Navigation überspringen?
  

Teva-Ratiopharmals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medizin / Pharma
Subnavigation überspringen?
Teva-RatiopharmTeva-RatiopharmTeva-Ratiopharm
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    28.571428571429%
    Gut (4)
    57.142857142857%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (0)
    0%
    3,54
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    5,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Teva-Ratiopharm Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,54 Mitarbeiter
5,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 05.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt gibt es nichts zu ne meckern, leider gibt es langjährige Mitarbeiter die nur noch das Negative sehen.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das es bei vielen anderen Firmen auch nicht besser ist...

Vorgesetztenverhalten

Es gibt wie überall solche und solche.

Interessante Aufgaben

Abhängig vom Arbeitsbereich und ob der Vorgesetzte eine Weiterentwicklung fördert. Aber manchmal tut es auch eine wenigstens interessante Aufgabe, solange es nicht für immer ist.

Kommunikation

Könnte besser sein, durch häufige Umstrukturierungen wird diese sehr erschwert.

Karriere / Weiterbildung

Akademiker haben def. mehr Chancen als Nicht-Akademiker. Leider.

Work-Life-Balance

Leider noch nicht flächendeckend flexibel, ist oft Abteilungsabhängig. Teilzeit/Home-Office in bestimmten Bereichennicht gern gesehen, in anderen Bereichen kein Problem.

Image

Ratiopharm ja, Teva naja

Verbesserungsvorschläge

  • Ewige Zielgespräch nerven und kosten nur Zeit, es muss doch nicht jedes kleine Licht damit belastet werden. Normal Gespräche mit dem Vorgesetzten wären ausreichend, dann würde auch mehr gearbeitet. Gleiches gilt für sinnlosen Besprechungen. Öfter mal den kleinen Dienstweg nehmen und es läuft. Nur weil es jetzt "In ist" heißt es noch lange nicht das es Sinn macht und effizient ist - meine Meinung.

Pro

Tariflohn, interessante Aufgaben

Contra

Keine einheitliche Linie, es sollte mehr Möglichkeiten geben von zu Hause aus und in Teilzeit zu arbeiten, gerade für Eltern finde ich die Flexibilität sehr wichtig. Und Home Office = ich muss nicht zum AG fahren = gut für die Umwelt wenn ich mit dem Auto fahren muss

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Teva-Ratiopharm
  • Stadt
    Ulm
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 05.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

respektvoll und hilfsbereit

Vorgesetztenverhalten

viel Spielraum, Feedback, Entscheidungen und Unterstützung wo nötig.

Kollegenzusammenhalt

sehr gut

Interessante Aufgaben

Die Aufgabenvielfalt und der Freiraum sind für mich echt klasse. Es gibt immer etwas wo man Neues gestalten kann.

Kommunikation

Die Unternehmenskommunikation am Standort ist kaum vorhanden und wenig innovativ.

Karriere / Weiterbildung

Weiterentwicklung ist gut möglich, wenn man sich nicht nur auf Trainings beschränkt.

Work-Life-Balance

passt gut. Allerdings ist es heute wie überall nötig die eigenen Grenzen zu definieren und dafür einzutreten, sonst wird es schwierig, weil immer mehr Arbeit da ist, als in 40h zu schaffen.

Verbesserungsvorschläge

  • Definitiv in zeitgemäße Kommunikation investieren.
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Teva-Ratiopharm
  • Stadt
    Ulm
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 31.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wer Hobbys und Privates mit seinem Vorgesetzten teilt, hat gewonnen. Nicht derjenige, der kompetent ist. Verkaufen, anschwärzen, in die Schuhe schieben... wer das drauf hat, ist dort gut aufgehoben. Das ist die eine Lobby.
Für den Rest steht das stimmungsbarometer auf Sturm. Man traut sich nicht mehr, links und rechts zu schauen. Schlechte Laune all over. Traurige, depressive Stimmung.

Vorgesetztenverhalten

Von 1 bis 5 alles dabei. Teilweise null Führungsstil, inkompetent und ohne Anstand. Leider müssen immer erst paar (auch sehr gute) MA gehen, bis die GL reagiert. Es gibt aber auch ordentliche Vorgesetzte.

Kollegenzusammenhalt

funktioniert innerhalb Grüppchen, wird durch zunehmendem Druck immer schlechter.

Interessante Aufgaben

Wenn man den überflüssigen Mist mal wegließe, gäbe es genug.

Kommunikation

Kommunikation ist hier fiktive Oberfläche. Irgendwas und doch nichts. Diskutiert wird nicht, nur befohlen und bestimmt. Egal was für ein Mist.

Gleichberechtigung

Ist ok

Umgang mit älteren Kollegen

Die sind halt da. Man hat nicht das Gefühl, dass man die loswerden müsste.

Karriere / Weiterbildung

Für den, der sich mit seinem Vorgesetzten versteht, findet sich immer was.
Karriere: notfalls generiert man halt wieder eine neue Führungsstelle.
Weiterbildung: Oft auch zu einem fachfremden Thema, das demjenigen gar nichts bringt, weil es die Kollegen betrifft. Die dürfen aber nicht. Unglaublich, aber wahr.
Es gibt Kollegen, die schaffen es, alles mögliche an Fortbildung zu ergattern, ob sie damit was anfangen können oder nicht.
Und dann gibt es noch diejenigen, die an unzähligen Besprechungen präsent sind, ob sie dahin gehören, oder auch nicht. Das sind die am meisten gestressten. Die kommen vor lauter Meetings nicht mehr zum arbeiten.

Gehalt / Sozialleistungen

Wer frech ist, bekommt ordentlich bezahlt. Leistung zählt/interessiert in der Firma nicht! Einzige Chance: mit dem Vorgesetzten privat gut verstehen, dann funktioniert das. Sonst nicht. Man fühlt sich schon veräppelt, wenn man als Fachkraft von einem angelernten fachfremden Kollegen serviert bekommt, dass er um einige Stufen über ihm schwebt.

Arbeitsbedingungen

Gespart wird an allen Enden. Veraltete Geräte und PCs, eklige abgenutzte, zerfledderte Umschläge... der Umweltgedanke dahinter wäre kein schlechter Ansatz, aber darum geht es nicht wirklich. Am besten den Kuli von zuhause mitbringen. Kein Geld.
Ansonsten weiß glaub grad keiner, in welche Richtung es so geht. So ist auch die Arbeitsmoral, irgendwas und doch nichts. Alle paar Jahre wieder mit demselben von vorne anfangen. Es interessiert nicht, ob sich was bewährt hat oder nicht. Hauptsache wieder eine tolle Idee...
Außerdem merkt man ganz arg den Druck der Entlassungswellen. Nervosität, schlechte Laune, Mitarbeiter, die krank zur Arbeit kommen,.... es ist nicht mehr schön.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Guter Ansatz

Work-Life-Balance

Geht so

Image

Leidet sehr

Verbesserungsvorschläge

  • Das Chaos strukturieren, besser hinterfragen, auf welche MA man verzichten kann und nicht diese noch hochlupfen, nur weil sie sich gut verkaufen. Und diejenigen fördern, die es verdient haben und nicht zuschauen, wie top Leute das Weite suchen. Auf die wartet ja die Konkurrenz. Die Arbeit besser kompensieren, nicht jeder muss alles können. Das funktioniert sowieso nicht.

Pro

Sehr familiär ausgerichtet, tolerant bei Urlaubswünschen und Arbeitszeitflexibilität.

Contra

Keine Struktur mehr. Man merkt einfach, wie der Karren an die Wand gefahren wird.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Teva-Ratiopharm
  • Stadt
    Ulm
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    28.571428571429%
    Gut (4)
    57.142857142857%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (0)
    0%
    3,54
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    5,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Teva-Ratiopharm
3,86
9 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medizin / Pharma)
3,12
57.198 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.438.000 Bewertungen