Navigation überspringen?
  
Dr. Maria WindhagerDr. Maria WindhagerDr. Maria WindhagerDr. Maria WindhagerDr. Maria WindhagerDr. Maria Windhager
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

3,07
  • 02.07.2012

Nervliche Höchstbelastung

Firma Dr. Maria Windhager
Stadt Wien
Jobstatus Ex-Job seit 2012
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Recht / Steuern

Verbesserungsvorschläge

  • Ein Mindestmaß an Höflichkeit und Respekt für die zumeist sehr engagierten Mitarbeiter! 

Pro

Die Kanzlei bearbeitet besonders interessante Medienrechtsfälle. Meistens mit großem Erfolg. Für politisch interessierte Menschen ist die Materie sehr spannend.

Contra

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr, sehr schwierig... Aus diesem Grund bleiben die meisten Mitarbeiter nicht lange dort, vor allem dann nicht, wenn sie fachlich gut und engagiert sind.

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.343.000 Bewertungen

Dr. Maria Windhager
2,84
kununu Durchschnitt
3,13

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Rechtsberatung  auf Basis von 4.701 Bewertungen

Dr. Maria Windhager
2,84
Durchschnitt Rechtsberatung
3,02

Bewerbungsbewertungen

Firma Dr. Maria Windhager
Stadt Wien
Beworben für Position Konzipient
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis Absage

Kommentar

Das Gespräch war an sich freundlich, jedoch wurde ich sehr bald zu meiner politischen Einstellung gefragt, welche ich dann auch offen gelegt habe. Es wurde mir mitgeteilt, dass die Kanzlei nicht ausschließlich, aber auch eine bestimmte Partei und einen bestimmten Verlag vertrett. Ich konnte, da ich kein Parteibuch vorlegen konnte, nur versichern, dass ich damit kein Problem haben würde und auch nicht eine politische Meinung vertrete bzw Partei unterstütze die mit der durch die Kanzlei vertretenen Partei unvereinbar ist. Die Absage kam wie erwartet. Die Begründung war, dass ich mich bei ihnen voraussichtlich nicht 100% wohlfühlen würde. Meines Erachtens wurde ich nicht wegen mangelnder Qualifikation abgelehnt, sondern aufgrund meiner politischen bzw. fehlenden politischen Einstellung abgelehnt.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen