Navigation überspringen?
  

KML Linear Motion Technologyals Arbeitgeber

Österreich Branche Maschinen / Anlagenbau
Subnavigation überspringen?
KML Linear Motion TechnologyKML Linear Motion TechnologyKML Linear Motion Technology
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 21 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    28.571428571429%
    Gut (1)
    4.7619047619048%
    Befriedigend (3)
    14.285714285714%
    Genügend (11)
    52.380952380952%
    2,51
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    28.571428571429%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (3)
    42.857142857143%
    2,84
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

KML Linear Motion Technology Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,51 Mitarbeiter
2,84 Bewerber
0,00 Lehrlinge
  • 28.Jan. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Komplett unterschiedlich.
In manchen Büros herrscht durchaus ein angenehmes Klima. In anderen Büros herrscht Stille, denn wer redet der arbeitet nicht und wird schief angesehen. Hier hört man nur die Vorgesetzten mit den Mitarbeitern schreien wenn etwas nicht passt. Kaffeepausen werden nicht gerne gesehen.

Vorgesetztenverhalten

Leider kann man nicht 0 Sterne geben!!
Sind vor allem menschlich nicht in der Lage mit Mitarbeitern umzugehen. Es wird keinem Vertraut und wenn du einen Fehler machst, wirst du vor allen anderen Kollegen angeschrien. Die Fehler der Vorgesetzten werden vertuscht und nicht gehört wenn man sie anspricht. Ansprechen darf man die Führungsebene sowieso nur mit Sie und es verwundert nicht knien zu müssen wenn etwas benötigt wird. Teilweise glauben die Führungskräfte sie sind der neuen Messias und die Bibel muss neu geschrieben werden.
Mitarbeitergespräche werden oft monatelang verschoben, wahrscheinlich um ein wenig Geld zu sparen.
Wenn man dann zum Mitarbeitergespräch kommt werden einem Dinge versprochen die nie eingehalten werden.
Entscheidungen darf man als normaler Mitarbeiter nicht treffen. Sogar einfache längere E-Mails müssen erst noch abgezeichnet werden durch den Vorgesetzten!
Verbesserungsvorschläge eines Mitarbeiters werden unter den Tisch gekehrt und nicht beachtet auch wenn diese dem Unternehmen weiterhelfen würden.
Die Liste hier könnte man ewig weiterschreiben.....

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist großteils wirklich super.
Jeder Kollege ist freundlich und hilfsbereit und probiert auch einem neuen Mitarbeiter zu helfen.

Interessante Aufgaben

Das Produkt ist technisch sehr umfangreich und interessant. Allerdings bringt das auch nicht viel wenn man die anderen Punkte liest.

Kommunikation

Es gibt die Kommunikation nur zwischen den heiligen 3 (Führungskräften). Der Rest der Belegschaft erfahrt eigentlich so gut wie gar nichts zu Ergebnissen von Meetings usw.. Diese sind verdonnert zum Arbeiten!

Gleichberechtigung

Ist nicht gegeben.
Es werden nur die Mitarbeiter beachtet die schon seit Jahren den Vorgesetzten in den Hintereingang kriechen. Man muss den Diener spielen und darf nicht widersprechen.
Ähnlich wie im alten Ägypten...
Macht man das nicht ist man schon so gut wie abgestempelt und kann eigentlich schon beginnen seine Sachen zu packen wenn man im Leben weiterkommen will.
Die Werkstatt wird von der Planung wie der letzte Mist gesehen und eigentlich kann man sich anstelle dieser auch dressierte Affen einstellen. Tatsächlich war dass der Wortlaut einer Führungskraft, glaube mehr Worte braucht man dazu nicht verlieren. Infos werden oft von der Planung verschwiegen da man keinem vertrauen will.

Karriere / Weiterbildung

Wie schön öfters angesprochen hat man als normaler Mitarbeiter so gut wie keine Möglichkeiten.
Falls man die Möglichkeit hat wo anders anzufangen dann sollte man diese Möglichkeit auch nutzen!

Gehalt / Sozialleistungen

Man kann einen Stern geben weil die Gehälter wirklich immer pünktlich kommen.
Sonst bekommt man eigentlich im Vergleich zu anderen Firmen schlecht bezahlt und es werden auch keine größere Sprünge versprochen. Dadurch und durch die Mitarbeiterunzufriedenheit sind die meisten Mitarbeiter nur ein paar Jahre dabei bis man auf das ganze System drauf kommt und anschließen kündigt.
Dies dürfte auch das System des Unternehmens sein junge billige Arbeitskräfte zu bekommen und für ein paar Jahre auszubeuten.

Arbeitsbedingungen

Die Räume sind chaotisch eingerichtet überall stehen Ordner und dgl herum, sucht man etwas ist man verloren.
Bei der Ausrüstung wird von vorne bis hinten gespart außer man ist einer der Führungskräfte dann bekommt man schon mal einen curved Bildschirm oder einen neuen Computer.
Sonst kann man froh sein wenn man 2 Bildschirme hat die nicht 4:3 sind. Dafür muss man aber schon lang und breit nachfragen und betteln.

Work-Life-Balance

Ist Abteilungsabhängig. In manchen Abteilungen muss man sich rechtfertigen warum man den Urlaub braucht und muss davor noch sämtliche Sachen erledigen damit man überhaupt den Urlaub bekommt. Einzelfälle wo dies gut funktioniert gibt es nur sehr selten. Im Normalfall müssen Urlaube X-Wochen vorher beantragt und freigegeben werden.
Sobald man im Unternehmen angekommen ist und funktioniert wird man zugemüllt mit Arbeit und es lässt sich eigentlich nicht umgehen Überstunden zu machen. Macht man keine kann man sich dann eine blöde Nachrede anhören und wird mit der Arbeit sowieso nicht fertig.

Image

Es spricht außerhalb der Firma jeder schlecht über das Unternehmen.
Die guten Bewertungen können eigentlich nur Fake-Bewertungen sein um des Image ein wenig aufzuwerten.

Verbesserungsvorschläge

  • Man sollte lernen den Mitarbeitern zu vertrauen und dementsprechend auch mehr Verantwortung zu schenken. Dadurch hätten auch die Führungskräfte Zeit sich auf wesentlichere Aufgaben zu konzentrieren. Es arbeiten alle gegeneinander und suchen nur wer den Fehler gemacht hat, anstatt das man gemeinsam an einem Seil zieht.

Pro

Den Kollegenzusammenhalt und die geförderte Kantine
Trinkwasser vorhanden
Büro im Sommer klimatisiert und im Winter beheizt
Keine Abgaben für übermäßiges Atmen

Contra

Siehe die beschriebenen Punkte....

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    KML Linear Motion Technology GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 30.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Kommt auf die Tätigkeit an, Produktion und Lager haben eine durchwegs erträgliche Arbeitsatmosphäre, die Geschäftsleitungsbüros (Marketing, Vertrieb, Technisches Büro) haben eine Atmosphäre wie in der Eiszeit.
Hier spricht keiner miteinander, man könnte ja etwas über andere Personen erzählen was der Geschäftsleitung nicht gefällt. Verlässt man den Raum wird man von Blicken durchbohrt, das Büro ist unangenehm, ein schwimmend verlegter Plastikpaketboden, der bei jeder Person Geräusche macht als würde man Stöckelschuhe anhaben. Wasserkocher und Kaffeemaschine im Büro, Sitzplätze in Durchgangszonen, sehr unangenehmes Büro.

Vorgesetztenverhalten

Katastrophal, Ideen und Vorschläge werden komplett ignoriert, auch wenn sie zu einer deutlichen Produktivität der Firma beitragen würden. Wenn man etwas seit 10 Jahren so macht wird es weiter so gemacht, auch wenn es einen technischen Fortschritt geben würde.

Alles muss vom Vorgesetzten abgesegnet werden, selbst die kleinste Kleinigkeit wie Mails. Es wird dem Team jede Verantwortung entzogen die es geben könnte.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt ein paar Kollegen die sehr nett sind, besonders die jungen, die Firmengründe und alten Hasen glauben sie stellen Gott da und so wird man als neuling (2 Jahre + in der Firma) auch behandelt, als kompletter Neuling wird man sowieso ignoriert.
Auch nach 2-Jahren spricht man die Urgesteine nur mit SIE an... das DU wird abgelehnt.
Junge Kollegen sind da anders sehr nett, sprechen sich aber auch über die Firma aus, es gibt sehr viel Kommunikation in richtung wo man bessere Stellen findet.

Interessante Aufgaben

Es wird geködert, sofern man eine Aufgabe gut findet, aber in wahrheit ist man nur Arbeitstier und hat keine entscheidungsfreiheit, es wird aber so verkauft.

Kommunikation

Es gibt keine Kommunikation zwischen Büro und Produktion, entweder gehen Informationen am weg von A nach B verloren oder werden mit absicht zurückgehalten.
Nur die großen 4 dürfen an Meetings teilnehmen, andere Personen haben dort nichts zu suchen obwohl sie im Projekt eingeteilt wären. Es gibt ein enormes Missvertrauen gegenüber alles und jedem, Personen werden als "Arbeitskräfte ohne Kopf und Hirn" gesehen. Die Mitarbeiter haben bei Fehlern oder gefunden Fehlern angst, dies mitzuteilen, dadruch passieren noch mehr Probleme, wird etwas erzählt gibt es dafür keine Kommunikation sondern einen Raport,..

Gleichberechtigung

Frauen stellen Sekritärinenjobs da mehr nicht, Junge Kollegen sind nur zum ausbeuten eingestellt da günstig, es werden nur sachen von den 4-5 ältersten Mitarbeitern umgesetzt.

Umgang mit älteren Kollegen

Unter jeder würde, es sei den man findet Mitarbeiter die genauso denken, dann kann man sich gut austauschen.

Karriere / Weiterbildung

Keine Möglichkeiten, man bleibt auf seinen Posten, es wird versucht die neue Genertaion zu unterdrücken wo es nur geht, damit die Leitenden Personen ihre Rolle nicht verlieren.

Gehalt / Sozialleistungen

Man versucht Personen günstig einzukaufen, fragt man nach guten Leistungen um eine erhöhung, so entspricht das nicht der Firmenphilosophie.
Sozialleistungen gibt es nicht.

Arbeitsbedingungen

1x Monitior, ein Bürosessel aus den 70ern gefühlt, Kaffee ist selbst zu kaufen, benötigt man Büromaterial, oder hätte man gerne einen zweiten Monitior wird das komplett abgelehnt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt eine Kantine und das essen kommt von einer fremdfirma und wird nur aufgetaud.
Es schmeckt ok, besteht aber meist nur aus Kartoffeln, Reis oder Nudeln.
Kaffee muss man sich selbst organisieren genauso wie jedes andere Getränk.

Work-Life-Balance

Nicht gegeben, es heißt man ist ein Arbeitstier, überstunden müssen geleistet werden, da sie ja jeder leisten muss. Dafür ist das Gehaltnicht angepasst.
9-15 Uhr Kernzeit, geht man vor 17-18 Uhr wird man schief angesehen, kommt man nach 7 Uhr, das selbe.

Image

Mit den Personen mit denen ich privat über die Firma gerdet habe, ... unter jeder....

Verbesserungsvorschläge

  • Man sollte sich mal an einem Tisch setzen und anderen Kollegen zuhören, das passiert aber nicht und ist der Leitung auch komplett egal, so gibt es keine Kommunikation und Fehler werden immer schlimmer.

Pro

Es ist ein Job, bis der nächste kommt.

Contra

Siehe alles oben beschriebene.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten
  • Firma
    KML Linear Motion Technology GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 30.Aug. 2018 (Geändert am 13.Sep. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Starke Unterschiede zwischen den Abteilungen. In manchen Abteilungen herrscht ein absolut autoritärer bzw. hierarchischer, in anderen ein sehr kollegialer Führungsstil.

Vorgesetztenverhalten

Wie beim Punkt "Arbeitsatmosphäre" bereits beschrieben sind einige Vorgesetzte sehr selbstverliebt und der Meinung, dass nur sie allwissend sind. Den Mitarbeitern wird nichts zugetraut und anvertraut, sodass selbst Lappalien immer vom Vorgesetzten gesehen, beurteilt und freigegeben werden müssen. So entzieht man dem Mitarbeiter seine Motivation, weil er das Gefühl bekommt, dass er sowieso nichts bewegen kann. Gewisse Abteilungen und deren Mitarbeiter werden nur als Mittel zum Zweck gesehen und das wird auch relativ offen so kommuniziert (abwertende Aussagen über gewisse Mitarbeiter werden vor der gesamten Abteilung gemacht, usw...). Verbesserungsvorschläge, die auch zu mehr Aufträgen/Projekten führen würden, werden prinzipiell nicht angenommen und unbeantwortet gelassen. Man ist der Meinung, dass nur das Management das Unternehmen verbessern kann und man nicht auf die Mitarbeiter, die täglich mit den aufkommenden Problemen zu tun haben, hören muss.

Kollegenzusammenhalt

TOP. Super Zusammenhalt unter den Mitarbeitern. Jeder hilft und versteht sich mit jedem . Vom Management wird das oft nicht gerne gesehen (man fühlt sich übergangen und hat Angst, dass die Mitarbeiter untereinander zu viel "ausplaudern" -- Kaffeepausen werden daher nicht gerne gesehen und eingeschränkt)

Interessante Aufgaben

Prinzipiell sehr interessante Technologie und damit verbundene Projekte.

Kommunikation

Sinnvolle und zielführende Besprechungen sind Mangelware. Meist werden unnötige Kleinigkeiten zu Tode diskutiert, sodass keine Zeit mehr für die wichtigen Dinge bleibt. Der normale Mitarbeiter wird außerdem nie über die Ergebnisse von unternehmensrelevanten Meetings informiert. Stattdessen wird alles geheim gehalten, um Mundpropaganda zu vermeiden.

Gleichberechtigung

Gewisse Abteilungen bleiben aufgrund der Einstellung des Vorgesetzten prinzipiell Frauen-frei (voreingenommen was Frauen und Technik betrifft), außer für Sekretärinnen-Tätigkeiten.

Karriere / Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten sehr stark eingeschränkt. Man verfolgt den Ansatz, alles auf 3-4 Köpfen zu verteilen, die restliche Belegschaft ist nur Mittel zum Zweck. Dadurch gibt es auch kaum Aufstiegsmöglichkeiten (man ist entweder Abteilungsleiter oder normaler 0815 Mitarbeiter). Weiterbildung wird prinzipiell nicht angeboten. Es gab Fälle wo den Mitarbeitern gesagt wurde, dass sie sich gerne auf eigene Kosten weiterbilden können, dies aber nicht automatisch zu einer besseren Position und damit verbunden einem besseren Gehalt führen muss.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter prinzipiell OK, mehr aber nicht. Das Unternehmen verfolgt das Ziel junge Leute einzustellen und aufzubauen, um das Gehaltsniveau niedrig zu halten. Selbst guten Mitarbeitern werden dann keine größeren Gehaltssprünge (oder marktgerechtes Gehalt) gewährt, mit dem Argument, dass das Gehaltsschema der Firma dagegen spricht. Top Mitarbeiterleistungen werden prinzipiell nicht vom Management aus honoriert. Stattdessen sagt man dem Mitarbeiter, dass er eine super Leistung erbracht hat und sucht dann Punkte die in Abzug gebracht werden können, sodass man die tolle Leistung für das Unternehmen nicht in Geld umwandeln muss. Mitarbeitergespräche werden teilweise monatelang verschoben bzw die Erkenntnisse daraus nicht weiter verfolgt. Positiv ist anzumerken, dass es mittlerweile eine (auch finanziell gestützte) Mitarbeiter-Kantine gibt.

Arbeitsbedingungen

Bürogröße angenehm (kein Großraumbüro). Arbeitsmittel prinzipiell auf Stand der Technik, allerdings muss man betteln und monatelang nachfragen, wenn man neues Equipment, das die Arbeit erleichtern würde, will/benötigt (es besteht die Angst, dass dann alle Mitarbeiter dieses neue Equipment wollen, daher zögert man so lange wie möglich raus). Auf der anderen Seite wird sehr viel Geld für Dinge die dem Mitarbeiter nicht täglich helfen , ausgegeben, weil nur das Beste vom Besten gut genug ist (Sessel für Besprechungsräume, Gas-Griller für die 1x pro Jahr stattfindende Firmenfeier, Dienst- und Leihwagen des Managements usw...)

Work-Life-Balance

Sehr hohe Arbeitsbelastung. Überstunden sind der Normalfall. Wenn man keine Überstunden macht wird man schief angesehen (Mitarbeiter wurden teilweise beim MA-Gespräch darüber informiert, dass sie zu wenige Überstunden machen und das den Kollegen gegenüber unfair ist). Es gibt aber auch Abteilungen, in denen man Freiheiten genießt und dies nicht so ist.

Image

Sehr wenige Mitarbeiter sprechen (berechtigterweise) privat positiv über das Unternehmen. Einziges Argument ist meist der Teamzusammenhalt und die interessanten Projekte.

Verbesserungsvorschläge

  • Verbesserungsvorschläge der Mitarbeiter anhören und annehmen. Den Mitarbeitern mehr zutrauen und damit das Selbstvertrauen stärken. Entscheidungskompetenzen auf mehrere Schultern verteilen. Die Wertigkeit der einzelnen Abteilungen anpassen und nicht nur auf ein Pferd setzen.

Pro

Modernes Umfeld, Top Kollegschaft, interessante Branche/Projekte

Contra

Vorgesetztenverhalten, Aufstiegsmöglichkeiten, Unterdrückung der Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    KML Linear Motion Technology GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 21 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    28.571428571429%
    Gut (1)
    4.7619047619048%
    Befriedigend (3)
    14.285714285714%
    Genügend (11)
    52.380952380952%
    2,51
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    28.571428571429%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (3)
    42.857142857143%
    2,84
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

KML Linear Motion Technology
2,60
28 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Maschinen / Anlagenbau)
3,42
50.337 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.261.000 Bewertungen