Navigation überspringen?
  

Unic GmbH Deutschlandals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Unic GmbH DeutschlandUnic GmbH DeutschlandUnic GmbH Deutschland

Bewertungsdurchschnitte

  • 19 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (14)
    73.684210526316%
    Gut (4)
    21.052631578947%
    Befriedigend (1)
    5.2631578947368%
    Genügend (0)
    0%
    4,21
  • 11 Bewerber sagen

    Sehr gut (11)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,78
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,35

Firmenübersicht

Wir machen Digitales menschlich.  

Wir sind überzeugt: Nur wenn Technologie und Benutzerbedürfnisse verschmelzen, entstehen nützliche digitale Lösungen. Zu diesem Zweck setzen wir auf den offenen Dialog zwischen verschiedenen Perspektiven. Wir stellen den Menschen mit seinen Bedürfnissen ins Zentrum. So schaffen wir einen interdisziplinären Raum für Innovationen, der fordert, verbindet und begeistert.  


Wir setzen Zeichen mit unseren Projekten: Wir haben drei Mal den Master of Swiss Web gewonnenführen die Best-of-Swiss-Web-Kategorie Usability an und werden seit 2012 jährlich für eines unserer Projekte mit dem Sitecore Experience Award ausgezeichnet.  


Wir begleiten folgende Unternehmen auf ihrem digitalen Weg: Aduno Gruppe, Bridgestone, BEKB (Berner Kantonalbank), Coop, Credit Suisse, Die Schweizerische Post, Froneri, Feller, HORNBACH, JURA, Jungfraubahnen, Kanton Bern, Liechtensteinische Landesbank, Manor, Rhätische Bahn, SBB, Schweiz Tourismus, SWISS, Swisscom, UBS, WNT und Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG. 


Impressum: https://www.unic.com/de/unternehmen/unic/impressum

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Umsatz

30 Mio €

Mitarbeiter

250

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Das grosse Ganze im Blick: Wir loten Potenziale aus, wir skizzieren Szenarien, wir konzipieren und entwickeln digitale Lösungen, wir füllen sie mit wertvollen Inhalten, wir messen, wir reflektieren, entwickeln die Lösungen kontinuierlich weiter und wir sorgen für einen skalierbaren Betrieb. Wir setzen auf das agile Organisationssystem Holacracy, das die Eigenverantwortung jedes Einzelnen und dezentrale Entscheidungsprozesse fördert.  

Wir sind seit 1996 in der digitalen Welt unterwegs. Die Begeisterung für den Mehrwert des Digitalen verbindet unsere 230 ExpertenSie wirken an den Standorten Bern, Karlsruhe, München, Zürich und in unserem Entwicklungszentrum in Wrocław. 


Perspektiven für die Zukunft

Take a Step.

Deine persönliche Perspektiven für die Zukunft:  Die Fachkarriere bietet systematische Entwicklungsperspektiven bezüglich Fach-, Methoden-, sowie Sozialkompetenzen und eröffnet damit kontinuierliche Karrierepfade vom Junior bis zum Experten. Eine solide und gute Ausbildung sowie gezielte Weiterbildungen sind der Schlüssel zum Erfolg und für Unic ein wichtiger Aspekt. Ein Feedback auf die geleistete Arbeit ist essentiell für die gemeinsame und individuelle Weiterentwicklung.

Benefits

Flexible Arbeitszeiten:

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden pro Woche. Solange den Anforderungen des Kunden sowie der Zusammenarbeit in Projekten Rechnung getragen wird, kann diese gemäss den persönlichen Bedürfnissen eingeteilt werden.


Gesunde Verpflegung:

Unic stellt Kaffee, Tee, Wasser, Sodagetränke und Früchte kostenlos zur Verfügung. Als zentralen Treff- und Austauschpunkt gibt es an jedem Standort eine Küche mit Aufenthaltsräumen.


Gute Erreichbarkeit:

Die modernen Büros liegen zentral in der Nähe des Bahnhofs und sind somit gut mit den ÖV erreichbar.


Attraktive Mitarbeiter-Rabatte:

Unic ist bestrebt, bei ihren Bestandeskunden spezielle Konditionen für die Mitarbeitenden auszuhandeln.


Weitere Lohnnebenleistungen:

Pro Kalenderjahr hat jeder Mitarbeitende bei Unic Anspruch auf 28 Tage Ferien. Jeder Mitarbeitende erhält ein Dienstaltersgeschenk und bei Bedarf eine Bahncard.




2 Standorte

Standorte Inland

Karlsruhe

Unic GmbH
Kaiserstraße 201
76133 Karlsruhe
Deutschland

Tel +49 721 12 08 45-0
Fax +49 721 12 08 45-99
karlsruhe@unic.com


München

Unic GmbH
Orleansstrasse 6
81669 München
Deutschland
Tel +49 89 43 77 80 90
muenchen@unic.com


Standorte Ausland

Zürich

Unic AG
Baslerstrasse 60
8048 Zürich
Schweiz

Tel +41 44 560 12 12
Fax +41 44 560 12 13
zuerich@unic.com


Bern

Unic AG
Belpstrasse 48
3007 Bern
Schweiz

Tel +41 31 560 12 12
Fax +41 31 560 12 13
bern@unic.com


Wrocław (Breslau)

Development Center
Unic Sp. z o.o.
ul. św. Antoniego 2/4
50-073 Wrocław
Polen
Tel +48 71 712 70 07
Fax +48 71 721 58 65
wroclaw@unic.com

Impressum
https://www.unic.com/de/tools/impressum.html


Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Bei Unic helfen Sie nationalen und internationalen Kunden, anspruchsvolle E-Business-Projekte umzusetzen. Sie arbeiten standortübergreifend mit 230 Experten, Fachleuten und Topspezialisten zusammen: Diese Menschen sind der Grund, weshalb Unic der führende unabhängige Anbieter für E-Business-Lösungen ist.


Gesuchte Qualifikationen

Unic bietet spannende Positionen für Lernende, Berufseinsteiger und Personen mit mehreren Jahren Berufserfahrung.

 

Experienced Professionals

Sie arbeiten selbständig in abwechslungsreichen Kundenprojekten in verschiedenen Branchen. Neu erworbene Kompetenzen und vertiefte Erfahrung aus diesen Projekten setzen Sie in herausfordernden Folgeprojekten ein.

 

Young Professionals

Arbeiten bei Unic ist der spannende Berufseinstieg für Informatiker, Interaction Designer, Wirtschaftsingenieure und Betriebsökonomen: Sie stehen kurz vor dem Hochschulabschluss, haben Ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen oder haben bereits erste Berufserfahrung gesammelt. Sie suchen hervorragende Perspektiven - wir bieten die Chance.

 

Studierende

Karriere beginnt im Hörsaal: Als Werkstudent, im Praktikum oder mit einer herausragenden Abschlussarbeit bereiten Sie sich schon heute auf Ihre Zukunft vor. Sie verbinden frühzeitig Theorie und Praxis: der ideale Einstieg in eine erfolgreiche berufliche Laufbahn. Ob Bachelor, Master, Diplom oder Promotion – wir bieten Ihnen als Ergänzung zu Ihrem Studium eine Teilzeitanstellung oder ein Praktikum.


Gesuchte Studiengänge

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsinformatik
  • Informatik
  • Informationsmanagement
  • Medieninformatik
  • Kommunikation
  • Design
  • Human Computer Interaction Design
  • Marketing
  • Projektmanagement
  • & Co.
     


Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Die Leidenschaft für Web-Themen verbindet uns.

Wir organisieren uns neu nach Holacracy. So können wir uns voll und ganz auf unsere Arbeit und somit auf unsere Kunden konzentrieren – flexibel, agil und selbstverantwortlich. Ohne hierarchische Hürden und mit viel Spass.

Der Projektalltag ist geprägt von einem vielseitigen und breiten Kundenportfolio und der Zusammenarbeit in interdisziplinären und internationalen Projektteams. In den Projekten kombinieren wir unsere individuellen Kompetenzen und Ressourcen zu einem gemeinsamen Ganzen – im Sinne der Ziele des Kunden.

Unic-Mitarbeitende integrieren täglich Best Practices in ihren Arbeitsalltag, sie tauschen Know-how aus und nutzen das unternehmensweit vorhandene Wissen. Zusammen mit standortübergreifenden Prozessen und Methoden sowie modernsten Technologie-Infrastrukturen fördern wir so die hohe Qualität unserer Lösungen.

Den team- und abteilungsübergreifenden Know-how-Transfer stellen wir über verschiedene Gefässe sicher: Lunch2Learn-Sessions, UnicVersity, Unic Summer School, Mentoren-System, Community of Practices. Neben unternehmensübergreifenden Gefässen gibt es in den Teams individuelle Initiativen, um das Wissen zu teilen, damit Neues entstehen kann: OMEA Labs sichert in der Organisationseinheit Online-Marketing, Engineering und Analytics den kontinuierlichen Wissens- und Erfahrungsaustausch: http://magazin.unic.com/2016/05/20/omea-labs-interdisziplinaerer-austausch-damit-neues-entstehen-kann/http://

Jede zweite Woche wird gemeinsam mit dem Biweekly-Morning-Meeting gestartet. Regelmässig findet zusätzlich ein «Office Meeting» am Nachmittag statt, an dem ein Rück- und Ausblick über den Geschäftsganges gegeben wird. News werden mehrmals täglich über Blog-Beiträge im Intranet sowie über eine interne Social-Media-Plattform kommuniziert.

Die legendären Unic-Partys werden im Dezember zelebriert. Seit 2006 steigt jedes Jahr eine zweitägige Winterparty, jeweils an unterschiedlichen Winterdestinationen.

Das «Bier um Fünf» findet monatlich statt, um sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen oder einfach nur Spass zu haben. Networking wird aber auch an Sportanlässen betrieben, wo Unic jeweils mit mehreren Teams an den Start geht.


Blick den Uniclern über die Schultern:

  • Frontendler Thomas Jaggi gibt einen Einblick hinter die Kulissen und beantwortet Fragen zu seinem Fachgebiet und dem Arbeitsalltag als Unicler. http://bit.ly/1nNTqGF
  • Jean-Marc Massa ist heute Junior Application Engineer bei Unic. Zu Unic kam er als Praktikant Applikationsentwicklung im Bereich E-Commerce. Wie er Unic erlebt: http://bit.ly/1xFp7Hb
  • Andreas Eggli ist Junior Project Manager bei Unic. Er hat das interne Career Kick-off absolviert: http://bit.ly/1EykxPU
  • Lukas Oldenburg ist Senior Consultant im Bereich Digital Analytics. Was ihn antreibt und fasziniert in seinem Fachbereich: http://bit.ly/1GuImrH
  • Marvin Wichman schnuppert als Dualer Student in Karlsruhe Praxisluft: http://bit.ly/1NTYlBd
  • Laura Felbecker "Es fasziniert mich, dass ich mit vielen verschiedenen Personen und vielen unterschiedlichen Persönlichkeitstypen zusammen arbeite kann.": http://bit.ly/1L2TcHc
  • Olaf Otto "Ich liebe die Dynamik und dass immer etwas los ist. So bleibt man nie stehen, lernt stets etwas Neues kennen und entwickelt sich weiter.": http://bit.ly/23NikgG


Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unsere Kultur basiert auf Eigeninitiative, Verlässlichkeit und Freude an gemeinsamen Erfolgen.
  • Unser Erfolg erfordert Teamwork sowie den persönlichen Einsatz und das unternehmerische Handeln jedes einzelnen Mitarbeitenden.
  • Unsere Kultur ist geprägt von offener Kommunikation, dem Vertrauen untereinander und der Integrität unserer Mitarbeitenden.
  • Wir respektieren andere Meinungen, Sichtweisen und Kulturen. Dialoge nutzen wir für Verbesserungen unserer Kompetenzen, Prozesse, Strukturen und Lösungen.
  • Wir bauen auf die individuelle und kollektive Kompetenz sowie auf die vielschichtigen, branchenübergreifenden Erfahrungen unserer Mitarbeitenden.
  • Wir fördern die laufende persönliche und gemeinsame Weiterentwicklung.


Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Unic ist sich der Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt bewusst und setzt sich für die Minimierung von schädlichen Einflüssen auf die Umwelt ein. Der schonende Umgang mit Ressourcen und konsequentes Recycling ist uns ein Anliegen. Wir können auf folgende Meilensteine im Bereich Nachhaltigkeit zurückblicken:
  • Unic bezieht keinen Atomstrom mehr: Seit 2013 verzichten wir auf Atomstrom, sowohl in den Bürogebäuden wie auch im Hostingcenter. Die Energie von verschiedenen Energieversorgungsunternehmen wird aus erneuerbaren Energien gewonnen.
  • Unic fährt Zug: Wir verfügen über keine Fahrzeuge, den grössten Teil der Distanzen legen wir mit dem öffentlichen Verkehr zurück. 2012 hat Unic so gemäss dem Emissionsbericht der SBB 357 Tonnen CO2 eingespart. Das sind 96% weniger, als wenn wir mit dem Auto reisen würden.
  • Unic recycelt: Wir füllen monatlich über 50 Boxen mit PET-Flaschen, die wir an ein Recyclingunternehmen abgeben. Auch die Hardware wird an ein Swico-angeschlossenes Unternehmen abgegeben und umweltschonend wiederverwertet.
  • …und wir trinken sogar "grünen" Kaffee: Selbst bei unserer Kaffeesorte schauen wir auf die Umwelt. Unser Kaffee wird biologisch von Kleinbauern in Mexiko angebaut.



Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir suchen Technologie-Experten, Organisationstalente, Kundenversteher, Allrounder und kreative Köpfe. Wir suchen Menschen, die Dinge hinterfragen und neue Antworten suchen. Denn Innovation ist keine Frage des Zufalls.

Unser Rat an Bewerber

Besuchen Sie uns in den sozialen Medien, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen:

www.facebook.com/unic
www.twitter.com/unic
www.unic.com
www.vimeo.com/uniccom
www.slideshare.com/unic

 

Bevorzugte Bewerbungsform

Bewerben Sie sich direkt per E-Mail bei uns. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


Auswahlverfahren

Wir setzen auf ein zweistufiges Bewerbungsverfahren: Im ersten Interview lernen wir uns gegenseitig kennen. Beim zweiten Treffen überzeugen Sie uns mit Ihrer Fach- und Methodenkompetenz in Form einer kurzen Case Study. Im Sinne einer 360°-Sicht sind im zweiten Gespräch neben dem HR-Team die betroffenen Fach- und Führungspersonen involviert. Dies erlaubt Ihnen einen genaueren Einblick in den Arbeitsalltag und Ihre Aufgaben bei Unic. 


Unic GmbH Deutschland Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,21 Mitarbeiter
4,78 Bewerber
4,35 Azubis
  • 10.Okt. 2019 (Geändert am 11.Okt. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Unic war mal ein Ort, an dem sich spannende Leute aus allen möglichen Bereichen fachlich ausgetauscht und gefördert haben (UX, UI, Backend, Sales, QA). In den letzten Jahren aber zu viele negative Entwicklungen:

(1) Holacracy wurde per “Big Bang” eingeführt und dabei gleich alle Prozesse plattgemacht, auch die ganz alltäglichen, bei denen kein Mensch disruptive Innovation braucht. Wie immer in solchen Fällen, ein Nährboden für Schattenhierarchien. Wer vorher das Sagen hatte, zieht immer noch im Hintergrund die Fäden.

(2) Früher schnelle Entscheidungswege. Jetzt massenhaft langwierige Sitzungen ohne Agenda (so gefordert von Holacracy), so dass man nie weiß, bei welchem von mehreren parallelen Meetings sich die Teilnahme lohnt. Themen aufbringen nur erlaubt durch kurze Entscheidungsvorlage, die in ein Programm eingegeben werden muss. Lauter Regeln, wer wann was sagt, sogar wie es formuliert werden muss. Dadurch sind die Arbeitnehmer so in Regelwerke verstrickt, dass sie in den Meetings nur noch banalen Kleinkram besprechen, weil das Format keine sinnvolle Diskussion erlaubt.

Vorgesetztenverhalten

Ergebnis der „Big Bang“-Holacracy-Einführung: Aus den alten Führungskräften hat sich eine Holokratenkaste gebildet, die nichts anderes mehr macht, als in Meetings alles mit allen zu besprechen und Entscheidungen durch X Hände durchzureichen, so dass keiner mehr offiziell Verantwortung trägt. Die wichtigen Themen wie Rollenbesetzungen, Gehaltserhöhungen, Budgets, etc. werden hinter den Kulissen geregelt, und zwar nach nicht offengelegten Kriterien.

Nach offizieller Lesart gibt es keine Führungskräfte mehr. Wenn ihnen etwas gegen den Strich geht, gibt es sie plötzlich doch.

Das Gute daran: Die Holokraten haben definitiv mehr Spaß und sind entspannter als vorher. Das Fußvolk konzentriert sich auf seinen minimalen Radius, bekommt ab und zu ein bisschen Scheinbeteiligung zu Pipifax-Themen und lebt ansonsten Work-Life-Balance. Wer was bewegen wollte, ist längst gegangen.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind das Beste bei Unic, lauter tolle und interessante Leute, mit denen man Spaß haben kann. Leider in den letzten Jahren fast alle Leistungsträger gegangen, insgesamt mehr als ein Drittel der Belegschaft. Darunter auch Mentoren, die für mich wichtig waren. Viele der Neuankömmlinge sind auch nicht lang geblieben. So ist ein Großteil der Belegschaft ständig ins Recruiting von neuen Mitarbeitern eingebunden. Wir halten gemeinsam die Fahne hoch und bemühen uns, wie gefordert, durch gute Bewertungen und Außendarstellung die Lücken aufzufüllen. Aber langsam wäre es mal fällig, die Gründe für die Fluktuation anzugehen, anstatt diese als “branchenüblich” abzutun.

Interessante Aufgaben

Fachlich durch den Mix verschiedener Technologien und Fachrichtungen wie Sales, UX, UI, Backend, QA und viel Kundenkontakt und Reisen super interessant. Wichtiger wären aber Entwicklungsperspektiven.

Kommunikation

Die Schweizer Leitung reist regelmäßig nach Deutschland und informiert über Unternehmensentwicklung und Zahlen, die Schweizer Vorstände sind sehr volksnah und offen für Fragen und Diskussion.

Über Strategie wird merkwürdig wenig geredet. Das wäre aber überfällig, weil sich im eCommerce immer mehr Anbieter tummeln, die Margen immer kleiner werden und ohne technische Innovation und Prozessberatungskompetenz das Geschäftsmodell bald nicht mehr trägt.

Karriere / Weiterbildung

Entwicklungsperspektiven bescheiden: Manche haben mehrere Dutzend Rollen. Schon bei mehr als einer kann man in Gehaltsverhandlungen nicht mehr begründen, was einen aus der Bandbreite der Durchschnittsgehälter heraushebt. Es wird einem entgegengehalten, dass es kein vergleichbares Rollenbündel gibt. Tipp: Kaum jemand hat nach der Unterschrift unter den Arbeitsvertrag noch nennenswerte Gehaltserhöhungen gesehen, daher am besten gleich bei Eintritt ein Niveau aushandeln, mit dem man auf Dauer leben kann.

Als schwierig hat sich aber erwiesen, auf dem Arbeitsmarkt eine Holacracy-Vergangenheit zu “verkaufen”. Wie kann ich angesichts der wechselnden Rollenbündel darstellen, was ich wie lange auf welchem Verantwortungslevel gemacht habe? Da Unic nach enormen Investitionen in Holacracy-Berater jetzt selbst Holacracy am Markt verkauft, um das Geld wieder rein zu holen, werden diese Nachteile in der Außendarstellung vehement bestritten. Aber da sich auch die Umständlichkeit der Prozesse langsam in der Branche herumspricht, taugt Unic zumindest als Sprungbrett für verantwortungsvollere Positionen definitiv nicht.

Gehalt / Sozialleistungen

Eher unterdurchschnittlich. Hier schlagen der fehlende Blick auf Effizienz und die umständlichen Prozesse aufs Budget durch, ebenso wie beim mageren finanziellen Rahmen für Fortbildungen. Solange man früh nach Hause gehen kann, sind erst mal alle happy und blenden die Misstände aus. Sobald es dann um Finanzielles geht, machen die Betroffenen lange Gesichter.

Arbeitsbedingungen

Wenn ich lese, dass erst Holacracy es ermöglicht, verschiedene Zusatzrollen zu übernehmen, bin ich sprachlos. Ich kenne keinen engagierten Menschen, der erst einen Chef in der Rolle “Lead Link” gebraucht hätte, der ihm per Eintrag in eine Software ein kleine Zusatzrolle zuweist, um sich entfalten zu können. Wenn man das genaue Gegenteil von New Work sucht - hier ist es. Attraktiv ist das vielleicht für schüchterne Seelen ganz an Anfang ihrer Berufslaufbahn, so ein regelbasierter Sandkasten.

Work-Life-Balance

Durch Projektgeschäft kann man es je nach Einsatzgebiet so erwischen, dass man sich mit Reisen und Überstunden aufreibt, oder so daß man eine ruhige Kugel schiebt.

Inzwischen homogenisiert sich aber das Feld: Die erfahreneren Mitarbeiter, die sich nicht der verwaltenden Holokratenkaste angeschlossen haben, sondern etwas bewegen wollten, sind von Bord gegangen. Als jüngere Riege versuchen wir die Lücken aufzufüllen und arbeiten nach dem Prinzip “Leben und Leben lassen”. Gut leben lässt es sich, wenn man wenig Zusatzrollen übernimmt und schon gar keine mit Ergebnisverantwortung. Dann kann man früh nach Hause, was sich insbesondere in der Kinderphase richtig lohnt.

Natürlich fährt so auch vieles gegen die Wand, was sich in eher unterdurchschnittlichen Gehältern niederschlägt, aber alles kann man nicht haben.

Image

Kennt leider kaum einer.

Verbesserungsvorschläge

  • Alle Verbesserungsvorschläge schon besprochen. Alles durch weiche Worte abgefedert. Und dann genauso weitergemacht wie bisher.

Pro

Als Zwischenstation für die Familienphase wegen der guten Work-Life-Balance ideal. Toller Kollegenkreis.

Contra

Man muss nur aufpassen, dass man nach ein paar Jahren weiterzieht, wenn man noch in der Lage sein will, in einem normalen Unternehmen zu bestehen, das auf effiziente Prozesse setzt und Strategien entwickelt. Prognose: In 3-5 Jahren wird Unic keine Software mehr programmieren, sondern nur noch Holacracy-Beratung vertreiben.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten
  • Firma
    Unic GmbH Deutschland
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2018
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Unic Alumna, Lieber Unic Alumni, In deiner Bewertung spüre ich sehr viel Frust und Enttäuschung. Dies macht mich persönlich sehr betroffen. Ich gehe mit dir einig, dass die Einführung von Holacracy für uns alle ein grosser Lernprozess war. Mit dem Wechsel auf die neue Organisationsform haben wir vieles hinterfragt und umgekrempelt. Das war nicht immer einfach. Trotzdem habe ich den Eindruck, dass wir heute in allen Kreisen, die Instrumente, die uns Holacracy an die Hand gibt, sinnvoll und zielorientiert, nutzen. Veränderungen brauchen immer Zeit und es ist auch klar, dass die Veränderungen nicht von allen gleich aufgenommen werden. Ich bin aber überzeugt, dass wir in unserem dynamischen und spannenden Geschäft als Digitalagentur mit der neuen Struktur stärker und agiler agieren können. Schade, dass wir dir mit unserer neuen Organisationform nicht das Arbeitsumfeld bieten konnten, in dem du dich entfalten kannst. Wir wünschen dir für deinen beruflichen und privaten Weg alles Gute. Beste Grüsse

Nadine Schlegel
Human Resources
Unic AG

  • 24.März 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Tolle Arbeitsatmosphäre, geprägt von einer offenen Unternehmenskultur in der jeder Einzelne zur Gestaltung und dem Erfolg mittels Holacracy beitragen kann. Büros im Herzen von Karlsruhe, schade dass zwischen den beiden OGs noch ein anderes Unternehmen ist. Bei der aktuellen Größe wären alle Kollegen auf einem Stockwerk irgendwie cooler.

Vorgesetztenverhalten

Da es keine Vorgesetzten gibt sondern jeder für sich sein eigener Vorgesetzter ist bewerte ich hier eher den Umgang mit Holacracy. Dieses Werkzeug bietet wahnsinnig vielschichtige Möglichkeiten, was Herausforderung und Chance zugleich ist. Im Bezug auf den Umgang mit Holacracy würde man sich manchmal noch mehr "Teaching"/Unterstützung wünschen aber im großen und ganzen ist es eben ein Lernprozess.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit unter den Kollegen ist klasse. Es wird einem immer geholfen wenn man nicht weiter weiß - man muss nur fragen. Auch projektübergreifend führt das zu einem guten Zusammenhalt. Leider hat aktuell auch Unic die Schwierigkeit gute und kompetente Verstärkung auf dem IT Arbeitsmarkt zu finden, was manchmal zu schwarzen Schafen führt die einem durch Headhunter untergejubelt werden. Da muss Unic weiterhin vorsichtig sein, wobei sie selbst da auch gute Lösungen finden.

Interessante Aufgaben

Durch Holacracy hat man selbst darauf Einfluß welche Rollen geschaffen werden, welche Aufgaben es zu erledigen geben sollte wenn man seine Ziele als gesamter Kreis erreichen möchte. Auch grundsätzlich wird immer nur das "was" definiert, aber nicht das "wie", da das jedem selbst überlassen wird - Getreu dem Motto "jeder so wie er es am besten kann". Die eigentlichen Projekte bewegen sich im SAP Commerce Umfeld was durchaus spannend ist aber in Summe natürlich eine Begrenzung mitbringt. Aber entweder man comittet sich zu Enterprise Webshops oder eben nicht.

Kommunikation

Es wird ein sehr offenes Betriebsklima gelebt, durch regelmäßige Meetings werden Erfolge, Gewinne, aktuelle Ergebnisse und zukünftige Einschätzungen offen geteilt. Das zieht sich durch alle Prozesse durch, es gibt keine Geheimnisgräberei, fühlt sich sehr angenehm an, will man später nicht mehr missen.

Gleichberechtigung

Da es in dem Sinne keine Aufstiegschancen gibt, da jeder seiner eigener Chef ist führt das natürlich auch zu einer absoluten Gleichberechtigung.

Umgang mit älteren Kollegen

Natürlich ist das Unternehmen eher jünger, im Schnitt würde ich 30-35 Jahre schätzen. Trotzdem sind auch ältere Kollegne dabei die mit ihrem Know-How und der Arbeitserfahrung enorm den Standort stärken.

Karriere / Weiterbildung

Karriere in dem Sinne gibt es aufgrund Holacracy nicht. Wer "Karriere" im klassischen Stil machen möchte ist hier falsch. Wer Erfahrungen sammeln und Tätigkeiten einer typischen Karriererollen wie Teamleiter/Abteilungsleiter etc. nachgehen möchte ist hier dagegen richtig. Da hier jeder die Möglichkeit bekommt, sich darin zu beweisen. Leadership wird benötigt, aber die dazugehörige Karriereleiter gibt es nicht. Je nachdem wie sich der Arbeitsmarkt in DE entwickelt kann man das positiv oder negativ sehen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt entspricht der Verantwortung mit vielem Entgegenkommen. Dazu gibts eine freiwillige bAV, BC25. On top das typische aus IT Unternehmen, freie Getränke, Obst, Müsli, Gemüse, Schoki. Man muss eigentlich nur aufpassen nicht wie ein Hefekuchen aufzugehen.

Arbeitsbedingungen

Man kann selbst entscheiden welches Gerät man haben möchte (neustes MacBook oder top Lenovo Geräte), dazu noch genügend Bildschirme, höhenverstellbare Tische und generell jeden Schnickschnack - manchmal bisschen übertrieben aber immer im Rahmen. Im Sommer fällt leider immer mal wieder die Klimaanlage aus, das liegt aber eher am schlechten Gebäudemanagement. Aber selbst da werden dann kurzfristig Ventilatoren besorgt, echt top.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Jeder Mitarbeiter bekommt zum Start eine Bahncard 25, Unic beteiligt sich am Stadtmobil und hat generell sehr stark ein Auge aufs "grüne Unternehmen". U.a. wird auch lokaler fair-trade Kaffee bestellt.

Work-Life-Balance

Aufgurnd der Größe in Deutschland ist das sehr "Start-Up" like, Home-Office ist überhaupt kein Problem, es gibt auch kein großen "Urlaubsfreigabeprozesse" (da auch kein Vorgesetzter) sondern muss einfach nur mit dem Team abgestimmt sein. Arbeitszeiten sind völlig normal, da auch viele Kollegen junge Eltern sind herrscht vollkommenes Verständnis für flexible Arbeitszeiten.

Image

Hier darf Unic in Deuscthland gerne noch nachlegen. Das Unternehmen kennt man wenn überhaupt nur als Schweizer. Man repräsentiert sich etwas unter. Trotz der Lage mitten in der Innenstadt ist nirgendswo ersichtlich, dass da nun ein Dienstleister im E-Commerce Bereich sitzt. Auch die Homepage ist zwar sehr schön für UXler, aber so richtig klar wird da einem nicht, was Unic in Deutschland macht.

Verbesserungsvorschläge

  • Bessere Repräsentierung in DE um größer werden zu können, Büro auf einem Stockwerk verteilen

Pro

Kollegenschaft, Standort, Organisationsform, Gehalt

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Unic GmbH Deutschland
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Arbeitskollegin, lieber Arbeitskollege Was für eine wunderbare Bewertung durfte ich heute lesen. Hab ganz herzlichen Dank für deine ausführliche, offene und positive Bewertung. Für mich persönlich ist es sehr wertvoll, einen so dezidierten Bericht zu den verschiedenen Themenbereichen zu erhalten. Es freut mich zu lesen, dass die spannenden Projekte und die responsive Organisationsform Unic zu einem besonderen Arbeitsumfeld für dich machen, welches Spass, Dynamik und Drive bietet. Dein Schlussfazit „ Kollegenschaft, Standort, Organisationsform, Gehalt “ hat mich besonders gefreut. Es zeigt mir deutlich, dass sich ein tolles Arbeitsumfeld aus ganz unterschiedlichen Faktoren zusammensetzt und wir hier bei Unic Deutschland an den Standorten Karlsruhe und München in verschiedenen Bereichen punkten können. Nochmals vielen Dank für deine Zeit und Rückmeldung und weiterhin ganz viel Freue mit und bei Unic.

Nadine Schlegel
Human Resources
Unic AG

  • 26.Jan. 2019 (Geändert am 03.Feb. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Unterschiedlich je nach Bereich: Zwei Teams arbeiten für großen Stammkunden – hier Atmosphäre eher relaxt, außer im Betriebsteam. Außenrum hektisches Agenturgeschäft, zumal Unic den meist größeren Kunden kaum etwas abschlagen kann.

Vorgesetztenverhalten

Eigentlich gibt es die seit Holacracy nicht mehr. Aber hinter den Kulissen haben sie noch viel zu sagen.

Kollegenzusammenhalt

Die coolsten Kollegen überhaupt, auch außerhalb des Büros machen wir viel miteinander. Alle sehr hilfsbereit. Regelmäßig Austausch zu Fachthemen. Seit über einem Jahr gehen viele, aber es kommen immer nette neue nach.

Interessante Aufgaben

Die Teams, die für den großen Stammkunden arbeiten, sind vom Kunden gesteuert. Im Agenturgeschäft tendenziell mehr abwechslungsreiche Themen und neuere Versionen von SAP Commerce Cloud (Hybris).

Kommunikation

Management hat schon immer Geschäftszahlen kommuniziert, auch die nicht so tollen bei schlechter Auftragslage. Vorstände beantworten regelmäßig Fragen zu Kennzahlen und Strategie.

Früher super Kooperation, auch zwischen Standorten. Seit Holacracy igeln sich die Kreise (Abteilungen) ein, weil Abläufe umständlich und formell geworden sind, und jeder, der mal versucht hat über diese Abläufe was mit einem anderen Kreis zu regeln, ganz schnell die Finger davon lässt. Peanuts-Probleme werden im Holacracy-Format zackig entschieden, aber größere Themen X-fach bekakelt und dann scheitert es entweder weil Kreis (Abteilung) unzuständig oder Holacracy-Verfassung dagegensteht oder sowieso alle bei ihren vielen Rollen und Meetings zu viel Arbeit haben.

Beziehungen sind noch wichtiger geworden als vorher. Über Leute, die man kennt, kann man ganz gut Workarounds legen.

Karriere / Weiterbildung

Externe Weiterbildung möglich, wenn Budget vorhanden.

Karriere: Chefs sind abgeschafft, zumindest offiziell, also nur noch Fachkarriere.

Fachkarriere: Viele Mitarbeiter haben mehrere, wechselnde Rollen, weil es für einen Teil der Sachen, die traditionell Chefs machen, keinen Kümmerer gibt. So ist Leistung von Kollegen schwer vergleichbar. Außerdem weiß nach einem Jahr niemand mehr wer was wie lange gemacht hat. Auch hier hängt vieles davon ab, wen man kennt: Ob man in Rollen kommt und ob es sich hinterher lohnt.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt nicht üppig, aber noch im marktüblichen Rahmen. Gute Teamevents. Kostenlos Obst und Getränke. Betriebliche Altersversorgung.

Arbeitsbedingungen

Homeoffice erlaubt, wenn Projektgeschäft nicht gestört wird. Mac oder Windows kann gewählt werden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sehr gut! Alle Reisen mit der Bahn. Akkus statt Batterien. Papierrecycling. Jedes Jahr Bericht über Umweltleistung.

Work-Life-Balance

Im Stammkunden-Bereich lässt sich gut leben, nur im Bereitschaftsdienst für Betrieb hat man manchmal Notfälle. Im Agenturgeschäft hektisch und viel Reisen. Aber die meisten haben inzwischen die Lektion gelernt: Nicht zu viele Holacracy-Rollen übernehmen, keine Koordinationthemen wie Tech Lead, RE, PM, Testmanager oder Leiter von irgendwas, wo man rödelt, sondern schön unauffällig Indianer bleiben.

Image

Marke Unic nicht so bekannt. Marketing unternimmt aber viel, um das zu ändern.

Verbesserungsvorschläge

  • 1. Breitere Produktpalette, nicht nur SAP Commerce Cloud (Hybris). 2. Für Fachkarriere transparenteres System von Beförderung schaffen: „was muss ich machen, um zum Professional / Senior befördert zu werden?“ – „Kommt nach dem Senior / Architekt noch was?“ - „lohnt sich Einsatz für Aufgaben im Interesse der Allgemeinheit (Koordination etc.), und wenn ja, welche Beförderung / Belohnung gibt es?“ – „wie erkläre der Außenwelt im Lebenslauf mein Verantwortungslevel, wenn ich parallel fünf Holacracy-Rollen mit Phantasienamen hatte?“

Pro

Super Kollegen, coole Teamevents, viel Spaß miteinander. Kundenkontakt und E-Commerce sehr interessant. Viele Fachrichtungen arbeiten zusammen. Gute Einblicke in Strategie und Unternehmensziele.

Contra

Entweder zu viel oder zu wenig Arbeit. Kaum Aufstiegsmöglichkeit. Zu viele sinnlose Meetings.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Unic GmbH Deutschland
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Arbeitskollegin, lieber Arbeitskollege, Vielen Dank für die Zeit, die du dir genommen hast, ein so ausführliches Feedback zu geben, in welchem Du viele Aspekte beleuchtest. Deine Äusserungen stimmen mich jedoch auch traurig und nachdenklich. Persönlich erlebe ich einige von dir erwähnte Punkte ganz anders. Du nennst in deiner Bewertung verschiedene Punkte, die für mich schwierig einzuordnen sind. Lass mich einige Aspekte herausgreifen: „(Fach-)Karriere / Entwicklungsmöglichkeiten“ Ich erachte die persönlichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten in einer agilen Organisation als sehr vielversprechend: Wir haben es selber in der Hand, welche Schwerpunkte wir in punkto Aus- & Weiterbildung setzen und in welche Kompetenzbereiche wir dank dem durchlässigen Rollenmodel eintauchen möchten. Unser Fachkarrieremodell zeigt systematische Entwicklungsperspektiven bezüglich Fach-, Methoden-, Sozial- sowie Führungskompetenzen auf und ermöglicht damit kontinuierliche Karrierepfade vom Junior, Professional über den Senior bis zum Experten. Eine solide und gute Ausbildung sowie gezielte Weiterbildungen sind aus unserer Sicht der Schlüssel zum Erfolg und ein wichtiger Aspekt im regelmässigen Austausch mit dem Fachbetreuer oder persönlichen Mentor. Prozessual findet einmal im Jahr der Gehalts- und Beförderungsprozess statt. Letzterer referenziert auf die Fachkarriere, bei welcher jede Rolle mit Kompetenzen sowie Indiaktoren beschrieben ist und jederzeit jeder Person bei Unic zur Verfügung steht. Ergänzend dazu steht jedem Fachbetreuungsbereich ein Ausbildungsbudget zur Verfügung, welches individuell verplant werden soll. Zusätzlich bieten wir verschiedene interne sowie externe Trainings im Rahmen unserer UnicVersity. „Chancen der Selbstorganisation (Holacracy)“ Ich bin überzeugt, dass wir mit der Einführung von Holacracy alle gemeinsam ein flexibles Organisationsystem geschaffen haben, das weg von Politik, Eskalation und klassischem Top-Down-Management zu mehr Selbstverantwortung führt. Wir alle können die Organisation verändern und gehen vom Menschenbild aus, dass jede Person selbst beurteilen kann, was gut und richtig für die jeweilige Rolle ist. Holacracy gibt jeder sowie jedem von uns mehr Autonomie und mehr Verantwortung. Damit schaffen wir neue Schnittstellen und Synergien, jenseits von klassischen hierarchischen Strukturen. Damit umzugehen und diese Freiheiten nachhaltig erfolgreich einzusetzen, müssen wir alle noch weiter vertiefen. Jede Person ist in dieser Entwicklung auch ganz persönlich gefordert, ihre Rolle im Sinne der Organisation auszufüllen. Aus meiner persönlichen Wahrnehmung haben mit Holocracy der Gestaltungsraum und die Freiheitsgrade zugenommen. Jeder einzelne kann selbständig und unkompliziert Lösungen initiieren auch ausserhalb der gängigen Holacracy-Formate. „Fluktuation“ Auch aus meiner Sicht ist jeder Austritt schmerzhaft und die Fluktuation gefühlt immer zu hoch. Doch ist es mir bewusst, dass die Fluktuation durch verschiedene interne und externe Faktoren wie Charakteristiken des Dienstleistungs- und Agenturgeschäfts, persönliche Entwicklungspfade der Mitarbeitenden oder auch interne Organisationsstrukturen geprägt ist. Umso grösser ist die Freude, dass wir immer wieder ehemalige Unic-Mitarbeitende nach “Wanderjahren“ wieder bei uns begrüssen dürfen. „Führung / Management in Holacracy“ Holacracy kennt keine personifizierten Hierarchien, doch ist es nach wie vor ein hierarchisches System von Kreisen und Rollen. Es gibt Rollen, welche durchaus grössere Verantwortung wahrnehmen als andere. Auch die ehemaligen disziplinarischen Führungskräfte lernen durch diese Veränderung mit der neuen Art der Rollenverteilung umzugehen. Die ersten Schritte haben wir hierzu gemacht, doch sind wir uns bewusst, dass uns der Change noch einige Zeit beschäftigen wird und auch die ehemaligen Vorgesetzten sich weiterhin auf einer Lernreise befinden. Bitte melde dich bei mir, damit wir die von dir angesprochenen Themen gemeinsam besprechen und ich deine Punkte besser verstehen, einordnen und aufnehmen kann. Mir liegt viel daran, dass wir deine persönliche Arbeitssituation klären und sowohl für dich als auch für Unic verbessern können. Lass uns gemeinsam daran arbeiten.

Nadine Schlegel
Human Resources
Unic AG


Bewertungsdurchschnitte

  • 19 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (14)
    73.684210526316%
    Gut (4)
    21.052631578947%
    Befriedigend (1)
    5.2631578947368%
    Genügend (0)
    0%
    4,21
  • 11 Bewerber sagen

    Sehr gut (11)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,78
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,35

kununu Scores im Vergleich

Unic GmbH Deutschland
4,42
32 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (IT)
3,78
218.141 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.808.000 Bewertungen