Navigation überspringen?
  
Rolls-Royce Power Systems AGRolls-Royce Power Systems AGRolls-Royce Power Systems AGRolls-Royce Power Systems AGVideo anschauenRolls-Royce Power Systems AGRolls-Royce Power Systems AG
 

Firmenübersicht

Rolls-Royce Power Systems AG - Powered by pioneers

Dank unserer Werte - Exzellenz, Innovation, Inspiration, Dynamik - und unserer Herkunft zählen wir zu den weltweit führenden Anbietern in den Bereichen Antrieb und Energie. Die MTU Gründer und Technikpioniere Wilhelm und Karl Maybach, aber auch Daimler, Rolls und Royce inspirieren uns bis heute. Mit derselben Entdeckerfreude und demselben Pioniergeist entwickeln wir auch heute zukunftsträchtige Lösungen. Dazu gehören der 10.000-kW-Dieselmotor und das klimafreundliche Blockheizkraftwerk ebenso wie innovative Einspritzsysteme.

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Global Player mit lokaler Verankerung

Power Systems – ein Teil unserer Division Marine & Industrial Power Systems – ist einer der weltweit führenden Anbieter von Kolbenmotoren, Antriebssystemen und dezentralen Energieanlagen. Das Unternehmen mit Sitz in Friedrichshafen beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter.

Das Produktportfolio umfasst schnelllaufende Motoren und Antriebssysteme der Marke MTU für Schiffe, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie. Unter der Marke MTU Onsite Energy vermarktet das Unternehmen Systemlösungen zur Energieversorgung auf Basis von Diesel- und Gasmotoren: von Anlagen für Notstrom-, Grund- und Spitzenlastversorgung bis hin zu leistungsfähigen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen. Die norwegische Tochterfirma Bergen Engines AS stellt mittelschnelllaufende Motoren für Schiffe und Energieanlagen her. L’Orange rundet das Portfolio mit Kraftstoffeinspritzsystemen für Großmotoren ab.

Mit unseren vollkonsolidierten Gesellschaften, mehr als 140 Vertriebspartnern und über 500 autorisierten Händlern an über 1.200 Standorten verfügt Rolls-Royce Power Systems über eine globale Vertriebs- und Servicestruktur.

Perspektiven für die Zukunft

Rolls-Royce Power Systems AG: Ihr Pioniergeist ist gefragt

Ob Sie sich als Studierender, Berufsstarter oder erfahrene Fach- oder Führungskraft bei uns bewerben – Pioniergeist ist auf jedem Level wichtig. Von Forschung & Entwicklung bis After-Sales Service, von Fertigung bis Controlling, von Einkauf bis Vertrieb bieten wir Ihnen zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten.

Weitere Infos finden Sie im Karrierebereich unserer Website, offene Positionen in unserer Stellenbörse.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir bringen Sie voran. Personalentwicklung bei der Rolls-Royce Power Systems AG.
Leistungsträger treiben jedes Unternehmen voran. Unsere Personalphilosophie baut daher auf ein einfaches Prinzip: Wir glauben an unsere eigenen Mitarbeiter – egal ob es um die Laufbahn als Spezialist oder Projektleiter oder die klassische Führungslaufbahn geht.

Zusammenarbeit in virtuellen, global tätigen Projektteams, internationale Entsendung, interkultureller Erfahrungsaustausch und Training-on-the-Job – alles was hilft, Talent zu identifizieren und Mitarbeiter weiter zu entwickeln, setzen wir konsequent ein.

Wir fördern unsere Mitarbeiter systematisch und mit Weitblick: zum Beispiel durch regelmäßige Potenzialeinschätzung, Qualifizierungsgespräche, Entwicklungsprogramme für Führungsaufgaben, Förderung des internationalen Networking und unserer Tognum Academy.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Ganz ausgezeichnet. Unser Arbeitsumfeld.
Als „Top-Arbeitgeber Deutschland“ sowie als „Top-Arbeitgeber für Ingenieure“ in 2012 bieten wir unseren Mitarbeitern ein wirklich erstklassiges Arbeitsumfeld. Beurteilt wurden in dem unabhängigen Audit die Entwicklungsmöglichkeiten, Jobsicherheit, Innovationskraft, Internationalität, Vergütung und Angebote zur Work-Life-Balance bei Rolls-Royce Power Systems AG. Wir freuen uns, dass wir als Arbeitgeber in allen Kategorien überzeugen konnten.

Und auf eine weitere Auszeichnung sind wir stolz: Rolls-Royce Power Systems AG gehört zu den „TOP 100 Arbeitgebern“ im Universum Ranking. Basierend auf den Präferenzen von 160.000 Young Professionals wurden wir zu einem der besten Arbeitgebern international gewählt.

Exzellenz ist auch unser Anspruch im Gesundheitsmanagement. Das Gütesiegel des „Corporate Health Awards“ zeichnet seit 2012 unser überdurchschnittliches Engagement für die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter und eine vorausschauende, nachhaltige Personalstrategie aus. Das ganzheitliche Konzept umfasst die Schwerpunkte Sport und Bewegung, gesunde Ernährung, Medizin und Prävention, Work-Life-Balance aber auch Arbeitsschutz. Denn nur, wer gesund ist und sich wohlfühlt, kann heute und morgen motiviert und erfolgreich arbeiten.

Mit dem Gütesiegel „berufundfamilie“ würdigt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Unternehmen, die sich durch eine besonders mitarbeiterfreundliche Unternehmenskultur und vielseitige Angebote zur Work Life Balance auszeichnen. Maßgeblich für die Zertifizierung sind Angebote wie flexible Arbeitszeiten, eine Kinder-Notfallbetreuung, Weiterbildungsangebote während der Elternzeit und Bildungsstipendien für Mitarbeiterkinder.

Wer bei uns ein Praktikum absolviert, leistet wertvolle Arbeit. Das wissen wir – und sind deshalb Mitglied der Initiative „Fair Company“. In Gegenleistung für ihren persönlichen Einsatz erhalten unsere Praktikanten eine intensive Betreuung, einen möglichst vielseitigen Einblick in das jeweilige Geschäftsfeld sowie eine entsprechende Vergütung.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Erfolgreicher Berufsstart: über 90 Jahre exzellente Berufsausbildung
Wenn Sie bei der Rolls-Royce Power Systems AG in Deutschland einsteigen wollen, haben Sie die Wahl zwischen spannenden Standorten. Denn unsere Azubis lernen nicht nur in Friedrichshafen am Bodensee, sondern auch in Augsburg, Ruhstorf, Glatten und Magdeburg.

Alle Information rund um Ausbildungsberufe und Bewerbungsverfahren finde Sie hier.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Rolls-Royce Power Systems AG: Ihr Pioniergeist ist gefragt

Ob Sie sich als Studierender, Berufsstarter oder erfahrene Fach- oder Führungskraft bei uns bewerben – Pioniergeist ist auf jedem Level wichtig. Von Forschung & Entwicklung bis After-Sales Service, von Fertigung bis Controlling, von Einkauf bis Vertrieb bieten wir Ihnen

  • den Direkteinstieg in Deutschland und weltweit
  • ein internationale Traineeprogramm
  • Praktika im In- und Ausland sowie Tätigkeiten als Werkstudent/in
  • Projekt- und Abschlussarbeiten
  • mehr als 15 technische und kaufmännische Ausbildungsberufe sowie 5 duale Studiengänge

 

Gesuchte Qualifikationen

In 2014 bieten wir insbesondere in den folgenden Tätigkeitsfeldern Einstiegsmöglichkeiten:

  • Forschung & Entwicklung
  • Montage und Fertigung
  • Vertrieb und After Sales

Gesuchte Studiengänge

Die Rolls-Royce Power Systems AG ist offen für alle Fachrichtungen, zum Beispiel Maschinenbau, Elektronik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften oder Informatik.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Kompetenz zeigen. Kontakt aufnehmen. Einsteigen.
Am besten passen Bewerber zu uns, die Aufgaben am liebsten im Team lösen, die ergebnisorientiert denken und handeln und ein breite Aufgabenspektrum mit viel Verantwortungsspielraum bevorzugen.

Bevorzugte Bewerbungsform

Senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung – ganz unkompliziert über unsere Online-Stellenbörse.

Haben Sie Fragen? Frau Kerstin Petri beantwortet Ihnen diese gerne unter der Telefonnummer +49 (0) 75 41/90-78 88. Ihre Ansprechpartner für die einzelnen Fachbereiche finden Sie auf unserer Homepage.

Auswahlverfahren

Vorstellungsgespräche, Assessment-Center, Tests

Nachgefragt

Tests Ja
Internationale Einsätze Ja
Praktika Ja
Bachelor-/ Masterarbeiten Ja

Standorte

Karte wird geladen...

Standorte auf der Karte

Standorte Inland

Friedrichshafen (Hauptstandort)

Standorte Ausland

Wir betreiben unser Business überall auf der Welt – nicht selten sogar in weit abgelegenen Regionen.

Mit unseren vollkonsolidierten Gesellschaften, mehr als 140 Vertriebspartnern und über 500 autorisierten Händlern an über 1.200 Standorten verfügt Rolls-Royce Power Systems über eine globale Vertriebs- und Servicestruktur.

Wo genau wir vertreten sind finden Sie hier.

Benefits

Das können Sie bei uns erwarten:

  • individuelle Karriere- und Kompetenzentwicklung
  • betriebliche Altersvorsorg
  • eigenes Gesundheitsstudio
  • Kindertagesstätte

Videos

Impressum

Rolls-Royce Power Systems AG
Maybachplatz 1
88045 Friedrichshafen
Deutschland
Telefon: +49 7541 – 9091
Telefax: +49 7541 – 90-5000

Handelsregister beim Amtsgericht Ulm HRB 721056
Umsatzsteueridentifikationsnummer DE 253916018

Vorstand: Dr. Ulrich Dohle, Vorsitzender
Dr. Michael Haidinger
Dieter Royal
Jörg Schwitalla

Verantwortlich:
Benjamin Winzer

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

2,31
  • 18.09.2016
  • Neu

Firma im Umbruch

Firma Rolls-Royce Power Systems AG
Stadt Friedrichshafen
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Forschung / Entwicklung

Verbesserungsvorschläge

  • Veränderungen erzeugen Unsicherheit. Offene Kommunikation seitens des oberen Managements würden helfen.
3,62
  • 13.09.2016
  • Standort: augsburg
  • Neu

mittelmaß

Firma Rolls-Royce Power Systems AG
Stadt Friedrichshafen
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Administration / Verwaltung

Verbesserungsvorschläge

  • bitte Mitarbeiter mit Karierrezielen nicht benachteiligen
Offizielle Stellungnahme vorhanden
3,54
  • 01.09.2016
  • Standort: Maybachplatz 1
  • Neu

Hervorragendes Top Management, das aber leider von den Ebenen darunter ausgebremst wird

Firma Rolls-Royce Power Systems AG
Stadt Friedrichshafen
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Unter Kollgen wunderbar.

Mit den direkten Vorgesetzten oft schwierig, da auch kleinste Kleinigkeiten abgestimmt werden müssen und oft ein zügiges und agiles Handeln nicht möglich

Vorgesetztenverhalten

Die oberste Führungsriege ist topfit. Der Vorstand hat nach kurzer Zeit im Amt klar erkannt, wo es klemmt und was sich ändern muss, um das Unternehmen noch profitabler und für Arbeitnehmer attraktiver zu machen.

Leider werden neue Ideen von Teamleiter-Ebene und der Ebene darüber allzu oft blockiert.

Aktuelle Beispiele sind:
- Mobiles Arbeiten (Home- Office): Die Vorgesetzten scheuen sich, Home-Office zu genehmigen. Vermutlich aus Angst vor "Kontrollverlust". Lieber werden hier und da nicht-offizielle Home-Office Tage genehmigt.
- Freiwilligenprogramm (d. h. der Arbeitnehmer kann sich für ein Abfindungsprogramm, das auf dem Prinzip der doppelten Freiwilligkeit basiert, bewerben):
Die unteren Führungsebenen haben hier in einigen Fällen völlig entgegen dem Sinne der Firma und der Arbeitnehmer gespielt. Nach oben hin wurde höchste Auslastung dargestellt, obwohl diese tatsächlich nicht vorhanden ist. Eine wirklich tolle Idee, die der Firma und den Angestellten geholfen hätte. Die "Allmächtigkeit" der unteren Führungsebenen hat nun leider hie und da bewirkt, dass der letzte Glaube an Offenheit, Veränderungswillen auf allen Ebenen und Gerechtigkeit in der Firma zerstört wurde.

Generell hören viele Teamleiter gern, dass man komplett ausgelastet ist, denn so kann weiter oben mehr "Kapa" beantragt werden, auch wenn sich auf Arbeitsebene die Leute langweilen. Mehr Leute im Team zu haben wird oft verwechselt mit "Macht zu haben" und "Wichtig zu sein".

In meinem Fall wurden trotz massiver Unterauslastung (auf die der Teamleiter durch seine MA bereits aufmerksam gemacht worden war) noch mehr Leute ins Team gebracht.

Für Mitarbeiter, die keine Herausforderung wollen sondern sich nur ein geregeltes Einkommen wünschen ist es okay. Wenn man aber vom Typ Mensch her so gestrickt ist, dass man die Arbeit zur Zufriedenheit braucht, dann langweilt man sich und wird deswgen unzufrieden.

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.327.000 Bewertungen

Rolls-Royce Power Systems AG
3,10
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Maschinen / Anlagenbau  auf Basis von 24.245 Bewertungen

Rolls-Royce Power Systems AG
3,10
Durchschnitt Maschinen / Anlagenbau
3,12

Bewerbungsbewertungen

4,70
  • 22.06.2014

Professionelles und interessantes Gespräch

Firma Rolls-Royce Power Systems AG
Stadt Detroit, Michigan (USA)
Beworben für Position Sachbearbeiter
Jahr der Bewerbung 2011
Ergebnis k.A.

Kommentar

Ich habe innerhalb weniger Tage auf meine Bewerbung eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten. Alle Fragen im Vorfeld wurden mir zeitnah beantwortet. Das Gespräch selber bestand aus einer Selbstpräsentation und einem angenehmen und interessanten Gespräch im Anschluss. Am Gespräch nahm eine Dame vom Personal sowie zwei Herren vom Fachbereich teil. Sie wussten gut über meinen Lebenslauf Bescheid und haben auch keine typische Fragen wie was sind ihre Stärken/Schwächen gestellt. Des Weiteren war es ein sehr offenes Gespräch, ich konnte jederzeit Fragen stellen und auch die Firma, Stelle und Team wurde ausführlich beschrieben sodass ich am Ende des Gesprächs wirklich ein umfassendes Bild bekommen hatte. Im Zweitgespräch hatte ich zudem die Möglichkeit das Team kennenzulernen. Alles in allem habe ich das Gespräch sehr professionell und angenehm empfunden. Das Unternehmen hat sich als sehr bodenständig und offen dargestellt.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
1,00
  • 16.06.2014

Bonding Firmenkontaktmesse

Firma Rolls-Royce Power Systems AG
Stadt Friedrichshafen
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis k.A.

Kommentar

Nach diesem Kontakt mit der Personalabteilung, kann ich nur anmerken, dass denen jemand vielleicht einmal beibringen sollte, dass man Nicht-Können bzw. Nicht-Wissen nicht durch Arroganz im Auftreten kompensieren kann.

Offizielle Stellungnahme vorhanden
1,10
  • 28.01.2014

Bisher meine krasseste Vorstellungs-Erfahrung

Firma Rolls-Royce Power Systems AG
Stadt Friedrichshafen
Beworben für Position Projekt-Manager
Jahr der Bewerbung 2011
Ergebnis selbst anders entschieden

Kommentar

Das Vorstellungsgespräch fand an einem der heißesten Tage des Jahres statt. An der Pforte wurde ich mit ca. 20 Minuten Verpätung von einer Mitarbeiterin abgeholt und in einen Warteraum gebracht. Nach weiteren 25 Minuten Wartezeit wurde ich dort von meinem Interview-Partner abgeholt und in ein Besprechungszimmer gebracht. Nach einer kurzen Vorstellung wurde ich mit einer "creative" Aufgabe beauftragt. Die Aufgabe bestand aus der Erstellung einer 15 minütigen Präsentation über den eigenen Werdegang. Dafür wurde mir eine Zeit von 45 Minuten vorgegeben. Nach ca. 90 Minuten tauchte dan der Interview-Partner mit der Personalerin wieder auf. Ohne bisher bereit gestellte Getränke startete ich nun bei der im Raum stehenden Hitze die Präsentation. Nach und nach wurde mir durch die während der Präsentation eingeworfenen Fragen der eigentliche Grund dieser Präsentation klar. Die Dame und der Herr waren schlichtweg nicht vorbereitet. Nach unzähligen Fragen warum mein bisheriges Leben denn nun so gelaufen ist und nicht anders und meinen Erklärungen, bedankte und verabschiedete sich die Personal-Dame. Mein alleiniger Gesprächspartner begann dann zu erzählen, dass er früher bei einem Konzern in Amerika tätig war und als großer radikaler Sanierer giltet und erst seit er hier im Unternehmen aufgeräumt und etliche Personen entsorgt hatte, es mit dem Unternehmen wieder aufwärts ginge. Er fordere von jedem Mitarbeiter Spitzenleistungen und ein Teil der Überstunden wäre mit dem Gehalt schon abgegolten. Zwischenzeitlich, nach ca. 3 Stunden in brütender Mittagshitze, war ich halb verdurstet und konnte meinem Gegenüber, der immer wieder zu neuen Beschreibungen seiner Führungskuktur ausholte, nicht mehr folgen. Halb auf dem Zahnfleisch unterbrach ich meinen Gegenüber und teilte mit, dass ich kein Interesse mehr an einer Anstellung in diesem Unternehmen mehr hätte, hiermit meine Bewerbung zurückziehen würde und somit das Gespräch abbrecheen würde, was lediglich zur Kenntnis genommen worden ist. Auf dem begleiteten Rückweg zur Pforte bat ich noch darum, kurz eine Toilette aufsuchen zu dürfen, wo ich dann endlich mit der Hand am Wasserhahn meinen Durst stillen konnte. Diese Erfahrung bei MTU werde ich niemals mehr vergessen. Es war bisher das einzige Mal, dass ich ein Vorstellungsgespräch abgebrochen habe.

Offizielle Stellungnahme vorhanden