Navigation überspringen?
  

Scholz & Friends Group GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Marketing/Werbung/PR
Subnavigation überspringen?
Scholz & Friends Group GmbHScholz & Friends Group GmbHScholz & Friends Group GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 149 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (41)
    27.51677852349%
    Gut (41)
    27.51677852349%
    Befriedigend (47)
    31.543624161074%
    Genügend (20)
    13.422818791946%
    3,17
  • 22 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    22.727272727273%
    Gut (3)
    13.636363636364%
    Befriedigend (6)
    27.272727272727%
    Genügend (8)
    36.363636363636%
    2,66
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    3,48

Arbeitgeber stellen sich vor

Scholz & Friends Group GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,17 Mitarbeiter
2,66 Bewerber
3,48 Azubis
  • 13.Okt. 2019 (Geändert am 14.Okt. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die viel gepredigte Friends-Kultur - es gibt sie nicht mehr. Die Arbeitsatmosphäre ist schlecht. Viele haben Druck und Angst, nur der oder die nächste Gekündigte zu sein.

Vorgesetztenverhalten

Sehr sehr schlecht! Die meisten Alteingesessenen versuchen nur ihre eigene Haut zu retten und lassen darum lieber Teammitglieder über die Schippe springen. Die neu eingesetzte Agenturführung gibt vor, die Agentur neu aufzustellen um sie zu neuen kreativen Höhenflügen zu treiben - Arbeiten, die bei Awards punkten, kommen aber zum größten Teil aus der Berliner Agentur. Ich würde niemandem aus der Führungsetage vertrauen, dafür habe ich zuviele (teils rücksichtslose) Kündigungen gesehen. Seminare oder Feedbacks, mit denen auch in Vorstellungsgesprächen geworben wird, finden in Wahrheit quasi nie statt.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen, die noch da sind, halten mit einer Art Galgenhumor gegenüber den Kunden oder der Chefetage zusammen. Man sitzt halt irgendwie im selben Boot. Einige sind von selbst gegangen, viele wurden gegangen.

Interessante Aufgaben

Der größte Kunde ist weg und damit auch die interessanten Aufgaben. Neugeschäft besteht meist auf Bestandskunden.

Kommunikation

Für eine Kommunikationsagentur wird relativ wenig kommuniziert. Probleme liegen hier vor allem bei den höheren Positionen, die selbst nur versuchen ihren Hals zu retten und quasi jedes Projekt im Chaos enden lassen. Die Folge: extreme Überstunden, ohne wirklich guten Output.

Karriere / Weiterbildung

Seminare etc werden zwar erwähnt, finden in Wirklichkeit jedoch kaum statt.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist Branchenüblich. Junioren werden allerdings gern mal gedrückt. Das meiste Geld geht wahrscheinlich für die enorme Anzahl an Freelancern drauf, die fie Kohlen aus dem Feuer holen.

Arbeitsbedingungen

Das Haus und die Umgebung sind ganz nett. Die Dachterrasse ist toll. Man hat seinen Platz in der Agentur, allerdings oft im lauten Großraumbüro.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wie in den meisten Agenturen kaum vorhanden. Die Drucker laufen 24/7, enormer Papieroutput. Viel für die Tonne.

Work-Life-Balance

Recht viele Überstunden, die quasi nie ausgeglichen werden. Falls man nach einem (komplett!) durchgemachten Wochenende doch mal einen halben Tag eher gehen kann, ist das ein Segen! Man sieht Leute, die durchaus auch mal außerhalb von Pitchphasen bis zum nächsten Morgen in der Agentur sitzen, um schlecht geplante Projekte irgendwie zu schaffen.

Image

Außen hui, innen pfui! Die Friends-Kultur gibt es in HH nichtmehr, auch wenn damit nach außen geworben wird. Die kreative Leistung findet ausschließlich in Berlin statt!

Verbesserungsvorschläge

  • Die eigene Chefetage hinterfragen, statt Junior-, Mid-, und Senior-Level auszutauschen. Der Fisch stinkt vom Kopf her! Vieles wird durch Freelancer aufgefangen/kaschiert.

Pro

Die Örtlichkeit ist ein Pluspunkt.

Contra

Nach Außen hin wird mit Dingen geworben, die es nichtmehr gibt. Die Friendskultur findet in HH nicht statt! Ich würde niemandem raten hier zu arbeiten.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00
  • Firma
    Scholz & Friends
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 23.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Reines call Center. Die Gesprächesdauer ist egal, es kommt ein Anruf nach dem anderen, keine Zeit mal Luft zu holen. Man hat bei 8 Std Dienst eine 30 minütige Mittagspause und extra noch 25 Minuten Bildschirmpause die man sich aufteilen kann. Fast täglich die Frage nach Mehrarbeit was auch extra vergütet wird. Geht man zu oft auf die Toilette oder ist mal krank erwarten einen unangenehme Gespräche mit dem Teamleiter, weil man einen bestimmten tageswert (Nacharbeitszeit) überschreitet. Ab und an wird man früher nachhause geschickt, da die gkk bereitzeiten vom Kunden nicht bezahlt bekommt. Für uns Mitarbeiter sind das dann aber minus Stunden die wieder ausgeglichen werden müssen. Lehnt man die Reduzierung ab, muss mann zb die Küche putzen. Bezahlung ist ok, aber ohne weihnachstegeld oder urlaubsgeld. Urlaub gesetzlich 24 Tage. Unbefristet nach 6 Monaten.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt viele teams und Teamleiter, ich kann nicht für alle sprechen. Der Teamleiter ist sehr offen und locker, man kann wirklich alles ansprechen, muss aber auf seine Wortwahl achten. Kommt nur ein Gefühl auf, dass sich der Mitarbeiter unwohl fühlt in seiner Position wird über Kündigung oder jobwechsel gesprochen. Auch haben weibliche Kolleginnen mit sexueller Belästigung zu kämpfen, zum Glück nur auf verbaler Ebene, nervt aber schon arg. Man will natürlich nichts sagen, da die Führungspositionen am längeren Hebel sind und man seinen Job trotz allem behalten möchte.

Kollegenzusammenhalt

Ohne die Kollegen, hätten viele den Job geschmissen, auch ich.

Interessante Aufgaben

Es rufen zwar jeden Tag andere Kunden an, am im übertragenen Sinne ist es immer das selbe. Man kann auf 100 Gespräche kommen, wenn man versucht die Anrufe in die Länge zu ziehen geht es ganz gut. Interessant ist der Job jedoch nicht, man wird etwas betriebsblind und plappert nur noch wie ein Papagei die Zeit rum.

Kommunikation

Alles erfolgt mündlich, man hat nichts schriftlich. Zb wieviele minus- oder plusstunden man aktuell hat. Schicht Zeiten muss man sich abschreiben. Wenn man was mit dem Teamleiter bespricht gibt es dazu kein Protokoll. Schichten werden auch gerne einfach geändert ohne das man dazu info bekommt, man sollte also täglich nachschauen, ob die Zeiten noch so stimmen, denn kommt man 4x pro jahr zu spät gibt es eine Abmahnung.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung nur im Rahmen, Trainer, Teamleiter möglich. Alles andere wird zentral in Frankfurt gemacht.

Gehalt / Sozialleistungen

Bei 40 std/woche knapp 2000 brutto. 24 Tage Urlaub. Jobticket. Kein urlaubsgeld, kein Weihnachtsgeld. Überstunden werden mit 4€ extra vergütet. Keine betriebliche altersvorsorge.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten von 7 - 23 Uhr von montags bis Sonntags. Es gibt zwar die Möglichkeit Schichten zu tauschen, aber da finden sich nicht immer freiwillige Kollegen.

Verbesserungsvorschläge

  • Weniger teamevents zb und dafür weihnachts - bzw urlaubsgeld. Gehaltserhöhung nach betriebszugehörigkeit und nicht nach der Menge der Überstunden oder Anzahl der Gespräche. Keine sexuelle Belästigungen (egal in welcher Form, sehr unprofessionell). Reduzierung ja, aber nicht auf Kosten der Mitarbeiter (was können wir dafür, daß die gkk miese Verträge mit dem Kunden aushandeln und bereitzeiten nicht bezahlt bekommt). Die erwähnte Nachbearbeitungszeit auf 2 min ausdehnen, damit man auch mal Luft holen kann.

Pro

Die offene Art alles ansprechen zu können, auf einer Ebene. Viel Feedback, auch mal Lob bekommen. Agenturfrühstück, Obst 4 free, Sport challenge, gesundheitsberatung. Unbefristeter Arbeitsvertrag.

Contra

Keine schriftliche Kommunikation, sexuelle Belästigung, Gehaltserhöhung nach Überstunden. Andauernde Frage nach Mehrarbeit.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    gkk DialogGroup GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 08.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wohnzimmer-Atmosphäre. Man fühlt sich schnell "Daheim". Ausstattung mit Macs (sowohl Laptops als auch Stand-PCs). An nahezu jedem Büro sind Balkone, super um mal eben 5 Minuten abzuschalten und den Rheinblick zu genießen. 2x die Woche frisches Obst, Kaffee (Vollautomat) sowie Wasser (direkt aus dem Hahn via GROHE Blue) und Tee sind in unbegrenzten Mengen kostenlos verfügbar. Mittagspausen stets abwechslungsreich durch die zentrale Lage und die damit verbundenen Möglichkeiten - oder aber durch die voll ausgestattete Küche.
Natürlich kommt man mit dem ein oder anderen Kollegen/Team besser aus als mit anderen - aber das ist denke ich normal.

Vorgesetztenverhalten

Naja. Von der GF bekommt man nur selten ein wertschätzendes Wort. Im Team ist es eine Glückssache, ob man einen kollegialen Account Director vor die Nase gesetzt bekommt.

Kollegenzusammenhalt

Im eigenen Team super. Team-übergreifend mit den "Lieblingskollegen" ebenfalls klasse. Danach wird es allerdings schwierig. Die "Friends-Kultur" teilt leider nicht jeder der Mitarbeiter.

Interessante Aufgaben

Volle Punktzahl. Durch die unterschiedlichen Kunden ist es immer abwechslungsreich gewesen und nie langweilig.

Kommunikation

Lässt an manchen Stellen bzw. Prozessen leider noch etwas zu wünschen übrig.

Gleichberechtigung

Top. Viele Frauen in Führungspositionen - würde sagen ein Verhältnis von 50/50.

Umgang mit älteren Kollegen

....auch wenn es in dieser jungen Branche kaum welche gibt.

Karriere / Weiterbildung

Null. Es wurde nun ein neues Mentee-Programm eingeführt, dieses ist allerdings erst ab Midlevel verfügbar.

Gehalt / Sozialleistungen

Unterirdisch. Typisch Agentur. Reicht gerade so zum überleben, es sei denn man hat ein CD- oder Account Director-Level.

Arbeitsbedingungen

Siehe Arbeitsatmosphäre.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Null Mülltrennung o.ä.

Work-Life-Balance

Agentur halt. Es wird als selbstverständlich angesehen, dass man die geschäftlichen Mails auf das private Handy umleitet oder auch die Anrufe nach Feierabend mal auf das private Handy umleitet und noch entgegen nimmt. Auch im Urlaub wird man teilweise von den Kollegen kontaktiert. Stresspegel steigt dabei mit zunehmender Stufe auf der Karriereleiter, fängt aber bereits beim Azubi an.

Image

In der Branche selbst sehr bekannt, außerhalb eher weniger. Für den Lebenslauf super, allerdings ist durch die vielen Umstrukturierungen und gedrängter Fluktuation (kommt immer auf die Auftragslage an) intern spürbar merklich, dass das Image der Arbeitgebermarke leidet.

Verbesserungsvorschläge

  • Hier werden Azubis und Werkstudenten wie vollwertige Mitarbeiter betrachtet - dann sollten diese auch so behandelt werden und weniger "Kaffe holen" oder das Auto der GF zur Inspektion bringen. Auch wenn normalerweise recht flache Hierarchien herrschen, lässt der ein oder andere Kollege den Unterschied leider sehr heraushängen. Zudem sollte man darauf achten, dass langjährige Mitarbeiter (die der Agentur über Ausbildung, Studium und Junior-Zeit hinweg die Stange halten) nicht mit einem unterirdischen Lohn abgespeist werden. Schade dass ich erst gemerkt habe, wie sehr man meine Leistung gewertschätzt hat, als ich meinen Abschied von Scholz gefeiert habe.

Pro

Die Kollegen, die Best-Lage in Front-Row am Rhein, die gemütlichen Räumlichkeiten, die abwechslungsreichen Aufgaben bzw. Themengebiete durch die unterschiedlichen Kunden.

Contra

Unteriridisches Gehalt, "Messer in den Rücken"-Kultur von einigen Kollegen/GF, Wertschätzung gleich Null, Arbeitszeit (von 9-18 Uhr laut Vertrag, man kriegt aber einen doofen Spruch à la "Halber Tag frei oder was" wenn man mal um 17.45 oder auch um Punkt 18Uhr geht --> Überstundenkultur die ins Bodenlose geht!)

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    SCHOLZ & FRIENDS Düsseldorf GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 149 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (41)
    27.51677852349%
    Gut (41)
    27.51677852349%
    Befriedigend (47)
    31.543624161074%
    Genügend (20)
    13.422818791946%
    3,17
  • 22 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    22.727272727273%
    Gut (3)
    13.636363636364%
    Befriedigend (6)
    27.272727272727%
    Genügend (8)
    36.363636363636%
    2,66
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    3,48

kununu Scores im Vergleich

Scholz & Friends Group GmbH
3,11
174 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Marketing/Werbung/PR)
3,61
55.710 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.808.000 Bewertungen