Navigation überspringen?
  

Bertrandtals Arbeitgeber

Deutschland Branche Automobil
Subnavigation überspringen?
BertrandtBertrandtBertrandt

Bewertungsdurchschnitte

  • 1319 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (506)
    38.362395754359%
    Gut (285)
    21.607278241092%
    Befriedigend (252)
    19.105382865807%
    Genügend (276)
    20.924943138741%
    3,26
  • 263 Bewerber sagen

    Sehr gut (96)
    36.501901140684%
    Gut (45)
    17.110266159696%
    Befriedigend (47)
    17.87072243346%
    Genügend (75)
    28.51711026616%
    3,14
  • 26 Azubis sagen

    Sehr gut (25)
    96.153846153846%
    Gut (1)
    3.8461538461538%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,54

Firmenübersicht

Der Bertrandt-Konzern entwickelt seit über 40 Jahren individuelle Lösungen für die internationale Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie die Branchen Elektroindustrie, Energie, Maschinen-/Anlagenbau und Medizintechnik. Insgesamt stehen rund 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an über 50 Standorten in Europa, China und den USA für tiefes Know-how, zukunftsfähige Projektlösungen und hohe Kundenorientierung.

Impressum

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt
Gastvortrag auf der IROS in Macau/China

Unser Kollege Marco vom Standort Essen ist aktuell zu Gast in Macau, China, u...

TechDay in Regensburg

Bei unserem TechDay in Regensburg drehte sich heute alles um die Mobilität de...

Mehr News lesen

Kennzahlen

Mitarbeiter

rund 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Unsere Leistungen umfassen alle Prozess-Schritte in den Projektphasen Konzeption, Konstruktion, Entwicklung, Modellbau, Werkzeugerstellung, Fahrzeugbau, Fertigungsplanung bis hin zu Serienanlauf und -betreuung. Darüber hinaus werden die einzelnen Entwicklungsschritte durch Simulation, Prototypenbau und Erprobung abgesichert. Für unsere Kunden sind wir ein verlässlicher Partner bei der Entwicklung von Komponenten, Modulen und Fahrzeugderivaten.

Spezielles Know-how und langjährige Erfahrungen im Projekt- und Prozessmanagement machen uns zu einem kompetenten Partner, der den gesamten Prozessablauf effizient vorantreibt. Vernetztes Denken und eine hohe Synergieeffizienz zeichnen unsere Arbeit aus. Vom klassischen Engineering bis zum Projektcontrolling bieten wir unseren Kunden Leistungen, die auch vor- und nachgelagerte Prozesse strukturieren, integrieren und optimieren.


Unterschiedliche Aufgabenstellungen und Komplexitäten in unterschiedlichen Branchen fordern ein hohes Maß an Flexibilität. Mit fundierten Expertenlösungen bieten wir unseren Kunden spezialisierte Dienstleistungen, passgenau zum jeweiligen Anforderungsprofil. So bewährt sich unser Geschäftsmodell in jeder Umgebung. Ob Einzelleistungen oder Komplettumfänge – stets sorgt Bertrandt mit Effizienz für langfristigen Kundenerfolg.


Unsere Branchen


  • Automobilindustrie
    Die Automobilindustrie erfindet sich neu: Der Antriebsstrang wird revolutioniert, das Fahrzeug weiter digitalisiert und das Fahren zunehmend automatisiert.

  • Nutzfahrzeuge

    Nutzfahrzeuge wie Lkw, Omnibusse oder Baumaschinen werden bei Bertrandt für den robusten und dauerhaften Einsatz und für die größtmögliche Verfügbarkeit entwickelt.

  • Motorrad

    Die Motorrad-Entwicklung erfordert sehr spezifisches Know-how und viel Erfahrung.

  • Luftfahrt

    Bertrandt ist der bevorzugte Entwicklungspartner für Hersteller und Systemzulieferer der Luftfahrtindustrie.

  • Landtechnik

         Bertrandt bietet Entwicklungsleistungen für eine breite Palette von Landmaschinen.

  • Elektro-Industrie

    Die Elektroindustrie ist ein maßgeblicher Taktgeber für Innovationen.

  • Medizintechnik

    In der Medizintechnik erfordern neue regulatorische und gesetzliche Veränderungen große Anpassungen.

  • Maschinen- / Anlagenbau

    Begriffe wie Industrie 4.0 oder Industrial Internet of Things (IoT) werden zwar geradezu inflationär benutzt – sie fassen aber dennoch zusammen, worum es uns aktuell geht.

  • Energie

    Bei der Energiewende gibt es einen großen Handlungsbedarf.

  • Personalberatung

    Hoch qualifizierte Fach- und Führungskräfte zu suchen ist unsere Passion – sie sichern den Unternehmenserfolg und beeinflussen ihn positiv.


Unsere Fachbereiche:

  • Design Services

    Je früher in der Designfindung und Funktionsbeurteilung Lösungen verifiziert werden, umso effektiver ist der Entwicklungsablauf.

  • Interieur

    Eine zentrale Rolle im Entstehungsprozess von Automobilen und Flugzeugen nimmt die Entwicklung des Interieurs ein.

  • Karosserie

    Die Karosserie-Entwicklung ist heute geprägt von zukünftigen CO2-Emissionsobergrenzen, Gewichtsreduktion durch Leichtba, Materialkompetenz bei Faserverbundstoffen, hochfesten Stählen sowie Aluminium...

  • Powertrain

    Die Welt der Antriebe von Automobilen hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert.

  • Fahrwerk

    Fahrdynamik, Fahrkomfort und Fahrverhalten prägen den Charakter eines Automobils.

  • Simulation

    Um den Anforderungen unserer Kunden nach kürzeren Entwicklungszeiten zu entsprechen, wird die Entwicklung bei Bertrandt im Sinne eines simultanen Engineerings umgesetzt.

  • Elektronik

    Bereits heute haben Software sowie elektrische und elektronische Komponenten einen hohen Wertschöpfungsanteil bei der Fahrzeugentwicklung.

  • Modellbau/Rapid Technologies

    Je früher in der Designfindung und Funktionsbeurteilung Lösungen verifiziert werden, umso effektiver ist der Entwicklungsablauf.

  • Versuch

    Zukunftsfähigkeit fordert die Entwicklung und Erprobung neuer Realitäten und Lösungen.

  • Entwicklungsbegleitende Dienstleistungen

    Steigende Qualitätsanforderungen und eine hohe Prozess-Sicherheit spielen bei Automobilherstellern und -zulieferern eine große Rolle.










Benefits

Das liebe Geld. Und andere materielle Vorteile.

Zusätzlich zum Gehalt gibt es bei uns viele freiwillige Zusatzleistungen wie:

  • Jobrad: Neu im Programm ist das Dienstfahrrad-Leasing per Entgeltumwandlung über die Firma JobRad. Suchen Sie sich ihr Wunschfahrrad aus und radeln Sie zur Arbeit

  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld

  • Gutscheinkarte Ticket Plus® Card: Bei besonderen Anlässen (Geburtstag, Hochzeit, Geburt eines Kindes und zum Jubiläum) erhalten Sie eine steuer- und sozialversicherungsfreie Zuwendung auf die Gutscheinkarte Ticket Plus® Card. Diese kann deutschlandweit zur Bezahlung bei gängigen Akzeptanzpartnern eingesetzt werden

  • Rabatte über Corporate Benefits 

  • Erfolgsprämien und Bonuszahlungen, wenn es die wirtschaftliche Lage und die Geschäftsentwicklung erlauben

  • Mitarbeiterdarlehen

  • Mitarbeiteraktienprogramm

  • Mitarbeiter werben Kollegen: Wenn ein neuer Mitarbeiter durch Ihre Empfehlung bei Bertrandt angestellt wird, erhalten Sie eine Prämie

 

Bleiben Sie flexibel.

Und darüber hinaus gibt es noch viele weitere Benefits. Dabei versuchen wir immer, auf Ihre persönlichen Interessen einzugehen. Lassen Sie uns einfach darüber reden.

  • Mobiles Arbeiten
  • Sabbatical Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sportliche Aktivitäten
  • Mitarbeiter-Events wie z.B. das Bertrandt Fußballturnier

Beim mobilen Arbeiten, den Teilzeitmodellen und der Möglichkeit des Sabbaticals stehen die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben, mehr Flexibilität und verminderte Wegzeiten im Fokus.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit. Wir tun es auch.

Auch Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Daher bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten an, mit denen Sie sich etwas Gutes tun können. Dazu gehört der regelmäßige Besuch des Betriebsarztes genauso wie die Rückenschule. 

Kollegialität und Betriebsklima – bei Bertrandt schaffen wir alle Voraussetzungen dafür, dass Sie sich mit den Kollegen in allen Niederlassungen und Bereichen vernetzen können. So gibt es zum Beispiel neben Abteilungsausflügen oder Niederlassungs-Events auch konzernübergreifende Events, bei denen sich alle Mitarbeiter aus allen Niederlassungen treffen können z. B. das Bertrandt-Fußballturnier und jede Menge andere sportliche Aktivitäten auf Mitarbeiterinitiative.

(Bitte beachten Sie, dass sich die verfügbaren Benefits bei den jeweiligen weltweiten Bertrandt-Standorten unterscheiden können.)

Gehen Sie auf Nummer sicher.

Damit Sie als unser Mitarbeiter mit Zuversicht in die Zukunft blicken können, bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Versicherungs- und Vorsorgeleistungen.

  • Altersvorsorge – wir denken an Ihre Zukunft.

        Bertrandt hat für seine Mitarbeiter ein interessantes Angebot der betrieblichen Altersvorsorge entwickelt. Hierbei         profitieren Sie von einem attraktiven Modell der Gehaltsumwandlung mit Steuer- und Sozialversicherungsvorteilen sowie         attraktiven Gruppenvertragskonditionen. Ihr Beitrag als Mitarbeiter geht hierbei brutto für netto in die Altersvorsorge ein.         Bertrandt beteiligt sich mit einem Arbeitgeberzuschuss an Ihrem Vorsorgebeitrag.

  • Berufsunfähigkeitsversicherung – ein Plus an Sicherheit für Sie.

        Im Rahmen der Bertrandt-Zukunftsvorsorge haben wir für Sie besondere Konditionen für die         Berufsunfähigkeitsversicherung ausgehandelt. Als Bertrandt-Mitarbeiter profitieren Sie von einer vereinfachten Aufnahme         sowie sehr guten Bedingungen im Rahmen des Bertrandt-Gruppenvertrags. Ihr Beitrag ist ggf. steuer- und         sozialversicherungsfrei – und wir beteiligen uns mit einem Arbeitgeberzuschuss.

  • Unfall- und Krankenversicherung – rundum abgesichert.

        Als Mitarbeiter bei Bertrandt besteht im Rahmen unserer Gruppenunfallversicherung ein zusätzlicher Versicherungsschutz         bei allen beruflichen Unfällen weltweit. Zusätzlich können Sie bei einer privaten Zusatzversicherung von einem Gruppen-        Tarif profitieren, der Ihnen entsprechende Vergünstigungen und Sonderkonditionen bietet.


Standort

Bertrandt steht an über 50 Standorten für tiefes Know-how, zukunftsfähige Projektlösungen und hohe Kundenorientierung. Informieren Sie sich hier über unsere Standorte im In- und Ausland https://www.bertrandt.com/unternehmen/konzern/standorte/




Für Bewerber

Videos

Die Bertrandt-Historie
Augmented Reality bei Bertrandt – Wir blicken in die Zukunft
Technologien. Investitionen. Entwicklung.
b.MADE - Messdatenmanagement bei Bertrandt
Laborautomatisierung
Automatisierungstechnik bei Bertrandt
Fahrzeugsicherheit bei Bertrandt
b.competent
Als technischer Entwickler im Messdatenmanagement bei Bertrandt –...
Als Bauteilverantwortlicher in der Karosserie-Entwicklung –...
Augmented Reality bei Bertrandt – Die Bremsenentwicklung
Augmented Reality bei Bertrandt – Der Cabin-Konfigurator
Augmented Reality bei Bertrandt: Die Flugzeug-Kabine
Augmented Reality bei Bertrandt: Das Zwei-Meter-Flugzeug
Augmented Reality bei Bertrandt – Der Smart Crossblade
Standort Ehningen
Standort Hamburg
Standort Ingolstadt
Standort Köln
Standort München
Standort Neckarsulm
Standort Rüsselsheim
Standort Tappenbeck

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Menschen mit Visionen, Persönlichkeit und Tatkraft finden bei Bertrandt vielfältige Möglichkeiten, sich im Unternehmen zu engagieren: von der Ausbildung und dem Dualen Studium über das Praktikum, die Werkstudententätigkeit und Abschlussarbeit bis hin zum Direkteinstieg.

Sie können bei uns in allen Bereichen innerhalb der Prozesskette der Gesamtfahrzeug- und Komponentenentwicklung einsteigen: sei es im Fachbereich Design Services, Modellbau, Rapid Technologies, Karosserie, Interieur, Elektronik, Powertrain, Fahrwerk, Simulation, Versuch oder Entwicklungsbegleitende Dienstleistungen.

Gesuchte Qualifikationen

Neben der fachlichen Qualifikation erwarten wir Praxiserfahrung (durch Praktika, Abschlussarbeiten oder Berufstätigkeit), Toolkenntnisse im angestrebten Bereich z. B. CATIA V5, Matlab/Simulink, CANoe sowie Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Kommunikationsstärke.

Gesuchte Studiengänge

Fahrzeugtechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik, Nachrichtentechnik, technische Informatik, Luft- und Raumfahrttechnik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie alle weiteren MINT-Studiengänge  

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Es gibt viele Gründe, bei Bertrandt zu arbeiten. Der wichtigste sind Sie selbst.  

Als Entwicklungsspezialist mit rund 13.000 Mitarbeitern arbeiten wir im Auftrag unserer Kunden weltweit an spannenden Engineering-Projekten und freuen uns darüber, den stetigen Veränderungsprozess mit dem Engagement und Know-how unserer Mitarbeiter mitgestalten zu können.

Mit Know-how, Eigeninitiative, Kreativität und Teamfähigkeit trägt jeder Einzelne zum Erfolg von Bertrandt bei. Um dauerhaft erfolgreich zu sein, finden Sie bei Bertrandt Arbeitsbedingungen vor, die ebenfalls zukunftsorientiert sind. Mobiles Arbeiten ist dabei genauso möglich wie Sabbaticals.

Zukunftsorientierte Arbeitsbedingungen.  

Und genau das sind auch die Themen, für die Bertrandt mit all seinen Mitarbeitern eine große Expertise hat – weltweit.

So individuell Menschen auch sind, es gibt immer Megatrends, die alle und auch uns beschäftigen: Digitalisierung beispielsweise und auch die großen Herausforderungen im Bereich der Mobilität wie autonomes Fahren und umweltfreundliche Antriebe. Dazu kommt der IT-Bereich, der sich derzeit genauso in einem großen Umbruch befindet, wie die Medizintechnik.

Von Mobilität über IT bis hin zur Medizintechnik.  

Als Entwicklungsspezialist mit rund 13.000 Mitarbeitern arbeiten wir im Auftrag unserer Kunden weltweit an spannenden Engineering-Projekten und freuen uns darüber, den stetigen Veränderungsprozess mit dem Engagement und Know-how unserer Mitarbeiter mitgestalten zu können.




 



Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Die Bertrandt-Unternehmenskultur als Basis für langfristigen Erfolg.

Um die Transparenz wirklich zu leben, haben wir das Leitbild auf den Mitarbeiterausweisen festgehalten und auch unser Kompetenzmodell daran ausgerichtet. Darüber hinaus pflegen wir die Werte, die den Umgang miteinander regeln: Vorbild, Vertrauen, Fairness und Wertschätzung.


Ein wichtiger Eckpfeiler dafür ist das markt- und kundenorientierte Leistungsangebot. So können wir in nahezu allen Engineering-Bereichen den kompletten Entwicklungsprozess abbilden und stehen dabei für ein Leistungs-, Team- und Netzwerk-Commitment mit unternehmerischen Freiräumen nach dem Motto „Im Netzwerk zur Stärke“.


Unsere Unternehmenskultur orientiert sich maßgeblich an dem festgesetzten Leitbild, das unser Miteinander nach innen und auch nach außen zu unseren Kunden und Aktionären regelt. Unsere Zielsetzung, den Unternehmenswert dauerhaft und nachhaltig zu steigern, verlieren wir dabei nie aus den Augen.


Unser Leitbild regelt das Miteinander.  


Dazu kommt, dass alle Mitarbeiter jede Menge Raum für eine individuelle Entfaltung und Weiterentwicklung auf der Basis von Vertrauen und Transparenz haben.
Durch eine offene Kommunikation fördern wir außerdem den konstruktiven Austausch. Zudem schätzen wir die Vielfalt unserer Mitarbeiter, welche die Zusammenarbeit lebendig werden lässt. Wir sind froh, dass kein Mensch dem anderen gleicht.


Bei Bertrandt wird Kollegialität großgeschrieben. Dabei spielen das respektvolle und offene Miteinander sowie die konsequente Open-door-Kultur wesentliche Rollen.
Unsere Mitarbeiter schätzen das außergewöhnliche Arbeitsklima und den Teamzusammenhalt und auch unsere Führungskräfte haben im Rahmen eines kooperativen Führungsstils immer ein offenes Ohr.


Wir sind uns sicher, dass unsere Unternehmenskultur einen maßgeblichen Einfluss auf den langfristigen Erfolg von Bertrandt hat. Doch durch was zeichnet sich unsere Unternehmenskultur aus? Hier kann die Beantwortung folgender Fragestellungen weiterhelfen: „Werden alle Mitarbeiter angemessen gefordert und gefördert sowie mit Respekt behandelt?“ oder „Arbeiten und kommunizieren alle über die Hierarchien hinweg auf Augenhöhe und nach Sachinhalten?“


  

 


Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Als zukünftige/r Mitarbeiter/in bei Bertrandt sollten Sie Teamgeist, Engagement und Begeisterung für Technik und unsere Branchen mitbringen. Außerdem erwarten wir ein hohes Maß an Flexibilität, unternehmerischem Denken und Handeln. Ausschlaggebend sind natürlich auch Ihre spezifischen fachlichen Qualifikationen, wie ein abgeschlossenes Studium in den Studienrichtungen Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik, Luft- und Raumfahrt, Wirtschaftsingenieurwesen oder Betriebswirtschaft, eine Technikerausbildung oder Praktika im branchenspezifischen Umfeld.

Unser Rat an Bewerber

Da man nie eine zweite Chance hat, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen, geben wir Ihnen hier ein paar Tipps, wie Sie die Erfolgsaussichten Ihrer persönlichen Bewerbung steigern können. Denn schließlich soll ja gerade Ihre Bewerbung den besten Eindruck hinterlassen.


Anschreiben:

  • Sprechen Sie uns in Ihrer Bewerbung direkt an. Den richtigen Ansprechpartner finden Sie in der Stellenausschreibung.

  • Nennen Sie die genaue Stellenbezeichnung sowie den Referenzcode der Stelle im Betreff. Sollten Sie sich initiativ bewerben, nennen Sie die von Ihnen bevorzugte Standorte.

  • Zeigen Sie Persönlichkeit und sagen Sie uns, wieso Sie sich bei uns bewerben und warum gerade Sie der oder die Richtige für die Stelle sind.

  • Bleiben Sie kurz und informativ. Geben Sie Ihrem Anschreiben eine klare Struktur und erleichtern Sie uns damit die Lesbarkeit. Unterteilen Sie Ihren Text in zwei oder drei Abschnitte und formulieren Sie kurze, prägnante Sätze.

  • Vier Augen sehen mehr als zwei. Bevor Sie Ihre Bewerbung abschicken, lassen Sie sie gegenlesen.

Lebenslauf:

  • Sorgen Sie für Übersicht im Lebenslauf. Idealerweise reichen Sie einen tabellarischen Lebenslauf ein, bei dem das aktuellste Ereignis an erster Position steht.

  • Achten Sie auf Vollständigkeit. Machen Sie vollständige Angaben für einen lückenlosen Überblick.

  • Stellen Sie relevante Tätigkeitsschwerpunkte heraus. Erläutern Sie Ihre Tätigkeiten zusätzlich mit eigenen Stichpunkten, die Ihre Erfahrungen konkretisieren.

  • Stimmen Sie Anschreiben und Lebenslauf aufeinander ab. Beweisen Sie idealerweise im Lebenslauf Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen, die im Anschreiben erwähnt wurden.

Anlagen:

  • Ihre schriftliche Bewerbung sollte folgende Unterlagen beinhalten: Lebenslauf, Anschreiben mit Angabe der gewünschten Position sowie des Einsatzortes, Ihre letzten beiden Zeugnisse, besondere Qualifikationen.

  • Der erste Eindruck zählt. Vermeiden Sie Rechtschreibfehler und achten Sie auf eine ordentliche Darstellung in Ihrer Bewerbung.

  • Speichern Sie idealerweise alle Anlagen im PDF-Format ab. Fügen Sie bei Online- und E-Mail-Bewerbungen bitte nur Dateien an, die sich auf jedem Standard-Rechner öffnen lassen.

  • Beachten Sie unsere maximale Dateigröße. Hängen Sie bitte keine Dateien, die eine maximale Dateigröße von 5 MB überschreiten, Ihrer Bewerbung an.

  • Bennen Sie Ihre Anlagen dem Inhalt entsprechend. Zum Beispiel Anschreiben_MaxMustermann.pdf oder Lebenslauf_MariaMusterfrau.pdf

Vorstellungsgespräch:

  • Informieren Sie sich vor Ihrem Vorstellungsgespräch über unser Unternehmen und die relevanten Branchen.

  • Übern Sie das Gespräch vorab. Üben Sie mit Ihrer Bezugsperson mögliche Fragen eines Vorstellungsgesprächs, damit Sie wissen, was auf Sie zukommt

  • Kleidung drückt Wertschätzung aus. Achten Sie deshalb auf ein gepflegtes Erscheinungsbild, aber auch darauf, dass Sie sich wohl fühlen.

  • Erscheinen Sie pünktlich. Planen Sie genug Zeit für Ihre Anreise ein, damit Sie entspannt und pünktlich bei uns ankommen.

  • Bleiben Sie ruhig. Versuchen Sie sich während Ihrer Anreise zu entspannen. Ein Buch lesen oder Musik hören kann Ablenkung verschaffen.

  • Vertrauen Sie auf Ihre Fähigkeiten. Sie wurden wegen Ihrer Qualifikationen zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen: Sie sind gut!

  • Wir sind Profis. Ihre Gesprächspartner kennen Ihre Situation und wissen, dass Aufregung ganz normal ist.

Bevorzugte Bewerbungsform

Wir bevorzugen die Bewerbung über das Online-Formular auf unserer Homepage: https://www.bertrandt.jobs

Es entstehen jedoch keine Nachteile für Sie, wenn Sie sich für die anderen Bewerbungswege per E-Mail oder per Post entscheiden.

Auswahlverfahren

Je nach angestrebter Position durchlaufen Sie im Auswahlverfahren Telefoninterviews, persönliche Vorstellungsgespräche oder Assessment Center. 

Berufsbilder

Praktikantin Personalmanagement
Lead Ingenieur in der Elektronik-Entwicklung
Mitarbeiter Diagnose
Abteilungsleiter Vertrieb / After Sales
Auszubildender zum Technischen Produktdesigner
Entwicklungsingenieur im Bereich Elektronik-Entwicklung
Lead Ingenieur in der Elektronik-Absicherung

Carolin Weissert, Praktikantin Personalmanagement

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich wurde direkt zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Hier habe ich schnell gemerkt, dass auch Praktikanten viel geboten wird. Es wird darauf geachtet, dass man abwechslungsreiche und interessante Aufgaben bekommt. Die Kollegen, die ich im Vorstellungsgespräch kennengelernt habe, waren auch sehr nett, weshalb mir schnell klar war, dass ich zu Bertrandt möchte.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Mir haben die Personalvorlesungen während meines dualen Studiums im Bereich BWL-Bank schon immer großen Spaß gemacht. In den Praxisphasen war ich dann mehrmals im Personal eingesetzt und wollte diese Eindrücke durch ein Praktikum vertiefen.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Ich bin hauptsächlich für die Terminkoordination von Telefoninterviews und Vorstellungsgesprächen zuständig. Zudem bearbeite ich Anfragen für Arbeitnehmerüberlassungen und unterstütze bei der Organisation von unterschiedlichen Projekten, wie beispielsweise Karrieretagen. In die Aufgaben der Personalverwaltung und Personalentwicklung erhalte ich ebenfalls einen Einblick.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Das Tolle im Personalwesen ist, dass kein Tag gleich abläuft und eine große Aufgabenvielfalt besteht. Schon im Praktikum bekommt man bei Bertrandt viel Verantwortung übertragen, was ich super finde. Und auch die Kollegen im Team sind alle sehr nett und hilfsbereit.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die größte Herausforderung ist es, am aktuellen Arbeitsmarkt einen passenden Bewerber zu finden, diesen für das Unternehmen zu gewinnen und schließlich zu halten.  

Was macht Dein Team aus?

Wir sind hier ein echt starkes Team mit guter Stimmung und viel Zusammenhalt. Als neue Praktikantin wurde ich schnell aufgenommen. Jeder hilft hier jedem und man wird niemals mit einem Problem allein gelassen.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Wegen der tollen Kollegen und dem großen Zusammenhalt auch über die Abteilungen hinaus.

Daniel Schoch, Lead Ingenieur in der Elektronik-Entwicklung

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Mein Bewerbungsprozess lief sehr unkompliziert und schnell ab. Ich hatte damals einen persönlichen Kontakt zu meinem jetzigen Abteilungsleiter erhalten und konnten somit den „offiziellen“ Weg umgehen. Dies beschleunigte natürlich das ganze Prozedere, was zur Folge hatte, dass ich gut eine Woche nach Wegschicken der Bewerbung den Job hatte.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Im Studium hat sich für mich herauskristallisiert, dass ich in die Automobilbranche gehen möchte. Der Job bei Bertrandt bot mir den optimalen Einstieg in diese Welt. Hier konnte ich mein bisheriges Wissen anwenden und weiter vertiefen.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Jeden Morgen findet unser Stand-up Meeting statt. Hier wird kurz geklärt, was ansteht und ob die Aufgaben vom Vortag erledigt wurden oder wo es Probleme gab.  
Weitere Besprechungstermine plane ich auch mit Kunden. Ansonsten bin ich auf Abruf für Mitarbeiter und andere Kollegen, die Unterstützung benötigen.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Die stetig wechselnden Aufgaben, die mich jeden Tag aufs Neue herausfordern. Zudem habe ich die Möglichkeit, mich in meiner täglichen Arbeit frei zu entfalten und viele eigene Ideen einzubringen.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Jeden Tag auf die Wünsche der Kunden einzugehen und diese zu erfüllen, sehe ich als große Herausforderung. Dies ist keineswegs negativ gemeint – es macht den Arbeitsalltag sehr spannend und interessant.

Was macht Dein Team aus?

Mein Team ist in den letzten Jahren sehr stark gewachsen. Wir bestehen aus vielen neuen, netten Kollegen. Ich würde uns mit den Schlagwörtern: Innovativ, motiviert und agil beschreiben.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Bertrandt ist in vielen Bereichen zu unterschiedlichen Themen tätig, vor allem auch in der Automobilbranche bei vielen OEM – die Branche und zugleich die Abwechslung hat mich überzeugt.  

Mitarbeiter Diagnose

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich habe eine Initiativbewerbung eingereicht und mich im Anschluss direkt mit der Führungskraft in Verbindung gesetzt. Ein guter Freund von mir arbeitet auch bei Bertrandt – er hat die Verbindung hergestellt.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich bin der Meinung, dass das Thema Elektronik in der Automobilindustrie in Zukunft weiterhin eine sehr wichtige Rolle spielen wird. Egal, ob Fahrzeuge in der Zukunft mit Diesel, Benzin oder Elektromotoren fahren – Elektronik im Fahrzeug wird es weiterhin geben. Es ist ein sehr spannendes Thema und deshalb dachte ich mir „Warum probiere ich nicht einfach mal mein Glück?“ :)

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Als erstes überprüfe ich morgens immer meine E-Mails und schaue, wie ich meinen Tag planen kann und ob eventuell auch etwas Unvorhergesehenes auf mich zukommt. Ansonsten arbeite ich natürlich mit meinen Kollegen an den aktuellen Projekten aus dem Bereich Elektromobilität. Teamarbeit ist mir besonders wichtig. So lernt man nie aus und kann durch die gegenseitige Unterstützung den maximalen Output erzielen. Besonders freue ich mich natürlich auch auf die Mittagspause oder das gelegentliche Frühstück mit meinen Kollegen, bei denen man sich auch mal zu privaten Themen austauschen kann.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Die Kollegen sind sehr professionell und man kann von ihnen jede Menge lernen.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die Mischung aus Zeitdruck und gelegentlicher Komplexität der Aufgaben ist die größte Herausforderung. Und dabei muss man natürlich immer das bestmögliche Ergebnis für den Kunden erzielen.

Was macht Dein Team aus?

Mein Team ist eher klein. Wir sind nur zu zweit und machen die Endkontrolle bzw. Endsoftware für Diagnose-Themen. Für die Endkontrolle muss man sich immer in den zuvor stattgefundenen Prozess reindenken. Daher ist die Herausforderung hierbei, dass man den Prozess im Ganzen nachvollziehen kann. Eine Endkontrolle ist nicht sinnvoll, wenn man den Prozess dahinter nicht versteht.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Mein Arbeitgeber passt tatsächlich in allen Belangen perfekt zu mir. Meine Kollegen und Vorgesetzten sind sehr nett und hilfsbereit, die Aufgaben sind spannend, ich kann meinen Tag flexibel gestalten, wodurch ich auch keine Einschränkungen in meinem Privatleben habe. Und mit dem Gehalt ich auch sehr zufrieden.

Inwiefern hat Dir das Bertrandt-Patenmodell weitergeholfen?

Das Patenmodell hat mir den Einstieg auf jeden Fall erleichtert, da am Anfang alles sehr neu ist. Insbesondere für allgemeine Themen oder auch beim Zurechtfinden im Intranet hat mir mein Pate enorm geholfen.  

Florian Fuest, Abteilungsleiter Vertrieb / After Sales

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich würde den Bewerbungsprozess als schnell, inhaltlich fundiert und zielgerichtet auf die zukünftigen Herausforderungen beschreiben.


Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich finde es sehr spannend an neuen und innovativen Themenstellungen mitzuwirken und die Zukunft im Bereich Automotive mitzugestalten. Genau diese Möglichkeiten und Freiräume wurden mir im Zuge des Bewerbungsgespräches versprochen und auch eingehalten.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Einen typischen Arbeitstag gibt es nicht, jeder Tag bringt neue Herausforderungen mit sich. Generell bin ich für die operative und strategische Leitung meiner Abteilung verantwortlich. Zu meinen Aufgaben gehört zusätzlich auch die Kundenakquise, Kundenbindungsmanagement, Mitarbeiterplanung/ -entwicklung und auch die Projektplanung. Ebenso die strategische Zukunftsausrichtung meiner Abteilung.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Wir sind ein sehr gutes Team, das mit der Zeit zusammengewachsen ist. Das Zusammenspiel im Team und auch mit den Kunden macht mir viel Spaß. Die strategische Planung ist eine gute Herausforderung und ermöglicht es mir, auch die Zukunft für unseren Bereich mitzugestalten.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die stetig wachsenden Anforderungen im Projektumfeld mit den Anforderungen innerhalb der eigenen Abteilung in Einklang zu bringen.

Was macht Dein Team aus?

Ich würde mein Team als sehr zukunftsorientiert und mit Antrieb zu höchster Qualität beschreiben. Wir verstehen uns alle sehr gut. Mein Team besteht hauptsächlich aus innovativen Kolleginnen und Kollegen, die auch etwas erreichen wollen.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Bertrandt ist ein moderner und innovativer Arbeitgeber. Es werden unterschiedliche persönliche Entwicklungsmöglichkeiten geboten und die Projekte sind sehr abwechslungsreich.

Wie würdest Du die Unternehmenskultur bei Bertrandt beschreiben?

Generell würde ich Bertrandt als offen für Neues, kundennah und innovativ beschreiben. Bertrandt arbeitet immer an den aktuellen Trendthemen.

Paul Keller, Auszubildender zum Technischen Produktdesigner

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich habe zuerst einen Eignungstest gemacht, danach ein Assessment Center besucht und am Ende hatte ich noch ein Vorstellungsgespräch. Alles war auf einer sehr persönlichen und entspannten Ebene, was mich direkt überzeugt hat. 


Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich habe nach dem Abitur zwei Semester Fahrzeug- und Motorentechnik studiert. Dabei habe ich festgestellt, dass mir diese Fachrichtung sehr gefällt, ich aber gerne mehr Praxiserfahrungen sammeln möchte. Deshalb habe ich mich über Ausbildungen informiert und bin schließlich bei Bertrandt gelandet, wo es mir von Anfang an sehr gut gefallen hat.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Zu meinen Aufgaben gehört das Bearbeiten von Übungsprojekten im Team. Dazu gehört vor allem die Erstellung von Projektplänen – d.h. wir lernen direkt alle Phasen und Bestandteile aus dem Projektgeschäft kennen. Außerdem entwickeln wir eigenständig Bauteile, wobei wir von den Fachbereichen bei Bedarf Unterstützung erhalten. 

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Man arbeitet an der Zukunft der Automobilindustrie und ist damit technologisch immer ganz vorne mit dabei. Dazu kommt die selbstständige Arbeit an Projekten, die in einem hochmotivierten Team besonders Spaß macht.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Projekte sind nie gleich, man muss sich immer auf die neuen Aufgaben und Themen einstellen – so steht man nie still. 08/15-Lösungen funktionieren nur selten, das heißt, man muss auch kreativ werden und sich passende Optionen überlegen.

Was macht Dein Team aus?

Mein Team besteht aktuell hauptsächlich aus Azubi-Kollegen. Aber auch die Führungskräfte sind sehr hilfsbereit und freundlich. Unser Team würde ich als zielorientiert, produktiv und humorvoll beschreiben.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Bertrandt passt zu mir, weil man hier in einer entspannten, ungezwungenen Atmosphäre produktiv arbeiten und lernen kann. Darüber hinaus gibt es hier mehr als genug Möglichkeiten, sich individuell zu entwickeln und auch nach der Ausbildung durchzustarten.

Welche Stationen durchläufst Du in Deiner Ausbildung?

Zu Beginn meiner Ausbildung stand die 18-monatige Grundausbildung an, danach durchlaufen wir Fachbereiche wie Powertrain, Fahrwerk oder Rohbau. Da erhält man die Möglichkeit herauszufinden, in welche Richtung man später gehen möchte. Wir dürfen auch Wünsche für die Fachbereiche äußern, die, wenn es möglich ist, auch berücksichtigt werden.

Richard Heinemann, Entwicklungsingenieur im Bereich Elektronik-Entwicklung

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich habe eine Stellenausschreibung für eine Abschlussarbeit gesehen, direkt angerufen und dann mit meinem späteren Chef telefoniert. Während der Abschlussarbeit wusste ich schon, dass ich danach bei Bertrandt arbeiten kann. Zwischen Ende der Abschlussarbeit und Beginn der Arbeit habe ich noch 5 Monate Work&Travel in Kanada eingeschoben, was für meinen Chef kein Problem war.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich arbeite an einer Zukunftstechnologie, in einer angenehmen Arbeitsatmosphäre für OEM´s.  Bertrandt ist als Arbeitgeber sehr breit und auch deutschlandweit aufgestellt. Für mich bieten sich hier sehr viele Möglichkeiten, da ich ungebunden und immer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung bin.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Meine tägliche Arbeit ist das Bindeglied zwischen Lieferanten und OEM. Dort koordiniere und „tracke“ ich den Entwicklungsfortschritt. Das heißt, anhand von Zeichnungen, 3-D-CAD-Daten und sogenannten Open-Point-Listen, berufe ich Abstimmungen ein, nehme an anderen teil oder bin für deren Vor- und Nachbereitung zuständig. Hinzu kommt das Aufbereiten und Untersuchen der genannten Modelle und Zeichnungen für den Kunden, der diese anschließend in Gremien vorstellen kann. Dazu gehört auch eine Statusübersicht. Die abgeleiteten Maßnahmen kommuniziere ich dann an die Lieferanten weiter und stimme mich mit diesen ab. Die Teilnahme an Workshops, Protoypen-Begutachtungen, Vorort-Besichtigungen oder Qualitätsaudits beim Lieferanten gehören zu den abwechslungsreichen Aufgaben meines Alltags.

Außerdem betreue ich einen Absolventen mit dem ich täglich in Abstimmung und Rücksprache bzgl. Ideen, Lieferanten, Erkenntnissen und Innovationen bin.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Die Freiheit, Ideen zu entwickeln und zu initiieren – sowohl für den Kunden als auch durch das Betreuen einer Abschlussarbeitsstelle oder durch kleine Vortragsreihen. Zudem macht mir meine Arbeit einfach Spaß, weil wir Kollegen uns gegenseitig motivieren.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Eine gewisse Flexibilität im Arbeitsalltag. Heute hier und morgen dort. Manche Tage beschäftige ich mich ausschließlich mit Zeichnungen, dann muss ich schlagartig umschalten und mich durch Versuchsprotokolle oder Statuslisten lesen, um danach eventuell in Datenbanken zu agieren.

Was macht Dein Team aus?

Wir sind ein sehr entspanntes Team, das trotzdem viel Dynamik innehat. Alle sind sehr hilfsbereit und füreinander da. In der Freizeit unternehmen wir diverse sportliche Aktivitäten und Team-Buildings. Für einen Spaß ist immer Zeit.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Alle Mitarbeiter sind sehr kollegial und dynamisch. Es herrscht eine tolle Atmosphäre – die Wege im Austausch sind kurz und jeder hat immer ein offenes Ohr für den anderen. Man ist unvoreingenommen und an neuen Ideen interessiert, anstatt eine ablehnende oder pessimistische Haltung einzunehmen. Vertrauen und Chancengleichheit wird für alle gewährleistet. Egal ob jung oder alt, aus dem Aus- oder Inland und unabhängig vom Bildungsabschluss – alle werden gleichbehandelt. Obwohl Bertrandt ein großer Konzern ist, hat man direkten Kontakt zu der Führungsebene, was einem unmittelbar das Gefühl gibt, etwas bewegen zu können. Spannend ist zudem, dass Internationalität bei uns eine große Rolle spielt – jeder Kollege bringt seine eigene Kultur mit und teilt diese gerne mit den Kollegen.

Steffen Hafner, Lead Ingenieur in der Elektronik-Absicherung

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Nachdem ich meine Bewerbung abgeschickt habe, war ich eine Woche später schon beim Vorstellungsgespräch und habe anschließend (ca. 1,5 Wochen später) direkt meinen Arbeitsvertrag unterschrieben.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Mein Interesse an der Automotive-Branche wurde durch meine damalige (2012) Technikerarbeit zum Thema 360°-Videoüberwachung mit Erschütterungs-Sensorik und Datenspeicherung mit Fernzugriff geweckt. Ein weiterer Grund, der für die Stelle gesprochen hat, war das Arbeiten im Team, was mir persönlich sehr wichtig ist und mir im Vorstellungsgespräch so auch bestätigt wurde.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Einen “typischen“ Arbeitstag gibt es nicht, da alles sehr dynamisch abläuft und es somit oft zu Änderungen kommt, an die man sich flexibel anpassen muss. Ich bin für die Projektkoordination intern als auch für die externe Projektkoordination in Richtung Kunde zuständig. Dazu gehört die Aufgabenplanung und die Unterstützung von einzelnen Mitarbeitern aus dem technischen Bereich.

Tägliche Stand-up-Meetings mit den Mitarbeitern sowie wöchentliche Regelkommunikationen zu verschiedenen Themen gehören ebenfalls zu meinem Arbeitsalltag.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Bei uns herrscht ein sehr entspanntes Arbeitsklima, das Kollegium und auch das Arbeitsumfeld ist einfach toll.Ebenso das dynamische Verhalten der Projekte und die immer wiederkehrende Anpassung an die aktuellen Gegebenheiten bzw. Forderungen/Wünsche seitens Kunde. Kurz gesagt, es wird nie langweilig.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die eigentliche Herausforderung ist es, das große Ganze mit allem was dazugehört erfolgreich und zur vollsten Zufriedenheit des Kunden ins Ziel zu bringen.

Was macht Dein Team aus?

Ich würde mein Team mit den Schlagworten dynamisch, kollegial und motiviert beschreiben. In den letzten Jahren ist unser Team extrem gewachsen. 2013 bestanden wir noch aus ca. 15 Mitarbeitern und heute arbeiten rund 160 Kollegen in meinem Team.

Wir sind eine gute Mischung aus Mitarbeitern mit verschiedenen Bildungsständen, von Berufseinsteigern bis hin zu Berufserfahrenen. Durch unsere unterschiedlichen Fähigkeiten ergänzen wir uns sehr gut im Team, da jeder gemäß seinen Stärken zum Einsatz kommt.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Zum einen aufgrund des guten Arbeitsumfelds (Arbeitsplatz, Kollegen, Vorgesetzte), zum anderen aufgrund der Projekte, welche sich durch ständige Neuerungen auf dem Automotive-Markt in Richtung Zukunft entwickeln, was sehr spannend ist.

Es macht Spaß, Teil einer solchen Entwicklung zu sein und seinen Part dazu beitragen zu können.


Bertrandt Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,26 Mitarbeiter
3,14 Bewerber
4,54 Azubis
  • 11.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Der Teamspirit bei uns wirklich außergewöhnlich! Natürlich gibt es immer mal Einheiten, in denen es weniger harmonisch zugeht, als in anderen. Aber flächig gesprochen trägt unsere Du-Kultur zu einem sehr offenen und kollegialen Miteinander bei: Dies merkt man in der Zusammenarbeit im Projekt, bei betrieblichen Veranstaltungen und sogar beim freundliche Grüßen auf dem Gelände.

Vorgesetztenverhalten

Das ist sehr individuell. Wir haben zugegebener Maßen ein paar schwarze Schafe. Auf der anderen Seite gibt es bei uns sehr viele motivierte Führungskräfte, die sich unheimlich um ihre Mitarbeiter bemühen und kümmern. Durch die flachen Hierarchien und die übergreifende Projektarbeit, hat meist jeder mal mit beiden Sorten zu tun...

Kollegenzusammenhalt

Egal über was wir uns ärgern oder den Kopf zerbrechen - wir halten zusammen! Die Menschen mit denen wir arbeiten sind meist das, was uns am stärksten bindet :)

Interessante Aufgaben

Wir haben viele spannende Projekte entlang der gesamten Entwicklung und des Lebenszyklus des Automobils und sind auch zunehmend branchenübergreifend unterwegs. Da kann jeder wählen, ob er sich zum absluten Experten vertiefen, oder als Allrounder in verschiedene Projekte hüpfen möchte. Insbesondere neue Projekte/Prozesse und Themenfelder machen eine interessante Dynamik aus.

Kommunikation

Die direkte Kommunikation ist wertschätzend und offen. Es hapert leider aus Traditionsgründen noch an der Kommunikationskaskade von oben nach unten, die sich sehr zieht und viele Freigabeschleifen, Filter und Stille-Post-Effekte beinhaltet. Von Seiten des Unternehmens gibt es in Tappenbeck daher eine eigene Unternehmenskommunikation mit Intranet und Blog, die für mehr Transparenz sorgt - wir sind also auf einem guten Weg :)

Gleichberechtigung

Auf dem Papier ja. In der Praxis befinden wir uns in der Automotive-Branche, die an ein Patriarchat mit weiblichen Assistenzen gewöhnt ist. Das zieht sich leider in vielen Köpfen noch durch und spiegelt sich in der Geschlechterverteilung der Hierarchieebenen. Dies ist jedoch unbewusst. Der bewusste Umgang mit Geschlechterrollen, Sexualität, körperlichen Einschränkungen und weiteren Diversitäten ist wertschätzend und gleichberechtigt. Und wir haben zunehmend mehr Frauen, die hier als Vorbilder die Führungsebene rocken ;)

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden als fachexperten geschätzt, z.T. fast schon verehrt. Als Berater werden sie oft und gern hinzugezogen. Das Ausscheiden aus dem Beruf wird wertschätzend begleitet.

Karriere / Weiterbildung

Wir haben viele interne Angebote für Fortbildungen und Schulungen

Gehalt / Sozialleistungen

In Punkto Sozialleistungen sieht es bei uns eher mau aus. Das Gehalt ist nicht mit dem im Tarifvertrag vergleichbar, für Dienstleister jedoch fair.

Arbeitsbedingungen

Wir ahben moderne, überwiegend klimatisierte und technisch voll uasgestattete Büros. Auf unseren Werkstatt- und Laborflächen werden alle Standards so umgesetzt, dass sie möglichst angenehm für die Mitarbeiter sind.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wir haben viele soziale Aktionen über das Jahr verteilt (z.B.Blutspende, Wunschbaumaktion) und kooperieren mit der Lebenshilfe

Work-Life-Balance

Als Dienstleister in Projektsituationen kann es keine 100%ige Flexibilität geben. Wir haben allerdings seit Kurzem die Möglichkeit, mobil zu arbeiten, grundsätzlich flexible Arbbeitszeiten zwischen 06:00 und 22:00 Uhr und viele gesundheitsförderliche und/oder Freizeitangebote direkt hier bei der Arbeit (Gesundheitswoche, Massage, Grillplatz, Tischtennisplatte, Laufgruppe, uvm.).

Image

Dafür, dass wir ca. 2400 Mitarbeiter allein in Tappenbeck sind, kennt uns in der Region leider kaum jemand. Unser Außenauftritt wird zunehmend aktiver und bunter, aber da müssen wir noch nachlegen.

Verbesserungsvorschläge

  • Als Unternehmen sind wir in den Grundzügen noch aufgebaut, wie vor vielen Jahren, als wir noch sehr viel kleiner und in einem anderen Geschäftsmodell unterwegs waren. Nun brauchen wir einen stärkeren Unterbau und weniger Freigabeschleifen über Holding und Vorstand. Umgekehrt sollten wir zwar autoonom, jedoch stärker vernetzt zusammen arbeiten, unsere Leistungsspektren aufeinander abstimmen und Projekte als Gesamtunternehmen, statt als Einzeleinheiten für unsere Kunden umsetzen. Was wir dringend brauchen um neue Talente zu gewinnen, Bestandsmitarbeiter zu binden und das Potential junger Eltern durchgehend zu nutzen, ist eine Kinderbetreuung in Tappenbeck!

Pro

gelebte Du-Kultur auf Augenhöhe bis zur Geschäftsleitung, Gestaltungsspeilräume für jeden Einzelnen: Wer etwas bewegen möchte kann dies mit entsprechender Eigeninitiative und Engagement auch tun!

Contra

geringe Frauenquote in der Führung, wenig Konsequenzen gegenüber schlechtem Führungsverhalten

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bertrandt
  • Stadt
    Tappenbeck
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter, vielen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns dieses ausführliche und positive Feedback zu geben. Auch für die Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge möchten wir uns bedanken. Wir möchten uns stetig verbessern, dabei ist uns die Meinung und aktive Mitgestaltung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr wichtig. Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Zeit bei Bertrandt. Viele Grüße Ihr Social Media-Team von Bertrandt

Ann-Kathrin Rau
Personalmarketing und Recruiting

  • 27.Juni 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Durch die vielen Entlassungen und die problematische Lage von Ford, ist die Arbeitsatmosphäre eher negativ.

Vorgesetztenverhalten

Hängt natürlich stark vom Vorgesetzten ab, ich hatte meistens Glück und die Vorgesetzten waren okay. Leider sind viele kürzlich entlassen worden - junge, unerfahrene nahmen ihre Plätze ein.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegialität war früher besser, ist aber noch immer akzeptable. Durch die vielen jungen Mitarbeiter aus Brasilien, Indien, Rumänien und anderen Ländern, bilden sich oft sprachliche Gemeinschaften die zusammen bleiben und wenig Kontakt mit anderen pflegen.

Interessante Aufgaben

Kommt auf die Aufträge an. Manchmal gehören eher öde Arbeiten dazu - monatelang Tabellen mit Zahlen füttern. Wenn junge Techniker ans konstruieren von Fahrzeugen denken, so ist das eher ein Trugschluss. Auch ist es weniger erfüllend, mitten in ein Projekt hinein gesetzt zu werden und für nur einige Wochen oder Monate daran zu arbeiten, dann etwas anderes zu bearbeiten. Ein Projekt von Anfang bis Ende zu betreuen ist so gut wie ausgeschlossen.

Kommunikation

Sofern die Führungskräfte informiert werden, klappt es mir der Kommunikation recht gut.

Gleichberechtigung

Ich hatte noch nie von Problemen gehört.

Umgang mit älteren Kollegen

Ist seit 2018 schlecht. Wer über ca. 45 ist wird entlassen. Erfahrung zählt überhaupt nicht, nur noch billig, billig.

Karriere / Weiterbildung

Karriere bei Bertrandt? Das wird kaum einer machen können, sobald man erfahrener (gleich älter) wird, droht die Entlassung. Die Firma hat sich gewandelt, noch vor rund 10 Jahren wurde Erfahrung geschätzt. Das ist nun vorüber.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt rangiert im auf den unteren Niveau. Ist akzeptabel für Berufsanfänger und für die vielen jungen Techniker aus dem billigeren Ausland. Karriere wird man bei Bertrandt (bei Agenturen generell?) eher nicht machen können.

Arbeitsbedingungen

Wenn im Bertrandt Gebäude gearbeitet wird ist's im Sommer schrecklich heiß, nur oberes Führungspersonal und Geschäftsleitung hat Klimaanlage. In manchen der Großraumbüros ist die Luft schlecht und reizt die Atemwege, viele niesen ständig. In manchen Büros funktioniert in der Übergangsjahreszeit die Heizung nicht und die Temperaturen steigen erst gegen Mittag nahe der 20° Marke.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltschutz wird im Rahmen der Gesetzeslage eingehalten. Soziales sollte man bei Bertrandt eher nicht erwarten, schließlich geht es um Gewinn (besonders seit ca. 2017).

Work-Life-Balance

Ist okay. Die vielen jüngeren Mitarbeiter tun sich oft schwer in Köln Wohnungen zu bekommen, besonders wenn die Familie aus dem Ausland mit kommt. Die haben dann oft mit ihren privaten Problemen zu kämpfen und Bertrandt kann wenig Unterstützung anbieten - eher die erfahrenen Kollegen.

Image

Früher hatte Bertrandt ein besseres Image.

Contra

Das Firmengelände ist vom ÖPNV vernachläßigt worden, der Ortsteil beinahe abgeschnitten. Eine Buslinie fährt, doch die Busse sind stets sehr voll, die Straßenbahn fährt nur bis zu Ford. Ins Gewerbegebiet führt leider nur eine Straße, so das sich zu Stoßzeiten täglich Staus bilden und es beinahe täglich zu Unfällen kommt. Köln ist generell eine riesige Verkehrskatastrophe! Die Leverkusener Brücke liegt in der Nähe - ein schreckliches Nadelöhr.

Leider hat Bertrandt erfolgreich die Bildung eines Betriebsrates bekämpft. Der fehlt eindeutig!

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Bertrandt Ingenieurbüro Köln GmbH
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Mitarbeiterin, lieber ehemaliger Mitarbeiter, vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback auf dieser Seite und die Zeit, die Sie sich dafür genommen haben. Natürlich wollen wir bei unseren Mitarbeitern/innen als attraktiver Arbeitgeber überzeugen und ihnen eine langfristige Perspektive bieten. In unserem internen Wissensportal bieten wir zahlreiche Weiterbildungsmodule an, die von unseren Mitarbeitern je nach Bedarf in Anspruch genommen werden können. Dazu kommen externe Fortbildungen, die besucht werden können. Außerdem ermöglichen wir unseren Mitarbeitern unterschiedliche Karrierewege wie eine Fach-, Projekt- oder Führungslaufbahn sowie individuelle Förderprogramme je nach Fachbereich. Wir bedauern sehr, dass Ihnen diese Möglichkeiten während Ihrer Zeit bei Bertrandt nicht aufgezeigt wurden. Im Rahmen unseres konzernweiten Projekts „Arbeitswelt der Zukunft“ werden Maßnahmen zur Verbesserung der Work-Life-Balance bereits nach und nach umgesetzt. Hierbei werden Themen wie mobiles Arbeiten und moderne Büroräumlichkeiten so wie viele weitere Themen umgesetzt. Die Wertschätzung untereinander ist zudem ein wesentlicher Bestandteil unseres Leitbilds. Wir achten darauf, dass dies auch in den Niederlassungen gelebt wird und junge und erfahrenere Kollegen harmonisch zusammenarbeiten. Wir möchten uns stetig verbessern, daher nehmen wir jede Meinung und Einschätzung ernst. Gerne können Sie sich auch gerne direkt in der Bertrandt-Holding telefonisch bei Ann-Kathrin Rau 07034/656-4214 oder per E-Mail an ann-kathrin.rau@de.bertrandt.com melden. Viele Grüße Ihr Social Media-Team von Bertrandt

Ann-Kathrin Rau
Personalmarketing und Recruiting

  • 24.Juni 2019 (Geändert am 25.Juni 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre ist okay. Motivation aufgrund meist uninteressanter Tätigkeiten bei vielen Kollegen eher niedrig. Eine fast wöchentliche Verteilung der Projektteams macht ein sinnvolles Arbeiten oft nicht möglich. Sobald man eingearbeitet ist kommt an ins nächste Projekt. Diese Praxis sorgt für Frust bei einigen Mitarbeitern.
Organisatorische Teamzuordnung ist komplett willkürlich und hat nichts mit der Tätigkeit etc. zu tun. Da diese Zuordnung regelmäßig geändert wird wissen manche Mitarbeiter nicht wer ihr Vorgesetzter ist. Diese unklare Führungslinie wirkt sich auch auf die Mitarbeiter aus.
Man macht meist die Arbeit die der Auftraggeber (meist Zulieferer) nicht selbst machen will. In der Regel kein großer Termindruck etc. von oben vorhanden deswegen sehr entspanntes Arbeiten möglich. Ausgiebige Kaffeepausen gehören zum Alltag. Es ist mehr oder weniger egal ob die Arbeit heute oder nächste Woche fertig wird. Manche Kollegen nutzen dies aus und sind beispielsweise nur 5-6 von 8 Arbeitsstunden answesend. Eingetragen werden selbstverständlich 8 Stunden.
Dies scheint aber keinen zu interessieren.

Vorgesetztenverhalten

Führungskraft in der Regel nur am Papier vorhanden. Er führt das Jahresgespräch durch und genehmigt den Urlaub. Monatliche Teamrunden zur Information der Mitarbeiter werden abgehalten. Ansonsten ist der Vorgesetzte unsichtbar.
Oberstes Ziel der Geschäftsführung ist Geld zu verdienen. Der Mitarbeiter dient als Mittel zum Zweck. Es ist nichts anderes als moderne Ausbeutung. Einige langjährige Kollegen haben dies in der Vergangenheit auch erkannt und das Unternehmen verlassen. Das System scheint gut zu Funktioneren was man an den guten Konzernzahlen erkennen kann.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt unter den Mitarbeitern ist in Ordnung. In "stressigeren" Zeiten, falls diese mal vorkommen, hilft man gerne mal aus um Kollegen zu entlasten.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben sind nicht vorhanden. Man erledigt die Arbeit die der Kunde selbst nicht machen will. Es handelt sich mehr um einen Verwaltungstätigkeiten. Man lernt mit den Tools umzugehen aber mehr nicht.
Arbeitsaufteilung erfolgt nach folgendem Prinzip:
Wer viel arbeitet/leistet bekommt viel Arbeit wer wenig arbeitet bekommt weniger Arbeit. Einige wenige Kollegen arbeiten sehr viel der Großteil sitzt mehr oder weniger die Zeit ab.

Kommunikation

Kommunikation ist ok. Jedoch werden viele unnötige Spammails (Kaffee, Stunden buchen) verbreitet was viele sehr lästig finden und dadurch teilweise "wichtige" Sachen überlesen werden, da sich das niemand mehr durchlest. Oft fragt man sich ob die Führungskräfte/Teamleiter keine Arbeit haben wenn sie Zeit haben sich mit solchen Dingen zu beschäftigen. Kommunikation zum direkten Vorgesetzten ist gut möglich wenn man selbst auf denjenigen zugeht. Anliegen werden jedoch meist nicht umgesetzt.
Kommunikation unter den Mitarbeitern untereinander ist gut. Man hat immer ein offenes Ohr für Kollegen und redet auch sehr offen untereinander. Viele Kollegen reden offen unter anderen Kollegen über den Wunsch den Arbeitgeber zu Wechseln.
Die regelmäßigen Präsentationen der Geschäftsführung sind reine Zeitverschwendung. Es werden nur für den Mitarbeiter völlig unrelevante Themen besprochen. Die wichtigen Sachen werden totgeschwiegen.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer werden gleichberechtigt. Gleichberechtigung bei den Gehältern jedoch nicht vorhanden. Mitarbeiter mit ein paar Jahren Betriebszugehörigkeit verdienen teilweise weniger als Neulinge da das Einstiegsgehalt angehoben wurde und keine automatische Anpassung erfolgt. Gehaltssteigerungen erfolgen völlig willkürlich. Teilweise werden Mitarbeiter kritisiert und erhalten eine Erhöhung, andererseits werden Mitarbeiter gelobt und erhalten selbst auf eigene Nachfrage nichts bzw. werden vertröstet.
Die Gehälter hängen also nicht von der Leistung ab sondern nur von der Laune des Teamleiters. Dies sorgt für zusätzlichen Frust bei Mitarbeitern die viel Leistung zeigen aber weniger verdienen als Kollegen die Zeit absitzen.

Umgang mit älteren Kollegen

Erfahrene Kollegen werden eingestellt, da diese Know-How in die Firma bringen. Es werden keine Unterschiede zwischen jung und alt gemacht.
Aufgrund der schlechten Bezahlung und keiner Karrieremöglichkeiten gibt es nicht viele ältere Kollegen da jeder der weiterkommen will wechseln muss.

Karriere / Weiterbildung

Karriere im Unternehmen nicht möglich. Führungspositionen sind durch langjährige Mitarbeiter besetzt und dies wird auch so bleiben. Weiterbildungsmaßnahmen müssen selbst beantragt werden, außer der Teamleiter schlägt dies gezielt vor.
Durch meist kurze Projektlaufzeiten ist kein gezieltes Know-How Aufbau möglich. Für die meisten Tätigkeiten ist dies aber auch nicht nötig. Wer tiefere Fachkentnisse erwerben will ist hier falsch. Einzige Möglichkeit "Karriere" zu machen ist Projektleiter zu werden, dann hat man viel Verantwortung bei minimal mehr Gehalt. Einige Kollegen haben dies erkannt und die Firma in letzter Zeit verlassen. Fluktation ist stark gestiegen und wird weiter ansteigen wenn es so weitergeht.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist niedrig. Bezahlung kommt einem Facharbeiter näher als einem Akademiker. Gehaltssteigerungen fallen gering oder komplett aus. Eine Erhöhung ist in der Regel nur ein Inflationsausgleich (ca. 5% alle 3 Jahre). Eine echte Erhöhung nur durch "Ich will mehr oder ich kündige möglich".
Neues Gehaltsmodell mit einer Erhöhung bei Übernahme zusätzlicher Aufgaben, welche nichts mit dem Projekt und der Tätigkeit zu tun haben. Dadurch bleibt weniger Zeit für die eigentliche Projektarbeit. Wo da die Sinnhaftigkeit liegt fragt sich jeder.
Die Essenszulage von 2,50€ für das Mittagessen wurde vor kurzem abgeschafft. Da fehlen einem die Worte!
Das Motto der Geschäftsführung lautet: "Am Mitarbeiter kann man am meisten sparen"
Möglichkeit einer Entgeltumwandlung zur betrieblichen Altersvorsorge. Jedoch ist die Versicherungsgesellschaft sehr verrufen und deswegen schließt dies verständlicherweise fast niemand mehr ab.

Arbeitsbedingungen

Büros sind okay. Zwei Standorte in Regensburg vorhanden. An einem Standort ist viel Platz vorhanden (reines Bertrandt Büro), am anderen sitzen alle eng zusammen (Techbase). Notebook und 2 externe Monitore. Das ist okay.
Arbeitsbedingungen unterscheiden sich also je nach Bürostandort extrem.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Klimafreundlich da keine Klimaanlage vorhanden ist ;)

Work-Life-Balance

Gleitzeit ohne Kernarbeitszeit und Vertrauensarbeitszeit ermöglichen eine gute Work-Life-Balance. Standard sind 40h jedoch sind theoretisch auch 35h oder 30h möglich (bei noch geringerem Gehalt). Home Office regelmäßig an einem Tag in der Woche möglich. Sabbatical ist nach einer bestimmten Betriebszugehörigkeit möglich.
2018 gab es keine Weihnachtsfeier. Jeder Dönerladen schafft es eine Weihnachtsfeier abzuhalten der Technologiekonzern Bertrandt in Regensburg schafft es nicht!

Image

Image nach außen hin gut denke ich. Innerhalb sieht es etwas anders aus. Das Management versucht alles schön zu reden und Selbstverständlichkeiten werden als Errungenschaft präsentiert. Kampagne (Es tut sich was!) an Weihnachten 2018. Jeden Werktag wurde eine Neuerung präsentiert. 95% der Neuerungen betreffen mich als Mitarbeiter garnicht, deswegen wurde die Kampagne intern auch sehr belächelt.
Bsp.: Es wurde eine Kaffeemaschine groß angekündigt welche monatelang auf sich warten lies. Die meisten Änderungen wurden nur im Bertrandt eigenen Büro umgesetzt, die Kollegen in der Techbase haben davon nichts.

Verbesserungsvorschläge

  • Der Platz reicht leider nicht aus (Kununu könntet ihr bitte mehr Zeilen zulassen) Am einfachsten wäre es die Geschäftsführung auszutauschen, denn die ist verantwortlich für das ganze Übel.

Pro

nette Kollegen

Contra

ALLES außer die netten Kollegen!

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Bertrandt Technologie GmbH (Regensburg)
  • Stadt
    Regensburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Deine Bewertung und Deine Kritik. Es ist richtig, dass sich der Standort Regensburg gegenwärtig in einer Umbruchsphase befindet. Sicherlich sind unsere ersten Schritte als eigenständige GmbH nicht ganz reibungsfrei verlaufen. Trotz einiger Herausforderungen befinden wir uns dennoch auf einem guten Weg und versuchen nach und nach unsere gewonnenen Gestaltungsspielräume zu nutzen. Insbesondere neue Prozesse ermöglichen uns, eigene Innovationsprojekte voranzutreiben. Eine Möglichkeit, die ohne die Unterstützung der Holding für ein herkömmliches Start-up so nicht möglich wäre. Falls Du also eine interessante neue Idee hast, die Du gerne umsetzen möchtest, stelle Dich dem Ideencheck und das Innovationsmanagement berät dann über die Umsetzbarkeit. Unsere bisherigen, erfolgreichen Innovationsprojekte zeigen, für gute Ideen findet sich immer ein Platz in unserem Unternehmen. Deine Kritik zur Gestaltung der Projektteams und der Verteilungsproblematik nehmen wir dankend an. Die Betreuung durch Deinen Teamleiter erfolgt grundsätzlich nach Bedarf. Sprich Deinen Teamleiter gerne darauf an, dass Du dir mehr Unterstützung vom ihm wünschst. Unsere flachen Hierarchien ermöglichen Dir immer einen direkten und offenen Austausch, egal ob mit der Geschäftsführung, den Teamleitern oder den Kollegen. Wende Dich gerne auch hinsichtlich Deines Schulungs- und Weiterbildungswunsches an ihn. Er berät Dich auch über Perspektiven innerhalb des Unternehmens. Administrative Tätigkeiten bleiben auch der jungen GmbH nicht erspart und sind Teil des Projektcontrollings. Ab und an fallen deshalb offizielle Informationsmails oder Informationsveranstaltungen der Geschäftsführung an. Dabei versuchen wir Euch so gut es geht in aktuelle Entwicklungen mit einzubeziehen und Euch auf dem Laufenden zu halten. Sicherlich sind einzelne Informationen nicht für jeden gleich relevant. Dennoch ist es unser Ziel, Prozesse möglichst transparent zu gestalten und daran werden wir auch in Zukunft festhalten. Die Gestaltung der Gehälter ist vollkommen geschlechtsneutral und orientiert sich ausschließlich an Ausbildung, Fähigkeiten und Leistung. Auch verfügt der Standort Regensburg über eine große Auswahl an Zusatz- und Sozialleistungen die nur durch den Verbund im Konzern so großzügig umsetzbar sind. Neben dem JobRad, zahlreichen Mitarbeitervergünstigungen, Aktionsrabatten, Teamevents und Programmen zur Zukunftsvorsorge verfügt Bertrandt über verschiedene Arbeitszeitmodelle, die entsprechend der individuellen Lebenslage angepasst werden können. Zusätzlich weiten wir unsere Versorgungsleistungen an beiden Standorten in Regensburg sukzessive aus: neben neuen Kaffeevollautomaten mit frischen Kaffeebohnen einer regionalen Rösterei und „Müsli für alle“ findet einmal im Monat ein großer Brunch für alle Mitarbeiter statt, der auch den Austausch untereinander fördert. Solltest Du weitere Vorschläge oder Anregungen haben, darfst Du gerne jederzeit auf uns zu kommen oder den neutralen Kummerkasten benutzen. Selbstverständlich nehmen wir Deine Kritik sehr ernst, fordern Dich aber auch zum persönlichen Gespräch auf. Als junges Unternehmen in der Anfangsphase möchten wir auf Eure Anliegen eingehen, unser Angebot stetig erweitern und Euch ein angenehmes Arbeiten ermöglichen. Wir freuen uns sehr, wenn Du in einer der offenen Gesprächsrunden, bei Teamevents oder in einem persönlichen Gesprächstermin uns an Deinen Gedanken zur aktuellen Entwicklung des Unternehmens teilhaben lässt. Nur so können wir gemeinsam eine Lösung finden. Bis dahin alles Gute! Viele Grüße

Ralf Schoenen
Geschäftsführer


Bewertungsdurchschnitte

  • 1319 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (506)
    38.362395754359%
    Gut (285)
    21.607278241092%
    Befriedigend (252)
    19.105382865807%
    Genügend (276)
    20.924943138741%
    3,26
  • 263 Bewerber sagen

    Sehr gut (96)
    36.501901140684%
    Gut (45)
    17.110266159696%
    Befriedigend (47)
    17.87072243346%
    Genügend (75)
    28.51711026616%
    3,14
  • 26 Azubis sagen

    Sehr gut (25)
    96.153846153846%
    Gut (1)
    3.8461538461538%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,54

kununu Scores im Vergleich

Bertrandt
3,26
1.608 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil)
3,16
86.450 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.806.000 Bewertungen