Navigation überspringen?
  
nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KGnobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KGnobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KGnobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KGnobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KGnobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

1,85
  • 04.09.2016
  • Neu

schrecklich

Firma nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG
Stadt Verl
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in

Image

Image gut - Realität erschreckend.

Pro

Mitarbeiter auf der untersten Ebene halten zusammen

Contra

Vortäuschung falscher tatsachen.
Ich weise darauf hin, dass es sich hierbei um meine ganz persönliche Einschatzung handelt!

Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll. Es ist einfach schrecklich dort!
Es beginnt mit dem Bewerbungsschreiben. Als ich Antwort von nobilia erhielt, wurde ich aufgefordert einen Nachweis meiner Krankenkasse über meine Krankheitstage der letzten vier jahre vorzulegen - UNGLAUBLICHE FRECHHEIT! Dann das Vorstellungsgespräch. Ausgeschrieben waren 3 Stellen: Produktionshelfer, Maschinenbediener & Holzmechaniker. Die Bewerberrunde bestand aus etwa 10 Leuten. Auf meine Nachfrage stellte sich heraus, dass sich die Mitbewerber auf je eine der unterschiedlichen Stellen beworben hatten.
Nun nahm uns der Schichtleiter in Empfang und führte uns durch den Produktionsbereicht. Fazit: trotz der Unterschiedlichen Stellenausschreibungen bekamen wir alle die selben "Hilfstätigkeiten" angeboten. Wieso such nobilia gelernte Holzmechaniker um sie als Produktionshelfer zu beschäftigen, so wie die ungelernten Mitbewerber?
Der Kaufmännische Leiter teilte uns mit, das der Stundenlohn 15.70€ betragen würde.
Nun habe ich (und drei Mitbewerber) ein Job bekommen.
Am ersten Arbeitstag wurden wir ca. 10 min vor Schichtbeginn in ein Büro gerufen um den Arbeitsvertrag zu unterschreiben. Wir sollten uns aber beeilen, da wir sonst nicht pünktlich stempeln können und uns gleich 15min abgezogen würden. Im Nachhinein weiss ich auch warum man uns zu der Unterschrift gehetzt hat. Plötlich sind es nur noch 15.00€ Stundenlohn!! Zudem steht im Arbeitsvertrag, das man eine 37,5 std Woche leistet, aber nur 35 std bezahlt bekommt. Man arbeitet also jeden tag 1/2 stunde umsonst.
Jetzt wirbt die Firma ganz groß mit einer freiwilligen Bonuszahlung am Jahresende - dies ist im Grunde aber nur eine Teilerstattung der zuvor geleisteten Arbeit (1/2 stunde täglich unentgeltlich).
Bereits am ersten Arbeitstag wurde ich gebeten am darauffolgenden Tag überstunden zu leisten (1 stunde eher anfangen). Dies tat ich auch.
Am zweiten Tag das gleiche spiel... Nach Gespächen mit den Kolegen stellte sich heraus, dass man nicht in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen wird, wenn man keine Überstunden leistet und nicht auch Samstags zur Arbeit kommt. Man wird also erpresst!
Nach drei Monaten wechselt am in die Akkordarbeit. Man glaube aber nicht, dass man jetzt das dicke Geld verdient - zwar kommt der Akkordlohn oben drauf, allerdings wird einem von dem Grundlohn wieder 1€ abgezogen, obwohl davon nichts im Arbeitsvertrag steht.
Seine Arbeitskleidung muss man sich selbst im Werk 1 abholen - natürlich in seiner freizeit - hat bei mir 1.5 std gedauert. Selbiges gilt für den Betriebsarzt der in Gütersloh ansässig ist. Auch dieser muss in der Freizeit aufgesucht werden. Selbst meine Ausführung des Arbeitsvertrages musste ich vor schihtbeginnt - in meiner freizeit - im büro abholen.
Im Sommer herrschen in der Produktionhalle gerne mal 35°C und mehr - und das obwhol man sehr schwer körperlich arbeitet. Ich bewege jeden tag 30t PER HAND!!
Ich will nun zum ende kommen, obwohl ich noch zahlreiche Beispiele hätte wie man bei nobilia abgezockt wird. Für jeden Furz bekommt man Geld abgezogen, selbst für Dinge die man nicht selbst verschuldet hat.

ICH RATE JEDEM DAVON AB, BEI NOBILIA ANZUFANGEN.
Für solch schwere arbeit ist es viel zu wenig geld!

4,08
  • 11.03.2016

Guter Arbeitgeber

Firma nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG
Stadt Verl
Jobstatus Ex-Job seit 2016
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Administration / Verwaltung

Karriere / Weiterbildung

Wurde immer gut gefördert.

1,50
  • 02.03.2016

ich bin froh das ich da weg bin

Firma nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG
Stadt Verl
Jobstatus Ex-Job seit 2014
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Logistik / Materialwirtschaft

Verbesserungsvorschläge

  • Das wird sich ganz sicher nie was ändern !!! ganz sicher nicht

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.341.000 Bewertungen

nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG
3,43
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Industrie  auf Basis von 39.599 Bewertungen

nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG
3,43
Durchschnitt Industrie
2,98

Bewerbungsbewertungen

1,00
  • 31.01.2014

Schweigen im Walde

Firma nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG
Stadt Verl
Jahr der Bewerbung 2013
Ergebnis k.A.

Kommentar

Nach der Onlinebewerbung Im Oktober 2013 wurden noch einige Unterlagen angefordert und umgehend hochgeladen. Seit dem keine Reaktion mehr, auch nicht auf eine Anfrage aus Mitte Dezember. Anscheinend hat man es bei der Firma nicht so mit der Kommunikation. Die Bewerbung wurde durch mich zurückgezogen.

4,50
  • 07.04.2013

Super angenehm.

Firma nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG
Stadt Verl
Beworben für Position Sachbearbeiter/in
Jahr der Bewerbung 2012
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Es wurden Fragen gestellt, wie z.B.: Wo man sich in 5-10 Jahren sieht. Warum diese Firma in Frage kommt. etc.

Kommentar

Ich habe mich während des Vorstellungsgesprächs, das ca. 1 Stunde gedauert hat sehr wohl gefühlt. Das Gespräch wurde von 2 Angestellten (Personalabteilung + Leiter des Vertriebs durchgeführt. Das Bewerbungsgespräch hatte einen strukturierten Ablauf. Ich durfte mich zu Beginn selber vorstellen und anschließend wurden Fragen gestellt. Beide sind sehr professionell und dennoch locker gewesen und es wurden keine unangenehmen Fragen gestellt.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen