Goethe-Institut e. V. Logo

Goethe-Institut e. 
V.
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,2
kununu Score135 Bewertungen
61%61
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 2,8Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,8Image
    • 2,9Karriere/Weiterbildung
    • 3,4Arbeitsatmosphäre
    • 2,9Kommunikation
    • 3,5Kollegenzusammenhalt
    • 3,5Work-Life-Balance
    • 3,0Vorgesetztenverhalten
    • 3,8Interessante Aufgaben
    • 3,6Arbeitsbedingungen
    • 3,3Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,6Gleichberechtigung
    • 3,8Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

43%bewerten ihr Gehalt als schlecht oder sehr schlecht (basierend auf 109 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Projektmanager:in12 Gehaltsangaben
Ø50.300 €
Sachbearbeiter:in10 Gehaltsangaben
Ø36.300 €
Marketing Manager:in4 Gehaltsangaben
Ø42.000 €
Gehälter für 7 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Goethe-Institut e. V
Branchendurchschnitt: Kunst/Kultur

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Bürokratisch auf Regeln achten und Die eigene Arbeit sinnvoll finden.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Goethe-Institut e. V
Branchendurchschnitt: Kunst/Kultur
Unternehmenskultur entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Das Goethe-Institut e.V. ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Wir vermitteln ein umfassendes Deutschlandbild durch Information über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in unserem Land. Unsere Kultur- und Bildungsprogramme fördern den interkulturellen Dialog und ermöglichen kulturelle Teilhabe. Sie stärken den Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen und fördern weltweite Mobilität.

Mit unserem Netzwerk aus Goethe-Instituten, Goethe-Zentren, Kulturgesellschaften, Lesesälen sowie Prüfungs- und Sprachlernzentren sind wir seit über sechzig Jahren für viele Menschen der erste Kontakt mit Deutschland. Die langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit führenden Institutionen und Persönlichkeiten in über 90 Ländern schafft nachhaltiges Vertrauen in unser Land. Wir sind Partner für alle, die sich aktiv mit Deutschland und seiner Kultur beschäftigen und arbeiten eigenverantwortlich und parteipolitisch ungebunden.

Produkte, Services, Leistungen

Das Goethe-Institut nimmt Tendenzen in Deutschland auf und fördert die internationale kulturelle Zusammenarbeit unter anderem durch Kulturveranstaltungen und Festivalbeiträge in den Bereichen Film, Tanz, Musik, Theater, Ausstellungen, Literatur und Übersetzung. Dabei gibt es zahlreiche Kooperationen mit internationalen Partnern.

Das Goethe-Institut setzt international anerkannte Standards im „Deutsch als Fremdsprache“-Unterricht und bei Deutsch-Prüfungen. Es führt Sprachkurse durch, erarbeitet Lehrmaterialien, bildet Lehrende fort und nimmt an wissenschaftlichen Forschungen und sprachenpolitischen Initiativen teil.
Bibliotheken und Informationszentren, Diskussionsforen, vielfältige Print-, Audio- und Video-Publikationen und unser Besucherprogramm vermitteln ein aktuelles Deutschlandbild und fördern den internationalen Diskurs zu Schlüsselthemen der zunehmend globalisierten Gesellschaft.

Perspektiven für die Zukunft

Wir sind davon überzeugt, dass interkultureller Kulturdialog und die Vermittlung von Sprache, Bildung und Informationen zunehmend wichtiger für das Verständnis zwischen den Ländern weltweit werden wird. Das Goethe-Institut trägt durch seine Arbeit an 157 Standorten weltweit seinen Teil dazu bei.

Egal, ob Sie an einem Institut in der Welt, in Deutschland oder in der Zentrale in München arbeiten - überall gehören Sie zu einem weltweiten Netzwerk. Sie wirken mit, Menschen weltweit zu verbinden. Wie? Mit Ihren individuellen Kompetenzen und mit Ihren Ideen.

Kennzahlen

Mitarbeiter1000 in Deutschland, 3.500 weltweit

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 110 Mitarbeitern bestätigt.

  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    63%63
  • KantineKantine
    55%55
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    51%51
  • HomeofficeHomeoffice
    46%46
  • InternetnutzungInternetnutzung
    46%46
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    45%45
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    44%44
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    38%38
  • BarrierefreiBarrierefrei
    28%28
  • ParkplatzParkplatz
    25%25
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    22%22
  • CoachingCoaching
    20%20
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    20%20
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    13%13
  • DiensthandyDiensthandy
    13%13
  • RabatteRabatte
    5%5
  • EssenszulageEssenszulage
    3%3
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    1%1

Was Goethe-Institut e. V. über Benefits sagt

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer international erfolgreichen Organisation. Bei uns arbeiten Sie in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde.

IHRE BENEFITS BEIM GOETHE-INSTITUT AUF EINEN BLICK

Einteilung Ihrer Arbeitszeit

• flexible Arbeitszeitmodelle, z.B. Gleitzeit, Teilzeit und Home-Office
• 30 Tage Urlaub
• Übertragung des Urlaubs ins komplette Folgejahr

Profitieren Sie von unseren Angeboten rund um Ihre Gesundheit:

• Angebote zur Gesundheitsförderung, z.B. Rückensport, Entspannung, Kooperation mit Fitnessstudio
• medizinischer/ psychosozialer Beratungsdienst weltweit
• Infoveranstaltungen und ausführliche digitale Infos zu Gesundheitsthemen
• Grippeschutzimpfung, Sehtests, Impfberatung für Dienstreisen (in Zentrale)

Bringen Sie Familie/Partnerschaft und Beruf "unter einen Hut":

- Belegplätze in einer Kita
- Kooperation mit einem externen Dienstleister zu Kinderbetreuung und Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger – pme (deutschlandweit); ebenfalls für Entsandte
- Intranetseite mit Informationen zu Vereinbarkeit von Beruf, Partnerschaft und Familie
- Zertifizierung als familienbewusstes Unternehmen durch die berufundfamilie GmbH (3. erfolgreiche Auditierung)

Entwickeln Sie sich weiter:

• fachliche Fortbildungen (Präsenzangebote und digitale Formate)
• Führungskräftetrainings
• Fortbildungen im Rahmen der Auslandsentsendungen: Sprache, Landeskunde, Sicherheitstraining
• Beratung zur beruflichen Weiterentwicklung
• individuelles Coaching für Führungskräfte

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

DAFÜR STEHT DAS GOETHE-INSTITUT ALS ARBEITGEBER
Wir sind das berufliche Zuhause von Gestalter*innen, die Ideale mit Tatkraft verbinden.Wir teilen die tiefe Überzeugung, dass wir durch kulturellen Austausch die Welt zu einem humaneren Ort machen können.
Unser Horizont ist die ganze Welt.Rund um den Globus verbinden wir Menschen, Ideen und Kulturen. Dabei respektieren und fördern wir die Unterschiede, denn wir schätzen den Wert der Vielfalt.
Wir bieten einen Kosmos an Gestaltungsmöglichkeiten.Unter den Kulturinstituten weltweit sind wir einzigartig. Wir bieten eine große Bandbreite an Themen, reichlich Abwechslung sowie Freiräume, die eigene Arbeit zu gestalten.
Gemeinsam gestalten wir Sinnvolles.

Das Goethe-Institut ist weltweit in über 90 Ländern an 157 Standorten vertreten. Egal, ob Sie an einem Institut in der Welt oder in einem der 12 Institute in Deutschland oder in der Zentrale arbeiten. Überall sind Sie, Teil eines großen weltweiten Netzwerkes. Und Sie wissen, dass Sie als Mitarbeiter und Mitarbeiterin daran mitwirken, den Auftrag zu erfüllen: Förderung des internationalen Kulturaustauschs, der Kenntnis der deutschen Sprache und der Information über Deutschland. Wir verbinden Menschen weltweit. Das ist der Kern aller Aufgaben am Goethe-Institut.
Das Goethe-Institut ist ein sozial verantwortungsbewusster Arbeitgeber. Davon können gerade auch Familien oder Pflegende durch sehr flexible Arbeitszeitmodelle profitieren.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Die aktuellen Stellenausschreibungen können sie am besten über unseren Stellennewsletter erhalten unter www.goethe.de/karriere. Darüber hinaus bekommen Sie auf unserer Karriere-Seite einen Überblick.
Allgemein suchen wir Fach- und Führungskräfte für den Bereich Kultur, Spracharbeit, Informationsmanagement, Finanzen und Administration. Darüber hinaus suchen wir Fachkräfte im Bereich Finanzen, Marketing, Deutsch als Fremdsprache, Strategie.
An den Instituten weltweit suchen wir Kollegen und Kolleginnen, die neben der Fachkenntnis auch sehr gute Deutschkenntnisse mitbringen.

Folgende Aufgabengebiete finden Sie beim Goethe-Institut:
Spracharbeit: Aufgaben in der Zentrale in München oder an den Instituten in Deutschland oder an einem Goethe-Institut im Ausland: Sprachkursmanagement, Sprachkursverwaltung, Förderung der deutschen Sprache durch Programme, Entwicklung von Sprachkursen und Prüfungen, Entwicklung von Kulturprogrammen rund um die deutsche Sprache.
Kulturarbeit: Aufgaben in der Zentrale in München oder an einem Goethe-Institut im Ausland. Entwicklung und Organisation von Kulturprogrammen, z.B. Theater, Film, Diskus, Bildende Kunst. Beratung zur aktuellen kulturellen Szene, Netzwerken, Zusammenarbeiten mit verschiedenen Partnern der Kulturszene vor Ort.
Administration und Finanzen: Finanzcontrolling, Budgetplanung und Haushaltsüberwachung, Management des Budgets eines Goethe-Instituts im Ausland.
Informationsmanagement: Aufgaben in der Zentrale in München oder an einem Goethe-Institut im Ausland. Beratung und Qualitätsmanagement für die Bibliotheken der Goethe-Institute im Ausland, konzeptionelle und funktionale Weiterentwicklung der digitalen Angebote des Goethe-Instituts. Online-Redaktion.
Weitere Aufgabengebiete in der Zentrale: Strategie- und Organisationsentwicklung, Marketing, Verwaltung von Liegenschaften, Recht, Personal, Kommunikation, Onlineredaktion, Webprojektmanagement, SAP-Betreuung

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Goethe-Institut e. V..

  • Wir wünschen uns von Ihnen als Bewerber*innen, dass Sie neugierig und offen sind und dass Sie sich idealerweise mit unseren Zielen und Aufgaben bereits im Vorfeld beschäftigt haben. Die konkreten Anforderungen finden Sie in den jeweiligen Stellenausschreibungen. Uns interessiert, warum Sie das Goethe-Institut als Arbeitgeber attraktiv und interessant finden.

    Erste Informationen finden Sie auf www.goethe.de und www.goethe.de/karriere

    Mit Ihrer Bewerbung zeigen Sie uns, dass Sie sich für die in der Stellenausschreibung beschriebenen Aufgaben interessieren und für wesentliche Aufgaben entsprechende Erfahrungen mitbringen. Sie haben Lust und Spaß an der Arbeit in einem internationalen, kulturaffinen Umfeld und schätzen Teamwork in einem angenehmen und freundlichen Arbeitsklima. Es wäre gut, wenn Sie die wichtigsten Fachkompetenzen und persönlichen Kompetenzen aus den Anforderungen der Stellenanzeige mitbringen. Uns ist darüber hinaus wichtig, dass Sie bereit sind, in für Sie neuen Wissensfeldern dazuzulernen und sich persönlich ständig weiterzuentwickeln.

    Sie haben inhaltliche Fragen zu den ausgeschriebenen Stellen? Dann wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner*innen, die Sie jeweils unter den Stellenausschreibungen finden.

  • Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal des Goethe-Instituts

    Unser Online-Bewerbungsportal erreichen Sie, in dem Sie auf den Button "Bewerben" in der Stellenausschreibung klicken. Der Bewerbungsassistent führt Sie nun Schritt für Schritt durch das Portal bis zum Abschluss Ihrer Bewerbung. Eine detaillierte Anleitung, in der alle Schritte genau beschrieben sind, finden Sie auf unserer Karriereseite

    Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Startseite unsers Online-Bewerbungsportals. Inhaltliche Fragen richten Sie bitte an den*die in der Ausschreibung genannte Ansprechpartner*in. Bei technischen Problemen finden Sie ein Kontaktformular in der Ausschreibung. Tipp: Warten Sie mit Ihren Bewerbung nicht bis zum letzten Tag der Ausschreibung.

    2 wichtige Schritte bis zum Abschluss Ihrer Bewerbung über das Online-Bewerbungsportal:
    Im Online-Bewerbungsportal müssen Sie im ersten Schritt Ihr persönliches Profil mit all ihren persönlichen Daten, Ausbildungsinformationen, Berufserfahrung und Kompetenzen anlegen. Nach Anlegen Ihres Profils erhalten Sie eine erste Bestätigungsmail. (Bitte beachten Sie, dass diese erste Mail noch nicht den Eingang Ihrer Bewerbung bestätigt!)
    Im zweiten Schritt können Sie Ihre Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf) hochladen und sich auf Ihre ausgewählten Stellen bewerben. Grundsätzlich können Sie sich – mit verschiedenen Anschreiben - auch auf unterschiedliche Stellen gleichzeitig bewerben. Nach Abschluss jeder einzelnen Bewerbung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per Mail.

  • Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das in Ausschreibung angegebene Verfahren, das heißt in den meisten Fällen über den Bewerbungslink in der Stellenanzeige, der zu unserem Online-Bewerbungsportal führt. Aus organisatorischen und datenschutzrechtlichen Gründen können wir aktuell leider keine Initiativbewerbungen annehmen.

    Bitte beachten Sie die beiden weiteren Bewerbungsformen am Goethe-Institut:

    Bei einigen Lehrkraft-Stellen oder Ausschreibungen für lokale Stellen an Goethe-Instituten in Deutschland oder im Ausland müssen Sie Ihre Bewerbung per Mail an die angegebene Email-Adresse senden.

    Bei Bewerbungen für Tätigkeiten im Rahmen von Jugendkursen der Region Deutschland, bewerben Sie sich bitte über die entsprechenden Formulare.

  • Nach Absenden Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung von uns. Die Sichtung der Bewerbungen beginnt nach dem Ende der Bewerbungsfrist. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Vielzahl an Bewerbungen, die uns erreichen, zu Verzögerungen kommen kann. Unser Recruiting-Team wird Sie zeitnah über den Stand Ihrer Bewerbung auf dem Laufenden halten.

    Die nächsten Schritte im Bewerbungsverfahren sind Zwischenbescheide, Einladungen zu Telefon-Interviews oder persönlichen Bewerbungsgesprächen und schließlich eine Zusage oder eine Absage. Natürlich liegt es auch an Ihnen, auf jeder Stufe des Auswahlverfahrens zu prüfen, ob das Goethe-Institut als Arbeitgeber zu Ihnen und Ihren Vorstellungen und Erwartungen passt.

    Eine Besonderheit sind größere Auswahlverfahren, bei denen es um einen Pool an Stellen meist mit rotierendem Einsatz im Ausland geht: etwa die Auswahlverfahren für Fach- und Führungskräfte im Bereich Finanzen/Administration, Spracharbeit, Kultur oder Information.

    Hier schließen sich an die Telefon-Interviews gegebenenfalls Online-Tests und schließlich ein Assessment-Center an. Sie werden entsprechend von unserem Recruiting-Team über alle Schritte des Auswahlverfahrens informiert.

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

offene Atmosphäre, innovative Formate. Man darf auch mal was ausprobieren.
Bewertung lesen
Die Transparenz
Bewertung lesen
- Aufgabe mit hohem gesellschaftlichem Mehrwert und Relevanz für die Zukunft
- viele Erneuerungs- und Modernisierungsprozesse
- inhaltliche Selbstbestimmtheit und Freiheit, innerhalb des Arbeitsbereichs wirksam zu sein
- Moderne Arbeitsumgebung
- Internationalität
- Im Bereich Kultur arbeiten und trotzdem einen dauerhaften sicheren Job zu haben
Bewertung lesen
Durch die verschiedenen Bereiche kann man wirklich viel lernen; mitunter internationale, tolle KollegInnen; an sich einzigartige Projekte. Stabiler Job im Kultursektor. Wenn man seine Nische findet, sich mit seinem Team gut versteht, klare Ziele hat, kann man eine tolle Zeit und viel Raum für Entfaltung haben.
Bewertung lesen
Die Institution wandelt sich alle paar Jahre und entwickelt sich permanent weiter - und damit habe ich als Mitarbeiter*in, die Möglichkeit mit ebenfalls immer weiter fortzuentwickeln - es wird einfach nicht langweilig.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 71 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Viele KollegInnen scheinen überlastet; über Wirkung wird selten geredet; vor allem für junge Menschen leider oft zermürbendes Umfeld und Bedingungen durch befristete Verträge. Wirklich sehr viel interne Politik. Manche tun so, als ob man dankbar sein müsste, beim Goethe-Institut arbeiten und die "Welt mit Kultur retten" zu dürfen - Mal abgesehen von den postkolonialen Schwingungen: es ist 2021 und es ist wahrlich nicht der einzige Arbeitgeber, der meint, Gutes in der Welt zu tun oder der international arbeitet. Wie viel ...
Bewertung lesen
übermäßige Bürokratie, Wertschätzung wird nicht genügend ausgedrückt, man sieht kein echtes Interesse der Zentrale an den Inhalten der Arbeit im Ausland, zu viel Beschäftigung mit sich selber
Bewertung lesen
Öffentliche Gelder könnten manchmal besser/effizienter eingesetzt werden! Nicht immer ist eine forcierte Ausgabe der Projektgelder bis Jahresende die beste Idee.
Bewertung lesen
Arroganz, Unsensibles Verhalten, fehlendes Verständnis, schlechte Kritikaufnahme, fehlende moderne Arbeitsweise
Bewertung lesen
Sehr politisch; es wird sehr stark hinter dem Rücken über einen hergezogen, Kompetenz der Vorgesetzten lässt sehr zu wünschen übrig, starke Hierarchien, erinnert an eine Behörde oder ein Amt.
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 54 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Liebes Goethe-Institut vieles bei uns ist sehr positiv. Allerdings kann es mit der hohen Fluktuation so nicht mehr weitergehen. Zumindest sollte man offen damit umgehen, und sagen, dass das Goethe-Institut nur ein Karrieresprungbrett ist, der sich nicht leisten kann/leisten will, kompetente und eingearbeitete Mitarbeiter zu halten!
Seitdem ich hier bin habe ich mehr als 60 (!!??) neue Kolleg*innen begrüßt! Und das nur in der Abteilung (da sind wir um die 100). Die Personalabteilung kommuniziert nur mit den Führungskräften. Ich finde ...
Bewertung lesen
Mehr darauf achten, dass Teambuildingmaßnahmen regelmäßig angeboten werden, mehr Feedbackmöglichkeiten wahrnehmen und mehr auf Augenhöhe der Mitarbeiter*innen sein und nicht von oben herab kritisieren
Bewertung lesen
Es passiert ganz viel und das Goethe-Institut ist an dutzenden Baustelle aktiv dran. Manchmal ist jedoch weniger einfach mehr. Durch die vielen Restrukturierungen und Wechsel ist kaum Konsolidierung möglich. Die Internationalität und Möglichkeiten der Digitalisierung, Menschen zu verknüpfen, kann auch intern besser genutzt werden. Eigene Talente aufbauen statt durch Agenturen und Unternehmensberatungen führen lassen.
Bewertung lesen
Ein regelmäßiger Kontakt zu den entsandten Mitarbeitern durch die Personalabteilung und die Fachabteilungen wäre wünschenswert.
Bewertung lesen
1. Schnellere Entscheidungswege
2. Die behördenartige Arbeitskultur soll sich ändern
3. Unbefristete Stellenausschreibungen
4. Nicht immer Stellen nur im Intranet ausschreiben, sondern auch publik machen. Wir brauchen den frischen Wind...
5. Bessere Entlohnung, höhere Eingruppierung im öffentlichen Dienst.
6. Mehr Gesundheitsmanagement ( Sport- Fitness im Beruf...)
7. Lehrpersonal einstellen und nicht immer auf Honorarlehrer warten.
8. Die Stellen der LSP´s streichen. Die Institutsleitung kann diese übernehmen.
9. Parkplätze am Standort Schwäbisch Hall
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 63 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Image

3,8

Der am besten bewertete Faktor von Goethe-Institut e. V ist Image mit 3,8 Punkten (basierend auf 27 Bewertungen).


Das Goethe-Institut hat im Ausland ein sehr gutes Image und dies wird auch von Partnern häufig ungefragt zum Ausdruck gebracht, was sehr wohltuend ist.
5
Bewertung lesen
War mal besser. Ist aber immer noch sehr gut!
3
Bewertung lesen
Sehr viele Menschen kennen die Institution und haben einen sehr guten Eindruck von ihr - manche Menschen haben ein etwas verstaubtes Image - aber das sind die, die sich nicht wirklich mit der Institution beschäftigt haben.
4
Bewertung lesen
Die meisten Mitarbeitenden sind stolz, Teil des Goethe-Instituts zu sein und identifizieren sich mit den Werten und Zielen des Instituts.
5
Bewertung lesen
Das Goethe-Institut steht für Internationalität. freiheitliche Werte und weltweiten Austausch. Wichtig in diesen Zeiten.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Image sagen? 27 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Gehalt/Sozialleistungen

2,8

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Goethe-Institut e. V ist Gehalt/Sozialleistungen mit 2,8 Punkten (basierend auf 38 Bewertungen).


Je nach Eingruppierung schlecht bis mittelmäßig im Vergleich zum Arbeitsmarkt. Vergütungsschema für die Entsandten Laufbahn ist ein anderes Thema, hat leider auch andere Implikationen.
3
Bewertung lesen
Der TVöD gibt leider keinerlei Spielräume. In München ist es sehr schwierig Personal zu finden.
2
Bewertung lesen
TVÖD klingt im ersten Moment gut aber die Eingruppierungen sind willkürlich. Wenn der Vertrag abläuft muss man sich auf die eigene Stelle neu bewerben. Die Stellen werden offiziell wenn es gut läuft 4-6 Wochen vor Vertragsende intern oder auch extern ausgeschrieben und man bewirbt sich drauf. Gehälter werden so klein gehalten und verhandeln kann man sowieso nicht. Es heißt dann nur: Sie haben sich auf das Gehalt doch beworben. Ja, weil man sich entweder kurzfristig was Neues suchen muss, oder ...
2
Bewertung lesen
TVöD - kann man jetzt gut oder schlecht finden. Hängt wohl von den individuellen Voraussetzungen ab. Vor allem aber sind die meisten eigenartig eingruppiert und man fragt sich, wo da die Logik steckt. Als Antwort bekommt man in der Regel nur fadenscheinige Ausreden zu hören...
3
Bewertung lesen
Gehalt ist sehr gering (nach TVÖD), auch die Leistungen sind eher mittelmäßig. Die Benefits mit denen das Unternehmen wirbt, bekommt man auch woanders bzw. sogar mit noch besseren Konditionen als hier.
Was Mitarbeiter noch über Gehalt/Sozialleistungen sagen? 38 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

2,9

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 2,9 Punkten bewertet (basierend auf 40 Bewertungen).


Viele Möglichkeiten, sich auf andere Stellen zu bewerben; wenig Durchlässigkeit zwischen Entsandtenlaufbahn und dem Rest (auch für Ortskräfte aus dem Ausland, mir ist bewusst dass es hier bürokratische Vorgaben gibt). Leider sehr undurchsichtige Personalplanung und Talentmanagement (wenn vorhanden); Personalabteilung leider allgemein mit einem schlechten Ruf (in einigen Aspekten völlig unverdient, hier vor allem auch ein Vorgesetztenthema). Es fällt hier schwer, in diese Vertrauen aufzubauen.
3
Bewertung lesen
Der Wechsel von einem Institut zum anderen in der Funktion der Institutsleitung ist nicht unbedingt ein Karrieresprung, was aber durch die Abwechslung mehr als kompensiert wird. Fortbildungsangebote gibt es genügend, wenn diese auch noch mehr auf kulturelle Inhalte statt auf administrative Dinge fokussieren könnten. Die sprachliche Ausbildung für neue Dienstorte kommt leider viel zu kurz, dafür ist einfach keine Zeit.
4
Bewertung lesen
Wer sich eine Karriere als Entsandte*r in der weltweiten Rotation vorstellen kann und eine der begehrten Stellen ergattert, kann sich auf spannende Aufgaben freuen. Für den Rest dürften die Verdienst- und Entwicklungsmöglichkeiten woanders häufig besser sein.
Es gibt viele Weiterbildungsmöglichkeiten - das Thema wird von den Vorgesetzten auch unterstützt. Entwicklungs- bzw. Aufstiegsmöglichkeiten außerhalb der weltweiten Rotation sind begrenzt.
3
Bewertung lesen
Wenn es 0 Sterne geben würde dann würde ich 0 Sterne geben. Wer nach einem langfristigen Job sucht, sollte woanders suchen.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 40 Bewertungen lesen