Navigation überspringen?
  

Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)als Arbeitgeber

Deutschland Branche Transport/Verkehr/Logistik
Subnavigation überspringen?
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)Video anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 425 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (79)
    18.588235294118%
    Gut (106)
    24.941176470588%
    Befriedigend (78)
    18.352941176471%
    Genügend (162)
    38.117647058824%
    2,65
  • 81 Bewerber sagen

    Sehr gut (17)
    20.987654320988%
    Gut (8)
    9.8765432098765%
    Befriedigend (26)
    32.098765432099%
    Genügend (30)
    37.037037037037%
    2,52
  • 12 Azubis sagen

    Sehr gut (4)
    33.333333333333%
    Gut (2)
    16.666666666667%
    Befriedigend (2)
    16.666666666667%
    Genügend (4)
    33.333333333333%
    2,99

Firmenübersicht

Herzlich willkommen! Wann steigst du ein?

Eine Milliarde Fahrgäste sind jährlich mit uns unterwegs. Das machen unsere 14.700 Beschäftigten aus 55 Nationen in 240 Berufen möglich. Viele unserer Kolleginnen und Kollegen sind im Fahrdienst, in der Technik und als Sicherheitskräfte gut zu erkennen. Auch im Hintergrund passiert viel: schrauben, schweißen, sanieren, planen, rechnen und skizzieren.

Du möchtest eine Ausbildung starten? Hast vor kurzem dein Studium begonnen oder bereits abgeschlossen? Du hast schon Berufserfahrung oder orientierst dich gerade neu und suchst den Quereinstieg? Herzlich willkommen! Wann steigst du ein?




Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Mitarbeiter

14.700

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Als Deutschlands größtes Nahverkehrsunternehmen und viertgrößter Arbeitgeber Berlins bieten wir berufliche Perspektiven für viele Menschen jeden Alters. Mach dir dein eigenes Bild: www.bvg.de/karriere.


Perspektiven für die Zukunft

Fahrdienst: Ob Bus, U-Bahn oder Tram – als Fahrerin oder Fahrer bist du mittendrin in Berlin und mit uns auf der sicheren Seite. Denn wir bieten dir eine Festanstellung bei der BVG. 

Technik und Werkstätten: 7.500 Haltestellen, 3.000 Fahrzeuge, 452 Oberleitungen: Bei der BVG wimmelt es nur so vor Technik. Ob Handwerker/in, Elektroniker/in, Schlosser/in oder andere Berufung: Wir schätzen deine anpackende Arbeit und fördern deine Entwicklung.

Ingenieurwesen: E-Engineering, Bauwesen und Verkehrswegebau – in diesen Feldern willst du planen, prüfen und Projekte managen? Wir bieten dir Abwechslung im Job und eine optimale Work-Life-Balance.

IT: Zwei Rechenzentren, mehr als 600 Server und vielseitige Aufgaben für IT-Profis: Bei uns arbeitest du daran, dass unsere digitale Infrastruktur für die Zukunft bestmöglich aufgestellt ist. Wir bieten dir berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und eine optimale Work-Life-Balance. 

Service und Sicherheit: Ob Bahnhof, Verkaufsstelle, Kantine oder Fundbüro – bei uns bist du richtig, wenn du auch im Trubel den Überblick behältst und gern mit Menschen zu tun hast. Dafür bieten wir dir einen sicheren und fair bezahlten Job.

Kaufmännische Berufe: Ganz gleich, ob dein Herz für Personalthemen, Marketing oder Finanzen schlägt: Bei uns sorgst du dafür, dass Berlin in Bewegung bleibt. Wir bieten dir Herausforderung und Sicherheit, Abwechslung und flexible Arbeitszeiten. 

Ausbildung und duale Studiengänge: Unsere Ausbildungen starten jedes Jahr zum 1. September. Unsere dualen Studiengänge beginnen jeweils am 1. Oktober des Jahres.

Unter www.bvg.de/stellenangebote findest du die aktuellen Ausbildungen und dualen Studiengänge. Dein Traumjob ist heute nicht dabei? Abonniere den Job-Alert und wir senden dir passende Jobangebote.

c0261dd95febccd7e544.jpg

Benefits

Du fragst dich, was wir dir bieten können?

Jobs mit Sinn
Durch deine Arbeit ist Berlin rund um die Uhr mobil und Menschen kommen umweltschonend an ihr Ziel.

Gute und sichere Arbeit
Deine persönliche und berufliche Entwicklung wird gefördert.

Innovation und Wandel
Deine Ideen helfen uns, die Zukunft der Mobilität zu gestalten.

Flexibles Arbeiten
Du kannst verschiedene Teilzeitmodelle nutzen. Und wenn du nicht in Schicht arbeitest, gilt Gleitzeit und es besteht die Chance zum mobilen Arbeiten.

Gesund leben und arbeiten
Erhalte jeweils 250 € Guthaben für 2019 und 2020, flexibel einsetzbar auf dem BVG-Gesundheitsportal.

Arbeit und Familie
Wir unterstützen dich bei einer guten Balance: Teilzeit, 200 € Kinder-Willkommensgeld bei Geburt deines Babys, Notfall-Kinderbetreuung und Events u.a.

Faire Bezahlung und Leistungen
Tariflohn, betriebliche Altersvorsorge, Wochenend- und Feiertagszuschläge, mindestens 28 Tage Urlaub, durchschnittlich 39-Stunden-Woche.

Toleranz und Offenheit
Bei uns haben alle die gleichen Chancen – unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter und sexueller Orientierung.

Standort

Für Bewerber

Videos

BVG – Ohne Uns
BVG "Is mir egal" (feat. Kazim Akboga)
BVG-Arie
U-Bahnfahrer im Portrait

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Bei der BVG gibt es eine Vielfalt an Themen und somit Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Überzeugen Sie sich selbst davon. Interessante Aufgaben bieten wir in jedem Bereich. Nicht nur in der Personenbeförderung und den Werkstätten, sondern auch in der IT, dem Ingenieurwesen, im Vertrieb, Einkauf oder Projektmanagement. Wer die Mobilität Berlins mitgestalten möchte, ist bei uns genau richtig. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Gesuchte Qualifikationen

Neben fachlichen Qualifikationen sind uns bei der Stellenbesetzung die persönlichen Kompetenzen wie selbstständige Arbeitsweise, Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Kommunikationsfähigkeit sehr wichtig. Denn bei uns steht die Fähigkeit im Vordergrund, mit Kolleginnen und Kollegen, Kundinnen und Kunden sowie Lieferanten in Austausch zu gehen.


Gesuchte Studiengänge

Wir bieten vielfältige Aufgabengebiete für Fach- und Führungskräfte verschiedener Fachrichtungen. Schwerpunktmäßig suchen wir in folgenden Bereichen:

  • Ingenieurinnen und Ingenieure in den Bereichen Eisenbahnbau, Verkehrswegebau, Versorgungstechnik, Maschinenbau, Hochbau, E-Engineering, Elektrotechnik, Bauwesen

  • IT-Profis in den Bereichen Informatik, Nachrichtentechnik, Kommunikationstechnik, Wirtschaftsinformatik

Neben diesen Zielgruppen suchen wir auch verstärkt in unserem Fahrdienstbereich (insbesondere Busfahrerinnen und -fahrer).

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir bewegen Berlin. Jeder in Berlin kennt uns und wir sind überall in der Stadt präsent. Bei uns kann man einen echten Beitrag zur Stadtkultur und Lebensqualität leisten. Wir gehen mit der Zeit der Digitalisierung, den technischen Optimierungen und des heutigen Markenverständnisses. Bei der BVG können Sie eine Vielfalt an Themen von Grund auf mitgestalten und Neues mit in die Wege leiten.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir suchen Menschen, die Berlin lieben und in Bewegung halten möchten. Begeisterungsfähigkeit, Engagement und Kollegialität sind uns besonders wichtig. Darüber hinaus freuen wir uns, wenn Sie offen für Neues sind und Lust haben, Veränderungen voran zu treiben.

Unser Rat an Bewerber

In den nächsten Monaten und Jahren bieten wir zahlreiche Gelegenheiten, bei uns einzusteigen. Behalte Sunsere Karriereseite doch im Blick: BVG.de/Stellenangebote. Es ist bestimmt eine interessante Stelle für dich dabei.


Und wenn es heißt „Nächste Station Bewerbungsgespräch“, dann informiere dich gut über uns und die Stelle, auf die du dich beworben hast. Wir öffnen unsere Türen zum Einsteigen für Persönlichkeiten - zeig im Vorstellungsgespräch, wer du bist.

Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,65 Mitarbeiter
2,52 Bewerber
2,99 Azubis
  • 25.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich war als Fachkraft mit besonderen Aufgaben in einem Bereich angestellt, welcher diese gar nicht benötigte. Wie die anderen machte ich die gleiche Arbeit, obwohl nicht qualifiziert. Mit den KollegInnen war es deshalb sehr schwierig, weil ich für diese als unqualifiziert galt und deshalb auch entsprechend bezahlt werden sollte.

Vorgesetztenverhalten

Es fehlt allgemein an Wertschätzung. Das einzige, was ich über die letzten Jahre erfahren habe, war Druck, Druck, Druck und nochmals Druck. Auf der anderen Seite müssen Sie am Türschild die Namen lesen, damit Sie jemanden anreden können. Große Zweifel habe ich, ob das Aufgabenfeld bekannt ist.

Kollegenzusammenhalt

Die Mitarbeiterdecke sowie die Hierarchie weisen viele Lücken auf. Qualität und vor allem Quantität der Arbeitsaufgaben lassen einen normalen Arbeitsalltag nicht zu.

Interessante Aufgaben

Möchte ich nicht ausschließen - aber bei der vielen Quantität an Aufgaben kaum positiv wahrzunehmen.

Kommunikation

Da ich beruflich in einem fremden Umfeld arbeitete, fehlte mir die Fachsprache und das Hintergrundwissen.

Gleichberechtigung

Frauen werden in jeder Hinsicht bevorzugt.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt hier nur Vitamin B. Wenn es doch mal etwas anderes gibt, dann ist es ein Job, den keiner machen will. Männer brauchen sich gefühlt sowieso nicht mehr bewerben. Hier können wir bis zur Rente nichts erwarten außer sehr viel Arbeit. Es sollte sich jeder überlegen, ob es sich lohnt, dafür Familie und Gesundheit zu vernachlässigen.

Gehalt / Sozialleistungen

Für neue KollegInnen deutlich unter dem Marktwert. Daneben Arbeitsaufgaben für lange Arbeitstage und kaum Unterstützung - jeder kämpft hier für sich allein. Den Urlaub darf man rausarbeiten.

Arbeitsbedingungen

Büro noch akzeptabel. Teeküche zu klein und stickig. Kühlschrank seit Anschaffung wahrscheinlich nicht gereinigt. Über die sanitären Anlagen möchte ich nichts schreiben.

Work-Life-Balance

Der einzige Vorteil war das notieren von Überzeiten. Freizeitausgleich nicht möglich, da die Arbeitsbelastung zu hoch war. Man sammelt hier selbst als junger Mitarbeiter schon Zeiten für die vorzeitige Rente - irgendwie verrückt.

Image

Im öffentlichen Dienst - wozu die BVG gehört - hatte ich wesentlich bessere Bedingungen erwartet.

Verbesserungsvorschläge

  • Wertschätzung für MitarbeiterInnen auf Arbeitsebene. Die Controller stehen außerhalb der Prozesse und haben keine Möglichkeit, neben dem Abfragen von Zahlen und dem Abfordern von Begründungen hier etwas zu gestalten. Ich habe in den letzten 10 Jahren fast nur noch Führungskräfte getroffen, die permanent an ihrer Selbstdarstellung arbeiten und sich sonst um nichts kümmern und alle Probleme aussitzen oder sich gegenseitig schlecht machen. Es gibt auch keine Bestrebungen, am Team etwas zu verbessern. Keine Weihnachtsfeiern, Geburtstage sind bedeutungslos, keine Anerkennung von Erfolgen und positiven Ergebnissen. Neu eingestellte Leute schickt man gerne aufeinander los. "Der bessere von Ihnen beiden wird am Ende der Probezeit seinen Arbeitsplatz nicht räumen müssen." Danach kann sich auch keine Teamarbeit mehr entwickeln.

Pro

Gehalt kommt pünktlich und in tariflicher Höhe.

Contra

Siehe Verbesserungsvorschläge.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00
  • Firma
    Berliner Verkehrsbetriebe
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 02.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wären die netten Kolleginnen und Kollegen nicht, wäre die Arbeitssituation schon seit Jahren nicht mehr auszuhalten. Trotzdem hege ich die Hoffnung, dass das Tal langsam durchschritten wird, die fehlende, nicht nur einseitige, Kommunikation direkt mit den Mitarbeitern besser wird und die chaotische Struktur noch glatt gezogen wird, so dass der Betrieb wieder arbeitsfähig wird. Es muss wieder motiviert Hand in Hand gehen. Dazu gehören auch zeitgemäße und auskömmliche Tarifverträge.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind überwiegend menschlich. Der Rest ist fast unerträglich unmenschlich. Die Kompetenz lässt bei den meisten zu wünschen übrig. Hier wird aber versucht Abhilfe zu schaffen. Leider gibt es nur wenig überzeugende Führungskräfte.

Kollegenzusammenhalt

Zumindest im direkten Arbeitsumfeld gibt es ihn noch. Zwischen den Abteilungen fehlt es manchmal am Verständnis.

Interessante Aufgaben

Meine Arbeit als solches macht mir überwiegend Spaß und ist abwechslungsreich.

Kommunikation

Leider nur einseitig von oben nach unten, wenn überhaupt. Von unten nach oben kann man sich sparen...verpufft einfach nur.

Gleichberechtigung

Auch wenn ich weiß, dass viele Männer sich gegenüber den Frauen benachteiligt fühlen, behaupte ich, dass die Frauen in den männerdominierten Bereichen zwar das gleiche verdienen aber leider auch einem viel höherem Druck ausgesetzt sind. Frauen werden sehr genau beobachtet. Jeder Fehler, jede Entscheidung wiegt doppelt. Frauen müssen sich immer erst beweisen, während Männern grundsätzlich von Hause aus Kompetenz und Fehlerlosigkeit unterstellt wird. Einfach lächerlich!!!

Umgang mit älteren Kollegen

Unter den Kollegen ist der Umgang mit älteren Kolleginnen und Kollegen meist toll. Leider neigen immer mehr Führungskräfte dazu nur noch junge Teams haben zu wollen und sich älterer Kollegen entledigen zu wollen. Auf Erfahrung, Know how und Wissenssicherung wird kein Wert mehr gelegt. Das führt dann dazu, dass inkompetente Führungskräfte nicht mehr auf Wissensträger zurückgreifen können.

Karriere / Weiterbildung

Vieles ist möglich, leider nicht für alle. Hier fehlt es im direkten Arbeitsumfeld an Struktur um neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ihre zukünftigen Aufgaben qualifiziert und ausreichend vorzubereiten. Es wird erwartet dass jede/r alles können muss, trotz vielfältiger Aufgaben, die gesonderten Schulungen/Seminaren bedürfen.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt kommt pünktlich!
Wer noch alte Zeiten kennt, weiß, dass die Sparpolitik der letzten 14 Jahre auf Kosten der Mitarbeiter ging. Dieses wirkt sich sowohl auf die Motivation aus als auch aufs vermeintliche Privatleben. Viele Kolleginnen und Kollegen müssen sich durch Nebenjobs über Wasser halten. Berlin und Umgebung werden immer teurer. Es wird Zeit, dass hier eine ordentliche Schippe drauf gelegt wird. Nicht nur gehaltstechnisch. Man muss wieder gerne zur Arbeit kommen und sich wertgeschätz fühlen. Kleine Verbesserungen sind in den letzten Jahren schon vollzogen worden aber auch da ist noch ne Menge Luft nach oben.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind nicht schlecht aber von modern und innovativ noch weit entfernt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt gute und schlechte Beispiele.

Work-Life-Balance

in meinem Bereich noch gut!

Image

Nach außen wirkt die BVG jung, witzig und dynamisch. Intern leider altbacken, zäh und langweilig.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Zentralisierungen noch einmal überdenken/auf Sinnhaftigkeit prüfen und einige Aufgaben wieder dezentralisieren. A weiß nicht was B macht. Es ist ein einziges Kuddelmuddel an einigen Stellen. Ganz dringend müssen die Arbeitsplätze zeitgemäß und attraktiv gestaltet werden um wieder mehr und geeignetes Personal zu finden. Hierzu zählen das Gehalt und die Arbeitszeiten sowie ein angenehmes Umfeld. Die Gestaltung und die Ausstattung von Sozialräumen. Die gute Erreichbarkeit von leckerem und gesundem Essen und Trinken.

Pro

Pünktliche Bezahlung!

Contra

Habe schon genug geschrieben!

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BVG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 24.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wegen chronischem Personalmangel werden die Wendezeiten und Pausen verkürzt. Unser jüngster Gelenkbus auf unserem Betriebshof ist vom Baujahr 2005. Unser jüngster Solobus vom Baujahr 2011.

Vorgesetztenverhalten

Vom Hof zu Hof unterschiedlich. Auf meinem Hof gibt es den besten Sachgebietsleiter und die kollegialsten und fairsten Gruppenleiter.

Kollegenzusammenhalt

Bei den Kollegen wird zu oft zwischen Alt- & und Neubeschäftigte unterschieden. Manche Alt-Kollegen prahlen damit, das sie weniger Stunden machen müssen und trotzdem mehr verdienen.

Interessante Aufgaben

man kann mal auf anderen Höfen aushelfen, das ist mal eine gelungene Abwechslung.

Kommunikation

die Profil-App informiert ganz gut. Vieles muss erfragt werden.

Gleichberechtigung

Frauen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt behandelt.

Umgang mit älteren Kollegen

Man schätzt die Erfahrungen der älteren Kollegen.

Karriere / Weiterbildung

Trotz mehreren Bewerbungen auf Empfehlungen von Gruppenleitern kommt man nicht mal ins Auswahlverfahren. Wenn man überhaupt eine Absage bekommt, dann "leider konnte ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden". Wenn man nachhakt, bekommt man zickige Antworten.

Gehalt / Sozialleistungen

12,79 €/h. Für die Verantwortung, die Belastung und den Gefahren eindeutig zu wenig. Der angeblich kostenfreie Mitarbeiterfahrausweis wird am Jahresende als steuerfreie Arbeitgeberleistung mit fast 700,- € veranschlagt. Hier wird ein gleichwertiges Jobticket als Kosten zugrunde gelegt. Bei einem Jobticket kann ich mit der Regionalbahn fahren, kann ab 19 Uhr oder am Wochenende Leute mitnehmen, kann es mit Anschlussfahrschein erweitern - beim Mitarbeiterfahrausweis geht das alles nicht (gilt nur für BVG und S-Bahn). Aber den vollen Betrag eines Jobtickets berechnen. Das ist Steuerhinterziehung, hab einen bekannten Steurfahnder nun darauf aufmerksam gemacht.

Arbeitsbedingungen

die werden immer schlechter. Mittlerweile immer häufiger ablösen auf Strecke, obwohl die Endhaltestelle viel näher am Betriebshof ist. Ablösung bei Abfahrt (z. B. Kollege kommt um 12.01 Uhr an. Der Bus muss um 12.14 Uhr abfahren. Meine Bezahlung beginnt erst ab 12.14 Uhr. Da soll ich bereits die Fahrgäste eingeladen und kassiert haben, und die Busübergabe mit Prüfung von Bremsen, Reifen, Beschädigungen soll ich per Unterschrift bestätigen - Zeit gibt es dafür nicht - DAS SIND MAFIAMETHODEN!!!!)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mehr Schein als Sein. Von über 1400 Bussen sind gerade mal 5 Busse mit Elektroantrieb. Unser Hof hat nur 14 Jahre alte Gelenkbusse und 8-13 Jahre alte Solobusse. Umweltbewusstsein nur da wo es auffällt - nur der Schein.

Work-Life-Balance

Man kann sich für ein Turnusmodell entscheiden. Dienstwünsche und auch Urlaubsverschiebungen wurden in den letzten Jahren immer erfüllt.

Image

Man versucht mit flotten Sprüchen das schlechte Image zu kaschieren. Mal gelingt es, mal aber auch nicht.

Verbesserungsvorschläge

  • Wendezeiten mindestens 10 Minuten - damit Verspätungen aufgefangen werden können oder das Fahrpersonal auchmal zur Toiltte kann. Ablösung auf Strecke nur noch dann, wenn die Endstelle nicht mit ÖPNV zu erreichen ist. Ablösung bei Abfahrt abschaffen, denn das ist Betrug am Fahrpersonal und am Fahrgast.

Pro

Pünktliche Gehaltszahlung. Kantinen mit gutem, günstigen Essen.

Contra

Gehalt ist nicht mehr zeitgemäß.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Berliner Verkehrsbetriebe ( BVG AöR )
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Bewertungsdurchschnitte

  • 425 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (79)
    18.588235294118%
    Gut (106)
    24.941176470588%
    Befriedigend (78)
    18.352941176471%
    Genügend (162)
    38.117647058824%
    2,65
  • 81 Bewerber sagen

    Sehr gut (17)
    20.987654320988%
    Gut (8)
    9.8765432098765%
    Befriedigend (26)
    32.098765432099%
    Genügend (30)
    37.037037037037%
    2,52
  • 12 Azubis sagen

    Sehr gut (4)
    33.333333333333%
    Gut (2)
    16.666666666667%
    Befriedigend (2)
    16.666666666667%
    Genügend (4)
    33.333333333333%
    2,99

kununu Scores im Vergleich

Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
2,64
518 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Transport/Verkehr/Logistik)
3,13
92.294 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.807.000 Bewertungen