Let's make work better.

Atruvia AG Logo

Atruvia 
AG
als Arbeitgeber

Top
Company
2024

Wie ist es, hier zu arbeiten?

Top
Company
2024
4,2
kununu Score1.241 Bewertungen
91%91
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiter:innen-Zufriedenheit

    • 4,3Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,8Image
    • 4,0Karriere/Weiterbildung
    • 4,2Arbeitsatmosphäre
    • 3,9Kommunikation
    • 4,3Kollegenzusammenhalt
    • 4,3Work-Life-Balance
    • 4,0Vorgesetztenverhalten
    • 4,2Interessante Aufgaben
    • 4,3Arbeitsbedingungen
    • 4,1Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,3Gleichberechtigung
    • 4,4Umgang mit älteren Kollegen

Awards

Gehälter


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Softwareentwickler:in103 Gehaltsangaben
Ø71.100 €
Produktmanager:in70 Gehaltsangaben
Ø80.800 €
Systemingenieur:in50 Gehaltsangaben
Ø71.800 €
Gehälter für 91 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Atruvia
Branchendurchschnitt: IT

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Sich kollegial verhalten.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Atruvia
Branchendurchschnitt: IT
Unternehmenskultur entdecken

Wir verbinden. Füreinander.

Wer wir sind

Atruvia AG – Wir verbinden. Füreinander.

Die Atruvia AG ist der Digitalisierungspartner in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe. Das Unternehmen vereint jahrzehntelanges Expertenwissen in Banking und Informationstechnologie. Die speziell auf Banken zugeschnittenen IT-Lösungen und Leistungen reichen vom Rechenzentrumsbetrieb über das Atruvia Bankverfahren bis hin zur App-Entwicklung. Dabei nutzt das Unternehmen zukunftsweisende Technologien wie Smart Data und schreibt Prozessoptimierung und Regulatorik groß.

Das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt und Berlin beschäftigt in der Unternehmensgruppe gegenwärtig fast 8.400 Mitarbeiter*innen, die gemeinsam einen jährlichen Konzernumsatz von rund 1,77 Milliarden Euro erwirtschaften.

Zum Kundenkreis von Atruvia zählen rund 820 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland, die Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe sowie zahlreiche Privatbanken und Unternehmen anderer Branchen, darunter auch der ADAC. Atruvia betreut rund 164.000 Bankarbeitsplätze und verwaltet knapp 86 Millionen Kundenkonten. Mit bundesweit gut 32.000 eigenen Selbstbedienungsgeräten stellt das Unternehmen flächendeckend eine reibungslose Bargeldversorgung sicher. In ihren Hochsicherheitsrechenzentren betreibt Atruvia das Bankverfahren agree21.

Unternehmensgruppe:

Produkte, Services, Leistungen

  • Bankenverfahren agree21
  • IT Services für Banken
  • Rechenzentrumsbetrieb

Atruvia bietet umfassende Leistungen aus einer Hand: Vom Rechenzentrumsbetrieb bis hin zur Beratung deckt das Leistungsportfolio alle Bereiche rund um die Banken-IT ab.

Wir betreiben gleich mehrere hochleistungsfähige Rechenzentren inklusive aller dazugehörigen Dienstleistungen und stellen agree21 bereit, unser umfassendes und bewährtes Bankverfahren. Wir optimieren vorhandene Lösungen, versorgen Kunden mit zuverlässigen Sicherheitssystemen und kümmern uns bereits heute um die Entwicklungen und Techniken von morgen.

Kern dieses Angebots ist eine kompetente Beratung, damit wir jedem Kunden aus unserem Leistungsspektrum eine individuelle, speziell auf ihn zugeschnittene Lösung anbieten können.

Dabei steht die Sicherheit der Datenverarbeitung im Vordergrund.

Perspektiven für die Zukunft

Wir sind Experten für alle Themen rund um Banking und Informationstechnologie.

Kennzahlen

Mitarbeiter5.100
Umsatz1,7 Milliarden Euro konzernweit

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 1.072 Mitarbeitern bestätigt.

  • KantineKantine
    88%88
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    88%88
  • ParkplatzParkplatz
    84%84
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    76%76
  • HomeofficeHomeoffice
    74%74
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    73%73
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    71%71
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    68%68
  • DiensthandyDiensthandy
    64%64
  • RabatteRabatte
    61%61
  • BarrierefreiBarrierefrei
    51%51
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    51%51
  • CoachingCoaching
    46%46

Was Atruvia AG über Benefits sagt

Flexible Arbeitszeiten
Ja. Zum Teil gibt es auch Fachbereiche, in denen Rufbereitschaft und Schichtarbeit notwendig sind (z. B. in der Master-Console).

Betriebsrestaurant
Ja.

Essenszulage
Ja.

Betriebskindergarten
Nein.

Betriebliche Altersvorsorge
Ja, nach fünf Jahren Betriebszugehörigkeit mit Arbeitsgeberzuschuss, vorher privat initiiert.

Barrierefreiheit
Ja.

Gesundheitsmaßnahmen
Ja, die Atruvia AG bietet z.B. im Rahmen des Betriebssports Rückenschulungen und eine Vielzahl anderer ausgleichender Sportarten wie Fußball, Volleyball, Laufen etc. an.

Betriebsarzt
Unsere Betriebsärztin unterstützt bei gesundheitlichen Fragen oder Problemen, ebenso kann ein psychologischer Dienst unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei arbeitsrelevanten aber auch persönlichen Fragestellungen und Problemen unterstützen.

Coaching
Ja, für SGS-, Tribe- und People-Leads, Project-Manager und Experten-Stellen.

Parkplatz
Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stehen große barrierefreie Parkhäuser sowie eine hohe Anzahl an überdachten Fahrradstellplätzen zur Verfügung.

Gute Anbindung
Ja.

Mitarbeiterrabatte
In den unternehmenseigenen Kantinen bieten unsere Küchenteams zu günstigen Mitarbeiterkonditionen an fünf Tagen in der Woche u. a. ein abwechslungsreiches Frühstücksbuffet sowie einen Mittagstisch an. Außerdem besteht die Möglichkeit mit dem FirmenAbo günstig den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen.

Firmenwagen
Je nach Funktion und Verantwortlichkeit.

Mitarbeiterhandys
Je nach Funktion und Verantwortlichkeit.

Mitarbeiterbeteiligung
Nein.

Mitarbeiter Events
Finden regelmäßig statt.

Hunde geduldet
Nein.

Welche Lohnnebenleistungen bieten Sie sonst noch?
Wir bieten u. a. ein über dem Marktniveau liegendes Gehalt und zusätzliche Extras wie VL, diverse Zusatzversicherungen und eine betriebliche Altersvorsorge (nach fünf Jahren Betriebszugehörigkeit) an.

Es stehen allen Mitarbeitern*innen (Teilzeit und Vollzeit) und Auszubildenden/Dual Studierenden ein jährliches Basis-Budget zur Verfügung. Über unser Benefit-Portal stehen folgende Leistungen zur freien Wahl:

  • Bike-Leasing
  • PC- und Handy-Leasing
  • Freistellungstag

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

  • Zukunftsweisendes Arbeitsumfeld
  • Individuelle Einarbeitung
  • Verantwortungsvolle Projektmitarbeit
  • Modernes attraktives Gehaltssystem
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Praktika möglich
  • Bachelor- und Masterarbeiten möglich

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Gesuchte Qualifikationen

  • Fachkompetenz im jeweiligen Aufgabengebiet
  • Selbständiges, verantwortungsvolles aber auch teamorientiertes Arbeiten

Gesuchte Studiengänge

  • Grundsätzlich: Studiengänge mit technischem oder betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt
  • (Wirtschafts-)Informatik
  • Informationstechnik
  • Informationssicherheit
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Mathematik

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Atruvia AG.

  • Anke Eickbusch HR-Consultant Recruiting & Onboarding
    anke.eickbusch@atruvia.de / 0175-1974744

    René Ölschlegel HR-Consultant Recruiting & Onboarding
    rene.oelschlegel@atruvia.de / 0160-98992883

    Angelina Scholz Communications Manager Social Media & Employer Branding
    angelina.scholz@atruvia.de / 0721-400441616

    Erfahre mehr über Karrieremöglichkeiten & Jobangebote bei Atruvia.

    Gemeinsam wachsen. Füreinander.

    • Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen
    • Nachvollziehbarkeit des Werdeganges
    • Offener, ehrlicher Auftritt im Vorstellungsgespräch
  • Bleibe authentisch!

  • Du hast Interesse? Dann freuen wir uns auf deine online Bewerbung über unsere Karriereseite.

  • Bewerber*innen für eine Ausbildung oder duales Studium durchlaufen einen zweistufigen Einstellungsprozess.

    Bewerber*innen für einen Direkteinstieg führen Gespräche mit dem Recruiting und Vertreter*innen des jeweiligen Fachbereichs. Das weitere Vorgehen kann in Form eines weiteren Fachgesprächs, kollegialen Austauschs oder einer Fachaufgabe stattfinden.

    Bewerber*innen als Werkstudent*in oder Praktikant*in führen ein Interview mit Vertreter*innen des jeweiligen Einsatzbereichs.

Berufsbilder

FAQs

Hier beantwortet Atruvia AG häufig gestellte Fragen zum Unternehmen. Die Fragen wurden vom Unternehmen ausgewählt.
  • Wir freuen uns immer über einen vollständigen Lebenslauf, relevante Zeugnisse und Referenzen – und gerne auch über ein Motivationsschreiben, das ist aber ein Kann, kein Muss.

  • Niemand ist perfekt! Wenn du die Anforderungen nicht zu 100% erfüllst und trotzdem Lust auf den Job hast, dann ist das kein Problem. Wir gehen den Weg gemeinsam als Team – inklusive Einarbeitung und Entwicklungsmaßnahmen.

  • Vom Absenden einer Bewerbung für eine konkrete Stelle bis zur ersten Rückmeldung bemühen wir uns um eine Frist von bis zu einer Woche. Das klappt meistens, aber nicht immer, wenn z. B. Termine, Urlaub oder Krankheit der Beteiligten dazwischenkommen.

    Bei Initiativbewerbungen kann es schon mal etwas länger dauern, weil wir dann erst gemeinsam mit den möglichen Fachbereichen schauen, wo eine passende Stelle sein könnte. Es besteht aber natürlich die Möglichkeit, sich jederzeit nach dem Stand der Bewerbung zu erkundigen, wenn es mal aus persönlicher Sicht zu lange dauern sollte.

  • Im ersten Schritt laden wir i. d. R. zu einem virtuellen Gespräch ein, um so den Aufwand für alle Beteiligten möglichst gering zu halten. Danach entscheiden wir gemeinsam, ob und in welcher Form ein zweites Gespräch stattfindet. Dieses ist dann zum besseren Kennenlernen auch häufig direkt vor Ort.

  • Ja, auf Wunsch kannst du bei uns auch teilweise im Home Office arbeiten. Grundlage dafür ist das sog. „Activity Based Working“. Das bedeutet, dass sich der Ort und die Umgebung des Arbeitens nach den Erfordernissen des Teams, der Arbeitsinhalte, des Projektstandes etc. richtet. Demnach kann das gewisse Anteile von Home Office bedeuten, weil man z. B. als Software-Entwickler auch mal konzentriert für sich arbeitet bzw. viel virtuell passieren kann. Es kann aber auch bedeuten, dass man für bestimmte Projektphasen ins Büro kommt, um gemeinsam mit dem Team an bestimmten Themenstellungen zu arbeiten, bei denen es sinnvoll ist, dieses miteinander in Präsenz zu tun. Z. B. das Sprint-Planning.

    Was heißt das also konkret? Es ist möglich, gewisse Teile Remote zu arbeiten, aber es wird auch zwischendurch zu Situationen kommen, bei denen eine Anwesenheit vor Ort gewünscht ist. Konkrete Informationen dazu und wie es in den einzelnen Teams gelebt wird, besprechen wir detailliert während des Bewerbungsprozesses – i. d. R. auch mit Beteiligung des Teams.

  • Unsere Raumkonzepte an den Standorten sind sehr modern und digital ausgestattet. Das bedeutet, dass es sog. Buchungszonen gibt. In diesen können Einzelne, Teams bzw. Projekte für sich ihre jeweiligen benötigten Arbeitsbereiche buchen. Dabei kann jede einzelne Person aber auch das Team als Ganzes zwischen verschiedenen Räumlichkeiten wählen. Je nachdem, was an einem Tag, zu einer bestimmten Zeit benötigt wird. Das kann also ein Einzel-Arbeitsplatz sein, ein Rückzugsort für ein vertrauliches Zweier-Gespräch, ein Raum mit mehreren Arbeitsplätzen oder auch eine größere Fläche für kreatives Zusammenarbeiten. I. d. R. ist das Home-Office auf Wunsch auch ein fester Bestandteil des Activity-Based-Working.

  • Bei uns zählt die betriebliche Notwendigkeit eines Dienstwagens. Die Wirtschaftlichkeit wird laut unserer Regelung bei mindestens 27.000 km (und 10.000 km Privatkilometern) im Jahr erreicht. Die Position kann, muss aber nicht ausschlaggebend für die Entscheidung eines Dienstwagens sein. Im Rahmen von festgelegten Leasingraten kann sich jede*r seinen Dienstwagen konfektionieren. Einzelheiten besprechen wir im Rahmen eines Auswahl- und Besetzungsprozesses individuell.

Standorte

  • Karlsruhe
  • Münster
  • München
  • Frankfurt am Main
  • Berlin

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Tolle Arbeitsatmosphäre!
Man wird aktiv gefördert und kann sich und seine Ideen einbringen.
Durch Remote-Work habe ich die Möglichkeit, privates und berufliches unter einem Hut zu bringen und vermeide unnötigen Stress und Zeitverschwendung.
Aus meiner Sicht kann sich jeder verwirklichen, egal ob frisch aus der Ausbildung oder von höherem Senioritäts-Level.
Wenn ich vor Ort bin genieße ich die Option in der eigenen Kantine zu speisen - mir schmeckt es super ;-)
Bewertung lesen
Ich arbeite inzwischen einige Monate als Werkstudent im Bereich Kundenservices und kann mich nicht beschweren. Die Einarbeitung war super. Kollegen sind alle sehr freundlich und es macht mir Spaß, jede Woche meine erlaubten 20h zu arbeiten! Die Bezahlung ist auch echt gut und der Standort in Münster ist ziemlich beeindruckend.
Bewertung lesen
Wiederholt erlebt: Bei Krankheit wird kein Druck gemacht. Erst wiederkommen wenn man WIRKLICH wieder gesund ist. Auch wiederkehrende Probleme (die ich inzwischen habe) werden, wenn man sie erstmal im Vertrauen dem PLs/TLs avisiert hat, einem nicht zum Verhängnis. Das habe ich schon anderes erlebt.
Bewertung lesen
Absoluter Traum Arbeitgeber
Flexible Arbeitszeiten, Stundenkonto, Möglichkeit unter Vollzeit die Arbeitszeit zu reduzieren.
Sehr vielseitige Einsatzbereiche, persönliche Weiterentwicklung wird stark gefördert.
Kommunikation auf Augenhöhe.
Kann Atruvia nur jeden weiterempfehlen!
Bewertung lesen
Agile Arbeitsweise in fast allen Bereichen des Unternehmens, neben super Ge halt auch viele weitere Benefits die über das Standardmaß hinausgehen (VL, Krankheitsgeldausgleich auch nach 6 Wochen, stark bezuschusste BAV, monatliche Zeitgutschrift pro Kind, uvm.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden?

Was Mitarbeiter schlecht finden

Es gibt immer mehr Restriktionen (meistens aus juristischen oder IT-Sicherheitsgründen), die einem die Arbeit erschweren. Gleichzeitig wächst die Anzahl der Aufgaben pro Mitarbeiter ständig an.
Bei Umstellungen in der IT wird man oft alleine gelassen. Man muss sich um alles selber kümmern. Im besten Fall gibt es eine Seite Doku im Intranet an der man sich entlanghangeln darf. Kollegen sind zwar immer hilfsbereit, aber oft schwer zu erreichen. Das fordert Kraft, Zeit und Nerven.
Bewertung lesen
Konzern - recht undurchsichtige Strukturen, gerade wenn man von "außen" kommt. Wurde einem aber nie vorgeworfen, wenn man damit mal zu kämpfen habe. Man kommt aber jeden Tag etwas besser rein.
Immer wieder Diskussionen zum Thema "Back2Office". Schön und gut, ich bin recht regelmäßig und auch gerne im Büro. Jedoch hoffe ich stark, dass es keine Pflicht geben wird, da dies bei meiner Jobsuche ein ausschlaggebender Punkt war.
Bewertung lesen
Die vorrangig "alteingesessene" Mentalität in den mittleren und oberen Führungsetagen. Diese wirkt sich vor allem auf das Thema "Return to Office" aus und vermittelt deutlich eine innere Einstellung wie "wenn ich die Leute nicht sehe, dann schaffen sie auch nix". Ist im Grunde aber auch keine Überraschung, wenn man sich die Altersstruktur anschaut.
Nix :) …oder doch, ein kleiner Punkt der nicht zu der modernen Atruvia passt, das Hunde nicht mehr erlaubt sind. Das ist sehr schade. Einer hält sich noch an gewisse Regeln und alle anderen werden dafür bestraft. Das ist nicht so fair und das finde ich sehr schade. Über ein nochmaliges Bedenken dieser Entscheidung würde ich mich sehr freuen.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden?

Verbesserungsvorschläge

Liebe Atruvia, bitte überlegt ob in einem Betrieb mit hohem Anteil von Betriebsthemen SCRUM wirklich der richtige Weg ist.
Ich kann auch die Beschwichtigungen nicht mehr hören, das es sich schon irgendwann einspielt und es nur noch 289 Iterationen benötigt.
Es wird die normale Arbeit in Projektform überführt. Liest sich erst mal gut, aber es bedeutet massiven, ich betone, massiven Overhead! Spiegelt sich bei vielen in offener Unzufriedenheit wieder.
Schnelle und gute Reaktionen, auch im Sinne des Kunden sind dadurch ...
Bewertung lesen
- Bitte nicht nur die Leute mitentscheiden lassen, die von der Materie keine Ahnung haben aber sich gut präsentieren, die "Basis" hat schon so manche Nebenwirkungen struktureller Veränderungen vorher gesehen, aber das hat niemanden wirklich interessiert
- nicht nur an die jungen Leute denken, es gibt auch reichlich ältere, die z.B. beim Sitzen in einem Meetingbereich andere Anforderungen haben (Bsp. die sog. "Sauna" )
- Versprechen einlösen, dass man sich um die Mitarbeitergesundheit kümmert. Ich spreche hier von dem sensiblen ...
Bewertung lesen
Sich bei dem Thema Arbeitgeberattraktivität wirklich mit den aktuellen Trends auseinander setzen, statt nur einen Arbeitstitel aufzusetzen und zu meinen mit ein paar mehr Büroräumen in anderen Städten würde man mehr Mitarbeiter*innen für sich begeistern können. Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter*innen finden möchten - und davon suchen wir einige - müssen sich den Bewegungen und Trends am Markt stellen, auch wenn das eigene konservative Gemüt sich dagegen sträubt. Veränderungen sind manchmal unbequem, aber wenn man sich auf die Fahne schreibt modern und ...
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen?

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umgang mit älteren Kollegen

4,4

Der am besten bewertete Faktor von Atruvia ist Umgang mit älteren Kollegen mit 4,4 Punkten (basierend auf 112 Bewertungen).


Nuja, die atruvia hat einen vergleichsweise höheren Altersschnitt. Es ist eher vorgekommen (so selbst erlebt und schriftlich dokumentiert) dass ein älterer Kollege kurz vor der Rente meinte, ich wäre ja nur eine Aushilfe und müsse deswegen von mir keinerlei Infos annehmen. Also die Frage wäre eher "Umgang mit jüngeren Kolleg*innen"
5
Bewertung lesen
Ich hatte und habe Kollegen kurz vor der Rente, die bis zum Ende volle Power gaben. Und auch gut geschätzte Wissensträger sind/waren - gerade „altes“ IT-Wissen z.B. im Grossrechnerbereich oder einfach der Kundenkontakt ist unersätzlich und deren Abgänge schmerzen.
5
Bewertung lesen
Langjährige Kollegen besitzen in der Regel ein umfassendes Wissen über das Unternehmen und die Technik, bzw. deren Werdegang. Ältere Kollegen werden, wie alle anderen Kollegen auch, mit Respekt behandelt und wertgeschätzt.
5
Bewertung lesen
Ich schätze die Erfahrung der älteren Kollegen sehr und arbeite gerne mit ihnen zusammen. Sie werden auch in unserer Abteilung bis zum Schluss gefordert und gefördert.
5
Bewertung lesen
Sehr kollegial. Die älteren Kollegen bringen oft viel Erfahrung ein, nicht nur fachliche. Manchmal die nötige Ruhe reinzubringen kann auch wertvoll sein.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Umgang mit älteren Kollegen sagen?

Am schlechtesten bewertet: Image

3,8

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Atruvia ist Image mit 3,8 Punkten (basierend auf 149 Bewertungen).


Es gibt einen Break zwischen dem modernen Außenbild und dem tatsächlichen Unternehmen von innen. Ein Indiz dafür: Mitarbeiter, die vor ihrem Wechsel zu Atruvia schon eine andere berufliche Station hatten, bleiben sehr häufig nicht allzu lange, während Atruvia-Eigengewächse (kennen es nicht anders) und Langzeitmitarbeiter (hohe Wechselbarrieren und komfortables Vergütungspaket) stärker verwurzelt sind. In der deutschen Öffentlichkeit ist das Unternehmen nicht besonders bekannt, wenn man seine Größe (5.000 Mitarbeiter) als Maßstab nimmt.
3
Bewertung lesen
Bei den Mitarbeitern recht positives Image, bei den Kunden zum Teil noch historisch gewachsen ein durchwachsenes Bild, aber auch das entwickelt sich positiver.
3
Bewertung lesen
Kennt man kaum, trotz Millionenfacher Nutzung unserer Lösungen in Deutschland
3
Bewertung lesen
Ohne die Monopolstellung gäbe es das Unternehmen sicher schon nicht mehr
1
Bewertung lesen
Leider trotz der Größe recht unbekannt, könnte definitiv besser sein.
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Image sagen?

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

4,0

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 4,0 Punkten bewertet (basierend auf 196 Bewertungen).


Einer der wenigen Kritikpunkte und meckern auf hohem Niveau: Generell wird jeder der will übernommen und da die Atruvia ein großes Unternehmen ist gibts es natürlich auch gute Chancen nach der Ausbildung viel zu lernen und aufzusteigen. Wer jedoch dachte er kann jetzt voll durchstarten, bekommt erstmal einen Klotz vor die Füße gelegt. Problem sind nicht die Aufgaben und Verantwortungen die man bei der Festanstellung übernehmen darf, sondern, dass hier strenge Strukturen gibt wie sich das Gehalt entwickeln kann. Der ...
4
Bewertung lesen
Ein sehr breites Angebot an internen und externen Schulungsmöglichkeiten.
Gezielte, ergebnisorientierte Entwicklungsmaßnahmen
Experience (70%): Erfahrungslernen (z.B. Mitarbeit in Projekten, Job-Enlargement, Job-Enrichment, etc.)
Exposure (20%): Lernen im Austausch (Netzwerktreffen, Mentoring, Lernpatenschaften, etc.)
Education (10%): Formelles Lernen (e-Learning, Seminare, Literatur, etc.)
5
Bewertung lesen
Es muss gespart werden wird gesagt. Aus dem Grund gibt es viele interne Seminare. Diese sind allerdings so schlecht, dass selbst derjenige, der das Seminar hält, vieles nicht weiß und die Seminarteilnehmer fragt.....oder sehr schnell und schlecht erklärt.
Lernen kann man dort nichts, zumindest bei denen, die ich besuchen durfte.
1
Bewertung lesen
Das kommt auf die Führungskraft an. Mal so mal so gibt es Unterstützung und Hilfen und ansonsten ist der heilige Grahl einmal jährlich das Performancegespräch mit TWM und das wars. Mitarbeiter fördern scheint ein Ding der Vergangenheit zu sein (wo es tatsächlich gut funktionierte).
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen?

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Atruvia wird als Arbeitgeber von Mitarbeitenden mit durchschnittlich 4,2 von 5 Punkten bewertet. In der Branche IT schneidet Atruvia besser ab als der Durchschnitt (4 Punkte). Basierend auf den Bewertungen der letzten 2 Jahre würden 91% der Mitarbeitenden Atruvia als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Anhand von insgesamt 1241 Bewertungen schätzen 86% ihr Gehalt und die Sozialleistungen als gut oder sehr gut ein.
  • Basierend auf Daten aus 442 Kultur-Bewertungen betrachten die Mitarbeitenden die Unternehmenskultur bei Atruvia als eher modern.
Anmelden