Navigation überspringen?
  

NEUROTH AGals Arbeitgeber

Österreich Branche Medizintechnik
Subnavigation überspringen?
NEUROTH AGNEUROTH AGNEUROTH AG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 89 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (23)
    25.842696629213%
    Gut (12)
    13.483146067416%
    Befriedigend (17)
    19.101123595506%
    Genügend (37)
    41.573033707865%
    2,64
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    55.555555555556%
    Gut (1)
    11.111111111111%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    33.333333333333%
    3,13
  • 2 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,83

Arbeitgeber stellen sich vor

NEUROTH AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,64 Mitarbeiter
3,13 Bewerber
4,83 Lehrlinge
  • 03.März 2019 (Geändert am 07.März 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Im Bereich Finanzen & Controlling sehr gut, wobei ich nicht für das gesamte Unternehmen sprechen kann. Man sollte meiner Meinung nach mit den Veränderungen Gas geben und endlich etwas gegen die schlechten Posting auf kununu machen. Dieses schlechte Feedback schlägt sich bei einigen meiner Kollegen bereits auf die Laune und die Jammerei steckt leider bereits etwas an.

Vorgesetztenverhalten

Mein unmittelbarer Vorgesetzter könnte etwas mehr präsent sein. Darüber ist schon der CFO und diese überzeugt menschlich und fachlich!

Kollegenzusammenhalt

Noch gut trotz Abgänge. In unserem Team haben wir alle verstanden, dass die Veränderungen bei Neuroth gut und wichtig sind...es braucht allerdings alles sehr lange...teilweise wirken die Agenden wie Prozessmanagement, Projektorganisation etc. sehr wissenschaftlich; Entscheidungen werden schleppend getroffen. Das ist für viele meiner Kollegen demotivierend, v.a. für jene die schon länger dabei sind und aus dem "Veränderungsloop" nicht herauskommen.

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich, klar strukturiert, in hoher Interaktion mit anderen Abteilungen.

Kommunikation

Für unseren Bereich ist der CFO zuständig und der informiert gut und regelmäßig. Der Unternehmens Newsletter ist zu sehr voll gefrachtet mit so ziemlich allem. Die interne und externe Kommunikation ist im Marketing angesiedelt und sollte klarer und verständlicher werden...die Tools dazu sind verbesserungsnotwendig.

Gleichberechtigung

Aber hallo: weiblicher Vorstand, weibliche Vorgesetzte, viele 50 +; eigentlich eine tolle Kombi aus Erfahrung und Jungen...

Karriere / Weiterbildung

Gut...in meiner Abteilung gibt es die Fachkarriere genauso wie die Managementkarriere. Karrierepfade richten sich nach Leistung und nicht nach Dienstjahren. Es gibt 1 x jährlich ein Mitarbeiterfördergespräch in welchem auch die Weiterbildung und Karriereplanung festgehalten werden. Ich weiß allerdings, dass das nicht so war bevor der neue CFO kam...aber jetzt ein toll gelebtes Instrument.

Gehalt / Sozialleistungen

Package passt und besteht aus Fixum plus Bonusprogramm was mich persönlich sehr motiviert. Sozialleistungen sind einige Fringe Benefits wie Fitnessraum und Sonderkonditionen bei einigen Lieferanten sowie Kantine. Bezüglich gemeinsamer Aktivitäten besteht noch Luft nach oben.

Arbeitsbedingungen

Schöne Büros in Graz und Schwarzau. In Graz sind die Stockwerke eine Barriere für die Kommunikation zwischen den Abteilungen. Es gibt eine gute Kantine die zum sozialen Austausch einladet.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Dass es heutzutage E-Autos gibt dürfte beim Fuhrparkmanagement noch nicht angekommen sein. Stört mich ziemlich...auch mit dem Thema Mülltrennung könte man besser verfahren. Allerdings ist das Produkt von Neuroth der soziale Aspekt pur der für mich über alle Maßen punktet.

Work-Life-Balance

"great": Gleitzeitmodell, gemeinsames Anpacken wenn erforderlich....wenn weniger los ist unkomplizierte Handhabe; auch Home-Office ist im Ausnahmefall möglich.

Image

Als Akustiker top; als Dienstgeber nicht so gut was defintiv nicht stimmt. Ich verstehe ja überhaupt nicht warum die "Kommunikationsabteilung" den miesen Postings keinen Einhalt gebietet. Ich möchte schon für ein Unternehmen tätig sein, welches ein gutes Image genießt...und Neuroth ist definitiv viel besser als hier kommunizert.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Tempo bei den Veränderungen. Nicht alles akzeptieren was sich teilweise alteingessene Mitarbeiter erlauben dürfen. Mehr Führungskräfte mit Erfahrung. Miesen Meinungsbildnern Einhalt gebieten...

Pro

"Meinen Vorstand" der viele Mankos auffängt; die Transparenz;...die eingeleitete Veränderung; meine Kollegen; die Geschichte der Paula Neuroth; die Branche und deren Möglichkeiten; die finanzielle Stabilität.

Contra

Das Schlechtjammern...und dass es nicht gelingt eine gute Unternehmenskultur aus alt und neu zu gestalten.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Neuroth AG
  • Stadt
    Graz
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 13.Jan. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es verändert sich viel, aber ich finde, es ändert sich zum Guten. Ich empfinde meinen Arbeitsplatz als sehr offenes Umfeld und kann mich der Meinung meiner "Vorredner" daher nicht anschließen. Unsicherheiten, Fragen oder Kritik bespreche ich mit meinem Vorgesetzten - bis jetzt hat das immer sehr gut funktioniert (auch bei wechselnden Chefs), und ich bin zuversichtlich, dass das auch in Zukunft so bleibt.

Vorgesetztenverhalten

Ist natürlich auch sehr unterschiedlich, weil Führung immer auch eine Charakterfrage bzw. eine Frage des eigenen Stils ist. Einige machen es meiner Meinung nach besser, andere schlechter - meiner macht es gut.

Was ich ein wenig vermessen finde ist die Annahme, dass die kleinste Kritik an einer Führungskraft bereits Konsequenzen nach sich ziehen soll. Man muss es jedem Vorgesetzten auch zugestehen, seine eigenen Ideen umzusetzen. Dass man da nicht immer einer Meinung ist, ist klar - aber Kompromisse gehören halt auch dazu.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist, abhängig von der Abteilung, natürlich unterschiedlich. In meiner ist er extrem gut, auch nach einer turbulenten Phase mit vielen Veränderungen - ich glaube sogar, das hat uns noch mehr zusammengeschweißt.

Interessante Aufgaben

Ich bin schon ein paar Jahre dabei und hatte immer wieder die Chance, neue Aufgaben zu übernehmen und mich selbst weiterzuentwickeln. Wer mehr will, muss aber auch was dafür tun (und wenn's nur ein entsprechendes Gespräch mit dem Chef ist) - finde ich aber gut! Es muss nicht immer alles auf dem Silbertablett serviert werden.

Kommunikation

Kommunikation unter Kollegen: TOP
Kommunikation mit meinem Vorgesetzten: sehr gut, man muss halt manchmal auch etwas einfordern, aber das passt schon so
"offizielle" Kommunikation (z.B. vom Vorstand): sehr gut, gesagt wird halt nur, was fix ist (was aber auch verständlich ist - wer braucht schon 1000 Meinungen zu einem noch offenen Thema?)

Gleichberechtigung

ein weiblicher Vorstand, zwei weibliche Länderleiter - nur im mittleren Management bzw. im Managementteam gibt's noch Aufholbedarf

Umgang mit älteren Kollegen

Der durchschnittliche Neuroth-Mitarbeiter ist über 40 Jahre alt, habe ich mal aufgeschnappt. Besonders im Vertrieb gibt es sehr viele ältere Kollegen. Aus meiner Perspektive wird kein Unterschied gemacht, was das Alter betrifft, solange die Leistung und die Einstellung passen.

Karriere / Weiterbildung

Nicht alle haben dieselben Möglichkeiten, weil es sich halt nicht immer ergibt. Aber alle haben die Möglichkeit, sich um ihre Weiterbildung zu kümmern - wenn es auch für das Unternehmen Sinn ergibt, ist der Arbeitgeber gerne bereit, die Weiterbildungen zu unterstützen (Ausbildungs- und Reisekosten usw.). Außerdem gibt es die Neuroth-Akademie, in der man sich kostenlos vor allem audiologisches Wissen aneignen kann (auch für Nicht-Akustiker sehr interessant!).

Gehalt / Sozialleistungen

kostenlose Parkplätze, kostenlose Verpflegung (inkl. Mittagessen, Salatbuffet, Obst, Getränke, Kaffee/Tee, Müsli, Joghurt), vergünstigte Fitnessstudio-Mitgliedschaft, Weihnachtsfeier usw.

Zum 105. und 110. Jubiläum wurden alle Mitarbeiter zu einem ganzen Wochenende in Dubrovnik bzw. nach Kitzbühel eingeladen. Sehr großzügig!

Gehalt ist marktkonform und immer pünktlich auf dem Konto!

Arbeitsbedingungen

In meinem Umfeld sind die Bedingungen super: gratis Parkplätze, Kantine, kostenlose Getränke, schöne Räumlichkeiten, sehr gut ausgestattete Arbeitsplätze. Die Flexibilität bei der Hardware könnte besser sein - man weicht nicht vom Standard ab, auch wenn's für einige Aufgaben sinnvoll wäre.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Business ist grundsätzlich sehr sozial, was den Endkunden betrifft. Umweltbewusstsein ist (leider) (noch) kein großes Thema.

Work-Life-Balance

Als Mitarbeiter in der Zentrale profitiere ich vom Gleitzeitmodell, diesen Vorteil hat man im Vertrieb bzw. in der Produktion leider nicht. Bei uns gibt es immer viel zu tun, aber auf die Work-Life-Balance wird in meinem Bereich immer Rücksicht genommen. Ich habe auch keine Angst zu sagen, wenn es mir zu viel wird - man muss sich halt auch ein bisschen auf die eigenen Beine stellen!

Image

Das Image als Arbeitgeber leidet offensichtlich ein wenig (wenn man kununu glaubt). Fragt man aktuelle Mitarbeiter, schaut das aber anders aus - es melden sich halt oft nur die, die unzufrieden sind und sich ausk***** wollen. Das Image am österreichischen Markt ist sehr gut, darauf können alle stolz sein!

Verbesserungsvorschläge

  • nicht jeder Kritik folgen: Einzelne sind oft sehr laut, vertreten aber nicht immer die Meinung der Mehrheit oder haben automatisch Recht.
  • Führungskräfte in die Pflicht nehmen: Es sollte einen Mindeststandard geben, den alle erfüllen müssen (z.B. was das Weitergeben von Informationen betrifft).

Pro

... dass sich einiges verändert und man die Chance hat, auch eigene Ideen einzubringen.
... dass neue Kollegen immer sehr offen und freundlich aufgenommen werden.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Neuroth AG
  • Stadt
    Wolfsberg im Schwarzautal
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 02.Juli 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Schlechte Grundstimmung in der gesamten Belegschaft und sehr viel Druck, da Stellen gar nicht oder nur sehr zeitverzögert nachbesetzt werden. Hohe Fluktuation auf allen Ebenen, Mitarbeiter werden gezielt klein gehalten.

Vorgesetztenverhalten

Man ist den Stimmungsschwankungen dieser ausgeliefert und die Beziehung zur Abteilung wird nicht gepflegt, es wird ein unprofessioneller Tonfall vorgelebt.
Zunehmend wird Druck ausgeübt, bis man bereit ist, alles auf das Spiel zu setzten, sollte es keine Veränderung geben. Bei Infoveranstaltung wird von ganz oben angepriesen, wie viele Kosten (durch gestrichene Sozialleistungen und nicht nachbesetzte Stellen) eingespart werden konnten. Dass das aber auf unser aller Kosten ging, bedarf zu viel Feingefühl. Permanente Kontrolle in allen Belangen (ev. aber abteilungsabhängig).

Kollegenzusammenhalt

Kolleginnen versüßen sich den Alltag. Gruppenbildungen in den Abteilungen, ständig wird getuschelt und geflüstert. Vorsicht ist bei jenen geboten, die sich mit den Vorgesetzten gut stellen. Dinge, die ganz simpel untereinander gelöst werden könnten, werden unnötigerweise über Vorgesetzte gespielt.

Interessante Aufgaben

Waren grundsätzlich interessant, jedoch keine übertragene Verantwortung. Konnte mich in meinen Aufgaben einbringen und diese (für mich) optimieren.

Kommunikation

Praktisch nicht vorhanden. Arbeitsrelevante Informationen werden von Vorgesetzten bewusst vorenthalten. Regelmäßiger interner Newsletter, aber auch hier teils unqualifizierte Beiträge zum Abgang ehemaliger Mitarbeiter.

Umgang mit älteren Kollegen

Meiner Einschätzung nach keine besondere Wertschätzung ggü. älteren Dienstnehmern bzw. langdienende Mitarbeiter eher finanzielle Belastung als Bereicherung.

Karriere / Weiterbildung

Wer möchte, kann viel lernen und bis zu einem beschränkten Bereich mittels Rückzahlungsvereinbarung auch dementsprechende Ausbildungen machen, jedoch keine Aufstiegschancen.

Als Neuankömmling wurde ich gefragt, ob ich eine berufsbezogene Ausbildung machen möchte und dass es eventuell eine Möglichkeit der Finanzierung geben würde. Ich bejahte dies. Etwa eine Woche später wurde mir eröffnet, dass dies die Voraussetzung dafür wäre, ich zitiere, "weiterhin hier zu sitzen", dass diese eigenständig zu finanzieren und in der Freizeit zu absolvieren sei. Arbeitsrechtlich zu hinterfragen, aber welche Wahl hat man schon in der Probezeit. In der Stellenanzeige wurde diese Ausbildung per definitionem nicht erwähnt, Kostenpunkt 2000 Euro.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehaltsgestaltung sehr kreativ. Grundsätzlich guter Kollektivvertrag, unverständlicherweise muss man trotzdem einfordern, was einem zusteht.

Gratis Mittagessen und Frühstück ist auf jeden Fall ein Pluspunkt. Tolles Angebot vom Fitnessstudio, div. Rabatte, Parkplatz etc.

Arbeitsbedingungen

Gut ausgestatteter Arbeitsplatz, alles am neuesten Stand der Technik. Wenig Platz und zu viele Leute in zu kleinen Räumen trotz vielen leerstehenden Büros zwecks Kontrollzwang.

Work-Life-Balance

Nach sehr langer Einarbeitungszeit keine Überstunden mehr. Schlechte Grundstimmung und Druck haben dennoch negative Auswirkungen auf das Privatleben.

Image

Meiner Einschätzung nach ist die allgemeine Meinung von Neuroth sehr gut, da mit Qualität und Beratungsleistung geworben wird. Intern habe ich kaum positive Worte gehört.

Verbesserungsvorschläge

  • * mehr Wertschätzung gegenüber der Belegschaft, ansonsten wird sich am regen Personalwechsel nichts ändern (könnte aber auch provoziert sein, um das Kostenstellenbudget unten zu halten, da oft sehr junge Leute eingestellt werden) *Qualifizierte Ausbildungen für Führungskräfte an externen Instituten * Haarnetz in der Küche

Pro

Trotz schlechter Atmosphäre internationaler Konzern und daher ein Sternchen im Lebenslauf.

Gratis Mittagessen und Frühstück, Parkplatz, Verkehrsanbindung, Gehalt pünktlich am Konto.

Contra

Dass ständig von Verbesserung gesprochen wird und man angehalten wird, Vorschläge zu äußern. Tatsächlich verändert sich leider nichts und die Motivation, Positives zum Unternehmen beizutragen schwindet.

Ich finde es schade, dass diese Grundstimmung und dieser geringschätzige Umgang unter gebildeten Leuten in einem gesellschaftlich angesehenen Unternehmen herrscht und dass auf veraltete Arbeitsweisen und nicht vorhandene Strukturen beharrt wird, denn hier wäre unglaublich viel Potenzial vorhanden.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Neuroth AG
  • Stadt
    Graz
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 89 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (23)
    25.842696629213%
    Gut (12)
    13.483146067416%
    Befriedigend (17)
    19.101123595506%
    Genügend (37)
    41.573033707865%
    2,64
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    55.555555555556%
    Gut (1)
    11.111111111111%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    33.333333333333%
    3,13
  • 2 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,83

kununu Scores im Vergleich

NEUROTH AG
2,73
100 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medizintechnik)
3,27
15.786 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.263.000 Bewertungen