Navigation überspringen?
  

Academic Work Germany GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Academic Work Germany GmbH: Vom FOCUS wurden wir 2018 bereits zum 5. Mal in Folge als einer der besten Personaldienstleister Deutschlands ausgezeichnet.Academic Work Germany GmbH: Die Möblierung unserer Räume eignet sich für gemeinsame Büro- und Arbeitsbesprechungen genauso gut wie für Mittagspausen oder After-Work-Veranstaltungen.Academic Work Germany GmbHVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 224 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (168)
    75%
    Gut (31)
    13.839285714286%
    Befriedigend (16)
    7.1428571428571%
    Genügend (9)
    4.0178571428571%
    4,23
  • 159 Bewerber sagen

    Sehr gut (118)
    74.213836477987%
    Gut (12)
    7.5471698113208%
    Befriedigend (13)
    8.1761006289308%
    Genügend (16)
    10.062893081761%
    4,16
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,89

Firmenübersicht

Als Personaldienstleister sind wir auf die Vermittlung von Young Professionals spezialisiert. Wir unterstützen Unternehmen im Suchen und Finden dieser Zielgruppe, die auf dem Arbeitsmarkt mehr und mehr an Relevanz gewinnt. Hierbei bieten wir unseren Kunden und Kandidaten attraktive Lösungen in den Bereichen Arbeitnehmerüberlassung und Direktvermittlung.

Alles begann 1998 in Schweden, als drei Studenten Academic Work gründeten. Ihre Vision war, für Kommilitonen die Möglichkeit zu schaffen, neben dem Studium erste Praxiserfahrung zu sammeln und sie beim Berufseinstieg zu unterstützen. Heute bringen wir in Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark jährlich über 14.000 Young Professionals mit Unternehmen aller Branchen zusammen.

7578e4d3415bb3e87531.jpg

BAP_Logo_NEU_RGB_UZ_unten.jpg

6e004cd62e59d5d398be.jpg
Kandidatenbroschüre


Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Mitarbeiter

ca. 300 Mitarbeiter in Deutschland

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Personalvermittlung, Arbeitnehmerüberlassung, Vermittlung von Freiberuflern

Perspektiven für die Zukunft

Academic Work befindet sich auf Wachstumskurs. Dadurch schaffen wir beständig Arbeitsplätze; darunter auch völlig neue Positionen. Nahezu alle Führungspositionen in unserem Unternehmen vergeben wir intern. Mitarbeiter, die sich durch besonderes Engagement auszeichnen, haben bei Academic Work daher beste Chancen, in Führungspositionen zu gelangen.

Unsere Unternehmenskultur und großartige Mitarbeiter machen uns einzigartig: Mitarbeiter, die unseren Kunden, Bewerbern und externen Mitarbeitern mit außerordentlicher Serviceorientierung begegnen. Kollegen, die hinter den Kulissen die besten Voraussetzungen für weiteres Wachstum schaffen. Deshalb nehmen wir uns Zeit, neue Kollegen zu finden und zu zukünftigen Führungskräften weiterzuentwickeln. Vielleicht gehören ja auch Sie bald dazu?

Mehr unter http://careers.academicwork.de/interne-karriere/ 

Benefits

Flexible Arbeitszeiten
Academic Work bietet allen internen Mitarbeitern eine flexible Einteilung ihrer Arbeitszeit. Diese basiert auf dem Konzept der Vertrauensarbeitszeit.

Betr. Altersvorsorge
Wir unterstützen interne Mitarbeiter mit 15 % Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge.

Gesundheitsmaßnahmen
Für Mitarbeiter von Academic Work wird wöchentlich eine Massage im Büro angeboten. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit eine vergünstigte Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio abzuschließen oder in den Sportgruppen (Tischtennis, Volleyball, Fußball) aktiv zu sein. Unseren Mitarbeitern stehen kostenfrei frisches Obst und Getränke (Wasser, Kaffee, Tee) zur Verfügung.

Coaching
Unsere Mitarbeiter werden durch Schulungen und Coaching-Einheiten permanent weiterentwickelt, z.B. durch externe Sales- und Rhetorik Trainer. Auch unser Management-Nachwuchs wird durch regelmäßige Trainings von externen Coaches und intern durch die Teilnahme an internationalen Entwicklungsprogrammen geschult.

Gute Anbindung

Unsere Büros in München und Hamburg liegen zentral und zentrumsnah. Das Hamburger Büro liegt direkt am Rödingsmarkt, in München befindet sich unser Büro zwischen Hauptbahnhof und Stiglmaierplatz.

Firmenwagen
Wir haben an allen Standorten einen Fahrzeugpool, damit jeder Mitarbeiter pünktlich und bequem seine Termine erreichen kann.

Mitarbeiterhandys
Jeder Mitarbeiter bei Academic Work bekommt aktuell ein iPhone 6s und kann dieses auch zu jeder Zeit privat benutzen.

Mitarbeiter-Events
Neben regelmäßigen After Work Veranstaltungen, lädt Academic Work zwei Mal pro Jahr zu internationalen Konferenzen für unsere Mitarbeiter aus Deutschland, ein. Auf diesen Reisen werden unter anderem Workshops abgehalten und verschiedene Freizeitaktivitäten angeboten. 

Internetnutzung
Jeder Mitarbeiter kann an seinem eigenen Firmenlaptop das Internet uneingeschränkt nutzen. 

2 Standorte

Standorte Inland

München und Hamburg

Standorte Ausland

18 Niederlassungen in Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark und in der Schweiz

Impressum

Academic Work Germany GmbH
Seidlstr. 8
80335 München

Telefon: +49 (0)89 693 341 000
Telefax: +49 (0)89 693 341 001
E-Mail: info@academicwork.de

Für Bewerber

Videos

Worauf Young Professionals bei der Arbeitgeberwahl achten
Ein Tag als Account Manager bei Academic Work
In unserer Arbeit erleben wir tagtäglich die erfüllenden Momente,...

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

SALES

Seit jeher haben wir dem Vertrieb besondere Beachtung geschenkt, denn wir wissen, dass er das A und O unseres Unternehmenserfolges ist. Wenn Sie unser Sales-Team verstärken und sich ambitioniert bei uns engagieren möchten, erwarten Sie Vertriebsschulungen, hervorragende Karrierechancen, ein fantastisches Team und ein außerordentlicher Kollegenzusammenhalt.


RECRUITING

Als Recruiter bei Academic Work unterstützen Sie unsere Kunden, die passenden Mitarbeiter zu finden. Gleichzeitig bieten Sie Young Professionals den besten Start für deren Karriere. Dabei geht es nicht einfach darum, Bewerber und Unternehmen zusammenzubringen, sondern auch Young Professionals auf dem Weg in ihre Karriere zu begleiten: Vom Einsatz als Werkstudent, über die ersten Anstellungen bis hin zu fünf Jahre nach dem Studium.


DIE ABTEILUNGEN HINTER DEN KULISSEN

Die Abteilungen HR, Marketing, Finanzen, Rezeption und IT schaffen optimale Voraussetzungen für den Erfolg unserer Kernbereiche Sales und Recruiting. Ihre Arbeit spielt eine entscheidende Rolle bei der Weiterentwicklung unserer Kollegen und im Wachstum des Unternehmens. Mehr Infos hierzu finden Sie unter http://careers.academicwork.de/interne-karriere/


Gesuchte Qualifikationen

Für unsere internen Positionen interessiert uns die Persönlichkeit mehr als der Lebenslauf, denn die Übereinstimmung mit der Unternehmenskultur bildet in unseren Augen die Grundlage für beruflichen Erfolg bei Academic Work und für eine gute Zusammenarbeit im Team.

Für Positionen, die wir für unsere Kunden besetzen, sind die gesuchten Qualifikationen stets individuell angepasst und von unterschiedlichen Faktoren wie Einsatzbereich, Teamgröße, Branche, etc. abhängig.

Gesuchte Studiengänge

Als Personaldienstleister bieten wir Ihnen interessante Karrieremöglichkeiten während und nach dem Studium in allen Branchen. Bei Academic Work intern erwartet Sie ein freundschaftliches Arbeitsumfeld, internationale Teams, sowie eigenverantwortliches Arbeiten, attraktive Gehaltsmodelle und eine schwedische Unternehmenskultur.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Tobias Denk, Branch Manager, Account Manager
Academic Work ist für mich besonders, da ich hier meine Eigenständigkeit verwirklichen kann und jeden Tag neue interessante Kontakte knüpfe. Aber auch, dass das berufliche Entwicklungspotential sehr groß ist – da wir in einem jungen und stark wachsendem Unternehmen arbeiten – ist für mich ein wichtiger Punkt für die Zukunft.

Matthias Schwickart, Head of Talent Acquisition
Academic Work bedeutet für mich grenzenlose Perspektive. Nach zwei Jahren als Werkstudent in denen ich von Academic Work gefordert und gefördert wurde, kann ich nun nach Ende meines Studiums eine Vollzeit Position übernehmen und mich den Herausforderungen eines Consultant Managers stellen. Academic Work gibt mir die Möglichkeit jeden Tag aufs Neue gemeinsam mit Freunden ambitionierte Ziele zu erreichen – ein gutes Gefühl.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Es ist uns wichtig eine Unternehmenskultur zu schaffen, die positive Energie gibt und die Zusammengehörigkeit stärkt. Wir fördern eine Kultur, die dazu inspiriert uns weiterzuentwickeln, unsere Ziele zu erreichen und unser Bestes zu geben. Wir wollen uns aufeinander verlassen können und uns unterstützen. – Diese Unternehmenskultur ist nicht nur eine leere Hülle, sondern wird jeden Tag von allen Mitarbeitern gelebt. ”Share Energy”, ”Beat Yesterday” und ”Show Heart” sind die drei Säulen, die unsere Unternehmenskultur ausmachen. Jeder unserer Mitarbeiter verleiht diesen Werten ein Gesicht. 


BEAT YESTERDAY
Jeden Tag ein bisschen besser werden: Durch stetige Verbesserung in kleinen und großen Schritten wachsen wir persönlich und als Unternehmen. Wir lernen, dass Vieles möglich ist und gewinnen wertvolle Erfahrungen. Daraus entsteht eine Atmosphäre die ermutigt, neugierig zu sein und Neues auszuprobieren.


SHARE ENERGY
Energie ist ein Wachstumsmotor: Für das Unternehmen und vor allem für unsere Mitarbeiter persönlich. Es ist unser Bestreben, eine Quelle der Energie für unsere Mitarbeiter zu sein. Bei Academic Work bieten wir deshalb einen Arbeitsplatz, an dem wir unsere Energie teilen, wo wir einander unterstützen und so wiederum gemeinsam neue Energie hervorbringen.


SHOW HEART

Wir geben unser Bestes und arbeiten hochmotiviert daran, täglich das gewisse Extra für unsere Kunden und Kandidaten zu leisten. Dabei hilft uns eine freundschaftliche Arbeitsatmosphäre, in der gegenseitige Unterstützung selbstverständlich ist.  


Tina Grossmann, Operations Team Manager
Academic Work ist für mich kein normaler Arbeitsplatz sondern ein Ort, der innerhalb kürzester Zeit zu einem zweiten Zuhause geworden ist. Ich komme jeden Tag aufs Neue sehr gern, liebe die Stimmung und Energie mit der wir arbeiten und die wir an alle unsere Kunden und Bewerber weitergeben. Außerdem bündelt Academic Work für mich sowohl Herausforderungen und Weiterentwicklung auf einem hohem fachlichem Niveau, als auch freundschaftliche Beziehungen untereinander, was es zu einem unvergleichbar attraktiven Arbeitsplatz macht.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

WE REWARD AMBITION

Ambition – Ein sehr wichtiger Grundbaustein der Kultur von Academic Work. Ambitionierte Mitarbeiter sind der Motor unseres Wachstums. Sie haben uns dorthin gebracht, wo wir heute stehen: Mit 20 Niederlassungen in fünf europäischen Ländern. 


ANERKENNUNG VON AMBITIONIERTEN MITARBEITERN

Wir glauben an eine positive Feedbackkultur und sind der Meinung, dass Leistung auch offen sichtbar und anerkannt werden sollte. Unsere Kollegen werden deshalb auf einer jährlichen Galaveranstaltung und auf einer regelmäßigen Bestenliste prämiert. Darüber hinaus darf jeder Mitarbeiter nach einer Betriebszugehörigkeit von sieben Jahren gemeinsam mit internationalen Kollegen eine eindrucksvolle Reise nach Sambia antreten: Auf dem Reiseprogramm steht unter anderem der Besuch von Schulen, deren Bau wir in unserer Zusammenarbeit mit der Organisation Response Network ermöglicht haben. So gewinnen alle einen unverfälschten Einblick in das Leben und die Kultur Sambias.


SOZIALES ENGAGEMENT: 1% KANN VIEL BEWIRKEN

Academic Work spendet jährlich ein Prozent des Unternehmensgewinns an Bildungsprojekte in den Dörfern rund um Livingstone in Südsambia. Darüber hinaus spenden viele unserer Kollegen ein Prozent ihres Monatsgehalts an ein Programm, das es mehr als eintausend elternlosen Mädchen ermöglicht, eine Schule zu besuchen. Wir glauben daran, dass dieses „One Percent Movement“ und die Investition in Bildung einen entscheidenden Unterschied machen.

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

In jeder Stellenanzeige auf unserer Website finden Sie den Button „Bewerben“. Mit einem Klick gelangen Sie direkt zu unserem Bewerbermanagementsystem und können bequem Ihre Bewerbungsunterlagen hochladen.

Auswahlverfahren

Bei einer Bewerbung für eine Position in Direktvermittlung oder Arbeitnehmerüberlassung findet Ihr erstes Bewerbungsgespräch persönlich oder telefonisch mit Academic Work statt.

Wir treffen somit die Vorauswahl für unsere Kunden. Im zweiten Schritt lernen Sie das Kundenunternehmen persönlich bei einem weiteren Gespräch vor Ort kennen.

Der Bewerbungsprozess für Positionen bei Academic Work intern basiert auf zwei Gesprächen mit verschiedenen Mitarbeitern. Je nach Bedarf arbeiten wir auch mit Case Studies und psychologischen Eignungstests.

Academic Work Germany GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,23 Mitarbeiter
4,18 Bewerber
4,89 Azubis
  • 24.Juli 2019 (Geändert am 30.Juli 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Das neue Office in Garching ist eine Zumutung. Nichts ist fertig gebaut und man "arbeitet" mit einem Provisorium nach dem Anderen.

Vorgesetztenverhalten

Die Lehrer sind sehr echt in Ordnung, bei den Vorgesetzten seitens Academy weht jedoch ein ganz anderer Wind.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt innerhalb der "Klasse" ist sehr gut. Man hilft sich, trifft sich auch privat und verbringt innerhalb der 3 Monate sein gesamten Alltag zusammen.

Interessante Aufgaben

Ich mein man lernt von der Pike auf eine neue Programmiersprache, mit allem was dazu gehört. Leider sind die Arbeitsinhalte während der Phase ohne Kundeneinsatz eher eine Arbeitsbeschaffungsmasnahme.

Kommunikation

Informationen sind eine Bringschuld, jedoch nur in Richtung Academic Work. Selbst wichtige Sachen bedürfen regelmäßiges Nachfragen, da sonst die Antworten schlicht nicht geliefert werden.

Gleichberechtigung

über 40% Frauenquote. Offensichtlich vom Recruiting so gewollt. Die Bewerbungsverhältnisse würden mich durchaus interessieren.

Umgang mit älteren Kollegen

Ob 18 oder 48 Jahre. Wir waren ein Team!

Karriere / Weiterbildung

Naja das Weiterbildungsprogramm der Academy ist durchaus karrierefördernd. Jedoch ist dies erst wirklich attriktiv, wenn man das Leiharbeitsverhältnis verlässt.

Gehalt / Sozialleistungen

42.000 Grundgehalt bei 28 Urlaubstagen. Ganz ok, aber selbst für Quereinsteiger, ohne Academyausbildung legen die Unternehmen sehr schnell 50+ auf den Tisch.

Arbeitsbedingungen

Arbeiten im Rohbau. Aber hauptsache der Umzug, der eh schon 2 Jahre im Verzug ist, wird beim erstmöglichen Termin durchgepresst.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Viel digital, um Kopien zu sparen.

Work-Life-Balance

Während der Ausbildung dreht sich alles nur um das Thema programmieren. Das war für mich eine tolle Erfahrung, so tief in der Materie zu stecken, dass man sich selbst am Wochenende freiwillig damit auseinandersetzt.

Image

Kennt man sich in der Branche ein wenig aus, merkt man, dass auch viel Show and Shine dabei ist.

Verbesserungsvorschläge

  • Statt Verbesserungsvorschläge erzähle ich lieber eine Geschichte aus den kürzlich abgeschlossenen Klassen. Es begab sich zu einer etwas unsicheren Zeit für den künftigen Arbeitgeber Microstaxx, als ein Großauftrag mit einem namenhaften Automobilhersteller nicht zu Stande kam. Dieser Arbeitgeber hatte bereits 2 Klassen an Consultants bestellt und teilweise auch geliefert bekommen, sah sich jedoch aufgrund der minimal ungeschickten Situation dazu genötigt, ALLE Consultants an die frische Luft zu setzen. Nochmal zum mitschreiben: Die Leute brechen ihre Karriere ab, um einen Branchenwechsel hinzulegen und das Coden zu lernen, damit sie nach ihrer Ausbildung wieder mit leeren Händen da stehen, weil sich jemand ein Vertrag mündlich hat zusagen lassen? Überlegt euch gut, ob ihr eure Chancen und Zukunft in diese Hände legen wollt!!! Ja, wer coden kann, bekommt immer nen Job - meist auch nen guten. Viele von uns haben das erreicht was sie wollten, aber sehr viele Sachen sind dabei auf der Strecke geblieben. Noch ein kleiner Tipp an Rande: Ihr habt KEINE Wahl, zu welchem Kunden ihr kommt - Er will euch -- Ihr geht dahin! Selbst, wenn ihr 2 Zusagen habt, wird entschieden, wer Priorität hat.

Pro

Kontakte, die ich bei Vorstellungsgesprächen geknüpft habe, helfen einem im weiteren Verlauf ohne AW definitiv weiter.

Contra

Keinerlei Absicherung der Academy Consultants.
Kaum Rechte, dafür jedoch massenhaft Pflichten.
Ausstiegsklauseln aus dem Ausbildungsvertrag haben sich gewaschen - ACHTUNG!!! Nur unterschreiben, wenn du dir absolut sicher bist.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00
  • Firma
    Academic Work Germany GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Academy Consultant, herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für Deine ehrliche, ausführliche Bewertung genommen hast. Mein Team und ich freuen uns sehr, dass Du bei Academy in sehr kurzer Zeit so viel gelernt hast, und während der Ausbildung eine offensichtlich sehr gute Zeit mit Deinen Trainings-Kollegen und unseren Trainern verbracht hast! Du lobst die Diversität der Teilnehmerschaft und den großartigen Zusammenhalt, das freut uns sehr! Ebenso bestätigt uns Deine Aussage, dass Dich unser Academy-Programm wertvoll für den Arbeitsmarkt macht, das ist ja letztendlich unser großes Ziel, das wir offensichtlich auch erreichen. Deine Hauptkritik liegt in der Tatsache begründet, dass Du als Teilnehmer unserer offenen Programme nicht die letzte Entscheidung hast, bei welchem Unternehmen Du während Deiner Zeit als externer Mitarbeiter eingesetzt wird. Diese Enttäuschung können wir durchaus nachvollziehen, sind diesbezüglich aber im ganzen Rekrutierungsprozess immer sehr offen. Auch die Konditionen unserer Ausbildungsvereinbarung orientieren sich gängigen äquivalenten Vertragswerken, und wurden von jedem Teilnehmer vor Beginn des Trainings intensiv durchgegangen und schließlich auch von beiden Seiten unterzeichnet. Schließlich stimmen wir Dir zu, dass zum Zeitpunkt des Einzugs in unseren neuen Räumlichkeiten am TU-Campus in Garching Ende Mai 2019 noch nicht alles perfekt funktioniert hat. Jedoch ermöglichen die neuen Räumlichkeiten es uns, unseren Academy Consultants ein besseres Ausbildungsumfeld zu bieten und näher an unserem Academy Team zu sein und so stets für Fragen und Feedback zur Verfügung zu stehen. Aber auch hier ist der Großteil an Baustellen in der Zwischenzeit abgeschlossen, und wir freuen uns auf die Einweihung des gesamten Gebäudekomplexes im Herbst. Bitte, komm bei jeglichen kritischen Themen weiterhin direkt auf uns zu. Du hast als Academy Consultant im sogenannten Extended Training einen festen Ansprechpartner, der sich individuell zusammen mit unseren Trainern um Deine professionelle und persönliche Weiterentwicklung kümmert. Du bist niemals alleine, nutze diese Angebote und die Unterstützung von uns! Beste Grüße Philipp Leipold Managing Director Academy Germany

Matthias Schwickart
Head of People & Performance
Academic Work Germany GmbH

  • 17.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Von Fairness keine Spur. Top-Performer werden bevorzugt und allgemein herrscht eine Ungleichbehandlung. Das spüren auch die Mitarbeiter und bringen ihren Ärger darüber zum Ausdruck. Allerdings ändert sich nichts. Es wird von Transparenz geredet, dennoch werden die Kalender der eigenen Mitarbeiter regelmäßig nach ausreichenden Terminen geprüft. Hinzu komme eine sehr hohe Fluktuation, die in Kauf genommen wird - nach dem Motto „jeder ist ersetzbar“. Fast das halbe Office wurde innerhalb von 6 Monaten quasi ausgetauscht. Auch das macht etwas mit den Mitarbeitern... Vieles wird einfach vorausgesetzt anstatt mit den betreffenden Mitarbeitern zu sprechen. Auch wenn 90% der Mitarbeiter gewisse Kennzahlen nicht erreichen, wird der Druck erhöht. Anstatt zu hinterfragen warum und ob man eventuell was ändern sollte. Auf der Kehrseite wird künstlich gute Laune geschaffen und man wird vor allen Kollegen fast vorführend gefragt, was einen am Morgen motiviert. Wo soll das hinführen? Am Ende tuscheln eh alle untereinander und das fördert nicht eine offene Unternehmenskultur.

Vorgesetztenverhalten

Führungskräfte sind überwiegend Top-Performer, die aber keine gute Führung leben. Das eigene Business steht im Vordergrund. Oft wird auch nur das ausgeführt was von oben diktiert und erwartet wird. Bei Brüchen von Arbeitsrichtlinien werden Mitarbeiter nicht direkt angesprochen, sondern liebe ellenlange E-Mails an das gesamte Office gesendet. Kindergarten und kein vernünftiger Umgang unter erwachsenen Mitarbeitern.

Kollegenzusammenhalt

Dieser ist wirklich sehr gut. Die Kollegen halten zusammen und haben auch tolle Lösungsvorschläge für die anhaltenden Probleme. Bringt nur nichts, wenn diese Verpuffen.

Interessante Aufgaben

Das schon. Da jeder relativ frei am Markt unterwegs ist, lernt man viele verschiedene und interessanten Entscheidungsträger kennen. Quasi ein eigenes Business. Allerdings ist die Arbeitsbelastung übermäßig hoch, um vorgegebene Ziele erreichen zu können. Darüber hinaus findet sich ein schlecht und stiefmütterlich geführtes CRM System vor. Am Ende hat man in dieser Funktion seinen eigenen Erfolg nicht in der Hand.

Kommunikation

Es gibt regelmäßig Meetings wo über Themen, Zahlen und mehr gesprochen wird. Aber ernste Probleme werden ignoriert. Trotz Weeklys und Monthlys, wird man täglich gefragt wo man zahlenmäßig steht - einfach zu viel.

Gleichberechtigung

Wie bereits gesagt, werden Top-Performer und Lieblinge bevorzugt behandelt. Die Anderen werden täglich penetriert und gefragt was sie machen etc. Ansonsten stehen Frauen schon sehr in der Gunst der männlichen Vorgesetzten.

Karriere / Weiterbildung

Starr vorgegeben, jedoch nur mit geringen Gehaltssteigerungen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gute und nach oben hin offene Provisionsstaffel. Grundgehalt unter dem Branchenschnitt. Auch Anregungen der Mitarbeiter dieses zu erhöhen werden ignoriert.

Arbeitsbedingungen

EDV neu und gut ausgestattet. Arbeitsplatz ist viel zu klein. Erinnert an die klassischen amerikanischen Großraumbüros. Viele Leute auf zu kleinem Raum. Am Ende ist es viel zu laut um konzentriert arbeiten zu können. Geht sogar so weit das (potenzielle) Kunden einen am Telefon schon fragen was da los ist. HomeOffice nur in Ausnahmefällen. Flexible Arbeitszeiten auch nur auf dem Papier - schwierig bei den vielen internen Pflichtterminen. Selbst die Mittagspause leidet darunter - Lunch&Lern als Pflichttermin. Eine Pause ist das eigentlich nicht wenn es dabei um Arbeit geht...

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Gut, da man dieses Thema aktuell sehr stark verfolgt (weniger Papierverbrauch z.B.). Allerdings finden immer noch zu viele vermeidbare Inlandsflüge statt.

Work-Life-Balance

Schwierig einzuschätzen. Zu Anfang wird ganz klar erwartet, dass man über 40h die Woche arbeitet. Sonst sei man nicht erfolgreich, heißt es.... vielleicht sind die Ziele einfach zu hoch? Allerdings gibt es nach der Probezeit eine Wellness-Hour und ab dem ersten Tag wöchentliche Massagen im Office :-)

Image

Bewerber sind sehr zufrieden und Kunden auch. Auch ich empfehle Academic Work gerne weiter, wenn man gezielt nach Nachwuchskräften im juniorigen Bereich sucht.

Verbesserungsvorschläge

  • Hört auf die Mitarbeiter! Sie sind das Herz des Unternehmens. Lasst Kritik zu und probiert Neues aus.

Pro

Regelmäßige Firmenevents.

Contra

Es wird mit Krampf versucht, gute Stimmung zu schaffen. Obwohl alle berechtigt schlecht drauf sind.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Academic Work Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 04.März 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung im Büro war früher besser, momentan überfüllte Büroräume, es läuft immer Musik und für sich selbst in Ruhe arbeiten ist wegen Großraumbüro kaum möglich

Vorgesetztenverhalten

Größtenteils wirklich gut. Viele Vorgesetzte, zumindest in den Teamleiter-Positionen haben ein offenes Ohr, stehen als Mentoren zur Verfügung und unterstützen viel. Man hat allerdings oft das Gefühl, dass die Vorgesetzten vor allem die Interessen der Firma vertreten und weniger die ihrer "Untergebenen"

Kollegenzusammenhalt

Größtenteils sehr gut, vor allem innerhalb der Teams. Es wird sich unterstützt und wenn es jemandem schlecht geht wird geholfen. Es gibt allerdings auch Arbeit gegeneinander, Informationen werden zurückgehalten und die die lange dabei sind halten gegen die "Neuen" zusammen.
Viele Kollegen haben einen engeren Zusammenhalt, als man auf professioneller Ebene eigentlich angemessen wäre. Dies wird jedoch von der Führungsebene des Unternehmens selbst vorgetragen und scheint auch erwünscht - sehr merkwürdig und meiner Meinung nach nicht unbedingt seriös.

Interessante Aufgaben

Größtenteils gegeben. Es gibt langweiligere Routine-Aufgaben aber auch fordernde neue Herausforderungen. Nach einer gewissen Zeit hat man das meiste schonmal erlebt und es gibt nicht mehr viel Neues, aber grundsätzlich ist Abwechslung geboten.

Kommunikation

Oberflächlich gesehen freundlich und offen, aber wirklich relevante Infos gibt es nur über Kollegen und nicht von Vorgesetzten.

Gleichberechtigung

Nichts auszusetzen. In meiner ganzen Zeit bei AW habe ich kein einziges Mal erlebt, dass ein Kollege diskriminiert oder ausgeschlossen wurde.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es kaum, die ältesten Kollegen sind knappe 40. Grundsätzlich aber keine Andersbehandlung

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen finden nur intern statt, mit Kollegen die teilweise selber erst ein Jahr dabei sind. Das könnte man besser organisieren.
Karrierechancen sind mäßig, es gibt nicht viele Führungspositionen, und da im Unternehmen hauptsächlich junge Menschen arbeiten sind diese meistens auch langfristig besetzt.

Gehalt / Sozialleistungen

Reich wird hier niemand, das sollte klar sein. Theoretisch sollte man leistungsbezogene Boni erhalten können, aber wenn die Aufträge fehlen wird das auch schwer. Für das was gefordert wird kann man schon mehr bezahlen.

Arbeitsbedingungen

Man hat was man braucht, aber auch nicht viel mehr. Technik funktioniert meistens einigermaßen, aber es gibt auch gelegentlich Probleme. Arbeitsplätze oft laut und unruhig wegen Großraumbüro.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Man unterstützt ein soziales Projekt in Sambia, sonst habe ich von Umweltbewusstsein nicht viel mitgekriegt

Work-Life-Balance

Sehr mäßig. AW greift stark in die Freizeitgestaltung ein mit wöchentlichen "After Work"-Events die zwar offiziell freiwillig sind, aber man wird schief angeschaut und auch angesprochen wenn man diese nicht besucht oder früh geht. Vielen im Unternehmen scheint es völlig unvorstellbar, warum man nicht in seiner Freizeit noch im Büro bleiben will. Gleiches gilt, wenn Kollegen die früh zur Arbeit kommen auch früher wieder gehen, das scheint unverständlich zu sein, obwohl sie ihr Tagespensum erfüllt haben.

Image

Image ist sehr gut - und das zurecht. Auch wenn intern nicht alles stimmt, gegenüber Kunden und Bewerbern reißen sich sowohl Account Manager als auch Recruiter den A**** auf und geben 100%. Das ist vorbildlich.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Flexibilität: Home Office und flexible Arbeitszeiten nicht nur theoretisch erlauben sondern auch konsequent umsetzen - nicht zwei Tage pro Monat! Feedbackkultur überdenken: Feedback ist bei Academic Work alles und nichts, zu jedem Prozess soll Feedback gegeben werden, die Mitarbeiter werden auch oft gefragt, aber man hat das Gefühl, dass das geäußerte Feedback einfach ungehört verhallt, bzw. dass niemand auch konkret danach handelt. Mehr auf sich selber schauen: viele Kollegen und auch Vorgesetzte schauen sehr genau darauf, was Kollegen, auch aus anderen Abteilungen so machen und beschweren sich wahnsinnig schnell drüber: hatte da wirklich jemand Sneaker im Büro an? Eine schwarze Jeans und keine Stoffhose? Ist der wirklich eine halbe Stunde früher heim gegangen? Das ist Kindergarten-Niveau und sollte wirklich kein Thema sein, über das man groß spricht. Scheinbar wird dieses Denunziantentum aber von der Führungsebene unterstützt. Kann man so machen - aber vielleicht wenn es keine wichtigeren Probleme gibt.

Pro

Der Kunde steht im Vordergrund: Egal in welchem Bereich, alle hauen sich wirklich zu 100% rein wenn es um die tatsächliche Dienstleistung geht, das ist vorbildlich!

Kollegen: Man kriegt Unterstützung wenn man danach fragt und wer bereit ist, sich in ein Team zu integrieren findet schnell eine "zweite Familie"

Eigenständigkeit wird groß geschrieben: Man kann relativ frei und eigenständig entscheiden, wie man Prozesse abwickelt, solange die Ergebnisse stimmen kann man sich recht flexibel innerhalb gewisser Rahmenbedingungen bewegen.

Contra

Umgang mit Kollegen die noch nicht lange dabei sind: alteingesessene Kollegen können sich (fast) alles erlauben, neue Kollegen sitzen vor allem während der Probezeit auf einem Schleudersitz

Flexibilität: flexible Arbeitszeiten und regelmäßiges Home Office? Gibt es auf dem Papier, aber real betrachtet sind diese nicht gern gesehen. Home Office nur an ein paar Tagen pro Monat möglich, wenn man sich außerhalb der Probezeit befindet und auf Zielerreichung liegt. Angeblich wäre es wichtig, dass man vom Büro aus arbeitet, das ist aber bei vielen Prozessen einfach nicht wahr.

Bereitschaft etwas zu ändern? Fehlanzeige, oft heißt es "Nein, ist halt so" oder "Schweden (wo der Mutterkonzern sitzt) hat das halt so beschlossen"

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Academic Work Germany GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Kollegin/e, Vielen Dank, dass du dir die Zeit für eine so ausführliche Bewertung nimmst. Das zeigt mir, dass du dich offenbar viel mit deiner Arbeit beschäftigst und reflektierst. Natürlich ist es in diesem Rahmen schwierig differenziert alle deine Punkte zu kommentieren und das soll auch nicht der Ort dazu sein. Ich möchte dich aber unbedingt dazu ermutigen und auch an deine Verantwortung appellieren, die gebotenen internen Plattformen zu nutzen um deine Gedanken und Vorschläge zu platzieren. Dein Manager ist in den monatlichen 1:1’s angehalten dir den Raum zu geben solche Gedanken zu teilen. Und darüber hinaus sind dein Branch Manager oder auch ich immer persönlich ansprechbar. Solltest du deine Verbesserungsvorschläger lieber anonym anbringen bietet dir Officevibe immer diese Möglichkeit. Wir sitzen alle im selben Boot und Mitarbeiterinteressen sind auch immer Unternehmensinteressen. Also noch einmal danke für deinen Einsatz und ich hoffe, dass wir diese gute Energie nutzen und sie im Alltag in konkrete Verbesserungen ummünzen können. Beat Yesterday!

Matthias Schwickart
Head of People & Performance
Academic Work Germany GmbH


Bewertungsdurchschnitte

  • 224 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (168)
    75%
    Gut (31)
    13.839285714286%
    Befriedigend (16)
    7.1428571428571%
    Genügend (9)
    4.0178571428571%
    4,23
  • 159 Bewerber sagen

    Sehr gut (118)
    74.213836477987%
    Gut (12)
    7.5471698113208%
    Befriedigend (13)
    8.1761006289308%
    Genügend (16)
    10.062893081761%
    4,16
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,89

kununu Scores im Vergleich

Academic Work Germany GmbH
4,21
383 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Personalwesen & -beschaffung)
3,56
98.039 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.803.000 Bewertungen