Navigation überspringen?
  

NRW.BANKals Arbeitgeber

Deutschland,  3 Standorte Branche Banken
Subnavigation überspringen?
NRW.BANKNRW.BANKNRW.BANKVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 114 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (86)
    75.438596491228%
    Gut (18)
    15.789473684211%
    Befriedigend (8)
    7.0175438596491%
    Genügend (2)
    1.7543859649123%
    4,25
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    57.142857142857%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (1)
    14.285714285714%
    3,79
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (5)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,33

Firmenübersicht

Willkommen bei der NRW.BANK

Als Förderbank für Nordrhein-Westfalen unterstützt die NRW.BANK das Land bei seinen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. Sie agiert dabei im öffentlichen Auftrag, wettbewerbsneutral und setzt das gesamte Spektrum kreditwirtschaftlicher Förderprodukte ein – vom klassischen Kredit bis zur maßgeschneiderten Beratung. Ihre drei Förderfelder sind „Wirtschaft“, „Wohnraum“ sowie „Infrastruktur/Kommunen“.

Das Aufgabengebiet der NRW.BANK ist somit vielfältig: Existenzgründungs- und Mittelstandsförderung, soziale Wohnraumförderung, Infrastruktur- und Kommunalfinanzierung, Portfolio- und Liquiditätsmanagement, Risikomanagement – die Tätigkeitsfelder der NRW.BANK bieten interessante Aufgaben für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Zielen.

Um den Anforderungen sowohl ihrer Kunden als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerecht zu werden, sucht die NRW.BANK engagierte Menschen, die sich flexibel auf neue Herausforderungen einstellen können.

6ed84500c63dc8b89161.jpg

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Umsatz

Neuzusagevolumen von 10,3 Mrd. € (2018)

Mitarbeiter

+1.300

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Wir fördern, was NRW bewegt und zwar in einem doppelten Sinn:

Einerseits fördern wir, was das Land Nordrhein-Westfalen aktiv bewegen, vorantreiben will – zum Beispiel die Digitalisierung oder die Gründerszene, auch den Ausbau der Infrastrukturen in Nordrhein-Westfalen. Und andererseits fördern wir all das, wodurch NRW bewegt wird – die vielen Motoren und Treiber des Fortschritts:  erfindungsreiche Gründer und erfolgreiche Mittelständler, innovative Start-ups und zukunftsweisende Kommunen. Denn beides gehört zusammen und beides kann man deshalb nur zusammen fördern:  die ganz großen Trends mitsamt der vielen kleinen Treiber. Und den Fortschritt inklusive seiner vielen Motoren und Macher.

Umsetzen können wir das mithilfe unserer über 1.300 Mitarbeiter: Die NRW.BANK legt großen Wert auf einen respektvollen und vorausschauenden Umgang mit ihren Mitarbeitern. Im Sinne der Nachwuchssicherung schaffen wir für unsere Auszubildenden beste Voraussetzungen für ihren Weg in den Beruf. Zudem bieten wir unseren Mitarbeitern eine Vielzahl von Perspektiven und Weiterbildungsangeboten innerhalb der Bank an, um ihnen eine persönliche und fachliche Entwicklung zu ermöglichen: Allein 2017 nahmen mehr als 80 Prozent der NRW.BANK-Mitarbeiter an einem internen Seminar teil.

Denn nur so können wir unseren Nachwuchs sichern, eine persönliche Entwicklung ermöglichen und die Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter erhalten.

Benefits

Die NRW.BANK bietet eine Vielzahl an Benefits an, unter anderem:

flexible Arbeitszeit, Home Office, Betriebsrestaurant, Essenszulagen, Kinderbetreuung während Events, Betriebliche Altersvorsorge, Barrierefreiheit, Gesundheitsmaßnahmen, Betriebsarzt, Coaching, Parkplatz/Jobticket, gute Verkehrsanbindung, Mitarbeiterrabatte, Firmenwagen, Diensthandy, Mitarbeiterbeteiligung, interne Veranstaltungen, Internetnutzung

3 Standorte

Für Bewerber

Videos

NRW.BANK Imagefilm
Duales Studium und Ausbildung bei der NRW.BANK
Kurz erklärt: Hausbankenverfahren
Kurz erklärt: NRW.SeedCap Digitale Wirtschaft

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Um unseren vielfältigen Aufgaben gerecht zu werden, vertrauen wir auf flexible und engagierte Kolleginnen und Kollegen, die sich mit dem Auftrag der NRW.BANK und unserem Engagement für die Menschen in Nordrhein-Westfalen identifizieren können.

Die Personalpolitik der NRW.BANK basiert auf folgenden Grundsätzen: individuelle Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, ausgezeichneten Arbeitsbedingungen sowie Schaffung von nachhaltigen und sicheren Arbeitsplätzen.

Hier geht es zum Jobforum

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Ihre Weiterentwicklung in einer sich stark wandelnden Welt ist für uns selbstverständlich:

  •          Abschlussbezogene Maßnahmen – z. B. Bachelor- oder Masterstudiengänge oder fachbezogene Qualifikationen wie Financial Risk Manager/in, Manager/in Eigenhandel und Risikocontrolling – werden von uns gerne (finanziell und zeitlich) gefördert
  •          Interne und externe Seminare und Fortbildungen zu fachlichen, methodischen und verhaltensbezogenen Fragestellungen bieten wir allen unseren MitarbeiterInnen in großer Breite an.

Ihre Work-Life-Balance gehört bei uns zu einer modernen Arbeitswelt:

  •           Teilzeitlösungen je nach Lebenssituation
  •           Flexible Arbeitszeit / Gleitzeit
  •           Home Office (funktionsabhängig)
  •           Fünf oder zehn Urlaubstage, die Sie zusätzlich „kaufen“ können
  •           Familienbezogene Beurlaubungen
  •           Kostenlose Vermittlung von Pflege und Betreuung für Angehörige

Ihre Leistung können Sie am besten einbringen, wenn für Sie das Umfeld stimmt:

  •           Gut organisierter Start beim Einstieg in die Bank
  •           MitarbeiterInnenorientierte Unternehmenskultur für ein gutes Miteinander
  •           Sehr moderne Gebäude mit guter Infrastruktur
  •           Mittagessen in einem Top-Betriebsrestaurant mit beeindruckender Auswahl
  •           Bereichsoffsites, Projektabschlussfeiern & Bankfeiern
  •           Kostenloser/s Kaffee, Tee, Wasser jederzeit und überall in der Bank

Ihre marktadäquate Vergütung haben wir stets im Blick:

  •           Tarifbindung sowie regelmäßige Marktstudien im außertariflichen Bereich
  •           Leistungsfähige arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  •           Sehr attraktive Angebote für eine zusätzliche arbeitnehmerfinanzierte Altersversorgung
  •           Sämtliche Gehaltsbestandteile sind ausschließlich fix und nicht vom Unternehmenserfolg abhängig

 Ihre Gesundheit ist uns sehr wichtig:

  •           Eigener Betriebsarzt
  •       Eigene Sozialberatung
  •           Maßnahmen zur individuellen Gesundheitsförderung (z. B. kostenlose Grippeschutzimpfung)
  •       Zuschuss zu Sportmaßnahmen ("MACHFIT")
  •           Sportangebote
  •       Hochwertige Fahrräder und E-Bikes zu vergünstigten Konditionen ("JobRad")
  •           Mobile Office Massage

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Bewerbungen sollten bestenfalls über das Karrierportal www.nrwbank.de/karriere einlaufen.


Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren erfolgt in den meisten Fällen über Bewerbungsgespräche. Assessment-Center werden bei der Auswahl der Auszubildenden sowie bei der Besetzung von Führungspositionen (Einzel-AC) eingesetzt.


NRW.BANK Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,25 Mitarbeiter
3,79 Bewerber
4,33 Azubis
  • 09.Aug. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ist natürlich teamabhängig. Im Förderprogrammgeschäft grundsätzlich ganz angenehm, aber auch etwas spießig und leider negativ beeinflusst durch die Teamleitung.
Für die Herren herrscht Anzugpflicht (inkl. Krawatte), die Damen konnten mehr oder weniger rumlaufen wie sie wollen. Hier wurde mit zweierlei Maß gemessen.

Vorgesetztenverhalten

Bei mir im Team leider nicht gut und entscheidender Mitgrund für den Jobwechsel. Die oder der Vorgesetzte ließ den Mitarbeitern sehr wenig Entscheidungsspielraum, traute einzelnen Mitarbeitern kaum etwas zu, kontrollierte selbst erfahrene Kollegen sowie deren Arbeit über die Maße und das regelmäßig und zeigte sich zudem gegenüber Änderungsvorschlägen nicht aufgeschlossen.
Dies führte dazu, dass man sich als Mitarbeiter wenig wertgeschätzt fühlte.
Dementsprechend war das Verhältnis zwischen Mitarbeitern und Teamleitung eher distanziert.

Kollegenzusammenhalt

Viele nette Kollegen (Förderprogrammgeschäft), leider aber auch merkliche und verfestigte Grüppchenbildung.

Interessante Aufgaben

Leider eher weniger. Hier wurden Leute gebraucht, die Akten stereotypisch nach Schema F abarbeiten (wurde im Übrigen so auch von der Teamleitung kommuniziert). Letztlich eine reine und leider recht stupide Sachbearbeitertätigkeit, obwohl dies im Vorstellungsgespräch anders kommuniziert wurde.
Warum für diese Tätigkeit nach Akademikern gesucht wurde, war für mich nicht verständlich. Zweiter entscheidender Grund für den Jobwechsel.

Kommunikation

In unserem Team waren Meetings leider Mangelware. Die Kommunikation durch die oder den Vorgesetzte(n) ließ leider zu wünschen übrig und erfolgte nur sehr rudimentär.

Gehalt / Sozialleistungen

Gemessen an der Tätigkeit ein wirklich ordentliches Grundgehalt plus 13. Monatsgehalt.

Arbeitsbedingungen

Vernünftige Büroausstattung, verschiedene Getränke, Klimaanlage. Gutes Niveau. Besonders hervorzuheben ist die hervorragende und trotzdem günstige Kantine.

Work-Life-Balance

Hier gab es nicht zu viel meckern. 39 Stunden Woche, 30 Tage Urlaub, Überstunden konnten gesammelt und abgefeiert werden, Gleitzeit. Es bestand auch die Möglichkeit, sich zusätzliche Urlaubstage zu kaufen.
Homeoffice allerdings nur in Ausnahmefällen und sehr begrenzt möglich. Hier herrscht Nachholbedarf.

Verbesserungsvorschläge

  • moderner werden:
  • Stichwort: Homeoffice
  • Anzugpflicht bei einigen Tätigkeitsbereichen vollkommen übertrieben. Insbesondere weil für die Damen keine strenge Kleiderordnung gilt.
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    NRW.BANK
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für Ihre ausführliche und differenzierte Bewertung genommen haben. Um uns als Arbeitgeber stetig weiterzuentwickeln, sind wir für solche Rückmeldungen ausgesprochen dankbar. Wir bedauern sehr, dass Sie eine Reihe von Rahmenbedingungen und Inhalten als verbesserungswürdig erlebt haben. Bezüglich des Tragens von Krawatten freuen wir uns, Ihnen berichten zu können, dass wir die bisherigen Regelungen zwischenzeitlich stark gelockert haben. Mit freundlichen Grüßen

Personalmanagement/-betreuung – personal@nrwbank.de

  • 17.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

...hängt von der Organisationseinheit (OEs) ab. Grundsätzlich gekennzeichnet durch sehr hierarchische Strukturen, viele suboptimale Führungskräfte, wenig Transparenz in der Kommunikation und bei der Vergütung. Die Loyalität eines Mitarbeiters wird höher bewertet als seine Kompetenz. Das Ziel fast aller Führungskräfte ist die positive Außendarstellung zur nächsthöheren Ebene: "Bei mir ist alles i.O." Es existiert keine Diskussions- oder Streitkultur.
Das offizielle Leitbild und die dort verankerten Werte haben vielfach nicht viel mit der Realität zu tun.
Die auch in der Niedrigzinsphase gute wirtschaftliche Ertragssituation bedingt nicht die Notwendigkeit eines effizienten Geschäftsverhaltens.

Vorgesetztenverhalten

... hängt vom Vorgesetzten und der jeweiligen Kultur des Bereichs ab. Nahezu alle Bereichsleiter (2. Ebene) haben einen WestLB-Hintergrund. Dies ist vermutlich ein Grund für die stark hierarchischen Strukturen und Abläufe.
Führungskräfte zeichnen sich insbesondere durch die Loyalität nach oben aus. Das Thema "suboptimale Führungskräfte" ist ein bankweites Thema. Lösungen nicht in Sicht.

Kollegenzusammenhalt

...hängt von der Organisationseinheit und den Kollegentypen ab. Das Personalauswahlverfahren rekrutiert i.d.R. überdurchschnittliche fähige und kompetente Azubis und Mitarbeiter.
Die Aufgabenportfolien und die Auslastungen können nicht alle zufrieden stellen.
Der Arbeitgeber zieht den Typus "jung, erfolgreich und durchsetzungsstark" an. Ältere Mitarbeiter haben teils noch eine "WestLB-Mentalität". In den letzten Jahren sind viele ehemalige Doppelverträgler aus der ehemaligen WestLB zur NRW.BANK gekommen.

Interessante Aufgaben

... kommt auf die OE und das eigene Profil an. Generell viel operatives Geschäft ("Bescheidbearbeitung"), das teils rückläufig ist. Zunahme von Kontroll- und Prüfungsaufgaben aus der Bankenaufsicht.

Kommunikation

Regelmäßige Meetings über Jour-Fixe informieren über relevante Themen aus den Vorstandssitzungen i.S. einer Kommunikation von oben nach unten finden statt.
Auch sucht der Vorstand die Kommunikation mit den Mitarbeitern: "Vorstand im Gespräch". Eine Mitarbeiterzeitschrift informiert quartalsweise.
Die Durchführung eines Think Tanks fand mit ausgewählten Mitarbeitern statt, aber keine Ergebnisdiskussion mit den Mitarbeitern.
Die Mitarbeiter trauen sich nicht, Entscheidungen, Verfahren, Ergebnisse kritisch zu hinterfragen bzw. zu bewerten. Dadurch kommt keine offene Kommunikation von unten nach oben zustande. Eine anonyme Mitarbeiterbefragung findet nicht statt. Dies führt zu nicht veränderungsfähigen systemischen Strukturen.

Gleichberechtigung

... zur Zeit ist es als Mann schwer eine Führungsposition zu bekommen.

Karriere / Weiterbildung

Viele, umfangreiche Angebote. Weiterbildung kein Kriterium für Karriereperspektiven.

Arbeitsbedingungen

Tops Büros, top Ausstattung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Thema Nachhaltigkeit wird groß geschrieben. Gelebt wird es unterschiedlich. Es wird Mülltrennung versucht. Klimaschutzaspekte finden beim Thema Dienstwagen keine Berücksichtigung. Der Dienstwagenberechtigte wählt den Dienstwagen und seine Eigenschaften - PS, CO2 -Ausstoß - aus. Es wird nicht nach Lösungen gesucht, wie umweltfreundliche E-Autos oder Hybrid-Autos mit einer Dienstwagenregelung angeschafft werden bzw. welche Vorgaben durch den Arbeitgeber in Anlehnung an die eigenen Förderthemen gemacht werden können.

Work-Life-Balance

Hochflexible Arbeitszeiten, viel Unterstützung durch die Personalabteilung in der Familienzeit. Zertifiziert als familienfreundlicher Arbeitgeber. Es ist möglich, regelmäßig 8 Wochen unbezahlten Urlaub zu nehmen. Zudem kann man sich 5 oder 10 Arbeitstage Urlaub hinzukaufen.

Es gibt keine verbindlichen und bankeinheitlichen Regelungen zur Telearbeit, hier ist man seit 2 Jahren in der Versuchsphase. Z.Zt. ist die jeweils zuständige Führungskraft entscheidungsbefugt. Das kann unschön sein.

Image

Gutes Außenimage.

Verbesserungsvorschläge

  • Abkehr von der hierarchischen Unternehmenskultur; lean management. Leitbild und Werte konsequent umsetzen. Kommunikation von unten nach oben, z.B. durch regelmäßige Mitarbeiterbefragungen. Transparente Stellenbewertungen und Entgeltregelungen wie im öffentlichen Dienst. Jeder Azubi Jahrgang erstellt zum Ausbildungsende ohne Betreuung der Personalabteilung eine 10 Punkte Liste, was die NRW.BANK besser machen kann.
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    NRW.BANK
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Arbeitsatmosphäre im Team selbst, allerdings innerhalb des Bereichs (Kreditmanagement) durchaus ausbaufähig.

Vorgesetztenverhalten

Bereichsübergreifend herrscht bei vielen Mitarbeitern das Gefühl, dass die eigenen Belange / Themen durch die Bereichsleitung innerhalb der Bank / nach außen hin nicht außreichend unterstützt bzw. berücksichtigt werden ("sich hinter die eigenen Mitarbeiter stellen" fehlt). Vielmehr entsteht häufig ein Gefühl, dass die Bereichsleitung gegen die Mitarbeiter arbeitet, oder zumindest deren Belange nicht ernst genommen werden.

Entsscheidungs- / Risikobereitschaft der obersten Führungsebene fehlen völlig. Stattdessen beschäftigt sich diese mit Themen, die eigentlich auf den unteren Führungsebenen angesiedelt sind (häufig Klein-Klein-Fragen / Diskussionen bei Vorlagen, Prozessen etc.). Dadurch werden Abläufe zum Teil sehr langatmig und mitunter auch schwierig kalkulierbar.

Interessante Aufgaben

Grundsätzlich vorhanden, aber Entscheidungskompetenzen werden kaum nach unten delegiert, so dass man faktisch eher ein Ausführungsorgan, denn eine tatsächliche Führungskraft mit eigenem Kompetenzrahmen ist. Darüber hinaus führt das zuvor genannte "Klein-Klein" dazu, dass man sich zunehmend nur noch selber organisiert, statt Zeit für die eigentlichen Aufgaben zu haben. Eine starke Positionierung nach außen hin fehlt.

Kommunikation

Untereinander sehr gut. Allerdings lässt die Kommunikation der obersten Führungsebene deutlich zu wünschen übrig. Man fühlt sich bei vielen Themen nicht mitgenommen / ausreichend informiert und ein tatsächlicher Dialog / fachlicher Diskurs findet kaum statt.

Karriere / Weiterbildung

Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind gut. Die Bank fördert ausdrücklich die berufsbegleitende Fortbildung der Mitarbeiter (sowohl zeitlich, als auch finanziel).

Drei statt fünf Punkte gibt es jedoch wegen der mangelden Karrieremöglichkeiten (siehe oben).

Gehalt / Sozialleistungen

Das Thema Mitarbeiter- und Gehaltsentwicklung ist völlig intransparent und findet in der Praxis kaum statt. Ein klares Aufzeigen von Chancen (sowohl was die Aufgaben- als auch die Gehaltsentwicklung angeht) gibt es nicht. Und selbst wenn bestimmte Aufgaben erfüllt werden, erfolgt häufig nicht bzw. nur sehr zeitverzögert (nach mehrmaligen bohren) die hierzu zugehörige / vorgesehene gehaltliche Anpassung.

Stattdessen werden Seminare abgehalten, warum es gut ist, keine variable Vergütung mehr zu bekommen und Geld nicht alles ist. Ja, Geld ist nicht alles, aber das Gefühl einer fairen und transparenten Vergütung muss dennnoch gewährleistet sein. Da reicht auch nicht der ewig wiederholte Satz über die gute Kantine. Es ist wie bei allen Themen, das Gesamtpaket muss stimmen und wenn bei einem Thema (Leistung und Gegenleistung) ein so deutlich empfundenes Mißverhältnis besteht, passt es irgendwann einfach nicht mehr (insb. wo deutlich erkennbar ist, dass gleiche Aufgaben zum Teil sehr unterschiedlich vergütet werden). Die Folge ist, Junge engagierte Leute verlassen die Bank und die anderen richten sich häuslich ein, was zur Folge hat, dass die Produktivität deutlich sinkt.


Work-Life-Balance

Verhältnis von Freizeit und Beruf passt (Arbeitszeiten im Rahmen, Familienfreundlichkeit, Flexibilität am Arbeitsplatz durch Home-Office Möglichkeit).

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Delegation von Aufgaben auf die unteren Führungsebenen, mehr Einsatz der obersten Führungskraft für den eigenen Bereich und die eigenen Mitarbeiter, Transparenz, Offenheit beim Thema Gehalt und berufliche Entwicklung und Schaffung von einheitlichen Standards (die dann aber auch wirklich so angewendet werden) hinsichtich Entwicklungsmöglichkeiten (fachlich und gehaltlich).

Pro

Den sicheren Arbeitsplatz, das angeneheme Arbeitsklima unter den Mitarbeitern, die gute Work-Life-Balance

Contra

Siehe oben (Thema Gehalt und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten), Führungskultur.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    NRW.BANK
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft

Bewertungsdurchschnitte

  • 114 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (86)
    75.438596491228%
    Gut (18)
    15.789473684211%
    Befriedigend (8)
    7.0175438596491%
    Genügend (2)
    1.7543859649123%
    4,25
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    57.142857142857%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (1)
    14.285714285714%
    3,79
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (5)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,33

kununu Scores im Vergleich

NRW.BANK
4,23
126 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Banken)
3,51
76.168 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.862.000 Bewertungen