Navigation überspringen?
  

TeamViewer GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  9 Standorte Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
TeamViewer GmbHTeamViewer GmbHTeamViewer GmbHVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 114 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (41)
    35.964912280702%
    Gut (23)
    20.175438596491%
    Befriedigend (29)
    25.438596491228%
    Genügend (21)
    18.421052631579%
    3,24
  • 34 Bewerber sagen

    Sehr gut (19)
    55.882352941176%
    Gut (8)
    23.529411764706%
    Befriedigend (3)
    8.8235294117647%
    Genügend (4)
    11.764705882353%
    3,81
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

TeamViewer is one of the world wide leading solutions for desktop sharing and online collaboration over the Internet. The German based TeamViewer GmbH was founded in 2005 and is fully focused on development and distribution of high-end solutions for online collaboration and communication. A fast start and high growth rates have led to more than 1,5 billion installations in more than 200 countries all over the world. The software is currently available in more than 30 languages. The base technology developed by the company powers TeamViewer's state-of-the-art high performance global server network that routes connections based on geolocalization technology.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

800

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

We are proud to be a multi-product company and provide our customers with solutions on how to monitor, control and support their IT systems but also connect and collaborate online. 

4e64a7f489beb362899c.jpg  ITbrain by TeamViewer

Simple and professional IT management.

Ensure the stability and security of your IT infrastructure. Conveniently integrated into your TeamViewer experience, ITbrain protects and monitors your remote devices in order to stay one step ahead of potential problems.


3fc7c94be116c6b3b38c.jpg  Blizz by TeamViewer

Super simple, real-time collaboration.

Connect with up to 300 people via video, VolP, and phone from any PC or Mac. Instantly meet and easily share your screen directly from a chat. Stay connected every time even after the meeting ends.


39cc94fdfe86f364c909.jpg  Monitis by TeamViewer

Total visibility over your IT system.

Monitis, a TeamViewer company, specializes in website, application, and network monitoring services and is the perfect solution for business leaders, IT experts, and service providers who need to stay in control of their IT systems.

9 Standorte

Standorte Inland

936e68868538b4274713.jpg
  • Berlin
  • Göppingen
  • Karlsruhe
  • Munich
  • Stuttgart

Standorte Ausland

2d3790c9c3066741ccc7.jpg

  • Tampa, Florida
  • Silicon Valley, San Francisco Bay area


6877e82075e8e27b6d04.jpg

  • Adelaide


847f8c638fd788b6887f.jpg

  • Yerevan


0ce5f4bdfbcfdc0e18c4.jpg

  • London

Impressum

CEO: Oliver Steil CFO: Stefan Gaiser Registration: Ulm HRB 534075 VAT: DE245838579

Für Bewerber

Videos

TeamViewer Employer Video
1.5 Billion TeamViewer IDs

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Do you want to work where you can see the results of your contribution - immediately? If you are motivated by excellence; like to get things done; are full of energy and seek opportunities with huge growth potential then you are a perfect fit for TeamViewer.

We offer many positions in different areas, such as: Engineering, Business Development, Product Management, Marketing, Sales, Finance, IT, Business Intelligence and more.

Visit our career page to read more: https://jobs.teamviewer.com/en/ 


 

 

Gesuchte Qualifikationen

We require different set of skills, based on the job requirements. In general, we all possess following skills 

Your qualifications:

  • knowledge of your field of work. You have a university degree or you are currently studying.
  • Language skills based on your job requirements and your work location.
  • Basic IT knowledge.
  • you have ideally already gathered professional experience.


More skills:

  • Ability to learn.
  • Team player.
  • Motivated and passionate about your work.
  • Communication skills.
  • Self and time management.
  • You walk the talk.

Gesuchte Studiengänge

  • Applied computer sciences
  • Business administration 
  • Business informatics
  • Economics
  • Linguistics
  • Marketing
  • Sales

 

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Working at TeamViewer means: 

  • You are actively contributing to the development of products used globally by millions of people (including your family and friends).
  • You are working in a highly motivated team that deals with others in a respectful and confidence-building manner. Yes, we are proudly passionate nerds!
  • Average age of your colleagues: 32 years old.
  • Cultural background of your team: Some of the +60 nationalities we occupy.
  • Your work space is ergonomic with high-tech equipment in a chill out atmosphere.
  • You welcome change and keep involving along with new technologies.
  • You want to attain results, by having the freedom for personal organization.
  • Micromanagement: Error 404 Word not found.
  • You will constantly develop by attending professional trainings of your choice.
  • You will stay healthy with our Sports & Wellness program, weekly fruits, health day and unlimited drinks.
  • Flat hierarchies: No matter if you talk to the CEO, your manager or your colleagues we are all equals.
  • FUN! From quarterly events, parties to in-house ping-pong table, Foosball table, etc. we know how to enjoy our time at TeamViewer (not just on Christmas).


We also offer various discounts for restaurants, public transportation, health insurances, parking lots, full relocation assistance, employee gifts, etc. , but this is just a small thank you to you for your continuous motivation, passion and contributions to our success.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

7f21f2afff71401d52a2.jpg

6f41f770ccd2deaad16e.jpg

967cd1a548e6d0642345.jpg

Bewerbungstipps

Unser Rat an Bewerber

Apply through our career page (it literally takes 2') and we will get in touch with you asap. Do you have questions regarding your application? Get in touch with us!

You can call us at +49 7161 60692 630 or fill out the contact form on our career page. We will be happy to hear from you! 

Bevorzugte Bewerbungsform

Career? TeamViewer! 

Please apply only online via our career page: www.jobs.teamviewer.com

Auswahlverfahren

32073623cf47ff8831e4.jpg

TeamViewer GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,24 Mitarbeiter
3,81 Bewerber
0,00 Azubis
  • 09.März 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

The majority of the direct line managers are doing some nice, well how to say it, ah I got it, "nothing" is the term I was looking for. The same claim to be open and helping, while the sad truth is, that they just don't have any support of the upper management. If you wanna deal with immature managers and get sneakily backstabbed, apply here.

Vorgesetztenverhalten

Childish, stubborn, aggressive, immature. I guess that fits it quite nicely. If you are looking for top down decision makers in a pretend to be agile and respectful environment, apply here.

Kollegenzusammenhalt

If this only includes my fellow colleagues 5 stars; with nearly any team lead or above taken into account I am happy someone invented negative numbers.

Interessante Aufgaben

This company got huge potential in the product as well as for every individual, but getting training, equipment or similar is just a mess.

Kommunikation

Having to rate one star is a joke itself but so is the communication this company does. Even a conglomerate would outplay TeamViewer. Teams are continuously left out or behind when a decision directly effecting them is about to be or made. Luckily the rumour department is strong and cutting across departments .

Gleichberechtigung

The management is 100% male. All females got fired. Not only C management, no way down to team leads (non R&D excluded).

Umgang mit älteren Kollegen

The company and the employees are to young to say anything here.

Karriere / Weiterbildung

Unless you do it yourself and make sure it happens, there is no such thing.

Gehalt / Sozialleistungen

Way below average, any social benefit the company offers has no real advantage for you as an employee but the company can deduct it from the tax.

Arbeitsbedingungen

Hardware is now 4 years old, quite noise and you won't get any countermeasures (apparently long time colleagues managed to get some headphones that don't do their job). It's a sad situation for a tech company.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

As environment friendly as a Chinese Bitcoin mine

Work-Life-Balance

Little options for home office that would allow taking care of things without wasting vacation days. If you made it into the management layer, there are also options to take 'a month or two' off. Seems like they occasionally need to allow that to avoid them being admitted into a psychiatric hospital for burnout. 28 days of vacation are also more a kind of joke... (you wish)

Image

This is kinda split. The image of the main product is good. It's secure, fast and there is defacto no real alternative. The image of the company looks shiny new at the first glimpse but the amount of turnovers is insane.

Verbesserungsvorschläge

  • Listen to your employees (they tell you the same as your shiny consultants but actually do work). And maybe the CEO should stop complaining about platforms like kununu but figure out why people feel the need to use it. Actually your employees are both your biggest asset as well as risk. Only that no one seems to get that. Stop screwing them over and over again, cause they will just resign or give up and work with minimal effort.

Pro

Actually by now I struggle to find anything here. The only thing on my list left are the colleagues and that is honestly nothing the employer should get the credit for.

Contra

I guess the comments above say it all. Any further detail might summon the mighty legal department just like even internal comments and resistance did for some colleagues in the past.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    TeamViewer GmbH
  • Stadt
    Göppingen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Kommentar des Arbeitgebers

Dear colleague, Thank you for your candid feedback. Your review truly makes us contemplative, because we certainly believe TeamViewer is quite different from what you are describing. We are fundamentally convinced that a cheerful team is key to long-term success of any ambitious organization. That is why we are very much determined to ensure a good atmosphere at TeamViewer. Part of this commitment is that we would kindly ask you to refrain from publicly spreading misinformed rumors about your colleagues’ personal matters. Beyond that, as we recognize the effort you put into this, we would like to get in touch with you to learn more about your perspective on how we can improve. Which is why we would like to invite you to please contact our HR colleagues (Manja or Rebecca) or myself, so we can work on improving your working atmosphere – at TeamViewer. Kind regards, Dorothy

Dorothy Fohtung
Manager Internal Communications
TeamViewer GmbH

  • 23.Sep. 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Das Management befindet sich sehr oft (täglich) auf verschiedenen Meetings, Workshop, Leadership-Veranstaltungen und mehr. Hierdurch sollte auch Input für das Team entstehen. Es ist schwierig den Sinn hinter regelmäßiger und oft tagelanger Abwesenheit zu verstehen, wenn der Vorgesetzte anschließend stillschweigend wieder erscheint und kein Wort verliert, auch nicht in später stattfindenden Team Meetings.
  • Team Meetings im Allgemeinen sind unproduktiv und fallen regelmäßig bei dem kleinsten Anzeichen eines Grunds aus. Wenn ein Team Meeting stattfindet, bei uns war dies 1x pro Woche angesetzt, ist die Stimmung schlecht und man merkt, dass die Leute eigentlich keine Lust darauf haben. Auch der Vorgesetzte bemerkt das und beschwert sich darüber, hat aber nie etwas an der Situation verbessert oder sich einmal etwas Neues einfallen lassen, um das Meeting aufzulockern. 1on1-Meetings mit dem Vorgesetzten oder Feedbackgespräche finden überhaupt nicht statt.
  • Bei den angesprochenen Team Meetings, oder sonst bei irgendwelchen Meetings oder Veranstaltungen, hat es mein Manager in den zwei Jahren seiner Betriebszugehörigkeit geschafft, kein einziges Mal eine eigene Vision oder Zielvorstellungen zu präsentieren oder auch nur beiläufig zu erwähnen, was er sich eigentlich vom Team im Gesamten wünscht, vorstellt und wo es mit uns in Zukunft hingehen soll. Was sind die Pläne für die nächsten 12 Monate? Wie wird sich das Personal fachlich entwickeln? Welche IT-Innovationen streben wir an? Was ist die Marschrichtung unserer IT (Cloud, On Premise, Hybrid?), wie und mit welchen Mitteln wollen wir arbeiten? Gibt es eine Gehaltsanpassung für die Mitarbeiter? Es herrscht im Team seit Jahren eine große Ungewissheit und Rätselraten, was wir überhaupt tun sollen. Die IT entwickelt sich unglaublich schnell und man muss aufpassen, wichtige Innovationen nicht zu verpassen, die die Firma im Ganzen nach vorne bringen können. Jede Woche das neueste Manager- oder CIO-Magazin im Briefkasten zu haben, welches dann irgendwo hingeworfen wird, bringt einen auch nicht weiter. Ein früherer Manager, der nicht mehr bei TeamViewer arbeitet, hat stets zum Jahresbeginn ein sehr großen Meeting abgehalten und eine Vision und Idee für das kommende Jahr vermittelt. Diese Vision wurde dann regelmäßig im Jahr überprüft, ggf. korrigiert und rekapituliert. Aktuell hat man den Eindruck, dass das Management weder großes Fachwissen noch IT-Interesse im Allgemeinen hat, noch das es überhaupt weiß, an was viele Mitarbeiter aktuell arbeiten. So fühlt man sich etwas verloren und ziellos. Etwas, was sich sicher leicht verbessern ließe.
  • Kommunikation im Allgemeinen sollte stark verbessert. Wenn Entscheidungen getroffen werden, was selten passiert, sind diese oft Intransparent und für die Mitarbeiter schwer nachzuvollziehen. Außerdem wird oft auf eMails gar nicht oder mit extremen Zeitverzug oder aber erst nach häufigem Nachfragen geantwortet, wobei das Gegenüber dann auch noch einen genervten Eindruck erzeugt.
  • Auf Expertenmeinung vertrauen! Wenn mehrere Produkte evaluiert werden und sich alle im Prozess involvierten Personen gegen Produkt X aussprechen und dann genau dieses Produkt eingeführt wird, obwohl es sogar um ein vielfaches teurer und schwieriger zu implementieren ist als andere evaluierte Produkte, fragt man sich, für was man dann überhaupt Zeit in die Evaluierung gesteckt hat.
  • Projektmanagement muss ebenfalls stark verbessert werden. Es gibt keine Kontrollinstanzen (außer manche externe Projektleiter für bestimmte Projekte), die ein Projekt steuern und Ergebnisse messen. Projekte können 1 Woche oder 1 Jahr laufen, niemand hat jemals ein Auge darauf.
  • Ein Manager sollte sich keine Lieblinge aussuchen, mit denen regelmäßig zum Lunch gegangen wird und dann über andere Mitarbeiter lästern. Auch in privaten Chats sollte ein Manager nicht abfällig über andere Mitarbeiter, Abteilungen oder Produkte der Firma sprechen.
  • Es gibt weder Lob für gute Arbeit noch Konsequenzen für schlechte Arbeit. Ein großer Faktor dafür, dass ich einen Schlussstrich unter das Kapitel TeamViewer setzen musste, war, dass ich mit einigen schweren Low Performern zusammenarbeiten musste. Als High Performer hat man es mit Low Performern sehr schwer. Nun ergibt sich für einen Manager die Situation, in der er die Low Performer erkennen und entweder aufbauen oder entfernen muss. Die letzten beiden Aspekte sind allerdings nie passiert, stattdessen wurde ich mit Abstand mit am meisten Arbeit vollgeladen, weil bei mir erkannt wurde, dass von mir übernommene Arbeiten zur Zufriedenheit und schnell erledigt werden. Dadurch habe ich sehr viele Überstunden gesammelt und schlussendlich wurde ich unter Druck gesetzt, meinen Stempelchip abzugeben und auf Vertrauenszeit umzustellen. Der monetäre Ausgleich ist allerdings geringer als das Geld oder der Freizeitausgleich, der mir nach Aufbau von Überstunden zugestanden wäre. Auf meine Frage ob ich dann für Samstagarbeit wenigstens einen zusätzlichen Ausgleich bekommen könnte war die Antwort (Zitat): "Nein, du arbeitest Samstags, damit du deinen Job behältst." Somit wäre dieses Thema auch erledigt.
  • Meine Abteilung hatte immer gleich viele Mitarbeiter (ca. 5). Egal ob in der Firma 100 Leute oder 700 beschäftigt waren, es wird nicht personell skaliert, allerdings kann man unendlich viele unmotivierte Zeitarbeiter für ein vielfaches des Gehalts einer regulär angestellten Person beschäftigen. Obwohl die Abteilung dann logischerweise in Arbeit versinkt, wird sogar noch Arbeit von anderen Abteilungen angenommen, messbar hat dies einen Mehraufwand von 5 Stunden pro Woche erzeugt, wobei im Vorfeld nichts kommuniziert oder diskutiert wurde. Einfach eine Misere.
  • Es kommt häufig vor, dass Mitarbeiter unverhältnismäßig lange auf Beantwortung von Urlaubsanträgen warten müssen. Es kommt sogar vor, dass von zwei Urlaubsanträgen einer abgelehnt wird. Die Begründung ist dann so etwas wie "Du hast ja schon einen gestellt, sei froh dass du den bekommen hast." So ein Verhalten ist nicht nur motivationsschädigend sondern sogar einfach illegal, es widerspricht dem Bundesurlaubsgesetz welches besagt, dass dem Urlaubswunsch des Mitarbeiters folge geleistet werden muss, wenn keine dringenden betrieblichen Situationen etwas anderes verlangen.
  • Es gibt Mitarbeiter in der Abteilung, die Narrenfreiheit genießen und unter dem Radar laufen, einfach aus dem Grund, weil der Vorgesetzte sie nicht leiden kann. Diese Mitarbeiter können auch kommen und gehen wann sie wollen oder den ganzen Tag NFL anschauen. Man versucht, jeden Konflikt oder unangenehme Gespräche zu vermeiden. Mitarbeiter können auch wenn um 8 Uhr Arbeitsbeginn ist, wochenlang regelmäßig zu spät kommen, ohne dass Konsequenzen fällig werden.
  • Ich wurde im Laufe der Jahre zwei Mal befördert, jedoch fand dies nur auf dem Papier und auf dem Konto statt. Ich habe bis zuletzt nie eine Aufstellung meiner Aufgaben oder Beschreibung meiner Stelle gesehen, noch war mir oder anderen Mitarbeitern klar, wie sich meine Position genau definiert. Hier sollte Klarheit geschaffen werden.

Pro

Auf den ersten Blick ist TeamViewer ein interessanter, moderner Arbeitgeber. Es werden Produkte am Zahn der Zeit entwickelt, IoT ist stark im Kommen und TeamViewer will sich hier stark positionieren. TeamViewer als Produkt geniest in der IT-Welt einen guten Ruf, fast jeder kennt es, und man ist stolz zu erzählen, dass man dort arbeitet. Es gibt viele und überwiegend junge Kollegen mit ähnlichen Interessen und man versteht sich untereinander sehr gut und fühlt sich schnell gut aufgehoben. Eingewöhnungszeiten sind kurz. Anfangs hat man tatsächlich das Gefühl, Teil von etwas Großem zu sein. Regelmäßig ist TeamViewer (mit meistens positiven) Neuigkeiten in einschlägigen internationalen Portalen und Newsseiten oder in Tageszeitungen vertreten. Das zur Verfügung gestellte Arbeitsmaterial ist sehr gut und sehr aktuell: Jeder hat einen ergonomischen Arbeitsplatz an dem man auch stehen kann und moderne PCs, Macs oder Laptops. Zudem hat jeder Mitarbeiter mindestens zwei 24"-Monitore. Teilweise stehen den Mitarbeitern flexible Arbeitszeitmodelle, Home Office etc. zur Verfügung. Zudem gibt es Getränkeflat und regelmäßig frisches Obst. Auch ein Bäcker kommt täglich morgens vorbei und es gibt Veranstaltungen wie Sommer- und Weihnachtsfeste und kleine Sachgegenstände (Handtücher, Tassen,...) bei verschiedenen Anlässen.

Contra

Als langjähriger Mitarbeiter von TeamViewer (über eine halbe Dekade) sah ich mich dieses Jahr gezwungen, das Unternehmen zu verlassen. Die andauernden Missstände, die die eigentlich interessanten Tätigkeiten und positiven Erfahrungen trüben, haben zu sehr Überhand gewonnen. Vieles lässt sich auf Kununu bereits nachlesen, jedoch will ich betonen, dass tatsächlich die Management-Riege in Teilen unfähig ist, Teams oder Abteilungen zu leiten, und so mit Misswirtschaft dafür sorgt, dass sich Abteilungen durch hohe Fluktuation ausdünnen und bleibende Mitarbeiter zunehmen frustriert werden. Meine Vorstellungen von Personalmanagement gehen mit der Realität so stark auseinander, dass ich mich schlussendlich zu diesem letzten Schritt entschlossen und die Firma verlassen habe. Ein paar Verbesserungsvorschläge und Darstellungen der aktuellen Situation habe ich oben angeführt, hier möchte ich aber noch drei mir sehr wichtige Punkte aufzählen, welche meine Entscheidung die Firma zu verlassen möglicherweise beeinflusst hätten: 1) Low Performer zu High Performern aufbauen oder entfernen. High Performer hassen es, mit Low Performern zusammen zu arbeiten. Selbst wenn erkannt wurde, wer die Low Performer sind, wurde als Konsequenz von diesen Personen Arbeit abgezogen und an High Performer übertragen, nur damit die Arbeit erledigt wird. Die Low Performer können so mehr oder weniger tun was sie wollen und die High Performer versinken in Arbeit und bauen Überstunden bis zum geht nicht mehr auf. Ein guter Spruch besagt: "High performers really hate low performers, so the fastest way to get rid of a high performer is to allow a lot of low performers to exist." Das sollte man sich wirklich zu Herzen nehmen. 2) Mir ist es sehr wichtig, für meine Arbeit Feedback in Form von Lob und Kritik zu erhalten. Ich möchte sehen, dass mein Vorgesetzter wahrnimmt, was ich jeden Tag leiste und hören, was er davon hält. Ich wurde leider in meinem Tun auf Autopilot gesetzt, mein Vorgesetzter vermittelte mir den Eindruck, dass er gar nicht wahrnimmt, was ich arbeite. Ich habe speziell in den letzten 12 Monaten viel für TeamViewer auf die Beine gestellt, erhielt aber nie Feedback dafür oder zumindest das Gefühl, dass es meinem Vorgesetzten nicht völlig egal ist, was ich tue. 3) Es gibt bei TeamViewer zu wenige Berge, die man besteigen kann. Sei es in Form von Beförderungen oder an neuen, interessanten Arbeiten. Als Manager sollte man wissen, was die Mitarbeiter antreibt und motiviert und den Mitarbeitern dann entsprechend ihrer Talente die genau richtigen Tätigkeiten zuweisen. So fühlen sie sich wertgeschätzt und können in ihrer Rolle aufblühen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    TeamViewer GmbH
  • Stadt
    Göppingen
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 25.Aug. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es wird viel Druck ausgeübt, oftmals für nicht wichtiges oder total sinnloses. Wahrscheinlich um irgendwie die vielen kurzfristigen Ziele zu erreichen und damit den Wert schnellstmöglich irgendwie zu steigern. Das meiste davon ist nicht nachhaltig und wird sich früher oder später rächen. Das weiß auch der Investor, aber es ist allen egal und so wird eine gute Firma langsam aber sicher gegen die Wand gefahren.

Vorgesetztenverhalten

Versprochenes wird teilweise nicht gehalten oder stellt sich dann anders dar wie es eigentlich sein sollte. Vorgesetzte und Management nehmen ihre Aufgaben teilweise nicht richtig wahr und lassen vieles schleifen, wichtig ist nur das Erreichen der Ziele, welche meistens nur kurzfristig ausgelegt sind. Der Mitarbeiter hat keinen Wert und wird nicht wertgeschätzt oder respektiert. Ich finde es auch nicht gut, dass nur noch Top Management für das Münchner Office gesucht werden und dort ausgekartet wird. Das Top Management verliert dadurch total den Bezug zu den Mitarbeitern und weiß mittlerweile gar nicht mehr, was den Mitarbeitern drückt oder wie die eigentliche Stimmung ist. Dazu politische Machtspielchen des Managements und Vorgesetzen zermürben die Mitarbeiter und nagen an deren Motivation. Man möchte zwar kompetente Mitarbeiter haben, versteht es aber oftmals nicht richtig zu führen, fair, gerecht zu behandeln und bezahlen.

Kollegenzusammenhalt

Wahrscheinlich noch das Beste in der Firma, aber auch das bröckelt, da die Mitarbeiterfluktuation zunimmt.

Interessante Aufgaben

Abwechslung und Interessante Aufgaben gab es eigentlich schon, leider oft zu wenig Zeit und zu viel Druck um Sie vernünftig anzugehen.

Kommunikation

Ist mit der Zeit besser geworden, aber die wirklich wichtigen Dinge, wurden einem vor allem von Vorgesetzten immer wieder verschwiegen und ausgesessen. Auf einfache Fragen erfolgte oftmals keine Reaktion oder nur schwachsinnige oder pampige Antworten.

Gleichberechtigung

Gibt es nur bedingt, Vorgesetzte behandeln nicht alle gleich und fair

Karriere / Weiterbildung

Karriere ist wegen der Firmengröße nur bedingt möglich, es gab aus meiner Sicht ohnehin schon zu viele mit irgendeinem Titel. Weiterbildung wurde weitgehend damit abgewickelt, dass es eine TrainMe Plattform gibt, dass war es dann auch schon.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt sind gegenüber anderen Firmen deutlich darunter, bei mir waren es sogar ca. 50%. Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder variablen Anteil hatte ich davor auch nicht. Sozialleistungen gab es keine, bis auf einen Mini Zuschuss bei der betrieblichen Altersvorsorge, welche einfach nur ein Witz darstellte. Weitere Leistungen wie Übernahme von Kosten oder anderem gab es auch nicht. Standard 28 Tage Urlaub, keine Familienfreundliche Firma, welche irgendwelche Unterstützung oder Hilfe nach der Elternzeit für die Wiedereingliederung leistet.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Man hat zumindest mal etwas an Bedürftige gespendet

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance? Das gab es nicht und wird auch immer schlimmer, mit dem Zauberwort "Vertrauensarbeitszeit" werden neue nur noch eingestellt und alle mit anderen Verträgen dazu gedrängt umzustellen. z.B. In dem Gehaltserhöhungen nur möglich sind, wenn umgestellt wird oder weitere Karriere Schritte nur somit möglich wären. Damit will der Arbeitgeber nur noch mehr Macht und Druck auf die Mitarbeiter ausüben und sich clever aus der Affäre ziehen.

Verbesserungsvorschläge

  • Ganz ehrlich und direkt, ein Investor, der nur die Gewinnmaximierung im Fokus hat ist Gift für die Zukunft der Firma! Es sollten einige im Management ausgetauscht werden. Es gibt auch in der Stuttgarter Gegend genügend kompetentes Fachpersonal und Manager. Es ist nicht sinnvoll weiter auf "mia san mia" Mentalität und Standort München zu setzen, es ist eher das Gegenteil der Fall und schwächt die Firma massiv. Es muss von Oben bis unten angepackt werden, dass die Firma noch die Kurve bekommt!!!

Pro

TeamViewer ist auch in einem spannenden Geschäftsbereich, mit viel Potenzial, wenn man es richtig angeht. Die eigentliche Arbeit hat Spaß gemacht, war abwechslungsreich und die Zusammenarbeit mit Kollegen war sehr gut und viele waren auch sehr hilfsbereit. Es gibt einige gute Events wie Food Truck, BBQ Grillen usw. Das eine oder andere wurde auch verbessert und professioneller wie davor.

Contra

Es fehlt einfach vom Investor und Geschäftsführung bis hin zum Vorgesetzten oftmals der Wille, einiges zu Bewegen und umzusetzen, mich würde es nicht wundern, wenn in letzter Zeit viele auch gegangen sind oder noch weitere die nächsten Monate gehen werden. Die Firma wird ohne Rücksicht auf Verluste langsam aber sicher gegen die Wand gefahren, vielleicht ist es dem Management gar nicht bewusst oder Sie haben schon Vorkehrungen getroffen...

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    TeamViewer GmbH
  • Stadt
    Göppingen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Bewertungsdurchschnitte

  • 114 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (41)
    35.964912280702%
    Gut (23)
    20.175438596491%
    Befriedigend (29)
    25.438596491228%
    Genügend (21)
    18.421052631579%
    3,24
  • 34 Bewerber sagen

    Sehr gut (19)
    55.882352941176%
    Gut (8)
    23.529411764706%
    Befriedigend (3)
    8.8235294117647%
    Genügend (4)
    11.764705882353%
    3,81
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

TeamViewer GmbH
3,37
148 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,71
164.614 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.788.000 Bewertungen