Navigation überspringen?
  

Tagueri AGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?
Tagueri AGTagueri AGTagueri AG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 45 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (37)
    82.222222222222%
    Gut (4)
    8.8888888888889%
    Befriedigend (3)
    6.6666666666667%
    Genügend (1)
    2.2222222222222%
    4,37
  • 20 Bewerber sagen

    Sehr gut (17)
    85%
    Gut (1)
    5%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    10%
    4,33
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,44

Arbeitgeber stellen sich vor

Tagueri AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,37 Mitarbeiter
4,33 Bewerber
4,44 Azubis
  • 26.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr familiär. Es macht einfach Spaß hier zu arbeiten.

Vorgesetztenverhalten

Der Vorstand nimmt sich die Zeit, um jeden neuen Kollegen kennen zulernen. Es gibt keine klassischen Hierarchieebenen. Bei Sorgen & Problemen kann man sich an den Vorstand wenden und dies wird auch gewünscht.
Die Türen stehen immer offen!

Kollegenzusammenhalt

Gleich am ersten Tag bekommt man das Gefühl schon ewig dabei zu sein. Jeder hat seine Hilfe angeboten und steht einem mit Rat & Tat zur Seite.

Kommunikation

In regelmäßigen Meetings innerhalb des Teams wird über alles wissenswerte berichtet & informiert. Für persönliche Gespräche wird sich trotz meist engen Terminplanes Zeit genommen.

Gleichberechtigung

Alle Mitarbeiter, ob M oder W werden gleich behandelt :)

Karriere / Weiterbildung

Für die Mitarbeiter werden viele interne Schulungen angeboten, die auch von Mitarbeitern durchgeführt werden. Es wird drauf geachtet, dass man seine Stärken ausbauen kann aber auch an Schwächen gearbeitet wird.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist leistungs- und branchengerecht. Zusätzlich werden mit den Mitarbeitern Teamevents veranstaltet und es finden Sommerfeste bzw. die Weihnachtsfeiern statt.

Arbeitsbedingungen

Das Büro in Hamburg liegt zentral und bietet einen tollen Ausblick. Die Räume sind zweckmäßig aber hell & modern eingerichtet.
Jeder Mitarbeiter wird mit entsprechenden Arbeitsmittel (Computer, Handy etc.) ausgestattet.

Work-Life-Balance

Je nach Projekt kann man sich die Zeit selbst einteilen - am Ende muss nur das Ergebnis stimmen. Nach Absprache mit dem Manager/Teamleiter ist es auch kein Problem mal Homeoffice zu machen.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Tagueri AG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 29.Juni 2018 (Geändert am 29.Aug. 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Keine festen Arbeitsplätze (außer für die Manager natürlich). Insoweit nicht schlimm, weil man eh oft beim Kunden vor Ort ist. Ich selbst hatte dort aber auch keinen festen Arbeitsplatz ("ja irgendwo hier in der Ecke") und musste ihn mir teilweise selber suchen ("frag mal ob du da hinten sitzen kannst"). Man kann es auch positiv ausdrücken "eigene Gestaltung des Arbeitsplatzes" (samt Suche dieses eben).
Die Atmosphäre ist trotzdem ganz gut bei tagueri intern. Es ist einigermaßen ruhig und man kann vernünftig seine Aufgaben machen. Stühle quietschen obwohl sie neu sein sollen, aber die Austattung (eigener Laptop, eines Telefon) ist sonst gut. Wenn es mal zu laut sein sollte: Kopfhörer.

Vorgesetztenverhalten

Man muss hier den Vorstand definitiv ausnehmen. Aber was bringt das, wenn es beim mittleren Management nicht ankommt? Dem Mitarbeiter selbst Nichts leider.
Absolute Katastrophe. Teilweise sogar beleidigend und nicht kritikfähig. Vorgetragene Probleme werden nicht als solche angenommen (manchmal sind sie eben subjektiv, damit muss man klarkommen) sondern in einer beleidigenden Art relativiert oder mit frechen Gegenfragen gekontert ("Was hast du erwartet?"). Ich kann hier nur dringend raten, sich an der Spitze des Unternehmes zu orientieren. Probleme annehmen, Lösungsvorschläge machen, auch mal entegen der eigenen Meinung agieren (zum Wohle des Mitarbeiters - klingt absurd aber hilft). Könnte hier hundert weitere Beispiele nennen... einfach nur traurig so ein Verhalten.

Kollegenzusammenhalt

Die Kolleginnen und Kollegen sind größtenteils sehr nett. Wie in jeder Firma wird hintenrum auch mal getratscht, aber wo gibt es das nicht? Teilweise hat man schon das Gefühl, dass bei manchen Personen Neid im Spiel ist. Alles in allem aber kann man sich auf den Zusammenhalt verlassen.

Interessante Aufgaben

Die Kunden sind interessant (große Unternehmen, auch DAX-Konzerne). Nur 4 Sterne, weil man sich die Aufgaben nicht wirklich aussuchen kann. Man kann über Einsätze zwar diskutieren, aber Aufträge sind Aufträge, das Unternehmen muss Geld verdienen. Heißt, dann wird man eben auch reingeworfen in etwas, was man nicht unbedingt cool findet. Kein Problem für Junioren, die eh noch nicht genau wissen was sie wollen und erstmal Erfahrungen sammeln wollen. Technik- und Detailverliebte kommen auf ihre Kosten. Für Generalisten, die sich weniger mit Technik, sondern eher mit Strategie beschäftigen eher Nichts. Die Aufgaben gehören in die Kategorie "verlängerte Werkbank" und weniger in den Bereich "Beratung". Der Kunde weiß schon was er will, es muss eben noch ein armer Tropf "zu Papier" bringen. Beratung ist m.M. eher, dass der Kunde nicht weiß wie er es machen kann und sich deshalb beraten lässt. Dass bei der Beratung die Kompetenz gebündelt ist, die der Kunde abruft um voran zu kommen (und NICHT! um billige Arbeitnehmerüberlassungen zu basteln).

Kommunikation

Kommunikation kann man sachlich bewerten. Gibt es ein Patenprogramm? Ja. Mein sogenannter "Pate" (Senior-Level) war komplett unprofessionell unterwegs. Nach einer kleinen Einführung wurde man alleine gelassen. Von "sozialer Integration" noch nie was gehört, null empathisch, überhaupt nicht mutmachend. Inhaltliche Stütze bei den Themen die man als Neuer bearbeiten muss? Negativ, "keine Zeit", oder "ich habe ja selber zu viel zu tun". Bei der Aussprache zu diesem Thema sogar noch beleidigend, absolut nicht kritikfähig, vollkommen falsch besetzt. Patenprogramm hat also mehr Ärger gebracht als Freude. Einstieg wurde erschwert und nicht erleichtert.
Positiv und deshalb die 3 Sterne ist die Kommunikation mit den Vorständen. Man wurde zu einem Kennenlernabend eingeladen (so wird das gemacht!) samt Essen. Dort konnte man sich auch mal privat austauschen (zumindest die kennen "soziale Integration" also). Offener Umgang, man hat das Gefühl gesehen zu werden. Das hilft nur leider nicht, wenn der direkte Vorgesetzte das komplette Gegenteil ist. Vielleicht mehr Schulungen von den Leuten anbieten, die diese Dinge auch beherrschen.

Gleichberechtigung

Habe keine Unterdrückung von Frauen mitbekommen. Nur 4 Sterne, weil ich allerdings auch keine behinderten Menschen (im Sinne von körperlich oder geistig eingeschränkt) gesehen habe. Für den Empfang, Buchhaltung etc. könnte man ja durchaus auch z.B. Rollstuhlfahrer anstellen. Hat sich aber vielleicht auch nicht ergeben. Gibt auch Frauen in hohen Positionen, keine Bemerkungen über Frauen oder machohaftes Auftreten. Alles seriös.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt wenige wirklich "alte" Kollegen, aber die Verabschiedungen/Jubiläen die ich mitbekommen habe (von langjährigen Mitarbeitern) war immer herzlich und aufrichtig (wurden ja auch vom Vorstand gemacht).

Karriere / Weiterbildung

Es werden regelmäßig Schulungen angeboten. Nur 4 statt 5 Sterne, da das Angebot sehr gut ist, man sich aber schon öfter externe Referenten wünschen würde. Was bringt es, wenn unfähige Führungskräfte zum Thema Führung schulen? Genau: Nichts. Es wird sich gewundert, warum manche Schulungen so schlecht besucht sind. Wenn der unfähige Vorgesetzte eine Schulung hält, wer würde da schon gerne hingehen? Richtig: Niemand.

Gehalt / Sozialleistungen

Im Consulting-Business wird eigentlich ganz gut bezahlt nahc meiner Recherche. In diesem Unternehmen fällt allerdings ein Einstieg über 50.000 p.a. schon sehr schwer. Man kann jedoch aufsteigen. Es gibt hohe Gehälter im Management (dies ist eine Annahme des Autors, denn der Geschäftsbericht verrät ein Durchschnittsgehalt von 70.000 p.a., viele liegen jedoch darunter, bedeutet im umkehrschluss, weiter oben wird auch weit darüber bezahlt). Auf Verhandlungsbasis gibt es eine Bahncard oder Zuschüsse. Ebenfalls wird in der Regel eine Sonderzahlung nach der Probezeit angeboten. Das ist gut, trägt aber nicht über das durchschnittlich schlechte Jahresbrutto hinweg. Gut verhandeln, eigene Stärken herausstellen, hart aber fair bleiben.

Arbeitsbedingungen

Wie unter "Arbeitsatmosphäre" schon geschrieben. Keine festen Arbeitsplätze (außer für das Management). Eigener Laptop, eigens Smartphone, freie Computer, gute technische Ausstattung durch tagueri. Der Rest hängt vom Kunden ab, kann man Glück oder Pech haben. Warum dann nur 3 Sterne? Vorgesetzte haben noch immer nicht verstanden, dass man seine "Kunden" auch erziehen kann. Schlaue Führungskräfte wissen das, gute Führungskräfte nutzen das, die besten Führungskräfte können daraus Vorteile für ihr Unternehmen und ihre Mitarbeitern zaubern. Schlechte Bedingungen beim Kunden? Dann kann man dagegen auch etwas tun, deshalb ist man Führungskraft. Wurde in meinem Fall nicht mal versucht ("ist halt so, musst du mit leben, muss jeder mit leben"). Schwache Performance, das geht besser.

Work-Life-Balance

Gut. Arbeitszeit kann man sich selber einteilen. Ich musste zwar im speziellen an meine sogenannte "Vorgesetzte" einen Stundennachweis abliefern, aber das war auch nur bei mir im Team so (habe extra bei anderen Teams nachgefragt). Mit diesem Stundennachweis wird man dann schon gläsern ("Warum hast du so wenige Stunden gesammelt"). Gestandene Persönlichkeiten können diesen Schwachsinn aber argumentativ schnell entlarven. Es geht dabei nur darum dem Kunden möglichst viel "Arbeitszeit" in Rechnung stellen zu können. Gut, wir müssen alle Geld verdienen, aber methodisch unterste Schublade das so aufzuschlüsseln. Bürokratie ohne Ende. Wie in den 80er Jahren. Reines Meckern? Sinnvollerer Vorschlag? Ja: Mit Inhalten führen, mit Inhalten verdienen, mit Ergebnissen überzeugen. Aber wie gesagt, war nur in meinem Team so, ich habe durch Gespräche erfahren, dass in vielen anderen Teams ganz anders geführt und "getracked" wird.
Positiv: Grundsätzlich kann man sich die Zeit schon selbst einteilen, es gibt keine Stempelkarten und wenn man fertig ist, dann ist man eben fertig und geht nach Hause. Homeoffice ist grundsätzlich möglich, auch dafür diese gute Bewertung.

Image

Tagueri hat ein sehr gutes Image. Nicht zu Unrecht. Der Vorstand ist absolut fähig und bereit das Nötige für den Erfolg der Firma zu tun (Transformation, Change, Akquise, etc.). Was sie nicht geschafft haben, die richtigen Personen ins mittlere Management zu setzen. Aber Niemand ist perfekt...

Verbesserungsvorschläge

  • Wie in vielen Unternehmen heute, gibt es hier keine besonders gelebte Führungskultur. Das mittlere Management ist stellenweise doch sehr grün hinter den Ohren und man würde sich wünschen, dass diese sogenannten "Leader" mal ein Buch lesen würden. Goleman, Greenleaf, Sinek, F. Drucker, Porter, Sprenger, Malik (nein, das sind keine Avengers-Figuren). Ich kann nur raten hier dringend nachzubessern. Feedback von Mitarbeitern ernst nehmen, denn die sind es, die jeden Tag das Geld für sich und das Unternehmen reinholen. Wertschätzung auch mal ausdrücken und nicht nur Hände schütteln. Probleme annehmen, Lösungen suchen, auch wenn man die Probleme selbst lächerlich findet (ist schön einfach vom Chefsessel aus...).

Pro

Der Vorstand maht einen kompetenten, menschlich absolut korrekten Eindruck. Die Büros sind "clean" (also frei von unnützem Kram und sehr sauber). Interessante Kunden, gute Arbeitszeiten.

Contra

Mittleres Management ist eine Katastrophe. Direkte Vorgesetzte nicht richtig ausgebildet, teilweise auch für den Job nicht geeignet. Eher für Junioren, als für erfahrene und gestandene Persönlichkeiten geeignet. Kein gutes Konfliktmanagement. Verlängerte Werkbank für Kundenanforderungen. Mehr Dienstleister als Beratung.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Tagueri AG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Mitarbeiter, vielen Dank für das umfassende Feedback. Obwohl wir uns nach wenigen Wochen wieder trennen mussten, hatten wir den Eindruck, dass wir im Guten auseinander gegangen sind. Wir bedauern sehr, dass es trotz intensiver Bemühungen nicht gelungen ist, Dich in unser Team zu integrieren. Für Deine weitere berufliche Zukunft wünschen wir Dir alles Gute.

Dirk Weinelt
Vorstand

  • 16.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Büros sind klar zweckmäßig eingerichtet. Aber es geht voran: Ein Großraumbüro wurde jetzt "verschönert"! Cooles Design-Thema, hochwertige Möbel, es macht Spaß dort zu sitzen! Ein anderes Büro hat tolle Leinwände erhalten...

Vorgesetztenverhalten

1 mit Sternchen. Kann man nicht anders sagen. Mir fällt kein Punkt Abzug ein.

Kollegenzusammenhalt

Einzigartig! Ein tolles Team - an jedem Standort!

Interessante Aufgaben

Ausgewogen - mal mehr mal weniger. Wie immer im Leben :-)

Kommunikation

Manchmal wird zuviel kommuniziert :-) Aber als Mitarbeiter hat man immer das Gefühl, die relevanten Informationen zu erhalten.

Gleichberechtigung

Es könnten ein paar mehr Frauen in Führungspositionen vertragen werden

Umgang mit älteren Kollegen

gibt's leider nicht... Obwohl wir den ein oder anderen Kollegen haben, der seit 10 Jahren an Board ist...

Karriere / Weiterbildung

Die Karrieremöglichkeiten sind transparent für alle Mitarbeiter einsehbar, natürlich dann auf die Mitarbeiter persönlich zugeschnitten. Es wird geschaut, dass man die Stärken der Mitarbeiter anerkennt und nutzt, aber auch an den Schwächen arbeitet. Niemand wird wegen Schwächen bzw. Fehlern gekündigt (kenn ich von vorherigen Arbeitgebern), sondern man versucht gemeinsam Lösungen zu finden. Einzigartig!

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist leistungs- und branchengerecht, dazu kommen "on top" Geschichten, wie z. B. Sommerfest/Weihnachtsparty oder ein Firmenevent

Arbeitsbedingungen

Ausstattung und IT Support top, Arbeitszeiten super - je nach Projektlage (wir sind immer noch in einer Beratung!)

Work-Life-Balance

Großartig! Je nach Projektlage auch flexibles Home Office möglich, das Management sucht nach individuellen Lösungen für Mitarbeiter

Pro

Offen, ehrlich, flexibel (bedingt, aber mit viel Willen es auszubauen auf viele Bereiche)

Contra

Manchmal zu sehr "Wir entscheiden das im Team"-Gedanke. Führt nur zu zuviel Diskussionen, sich im Kreis drehen etc.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Tagueri AG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 45 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (37)
    82.222222222222%
    Gut (4)
    8.8888888888889%
    Befriedigend (3)
    6.6666666666667%
    Genügend (1)
    2.2222222222222%
    4,37
  • 20 Bewerber sagen

    Sehr gut (17)
    85%
    Gut (1)
    5%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    10%
    4,33
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,44

kununu Scores im Vergleich

Tagueri AG
4,36
66 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Beratung / Consulting)
3,73
95.282 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
3.042.000 Bewertungen