Navigation überspringen?
  
Sächsische Aufbaubank - Förderbank -Sächsische Aufbaubank - Förderbank -Sächsische Aufbaubank - Förderbank -Sächsische Aufbaubank - Förderbank -Sächsische Aufbaubank - Förderbank -Sächsische Aufbaubank - Förderbank -
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

Firma Sächsische Aufbaubank - Förderbank -
Stadt Dresden
Jobstatus Ex-Job seit 2016
Position/Hierarchie keine Angabe

Work-Life-Balance

Theoretisch gibt es flexible Arbeitszeit, durch die häufig angeordnete Mehrarbeit ist diese aber nicht selten nicht anwendbar. Auf Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird da selten Rücksicht genommen.

Verbesserungsvorschläge

  • Förderung des Kollegenzusammenhalts statt diesen durch diverse Maßnahmen so gering wie möglich zu halten.

Pro

gute Erreichbarkeit und angemessenes Gehalt

Contra

Arbeitsverträge bei Neueinstellungen werden auf zwei Jahre befristet ohne Perspektive auf Festeinstellung, hoher Anteil an Leiharbeitnehmern

1,89
  • 25.02.2016

Hier hält man es nicht lange aus

Firma Sächsische Aufbaubank - Förderbank -
Stadt Dresden
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Administration / Verwaltung

Arbeitsatmosphäre

Den Vorgesetzten ist es egal, was hier abgeht. Die sind schließlich unbefristet.

Würden mehr Mitarbeiter den Mut haben, sich gegen diese Arbeitspolitik zu stellen und die SAB zu verlassen, würden die Chefs vielleicht endlich aufwachen.

Wozu es den Personalrat gibt, weiß keiner. Er unternimmt nichts dagegen.

Leider denkt die Außenwelt noch immer, die SAB sei eine Bank, bei der es wie auf einer Behörde zugeht. Leider ist es ganz und gar nicht so. Mit einem Job bei der SAB bekommt man zwar gutes Geld, aber auch viel Ärger, Stress etc.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte setzen sich nicht für Ihre Mitarbeiter ein. Man wird wie eine Nummer behandelt und nach 2 Jahren entweder gleich ausgetauscht oder über die Zeitarbeit wieder befristet eingestellt.

Entscheidungen, wer bleiben darf und wer gehen muss, sind absolut nicht nachvollziehbar.

2,08
  • 23.02.2016

Eklige Personalpolitik!

Firma Sächsische Aufbaubank - Förderbank -
Stadt Dresden
Jobstatus Ex-Job seit 2015
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich PR / Kommunikation

Pro

Gehalt

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.324.000 Bewertungen

Sächsische Aufbaubank - Förderbank -
2,73
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Banken  auf Basis von 32.664 Bewertungen

Sächsische Aufbaubank - Förderbank -
2,73
Durchschnitt Banken
3,34

Bewerbungsbewertungen

2,10
  • 28.07.2016
  • Neu

Unpersönlich, Kein wirkliches Interesse am Bewerber

Firma Sächsische Aufbaubank - Förderbank -
Stadt Dresden
Beworben für Position Referent Risikocontrolling
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • keine Fragen

Kommentar

Die Einladung zum Gespräch kam per Mail ohne Angabe eines Absenders oder Ansprechpartners. Ich erschien also zum gewünschten Termin und unterhielt mich eine halbe Stunde mit 3 Herren. Das Gespräch war belanglos (Lebenslauf herunterbeten, keine tiefgründigen Fragen wurden gestellt). Ein echtes Interesse an meiner Person wurde nicht gezeigt. Die Stelle ist befristet, auf Nachfrage hieß es, die Abhängigkeit vom Land Sachsen ermögliche keine unbefristeten Arbeitsverträge. Es hieß man würde sich innerhalb 3 Wochen melden. Nach 7 Wochen schrieb ich eine Mail und bekam innerhalb weniger Minuten eine Standardabsage. Tja wer will bei so einem Arbeitgeber arbeiten - da ich ein unbefristetes und ungekündigtes Arbeitsverhältnis habe bin ich über die Absage nicht böse. Sehr schwache Leistung für ein so großes Unternehmen.

1,60
  • 07.11.2015

Unentschlossenheit

Firma Sächsische Aufbaubank
Stadt Dresden
Beworben für Position IT Mitarbeiter
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis für spätere Berücksichtigung vorgemerkt

Kommentar

Die Berwerbung war ein ziemliches Durcheinander. Lange Wartezeiten zum Vorstellungsgespräch und bis zur Entscheidungsfindung, keine Zwischeninfos warum es so lange dauert (~4 Monate), scheinbar besteht kein wirkliches Interesse am Bewerber.

1,90
  • 26.11.2014

Unprofessioneller Umgang mit Bewerbern

Firma Sächsische Aufbaubank - Förderbank -
Stadt Dresden
Beworben für Position Referent Kommunikation
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis selbst anders entschieden

Kommentar

Innerhalb des Vorstellungsgesprächs, das wie jedes andere verlief, stellten sich interessante Sachverhalte heraus. Die zuständige Personalreferentin und die Leiterin der Kommunikationsabteilung waren anwesend. Die Personalreferentin gab dabi zur Kenntnis, dass die Institution selbst, also die SAB, ein stink langweiliger Laden ist, auch wenn sie ihren Job mag, ist es eben stupide Verwaltungsarbeit. Nun gut, leicht verblüfft darüber, dass sich die zuständige Verantwortliche für die Kommunikation darüber nicht äußerte, wurde mir schnell klar, dass man Bewerbungsgespräche wohl nicht als Teil der Öffentlichkeitsarbeit begreift. Darüber hinaus sagte man mir im Gespräch, dass ich in 10 Tagen einen Bescheid erhalte. Nach 2 Wochen, immer noch ohne Bescheid, rief ich dann an, und erhielt auch am Telefon keine Zu- oder Absage mit dem Verweis, dass eine Entscheidung noch ausstehen würde. Nach 4 Wochen und meiner Zusage zu einer anderen Stelle, da sich die Bank ja nicht auskäste, rief ich aus Interesse noch einmal an und erhielt eine Absage. Angeblich würde ein Schreiben folgen, das bis heute noch nicht eingegangen ist. Zusammengefasst scheint sich die Personalabteilung nicht darum zu kümmern, mit Bewerbern professional umzugehen. Auch die öffentliche Wirkung scheint den Verantwortlichen egal zu sein. Zudem bietet man fast ausschließlich nur befristete Verträge an. Aus meiner Sicht sollte man um diese Institution einen großen Bogen machen und wer fachlich was auf sich hält, dem rate ich, sich woanders zu bewerben. Personal- und Kommunikationsabteilung arbeiten auf jeden Fall sehr amateurhaft und vor allem die Abteilung Kommunikation weiß nicht, wie man professionelle Kommunikationsarbeit betreibt.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen