Workplace insights that matter.

Login
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Logo

Berliner Verkehrsbetriebe 
(BVG)
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 2,6Gehalt/Sozialleistungen
    • 2,9Image
    • 2,5Karriere/Weiterbildung
    • 2,7Arbeitsatmosphäre
    • 2,4Kommunikation
    • 3,0Kollegenzusammenhalt
    • 2,9Work-Life-Balance
    • 2,5Vorgesetztenverhalten
    • 2,9Interessante Aufgaben
    • 2,8Arbeitsbedingungen
    • 2,9Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,1Gleichberechtigung
    • 3,2Umgang mit älteren Kollegen

Seit 2008 haben 661 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten bewertet. Dieser Wert ist niedriger als der Durchschnitt der Branche Transport/Verkehr/Logistik (3,2 Punkte).

Alle 661 Bewertungen entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Vollgas in die Zukunft. Unser Herz schlägt für Gelb!
Fragst du dich, wie die Haltestellen und Bahnhöfe der Zukunft aussehen? Wie Busse schneller, leiser und noch umweltfreundlicher werden können? Und bist du sowieso der Meinung, dass es gar nicht so schwer sein kann, dass Busse und Bahnen pünktlich abfahren? Dann sind wir der richtige Arbeitgeber für dich! In über 240 Berufen kannst du dich bei uns so richtig austoben und die Mobilität von morgen mitgestalten.

Egal, ob du bei uns die Busse durch die Stadt fährst, Controlling-Prozesse durchführst, für Sicherheit im U-Bahnhof sorgst oder elektrische Anlagen wartest – in jedem einzelnen Job leistest du einen wichtigen Beitrag für einen sicheren und reibungslosen Nahverkehr in Berlin. Als Teil der BVG, einer waschechten Berliner Großfamilie, kannst du stolz auf deine Arbeit sein.

Dein Herz schlägt auch für Gelb? Dann steige jetzt ein und werde Teil der BVG Großfamilie!

Produkte, Services, Leistungen

Für Berlin ist die BVG als viertgrößter Arbeitgeber und größter kommunaler Betrieb Deutschlands unersetzlich. Die Stadt wäre nicht so mobil und attraktiv ohne unsere 15.300 Mitarbeiter*innen, die jeden Tag dafür sorgen, dass die Stadt in Bewegung bleibt.

Perspektiven für die Zukunft

Fahrdienst: Als Busfahrer*in, U-Bahnfahrer*in oder Straßenbahnfahrer*in bist du jeden Tag auf Sightseeing-Tour. Die Vorteile im Fahrdienst liegen dabei klar auf der Hand: Du arbeitest Tag für Tag mit uns zusammen daran, dass Menschen sicher ankommen.

Technik und Werkstätten: Mit deinem technischen und handwerklichen Geschick sorgst du nicht nur dafür, dass unsere 3.100 Fahrzeuge top in Schuss bleiben. Bei der BVG wimmelt es nur so vor Technik.

Ingenieurwesen: Als Ingenieur*in landest du bei uns ganz schnell auf dem Einstellgleis. Mit deiner Begeisterung für technische Innovationen arbeitest du konsequent in Berlin an neuen Mobilitätslösungen, verantwortest Großbauprojekte und profitierst von vielfältiger Technik und Fahrzeugen in der Stadt

IT: Das „T“ in BVG steht für Technische Innovation: Als ITler*in sorgst du dafür, dass unsere digitale Infrastruktur für die Zukunft bestmöglich aufgestellt ist. Bei uns ist deshalb immer Raum für neue Ideen. Auch für deine.

Service und Sicherheit: Als Service-oder Sicherheitskraft behältst du im Alltagstrubel den Überblick. Dich erwartet ein bunter Arbeitsalltag mit abwechslungsreichen Aufgaben.

Kaufmännische Berufe: Worte finden, Menschen begeistern, Zahlen verstehen: In unseren kaufmännischen Berufen trägst du dazu bei, die BVG bestmöglich aufzustellen.

Ausbildung und duale Studiengänge: Ob nun handwerklich oder feinmechanisch geschickt, routiniert im Straßenverkehr oder Kommunikationstalent – mit jedem unserer dreizehn unterschiedlichen Ausbildungsberufe bist du für die Zukunft bestens gerüstet. Du fährst lieber zweigleisig? Wir bieten auch duale Studiengänge in unterschiedlichen Fachrichtungen.

Kennzahlen

Mitarbeiter15.300

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 555 Mitarbeitern bestätigt.

  • BetriebsarztBetriebsarzt
    70%70
  • KantineKantine
    65%65
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    55%55
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    46%46
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    43%43
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    43%43
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    38%38
  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    34%34
  • InternetnutzungInternetnutzung
    33%33
  • DiensthandyDiensthandy
    28%28
  • BarrierefreiBarrierefrei
    25%25
  • ParkplatzParkplatz
    25%25
  • HomeofficeHomeoffice
    14%14
  • CoachingCoaching
    13%13
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    13%13
  • EssenszulageEssenszulage
    7%7
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    7%7
  • FirmenwagenFirmenwagen
    3%3
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    1%1

Was Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) über Benefits sagt

Du fragst dich, was wir dir bieten können?

Jobs mit Sinn
Durch deine Arbeit ist Berlin rund um die Uhr mobil und Menschen kommen umweltschonend an ihr Ziel.

Gute und sichere Arbeit
Deine persönliche und berufliche Entwicklung wird gefördert.

Innovation und Wandel
Deine Ideen helfen uns, die Zukunft der Mobilität zu gestalten.

Flexibles Arbeiten
Du kannst verschiedene Teilzeitmodelle nutzen. Und wenn du nicht in Schicht arbeitest, gilt Gleitzeit und es besteht die Chance zum mobilen Arbeiten.

Gesund leben und arbeiten
Erhalte jeweils 250 € Guthaben für 2019 und 2020, flexibel einsetzbar auf dem BVG-Gesundheitsportal.

Arbeit und Familie
Wir unterstützen dich bei einer guten Balance: Teilzeit, 200 € Kinder-Willkommensgeld bei Geburt deines Babys, Notfall-Kinderbetreuung und Events u.a.

Faire Bezahlung und Leistungen
Tariflohn, betriebliche Altersvorsorge, Wochenend- und Feiertagszuschläge, mindestens 28 Tage Urlaub, durchschnittlich 39-Stunden-Woche.

Toleranz und Offenheit
Bei uns haben alle die gleichen Chancen – unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter und sexueller Orientierung.

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir bewegen Berlin. Jeder in Berlin kennt uns und wir sind überall in der Stadt präsent. Bei uns kann man einen echten Beitrag zur Stadtkultur und Lebensqualität leisten. Wir gehen mit der Zeit der Digitalisierung, den technischen Optimierungen und des heutigen Markenverständnisses. Bei der BVG kannst du eine Vielfalt an Themen von Grund auf mitgestalten und Neues mit in die Wege leiten.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Bei der BVG gibt es eine Vielfalt an Themen und somit Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Überzeug dich selbst davon. Interessante Aufgaben bieten wir in jedem Bereich. Nicht nur in der Personenbeförderung und den Werkstätten, sondern auch in der IT, dem Ingenieurwesen, im Vertrieb, Einkauf oder Projektmanagement. Wer die Mobilität Berlins mitgestalten möchte, ist bei uns genau richtig. Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Gesuchte Qualifikationen

Neben fachlichen Qualifikationen sind uns bei der Stellenbesetzung die persönlichen Kompetenzen wie selbstständige Arbeitsweise, Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Kommunikationsfähigkeit sehr wichtig. Denn bei uns steht die Fähigkeit im Vordergrund, mit Kolleginnen und Kollegen, Kundinnen und Kunden sowie Lieferanten in Austausch zu gehen.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Berliner Verkehrsbetriebe (BVG).

  • Wir suchen Menschen, die Berlin lieben und in Bewegung halten möchten. Begeisterungsfähigkeit, Engagement und Kollegialität sind uns besonders wichtig. Darüber hinaus freuen wir uns, wenn du offen für Neues bist und Lust hast, Veränderungen voran zu treiben.

  • In den nächsten Monaten und Jahren bieten wir zahlreiche Gelegenheiten, bei uns einzusteigen. Behalte unsere Karriereseite doch im Blick: BVG.de/Stellenangebote. Es ist bestimmt eine interessante Stelle für dich dabei.

    Und wenn es heißt „Nächste Station Bewerbungsgespräch“, dann informiere dich gut über uns und die Stelle, auf die du dich beworben hast. Wir öffnen unsere Türen zum Einsteigen für Persönlichkeiten - zeig im Vorstellungsgespräch, wer du bist.

Standort

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

- Guter Kollegenzusammenhalt
- Angenehme abteilungsübergreifende Kommunikation
- Flexible Arbeitszeiten
- Zentrale Anbindung
- Umfangreiches Gesundheitsportal (Zuschuss zum Fitnessstudio, Sportkurse etc.)
Bewertung lesen
Er bietet einen sicheren Arbeitsplatz. Der Leiter meines Betriebshofes ist ein Top Mann der sich unsere Probleme anhört und auch selbstverständlich mit anpackt wenn Not am Mann ist!
Bewertung lesen
Die Möglichkeit von Work-Life-Balance und die Balance zwischen Beruf und Familie, die Gleitzeit, die Tarifverträge, die Arbeitsbedingungen (zB Räumlichkeiten, Kantine, Ausstattung).
Es ist wie eine große Familie. Jeder ist für jeden da.
Ein besonderen Dank an die vielen super tollen Gruppenleiter , die uns immer tatkräftig zur Seite stehen.
Püntkliche Bezahlung, flexible Arbeitszeiten möglich, viele attraktive Angebote an Sozialleistungen, Machm(f)it Programme, Mitarbeiterangebote, ...
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 394 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Bei der zurzeit stattfindenden Corona-Pandemie ist mir einiges aufgefallen. Es soll angeblich für Mitarbeiter, die über 60 Jahre alt sind und zur Risikogruppe gehören, die Möglichkeit geben verstärkt HomeOffice zu machen. Leider gilt das wieder nur für bestimmte Mitarbeiter, nicht für alle. Zeitweise sitzen wir mit 3 Mitarbeitern in einem Raum. Zusätzlich wird noch ein Mitarbeiter eingearbeitet. Hier können die 1,5 Meter Sicherheitsabstand, wie diese auch vom Gesetzgeber gefordert bzw. empfohlen wird, nicht eingehalten werden. Problematisch wird die Angelegenheit wenn ...
Corona:
Mitarbeiter werden nicht informiert, wenn sich ein Kollege infiziert hat und in derselben Schicht arbeitete, also unter Umständen Kontakt hatte (vom Kollegen die Info selber bekommen, von der Firma keine Info). Der Grund dafür ist wohl, dass unter Umständen mehrere Kollegen ausfallen würden.
Habe noch keinen der Reinigungsfirma gesehen die den Fahrerstand reinigt, es steht keiner an TRAM-, Bushaltestellen. Auf drei U-Endstation sind welche die reinigen nur den Fahrgastraum mit Lappen. Während der Betriebspause werden die Züge (Tunnel) fast ...
Bewertung lesen
Durch politische und ideologische Vorgaben werden keine Fachleute mehr eingestellt.
Hauptsache es ist alles gendergerecht.
Corona:
Ein Kollege nach dem anderen ist infiziert.
Wir haben förmlich nach Tests gebettelt.
Gab keine, ein paar Kollegen haben sich privat welche gekauft.
Leider nicht alle, so ist das natürlich wirkungslos.
Fazit:
Ich bin nun auch infiziert, trotz privat gekaufter FFP2 Maske.
Mir geht es total schlecht und ich kann kaum atmen.
Jappse am offenen Fenster nach Luft und bin zu Hause eingesperrt.
Das ...
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 371 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Verbesserung der Führungsqualität, Information und Kommunikation, mehr Entscheidungsfreudigkeit der Führungskräfte, weniger Nasenpolitik bei Aus- und Fortbildung, weniger Vetternwirtschaft bei Stellenbesetzungen, Verbesserung der Maßnahmen zum Arbeits-, Gesundheits und Umweltschutz sowie beim Krisenmanagement usw. usw. usw.
Der Umgang mit der Corona-Pandemie war und ist eine absolute Katastrophe!!! Die in einigen Bereichen spürbare Ignoranz kam fast schon einer Verleugnung der Gesundheitsgefahren gleich. Maßnahmen zur Vorbeugung wurden und werden nicht konsequent ergriffen, Umsetzung und Nachhaltigkeit empfohlener Maßnahmen wird vom Management nicht kontrolliert, Arbeitsbedingungen (Abstände ...
Durch die Unternehmensform AöR gibt es viele Regularien, die zu sehr viel Mehraufwand als in Privatunternehmen führen, z.B. dauern Zustimmungen oder Projekte länger, weil viele Prüfungsschleifen erfolgen müssen. Das weiß man aber, wenn man bei der BVG startet. Und es wird viel getan, um Prozesse zu beschleunigen. An der ein oder anderen Stelle wäre es schön, wenn weniger Leute mitreden würden. Teilweise werden Themen auch zerredet bzw. sind Abstimmungsprozesse ineffizient. Das kann noch besser werden.
Bewertung lesen
Einen bekennenden Staatsfeind mit extrem nationaler Haltung sollte man vielleicht auch nicht gerade zum Vorgesetzten ausbilden, schon gar nicht, wenn der Anteil der Kollegen mit nicht deutschen Hintergrund bei über 50 Prozent liegt.
Aber da wird ja überall hinweg geschaut. Solche ,,Kollegen“ gibt es ja wohl leider in anderen großen Behörden.
Schade nur, das jede Dienststelle weiß, wer die betreffenden Personen sind, aber es passiert absolut nichts.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 350 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umgang mit älteren Kollegen

3,2

Der am besten bewertete Faktor von Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ist Umgang mit älteren Kollegen mit 3,2 Punkten (basierend auf 98 Bewertungen).


Ältere Kollegen werden finanziell von den jüngeren Überholt, trotzdem das Wissen bei den älteren ist. Jüngere bekommen durch hohe Gehaltsgruppen einen Ansporn zu bleiben. Ältere werden einfach oft dabei vergessen. Dadurch sinkt die Motivation bei den älteren Mitarbeitern. Aus meiner Sicht, ein falsches Signal.
3
Bewertung lesen
Viele Kollegen gehören der älteren Generation an, für sie wird im Betrieb auch vieles gemacht.
Sehr viele Arbeitnehmer arbeiten bis zur ihrer Rente hier.
5
Bewertung lesen
Leider wird auf die körperlichen Aspekte keine Rücksicht genommen
4
Bewertung lesen
Wertschätzung fehlt leider in den meisten Fällen,
3
Bewertung lesen
Hat sich ein wenig gebessert. Aber ältere Kollegen müssen oft die gleiche Leistung bringen, wie junge - topfite junge Kollegen, was schon aufgrund der "Gebrechen im Alter" gar nicht möglich ist.
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Umgang mit älteren Kollegen sagen? 98 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

2,4

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ist Kommunikation mit 2,4 Punkten (basierend auf 151 Bewertungen).


Schon während meiner Ausbildung damals habe ich mitbekommen das die Kommunikation innerhalb der BVG gefühlt nicht existiert. Hier weiß niemand so richtig was der andere gesagt oder entschieden hat. Dadurch kommt es immer wieder zu miesverständlichkeiten und unnötige verzögerungen.
2
Bewertung lesen
Das Intranet ist informativ und leicht bedienbar. Innerhalb der eigenen Abteilung/Sachgebiet läuft die Kommunikation zäh. Man merkt, dass man nur das nötigste mitgeteilt bekommt. Was wirklich wichtig ist, erfährt man nur über Kollegen aus anderen Bereichen
2
Bewertung lesen
nennen einen beim Vornamen obwohl man die Person gar nicht kennt.
besonders dann wenn der Bus voll mit Fahrgästen ist. ( Datenschutz )
1
Bewertung lesen
Die Kommunikation ist auch freundlich, und man wird informiert. Leider viel zu oft, sehr kurzfristig Änderungen in der Planung.
3
Bewertung lesen
Kaiserzeit, inkompetente Netzwerk-Firma, Gott hat immer recht, konstruktive Kritik wird als persönlicher Angriff gewertet.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen? 151 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

2,5

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 2,5 Punkten bewertet (basierend auf 146 Bewertungen).


Nur von außen möglich, da man diese dann auf Linie bringen kann und weniger bezahlen muss. Langjährige Mitarbeiter mit kompetenten Fachwissen und Erfahrung sind außen vor da Sie zu teuer sind. Hatte der langjährige Mitarbeiter vorher eine niedrige Endstufe und bekommt eine neuen Arbeitsplatz weil er die Kompetenz/ Erfahrung hat, muss die höhere Endstufe bezahlt werden.
z.B. vorher 2.420,14 Eur Brutto, nachher 3.750,52 Eur Brutto, das muss ich bei Neueinstell-ung nicht machen.
1
Bewertung lesen
Angeboten wird vielMan kann, wenn man Ärsche leckt, weit kommen. Als normaler Arbeiter mit Weiterbildungen, wird man aber in den Allerwertesten getreten. Denn Weiterbildung heißt nicht gleich, das man automatisch mehr Geld bekommt. Da gehts oft nur nach Nasenpolitik, wenn es um eine neue Lohngruppe geht!
2
Bewertung lesen
Das Angebot existiert. Ob man für eine Weiterbildung in Frage kommt und wie lang dieser Prozess ist, ist nicht transparent.
In all meinen Jahren bei der BVG bin ich nicht einmal dafür in Frage gekommen, trotz Gesprächen.
2
Bewertung lesen
nur privat auf eigene Kosten,
ausgenommen sind natürlich die 2 Lieblinge vom Vorgesetzten
Wer dann auf eigene Kosten studiert hat kündigt, wenn er fertig ist.
Das ist mit der Zeit die Regel geworden.
1
Bewertung lesen
Sobald bald man höheren Bildungsstand und Qualifikationen hat, kann man sich bewerben. Das Problem ist aber dass man dann mehr Intelligenz besitzt als die oberen Vorgesetzen.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 146 Bewertungen lesen

Gehälter

46%bewerten ihr Gehalt als schlecht oder sehr schlecht (basierend auf 528 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Berufskraftfahrer37 Gehaltsangaben
Ø31.300 €
Sachbearbeiter11 Gehaltsangaben
Ø39.400 €
Elektromonteur10 Gehaltsangaben
Ø40.400 €
Gehälter für 31 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
Branchendurchschnitt: Transport/Verkehr/Logistik

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Bürokratisch auf Regeln achten und Kollegen helfen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
Branchendurchschnitt: Transport/Verkehr/Logistik
Unternehmenskultur entdecken

Awards