Navigation überspringen?
  

Porsche AGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Porsche AGPorsche AGPorsche AG

Bewertungsdurchschnitte

  • 704 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (480)
    68.181818181818%
    Gut (123)
    17.471590909091%
    Befriedigend (80)
    11.363636363636%
    Genügend (21)
    2.9829545454545%
    4,10
  • 146 Bewerber sagen

    Sehr gut (49)
    33.561643835616%
    Gut (18)
    12.328767123288%
    Befriedigend (25)
    17.123287671233%
    Genügend (54)
    36.986301369863%
    2,84
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    5,00

Firmenübersicht

Porsche ist einer der traditionsreichsten und profitabelsten Automobilhersteller der Welt.

Das Unternehmen erfindet sich in dieser spannenden Zeit ein Stück weit neu. Ziel ist es, Porsche zum führenden Anbieter für digitale Mobilitätslösungen im automobilen Premiumsegment zu entwickeln. Mit der Konzeptstudie Mission E schlägt Porsche darüber hinaus ein neues Kapitel in der Sportwagengeschichte auf und zeigt, wie aufregend und sportlich Elektromobilität sein kann. Die Entwicklung läuft bereits auf Hochtouren – Ende des Jahrzehnts soll der erste rein elektrisch angetriebene Porsche auf die Straße kommen.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

19,1 Milliarden Euro (31.10.2018)

Mitarbeiter

31.753 (31.10.2018)

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Neben dem Kerngeschäft – der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von exklusiven Sportwagen – bietet Porsche über seine Tochtergesellschaften auch technische Entwicklungen für die Industrie, Unternehmensberatung sowie Finanzdienstleistungen und Lifestyle-Produkte rund um seine Fahrzeuge an.

Perspektiven für die Zukunft

Porsche hat seine Mitarbeiterzahl in wenigen Jahren verdoppelt. Und das Unternehmen wächst weiter. Gesucht werden vor allem Spezialisten rund um die Themen Car-IT, E-Mobility, Connectivity, aber ebenso Fachplaner für die Produktion oder Bauingenieure, um die zahlreichen Investitionen an unseren Standorten umsetzen zu können.

4 Standorte

Standorte Inland

Standorte im Großraum Stuttgart und Leipzig

Standorte Ausland

Porsche ist heute in über 100 Märkten durch Tochtergesellschaften oder Regionalbüros vertreten

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

  • Forschung und Entwicklung
  • Produktion und Logistik
  • IT
  • Controlling und Finanzen
  • Vertrieb und Marketing
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Beschaffung
  • Personalmanagement
  • Consulting



Gesuchte Qualifikationen

Bei der Auswahl neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird immer auf ein stimmiges Gesamtpaket geachtet. Ebenso wichtig wie fachliche Qualifikationen sind soziale Kompetenz sowie Automobilbegeisterung. Das Gesamtbild eines Bewerbers wird für ein international ausgerichtetes Unternehmen wie Porsche durch Auslandserfahrung aufgewertet. Hochschulabsolventen können bei Porsche außerdem mit Praxiserfahrung und außeruniversitärem Engagement punkten.

Gesuchte Studiengänge

Momentan werden überwiegend Kandidatinnen und Kandidaten aus Ingenieurwissenschaften (Fahrzeug- und Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Werk- und Kunststofftechnik, Fertigungstechnik, Elektrotechnik) sowie (Wirtschafts-)Informatik und Wirtschaftswissenschaften gesucht.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Porsche bietet seinen Mitarbeitern viele Möglichkeiten, Beruf und Freizeit zu verbinden: Flexible Arbeitszeiten, Home Office, Job Sharing und die Möglichkeit zum Sabbatical gehören hierzu. Die Belegschaft profitiert von vielfältigen Beratungsangeboten, Eltern können sich über umfangreiche Betreuungsangebote für Mitarbeiterkinder freuen. Attraktive Zusatzleistungen wie eine Betriebsrente oder exklusive Leasingangebote runden das Angebot ab.


Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unsere Fahrzeuge sollen immer etwas Besonderes sein. Und auch bei der Profitabilität unseres Unternehmens geben wir uns nicht mit Mittelmaß zufrieden. Das können wir heute und in Zukunft aber nur mit Mitarbeitern und Führungskräften erreichen, die genauso wie Ferry Porsche denken und immer das Etwas-mehr im Blick haben.

Tradition und Innovation    

Für uns keineswegs ein Widerspruch, sondern Porsche Werte, die sich gegenseitig ergänzen und eine Einheit bilden. Die Verbindung von Tradition und Innovation kommt neben unseren faszinierenden Produkten auch in allen Personalmaßnahmen und Vereinbarungen mit unserer Arbeitnehmervertretung zum Ausdruck.

Leistungsorientierung und Soziale Verantwortung

Diese Werte sind für uns eng miteinander verknüpft. Wir leben eine leistungsorientierte Unternehmenskultur und fördern konsequent den fairen Umgang miteinander.

Sie arbeiten in einer Atmosphäre der Eigenverantwortlichkeit in enger Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen und vor allem an interessanten Inhalten und in einem faszinierenden Aufgabengebiet. Wir freuen uns, sagen zu können, dass unsere Mitarbeiter stolz darauf sind, bei Porsche zu arbeiten. Ihr Antrieb ist die Leidenschaft für unsere besonderen Produkte. Sie bewegt jeden einzelnen dazu, ständig nach Verbesserungen zu suchen, Strukturen regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen und zu optimieren.

Unsere Mitarbeiter denken manchmal unkonventionell, doch das unterstützen wir bei Porsche, weil wir Eigenständigkeit und Individualität schätzen - genauso wie Kollegialität und Zusammenarbeit im Team.


Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Nach der ersten Bewährung im Berufsalltag werden ausgesuchte Young Professionals (m/w) im Porsche Konzern durch die Porsche Nachwuchs-Förderung sowie das Programm Globalution gezielt auf die Übernahme weiterführender Funktionen vorbereitet. Die zweijährige Nachwuchsförderung besteht aus Basisbausteinen sowie aus Individualbausteinen, die ganz gezielt auf den nächsten möglichen Entwicklungsschritt ausgerichtet sind.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir suchen Persönlichkeiten, die ein interessantes berufliches Umfeld und erstklassige Entwicklungschancen schätzen. Die sich vorstellen können, den Anforderungen bei Porsche gewachsen zu sein und sich für Sportwagen begeistern. Werden Sie Teil des Mythos Porsche.

Unser Rat an Bewerber

Bei der Auswahl neuer Mitarbeiter suchen wir nicht nur die »High Potentials«, sondern vor allem die »Right Potentials«. Zeigen Sie uns schon in Ihren Bewerbungsunterlagen, für welche beruflichen Schwerpunkte Sie brennen und wie faszinationsfähig Sie sind. Gehen Sie auf die Position ein, für die Sie sich bewerben möchten: machen Sie deutlich, warum Sie die dort genannten Anforderungen erfüllen.

Bevorzugte Bewerbungsform

Alle offenen Stellenangebote bei der Porsche AG sowie den nationalen und internationalen Tochtergesellschaften sind im Porsche Job Locator ausgeschrieben. Jede Stellenausschreibung enthält einen Link zu unserem Bewerbungssystem, über das Bewerbungen schnell und einfach eingereicht werden können.

Auswahlverfahren

Eignungstests bei Auszubildenden, sonst überwiegend Interviews und Assessment-Center.

Porsche AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,10 Mitarbeiter
2,84 Bewerber
5,00 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Ausgehend von anderen Bewertungen und Erfahrungen von Kommilitonen rechnete ich vorab mit einem eher konservativen Arbeitsumfeld. Dies erwies sich als nicht zutreffend: Der Umgang untereinander war offen, freundlich und hilfsbereit, die Arbeitsatmosphäre locker, jedoch stets produktiv. Als Praktikant wurde ich voll ins Team eingebunden und konnte mich bei Fragen und Problemen immer an meinen Vorgesetzten, bzw. meine Betreuerin wenden.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten meines Vorgesetzten, bzw. meiner Betreuerin habe ich während des Praktikums durchweg positiv erlebt. Beide standen mir nicht nur hilfsbereit zur Seite, sondern forderten mich auch mit angemessenen Arbeitsaufträgen. Zu meinen Ergebnissen erhielt ich stets Rückmeldungen in Form von Lob oder konstruktiver Kritik. Besonders positiv hat mich überrascht, dass Einschätzungen meinerseits auch zu Themen gefragt waren, die nicht direkt mein Aufgabengebiet betrafen. Dies gab mir die Gelegenheit, vielfältige Kenntnisse aus dem Studium und aus vorherigen Arbeitserfahrungen einzubringen.

Kollegenzusammenhalt

Aufgrund meiner vorherigen Tätigkeiten war ich zunächst von einem hohen Zusammenhalt innerhalb der Abteilung selbst ausgegangen. Spätestens beim Mittagessen zeigte sich jedoch, dass Sympathien zu Kollegen anderer Abteilungen oft nochmal stärker ausgeprägt waren. Im Hinblick auf die Integration in das Team war dies während der ersten Tage gewöhnungsbedürftig, ermöglichte mir jedoch auch, mich schneller zu vernetzen.

Interessante Aufgaben

Nach der Einarbeitung wurde mir in der Werkswagen-Disposition die Verantwortung für eine eigene Fahrzeug-Baureihe zugeteilt, sodass sich von der Beantwortung von spezifischen Kundenanfragen bis hin zur Produktionsplanung vielfältige Aufgaben ergaben, die den Alltag dominierten. Weitere spannende Aufgaben fielen im Rahmen des Umzugs der Abteilung oder bei der Analyse der Leasing-Hotline an.

Kommunikation

Zum positiven Eindruck bezüglich der Arbeitsatmosphäre trug insbesondere bei, dass man sich innerhalb der Abteilung duzte und bei Fragen jederzeit ein offenes Ohr fand. Zur Klärung von Angelegenheiten, die die Abteilung selbst betrafen, wurde während meines Praktikums ein wöchentliches Teammeeting eingeführt. Über Informationen, die für das gesamte Unternehmen von Relevanz waren, konnte man sich über das Intranet auf dem Laufenden halten.

Karriere / Weiterbildung

Zwar bildet ein Praktikum keine Garantie, jedoch eine ausgezeichnete Gelegenheit, das Unternehmen kennenzulernen und sich zu vernetzen, um damit einen Grundstein für den Berufseinstieg zu legen.

Gehalt / Sozialleistungen

Aus Studierenden-Perspektive ist das Gehalt für ein freiwilliges Praktikum sehr fair. Bei der Auszahlung gab es keine Probleme.

Arbeitsbedingungen

Die zu Beginn des Praktikums von der Abteilung genutzten Büroräume schlossen direkt an die Werkswagen-Halle an, sodass der Start eines Fahrzeugs hin und wieder zur deutlichen, aber auch sehr erfreulichen Erhöhung des Lärmpegels beitrug. Gerade in Bezug auf die Beleuchtung und die Belüftung stellten die Räumlichkeiten am neuen Standort jedoch nochmals eine signifikante Verbesserung dar. Der Arbeitsplatz selbst sowie die Technik boten zu keiner Zeit Anlass zur Beanstandung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es versteht sich von selbst, dass innerhalb eines Unternehmens, welches sich auf die Herstellung leistungsstarker Premium-Fahrzeuge fokussiert, auch auf die werkseigenen Modelle zurückgegriffen wird. Dennoch spielt der Umweltschutz eine Rolle und äußerte sich beispielsweise beim Umzug der Abteilung im Recycling oder allgemein in der Mülltrennung.

Work-Life-Balance

Die Zuständigkeit für die Support-Hotline des Mitarbeiter-Leasings erforderte zwar die Anwesenheit mindestens eines Kollegen, wirkte sich jedoch bei der Planung der Arbeitszeit nicht einschränkend aus. Entsprechend konnten Gleit- und Urlaubstage nach vorheriger Absprache problemlos in Anspruch genommen werden.
Als Praktikant sollte man das Gleitzeitkonto nicht aus den Augen verlieren, da sich der Spaß an der Arbeit sonst schnell durch Überstunden bemerkbar machen kann, die am Ende auch abgebaut werden müssen.

Image

Wenngleich die Meinungen über das Image auseinander gehen, habe ich die Porsche AG immer als erfolgreiches Unternehmen mit tollen Produkten und als attraktiven Arbeitgeber, damit aber auch als nahezu unerreichbar wahrgenommen.
Im Praktikum hatte ich nun die Chance, Porsche als sehr viel "familiäreres" und "menschlicheres" Unternehmen kennenzulernen, in dem neben der Leistung auch Motivation und Begeisterung für die Produkte einen hohen Stellenwert genießen - bereits bei der Bewerbung.

Verbesserungsvorschläge

  • Es wäre super, wenn man Praktikanten neben den üblichen Stammtisch- und Freizeit-Gruppen auch eine Möglichkeit bieten könnte, die Leidenschaft für die Produkte des Unternehmens nach dem Arbeitstag weiterzuleben. Es gibt wohl Interessengemeinschaften, die genau dies bieten, allerdings war mir nicht klar, ob und wie ein Mitwirken als Praktikant dort möglich ist.

Pro

Mit spannenden Produkte, abwechslungsreichen Aufgaben, tollen Kollegen und einem sehr fairen Gehalt bietet Porsche Praktikanten ein Angebot, welches ich so jederzeit wieder annehmen würde.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Porsche AG
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Arbeitsatmosphäre

Als ANÜ´ler (Arbeitnehmerüberlassung) wird man hier als Mensch 3. Klasse behandelt. Man steht in der Hierarchie selbst noch hinter den Praktikanten/Bacheloranten, Masteranten.
Obwohl man ja offiziell lt. ANÜ Tarifgesetz mit den eigenen Mitarbeitern gleichgestellt ist, sieht die Realität doch völlig anders aus!
Hier nur ein paar Beispiele:
- Man darf an keinen internen Abteilungsrunden teilnehmen in denen wichtige Termine und Themen besprochen werden. Auch wenn dort z.T. Themen angesprochen werden die ANÜ´ler direkt betreffen würden. (Terminplanung, etc.pp)
- wir werden auch bei Feiern wie z.B. Weihnachtsfeier ausgeschlossen
- wir sitzen zwar in den selben Büro´s wie die Angestellten, aber es gibt immer wieder Situationen, bei denen man anfängt zu flüstern, weil es wohl nicht für unsere Ohren gedacht ist.
- wir bekommen keine Arbeitskleidung, selbst Praktikanten bekommen diese
- Überhebliche Mitarbeiter die denken Sie seien der Weisheit letzter Schluss.
- Mitarbeiter die den ganzen Tag umherlaufen, weil sie nicht wissen was sie tun sollen.
Die sich nicht mal scheuen in andere Büro´s zu gehen in denen sogar der AL anwesend ist und meinen „einem sei langweilig“

Kollegenzusammenhalt

Vor allem die paar noch verbliebenen älteren Mitarbeiter sind überwiegend immer für einen da, wenn man an Sie herantritt.
- auch diese Mitarbeiter sehen was hier faul ist und verstehen die Politik nicht wie aktuell mit den externen Experten umgegangen wird.
Wir die „externen Experten“ die die eigentliche Arbeit machen, werden somit nicht oder nur selten Wertgeschätzt.
Die Lorbeeren bekommen dann immer nur die eigenen Mitarbeiter für die mal wieder erfolgreich und planmäßig umgesetzten Projekte.
Die Erfahrung hat gezeigt dass, wenn man Interesse bekundet hat direkt ins Unternehmen wechseln zu wollen, man immer wieder aufs Neue mit „einer Karotte vor der Nase“ beruhigt und wieder weiter zum Laufen gebracht wird.
Man darf mal in ein AC, oder man bekommt mal eine Einladung zu einem AL Gespräch in dem man dann auch positiv bewertet wird. Alles nur um wieder voll motiviert weiter zu arbeiten.
Es werden einem immer wieder Chancen offeriert ins Unternehmen wechseln zu können. Wohlgemerkt „Chancen“! Alle angeblichen Versuche seitens der PAG verliefen dabei aber wieder immer im Sand!
Aktuell wird hier versucht die Frauenquote massiv zu verbessern indem Hauptsächlich Frauen eingestellt werden

Kommunikation

und man wolle ein wenig über Urlaub und solche Dinge quatschen.
Auch wenn diese Gespräche bis zu einer halben Stunde dauern, kommt es dem AL nicht in den Sinn zu fragen, „hast du nichts zu tun, halte unsere Mitarbeiter nicht von Ihrer Arbeit ab“?
Da aber der Gesprächspartner ebenso wenig zu tun hat, interessiert es niemanden wirklich.
- Der Ausdruck „Betreutes Wohnen“ trifft es hier sehr gut.
- Mitarbeiter zum Teil total Weltfremd und abgehoben, wissen nicht wie es draußen in Wirklichkeit auf dem Arbeitsmarkt aussieht. Arrogantes Auftreten gegenüber nicht fest Angestellten und auch Lieferanten.
- man ruht sich hier auf den Lorbeeren der letzten fetten Jahre aus.
- solche Aussagen wie „ich fliege nur Business, weil ich keine Assis auf Langstrecke um mich rum brauchen kann, solche die sich nur einmal im Jahr eine Flugreise leisten können“ sagt doch wohl so einiges über einen Teil der Angestellten aus.
Natürlich nicht jeder Mitarbeiter. Dies sind wirklich Einzelfälle, aber ich habe solche herabwürdigenden Aussagen über andere Menschen noch in keiner anderen Firma erlebt.
- es gibt natürlich auch sehr nette, hilfsbereite und bodenständige Mitarbeiter.

Gleichberechtigung

erfährt man nur von älteren Kollegen, die junge Generation ist überwiegend Selbstgefällig und denkt zuerst an seine eigene Karriere

Umgang mit älteren Kollegen

die schätzen auch die externen Kollegen

Karriere / Weiterbildung

für ANÜ faktisch nicht vorhanden

Gehalt / Sozialleistungen

dank Equal Pay Bezahlung sehr gut

Arbeitsbedingungen

Wenn die Zwietracht nicht wäre, dann super. Alles drum herum ist premium

Umwelt- / Sozialbewusstsein

gibt es auch

Image

Premium Marke

Verbesserungsvorschläge

  • Hört endlich auf die externen Experten, die Ihr ja immer benötigt, um Eure Projekte fristgerecht abzuschließen, zu behandeln wie Aussätzige! Vor allem stellt diese dann auch ein, das war ja mal Grundgedanke einer Arbeitnehmerüberlassung.

Pro

Alles andere, vor allem die Premium Kantinen.

Contra

Wie davor beschrieben, man im Unternehmen mit externen Mitarbeitern umgeht.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Porsche AG
  • Stadt
    Stuttgart - Zuffenhausen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 10.Okt. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war sehr angenehm. Ich wurde als Praktikant sehr wertgeschätzt und aufgrund meiner bisherigen Praxiserfahrung auch angenehm und im richtigen Maße gefordert. Die Kollegen sind sehr dankbar.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten war fantastisch. Alle drei Teamleiter arbeiten eng mit ihren Mitarbeiter und den Praktikanten. Sie haben immer ein offenes Ohr und sind bei auftretenden Problemen immer da. Auch die Abteilungsleitung nahm sich Zeit für uns Praktikanten und wir durften in einer zweistündigen Fragerunde alle Fragen bzgl. Job und Karriere bei Porsche stellen. Die Abteilungsleitung sprach auch offen über ihren Werdegang und gab uns Tipps für unseren. Im Vergleich zu meiner bisherigen Praxisstelle (Duales Studium bei einem anderen Unternehmen) war das für mich sehr sehr positiv.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist super. Falls es Meinungsverschiedenheiten bzgl. fachlicher Themen mal gab, wurden diese immer offen in täglichen kurzen ,,Jour Fixe" Sitzungen angesprochen und diskutiert. Falls größerer Diskussionsbedarf entstand, gab es immer eine Abteilungsrunde am Ende der Arbeitswoche. Als Praktikant darf man offen seine Meinungen mitteilen. Mich hat es sehr erfreut, dass auch die Teamleitung meine Meinung zu diversen Themen einforderte und diese im Team absolut Anklang fand. Die Abteilung ging auch immer, sofern dies terminbedingt möglich war, gemeinsam zum Mittagessen.

Interessante Aufgaben

Ich bekam neben personalwirtschaftlichen Aufgaben interessante Aufgaben im IT Bereich. Dort konnte ich mir VBA Kenntnisse aneignen die mich letztendlich bei meiner Master-Findung beeinflusst haben. Ich durfte auch auf zahlreiche Events mit (Hockenheim, Messen, Preisverleihungen, etc.). Diese Aufgaben haben mich enorm weiterentwickelt.

Kommunikation

Hier muss ich ein sehr großes Lob aussprechen. Bei einem Konzern wie Porsche habe ich nie mit einer ,,Du-Kultur" gerechnet. Klar, dies ist je nach Unternehmensbereich und Ressort unterschiedlich, dennoch hat mich dies sehr erfreut. Die Kollegen waren sehr freundlich und haben auch beim zweiten Nachfragen immer freundlich und mit Verständnis reagiert.

Gleichberechtigung

Ich habe mich als Praktikant immer wie ein vollwertiges Teammitglied gefühlt.

Umgang mit älteren Kollegen

Jüngere und ältere Kollegen arbeiten eng zusammen und nutzen Synergieeffekte.

Karriere / Weiterbildung

Porsche legt sehr viel Wert darauf gute Praktikanten zu halten. Ich halte auch weiterhin Kontakt zu meiner ehemaligen Abteilung. Es gibt neben einem Praktikum noch die Möglichkeit eines Auslandaufenthalts, einer Werkstudententätigkeit oder eines Traineeprogramms. Der Karriere sind bei Porsche durch sehr guten Leistungen also keine Grenzen gesetzt.

Gehalt / Sozialleistungen

In diesem Fall ist das Praktikanten Gehalt super. Besonders hervorzuheben ist eine extra Pauschale für Samstagsarbeit. Einmal durfte ich Samstags bei einem coolen Event mithelfen und wurde dafür extra entlohnt.

Arbeitsbedingungen

Super Arbeitsbedingungen. Tolles Büro, eigener Laptop mit Möglichkeit auch mal den Platz zu wechseln (Docking Station System). Küche war vorhanden und sogar der Kaffee war für Praktikanten umsonst.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Eine hohe Selbstverständlichkeit. In meinem damaligen Büro wurde sehr viel Wert auf einen ,,clean Desk" sowie eine Reduzierung von Papierverbrauch gelegt.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist super. Durch das vorhandene Gleitzeitsystem durften angesammelte Überstunden sofort wieder abgebaut werden. Porsche hat auch eine eigene Arztpraxis. Ich durfte dort einmal aufgrund leichter Rückenprobleme zum Werksphysiologen, der mir tolle Tipps gab um meine Beschwerden in den Griff zu bekommen. Weiterhin wird das Essen in der Kantine sehr subventioniert. Es gab sogar einmal Maultaschen mit Kartoffelsalat für alle Porschemitarbeiter for free ;-)

Image

Man darf die teure und hochklassige Produktmarke Porsche nicht direkt mit der Arbeitgebermarke vergleichen. Ich hatte das Gefühl in einer kleinen Porsche Familie mein Praktikum absolvieren zu dürfen. Die Mitarbeiter meiner Abteilung sind fachlich und menschlich super drauf. Sie sind bei Fragen und Anliegen sehr hilfsbereit, üben faire Kritik und sind selber auch kritikfähig.

Verbesserungsvorschläge

  • Leider haben nicht alle Praktikanten eine Fahrberechtigung für Porsche Fahrzeuge. Diese werden nur Praktikanten mit einem direkten Fahrauftrag (bspw. im Vertrieb) vergeben. Alternativ wäre es schön ein vergünstigtes Fahrsicherheitstraining mit einem Porsche Fahrzeug anzubieten, da diese Fahrzeuge doch etwas besonderes sind um einen exzellenten Praktikum noch die Krone aufzusetzen.

Pro

Ich bin absolut begeistert und möchte mich für ein tolles Praktikum bedanken. Während meines jetzt startenden Master Studiums hoffe ich den Kontakt zu Porsche zu halten um mit diesem tollen Arbeitgeber jn Verbindung zu bleiben.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Porsche AG
  • Stadt
    Stuttgart - Zuffenhausen
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für das tolle und ausführliche Feedback, über das wir uns sehr freuen. Herzliche Grüße aus Zuffenhausen

Patrick Tomschitz
Personalmarketing & Recruiting


Bewertungsdurchschnitte

  • 704 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (480)
    68.181818181818%
    Gut (123)
    17.471590909091%
    Befriedigend (80)
    11.363636363636%
    Genügend (21)
    2.9829545454545%
    4,10
  • 146 Bewerber sagen

    Sehr gut (49)
    33.561643835616%
    Gut (18)
    12.328767123288%
    Befriedigend (25)
    17.123287671233%
    Genügend (54)
    36.986301369863%
    2,84
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    5,00

kununu Scores im Vergleich

Porsche AG
3,88
849 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil / Automobilzulieferer)
3,16
75.880 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.438.000 Bewertungen