

Ein Privates Problem welches womöglich die eigene Arbeitszeit stört, sind meist kurzfristig und problemlos mit dem Vorgesetzten zu klären gewesen.

Image

Außen hui, innen Pfui! Mitarbeiter empfehlen Firma nicht weiter. Örtl. Arbeitsagentur hat auch kein gutes Bild.

Verbesserungsvorschläge

  • Ich bin noch keine 10 Jahre in dieser Firma und habe mittlerweile den 5. Vorgesetzten! Jeder von Ihnen stellt unterschiedliche Anforderungen an sein Team. Die vielen Wechsel fördern kein Vertrauen. Keiner von Ihnen hat Zeit oder das Interesse die Stärken seiner Mitarbeiter zu erkennen und effizient einzusetzen. An diesem Punkt muss dringend gearbeitet werden.

Pro

Lohn kommt pünktlich

Contra

Lohn und Zeiten stimmen meist nicht (angebl. SAP-Probleme), Man muss nichts können um in der Führungsebene zu bestehen. sehr Chefloyale MA werden bevorzugt (nicht aufgrund von Leistungen)

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Eberspächer catem
  • Stadt
    Herxheim bei Landau/Pfalz
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 24.Jan. 2018 (Geändert am 06.Feb. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre ist erdrückend und das hat einige Hintergründe und lässt sich aus den weiterfolgenden Kommentaren ableiten.

Vorgesetztenverhalten

Obwohl überwiegend viele ein gesundes Verhalten prägen, gibt es einige die einem gesunden ausgewogenen Verhalten nicht entsprechen und dazu gibt es einige Gründe die zum größeren Teil auch auf das top-down Management zurückführen. Dazu gibt es auch welch die mit Ellenbogen unabsehbar an ihre vermeintliche aufrücken konnten, die aber mit ihrem getrübten Auftreten, trotzdem nicht über die vermeintlichen Führungseigenschaften verfügen, noch dazu qualifiziert sind.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt ist gut, jedoch ist der Teamgeist längst verschmoren und widerspiegelt dem unverständlichen, unwirtschaftlichen und bürokratischen Top-down Management.

Interessante Aufgaben

In bestimmten Abteilungen herrscht hier ein KO-Kriterium. Der Grund hierfür ist das die Aufgabenaufteilung in der Theorie sich für den einen oder anderen sich logisch anhört, aber in der Realität eine ganz andere ist. Hier wird ein unwirtschaftlicher, wertloser Bürokratischer Aufwand in die Höhe getrieben zu Lasten der Beteiligten und des Produkts. Dafür gibt es moderne effiziente Software die man im Unternehmen noch nicht wirklich entdeckt hat die genau allen Anforderungen mit sehr wenig Aufwand zustande bringt. (Liegt teilweise auch an der unqualifizierten Führungskraft und deren unwirtschaftlichen Auswertungen und Entscheidungen.) Die Kunst einer Führungskraft liegt unter anderen darin die Qualitäten seiner Mitarbeiter zu entdecken und sie in Höhen zu fördern zum Vorteil des Teams.

Kommunikation

Nein, bei dem was vermeintlich kommuniziert wird, spricht die Beteiligten nicht an und man könnte es in der Darstellung auch nur in den Betriebsnachrichten auflesen. Es könnte eine Motivation zu viel mehr sein, ist es aber nicht.

Gleichberechtigung

Durchschnittlich!

Umgang mit älteren Kollegen

Langdienende Kollegen werden geschätzt soweit ein Dankeschön reichen könnte, jedoch haben zahlreiche Inzidente eine Skrupellosigkeit gezeigt.

Karriere / Weiterbildung

Durchschnittlich bis schlecht, da hier viel mehr auf die Mitarbeiter und die regelmäßige Erweiterung und Verbesserung deren Tätigkeiten eingegangen werden könnte.

Gehalt / Sozialleistungen

Durchschnittlich, keine weiteren Kommentare.

Arbeitsbedingungen

Räumlichkeiten und weiteres halten sich sehr im durchschnittlichen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Durchschnittlich.

Work-Life-Balance

Durchschnittlich!

Image

Das Image hält sich in grenzen und übersteigt dem Wettbewerb nicht.

Verbesserungsvorschläge

  • Eine Wertstromanalyse fehlt hier dringend!!! Interaktiven Führungsstil! Vertretbare, wirtschaftliche, wissenschaftliche, nutzvolle bürokratische Abläufe dabei Beratungsoffen. Kompetente Mitarbeiter und Führungskräfte die Teilweise auch zu einem ungesunden Betriebsklima beitragen. Lean Management, effektive und wirtschaftliche Gestaltung, kurze Kommunikationswege und Interaktionen, dabei nach modernen, zukunftsorientierten, digitalisierten und automatisierten Mittel zuzugreifen. Es fehlt an einer modernen übergeordneten digitalen Struktur.

Pro

Kindergartenbetreuung und Kantine. Wobei es für manche Mitarbeiter doch den finanziellen Rahmen sprengt.

Contra

Der unvertretbare, unwirtschaftliche, unwissenschaftliche, nutzlose bürokratische Top-down Führungsstil! Inkompetente, unausgewogene, unwirtschaftliche Entscheidungen und eine Resistenz zu besseren Entschlüssen.
Inkompetente Mitarbeiter und Führungskräfte tragen zu einem ungesunden Betriebsklima bei. Schlechte Stimmung im Team = schlechten Output vom Team.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Eberspächer
  • Stadt
    Esslingen am Neckar
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2009
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Bewertungsdurchschnitte

  • 266 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (125)
    46.992481203008%
    Gut (48)
    18.045112781955%
    Befriedigend (48)
    18.045112781955%
    Genügend (45)
    16.917293233083%
    3,45
  • 44 Bewerber sagen

    Sehr gut (19)
    43.181818181818%
    Gut (4)
    9.0909090909091%
    Befriedigend (5)
    11.363636363636%
    Genügend (16)
    36.363636363636%
    3,10
  • 14 Azubis sagen

    Sehr gut (13)
    92.857142857143%
    Gut (1)
    7.1428571428571%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,53

kununu Scores im Vergleich

Eberspächer Unternehmensgruppe
3,45
324 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil / Automobilzulieferer)
3,07
62.228 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.943.000 Bewertungen